Meydan 2015

Wie versprochen schnell einige Anmerkungen zu Meydan. Notorisch schwer einzuschätzen, wegen der diversen Klimaaspekte der Anreiser, dem neuen Sandgeläuf, und der absoluten Klasse der Teilnehmer. Bis auf die drei letzten Rennen der Karte ein buntes Würfelspiel, also lasse ich die Finger davon. Der von Baffert könnte im Sprint auf Sand gut möglich sein, aber wer kann den richtig einschätzen? Secret Circle ist der Name, Rich Tapestry der andere, den ich mir vorstellen kann.

 

Dubai Turf, Gras, 1.800 Meter

 

Nach Klasse reichen die Irish Champions Stakes immer, zumal, wenn gegen Australia gewonnen. Dazu Ryan Moore im Sattel, so daß der logische Favorit The Grey Gatsby ist. Nach Klasse das zu schlagende Pferd.

 

Sheema Classic, Gras, 2.400 Meter

 

Eigentlich hat mich Designs On Rome trotz seines behämmerten Namens sehr in Sha Tin beeindruckt, aber es geht 400 Meter weiter heute, und das sind am Ende von 2.000 Metern noch viele mehr. Die beiden anderen, die ich gut finde, sind natürlich Flintshire, und dazu Main Sequence. Am Ende Main Sequence, weil er in Santa Anita in brillianter Zeit und bei gleichen Gewichten kurz vor Flintshire war. Und einfach so aus Daffke.

 

Dubai World Cup, Sand, 2.000 Meter

 

Ich finde das ein sehr schwer zu handicapendes Rennen. Man betrachtet die beiden Amerikaner, Lea und California Chrome, und dann denkt man, kein Problem, aber je länger ich versuche, die beiden einzuschätzen, desto mehr verschwimmt das Bild. Am Ende steht die Frage nach der absoluten Klasse der beiden, und die ist mangels echter Vergleiche ganz schwer zu beantworten. Main Sequence ein Rennen vorher hat Flintshire schon mal getroffen, die beiden hier sind nur gegen ihresgleichen gelaufen. Da finde ich California Chrome etwas besser, optisch, und über Shared Belief gerechnet auch vom Papier, denn der ist wohl der beste Ältere in Amerika. Also, was tun? Ganz einfach, Christophe Soumillon vertrauen und der Form von Epiphaneia aus dem Japan Cup. Das ist für mich die beste Form im Feld, und das harte Gras in Japan ist vielleicht gar nicht so weit vom Sand in Meydan entfernt.

 

Hals&Bein


Nun liegt das große Spektakel hinter den interessierten Zusehern, und das Ergebnis des World Cups erscheint mir milde ausgedrückt bizarr. Keiner der Godolphin Starter gewinnt, nur der nach Vorleistung schlechtere der beiden Teilnehmer des Herrschers das Hauptrennen der Karte. Ein 8jähriger Wallach, der in Europa mit Ach und Krach Gruppe 3 kann. Wenn alles paßt und stimmt. William Buick war angenehm überrascht, von Suroor dem Polizisten und dem Ruler ist nicht bekannt, ob sie auch so überrascht waren. Letztlich sind solche Rennen unkalkulierbar für den Wetter, und das geht jetzt schon eine Weile so. Bizzar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 288
  • #1

    Gute (Samstag, 28 März 2015 13:01)

    Analyse.

  • #2

    di (Samstag, 28 März 2015 13:45)

    gut, man kann auch von hinten auf dem sand gewinnen. immerhin, ein kleiner hinweis.

  • #3

    nett, (Samstag, 28 März 2015 14:57)

    wie der kleine scheich hinter den größeren scheichs routiniert den fühhring beschritt. von kopf bis fuß ein princly machtmensch.

  • #4

    der Blogger (Samstag, 28 März 2015 18:14)

    war schon mal besser mit der Analyse.

  • #5

    danach (Samstag, 28 März 2015 21:37)

    ist man immer schlauer

  • #6

    Sweet Home Alabama (Sonntag, 29 März 2015 00:38)

    einfach Geil:-)

  • #7

    Düsseldorf (Sonntag, 29 März 2015 08:50)

    Düsseldorf 2x Agl.II. 8 Starter, 7 Starter. Das ist die Realität. 8 Rennen. 1x6 Starter, 3x7 Starter, 1x8 Starter, 1x9 Starter. Alles ohne Nichtstarter.

  • #8

    1 Mio. Dollar (Sonntag, 29 März 2015 09:05)

    Brown Panther. Shirocco dürfte sich wohl durch ihn weitervererben.

  • #9

    Well remarked: (Sonntag, 29 März 2015 09:35)

    ".....that Prince Bishop can only be seen as having recorded considerable and unexpected improvement on the night."

    gute doctoren haben sie da drunten in der wüstenei, das ist ja weltweit anerkannt. alles tiptop auf der höhe der zeit und kunst, da kennt der ruler keine defizite in ausstattung und motivation. und letztlich alles eine frage des guten willens und der kooperation resp. kollaboration. da greift ein rädchen ins andere, das läuft alles wie geschmiert, denn wer gut schmiert, der gut lauft.

  • #10

    5 Nichtstarter (Sonntag, 29 März 2015 11:34)

    in Düsseldorf.Frage mich allen ernstes ob das mit Niederrad nur Show ist.

  • #11

    4 nichtstarter in düsseldorf. (Sonntag, 29 März 2015 12:11)

    immer motzen, aber selbst zum nichtstarter zählen zu dumm.

  • #12

    Du Pfeife (Sonntag, 29 März 2015 13:41)

    um 11:34 wurden vom Direktorium 5 NS angegeben.
    Da war Mannheim noch nicht aufgeführt.

  • #13

    Düsseldorf 1R (Sonntag, 29 März 2015 13:49)

    vom Namen:

    Attitude

  • #14

    2R DÜS (Sonntag, 29 März 2015 13:58)

    vom Namen:

    Takeda Shingen

  • #15

    Rennkommentator DÜS (Sonntag, 29 März 2015 13:59)

    Eine der angenehmeren Stimmen

  • #16

    Ein Stimmwunder (Sonntag, 29 März 2015 14:17)

    bei genauerem Hinhören.

  • #17

    Heute Rennen in Düsseldorf (Sonntag, 29 März 2015 14:41)

    Der Kommentator darf auch mal komplett danebenliegen. Hauptsache angenehme Stimme, weil jeder selbst sehen kann, wie, wo, seine Pferde sich platzieren.

  • #18

    5R Auteuil (Sonntag, 29 März 2015 14:49)

    Kilcooley reist aus GB an.

  • #19

    7R Auteuil (Sonntag, 29 März 2015 14:53)

    Vanilla Crush

    schöner Name...aber Favorit

  • #20

    sicherheits tip (Sonntag, 29 März 2015 16:08)

    ein dringender aufruf an den fahrer des skoda cabriolets mit dem amtlichen kennzeichen d wie düsseldorf hk wie heidekreis 1799 kommen sie bitte umgehend zu ihrem fahrzeug. sie haben das verdeck offen gelassen!

  • #21

    Das Grauen (Sonntag, 29 März 2015 16:17)

    hat einen Namen:

    Preis der Haaner Felsenquelle

    furchtbar dieses Rennen, vom Start bis ins Ziel ganz furchtbar.

  • #22

    wer ist dieser (Sonntag, 29 März 2015 16:40)

    rennkommentator?

  • #23

    Wie ist dieser Rennkommentator? (Sonntag, 29 März 2015 19:49)

    Besser als Krischbin.

  • #24

    jeder ist besser (Sonntag, 29 März 2015 20:33)

    als Krischbin, dass ist wirklich keine Kunst

  • #25

    - STOP PRESS - STOP PRESS - STOP PRESS (Sonntag, 29 März 2015 23:08)

    Mutter des World Cup Siegers PRINCE BISHOP wurde kurz vor dem World Cup von SEA THE MOON (Bekannt als Mooni) verschleppt.

    Der Täter stammt aus der Uckermark und spricht mit starkem Dialekt! Er ist in jüngster Vergangenheit wiederholt aufgefallen und wurde mit unterschiedlichsten Damen gesichtet.

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo in Newmarket oder jede Polizeidienststelle entgegen.

  • #26

    Gestern (Montag, 30 März 2015 08:17)

    Vanilla Crush, Takeda Shingen...zwei schöne, zwei sehr spezielle Namen, die dann auch recht überzeugend siegten, so wie damals Drosselmeyer in USA. Drosselmeyer der richtige Name für den US-Galopp.
    Zahlte damals 140 oder 180, als er von Big Brother angesagt worden war.

  • #27

    Hier (Montag, 30 März 2015 08:18)

    angesagt worden war.

  • #28

    Frau Arnold (Montag, 30 März 2015 09:04)

    hatte damals auch auf Drosselmeyer gewettet.

    Bei Drosselmeyer kamen sie sich dann wieder sehr nahe.

  • #29

    kassandro (Montag, 30 März 2015 12:02)

    Kehren wir von den Pleite-Tipps zu den Pleite-Griechen zurück.
    1. Teil
    In dieser Angelegenheit fordert ausgerechnet der dem Zeitgeist stets so ergebene layman "Insolvenz und Neuanfang mit eigener Währung." für Griechenland. Die AfD fordert dies, Hans-Werner Sinn fordern dies und auch ich habe dies stets gefordert und das schon lange bevor dem Schuldenschnitt. Im Gegensatz zu Tsipras & Co und mittlerweile der ganzen Linken sind sie sich aber wohl nicht im klaren darüber, was "Insolvenz und Neuanfang mit eigener Währung." eigentlich bedeutet. Anfang 2002 hatten wir in Argentinien, das eine wesentlich substanzstärkere Wirtschaft besitzt als Griechenland, eine deutlich kleinere Staatspleite. Argentinien hatte von 1992 bis Anfang 2002 einen 1:1 Wechselkurs vom Peso zum Dollar. De facto hatte Argentinien in dieser Zeit also den Dollar als Zahlungsmittel, genau wie Griechenland seit weit über einen Jahrzehnt den Euro, denn man muß bei Griechenland auch die Jahre hinzuzählen, wo klar war, daß Griechenland den Euro bekommen würde. In beiden Fällen wirkte sich das zunächst sehr positiv aus. Die Inflation verschwandt und der Wohlstand stieg stark an, weil jede Menge Geld aus dem Ausland in Form von Staats- und Privatverschuldung ins Land floß. Die unangemessenen Lohnsteigerungen machten das Land immer wettbewerbsunfähiger und die ganze Wirtschaft richtete sich mehr und mehr auf die Befriedigung des Konsums der Bevölkerung aus, ein Konsum auch auf einem viel höherem Niveau, also mit Mercedes, BMW, LVMH und Gucci. Charakteristisch für beide Länder ist auch eine gewaltige Aufblähung des öffentlichen Dienstes. Genau in diesen Bereich floß zunächst die enorme Staatsverschuldung und sickerte von dort auch in die Wirtschaftsbereiche, in denen das faule Beamtenpack das Geld ausgab. In Griechenland profitierten auch die Rentner durch eine 13 Monatsrente., die es bei uns exklusiv nur für Beamte gibt. Auf diese Art und Weise entfaltete das aus dem Ausland durch Staatsverschuldung zugeflossene Geld eine Multiplikatorwirkung und die Wirtschaft boomte. Fast alle profitierten davon, am meisten natürlich die, die ganz oben auf der Trickle Down Pyramide standen. Irgendwann brach dann dieses schöne Kartenhaus des Lebens auf Pump zusammen. Argentinien mußte das Currency Board, also die 1:1 Bindung an den Dollar aufgeben. Die Auslandsschulden in harter Währung blieben aber und Argentinien konnte diese nicht mehr bedienen. Im Gegensatz zu früheren südamerikanischen Staatspleiten wurden dieses mal nicht nur die Banken sondern auch Privatanleger hart gerupft, insbesondere waren verloren viele Kleinanleger aus Italien aber auch aus Deutschland Milliarden. Es gibt noch heute ein Forum, wo sich diese darüber ausweinen. Mittlerweile ist der Peso von 1$ auf 0,11$ gefallen. Der Lebensstandart in Argentinien ist dramatisch gefallen. Im Vergleich zum benachbarten Chile ist Argentinien heute ein bettelarmes Land. Bis heute ist es von den internationalen Kapitalmärkten abgeschnitten, Ja es muß ganz langsam einen kleinen Teil der alten Schulden zurückzahlen. Dieses Zurückzahlen alter Schulden verschärft natürlich den Wohlstandsabbau.

  • #30

    kassandro (Montag, 30 März 2015 12:03)

    2. Teil
    Griechenland ist ebenfalls bis auf weiteres von Kapitalmärkten ausgeschlossen, zahlt jedoch keine Schulden zurück sondern fügt mit Hilfe der diversen Rettungsfonds und der EZB laufend neue Schulden den alten hinzu. Das ist der fundamentale Unterschied zu Argentinien. Tsipras fordert aber im Gegensatz zur Vorgängerregierung noch mehr Geldzufluß von den anderen Eurostaaten, damit der erschwindelte Wohlstand aufrecht erhalten werden. Entlassene Beamtentaugenichtse werden wieder eingestellt und auch die 13 Monatsrente soll wieder kommen. Zahlen sollen dies die anderen Euro-Staaten. Genau darum geht es, und nicht um die Rettung irgendwelcher Banken. Die sind in Griechenland längst nicht mehr engagiert. De facto sind nur noch die Steuerzahler anderer Länder Griechenlands Gläubiger. Darunter sind Länder wie die Slowakei und die baltischen Staaten, deren Lebensstandart auch jetzt noch deutlich unter dem griechischen liegt. Die Forderung von Tsipras &Co ist nichts anderes als Hartz 4 auf Staatsebene. Ohne massive Kapitalzufuhr aus dem Ausland muß es Griechenland noch viel schlechter als Argentinien gehen. Es muß zum Armenhaus Europas werden und das völlig zu Recht. Ohne diese Kapitalzufuhr entsteht ein negativer Trickle Down Effekt. Da die auch in Griechenland vorhandene Realwirtschaft sich auf die Befriedigung gehobener Bedürfnisse eingestellt hat, die sich das Land dann nicht mehr leisten kann, wird auch diese hart getroffen werden. Griechenland wird sich ohne fremde Hilfe nicht einmal mehr ernähren können, was es vor dem Euro - auf niedrigem Niveau - durchaus konnte. Griechenland muß nach dem größten Schwindel der Wirtschaftsgeschichte ärmer als vorher werden. Hier muß ein Exempel statuiert werden, damit sich so etwas nicht so schnell wiederholt.

    Was den Schuldenschnitt von 2010 angeht, so hätten sie nur etwas googlen müssen, lieber layman: http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/griechenland-anleihen-privatanleger-zahlen-drauf/6308654.html
    Laut Wirschaftswoche mußten die Kreditversicherer pro 1000€ griechischer Schulden 785€ zahlen. Die privaten Gläubiger verloren also im Durchschnitt 78,5%, also ziemlich genau die 80% von denen ich gesprochen habe.

  • #31

    gibt es keine friseure (Montag, 30 März 2015 12:24)

    im harz?

  • #32

    Bachus (Montag, 30 März 2015 15:50)

    Argentinischer Wein ist oft ein guter Tropfen, besonders aus der Malbec Traube. Dazu ein gescheites Grillzeug, z.B. Hochrippe langsam am Spieß gesotten. Im Harz trinkt dazu Schierker Feuerstein und Buttermilch.

  • #33

    Alexander Lukullus (Montag, 30 März 2015 16:37)

    Griechischer Wein ist auch oft gut, aber natürlich durch gewisse Sängerbarden und besinnungslose Trinker in Verruf, und zwar insofern zu Recht. Andererseits, wenn man sagen wir mal auf Kreta direkt am Wasser unter Pergolen Tintenfische und andere Mollusken und Krustentiere ißt, dann macht sich ein halber Liter eiskalter Retsina sehr erfrischend. In diesen Tavernen geht es durch den Eingang und durch die Plastikstrippen, und gleich rechts oder links steht der große Kühlschrank mit dutzenden Flaschen um und bei null Grad. Her damit!

  • #34

    Irgendwann (Montag, 30 März 2015 16:54)

    ist alles gegessen.

  • #35

    Warum Prince Bishops (Montag, 30 März 2015 17:05)

    Sieg so seine Richtigkeit hat, kann man in der Racingpost sehr schön nachlesen (world class). Aber Hauptsache, erstmal die Leute verdächtigt...

  • #36

    die frage nach dem kommentator (Montag, 30 März 2015 17:06)

    blieb unbeantwortet. scheinen doch nur maulhelden und keine experten hier zu agieren.

  • #37

    über gute (Montag, 30 März 2015 17:41)

    griechische Tropfen lese ich lieber als über Griechen, die am Tropf hängen. man sollte dem Harzer Roller (radelt er schon oder strampelt er noch?) empfehlen, sein griechisches Poesiealbum beim Friseur feilzubieten.

  • #38

    Vanilla crush (Montag, 30 März 2015 18:17)

    crush zerdrücken zerquetschen schroten Gedränge Andrang Gewühl crush-resistant knautschfest knitterfrei
    vanilla durchschnittlich nullachtfuffzehn plain vanilla ganz einfach Tahitian vanilla echte Vanille

  • #39

    #36 war das nicht (Montag, 30 März 2015 21:25)

    der Baluschke ?

  • #40

    kassandro (Montag, 30 März 2015 21:29)

    Bitte um Übermittlung der Wasserstände und Tauchtiefen von Ilse und Bode !

  • #41

    59 Jockeys (Montag, 30 März 2015 22:04)

    Die Besucher, die wegen des Schlosses und seines Parks, des Pferdemuseums und des Waldes nach Chantilly kommen, machen die Stadt zu einem der wichtigsten Tourismuszentren nördlich von Paris...

    In Chantilly selbst lebten 2008 59 Jockeys, davon 23 Frauen. In den Nachbargemeinden lebten 109 weitere Jockeys.

  • #42

    Gibt es keine aktuellen (Montag, 30 März 2015 22:19)

    Zahlen ? 2008 liegt doch schon recht weit zurück.

  • #43

    Futtsch (Dienstag, 31 März 2015 08:20)

    Galopprennen ohne Jockeys undenkbar. Man stelle sich vor, Fleisch Klopse wie ein Rainer Calmund. Nicht, dass die ganze Statik nicht mehr stimmen würde, aber jegliche Ästhetik wäre futsch.

  • #44

    Mein Spartipp von der Insel (Dienstag, 31 März 2015 08:24)

    Einmal durch den Blätterwald spaziert,
    dann zwei mal mit den Händen durch die
    Haare (soweit noch vorhanden), schwupps
    ist das jugendliche Braun wieder restauriert
    und man startet gleich 10 Jahre jünger in den Tag.
    Dazu braucht es keine Walpurgisnacht auf dem Brocken.

    Bitte waschen Sie also Druckerschwärze keinesfall
    achtlos ab. Lassen Sie ihren Butler auch nicht die Zeitung bügeln.

  • #45

    spion (Dienstag, 31 März 2015 08:55)

    warum Prince Bishops Sieg verdächtig ist, kann man bestimmt nicht in der RP nachlesen, sondern höchstens in der Kommentarabteilung, die aber zu gemacht wurde, nachdem es für den Ruler nach dem erwiesenen Doping zu und zu bunt wurde. Es paßt auch gut die Donation des Nachfolgers, das macht sich in Arabeien mittlerweile gut, wenn was gespendet wird. Eine instrumentierte Kampagne. Na ja, lasse machen. Ist ja ihre eigene Kohle, die sie da freigiebig aus dem Staatsvermögen entnehmen und umsortieren.

  • #46

    Für und Wider (Mittwoch, 01 April 2015 08:18)

    Selektive Wahrnehmung. Des Gehirns. Im großen und ganzen funktioniert sie noch. Lateran Accord wurde letzten Freitag in Fontainebleau von Hickst selbst auf das Geläuf geführt...Er und Jockey gerierten sich so, dass sie die Sache sehr ernst nehmen. Rechnungsmäßig stand das Pferd klar heraus, so dass sich dann die Entscheidungsabläufe des für und wider

    wie von selbst

    abzulaufen schienen.

  • #47

    Wie komme ich auf (Mittwoch, 01 April 2015 08:27)

    sich?

  • #48

    Der aktuelle Film von Claudia Schiffer produziert: (Mittwoch, 01 April 2015 10:51)

    Kingsman – The Secret Service

    Harry Hart alias Galahad ist Geheimagent bei den Kingsmen, einem nicht staatlichen Geheimdienst, dessen erklärte Aufgabe es ist, im Verborgenen für die Sicherheit der Welt zu sorgen. Als der Agent Lancelot getötet wird, schlägt Hart Gary „Eggsy“ Unwin, einen hochintelligenten, aber vom rechten Weg abgekommenen Teenager aus den Londoner Slums, dessen Vater ihm einst das Leben gerettet hat, zum Nachfolger Lancelots vor. Eggsy muss um sein Leben kämpfen, um sich gegen die von den anderen Kingsmen vorgeschlagene Elite Englands zu behaupten und sich Respekt zu verschaffen. Doch seine Ausbildung als Gentleman und als Geheimagent wird auf die Probe gestellt, als der Milliardär Valentine ein globales Komplott plant und zur Rettung der Erde bereit ist, über mehr als nur ein paar Leichen zu gehen.

    Absolute Fimempfehlung* vom Propheten, der bereits den Oscar
    für Eddie Redmayne im Di-Blog hier klugscheißerte.
    * bereits 2x geschaut (Auch Hundefreunde und Freunde von Rückwärtsverfolgungsfahrten werden lang kommen)

  • #49

    Rumstich trumpft auf (Mittwoch, 01 April 2015 14:06)

    Dummerweise kann der Bürgerpark erst gebaut werden, wenn die Finanzierung gesichert ist - und derzeit stehen nach den mir bekannten Informationen für diesen Park KEINE Mittel zur Verfügung!! Aber das erzählen die Lügenbolde im Frankfurter Römer natürlich nicht!

    v. Blücher

  • #50

    L.Ügenbold (Mittwoch, 01 April 2015 14:39)

    Dummerweise kann die Rennbahn erst dann subventioniert werden, wenn die Finanzierung gesichert ist - und derzeit stehen nach den mir bekannten Informationen für diese Rennbahn KEINE Mittel zur Verfügung!! Aber das erzählen die Lügenbolde aus dem Forum natürlich nicht!

  • #51

    Lügenbolde (Mittwoch, 01 April 2015 16:47)

    Lügenpresse alles ist möglich.

  • #52

    Galopp (Donnerstag, 02 April 2015 08:26)

    Eine Ehe, in der nur Harmonie herrscht, ist meiner Ansicht nach noch keine Ehe. Es muss dieser Konflikt und diese Tortur zweier Wesen hinzukommen...

  • #53

    5R Maisons-Laffitte Nightflower (Donnerstag, 02 April 2015 08:49)

    Palang, die am 12.10 knapp vor ihr war, später Zweite in einem Gruppe1 in St.Cloud, die Dritte, die am 12.10. zwei Längen hinter ihr war, später Gruppesiegerin in Krefeld.

    Mal gucken...

  • #54

    I survived my Frau (Donnerstag, 02 April 2015 09:25)

    this morning.

  • #55

    But i am afraid of (Donnerstag, 02 April 2015 09:26)

    Frohe Oktern. (Dont forget)

  • #56

    Was kostet Kreta ? (Donnerstag, 02 April 2015 11:27)

    Sollte Griechenland Kreta verkaufen,
    oder sollen wir es uns einfach nehmen,
    um quitt zu sein ?

    Das frage ich mich nach der ausgiebigen Lektüre
    des aktuellen Kassandro-Krimis ?

    Ah, ich weiß: Wir machen es zeitgeistig:

    Wir nehmen Kreta ins Pfandhaus.

    Mit diesem Kniff könnten wir weiter bezahlen und es
    könnte weiterhin so bleiben wie es ist. Und bis dahin
    könnten die Griechen ja mal anfangen nach Öl zu bohren
    oder nach Gold zu graben.

  • #57

    Galopperforum (Donnerstag, 02 April 2015 15:32)

    General Error
    Please contact an administrator if this problem persists.

  • #58

    Özbeck (Donnerstag, 02 April 2015 16:22)

    hat das Kabel durchgebissen.

  • #59

    #53 Mal gucken... (Donnerstag, 02 April 2015 16:34)

    Mal unter die Pferde gucken, dann hättest du gesehen, dass Palang und auch der Dritte des erwähnten Rennens Hengste sind.

  • #60

    was ist denn (Donnerstag, 02 April 2015 17:09)

    mit dem fromme- helene-forum los ?

  • #61

    ÖL....... (Donnerstag, 02 April 2015 18:16)

    Das wäre zum Beispiel eine Möglichkeit für die Griechen die Schulden zurück zu zahlen: endlich die sagenhaften Erdölvorräte, von denen man Kenntnis hat, zu fördern. Und Europa täte gut daran, darauf zu achten, dass diese Erdölvorräte nicht en passant an die USA oder Putin verhökert werden......

  • #62

    Man (Donnerstag, 02 April 2015 18:27)

    macht sich Sorgen, wenn man liest "General Error", scheint nix Gutes zu sein!

  • #63

    Zur Verkürzung der Zeit bis zur Wiederauferstehung: (Donnerstag, 02 April 2015 20:30)

    Auch guter Wein kommt in die Tüte

    21 gefüllte Weinkaraffen stehen auf dem Tisch, jede einzelne numeriert. Ohne Weinexperte zu sein läßt sich ein einziger Rosé ausmachen. Dazu werden Brot und Käse gereicht, zwei Kochtöpfe für Weinreste und eine Unzahl von Gläsern komplettieren das Ensemble. Eine Weinprobe der besonderen Art steht den etwa 30 Anwesenden bevor: an diesem Abend wird ausschließlich Wein aus dem Sortiment von Aldi-Nord durch die Kehlen der Gästen fließen.

    Alle zwei Wochen treffen sich die Weinenthusiasten in der Berliner Trendagentur "New Sign", um das zu testen, was bei vielen großen Weinkoryphäen wohl schon Kopfschmerzen beim Hinschauen verursachen würde: Discount-Weine vom Netto, Lidl, Penny oder Aldi. Hier hat kein Tropfen ein wildes Feuer und ist auch nicht pelzig im Abgang, "Runterschütter" ist ebenso als Bewertung akzeptiert wie "Gummibärchenextrakt".

    Der 30-jährige Christoph Clermont, einer der Initiatoren der Weinprobe, hält nicht viel von Wein-Expertokratie, für ihn ist das Zeitalter der Experten zu Ende. Jeder traue sich, eine eigene Meinung zu haben und auch zu vertreten, der eigene Geschmack stehe vor dem Anspruch auf Unfehlbarkeit.

    Excel statt Öchsle. Auf selbstentworfenen Bewertungsbögen macht jeder mit ständig wechselndem Gesichtsausdruck sein Kreuzchen in die zwei vorgegebenen Tabellen. Gut ist, was schmeckt, folglich kann jeder auf einer Skala von null (schmeckt mir nicht) bis neun (schmeckt mir) seine Meinung kundtun. Außerdem muss entschieden werden, ob der Wein eher als süß oder sauer einzustufen ist. Phillip ist der Überzeugung, mit Wein Nr. 20 einen Hasen beizen zu können und vermutet einen sadistischen Winzer, während Bettina in ihrem Testwein Nagellackentferner rausschmeckt. Nachdem sich jeder der 21 Weine angenommen hat und die Kochtöpfe bis an den Rand gefüllt sind, das überraschende Ergebnis: Gewinner bei den Weißweinen ist der Rebenschoppen im TetraPak, der für 1,49 Mark zu erwerben ist. Der allgemeine Tenor des Abends, der empirisch erhoben wird, beweist am Ende aber auch, dass Geschmäcker verschieden sind. Was dem einen wie Uhu im Mund klebt, klassifiziert der andere als leckeren Dessertwein. Fazit des Abends: Billig muss nicht schlecht bedeuten, Discountweine können oft mit den großen Namen mithalten.

    (Aus der Di-e Welt)

  • #64

    amelie (Donnerstag, 02 April 2015 21:23)

    Ich hoffe, dass der technische Admin das in den Griff bekommt. Ich weiss nicht an was es liegt.

  • #65

    kassandro (Donnerstag, 02 April 2015)

    Wenn die Leute nicht schon vorher gewußt hätten, daß ihnen ausschließlich ALDI-Tropfen vorgesetzt werden, hätte es keiner gewagt, da einen Nagellackentferner herauszuschmecken oder einen Essigfabrikanten als Urheber vermutet. Insofern kann so ein Test den "wahren" Kenner nicht erschüttern, denn für diesen gehören alle ALDI-Weine in den Tetrapak.

  • #66

    ich glaube Frau Arnold hat die Kiste wie (Donnerstag, 02 April 2015 22:09)

    damals kontrolliert vor die Wand gefahren.

  • #67

    Ich hab viele Weine vieler Preisklassen (Donnerstag, 02 April 2015 22:15)

    rauf und runter probiert.
    Der Aldi-Tetrapackwein ist ein vorzüglicher Allrounder.
    Schmeckt wie der Orangensaft von Aldi aus Konzentrat.
    Vielleicht im Erlenmeyerkolben komponiert ?
    Frag mich was die Fachleute dazu sagen.
    Macht auch sofort müde und geht nicht in den Kopf.
    Mich überzeugt vor allen Dingen die nahezu verletzungsgefahrfreie
    Öffnung via Plastikschraubverschluß.
    Hier geht Selbstschutz auf alle Fälle vor Qualität.
    Da bin ich ein ganz praktischer Mensch.

  • #68

    Um 22:55 Ist Carmen Nebel aus, (Donnerstag, 02 April 2015 22:26)

    spätestens dann möchte Manto wieder aufs Töpfchen.
    Pronto Amelie !

  • #69

    Amelie (Donnerstag, 02 April 2015 23:05)

    und Tetrapak:-)

  • #70

    um 22:26 (Donnerstag, 02 April 2015 23:07)

    findet manto kein töpfchen mehr.der taumelt dann nur noch.

  • #71

    Dr. Parlo wird den Frühjahrsputz (Donnerstag, 02 April 2015 23:23)

    vorziehen, beginnend heute nacht.

  • #72

    kassandro (Freitag, 03 April 2015 08:15)

    Da läuft wohl seit einiger Zeit eine DoS-Attacke auf das Forum. Vielleicht die Jungs von PETA? Bei Freie-Welt.de, das ich als Blog-Aggregator der AfD bezeichnen würde, gehört so etwas schon zur Normalität.

  • #73

    Bitte um Übermittlung der (Freitag, 03 April 2015 09:06)

    Tauchtiefen von Bode und Ilse aus dem Harz !

  • #74

    kassandro, das ist (Freitag, 03 April 2015 09:10)

    aber sicher nur so weil ihre wertvollen beiträge peta ein dorn im auge sind. was nehmen sie eigentlich für pillen?

  • #75

    Bode und Ilse (Freitag, 03 April 2015 09:15)

    sind Nichtschwimmer. Auf keinen Fall werden die Beiden tauchen.

  • #76

    Frohe Oktern an der Okertalsperre (Freitag, 03 April 2015 09:31)

    Fisch gibts da unten keinen.
    Ab und zu so kleine Finger große Glasnudeln vielleicht.
    Ist auch bekannt als Elephantenfriedhof für Taucher.
    Denke Bode und Ilse werden vom Torfhaus den Goethepfad
    nehmen.

  • #77

    Der Tinsdalblog (Freitag, 03 April 2015 09:38)

    Das kurze morgendliche Intermezzo. Etwas ab. Von den täglichen Horror Meldungen.

  • #78

    Ein (Freitag, 03 April 2015 09:39)

    Social Media.

  • #79

    Oder (Freitag, 03 April 2015 09:40)

    Social Medium?

  • #80

    P.M.U. (Freitag, 03 April 2015 10:49)

    bietet Bremen an.

  • #81

    Bremen 4R (Freitag, 03 April 2015 11:04)

    Savelletri v. Cape Cross-Elopa Stall Gamshof

    Stall Gamshof: Derbysieg 1966: Ilix

    Elopa 2007 filly by Dalakhani...sold for 300.000gns to Darley

  • #82

    Elopa (Freitag, 03 April 2015 11:07)

    wie Epalo von Evening Kiss.

  • #83

    Savelletri (Freitag, 03 April 2015 11:18)

    sollte doch für die - 2 sur 4 - Wette reichen.

  • #84

    4R Bremen 2 sur 4 (Freitag, 03 April 2015 11:40)

    4 - 1,2,3,5,6 jeweils 30 Euro
    4 - 8 mit 5 Euro
    4 - 9,10,11 jeweils 3 Euro

    macht 164 Euro

  • #85

    susanna santesson verstorben. (Freitag, 03 April 2015 11:44)

    die fegentri verliert eine persönlichkeit, die weltweit für den amateurrennsport aktiv war.

  • #86

    was für ein renntag in lingfield: (Freitag, 03 April 2015 12:27)

    7 rennen a 150.000 gpb.

  • #87

    ein Lächeln (Freitag, 03 April 2015 12:48)

    für Susanna.

  • #88

    Wo (Freitag, 03 April 2015 13:45)

    war Nummer 4?
    So kann man auch Geld verbrennen.

  • #89

    @85 r.i.p. susanna santesson (Freitag, 03 April 2015 14:14)

    war nicht nur für den Amateurrennsport aktiv, vielmehr auch bei allen Lehrgängen für Berufsrennreiter, Trainer, Bes.tr. usw., zudem RL-Mitglied auf div. Bahnen. In vielen Rennsport-Belangen die NICHTS mit dem AR-Sport zu tun hatten wurde man seitens Tr./Jock.verband, BV wie DVR nicht selten an Fr. Santesson verwiesen, da sie in allen Galoppsportbereichen Bescheid wusste.
    Wird für Köln schwer, nochmal solch eine(n) Multitasker zu finden.

  • #90

    Hurra!Hurra! (Freitag, 03 April 2015 14:29)

    die Ammelie ist wieder da.

  • #91

    Etwas ab. Von den morgendlichen. Horrormeldungen. (Samstag, 04 April 2015 08:26)

    Vielleicht versuchen wir es mit einigen, schönen, Pferdenamen. Oder wir spekulieren schon mal auf Derby und den Arc. De Triomphe. Vielleicht ein schönes, kleines, überschaubares Gedicht. Oder etwas Philosophisches. Literarisches. Etwas, das die Malerei betrifft.

  • #92

    Der Dürer-Hase: (Samstag, 04 April 2015 09:02)

    Der Feldhase ist auf dem annähernd quadratischen Papier in der fallenden Blattdiagonale von links oben nach rechts unten in hockender Position dargestellt. Der Hase blickt, dieser Diagonale folgend, in den Raum außerhalb der Bildfläche. Daraus ergibt sich die Ansicht im Dreiviertelprofil. Der Kopf, die Löffel und die Brustpartie sind in Untersicht, die Rückendecke und die Hinterhand in Aufsicht dargestellt. Dadurch wird alles Wesentliche der Komplexität des Hasen gezeigt. Die Grundierung ist aquarelliert und reicht von Rehbraun über Graubraun bis zu gebrochenem Weiß. Auf diese Grundierung sind die rhythmisch strukturierten Haarlagen gesetzt. Sie sind jedoch weniger ornamental als etwa bei Dürers Selbstportrait von 1500. Die Zeichnung der Haare veranschaulicht die Felldehnung in der Hockstellung und ebenso die weiche, glänzende Haptik des Fells.

    Die Löffel sind zeichnerisch knapper ausgeführt. Der Pinselduktus ist kurz und knapp. Der am Bild linke Löffel ist nach hinten abgeknickt und dem Betrachter zugewendet. Zusammen mit dem ebenfalls dem Betrachter zugewandten Auge versinnbildlicht er die tierische Wahrnehmung.[4] Im Auge spiegelt sich ein Fensterkreuz. Der rechte Löffel ist – wie auch das Auge – vom Betrachter abgewandt. In den nicht sichtbaren Raum, in den dieses Auge blickt, fällt auch der Schatten des Hasen sowie die langen Vibrissen des Auges und des Äsers.

    Es ist keine Sitzfläche oder Umgebung dargestellt. Dennoch erweckt der Hase den Eindruck, als würde er für den Moment des Betrachtens stillsitzen:

    In der gekonnt inszenierten Ambivalenz zwischen statischer, schaubarer Präsenz und Bewegungs- und Fluchtlatenz liegt der überzeitliche Reiz dieses Blattes. [...] Nach jedem Blick ist verwunderlich, dass der Feldhase noch harrt.[4]

  • #93

    Der Dürer-Feldhase (Samstag, 04 April 2015 09:08)

    wurde 1502 gezeichnet.
    Hier mal ein Gruß an die Di-Blog Archivisten im Jahre 2515 !
    Vermutlich wird ein Enkel von von Blücher die Seite:
    Di-Blog-Pieces pflegen in seiner Datenbank und sie wird aufgewogen
    werden mit Gold oder Papier, wenn es dann noch welches gibt.

  • #94

    Dürer Feldhase (Samstag, 04 April 2015 12:27)

    something special

  • #95

    Ein (Samstag, 04 April 2015 12:51)

    dürrer Feldhase schmeckt nicht gut. Er soll stetes gut genährt sein. Dann ist er quasi die Taube des Feldes, wohingegen eine Taube der Hase der Lüfte ist. Geschmacklich. Kanikel sind lasch, Fasane bunt ohne kulinarischen Reiz. Man sollte dazu vollere Trauben aus Lidls Weintresor für die Dummen trinken.

  • #96

    was sind (Samstag, 04 April 2015 13:14)

    denn kanikel? zu viel aldi-plörre im kopf?

  • #97

    umgangssprachlich (Samstag, 04 April 2015 14:30)

    Karnickel - Dummkopf

    Kanikel - grosser Dummkopf

  • #98

    Für Netroyal (Samstag, 04 April 2015 17:51)

    gibt es kostenlos Aufstrich.

  • #99

    Tinsdalblog (Samstag, 04 April 2015 19:19)

    ein - mein - Vademecum im Internet

    vadere gehen
    mecum mit mir

    vade mecum geh mit mir...spiel mir das Lied vom Galopp

  • #100

    Habe nun ach, das Große Labertinum: (Samstag, 04 April 2015 20:11)

    Wadde Hadde Dudde Da

  • #101

    Nun aber das Große Osterhasen Rasen (Samstag, 04 April 2015 20:13)

    Finale.

    Alles auf die 2 !

  • #102

    Schade, Puschel to the limit, die 3, (Samstag, 04 April 2015 20:14)

    gewinnt zum zweiten mal.
    Herzlichen Glückwunsch !

  • #103

    Was war bloss mit dem (Samstag, 04 April 2015 20:22)

    Tietz heute in Mariedorf los ? Erst prügelt er auf seine Pferde ein und danach im Winnercircle auf die Rennleitung.

  • #104

    Meine Bayern (Samstag, 04 April 2015 20:32)

    Auswärtssieg:-)

  • #105

    von Blüchern (Samstag, 04 April 2015 20:41)

    früher wurde der Galopprennsport sehr wohl subventioniert und dadurch
    künstlich am Leben gehalten.Heute interessiert das keine Sau mehr.
    Vor allem wenn die Leute Ihr Geschreibsel lesen.

  • #106

    Dream (Samstag, 04 April 2015 21:01)

    http://www.telegraph.co.uk/culture/11508902/Dream-Alliance-how-a-horse-born-on-a-slag-heap-went-on-to-win-the-Welsh-Grand-National.html

    ein ganz wundervoller artikel zu einem wundervollen film

  • #107

    Spitze (Samstag, 04 April 2015 21:49)

    der Film.

  • #108

    Lacksumach - Im Ersten Weltkrieg (Sonntag, 05 April 2015 08:40)

    Ich hob tiefe Gräben aus, wie im Ersten Weltkrieg, um an die Wurzeln des Lacksumach heranzukommen. Es war ein aussichtsloses Unterfangen, weil die Wurzeln scheinbar endlos sind. Ich holzte immer etwas ab. Selbst wenn ich den Pfad hinunterging, um die Post zu holen, hatte ich ein Werkzeug dabei......und hackte unterwegs das überhängende Gestrüpp ab...sonst wäre der Pfad überwuchert.

  • #109

    Allen (Sonntag, 05 April 2015 08:56)

    ein schönes Osterfest

  • #110

    di (Sonntag, 05 April 2015 09:01)

    Ob Fair Mountain Derby Qualität hat, keine Ahnung. Er macht optisch nicht viel her, eher kleiner und sc hmächtiger als z.B. der von Schiergen, aber laufen konnte er ne Menge am Freitag in Bremen, wo er wenig Aufhebens mit der Konkurrenz machte und Start Ziel und immer schön gerade gewonnen hat. Vielleicht die Kondition, vielleicht aber auch die Qullität. Die Abstammung ist richtig, und der Trainer auch. Mehr als überlegen gewinnen geht nicht.

    Die Bahn war für Bremer Verhältnisse proppevoll, trotz sehr frühem Beginn. Das Wetter war wechselhaft, aprilmäßig, und just zum Hauptrennen fing es an zu regnen. Dafür konnte das Chilli con Carne wie so oft glänzen, obschon der Preis bei 4 € angelangt ist. Bremen ist ein Beispiel für die attraktiven Seiten des Sports, eine familliäre und bodenständige Angelegenheit, bei der der Sport im Vordergrund steht, und nicht der Sekt. Andrasch Starke war auch da, was der Sache sogar einen Hauch von internationaler Klasse verlieh, wie auch die Anwesenheit von Trainer Wöhler. Arc, King George, Melbourne Cup. Das ist die Liga, in der ansonsten auch gespielt wird. Um nur mal die jüngeren Daten zu nennen. Man ist sich dessen oft nicht bewußt, aber die Propheten gelten ja nicht zuhause, wie wir wissen. Dazu Fährhof, Brümmerhof, Trona, Kerbella, It's Gino, Durban Thunder, Wiesenpfad, Electric Beat. Die Nordeutsche Scholle ist eine gute Scholle im Hinblick auf Vollblüter, Mensch und Natur machen einen guten Job. Und auch Herr Linde hat mit Overdose was interessantes an Land gezogen. Hals&Bein!

  • #111

    Klasse statt Sekt, (Sonntag, 05 April 2015 09:18)

    bodenständig statt abgehoben, nachhaltig statt Zeitgeist. So soll es sein.
    Wie in #110 so schöne beschrieben.
    Hoffentlich bieten Hoppegarten und Köln nicht das glatte Gegenteil an, galoppierende Pferde als Pausenfüller.

  • #112

    di (Sonntag, 05 April 2015 09:20)

    Di weil in Amerika das Rennen zum Kentucky Derby fast gelaufen ist. es fehlt von den großen Namen noch American Pharoa, was ein bekloppter Name by the way, ansonsten ist alles wichtige im Sack. Der genannte wird im Arkansas Derby laufen, und gestern wurde das Wood Memorial in Aqueduct, die Bluegrass Stakes in Keeneland, und das Santa Anita Derby ebendort gelaufen. Das hat der haushohe Favorit Dortmund gegen leichte Gegner haushoch überlegen gewonnnen, und man kann sich gut vorstellen, daß dieses Ungetüm von Pferd auch in Louisville alle anderen einfach in den Boden stampft, just for the fun of it. Aber, man soll die beiden anderen Sieger von gestern nicht gering schätzen; Carpe Diem hat in Keeneland ebenfalls sehr überlegen gewonnen, aber Pletchers Derby Rekord ist notorisch schlecht, und Ergebnisse vom Kunstrasensand schwer einzuordnen. Sah beindruckend aus, das ist wahr. Das Wood Memorial wurde von Frosted gewonnen, einem Tapit Nachkommen, der den Scheichs gehört und von Kieran McLaughlin trainiert wird. Letzteres gefällt mir sehr, auch die unangestrengte Art, wie das Tier in der Geraden leicht und locker, ich möchte sagen leichtfüßig, nach Hause getrabt ist. Wow! Warten wir mal American Pharoa ab, und die Boxen Auslosung, dann kann man sich abschließend mit dem Thema beschäftigen. Bis jetzt macht der Jahrgang Spaß - innerhalb und eingedenk der US Regeln und Aspekte.

  • #113

    di (Sonntag, 05 April 2015 09:35)

    zum Beschluß der morgendlichen Anmerkungen noch was zum Thema Bremer Rennverein, Hoppegarten und Verwandtes. In Bremen machen engagierte Mitglieder das, was notwendig ist, um Rennen zu veranstalten. Man zahlt, und man räumt die Bude auf. Das ist eine ganz einfache Sache, und Brimborium der schmückenden Art ist nicht notwendig. Ein kleine Anekdote am Rande; es führt Klage ein Mann, dessen Auto angeblich in eine Pfütze auf dem Parkplatz dirigiert wurde. Über Funk wird ein Vorstand um Beistand gebeten. Der nimmt ein Mitglied mit zur Sachverhaltsfeststellung in der Wagge. Ja nun, ein Parkplatzwächter habe das von seiner Frau gelenkte Auto in diese Schlammpfütze dirigiert, und jetzt sei das funkelnagelneue Auto ganz verschmiert. Und nun? Nun will ich 12 fiffzich, für eine Wäsche. Na ja, sagt der Vorstand, ich kann ihnen das Auto nach dem letzten Rennen abspritzen, dann ist das erledigt. Und der andere vom RV lädt das Opfer zu einer Cola Light in der Surumu Bar ein. Gelebtes Vereins Marketing.
    Ob Herr Rumstich schon jemals irgendwas beim Düsseldorfer RV gemacht hat, Spende oder Spaten? Ich fürchte, nein. Oder die Schlaumeier, die sich über Hoppegarten aufregen. Im Leben nicht, behaupte ich. Aber frech von anderen fordern, zu veranstalten, damit man selbst was zu zocken hat. Oder zu pinkeln.

  • #114

    @ #106 (Sonntag, 05 April 2015 10:37)

    DANKE!!!!

  • #115

    kassandro (Sonntag, 05 April 2015 12:20)

    Packen sie denn in Hamburg zum Spaten oder würden sie das tun, lieber DI?

  • #116

    Bei der Größe würde auch ein Ehrenamt (Sonntag, 05 April 2015 12:30)

    als Klopfer in Frage kommen.

  • #117

    di (Sonntag, 05 April 2015 12:54)

    nein, da habe ich gespendet. wie in bremen.

  • #118

    Sprung nach vorn und Sprung nach oben (Sonntag, 05 April 2015 13:54)

    Durch die hier etwas anspruchsvollere Lektüre haben sich zu Beginn ziemlich unbedarfte User wie Kassandro oder j.w. , um nur zwei zu nennen, sehr zum Positiven entwickelt und fein herausgemacht.

  • #119

    2R St.Cloud (Sonntag, 05 April 2015 14:16)

    Sarrasin v. Monsun-Sand River Mutterlinie Schönbrunn

    interessant

  • #120

    kgö (Sonntag, 05 April 2015 14:49)

    Von Wuppertal nach Hoppegarten zur Moderation.

  • #121

    sonst will ihn (Sonntag, 05 April 2015 17:39)

    ja wohl keiner mehr. dann doch noch schnell mal zuschlagen. :-)

  • #122

    Krefeld (Sonntag, 05 April 2015 17:58)

    ist auch noch kgö belastet

  • #123

    manto (Sonntag, 05 April 2015 21:11)

    und Karlin scheinen irgendwie verwandt zu sein.

  • #124

    luschtig (Sonntag, 05 April 2015 22:13)

    lol.

  • #125

    Galopp (Montag, 06 April 2015 08:31)

    Er sammelte den Müll ein, brachte ihn zu sich nach Hause, kippte dort alles auf seinen großen Hof aus. Seine ganze Einrichtung bestand aus ausrangierten Dingen - Betten, Stühle, Vogelkäfige, alles. Das war ein Mann, der wirklich etwas aus sich gemacht hatte. Nicht in materieller Hinsicht, sondern geistig. Er war ein glücklicher Mensch. Er schrieb, zeichnete und malte. Er wusste weder etwas von Grammatik noch von Rechtschreibung, aber er schrieb.

    Ich sagte ihm: Das ist großartig. Mach dir nichts draus, wenn nichts veröffentlicht wird. Hast du Spaß am Schreiben?

    Dann mach weiter.

  • #126

    #110 (Montag, 06 April 2015 08:36)

    Die Norddeutsche Scholle ist eine gute Scholle im
    Hinblick auf den Teller

  • #127

    Science Fiction (Montag, 06 April 2015 08:48)

    "Am 30. und 31.01. steigt unser erster GRNG Strategy Retreat in Hannover! Getreu dem Motto "The Future. Together. Now." möchten wir uns mit Euch über die zukünftige Ausrichtung unseres Clubs sowie die Weiterentwicklung unseres Projekt- und Aktivitätsportfolios austauschen."

    Die Zukunft hat auch im Rennsport begonnen, wie man an obiger Programmatik unschwer erkennen kann, die die nächste Generation sektschlürfender und nassauernder Hosenmätze much to the point vom Stapel gelassen hat. Die Veranstaltung in Bremen war auch deshalb so angenehm, weil sich keiner dieser Top Zukunfstkräfte dort hat sehen lassen, wahrscheinlich, weil man sich immer noch im brainstormenden retreat befand und befindet. Was ja schon mal sehr beruhigend ist. Beunruhigend ist allerdings die ganze Strategie, mit der alte Herren junge Damen unter dem Vorwand, die Sache des Rennsports zu befördern, umgarnen. Sowas ging schon oft in die Büx, und Geschichte wiederholt sich manchmal eben doch.

    Dazu paßt der Galopper des Jahres, dessen Besitzer ebenfalls eine starke Affinität zur neuen Zeit haben resp. den tollen neuen Aufmerksamkeitsheischern, die damit einher gehen. Mediengerecht sozusagen, mit erfreulich deutlichem Anspruch, die neue Generation zu repräsentieren und zu definieren. Recht eigentlich ist man aber sehr verstört angesichts dieser unsäglich aufdringlichen und kunstfernen Kampagnen, die so garnichts mit dem Sport, aber alles mit den Bild Zeitung gemein haben. Oder Günther Jauch, um auch dieser Knallcharge die Referenez zu erweisen, nicht zu vergessen die göttliche Birne Helene Fischer, Traum aller Opas und Musikantenstadels. Geträllerte Pegida, gejodelter Ausdruck der schweigenden Mehrheit. Das Leben ist oft schwer erträglich.

  • #128

    quest (Montag, 06 April 2015 09:05)

    denn was wollen die youngster vermitteln, welche qualitäten des rennsports, von dem 20 jährige keinen schimmer haben können? die dame, die jetzt in köln einen posten bekommen hat, hat mal in der rennbahnstraße gewohnt. oha. das sind beeindruckende credentials im cv, und schon hat die herrenriege begeistert den zuschlag erteilt. engelbert halm war auch noch nie auf einer rennbahn, als er sein amt antrat, aber immerhin hat er sich angeblich das ganze wochenende das jahres video reingezogen, bis zum bitteren ende. das nenne ich löblich. was genau aufgabe der jungen leute ist, ist mir zumindest nicht klar. sollen sie als biologische magneten am sektstand funktionieren, damit altergenossen sich hingezogen fühlen und mittun? oder sollen sie den älteren herren wertvolle sicherheitstips geben im umgang mit sozialen medien, was immer das sein mag? oder sollen sie einfach nur den altersschnitt elegant auf < 50 senken? wer die antwort weiß, bitte melden.

  • #129

    #123 (Montag, 06 April 2015 10:53)

    scheint von der Abstammung her zu passen.

  • #130

    lieber di (Montag, 06 April 2015 12:05)

    aber die alten haben bisher sehr wenig gerissen .außer spesen nichts
    gewesen.schuld hatten immer die anderen.
    jung und alt zu gleichen teilen wäre die ideale mischung.

  • #131

    di (Montag, 06 April 2015 12:39)

    e alten können nur erzählen, wie es mal war. das ist das grundrauschen, welches den sport archiviert hat und weiter archiviert. das andere ist zeitgeistlicher modefirlefanz. leider ist der sport für heutige generationen als archivierter märchenschatz nicht mehr interessant. weil es leichter konsumierbare plastikerlebnisse gibt, wie zum beispiel talkshows oder kochschauen oder dschungelsachen. wo leute nackt auftreten, weil das zumindest die voyeure anzieht, wenn schon sonst niemand hinkucken mag. da tut sich das theater galopp rennen naturgemäß sehr sehr schwer. da hilft auch kein marketing oder sonstwelcher budenzauber. da liegen die kulturellen hürden für die meisten mitmenschen sehr sehr hoch.

  • #132

    Auf dem Brocken liegt noch Schnee (Montag, 06 April 2015 13:00)

    ist gerade auf n-TV live zu sehen.
    Dort ticken die Uhren langsamer.

  • #133

    Alles auf Köln (Montag, 06 April 2015 13:08)

    R1-1
    R2-3
    R3-6
    R4-9
    R5-4
    R6-11
    R7-6
    R9-3
    R10-5
    füllt euch die taschen.

  • #134

    Endlich (Montag, 06 April 2015 13:13)

    hat Kassandro geschnallt wer eine niveaulose Rotznase ist.

  • #135

    wer (Montag, 06 April 2015 13:33)

    ist das?

  • #136

    manto (Montag, 06 April 2015 13:43)

    denn es kann nur einen geben:-)

  • #137

    kassandro (Montag, 06 April 2015 14:00)

    Hin und wieder braucht dieser erbärmliche Kasper einfach eine derbe Watsche. Wie oft hat er wohl schon dieses dämliche Radlergefasel wiederholt? Wenn einer so gar nichts im Hirn hat, dann soll er wenigstens seine Klappe halten.

  • #138

    Gut (Montag, 06 April 2015 14:12)

    gemacht Filip.

  • #139

    Gut (Montag, 06 April 2015 14:29)

    gemacht Isidor.

  • #140

    Viva (Montag, 06 April 2015 14:59)

    Colonia:-)

  • #141

    Jungs keinen Stress (Montag, 06 April 2015 15:12)

    an der Maschine, heute gibt es doch nur Rennen für die deutschen Wetter.

  • #142

    Endlich (Montag, 06 April 2015 15:51)

    mal wieder eine Watschn, Älpler und Mittelgebirgsler unter sich. Eine Watschn! Höhenluft macht mutig.

  • #143

    Lucky Lion (Montag, 06 April 2015 16:06)

    nicht in Rennkondition deAD LAST

  • #144

    In Köln (Montag, 06 April 2015 16:09)

    zwei eisenharte Plaudertaschen in ihrem Element, dem unbeugsamen Plaudern. Ullli P. und ein unbekannter sidekick. Ulli P. hat in den Jahrzehnten der intermetierenden Befassung mit dem Thema kein Gramm dazu gelernt. Das will auch gekonnt sein, alle Achtung. Lebensinhalt: Kumpel.

  • #145

    Isidor (Montag, 06 April 2015 16:17)

    sah gar nicht so schlecht aus.

  • #146

    Sehr einleuchtende Regie (Montag, 06 April 2015 17:12)

    Es ist kurz vor Feierabend, dem Hauptrennen der Karte, und eine unergründliche Regie zeigt Bilder vom Tischfußball, auch als Krökeln bekannt. Der Rennnsport als Tischfußballveranstaltung. Verarschen kann ich mich auch alleine, Alter!

  • #147

    die waren rechtzeitig (Montag, 06 April 2015 17:30)

    bei den pferden. man kann auch theater machen um des theaters willen.

  • #148

    ohne (Montag, 06 April 2015 17:37)

    Sponsor keine Rennen?Also wer war der Sponsor?
    Der 1.FC Köln,richtig.

  • #149

    #133 (Montag, 06 April 2015 18:41)

    die taschen haben sich dann wohl andere gefüllt.

  • #150

    #133 (Montag, 06 April 2015 18:42)

    Super kein Treffer.War aber so gewollt:-)

  • #151

    Cool, cooler am coolsten (Montag, 06 April 2015 18:43)

    kleiner Schiergen !

  • #152

    Drella (Montag, 06 April 2015 18:43)

    @ #127: Was auch immer Sie geraucht haben: Das will ich auch! :-P

  • #153

    Drella (Montag, 06 April 2015 18:45)

    @ #128: Wer lesen kann ist (wie immer) klar im Vorteil!

    http://www.gr-next-generation.com/web/ueber-uns/leitbild/index.php

  • #154

    j.w. (Montag, 06 April 2015 18:48)

    ein radlrutscher bleibt ein radlrutscher. auch wenn er vielleicht mittlerweile einen pferdeschwanz vom pferdeschweif unterscheiden kann. was aber noch nicht nachweisich sicher ist. das mit der watschn ist wieder so ein hartzalptraum der unerfüllt bleiben wird. trotz ostern ...

  • #155

    #133 (Montag, 06 April 2015 19:10)

    Pan bist du das ?

  • #156

    #155 (Montag, 06 April 2015 19:29)

    Nein.

  • #157

    #157 (Montag, 06 April 2015 19:39)

    Doch.

  • #158

    An deinen Vollstreichern (Montag, 06 April 2015 19:41)

    erkannt, Pan.

  • #159

    habe (Montag, 06 April 2015 20:56)

    dafür Drummer,Vif Monsieur und Marientaler S/P gespielt.
    Meine Taschen sind voll geworden.

  • #160

    Ich hab nachts den Osterhasen (Montag, 06 April 2015 21:09)

    an der Autobahn gesehen.
    Ein Kollege von ihm lag allerdings mittig auf der Spur
    und schon ziemlich zerlegt.

  • #161

    Alle (Montag, 06 April 2015 21:11)

    Tips ohne Sportwelt und Bookie .Ist schon ein Kunststück noch nicht mal
    einen Sieger zu treffen.

  • #162

    Das (Montag, 06 April 2015 21:15)

    hält ja kein Diplomat aus.

  • #163

    #160 (Montag, 06 April 2015 21:16)

    es gibt einfach zu viele davon.

  • #164

    Bob Burns (Montag, 06 April 2015 22:43)

    trommel weiter für Alabama.

  • #165

    Axel Rose (Montag, 06 April 2015 23:50)

    Patience.

  • #166

    j.weller........... (Dienstag, 07 April 2015 07:59)

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/mitte-studie-auslaenderfeindliche-einstellungen-in-bayern-weit-verbreitet-1.2423644

  • #167

    Keplers Vermutung (Dienstag, 07 April 2015 08:36)

    Wie werden Kanonen Kugeln, Äpfel oder Apfelsinen platzsparendst gelagert. Keplers Vermutung: Pyramiden förmig. Der mathematische Beweis nun nach etlichen Jahrzehnten wohl endgültig erbracht. Blood, Sweat and Tears hätte es dafür und dazu bedurft.

    Im Groß Raum Berlin und darüber hinaus wohl kein adäquater Rennmoderator zur Hand. kgö wurde....kurzer Hand.....kurzerhand.....eingeflogen und wieder zurück geflogen.

  • #168

    layman (Dienstag, 07 April 2015 11:48)

    #166: Der Wert solcher Studien scheint mir sehr fraglich. Wird hier z.B. die unterschiedliche Neigung veschiedener 'Volksgruppen' zum 'Klartextreden' bzw. zum u.U. auch übertriebenen Granteln berücksichtigt? Wenn man den hier bekannten Bayern immer auf diegleiche Weise beim Wort nehmen müßte, wie den einen oder anderen PC-Leisetreter aus anderen Gefilden, könnte einem in der Tat Angst und Bange werden. Oft gilt aber: Hunde, die bellen, beißen nicht.

    Umgekehrt mögen aus Bremen zwar vorwiegend rot-grüne Signale in der Presse berichtet werden und in der Tat traut man sich manchmal kaum noch, gegen die hier gültigen PC-Richtlinien zu verstoßen, man soll deshalb aber das Potential am rechten Rand nicht unterschätzen!

    Meine afrikanische Ex-Frau hat in München (wo wir mehrere Jahre gelebt haben) nie über rassistische Beschimpfungen geklagt (und ich habe auch selber nie welche miterleben müssen). In Bremen hat sie über mehrere sehr üble Zwischenfälle berichtet und ich kann das leider zumindest in einem Fall (ausgerechnet im Umfeld des Rennsports) bestätigen: Eine Person aus dem Umfeld unserer damaligen Trainerin hat meinen Sohn gegenüber meiner Lebensgefährtin (da fühlte sie sich wohl sicher) als "Affenkind" bezeichnet und sich offensichtlich überhaupt nichts dabei gedacht.

    Zusammenfassend würde ich sagen: Der Bayer vertritt schon mal eine extreme Meinung und man soll das auch nicht kleinreden, im persönlichen Umgang zeigt er aber vorwiegend seine 'menschliche Seite' und die ist auch gegenüber Ausländern vorwiegend freundlich. Das Nordlicht gibt sich auch am Biertisch gehemmt, bloß nichts falsches sagen, am besten gar nichts. Im persönlichen Umfang sind die Ausfälle dafür manchmal umso extremer.

    Wenn es zum Äußersten kommt, gibt es wahrscheinlich hie wie dort Menschen und Arschlöcher. Ich empfehle das Buch "Neger, Neger, Schornsteinfeger" von Hans-Jürgen Massaquoi, der 1926 geboren in Hamburg aufwuchs.

  • #169

    1R Nantes (Dienstag, 07 April 2015 12:41)

    Friedrichspalast 3j Hengst

    Sound Money v. Zamindar aus der Alpensinfonie

    Passt das für einen Platzzwilling

    Friedrichspalast/Alpensinfonie

  • #170

    Kasawubu (Dienstag, 07 April 2015 12:47)

    und Lumumba tanzten einen Rumba.

  • #171

    Das passte natürlich (Dienstag, 07 April 2015 13:06)

    1. Sound Money
    2. Friedrichspalast

  • #172

    §§heini (Dienstag, 07 April 2015 15:47)

    Gabriel nennt Verknüpfung von Schulden und Reparationen "dumm"

    das sagt ein blöder schwachkopf. andere spechen von einer möglichen aufrechnungslage.

  • #173

    kassandro (Dienstag, 07 April 2015 20:00)

    Das haben sich diese Roten Lumpen schön ausgedacht: Wir sollen deren Schuldenberg übernehmen, damit sie einen neuen aufbauen können. Die griechische Tourismus-Industrie läuft Sturm gegen diesen Irrsinn, denn die deutschen Gäste sind Devisenbringer Nummer 1 für das Pleiteland und die werden es sich jetzt zwei mal überlegen, ob sie nicht doch in andere Länder fahren, wo sie eher willkommen sind.
    Obwohl eine der schlimmsten Geiseln der Menschheit, wird man den Sozialismus nie ganz ausrotten können, denn er macht aus dem eigentlichen negativen Neid etwas scheinbar positives, die Soziale Gerechtigkeit. Es muß deshalb immer Völker geben, die als warnende Beispiele für den Rest der Welt unter dem Roten Joch leiden müssen. Lange Zeit war das der Ostblock. Davon sind eigentlich nur Kuba und Nordkorea übrig geblieben, wobei Nordkorea natürlich im direkten Vergleich mit Südkorea ein besonders gutes Beispiel ist. Hinzugekommen sind in den letzten Jahrzehnten Simbabwe und Ölsozis wie Venezuela. Jedoch sind all diese Länder tausende Kilometer entfernt, so daß hier die Angst vor dem Roten Wahnsinn immer mehr verloren gegangen ist. Die Finanzkrise von 2008/09 und deren geschickte Ausnutzung durch die linke Medienkloake hat ein übriges getan. Die damit einhergehende Political Correctness ist eine Bedrohung für die pluralistische Gesellschaft. Unser layman hier ist ein typische Figur dieses erbärmlichen Zeitgeistes. Es wäre deswegen gar nicht so schlecht, wenn die Syriza-Lumpen das Land voll gegen die Wand fahren würden. Ähnliche Bewegungen in anderen Clubmed-Ländern würden dann sofort von der Bildfläche verschwinden. Auch für etablierte sozialdemokratische Parteien wie unseren Bundestags-Sozis wäre es das kleinere Übel, weil sie im Falle eines auch nur zeitweisen Syriza-Erfolges schwer unter Druck von Linksaußen kämen. Insgesamt könnte ein rotes Griechenland-Desaster den in Verruf geratenen Kapitalismus wieder rehabilitieren, wobei die Salonsozis mit einem gewissen Recht einwenden würden, daß das Land schon vor Syriza ziemlich kaputt war.

  • #174

    Wie tief ist aktuell (Dienstag, 07 April 2015 20:50)

    Bode und Ilse ?

  • #175

    Ich (Dienstag, 07 April 2015 21:08)

    werde von Frankreich Reparationen verlangen.
    Zwei meiner Vorfahren wurden von Napoleon gezwungen sich dem
    Rußlandfeldzug anzuschließen.
    Mein Gott,wo kämen wir dahin.Europa könnte als Wechselstube verkommen.

  • #176

    Hoffe (Dienstag, 07 April 2015 21:14)

    Hopp Hopp

  • #177

    die Behausung (Dienstag, 07 April 2015 21:20)

    des Kassandro am Schneisee sticht ganz klar heraus.
    Das ist also die Luxusvilla des Herrn Wittmann:-)

  • #178

    kloppe (Dienstag, 07 April 2015 21:31)

    für klopp.

  • #179

    ist (Dienstag, 07 April 2015 21:56)

    noch nicht raus.

  • #180

    Verlängerung (Dienstag, 07 April 2015 22:22)

    und Elfmeterschießen:-)

  • #181

    Wellern (Dienstag, 07 April 2015 22:30)

    der Blockwart möchte wieder eine Umfrage in Auftrag geben.
    Im Geiste sehe ich den schon die Pegida Fahne schwenken.

  • #182

    kassandro (Dienstag, 07 April 2015 22:39)

    Das Bürschlein hat wohl wieder erfolglos bei Amelie herumgeheult und jetzt bildet er sich ein, er könnte mich mit einer Umfrage vertreiben.

  • #183

    der hartzer (Dienstag, 07 April 2015 22:42)

    stellt sich und baut dem manto sogar noch eine goldene brücke.

  • #184

    kassandro (Dienstag, 07 April 2015 22:43)

    Das Bürschlein hat wohl wieder erfolglos bei Amelie herumgeheult und jetzt bildet er sich ein, er könnte mich mit einer Umfrage vertreiben.

  • #185

    35 (Dienstag, 07 April 2015 23:02)

    und Kehl:-)

  • #186

    gibt (Dienstag, 07 April 2015 23:11)

    es bilder von diesem layman?wie kann man sein eigen fleisch und blut
    als affenmensch durchgehen lassen.ich hätte diesem freund von der
    trainerin schon meine meinung gegeigt.

  • #187

    Ich (Dienstag, 07 April 2015 23:20)

    hätte den Wixxer rausgefordert.Vielleicht ist ja dieser Layman ein Gutmensch?

  • #188

    fahrt (Dienstag, 07 April 2015 23:32)

    euch mal runter.

  • #189

    Faktor Antimaterie (Mittwoch, 08 April 2015 08:15)

    Jedes Rennen wird zweimal gelaufen. Hier und in der Welt der Anti Materie. Zur gleichen Zeit. Nur Spiegel bildlich Seiten verkehrt...........nicht wirklich beunruhigend..........kgö moderiert Hoppegarten und zur gleichen Zeit irgendwo da draußen im Universum....hinterm Universum.....noch einmal das gleiche und dasselbe......spiegel bildlich seiten verkehrt.

    Pro Renntag immer zwei identische Rennen gleichzeitig, aber immer nur ein und derselbe Sieger.

  • #190

    wenn #189 (Mittwoch, 08 April 2015 08:27)

    Recht hat, wo bleibt da der wahre Linkskursspezialist? Aus die Maus! Kein Wettbewerbsvorteil mehr. Ist das noch gerecht - oder schon Sozialismus?

  • #191

    Haha, (Mittwoch, 08 April 2015 09:00)

    Volksmund-Wochen im Di-Blog

  • #192

    wir möchten rennveranstaltungen haben, (Mittwoch, 08 April 2015 10:43)

    öffentlich gefördert, natürlich. wir möchten unterstützung der öffentlichen hand zur erhaltung unserer rennbahnen. was wir nicht möchten sind zuschauer, die unsere kreise stören und sponsoren, deren programme auf der bahn uns mit krawall und trubel belästigen.

  • #193

    ... (Mittwoch, 08 April 2015 12:24)

    Für die in der Antimaterie, sind wir die Antimaterie. Ansonsten alles gleich. Linkskurs ist Linkskurs. Rechtskurs ist Rechtskurs. Geht ja gar nicht anders.
    Gefühle etc. hier und da dieselben.

  • #194

    1R Auteuil (Mittwoch, 08 April 2015 12:29)

    Missy Tata. Name. Etwas zu speziell. Man kann schon sagen. Etwas doof.

  • #195

    Work of Art (Mittwoch, 08 April 2015 12:30)

    ginge schon eher.

  • #196

    der (Mittwoch, 08 April 2015 14:33)

    mit seinen dusseligen tips wieder.

  • #197

    Im Reigen der Gefühle (Mittwoch, 08 April 2015 15:02)

    weiß man nie, was Wahrheit ist und was ist Phantasie.

  • #198

    Der Spiegel 5/1981 (Mittwoch, 08 April 2015 18:14)

    Lange ertrug Turftrainer Heinz Jentzsch die ausgefallensten Namen für Hengste und Stuten in seinem Stall. Jetzt verlangt er "Namen, die nach was klingen".

  • #199

    2R Longchamp (Donnerstag, 09 April 2015 08:42)

    Dialectic v. Monsun aus der Wandering Spirit

    Wandering Spirit aus der Wells Whisper. Wells Whisper: Owner Baron G. von Ullmann. Für 880.000gns von S. Niarchos auf Auktion gekauft...

  • #200

    Dialectic (Donnerstag, 09 April 2015 12:06)

    Bei so einem Namen wäre Heinz Jentzsch das Herz aufgegangen. Besser geht nicht. Dazu von Monsun. Nun über die passendere Distanz von 2200m. Der Boden dürfte auch noch nicht zu fest sein. Alles passt und stimmt eigentlich. Außer die Vorausquote von 32:10. Da kann ein Trainer oder Jockey schon mal schwach werden.

  • #201

    Racingman (Donnerstag, 09 April 2015 21:42)

    dieser Vulkan wird total überschätzt.

  • #202

    Der Racingman (Freitag, 10 April 2015 07:29)

    wird ebenfalls total überschätzt. Di auch.

  • #203

    dr. meredith wubslin (Samstag, 11 April 2015 13:35)

    kaum ist weihnachten vorbei, schon kommt aintree. oft sieht man geschulte pferde, oft verkeilen und verdrehen sich die reiter und die rösser, wie man gut sehen kann aus den perspektiven. alte leute sehen gern zu, junge auch, nur die mittelalten sitzen im wirtshaus und begreifen nicht, was um sie herum vorgeht. das ist auch besser so. manch einer ist dabei schon zu schaden gekommen, mehr ist dazu nicht zu sagen.

  • #204

    Lieutenant Prjjcbl (Samstag, 11 April 2015 13:55)

    charge noby mußte die ganze bagagge selbst entflöhen, abends, nach dem drill. er war oft ärgerlich, wenn er die ulanen montur nicht sauber bekam, trotz persil und schrubber. das hatten die kerls extra versaut, nur um ihn zu schuriegeln, da war sich noby ganz sicher. na, die würde er gerne mal durch die gasse schicken, diese arschgesichter. penislängenvergleich, pah, die würden haushoch den kürzeren ziehn bei einem fairen wettbewerb im casino, so wie grad gestern noch, als der herr obrist auf der falschen seite des tisches gestanden hatte, wie ihn die ordonanz unterwürfig unterrichtete. oder er könnte direkt beim kaiser remonstrieren, nicht wahr, mit seinem remonten vorsprechen, von raiter zu raiter sozusagen. im drillich und vollem wix. noby driftete so oft beim putzen ab ins weite land der phantasie, und ihm wurde dabei ganz wohl und schummerig im hirn.

  • #205

    wenn (Samstag, 11 April 2015 14:27)

    manch einer mit anfaßt ist es, als wenn zwei loslassen.

  • #206

    backhander (Samstag, 11 April 2015 14:51)

    aber dieses tempo, diese bilder. schröcklich schön.

  • #207

    Ror Wolf (Samstag, 11 April 2015 16:29)

    Boss Rahn, im Fallen jubelnd, hat getroffen, mit seinem linken Fuß, das sieht man gern, an einem schiefergrauen Tag in Bern. Für Deutschland ist der ganze Himmel offen. Der Chef: man sieht, wie er in Bern verschmitzt hoch auf den Schultern seiner Männer sitzt.

  • #208

    american pharoa (Sonntag, 12 April 2015 08:12)

    gewinnt hochüberlegen. sieht nach einem sehr guten pferd aus.

    http://www.bloodhorse.com/horse-racing/race/USA/OP/2015/4/11/11/arkansas-derby-gr-i

  • #209

    di (Sonntag, 12 April 2015 09:26)

    danke für den link. optisch macht der sieger von allen im derby jahrgang den besten eindruck, ein imposantes tier mit extrem gespitzen ohren und offenbar noch keinem erkennbaren limit. wer gegen den wettet, ist mutig. dortmund, der ähnlich büffelhaft daher kommt, mußte neulich deutlich aufgefordert werden, ging dann aber auch sehr souverain. beide tiere haben noch keine echte konkurrenz getroffen, und wenn man davon ausgeht, daß sie im training auch nicht zusammen arbeiten, dann wird das im derby sehr spannend. mir hat, wie beschrieben, frosted gut gefallen, der das wood memorial am ende doch sehr locker gewonnen hat, ohne gleich die welt einzurennen. aber er kam von weit hinten, ging viele meter in der 4 spur, und ist von tapit. und dann noch der aus der wüste. der sah natürlich überwältigend überlegen aus, und der kick eingangs der geraden hatte was deutlich faszinierendes. aber meydan ist schwer in relation zu bringen, dazu die anreise und soumillon, der weltklasse ist, aber den circus und das autoscooter geschubse im derby nicht kennt. ach ja, mubtaahij ist der name, der fremdländisch klingende. typisch wüstensöhne, immer gut für einen zungenbrecher. der andere zungenbrecher ist der anfangs beschriebene american pharoah, auch sehr sehr witzig und cool. wenn man das kentucky derby als das einordnet, was es ist, eine geschlossene us veranstaltung mit allen aspekten der medizinischen hilfestellung und dem betäubenden rummel, dann macht das rennen viel spaß, auch aus der ferne und im vorfeld. dieses jahr sind gute pferde dabei. warten wir die auslosung der boxen und den rest ab.

    das grand national ist ebenfalls eine einrichtung, die es nirgendwo sonst so gibt. wie immer haben es gut die hälfte der teilnehmer ins ziel geschafft, was ja schon mal was ist. aber mehr auch nicht. 40 pferde sind way to much, dazu das schnelle geläuf und die angst der reiter, was zu verpassen. schon hagelt es am anfang faller und eingeklemmte und stolperer. sieht nicht schön aus, muß nicht sein. aber es gehört zum nationalen erbe

  • #210

    Herr & Hut (Sonntag, 12 April 2015 09:51)


    Also, Bechers ist nicht mehr, wie er mal war.

    "Schön zu lesen, daß mit BK alles okay ist. Ihre despektierliche Äußerung über die klassische Reitkunst sollten Sie noch einmal ganz dringend überdenken. Andernfalls könnte ich einmal sehr ungemütlich werden!!

    v. Blücher"

    der ehemalige amateurreiter und verbandsvertreter nordrhein-westfalen wird ungemütlich.

  • #211

    TC (Sonntag, 12 April 2015 10:23)

    Trevor Hemmings:

    "When a third comes along, that is something special. It is a wonderful, wonderful feeling. For years and years this race has captured my heart. What a wonderful feeling, you can't express it.Thank you Oliver Sherwood, thank you Leighton and all the staff, and, of course, Aintree.

    ich schliesse mich dem an.

  • #212

    Endlich (Sonntag, 12 April 2015 21:46)

    mal ist manto dem Blüchern davon galoppiert.

  • #213

    hoffentlich (Sonntag, 12 April 2015 22:22)

    keine eintagsfliege.

  • #214

    der ungemütliche Norbert (Sonntag, 12 April 2015 23:23)

    scheint nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben.

  • #215

    Noby legt nach: (Montag, 13 April 2015 08:17)

    Lesen Sie erst mal ein bißchen über Klassische Reitkunst und wenn Sie ein Basis-Wissen haben, können wir uns mal unterhalten. Einstweilen erscheint mir das nicht sinnvoll, weil Sie wie ein Blinder von der Farbe reden würden.

    Und ich möchte noch bemerken, daß diese "Holländische Schule" nicht mit klassischer Reitkunst zu tun hat!!

    v. Blücher

  • #216

    Noby (Montag, 13 April 2015 11:17)

    tut sich schwer mit den ableben anderer. er ist sauer auf die hinterbliebenen. er kennt sie aber nur vom hörensagen und aus erzählungen. also gar nicht. es geht ihn natürlich das alles einen scheißdreck an, diesen aufdringlichen trauergast.

    "Ich bin über das Verhalten der Familie und auch, wie sie es mitgeteilt hat einigermaßen erschrocken und auch sauer. Ich kenne die Familie nur vom Hörensagen und aus Erzählungen."

  • #217

    dieser Rummelstich (Montag, 13 April 2015 13:20)

    ist eine Schande für den Galopprennsport.

  • #218

    Die Zeilen von Herrn Rumstich (Montag, 13 April 2015 14:33)

    sind schon schamlos pietätlos. Ich habe nichts anderes
    von ihm erwartet. Er ist eine konvexe Null mit Telefonapparat.
    Diese Zeilen sind schon vermessen schandhaft. Ein bißchen vom
    Perd labern kann jeder Münchhausen.

  • #219

    wahrscheinlich (Montag, 13 April 2015 15:48)

    ist ihm zu ohren gekommen,daß frau santesson mit seinem handeln
    nicht einverstanden war.

  • #220

    Ernst Jünger nach dem Kriege (Montag, 13 April 2015 16:49)

    Ich war auch geschockt – ich habe mich einfach hingesetzt und angefangen zu schreiben.

  • #221

    auf und davon Blüchow (Montag, 13 April 2015 18:34)

    ist ein permatenter Wichtigtuer.

  • #222

    Cool (Montag, 13 April 2015)

    permatent gefällt mir auch.-)sollte wohl permanent heißen.

  • #223

    Ein Verriß: (Montag, 13 April 2015 22:36)

    Penny - Weisswein
    -Wein aus der euopäischen Gemeinschaft-
    (im 1,5 liter Tetrapack)
    Geschmack: lieblich
    Rebsorte: "Ausgesuchte Rebsorten"

    Der Plastikflaschenhals des Tetrapaks ist viel zu nipplig.
    Steht zu weit heraus wie eine eine historische alte
    Handyantenne. Das Zeugs geht sofort in den Kopf,
    noch bevor es ins Blut übergeht. Geruchlich wie Dosenschimmel.
    Könnte auch verdünnter Vodka sein oder vergorene Schuhsohle.
    Ein elendiges Produkt.
    Testurteil für "Wappen Trunk" ausm Penny: Chemieabfall. Bitte getrennt entsorgen.
    Kein Wunder: Vertrieb in Fischach.

  • #224

    Komm hier her! (Dienstag, 14 April 2015 07:12)

    https://www.facebook.com/video.php?v=668247679951526

  • #225

    locke (Dienstag, 14 April 2015 10:46)

    Jahre lang schleimte der ehem. nordrhein-westfälische Verbandsvertreter hinter Frau Santesson her, wurde aber nie ernstgenommen.

  • #226

    das (Dienstag, 14 April 2015 13:11)

    kann ich so bestätigen.

  • #227

    Noby (Dienstag, 14 April 2015 14:18)

    Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß

  • #228

    Auch nicht schlecht: (Dienstag, 14 April 2015 14:55)

    "John F Kennedy erleidet Schock-Niederlage "

    das sprachgefühl ist oft taub und tot. oder vermüllt. kein unterschied.

  • #229

    diejenigen, die aus kostengründen (Dienstag, 14 April 2015 17:56)

    ihre galopper im ostblock trainieren lassen, meckern wenn sich der deutsche rennsport aus kostengründen mit der pmu verbindet.

  • #230

    korrigiere (Dienstag, 14 April 2015 18:03)

    es handelt sich nicht um Galopper;sondern lediglich um ein Hindernispferd.
    Allerdings mit mäßigem Erfolg.

  • #231

    lieber galopper2011 (Dienstag, 14 April 2015 18:11)

    ich bin Besitzer.
    Die Pfeife hat aber unterschlagen das seine Mähre in Tschechien trainiert
    wird.Erfolg s.o.
    In Magdeburg sollte der mal starten wobei der Besitzer nur so vor Unkenntnis strotzte.

  • #232

    Ich (Dienstag, 14 April 2015 19:13)

    bin auch homogenisiert worden.

  • #233

    galopp2011 (Dienstag, 14 April 2015 19:18)

    soviel Zeit muß sein.

  • #234

    Ich sitze auf einem Chefsessel, (Dienstag, 14 April 2015 19:50)

    das ist besser als im Gefängnis !

  • #235

    #228 (Dienstag, 14 April 2015 20:16)

    das schreibgefühl aber auch.

  • #236

    Egoistischer (Dienstag, 14 April 2015 20:34)

    Vollpfosten sucht nix.Bin 73,ganz schön fett,mit Glatze und ohne Abschluss.
    Des Weiteren Frauenhasser,Kulturbanause und völlig unmusikalisch.
    Dafür gibts aber ne Villa auf Malle und Rennpferde in Sonsbeck.
    Du solltest beim täglichen Bier-aus- dem-Keller-holen den nachfolgenden
    Anschiss auch abkönnen.Ach ja,es darf gerülpst werden.
    Wer suchet der findet.

  • #237

    Ich (Dienstag, 14 April 2015 20:51)

    sehe überdurchschnittlich gut aus.
    Habe so viel Kohle das ich nicht weiß was ich damit machen soll.
    Meine Villa in californien ist zur Zeit vermietet.
    Die Pferdepflegerinnen haben alle frei.Mein Fahrer sowie meine Putzfrau
    und Köchin sind im Urlaub.
    Mein Privatjet ist kaputt und ich bin alleine sehr glücklich und kann mir nichts
    besseres vorstellen.
    Da ich das alles so toll finde und auch zu nichts zu gebrauchen bin
    schreibe ich hier nur aus Langeweile.
    Prösterchen.

  • #238

    viel besser (Dienstag, 14 April 2015 21:04)

    Was ist der Unterschied zwischen einem Türken und einem Bayern?
    Der Türke kann besser deutsch.

  • #239

    Ich bin immer müde, (Dienstag, 14 April 2015 21:11)

    und schlafe mit Küchenwecker auf der Brust.
    Dafür aber noch kein Defi.

  • #240

    Alle 4 Wochen checke ich um 8 Uhr (Dienstag, 14 April 2015 21:17)

    in ein Hotel ein und schlafe bis 20 Uhr. Dann nehme
    ich einen kleinen Imbiss ein und schlafe bis um 8 Uhr.
    Dann geh ich frühstücken, leg mich noch mal hin und
    dann gehts mir schon gleich wieder besser :-)

  • #241

    P.S. (Dienstag, 14 April 2015 21:20)

    Wenn Feueralarm ist im Hotel geh ich nicht mehr raus.
    Ich lasse mich retten.

  • #242

    Auf nach Bremen (Dienstag, 14 April 2015 21:21)

    Hänsel sucht Gretel.Die Hexe hatte ich schon.

  • #243

    Sonst habe ich keine Probleme mit Frauen, (Dienstag, 14 April 2015 21:23)

    ich mach ihnen nur welche. Aber das ist nicht mein Sorge.
    73 ? Dieses Alter hat meiner Vorstellung nach der Weihnachtsmann.

  • #244

    nimmst Du (Dienstag, 14 April 2015 21:26)

    Iglu-Doppeldachzelt von lidl für 29,99€.
    Brauchst Du kein Hotel und nix Feuerwehr.

  • #245

    Wenn man den 1,5er Tetra 10% vol-er (Dienstag, 14 April 2015 21:31)

    über nacht im Kühlschrank läßt und das
    Formaldehyd entwichen ist, kann man die Plörre
    kalt halbwegs runterkippen.
    Vielleicht ist auch nur der Plastikverschluß nicht Bio
    und mit zu viel Weichmacher verarbeitet ?
    Widerfährt "Wappen-Trunk" etwa großes Unrecht ?
    Sollte es ein nächstes mal geben werde ich dem
    Tetrapak ein Eselsohr abschneiden zum Öffnen oder
    ihn mit einer Braunüle anstechen und einen Tropf legen,
    um an den Tropfen zu gelangen.

  • #246

    Wieviele Sport-Welt Ausgaben (Dienstag, 14 April 2015 21:36)

    braucht man, um sich nachts auf der Parkbank
    ein Lager einzurichten? Wenn man Glück hat
    ist noch eine fette Traberküchenpapierrolle enthalten.
    Trabt Herr Weller eigentlich schon wieder oder
    publiziert er noch ? Herr Weller braucht auch keinen
    Wagen, der würde sich auf den Pobacken ziehen lassen
    und unterwegs noch schuhplattlern.

  • #247

    Nun muß "Wappen-Trunk" (Dienstag, 14 April 2015 21:39)

    aber wieder in die Garage, sonst
    geht der Schuß nach hinten los.

  • #248

    volle Felder (Dienstag, 14 April 2015 21:47)

    in Magdeburg auch ohne den Herrn dermatjes.Sozusagen.
    Gut gemacht Herr Baltus.

  • #249

    eine pfeife, (Mittwoch, 15 April 2015 07:50)

    die sich verweigert hat bei den hochwasserschäden mit zu helfen, sollte nicht so die klappe aufreissen.

  • #250

    locke (Mittwoch, 15 April 2015 11:04)

    "geh mal Bier holen, du wirst schon wieder hässlich!"

  • #251

    dermatjes... (Mittwoch, 15 April 2015 11:30)

    ...zu allem eine Meinung und dies dann noch mit stolz geschwellter Brust nach außen blasend. Rechtschaffenen Menschen ans Bein pinkeld ohne selbst irgendwas beizutragen. Stolz und fest im Glauben daran, dass sein dämliches Geschreibsel Spuren hinterlassen könnte und ihn damit in wertvoller Weise von der anonymen Masse abhebt.

    Solche Gesellen straft man am Besten und Wirkungsvollsten mit eiseskalter Nichtbeachtung.

  • #252

    auf geht's (Mittwoch, 15 April 2015 11:48)

    mit Moni und Cabrio an die See.

  • #253

    dieser (Mittwoch, 15 April 2015 13:08)

    dermatjes einfach ein widerlicher Typ.

  • #254

    locke (Mittwoch, 15 April 2015 14:29)

    vielleicht versucht der "fisch" bald wieder in Magdeburg die ehrenpreisübergaben zu kommentieren ;-)

  • #255

    #252 (Mittwoch, 15 April 2015 14:46)

    Bon Voyage

  • #256

    der (Mittwoch, 15 April 2015 17:51)

    Hering gehört doch in das Kombinat der Freundschaft in Wladiwostok.

  • #257

    Heute wieder Partnervermittlung ? (Mittwoch, 15 April 2015 18:30)

    Hab grade den Wappen-Drunk ausparkt zum Einfahren.

  • #258

    dermatjes (Mittwoch, 15 April 2015 19:24)

    Sie kotzen mich auch an.

  • #259

    Salzige Sardelle mit Biss (Mittwoch, 15 April 2015 19:37)

    sucht süßen Hering zur Züchtung schneller Seepferdchen.
    Passendes Glas mit Schraubdeckel vorhanden.
    Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften.

  • #260

    lieber dermatjes (Mittwoch, 15 April 2015 21:21)

    kleine sünden bestraft der liebe gott sofort und große etwas später.

  • #261

    manto (Mittwoch, 15 April 2015 22:45)

    scheint den Pegel überschritten zu haben.

  • #262

    1:3 in Porto (Donnerstag, 16 April 2015 00:22)

    da ist alles gut und recht, was der Getränkemarkt herzugeben weiß.

  • #263

    ... (Donnerstag, 16 April 2015 08:04)

    Eine türkische Flagge hoch über der Schrebergartenanlage nahe der ehemaligen Bergmann-Brauerei. Daneben, etwas tiefer, eine polnische Fahne. Vielleicht auch kroatisch, aus der Distanz schwer zu erkennen. Ganz hinten links zwei Fahnen von BVB. Auf dem Rückweg an Harry's Origineller Küche vorbei, die vor Jahren sofort pleite war.

  • #264

    ... (Donnerstag, 16 April 2015 08:06)

    Die besten Tipps

    die man sofort morgens

    ohne mit der Wimper zu zucken

    platziert.

  • #265

    System (Donnerstag, 16 April 2015 08:25)

    Morgenröte

  • #266

    lass uns (Donnerstag, 16 April 2015 12:58)

    vergeben, vergessen, verzeihen aus Liebe.

  • #267

    aus von Blücher (Donnerstag, 16 April 2015 14:00)

    wird jetzt von Bismarck.

    Der Wahnsinn kennt keine Grenzen....

  • #268

    Sorry (Donnerstag, 16 April 2015 14:46)

    Es war Kurts Originelle Küche.

    www.kurts-originelle-kueche.de

    Seit Jahren pleite, aber in 1000 Jahren noch im World Wide Web.

  • #269

    Danke #268, ... (Donnerstag, 16 April 2015 15:06)

    ... der Leser wollte beim Ergoogeln von Harry's origineller Küche (mit Idiotenkomma?) schon verzweifeln. Ansonsten ein hübsches Stimmungsbild, das aber (ganz so wie ein ordentliches Kunstwerk) mehr Fragen aufwirft, als es beantwortet:

    Wohin fuhr der Autor? Nahm er denselben Weg zurück? Wie steht er zu den fremden Hoheitszeichen in der deutschen Schrebergartenkolonie? Wie zu der stetig zunehmenden Präsenz des Fußballs, wie zum BVB und seinem glücklos scheidenden Trainer? Fährt er auch Opel (wie von jenem Trainer empfohlen) oder was sonst für eine Marke? Was interessiert ihn an Kurts vermuteter Pleite? Ist der Unterton hier schadenfroh oder eher bedauernd zu verstehen? Hat der Autor selber schon eine Pleite erlebt?

  • #270

    Die Etymology (Donnerstag, 16 April 2015 15:55)

    der Namen im nachmaligen Pommern-West bleibt nebulös, um es vorsichtig auszudrücken. Ruzmtyk, Rhysmik, who knows?

  • #271

    vielleicht (Donnerstag, 16 April 2015 17:26)

    auch drumstick

  • #272

    ... (Freitag, 17 April 2015)

    Das Logo von Kurts Origineller Küche rottet am Haus Schützenstrasse...welche Nummer mag es sein...173.....155....199 vielleicht, vor sich hin. Es zu entfernen kostet Geld, also lässt man es. Der ganze Input, der gute Wille, alle Hoffnung wurden nicht belohnt. Bei einer 60 bis 80 prozentigen Migrantenstruktur im Umfeld von Schützenstrasse nicht ganz verwunderlich.

    Erinnere mich, damals an Stall Nordpol. So viel Engagement, so viel Investition. - Lester Piggott wurde eingeflogen.

    Auch alles vor die Wand gefahren.

  • #273

    gnazrzl (Samstag, 18 April 2015 08:30)

    nunmehr werden äusserlichkeiten diskutiert, nach dem schema der bild zeitung - schöne hure, süße welpen. von leuten, die beim homunkulus wettbewerb chancen aufs treppchen haben. das ist ganz furchtbar, diese völlige schamlosigkeit.

  • #274

    Auch gut: (Samstag, 18 April 2015 08:53)

    "Wettlauf der Nekrologe". Wer am öffentlichsten trauert, hat die Nase vorn. Ein Trauerspiel der speziellen Sorte. Wir hatten noch so viel zu besprechen.

  • #275

    schleimt (Samstag, 18 April 2015)

    dieser oberschleimer und gschaftlhuber bittersüß in die welt. dann lieber einsam von der welt gehen, als solche huckeduster posthum ertragen zu müssen.

  • #276

    di (Samstag, 18 April 2015 12:17)

    das provinzielle am deutschen galopp ersieht man oft und richtig an der teilnahme am internationalen sport. das betrifft die kulisse. kein sterbenswörtchen über die greenham stakes heute nachmittag in newbury. das ist die wichtigste guineas vorprüfung, und es kommen entsprechende talente an den start. belardo, dick whittingham, estidkaar und ivawood springen ins auge. der letzte ist favorit, und in goodwood letztes jahr sah er sehr beeindruckend aus. da war einer der wenigen von hannon/hughes, der seiner favoritenrolle gerecht wurde. ansonsten großes rätselraten, was die fitness anbelangt. alles jahresdebutanten. ich schlage vor, sich den führring im fernseh anzusehen. wenn die pferde drin sind, natürlich.

  • #277

    einfach channel 4 nutzen (Samstag, 18 April 2015 12:28)

    da sieht man alle pferde plus tolle interviews von guten leuten.

  • #278

    zweifler (Samstag, 18 April 2015 14:31)

    wohingegen die favoritin tiggy wiggy in den fred darling stakes möglicherweise und unter den umständen schon an bzw. über der grenze des stehvermögens kommen könnte.

  • #279

    sie wird das widerlegen, (Samstag, 18 April 2015 14:35)

    hoffe ich zumindest!

  • #280

    Arab Spring (Samstag, 18 April 2015 14:53)

    kann wohl noch mehr, sehr geschonter monsun nachkomme gewinnt gegen ordentliche gegner john porter stakes.

  • #281

    §§heini (Samstag, 18 April 2015 15:00)

    http://www.galopponline.de/news/galopp-news/imans-newmarket-gruppe-iii-start-system

    unter dieser verlinkung kann man eine groteske geschichte lesen. grotesker inhalt, groteske berichterstattung. da haben sich liebhaber des bizarren und grotesken gesucht und gefunden. der bock war bereits zur hälfte platt. schooling in public nennt man das dort, wo er geschult wurde.

  • #282

    di (Samstag, 18 April 2015 15:48)

    interessanter versuch von richard hughes, tiggy wiggy wie auf eiern und gedeckelt hin zu kriegen. hat ganz gut funktioniert, nur daß zwei schneller waren.

  • #283

    denke, dass sie in zukunft (Samstag, 18 April 2015 17:03)

    sprintstrecke bevorzugt!

  • #284

    Bevor es morgen (Samstag, 18 April 2015 18:13)

    die große Frankie Bewunderungs Schau gibt, hier ein lang vergessener Bilderwitz von F.K.Waechter. Man sieht in eine alte Apotheke, hohe Holzregale etc. Ein junger Mann mit Mantelkragen hoch und Hut am Tresen, dahinter einige alte Damen. Es erscheint der Apotheker aus dem Hintergrund, wuchtiger Mann mit schlauer Brille und Altersweißheit. Zum Kunden:

    "Junger Mann, ich fürchte, da hat man Sie belogen. Fick-o-Flott gibt es gar nicht!"

  • #285

    mist! (Samstag, 18 April 2015 22:11)

    Really sad to hear news that Elusive Kate, that cracking miler of John Gosden's has died whilst foaling. Will never forget her brilliance in France and that battle with Sky Lantern in the Falmouth Stakes two year's ago. RIP.

  • #286

    Jellicle Ball (Sonntag, 19 April 2015 08:42)

    ein sehr spezieller Name. - Aber auch er hatte noch einen Bezwinger.

  • #287

    ... (Sonntag, 19 April 2015 08:48)

    im Musical Cats feiern die Katzen Jellicle Ball, was bedeutet es auf Deutsch?

    Das Wort ist eine Art Babysprache. Es bedeutet soviel wie kleines Kätzchen...kleines Katerchen.

  • #288

    Jellicle Ball (Sonntag, 19 April 2015 08:54)

    war eine Stute. Wie Redstart und Tiggy Wiggy auch.