Aufgepaßt!

The Northamptonshire-based business, which has operated with a royal warrant since 1985, said: "Dodson and Horrell has been informed yesterday evening by some of its suppliers of a possible component contamination, as a precautionary measure, in accordance with our procedures and Nops protocol.

"We will be exchanging all stocks of Alfalfa Oil Plus with fresh material. If you have any concerns please do not hesitate to contact our nutritional team."

 

Es geht um mögliche Kontamination mit Morphinen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    di (Samstag, 19 Juli 2014 07:28)

    heute geht wieder die rennwoche in bad harzburg an, und wir werden da sein, um ullis pferd morning star anzufeuern. schlachtenbummeln unter praller sonne. das gibt gelegenheit, im zusammenhang mit dem neuerlichen unfall auf der düsseldorfer rennbahn auf die verhältnisse in harzburg hinzuweisen, nämlich den weg der pferde nach dem rennen zum absatteln. der führt schnurstracks durch die zuschauer, jedenfalls war das bisher so. vielleicht ist nie was passsiert, weil die tiere nach dem rennen zu geschlaucht sind, um sperenzien zu machen, aber ich würde mich nicht darauf verlassen. man sollte aus schaden klug werden.

  • #2

    Catch of the Day (Samstag, 19 Juli 2014 07:32)

    Tiggy Wiggy, Newmarket 16:50. Sah gut aus in Ascot.

  • #3

    kassandro (Samstag, 19 Juli 2014 12:10)

    Ich werde erst morgen nach Harzburg kommen. Bedingt durch meinen Knöchelbruch ist es mir nicht möglich, zwei Renntage hintereinander zu absolvieren und am Sonntag ist nun mal das bessere Programm. Außerdem soll es morgen ein bißchen kälter als heute sein. Der Hitze wegen fahre ich morgen mit dem Rad nur nach Torfhaus und von dort hin und zurück mit dem Bus hinunter nach Harzburg.
    Was nun den Gang der Pferde NACH dem Rennen durch die Zuschauer angeht, so ist der ziemlich ungefährlich, denn NACH dem Rennen sind die Pferde ziemlich müde und die Nervosität ist weg. Der Unfall von Imondo ist zwar nach Überqueren der Ziellinie passiert, aber er befand sich noch im Renntempo. In München ist es im übrigen genauso. Dort halten allerdings die Zuschauer etwas mehr Platz frei.

  • #4

    j.w. (Samstag, 19 Juli 2014)

    in münchen kommt halt so ein freigänger nach dem rennen nie und nimmer allein richtung kantine. es sei denn er hupft ...