Schandfleck

 

Der Unfall des letzten Jahres ist nach einem Jahr immer noch nicht aufgeklärt. HRC und DVR machen eisern die Schotten dicht; es gibt keine Bilder, es gibt keine Erklärungen, und für einen der verletzten Jockeys gibt es offenbar bis heute auch keine Versicherungsleistung. Das ist alles sehr sehr beschämend, zumal für die Mitglieder des Vereins, der sich stolz Club nennt, aber in diesem speziellen Fall ein Klüngel ist.

 

http://www.abendblatt.de/hamburg/article128553729/Verletzter-Jockey-Ich-will-2014-mein-Comeback-geben.html

 

Es gibt diverse Ansatzpunkte, um der Sache auf den Grund zu gehen. Das fängt beim Zustand der Bahn und der Hindernisse an, und das hört beim Verhalten der Rennleitung nicht auf, weil  eben auch in der Aufklärung unglaubliches Fehlverhalten zu besichtigen ist. Herr Volker Linde vom Vollblutgestüt Lindenhof, Mitglied im Vorstand des HRC, macht öffentliche Bemerkungen zum diesjährigen Programm – Seejagdrennen ja, mehr nein – aber zum wirklich wichtigen Thema äussert er sich nicht.

 

http://www.galopper-forum.de/viewtopic.php?f=89&p=84376#p84376

 

Meine Position, die ja so furchtbar gern als angepaßt und liebedienerisch beschrieben wird, ist in diesem Fall seit dem Unfall bekannt, auch bei denjenigen, mit denen ich in Gremien zusammen sitze. Vom HRC zu schweigen.

 

Man schuldet den betroffenen Jockeys Aufklärung, man schuldet den betroffenen Besitzern und Trainern Aufklärung, man schuldet den Mitgliedern des veranstaltenden Vereins Aufklärung, man schuldet dem Rennsport at large Aufklärung, und man schuldet der Öffentlichkeit Aufklärung, weil es sich um eine öffentliche, und keine Privatveranstaltung handelt. Mit tödlichem Ausgang für zwei Pferde, und erheblichen Verletzungen für zwei Menschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare: 72 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Traurig aber wahr (Samstag, 31 Mai 2014 10:20)

    Die Totengräber sind unter uns!

  • #2

    kassandro (Samstag, 31 Mai 2014 11:02)

    Hier geht es doch nicht um den schrecklichen Unfall, der für ihre Rache herhalten muß. Sie kommen einfach nicht darüber hinweg, daß man den Linde und nicht sie in den Vorstand berufen hat. Wenn man sie ein bißchen mitrenommieren ließe, dann würden sie doch alles bejubeln, was vom HRC so kommt, genauso wie sie das jetzt bei den Entscheidungen des Direktoriums tun.

  • #3

    Nobbi Sonnenstich (Samstag, 31 Mai 2014 11:04)

    Ich fordere Rennbahnverbot für den Nestbeschmutzer und PETA. Pfui Teufel!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • #4

    die münchner sicht der dinge (Samstag, 31 Mai 2014 11:09)

    http://www.sueddeutsche.de/sport/nach-galopp-unfall-in-hamburg-gespielter-normalitaet-koennte-das-aus-folgen-1.1715202

  • #5

    Alles Positiv (Samstag, 31 Mai 2014 11:11)

    Der Hamburger Renn-Club (HRC) reagierte inzwischen mit Gelassenheit: "Ich bin sicher, dass dieses Verfahren eingestellt wird", sagte Präsident Eugen-Andreas Wahler am Tag nach dem Ende der Derbywoche, "falls es überhaupt zu einer Eröffnung kommt." Die gute Stimmung werde man sich dadurch nicht nehmen lassen. "Zuschauerzahl, Wettumsätze und Stimmung – alles war positiv", analysierte Wahler

  • #6

    Geld und Profit (Samstag, 31 Mai 2014 12:52)

    haben wie überall das Sagen, da wird doch gerne mal das gleiche Lied gesungen. Oder ins selbe Horn geblasen, wenn wieder einige Hasen auf der Strecke geblieben sind. Einfach nur peinlich!

  • #7

    Kanonenfutter (Samstag, 31 Mai 2014 13:12)

    Seit eh und jeh musste die arme Kreatur Pferd Not leiden im Dienste des "Menschen". Warum also soll dies heute anders sein, alles nur in anderem Gewande?! All dies zeugt von gerüttelt Maß an Überheblichkeit gegenüber den Schwächeren!

  • #8

    Zwischen (Samstag, 31 Mai 2014 13:14)

    dem Blogbetreiber und dem Kaffeekönig bestehen durchaus Gemeinsamkeiten. Beide stammen nicht aus Hamburg, und der Blogbetreiber trinkt keinen Kaffee, sondern Tee. Der Kaffebetreiber stammmt aus Darmstadt, und der Blogkönig aus Hannover. Das paßt eigentlich gut zusammen. Zumal auch Herr Wahler nicht aus Hamburg kommt, sondern aus der Hansestadt Bevensen. Daher auch das hanseatisch Ausgeprägte.

  • #9

    Und wer (Samstag, 31 Mai 2014 13:27)

    glaubt, damit hätte es sich mit den Gemeinsamkeiten, der sieht sich angenehm enttäuscht, denn: Sowohl der Hanseat Wahler als auch der Hanseat Darboven fahren ein Automobil der Marke Mercedes, und sowohl der Hanseat Wahler als auch der in Hamburg wohnende Blogonkel fahren eine Cabriolette; jedoch letzterer ein Modell aus Ingolstadt. Damit haben wir schon 6 Städte erkannt, die unmittelbar das Band des Clubs ausspannen, ein magisches 6eck, wenn man so will.

  • #10

    Dr.Benedict von Baden-Baden (Samstag, 31 Mai 2014 13:31)

    spendet gerade den Segen: Ifzze et Badi und der Grasnarbe !

  • #11

    Das (Samstag, 31 Mai 2014 13:34)

    NEUEWELLEAUFTAKTRENNEN

  • #12

    aHABER; (Samstag, 31 Mai 2014 13:46)

    wenn man herrn weller in die betrachtungen einbezieht, was man wohl durchaus machen sollte colorandi causam, dann kommt münchen mit ins spiel. aber auch da hat der HRC mit- und vorgedacht, denn herr hans-ludolf mathiessen fährt, na was, na klar: einen beemwuppdich. und zu guter letzt herr norbert rumstich, düsseldorf. der fährt kinderwagen, und zwar rasant und mit schweinsledernen rallyhandschuhen. da kann der HRC ausnahmsweise mal nicht mithalten, aber wer kann mit dem herrn schon mithalten.

  • #13

    fehlt eigentlich nur noch (Samstag, 31 Mai 2014 13:49)

    herr dr. richter, aachen. der fährt dem vernehmen nach einen alten, beigen rechenschieber mit weißwandreifen und schiebeverdeck und doppelt skalierter notbremse. ich glaube mit nummernschild 10/13-3/14 H.

  • #14

    I love you Dennis (Samstag, 31 Mai 2014 13:54)

    Das ist mein Dennis.
    John Wayne ; Revolverhaltung an den Zügeln. Ellenbogen raus !

    Nun Überprüfung. Mal gucken ob es so bleibt.

  • #15

    Nur warum diese schlechte Woche zuvor ? (Samstag, 31 Mai 2014 13:56)

    Kopfweh oder Kalkül ?

  • #16

    Es fällt halt sofort schrecklich auf, (Samstag, 31 Mai 2014 13:59)

    wenn beim Topflappenhäkeln extra Fehler
    eingebaut werden, von jemandem, der sonst
    alles kann aufm Pferd.

  • #17

    Wenn von sieben Jockeys (Samstag, 31 Mai 2014 14:03)

    alle Endkampf betreiben und das Rennen gewinnen möchten
    und nur einer schaut mehr nach hinten um den
    Schweif des Pferdes zu lausen.
    Aber da gibts halt keine Instanz, die Kunstfehler beim Ritt
    bestraft. Den Spielraum kann sich jeder Jockey rausnehmen.
    Von daher bleibt es doch Willkür und Schiebung.
    Dann braucht man auch keine Dopingtests.

  • #18

    Privat-Insolvenz (Samstag, 31 Mai 2014 14:05)

    So, möchte Euch nicht weiter belästigen.
    Könnt Ihr weiter Schuldscheine ausstellen.

  • #19

    Vielleicht darf man für 50 Euro (Samstag, 31 Mai 2014 14:09)

    Reitgeld auch nicht mehr wie Festhalten erwarten
    in den Bauernrennen. Gesundheit geht vor. Das ist klar.

  • #20

    Taktische gefakte Verletzungsunterbrechungen (Samstag, 31 Mai 2014 14:22)

    gehören zum Spiel mit dazu.
    Egal, ob beim Tennis oder in der Championsleague.
    Das ist erlaubt in der Trickkiste, um erfolgreich zu sein.
    Also darf jeder Trainer oder Jockey Trick 17 ziehen,
    wie es ihm paßt.
    Soll das Pferd heute unter Wert geschlagen bleiben,
    um morgen sein Blatt auszuspielen, wenn es dafür
    eine Prämie gibt?
    Hauptsache das Pferd ist in lukrativen Rennen auf den Punkt
    ein 4-Minuten-Ei, wenn das Handgeld stimmt.

  • #21

    Also Trainer Stecher (Samstag, 31 Mai 2014 14:24)

    ein besonders guter Nachhärter beim Eierkochen,
    was denn Rennsport betrifft, dieses Jahr...

  • #22

    Ich sehe ein, (Samstag, 31 Mai 2014 14:30)

    daß die Jahresleistung eines Rennpferds
    eine Leistungsparabel darstellt.
    Die breite Gruppe der Rennpferde kann nicht
    bei jedem Start bis aufs Limit ausgereizt werden
    und auch nicht zu jedem Zeitpunkt der Saison
    konstant Topleistung bringen.
    Kann der Leichtathlet vermutlich auch nicht.

    So nun Fingerhüte auf. Wieder genug blamiert. So sorry !

  • #23

    Mutter Beimer (Samstag, 31 Mai 2014 14:48)

    schließt nicht aus, daß zum 30jährigen Jubilieum
    der Lindenstraße, das Ensemble einen Stall aufmacht. LOL

  • #24

    Gröschel hat wieder nen Bock umgestoßen (Samstag, 31 Mai 2014 16:13)

    Bleibt nun die Frage, ob überhaupt ein Bock
    stehen geblieben ist ?

  • #25

    so, Vinzenz auch mit Siegen (Samstag, 31 Mai 2014 17:29)

    diese Woche.
    Krise der Schiergen-Brothers vorüber nach nur einer Woche.

  • #26

    Middleton Flyer (Samstag, 31 Mai 2014 17:32)

    kann man sogar kaufen zusammen mit einem
    Bund Tulpen.
    Ist jetzt natürlich teurer geworden nach dem Agl.III-Sieg.

  • #27

    Dennis Schiergen und Trainer Stecher (Samstag, 31 Mai 2014 18:08)

    haben nochmal nachgehärtet zum Abschluß
    des heutigen Renntages in Baden-Baden.

    Sportlich interessante Wochen waren zu beobachten :-)

    Herzlichen Glückwunsch !

  • #28

    Das Stigma (Samstag, 31 Mai 2014 18:14)

    dieses katastrophalen Unfalls bleibt ewig haften. Da können noch so fadenscheinige Erklärungen ein offensichtliches Fehlverhalten nicht entschuldigen. Man handelt wie stets in solchen Fällen nach üblichem Prozedere. Lasst erstmal Gras schön hoch darüber wachsen ...

  • #29

    kassandro (Sonntag, 01 Juni 2014 00:16)

    Sicherlich würde man sich noch in 20 Jahren an das Unglück des Jahres 2013 erinnern, wenn mal wieder ein ähnlich schwerer Unfall passiert. Solche Unfälle sind aber extrem selten. In der momentanen Situation würden aber schon wesentlich leichtere Unfälle diese sehr negative Diskussion wieder aufleben lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß heuer einige mediengeile Sensationsdeppen extra zu diesem Zweck am Derby-Meeting teilnehmen werden, um ihr übles Süppchen zu kochen, und dafür sollte man keine Ingredienzien liefern. Spätestens nach ein paar Jahren wird damit Schluß sein. Das habe ich mit Gras darüber wachsen lassen gemeint.

  • #30

    di (Sonntag, 01 Juni 2014 09:18)

    des herrn lindes bemerkungen gehen sämtlich am thema vorbei; es ging und geht um die prinzipiellen ursachen des unfalls, und nicht um die angeblich gut geschulten pferde im seejagdrennen. was sowieso ein zirkelschluß ist. wenn immer ausreichend geschulte pferde (und reiter) anträten, gäbe es ja kaum unfälle. aber das nur am rande.

    die bahn war offenkundig nicht in einem zustand, hindernisrennen abzuhalten. an entscheidenden stellen zugewachsen und nicht einsehbar, keine ausweichmöglichkeiten neben den sprüngen. das sind dinge, die den veranstalter betreffen. und die sich in das gesamtbild des geläufs einpassen, welches angeblich immer top war, aber gleichwohl hektische aktivitäten vor dem letztjährigen meeting auslösten. und die damit natürlich der general kritik am zustand recht geben. flachbahn was gemacht, hindernis bahn nichts gemacht.

    sodann muß das verhalten der rennleitung kritisch beäugt werden. was haben die abgenommen, was haben die gesehen, wann haben sie es gesehen. die ro schreibt das procedere der beobachtung durch die mitglieder der rl vor. und zwar so, daß jeder einen anderen sektor des rennens besichtigt. wer hat was gesehen, wer konnte was sehen oder auch nicht. wie lange hat es gedauert vom verweigern und umdrehen bis zum unfall, warum gab es keine signale über den lautsprecher oder mit fahnen. wie waren die streckenposten verteilt, hatten die walkie talkies. weil der film des rennens, und zwar der bis zum unfall, nicht verfügbar ist, muß man darüber spekulieren.

    danach stellte sich die frage des abbruchs, was man unter stilfrage subsummieren kann. wer vor ort war, konnte deutlich den willen des publikums nach abbruch vernehmen.

    das alles führt dazu, daß die nicht aufklärung wasser auf die mühlen der kritiker inkl. PETA ist. daß die das seejagdrennen besonders kritisch beäugen werden ist ein no-brainer. diese nicht aufklärung betreffen den HRC und das DVR.

    um auch dem herrn vorredner gerecht zu werden, das seejagdrennen appeliert exakt an die instinkte, die sie bei den kritikern vermuten, die aber beim publikum vorherrschen: geile sensationsdeppen.

  • #31

    Man kann davon ausgehen (Sonntag, 01 Juni 2014 11:53)

    dass nun auch nach einem Jahr in dieser Angelegenheit wohl keine weiteren Fakten zur Aufklärung der Geschehnisse auf den Tisch kommen. Wer ist denn außer dem HRC & DVR überhaupt zuständig? Die Verschleierungstaktik wird daher genau so weiter gefahren.

  • #32

    Horrorszenarien (Sonntag, 01 Juni 2014 12:25)

    im Allgemeinen werden wie üblich Jahr für Jahr mediengerecht aufbereitet, wieder kurz aufgekocht und Deckel drauf. Wer die Kotz-Suppe letztendlich auslöffelt interessiert wohl nur am Rande!??? Man kommt Angesichts solch abgestumpfter Tatsachen doch schon sehr ins Grübeln!

  • #33

    Was war denn das?! (Sonntag, 01 Juni 2014 12:39)

    Gestern Abend im SWR bei Frank Elstner auf der Couch. Der Retter der Rennbahn von Baden-Baden mit Pastorius-Besitzer im Gefolge als "Menschen der Woche"! In kaum 5 Minuten durchgereicht über Pleitebahn und Personalien. Diesen fragwürdigen Auftritt hätte man sich wirklich sparen können!

  • #34

    Das (Sonntag, 01 Juni 2014 13:16)

    Auftaktneuewellerennen. Ein Hochgenuß auch gekühlt als Longrace und mit Geldermann Privat Sekt.

  • #35

    Longines (Sonntag, 01 Juni 2014 13:20)

    macht den entscheidenden Unterschied. Oft entscheiden schon Sekunden, auch auf der Rennbahn mit den edlen Vollblütern. Vertrauen auch Sie daher den Uhrmachern mit der Erfahrungen aus Jahrmillionen und den uralten Schweizer Sekunden aus dem Jura.

  • #36

    Während (Sonntag, 01 Juni 2014)

    vor der Benazet Tribüne die drei Savinellis atemberaubende Tricks und Streiche vollführen. Für Jung und Alt gleichermassen eine genußvolle Erholung vom täglichen Einerlei. Garantiert laktosefrei und ausgesprochen platzsparend.

  • #37

    Auch für unseren kleinen Gäste (Sonntag, 01 Juni 2014 13:39)

    ist gesorgt. Fischstäbchen Winnetou mit Ketchup und Bubenspätzle, Räuber Roberto Blanco Teller mit Schwarzwälder Tannenzapfen Ragout und Marshmellow Soße, TickTrickTac Schippli Nüdeli an Maggisößle und Streusel.

  • #38

    Seniorenteller (Sonntag, 01 Juni 2014 13:49)

    Schnupfnudeln mit Duvetshreiss und Bratkartoffeln, dazu reichen wir Senf und ein Brötchen. Iffezheimer Knuspereier im Bratrock und kleinem Radieschen mit Salz. Rühereier komplett an Magarineschaum und Strohhalm. Sagen Sie uns bitte, wie Sie ihr Ei gerührt haben möchten.

  • #39

    Im Osten (Sonntag, 01 Juni 2014 13:57)

    nichts neues. Schlägermütze und Hosenträger als modische Verbeugung vor vorgestern.

  • #40

    Herr Linde beschwert sich über Clownereien (Sonntag, 01 Juni 2014 14:18)

    aber ist auch hier wieder zu arrogant um Stellung zu beziehen.
    Ein Vollstreicher für den Hamburger Vorstand.

  • #41

    Wo kann man das lesen, (Sonntag, 01 Juni 2014 14:36)

    das Beschwernis und die Clownereien?

  • #42

    Gröschel, "The Bock" (Sonntag, 01 Juni 2014 14:47)

    stößt diese Woche auch in Leipzig einen Bock um.
    "Savignon",4J Hengst kommt als Erster nach Hause.

  • #43

    Sonnebrillen bewehrt (Sonntag, 01 Juni 2014 16:02)

    schreitet der wuchtige mann aus dem morgenland into the ronde de presentation. avec le entourage magnifique. ahhhhhh, quelle wonderful gang.

  • #44

    Ryan Moore (Sonntag, 01 Juni 2014 16:27)

    weltklasse ritt. röttchen ist nicht weltklasse. moore ist weltklasse.

  • #45

    Lindi "Lindi" (Sonntag, 01 Juni 2014 19:21)

    macht im Moment seine härteste Bewährungsprobe durch, Adlerflug, It's Gino, und nun heute sein neuer Derbyfavorit Wild Chief. Er kann sich kaum noch im Zaum halten, es gehen die Gäule mit ihm durch. Ruhig Brauner, gaaaaaanz ruhig.

  • #46

    Irish Eyes (Sonntag, 01 Juni 2014 19:44)

    http://www.youtube.com/watch?v=I-8M29SNHGc

  • #47

    di (Sonntag, 01 Juni 2014 19:55)

    Während dessen geht die Epsom Derby Woche morgen los. Das Resultat aus Chantilly hat mit dem Sieger The Gray Gatsby die Dante Stakes aufgewertet, und meine Hoffnung True Story könnte an dem Tag in Newmarket unter Wert geschlagen worden sein. Und von einem richtig Guten. Coolmore hat sich dieses Jahr sehr verbarrikadiert, und die beiden Gemeinten Australia und Geoffrey Chaucer haben als Dritte in ihren einzigen Jahresstarts nicht wirklich überzeugt. Aber mangels Alternative dominieren die den Markt, unterstützt von bullish talk von Magnier und Co., die "erstaunt wären, wenn Australia nicht gewänne." Ich wäre nicht so erstaunt. Mal sehen, was die Woche noch bringt, wie insbesonders der Boden wird, und wie viele stehen bleiben.

  • #48

    Wer (Sonntag, 01 Juni 2014 20:06)

    Abbruch wollte anno 2013, konnte abbrechen. Alle Tore Richtung Rennbahnstraße standen offen, niemand wurde eingesperrt und am Gehen gehindert.

  • #49

    the grey gatsby, (Sonntag, 01 Juni 2014 21:00)

    gewann in fr.

  • #50

    Ein Erzkomödiant (Montag, 02 Juni 2014 08:24)

    "Die Versicherungsleistungen an die Jokeys sind immer noch nicht geflossen und das Sterbegeld für die armen Hinterbliebenen der toten Pferde bestimmt auch noch nicht."

    immer, wenn sich unbedarfte am humoristischen fach versuchen, geht es in die büx. dieser schelm schlägt sich vor lauter lachen auf die strammen schenkel, prustend vor gegackere über seinen göttlichen coup. wer solche streitgenossen hat, braucht keine gegner mehr. Li&Li, zwei top leute aus der branche pferderennen.

  • #51

    und der eine li (Montag, 02 Juni 2014 11:04)

    noch zweigeteilt.

  • #52

    #47 (Montag, 02 Juni 2014 11:14)

    Australia hat als Dritter nicht wirklich überzeugt? Er war auf zu kurzer Strecke gleichauf mit Kingman und der zerstört sowohl vorher in Newbury als auch nachher in den irischen Guineas das Feld. Dann noch viel Spaß bei Ihren sachkundigen Einschätzungen...

  • #53

    Ordnungsausschuss DVR (Montag, 02 Juni 2014 14:15)

    Wieso will Schmelz etwas wissen
    Weshalb blockt das DVR

    Schmelz ist im Ordnungsausschuss des DVR und blockt Informationen an sich selber?

    Schmelz ist Mitglied im HRC und verrät sich selber nichts?

    Oder geht es nur um eine Slowmotion des Unfalls
    Wohl eher um eine Longmotion

  • #54

    Glückwunsch Filip Minarik ! (Montag, 02 Juni 2014 15:46)

    Gestern drei Siege in Baden-Baden
    und Bild des Tages war für mich,
    wie er nach dem Sieg auf "Almandin" im Gr.II
    seinem Freund Hein Bollow vor Freude
    um den Hals gefallen ist.

  • #55

    Schade, ich würde gern (Montag, 02 Juni 2014 17:12)

    per Fernsteuerung die Hand von Herrn Delius
    heben können wie bei einer Marionette,
    damit er uns zuwinke.

  • #56

    der schwadroneur (Montag, 02 Juni 2014 17:46)

    rückt mit einer schwadron aus um die leidigen tierschützer zu disziplinieren. kerls, was soll das?

  • #57

    danke parlo (Montag, 02 Juni 2014 18:06)

    für die auflistung.

  • #58

    Schandfleck (Montag, 02 Juni 2014 18:13)

    Ist vielleicht ganz anders gemeint

  • #59

    Jaaaaaaaaaa, (Montag, 02 Juni 2014 19:27)

    Sabrina am Start les ich grad und dann
    wohl Reiterwechsel und Alex Pietsch ist drauf.
    Wie gewonnen so zeronnen.

  • #60

    hat Guido Göbel (Montag, 02 Juni 2014 19:28)

    bestimmt extra eingebaut,
    um zu gucken, ob ich aufpasse !

  • #61

    der Kerl (Montag, 02 Juni 2014 22:37)

    will doch nur mit der Hetze gegen den HRC von den eigenen
    Problemen ablenken

  • #62

    von Blüchow (Montag, 02 Juni 2014 22:47)

    Shame.

  • #63

    kassander (Montag, 02 Juni 2014 22:54)

    verpiss dich auf den brocken.

  • #64

    typisch (Montag, 02 Juni 2014 23:07)

    di blog.

  • #65

    radbod (Montag, 02 Juni 2014 23:09)

    U-Boot oder Haubentaucher.

  • #66

    darauf (Montag, 02 Juni 2014 23:40)

    einen Idee.

  • #67

    Du (Dienstag, 03 Juni 2014 00:23)

    Depp.

  • #68

    Der (Dienstag, 03 Juni 2014 00:30)

    Depp

  • #69

    di (Dienstag, 03 Juni 2014 08:17)

    offenbar sind hier einige völlig ausgerastete leute zugange, angeführt von einem mann aus dem harz. das geht gar nicht, zumal gegen unbeteiligte dritte. wenn es weitergeht, wird zugemacht.

  • #70

    di (Dienstag, 03 Juni 2014 08:33)

    besonders verdächtig sind komiker, die mit der zeichensetzung schwierigkeiten haben, speziell, kommata. die können nur hier anonym rumschmieren, weil sie andernorts unter putzigem spitznamen auftreten.

  • #71

    also ich wars nicht, (Dienstag, 03 Juni 2014 08:36)

    ich war/bin auch immer auf Ihrer Seite.
    Das ist ein Niederschlag. Sie sind am Glaskinn getroffen.
    Nun muß die Blogerei sicher ruhen,
    weil sich festgefahren wurde.
    Trotzdem schöne Woche für Sie.

    Klar, daß hier Lindi aus jedem Posting rausklang :-)

  • #72

    di (Dienstag, 03 Juni 2014 08:48)

    ich bin überhaupt nicht an irgendwas getroffen, sondern ein unbeteiligter dritter soll getroffen werden.