Amerikanische Verhältnisse

Game On Dude ist der Name des Pferdes, das gestern zum dritten Mal das Santa Anita Handicap gewonnen hat. Ein 7 jähriger Wallach, trainert von Bob Baffert, geritten von Mike Smith. Zeit für die 2 Kilometer 1.57+ Minuten. Zeit für die Meile unterwegs 1.32+.

 

Man muß den amerikanischen Galoppsport nicht mögen, aber das ist die Spitze auf Sand. Auch wenn die Bahn schnell war, diese Zeiten werden weltweit höchst selten erreicht. Und zwar Start-Ziel. Game On Dude ist einfach immer weiter marschiert, und hat dabei die beiden erstplatzierten aud dem Breeders Cup Classic, Mucho Macho Man und Will Take Charge geschlagen. Rennen und Pferd werden in die Annalen eingehen, ähnlich wie Lava Man, der vor Jahren ähnlich dominierend in dieser Abteilung war.

 

http://www.drf.com/news/game-dude-blazes-third-santa-anita-handicap-victory

 

Die Kehrseite ist das hier:

 

http://obssales.com/marpreview/2014/

 

Hip # 287 war der schnellste an diesem Tag, unter 10 Sekunden für 200 Meter. Zweijährig, im März. Schneller geht überhaupt nicht, auch nicht Ältere, und schon gar nicht im Rennen. Die Zeiten für ne viertel Meile gehen relativ schon zurück, mehr 11 als 10 Sekunden. Mit anderen Worten, diese Kinder werden wie von Furien gehetzt zu ihrer vermutlich höchsten Lebensleistung gescheucht. Wäre interessant zu erfahren, wie die sich später auf der Rennbahn machen. Ich schätze, viele werden die sauer erreichen. Wenn überhaupt. Amerika mag es funkelnd und glitzernd.

 

Hier noch was Aktuelles aus der Gruselkiste USA:

 

http://www.nytimes.com/2014/03/20/sports/peta-accuses-two-trainers-of-cruelty-to-horses.html?_r=0

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=9TJVA2lwW4A#t=31

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 129
  • #1

    Game on Dude (Sonntag, 09 März 2014 11:25)

    Großes Kino.

  • #2

    leichte korrektur: (Sonntag, 09 März 2014 17:37)

    hip # 139.

  • #3

    #drölf (Sonntag, 09 März 2014 18:00)

    sagen wir mal unentschieden, beide mit 9,4 sekunden.

  • #4

    Wie schafft man es, (Sonntag, 09 März 2014 23:05)

    Interesse für Rennen aufzubringen, in denen gedopte Pferde laufen?

  • #5

    früh geübt, wer ein Meister werden will (Montag, 10 März 2014 21:55)

    in Ami-Land laufen schon Auktionsjährling anabolisiert durch den Ring

  • #6

    di (Dienstag, 11 März 2014 08:23)

    http://www.theguardian.com/sport/blog/2014/mar/10/cloud-doping-hangs-over-cheltenham-festival

  • #7

    ein Bericht (Dienstag, 11 März 2014 11:47)

    dessen Verfasser eine dunkle Wolke über dem Cheltenham Festival hängen sieht, weil sich ein erfolgreicher irischer Trainer mit zahlreichen Cheltenham-Startern derzeit vor Gericht wegen des Besitzes anaboler Steroide verantworten muß und weitere Fälle anderer Trainer zu absehbar seien.

    In GB, so befürchtet der Autor, würde ein Erfolg dieses Trainers im wichtigsten Rennen des Festivals die Stimmung auf den Nullpunkt stürzen lassen.

    In Europa bedeutet befürchtetes mögliches Doping also dunkle Schatten.
    Dies entspricht meiner Auffassung.

    In den USA erstrahlt der Gewinner, gelaufen unter dem veröffentlichten Einfluß dort legaler, hierzulande verbotener Mittel im Siegesglanz.

    Es ist mir unmöglich, Interesse für diejenigen Rennen in den USA aufzubringen, in denen gedopte Pferde startberechtigt sind.

  • #8

    Der Bericht (Dienstag, 11 März 2014 12:04)

    im Guardian zeigt aber doch, wie verbreitet Doping überall, nicht nur im amerikanischen Rennsport ist und wie wenig man eigentlich dagegen ausrichten kann. Auch die lieben Briten haben ja mit den Ställen des Scheichs ihre Probleme.

    Anabolika können ja bei bestimmten Pferden, therapeutisch angewandt, durchaus veterinärmedizinisch Sinn machen. Aber dann gehören diese Tierchen nicht in einen Rennstall und schon gar nicht in den Rennbetrieb.

    Vielleicht ist es ja auch richtig, was den Deutschen aus dem übrigen Rennsporteuropa vorgeworfen wird, nämlich dass gegen Doping viel entschiedener vorgegangen werden sollte, was vor allem mehr Kontrollen bedeutet!

  • #9

    Doping... (Dienstag, 11 März 2014 14:13)

    ist ein Relikt vergangener Zeiten, aus meiner Sicht spricht überhpt. nichts gegen Doping, dies betrifft Sportler u. auch Personen jedweder Art, die dies wünschen.
    bei Tieren, insbesonders bei denen die von uns Menschen zu Sportzwecken missbraucht werden, sehe ich das allerdings gänzlich anders; der Mensch hat nicht das geringste Recht diese Lebewesen zu dopen, ich finde das zutiefst verabscheuungswürdig.

    dies sagt der "alte Anarchist", der endlich auf Freizügigkeit im Bereich Hanfanbau hofft.:-)
    wie gesagt: Doping für alle entscheidungsfähigen Menschen JA, unbedingt, für Tiere im Leistungssport, ein glasklares NEIN.

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit !

  • #10

    Biene Maja (Dienstag, 11 März 2014 16:28)

    Steffi Hofer hat gerade in Dortmund "Tasci" in Mike Smith-Manier
    wie Zenyatta im 2010 Breeders' Cup Classic zum Sieg geritten.
    Also mit "Tasci is dead last early..." und so.
    Ein Jahrhundertritt von Steffi Hofer !

  • #11

    Esther Ruth (Dienstag, 11 März 2014 16:50)

    aber auch große Klasse mit "Ring of Fire" LOL

  • #12

    TT (Dienstag, 11 März 2014 18:42)

    Der Pan war ja auch völlig perplex, dass der Tasci auch 1700 m kann, warum auch immer, der Panü überrascht war, aber der ist ja oft überascht

  • #13

    BILD (Dienstag, 11 März 2014 21:11)

    berichtet Rennbahn Niederrad macht dicht!!!!

  • #14

    na..... (Mittwoch, 12 März 2014 08:27)

    endlich.:-)))))))))))))))))))))

  • #15

    das manterl... (Mittwoch, 12 März 2014 08:33)

    hat allerdings mit den subventionierten Ostbahnen und den widerlichen Eierrennen völlig Recht.

    aber schön das ein weiterer Sargnagel verhauen wird.:-))

  • #16

    #15 (Mittwoch, 12 März 2014 09:00)

    schreiben Sie doch nicht solche Sachen wie "Sargnagel" u.ä., seien Sie doch guten Mutes!!! Glauben Sie doch Herrn M.O. es geht aufwärts, alles wird gut, der Sport steht vor einer Renaissance. Hauptsache man glaubt daran, was diese hohen Herren erzählen!!!

    Manchmal denke ich diese Herrschaften haben eine gespaltene Persönlichkeit, anders kann man sich das nicht erklären.

  • #17

    #10... (Mittwoch, 12 März 2014 14:12)

    wegen meiner nen jahrtausendritt, dann kann sie ja endlich aufhören und ich muss Sie nicht noch einmal im Sattel sehen, grausam.....!!!

  • #18

    hoffentlich.... (Mittwoch, 12 März 2014 14:20)

    ist dieser Hürdenmist auf der Insel bald beendet und auf der Flachen geht's zur Sache!

  • #19

    turf observer (Mittwoch, 12 März 2014 14:45)

    faugheen very much exciting though awful jumping.

  • #20

    jump expert (Mittwoch, 12 März 2014 14:54)

    looked like a chaser, might be gold cup material further down the road.

  • #21

    Fällt in Frankfurt (Mittwoch, 12 März 2014 14:54)

    der Frühjahrspreis des Bankhauses Metzler aus?
    Ist der Sponsor pleite gegangen ?
    Kann die Prinzessin nicht ihren Schmuck verkaufen ?
    Wie hieß sie nochmal.
    Der Ruf mit Donnerhall ist verstummt.
    Der Hirsch röhrt nicht mehr.
    Nun noch schnell den Zielstrich ausgraben und im
    heimischen Garten anpflanzen.

  • #22

    Pferde-Rennbahn in Niederrad stirbt (Donnerstag, 13 März 2014 00:40)

    Das Ende der Rennbahn
    JETZT reden die Betroffenen
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/pferderennen/jetzt-reden-die-betroffenen-35045558.bild.html

  • #23

    Da sieht man was passiert, (Donnerstag, 13 März 2014 07:45)

    wenn der Live-Stream nicht funktioniert und
    man nicht wetten möchte ohne Bilder.
    Die Frankfurter Renntage waren davon immer besonders betroffen.

    Interessant auch die Aussage des Sponsors. Da hört man zwischen
    den Zeilen auch heraus, daß der froh ist diesen Klotz am Bein los
    zu werden. :

    "Frankfurts Ehrenbürger Friedrich von Metzler ist der Rennbahn besonders verbunden, ein Vorfahre gehörte zu den Gründern: „Wenn es die Rennbahn nicht mehr gibt, habe ich schon eine kleine Träne im Auge. Wir sind dort sehr aktiv, haben einen wunderschönen Renntag. Aber trotzdem: Frankfurt darf sich eine Chance wie das DFB-Zentrum nicht entgehen lassen. "

  • #24

    Was soll aus Markus Münch werden? (Donnerstag, 13 März 2014 07:53)

    Zieht er weiter nach Baden-Baden? Hört er auf ?
    Geht er nach Gotha ?
    Und das in West-Deutschland. Schade.
    Bleibt die große Aufgabe in 2 Jahren, wenn Schluß ist,
    noch lebendig zu sein für die alten Herren und Damen dort.

  • #25

    viel interesse (Donnerstag, 13 März 2014 08:09)

    scheinen die verantwortlichen aber nicht zu haben. anders ist das verhalten vom betreiber, in bezug auf zahlungsmoral, nicht zu erklären.

    http://www.fr-online.de/frankfurt/galopprennsport-in-frankfurt-kein-grosses-wehklagen,1472798,26540606.html

  • #26

    Vielleicht (Donnerstag, 13 März 2014 10:58)

    hat Herr Hellwig auch die Lust an seinem Engagement verloren?? Verdenken könnte ihm das wirklich niemand, wie man seitens der Obrigkeit mit ihm umgegangen ist. Es gibt sicherlich angenehmere Arten sein Geld zu verdummbeuteln, als in den maroden Rennsport zu strecken.

    Aber nur guten Mut Herr M.O. und seine Mitstreiter, zu denen auch der Blogbetreiber mittlerweile gehört, werden das alles zum Besten wenden!!!

  • #27

    egal aus welchen gründen, (Donnerstag, 13 März 2014 11:25)

    hellwig hat schuld an der situation. wenn der seine pflichten als pächter nicht erfüllt, gibt es keine entschuldigungen.

  • #28

    +++ Breaking News +++ (Donnerstag, 13 März 2014 15:13)

    Hellwig erwägt Rennbahnverbot gegenüber
    Frankfurts Bürgermeister Olaf Cunitz!

    "Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen",
    so Manfred Hellwig gegenüber der Sportwelt.

  • #29

    ich frage mich... (Donnerstag, 13 März 2014 16:47)

    die Frau neben "uns Ulli", ist das tatsächlich seine Frau oder doch eher seine Mutter ?
    Mensch Ulli, mit Frauen hast Du's aber nicht, gelle.:-)

  • #30

    ulli (Donnerstag, 13 März 2014 16:49)

    der highroler, so einer täte dem Galopprennsport gut !

  • #31

    meine Güte, (Donnerstag, 13 März 2014 16:55)

    der Ulli iss nu 62, hat sein Leben gelebt, wäre er nen jap.Ehrenmann, dann würde er sich mit Anstand "weghängen" ! :-)))))))))))

  • #32

    seit der Uli sich selbst ans Messer (Donnerstag, 13 März 2014 17:15)

    geliefert hat, sind Ulis Nürnberger im Aldi
    um 20 Cent teurer geworden.
    Hätte er sich ein psychatrisches Gutachten
    erstellen lassen, daß er spielsüchtig sei,
    wäre er vielleicht kulanter aus der Angelegenheit
    herausgekommen.

  • #33

    klar doch... (Donnerstag, 13 März 2014 17:22)

    der eine ist spielsüchtig, der Andere ist krank u. treibst mit Kindern und noch ein Anderer knallt sich jeden Tag die Birne voll.........., alle krank, logo.:-((((

  • #34

    von außen betrachtet gewinnt (Donnerstag, 13 März 2014 17:34)

    man den Eindruck, daß Uli keine
    Extrawurst gebraten bekommen hat
    und sich von Metzgern verteidigen ließ.
    Wenn sie den Rolexschmuggler auch
    noch einkassieren,
    wäre dann Paul Breitner der nächste
    in der Thronfolge der Bayern.

  • #35

    Jeder (Donnerstag, 13 März 2014 17:44)

    Kinderficker oder anderweitig übler Zeitgenosse wird "gutachtlich" gerettet und geht freudestrahlend nach Hause. Da war der Uli schon ein Depp, dass er sich hat vorführen lassen!

  • #36

    Kriemhilde (Donnerstag, 13 März 2014 18:29)

    Nicht dieser "Uli" wurde vorgeführt, sondern dieser "Uli" hat ganz Deutschland vorgeführt. Der Gute spendet mal schnell 5 Mio. von seinen hinterzogenen Steuern. Keine Gnade mit diesen Lump.

  • #37

    Der Blutwurst-Kopp (Donnerstag, 13 März 2014 18:55)

    hat jahrelang vorsätzlich betrogen mit einer gehörigen Portion krimineller Energie. Mitleid hat er gewiss nicht verdient und es ist nur zu hoffen dass der Bundesgerichtshof nach der Revision noch ein paar Jährchen draufpackt.

  • #38

    Nach 2 Jahren im Knast (Donnerstag, 13 März 2014 19:29)

    spielt die Gefängnis-Elf dritte Liga
    und hat nen eigenen Flughafen.

  • #39

    die ganze.... (Donnerstag, 13 März 2014 20:39)

    Angelegenheit mit Uli ist nen Witz, vermutlich wird er nur nachts da schlafen und nach spätestens der Hälfte der Zeit ist alles vorbei.

    mit ner Strafe hat das mal garnichts zu tun, ne stressfreie superbequeme Zeit für diese Type.
    unfassbar mit welchen Summen dieser Irre jongliert hat, der gehört eigentlich für immer weggeschlossen.:-)

  • #40

    TT (Freitag, 14 März 2014 09:01)

    Gestern im ARD Brennpunkt war zu Anfang ein Einspieler als Hoeneß noch zur Uni ging und sich darüber beklagte, dass die anderen Kommilitonen nicht die Probleme hätten, wie er. Er müsse sich als Fußballer noch zusätzlich Gedanken machen, wie er sein Geld anlegen müsse. Der arme Junge, echt schwere Kindheit.
    Das musste ja so kommen

  • #41

    Im Namen der Gerechtigkeit (Freitag, 14 März 2014 11:54)

    Der Oberzocker vom Tegernsee hat sich verzockt. Eigentor, das Spiel ist aus! Seine kommende "schwere Zeit" mit schweren Jungs wird ihm sicherlich unvergessen bleiben. Als Knastbruder unter seinesgleichen wird er sich ja in "bester Gesellschaft" befinden, der ach so feine Herr. Einfach nur peinlich peinlich! Das "Mia soan mia"-Rad in Bayern steht still in Gedenken an ihre Ikone. Aber er kann sich ja auf seine jetzt mundtoten Fans stets verlassen ...

  • #42

    Im Dienste des Staates (Freitag, 14 März 2014 12:19)

    Steuereintreibung der besonderen Art! In geheimer Mission unterwegs im Auftrag von Bayern-Gottes Gnaden. Fürchtet euch nicht, ihr Steuersünderlein. Big brother is watching you! Also, das End' von der Geschicht': Schlimma gehds nimma ... oder doch?!

  • #43

    Der Heuchler (Freitag, 14 März 2014 13:03)

    mit weißem und schwarzem Konto wird sich im Vollzug bald nach seinem "Freistaat" Bayern sehnen.

  • #44

    lächerliches.... (Freitag, 14 März 2014 13:03)

    gequatsche, was fürn Knast was für ne Strafe, wie #39 schon schrieb, eher ne Stress Auszeit, Freigänger u. evt. nachts mal anderswo in die Koje.

    der Staat und dies ganze korrupte Bande verarscht doch den Bürger.

    was diese Steuernachzahlung betrifft, das kriegt der mit seinen guten Freunden schon auf den Weg, da wird mit Sicherheit in großem Stil weiterbetrogen.
    im Grunde iss nicht viel passiert, Schauprozess damit der dämliche Prolet zufrieden ist, unterm Strich ist nichts.
    normal müssten diese Uli Befürworter auch weggesperrt werden, Aber den Strafbestand der totalen Verblödung gibts ja leider nicht, haben die extra Urlaub genommen oder Hartz IV ?

  • #45

    Mit des Staates Steuermillionen (Freitag, 14 März 2014 13:21)

    lässt sich gut den sozialen bayrischen Weihnachtsmann spielen. Vorerst ist dann mal Feierschicht im Schacht.

  • #46

    Amigoland (Freitag, 14 März 2014 13:30)

    fest in korrupter Hand!

  • #47

    Servus Uli (Freitag, 14 März 2014 14:01)

    Man sieht sich.

  • #48

    TB (Freitag, 14 März 2014 17:48)

    Von #31 bis #47

    Welch unfassbar sinnfreie und hirnlose Ergüsse. Unglaublich, was sich hier für ein geistiger Abschaum tummelt.

  • #49

    Ein Bayernfan (Freitag, 14 März 2014 18:43)

    findet hiermit nach der Schockstarre so langsam die Sprache wieder.

  • #50

    Den letzten Drops (Freitag, 14 März 2014 18:54)

    hat der Ex-Präsident noch nicht gelutscht. Hoffentlich legt die Staatsanwalt am Montag Revision ein und ermittelt weiter. Respekt für den Weg in den Knast ist ihm nun wirklich nicht zu zollen. Gehörigen Respekt hat er nur vor weiteren Ermittlungen!

  • #51

    der Höööhness (Freitag, 14 März 2014 19:07)

    muss doch psychisch gestört sein, mal eben 17 Mill. Euro auf steigende oder fallende Währung.
    solche Typen haben nicht den geringsten Respekt vor Leuten die täglich das Bruttosozialprodukt erarbeiten.

    wegsperren u. Therapy, der Mensch gefährdet jedes Sozialwesen,den irren #48 auch gleich mit wegsperren, wegen unsagbarer Dämlichkeit.

  • #52

    Wenn der BGH (Freitag, 14 März 2014 19:46)

    sich dieser Causa annimmt, kann es für den Sünder vom Tegernsee eher schlimmer ausgehen. Alles nur taktisches Geplänkel und von Einsicht keine Spur. Die Selbstherrlichkeit wird ihm im bayrischen Alcatraz in Sträflingsgewand schon vergehen.

  • #53

    wenn man (Freitag, 14 März 2014 19:52)

    die Kommentare von Seehofer u. Merkel hört, Tenor "anständiger Mensch" und solch einen Schwachfug, dann müsste es doch dem letzten vernünftig denkenden Menschen klar sein, in was für einem Land wir mittlerweile leben, keinerlei Respekt vor, ich sags mal salopp, "Otto Normalo".

    unglaublich.... und diese leute tragen (angeblich) Verantwortung !

  • #54

    Der größte Depp (Freitag, 14 März 2014 20:12)

    hat sich selbst im Steuernetz verfangen und so als "anständiger Mensch" den Steuersäckel prall gefüllt. Für ca. 40 - 50 Mille Nachzahlung inkl. Zinsen müssen viele kleine "Deppen" daher schon gut ranklotzen. Ja, er ist doch ein guter Mensch mit Anstand, ha ha!

  • #55

    40 - 50 Mille Nachzahlung (Freitag, 14 März 2014 20:31)

    so viel kann durchschnittsbürger in seiner lebensarbeitszeit kaum verdienen.
    hätte der uli seine überschüsse in rennpferde investiert müsste er dem fiskus nichts bezahlen

  • #56

    mille? (Freitag, 14 März 2014 20:37)

    da sieht man mal wie blöd sie selbst sind.

  • #57

    #48... (Freitag, 14 März 2014 22:16)

    und #56, der gleiche Knallkopp !:-)
    offensichtlich macht es dich furchtbar krank, wenn so über deinen angebeteten Kriminellen gesprochen wird, gelle.

  • #58

    Sitzt Hein Blöd ... (Freitag, 14 März 2014 22:48)

    ... denn ausgerechnet auch in Landsberg am Lech (wo dereinst schon Adolf Hitler seine Festungshaft verbüßte)? Oder wie ins #47 zu verstehen?

    Ansonsten ist die mangelnde Bildung von #54/55/57 schon wirklich erschreckend! Zum Glück sind nicht alle Otto Normalos derartig ignorante Dumpfbacken ...

  • #59

    ??? (Samstag, 15 März 2014 07:07)

    die frage aller fragen ist, woher hatte der mann diese unsummen? von adi dassler? warum kam nike nicht zum zuge, trotz besserem angebot? 28+ millionen steuer, wieviel umsatz und gewinn war das? 100 millionen, oder mehr? uli, sag an!

  • #60

    die hochzeit (Samstag, 15 März 2014 07:11)

    der dummen verleumder ist angebrochen. können wir die bayern sportlich nicht mehr erwischen, versuchen wir es auf dieser schiene. armseliges gesindel.

  • #61

    sc horse (Samstag, 15 März 2014 08:17)

    Der Ulli war ja schon immer als gewiefter Anlagestratege bekannt, der keinen Berater brauchtete. Vielleicht hat der FC Bayern ihm auch die Gelder zur Anlage anvertraut.

  • #62

    Kriemhilde (Samstag, 15 März 2014 08:55)

    @ 60 so ein Quatsch, was hat der sportliche Erfolg der Bayern mit dem Verfahren des jetzt verurteilten Verbrechers "Uli" gemeinsam ?

  • #63

    Mittäter (Samstag, 15 März 2014 12:34)

    sind diejenigen, die dem bayrischen Lump die Stange halten, die Fahnen schwenken!

  • #64

    #62 u.#63... (Samstag, 15 März 2014 14:08)

    so sehe ich das auch, wobei es unerheblich ist, ob er nun aus Bayern oder sonstig wo herkommt, ein Lump u. ein krimineller.
    viele seiner richtig krummen Geschäfte mit den Spitzen der Gesellschaft bleiben eh im Verborgenen.

    diese pro Uli Fahnenschwenker sind einfach Vollidioten, sorry für den Kraftausdruck!

  • #65

    Ist der... (Samstag, 15 März 2014 14:10)

    Weller auch so ein dämlicher Rechtspopulist, Verschwörungstheoretiker und Islamhasser? Auf dem Hetzblog und Sammelbecken für menschlichen Abschaum, namens Pi news, treibt sich auch ein Münchner Namens "Manto" rum.

  • #66

    Ein Ort steht hinter seinem Uli (Samstag, 15 März 2014 14:58)

    Die bedrückende Stille am Tegernsee nach dem Hoeneß-Prozess.

    Rückzug an den Tegernsee: Uli Hoeneß sucht nach seiner spektakulären Woche Rückhalt im Kreis der Familie. Doch zur Ruhe kommt er nicht: Immer wieder tigert der Ex-Bayern-Präsident vor seinem Anwesen auf und ab. Eine bedrückende Szenerie.

    http://www.focus.de/panorama/welt/ein-ort-steht-hinter-seinem-uli-die-bedrueckende-stille-am-tegernsee-nach-dem-wirbel-um-den-hoeness-prozess_id_3691151.html

  • #67

    Ein Mann wie du und ich? (Samstag, 15 März 2014 15:09)

    Eher wohl nicht und dies bis in alle Ewigkeit!

  • #68

    Ich lach mich scheckig! (Samstag, 15 März 2014 22:31)

    Tewes und Höhnes zusammen inner Zweierzelle!

  • #69

    di (Sonntag, 16 März 2014 09:00)

    mal wieder gehen in frankfurt die lichter aus, wie schon so oft. wie stets ist die suche nach schuldigen im gange, wie oft ist das dvr adressat von forderungen. was soll das dvr da machen? der frankfurter platz ist eine besonders unübersichtliche angelegenheit mit provinziellem anstrich, und man sollte sich da besser raushalten. herr hellwig hat mit seinen aktionen vor ort und dem berühmten brief mit dem ungeziefer hinreichend deutlich gemacht, wes geistes kind er ist. ein solcher macher macht am besten ungestört.

  • #70

    Baal (Sonntag, 16 März 2014 09:37)

    Für was und für wen ist das DVR da ?

  • #71

    di (Sonntag, 16 März 2014 09:50)

    steht in der satzung.

  • #72

    Kriemhilde (Sonntag, 16 März 2014 12:01)

    @70 Plattform für Selbstdarsteller

  • #73

    j.w. (Sonntag, 16 März 2014)

    sehen sie, anonymerl 65, im gegensatz zu arschlöchern wie sie eines sind stehe ich auch "namentlich" zu meinen ansichten. ob sie das noch jemals soweit bringen werden ?

  • #74

    §§§ (Montag, 17 März 2014 07:41)

    na na na, was ist denn das für eine sprache?

  • #75

    uijjjj..... (Montag, 17 März 2014 07:57)

    da hat #65 aber den Nagel auf'en Kopp getroffen.:-)
    ich für meine Person kann mich aufgrund ausgeprägter eigener Meinung allerdings niemals einer Partei/Gruppierung zugehörig fühlen, ich fühle mich äusserst wohl dabei.

    Beispiele:
    ich verabscheue grundsätzliche alle religiösen Verbindungen u. Institutionen, dieses ganze Gesocks, ob islamistisch,-christlich oder wie auch immer geprägt, hat in der Geschichte der Menschheit nur Leid gebracht.
    diese Pi news Verbindung spricht abfällig von einer Art "Gutmenschentum" hierzulande, bringt dies auch immer gern mit der Person "Claudia Roth" in Verbindung.
    dies bsw. finde ich schon bemerkenswert, sehe dies exakt ebenso.
    gern erinnere ich mich an Frau Roth in Verbindung mit einer Castor Demo, dort ließ Sie sich demonstrativ in vorderer Front ablichten.
    als jedoch die Partei in eigener (Mit)Verantwortung stand, war nichts von Ihr zu hören....., widerlich u. verlogen, eine Lichterketten Trägerin in vorderster Front, die Dame ist mir extrem unsympathisch.

  • #76

    Kriemhilde (Montag, 17 März 2014 16:39)

    Roth ist mir zu rot und dazu noch der ganze Ökomüll .

  • #77

    A.T. (Montag, 17 März 2014 20:19)

    soll Präsident in Dortmund werden. So berichtet es zumindest, der beim hiesigen Blogisten alles andere als gut gelittene KGÖ in seinem Presseerzeugnis!

    Kann jemand die Meldung bestätigen?

  • #78

    Heute abend verkoste ich (Montag, 17 März 2014 20:24)

    "Blauer Zweigelt", in der Hoffnung, daß wenigstens
    eine/r darin auch eine Verbindung zum deutschen
    Rennsport erkennt.

  • #79

    galopponline schreibt dazu (Montag, 17 März 2014 20:37)

    @77 In einem in der vergangenen Woche im Informationsdienst „Galopp Intern“ veröffentlichten Artikel war zu lesen, dass Andreas Tiedtke, ehemaliges geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Direktoriums für Vollblutzucht- und Rennen, neuer Präsident des Dortmunder Rennvereins werden soll. Perfekt ist das jedoch noch lange nicht, wie Tiedtke am Montag gegenüber der Sport-Welt erklärte.

    „Es hat Gespräche zwischen dem Vorstand des Dortmunder Rennvereins und mir gegeben, in denen über die Einbringung meiner Person in die zukünftigen Planungen nachgedacht wurde. Ich käme für dieses Amt jedoch nur in Frage, wenn Vorstand und Mitglieder sich auf ein Konzept zur Neupositionierung des Dortmunder Rennvereins incl. dringend notwendiger Investitionen einig werden. Ich glaube, dass der Dortmunder Rennverein ein großes Potential hat, welches aktiviert werden kann" sagt Tiedke.

    "Allerdings bin ich bislang noch nicht einmal Mitglied, und außerdem müssten mich die Mitglieder bei der Mitgliederversammlung auch erst noch wählen“, so Tiedtke weiter, der im vergangenen Jahr als geschäftsführendes Vorstandsmitglied beim Direktorium ausschied und aktuell neben der Geschäftsführung der German Thoroughbred Marketing GmbH noch verschiedene Ehrenämter im Rennsport bekleidet, weiter.

    „Eine große emotionale Bindung zur Dortmunder Rennbahn ist natürlich gegeben, da ich die Rennen dort seit 31 Jahren besuche und auch meine ersten aktiven Kontakte zum Rennsport ihre Wurzeln in Dortmund haben.“ (17.03.2014)

  • #80

    Danke #79 (Montag, 17 März 2014 20:49)

    manchmal sollte man erst selbst die Augen offen halten, sorry und danke für das Einstellen.

  • #81

    di (Dienstag, 18 März 2014 07:22)

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/gravitationswellen-signale-aus-der-geburtsstunde-des-universums-1.1915281

    wenn das stimmt, ist das die wichtigste entdeckung seit einstein. quantengravitation auf der spur.

  • #82

    kassandro (Dienstag, 18 März 2014 07:44)

    Mit der sagenhaften Quantengravitationstheorie, mit der man die ganze Welt erklären will, hat obiger Artikel nichts zu tun. Darin geht es um eine Bestätigung der allgemeinen Relativitätstheorie, die die Existenz von Gravitationswellen postuliert, ähnlich wie die Theorie der Elektrodynamik von James Clerk Maxwell die Existenz elektrodynamischer Wellen postulierte. Gefunden wurden diese dann von Heinrich Hertz. Die Elektrodynamik war das große Vorbild für die allgemeine Relativitätstheorie.

  • #83

    eisenberg (Dienstag, 18 März 2014 08:55)

    das hat gewiss damit was zu tun, weil zu diesem zeitpunkt noch gar keine klassische materie vorhanden war, sondern nur partikel, die auf quantenebene agiert haben. kucken sie sich mal den zeitpunkt an, auf den die abheben.

  • #84

    Ich weiß nicht, (Dienstag, 18 März 2014 20:19)

    ob ich das schreiben darf,
    aber ich habe noch nichts häßlicheres gesehen
    wie eine Longines-Uhr. Eine Panzerkette erscheint
    attraktiver. Aber selbst, wenn man auf kompakte
    Formen Wert legen würde, wäre eine Casio viel
    sportlicher. Als Fußfessel für einen Gefangenen
    wäre so ein Teil noch zu entwürdigend.
    Kein schönes Produkt.

  • #85

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 13:23)

    Heute in Laroche etliche deutsche Starter auf Turf,
    wohingegen Krefeld für Sonntag ziemlich dürftig aussieht.
    Neuss zum Abschluß noch mal die üblichen Verdächtigen sowie ein paar Konditionsholer.

  • #86

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 14:29)

    Interessanterweise soll Alex Pietsch in Laroche im 2. Rennen für Hickst Salto reiten und 20 Minuten später für Recke in Neuss Tin Soldier.
    Das wird knapp, da muss er sich wohl beamen lassen.

  • #87

    Kriemhilde (Mittwoch, 19 März 2014 15:18)

    @86 die "Deutsche Bahn " wird es schon richten

  • #88

    Kriemi (Mittwoch, 19 März 2014 16:09)

    Zwei Fremde im Zug

    von Alfred Hitchcock nach einer Romanvorlage von Patricia Highsmith

    Film wie auch Romanvorlage sind unbedingt zu empfehlen!

  • #89

    Krimhilde ... (Mittwoch, 19 März 2014 16:17)

    wurde nun von Rasputin gewaltsam genommen.

  • #90

    Ich glaub der Pietschi ... (Mittwoch, 19 März 2014 16:21)

    ... nimmt den Töfftöff, nicht die Bahn!

  • #91

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 16:34)

    im Prinzip ja nicht verkehrt;-)

  • #92

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 16:56)

    Pietsch ist ja kein Schlechter, aber für einen Ritt nach Frankreich, der reitet jetzt in Neuss und den Salto schwingt jetzt Fabrice Veron.
    Der ist ja auch kein Schlechter!

  • #93

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 17:39)

    Die Leute schimpfen ja gerne auf den Pan.
    Ich hab jetzt alternativ in Neuss mal den Franzosenatream mit dem deutschen Traberfritzen gehört, das geht ja gar nicht. " Biegen in die LANGE NEUSSER GERADEN ein und die Pferde kennt und erkennt er auch kaum. Smart Shuffle, wer ist das denn?Vollkatastrophe sozusagen. Dann doch lieber Pan.

  • #94

    @TT/91 (Mittwoch, 19 März 2014 17:57)

    Irgendwie aber den Kniff nicht ganz erkannt, oder? Wenn Sie's nicht verkehrt finden, nun gut, jedem das Seine wobei der Pietschi allerdings wohl fest liiert sein soll ... Es steht da jedenfalls *den* nicht das Töfftöff!
    ;-)

  • #95

    Flash and the Krischbin (Mittwoch, 19 März 2014 18:11)

    Waiting for a Train

  • #96

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 18:15)

    goldig, egal ob den oder das.
    Was Bild und Ton Reportage angeht eh alles zum Kopfschütteln. Bild bei den Franzözischen Kommentaren ok, aber mieser Kommentator und bei den Deutschen Buchmachern Streams läuft für Neuss weder Bild noch Ton, zuminfrdz bri mit nicht egal ob Longines oder Seiko Stream

  • #97

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 18:17)

    bin im 10 Finger System ne Reihe verutscht

  • #98

    TT (Mittwoch, 19 März 2014 18:36)

    Othelco oder Wheredreamsare wer war noch Dritter,
    fragt sich Traber Carsten
    kopfschüttel

  • #99

    Stand ja letztens in der SW (Mittwoch, 19 März 2014 18:43)

    Nur 53 Euro auf eine Zwilingswette,
    wäre wünschenswert, wenn sich Andreas Tiedtke
    lieber German Tote vornehmen würde und der
    Riko in Dortmund Manager wird. Da ist er mit
    seiner Performance genau richtig und kann für
    die drei Besucher ne Stallführung machen.

  • #100

    Martin Harley (Donnerstag, 20 März 2014 07:18)

    http://www.racingpost.com/news/live.sd?event_id=1140526&category=0

  • #101

    ich verfolge.... (Donnerstag, 20 März 2014 13:48)

    ja(fast) täglich den Galopprennsport auf der Insel, habe den Sturz von M.Harley gesehen, natürlich sehr dramatisch.
    tut mir sehr leid für Ihn, gerade jetzt wo es auf der Flachen bald wieder mit den "besseren" Rennen losgeht, sein neues Engagement bei Marco Botti hat sich ja durchaus gut angelassen, Er hat sich auch enorm verbessert.

    bei Mick Channon ging das auch irgendwie nicht so richtig voran.

    die Liste der teilw. schwer verletzten Jockeys ist recht groß, Franny Norton ist immer noch in Reha, Paul Mulrennan u. Hayley Turner sind bereits wieder aktiv, Martin Dwyer ist meines Erachtens auch noch "ausser Betrieb".
    erstaunlicherweise schützt auch nicht tägliche Rennerfahrung vor diesen, teilweise wirklich schweren Unfällen, vllcht. ist es aber gerade diese große Routine die auch eine Rolle spielt.
    aber die meisten der genannten Unfälle waren unvermeidbar.

  • #102

    frankfurt war verloren, (Freitag, 21 März 2014 12:37)

    als der neue betreiber übernahm, nicht erst jetzt.

  • #103

    Zukunftspläne in Frankfurt (Freitag, 21 März 2014 16:25)

    Leistungszentrum für 50 Millionen

    DFB baut sich eine neue Heimat

    Fußball statt Pferde: Der DFB lässt in Frankfurt am Main ein neues Leistungszentrum errichten. 50 Millionen Euro kostet das Ganze, dafür muss die Rennbahn weichen. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach zeigt sich begeistert. Der Verband baue sich seine Zukunft.

    http://www.n-tv.de/sport/fussball/DFB-baut-sich-eine-neue-Heimat-article12510266.html

  • #104

    Niedergang in Niederrad (Freitag, 21 März 2014 17:37)

    Das wars dann wohl mit der nächsten Rennbahn in Galopp-Germany!
    Weitere werden sicherlich alsbald nachfolgen wegen mangelnder Solidarität. Ihre Zukunft gestalten dafür Andere, nur leider nicht der selbstherrliche deutsche Rennsport. Zum Verwalten eines historischen Erbes gehört nämlich eine gewisse Größe! Nur ist diese nicht mehr vorhanden ...

  • #105

    Macht..... (Freitag, 21 März 2014 19:31)

    und nicht Recht bestimmt das Verhalten in allen Bereichen der Gesellschaft,-täglich können wir 100derte Beispiele auflisten wenn man akribisch sämtliche Meldungen in den Medien verfolgt.
    allein die Verhandlung gegen Höhnes ist ein unglaublicher Skandal, wenn man bedenkt was dort alles nicht aufgedeckt wurde.......,eine Farce.:-((

    neulich ein Bericht aus irgendeiner Gemeinde......, dort wurde doch tatsächlich entschieden: ein "Rauhhaardackel" ist ein Kampfhund und der Besitzer muss mehr 800€ Steuern zahlen.

    Vorgeschichte: der Hund wurde im Garten von Kindern mit Steinen beworfen und hat später einen in die Wade gezwickt, anschließend musste der Dackel zum Wesenstest, dort wurde schriftlich festgehalten: "der Hund hat eine top Charakter und ist völlig harmlos, wurde nur bis aufs Blut mit Steinen geärgert.

    interessierte die Gemeinde nicht, bitte 800€, kein Witz !

    der Besitzer, ein älterer Herr, konnte es nicht fassen.....er wurde im Fernsehen gezeigt, jetzt geht Er in Berufung in die nächste Instanz.:-)

  • #106

    Ja, ... (Freitag, 21 März 2014 20:14)

    ..., die Probleme der Hunde sind wirklich das allerschlimmste Übel und dann noch dazu die Probleme der Hundebesitzer - natürlich nur der guten! Das ist überhaupt das hauptsächliche Problem der Menschheit und natürlich solche Sauereien wie daß der Höhnes nicht ordentlich verknackt wurde. Auch Frau Amalie hat ihr ganzes Leben diesen Problemfeldern gewidmet. Hinzu kommt noch, daß Pferde, die sage und schreibe 5 Jahre nicht am Ablauf waren, wieder an den Start gebracht werden, und auch der Handel mit Anteilsscheinen an Rinderzuchtbetrieben ist ein Problem! Die Welt ist schlecht, man möchte heulen!

  • #107

    @ add. Gruselkiste USA (Freitag, 21 März 2014 20:41)

    Peta-typisch aufgepeppt, trotzdem - heftig!
    Ähnliche Einzelfälle sind in hiesigen Trainingsställen nicht ausgeschlossen

  • #108

    Diese Tragödien (Samstag, 22 März 2014 00:20)

    über die Unbeugsamkeit des menschlichen Geistes sind weltweit doch täglich zu beobachten.

  • #109

    TT (Samstag, 22 März 2014 07:28)


    Die Sache mit dem Waldi und der Gemeinde aus Hessen
    500 statt 800 Flocken und es war der Nachbar nicht die Kinder,
    also eigentlich mal wieder eine typische Nachbarschaftskiste

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36090&key=standard_document_51159409

  • #110

    Rennsport-Deutschland: (Samstag, 22 März 2014 08:49)

    Rückwirkend habe ich den Rennsport in
    Deutschland wahrgenommen wie den
    Besuch der Cebit.
    Überall lauern Parkplatzverkäufer, die
    einem einen Stellplatz für 5 Euro andrehen wollen.
    Ebenso bei den Rennfilmanbietern.
    Auch bei Nutzung des 50Euro Reiseflyers aus der SW
    zahlt man nach Einsetzen noch 50 Euro mehr drauf.
    Hoffen wir, daß genug Dumme nachwachsen weiterhin,
    oder man stellt sich mal ehrlich auf.
    Ich glaube, der Fluß führt nicht mehr lange Wasser.
    Frohen Arzneikürbis allen!

  • #111

    Neues Lebensabschnittsthema (Samstag, 22 März 2014 09:23)

    für Herrn Dr.Parlo vielleicht:
    Das Clonen von Dinosaurieren unter Berücksichtigung
    hypothetischer Kriterien zur Kreidesteinzeit unter
    Auslassung von Panmixie wie in der Vollblutzucht

  • #112

    Diszipliniert aufgestanden wie Thomas Mann (Samstag, 22 März 2014 09:28)

    um 7Uhr morgens. Bis mittags sieben bis acht Seiten
    verfaßt geschrieben, um sich dann den Rest des Tages
    mit Wonne der ausgiebigen Schnauzbartpflege hinzugeben:
    Dem englischen Rasen des kleinen Mannes.
    Da gibt es viel zu tun. Schnell ist ein Nasenhaar der
    Nasenhöhle entwachsen und muß getrimmt und gestutzt
    werden. Vielleicht hat sich auch noch nächtliches Treibgut
    angesammelt und verfangen vom Vorabendabendbrot im
    Green, im Brown, im Graubart ? Who knows ?

  • #113

    Für Liebhaber von Santa Anita: (Samstag, 22 März 2014 09:37)

    Ich mag die Downhill-Rennen. Die Kursführung ist einzigartig,
    vergleichbar einem Golf-Parkour. Das ist die Synthese von Golf
    und Rennsport. Nicht jedes Rennpferd kommt mit diesem Rennprofil
    bergab Gerade, Linkskurs, Übergang, Green, Turf gut zurecht.
    Da wird durchgeschüttelt, geshaked, aus dem Momentum gekommen.
    Auf die Rennzeiten habe ich nocht nicht so sehr geachtet bisher.

    Und so ist die Flachenpost wieder in Santa Anita angeschwemmt ?
    Wer kann das Flaschenteufelchen noch einmal günstiger verkaufen ?
    Wer hat seinen Robert Louis Stevenson gut gelesen und wer nicht ?

  • #114

    jeder Einzelkämpfer.. (Samstag, 22 März 2014 11:40)

    quakt hier seinen persönlichen Müll, ohne jegliche Hoffnung das jemals einer darauf antwortet, geschweige denn......, darauf eingeht.

    das ist die wahre Einsam-u.Hoffnungslosigkeit, es interessiert keine Sau.
    diese ganzen sogen. sozialen Medien sind der totale geistige Schwachsinn, das ganze humane Zeitalter zeigt sich schlimmer als in irgendeiner Dunklen Zeit vergangener Jahrhunderte.

  • #115

    den derzeitigen... (Samstag, 22 März 2014 14:20)

    Disput im tantenforum zwischen kassandra un dem Stinkfisch matjes finde ich recht interessant.
    nun bin ich kein ausgewiesener Freund vom Oberharzer, meinen Respekt hat Er jedoch in der Sache sehr wohl.

    irgendwie genieße ich die intelektuelle Überlegenheit Kassandras gegenüber diesem widerlichen Magdeburger, dessen Geschwafel ist ja kaum noch zu ertragen.:-))

  • #116

    Musikantenknochen (Samstag, 22 März 2014 14:46)

    Stößt Du Dir den Ellenbogen, dann
    verspürst Du auch intellektuelle Schmerzen.
    Also ein Wort mit 2x Elle, stellt Herr Vogue fest.

  • #117

    tjauuu... (Samstag, 22 März 2014 15:19)

    "leerer" Lämpel, besser Du beantragst bei blog betreiber mal eine Editierfunktion, dann würde sich dein Schwachsinn erübrigen, alte Flachpfeife.:-)

  • #118

    Der Lämpel ... (Samstag, 22 März 2014 15:46)

    ... hat einfach einen an der Waffel! Vermutlich nachmittags nichts besseres zutun. Man sollte endlich die 40-Stunden-Woche für Lehrer einführen. Oder ist Lämpel schon pensioniert und macht es sich auf Staatskosten bequem? Wäre alles kein Problem, wenn er uns mit seinen Belerungen verschonen würde ... Leider sind seine Vorredner auch nicht besser. Nur noch hohler Scheiß hier, der niemanden interessiert. Dieser Beitrag macht da dann leider auch keine Ausnahme, es fehlt einfach die Inspiration.

  • #119

    Lieber Hartz-Quattro, (Samstag, 22 März 2014 15:56)

    im Arbeitslosenparadies verliert man schnell das Zeitgefühl.
    Jeder Tag ist ein Sonntag. Heute ist Samstag, die Bundesligakonferenz
    ist am Start. Vielleicht ist Herr Di sogar im Niedersachsenstadion
    und Doris darf von seiner Bratwurst abbeißen ?
    Vielleicht pustest Du einfach mal wieder die Luft aus Deinem Glas
    und schenkst nochmal nach ? Refill ?

  • #120

    was interessiert (Samstag, 22 März 2014 16:02)

    mich die beschissene Bundesliga wenn in Lingfield bessere Rennen am Start sind.

  • #121

    Jemand, der so hart schreiben kann wie Du, (Samstag, 22 März 2014 16:09)

    ist beim Pferderennen bestens aufgehoben.

  • #122

    TT (Samstag, 22 März 2014 16:30)

    ich hab volles Sky-Programm.
    Erst 2. Liga FC schaun, heute 3xNullnummern und anschließend 1. Liga.
    Heute besonders interessant Stuttgart- Hamburg.
    Ich liebe ja die Stadt Hamburg, aber dem HSV wünsche ich den Abstieg.
    Die haben es einfach nicht besser verdient, bei dem ganzen Mist, den die zuletzt produziert haben. Am besten Relegation gegen St. Pauli, das wäre die Krönung.

  • #123

    töfftöff (Samstag, 22 März 2014 17:17)

    hat auch ne macke mit seinem gelaber, dem typ nehme ich seine angebliche sportlichkeit nicht ab.
    hängt nur vor der glotze und konsumiert diesen mist dieser überbezahlten affen

  • #124

    Na hörmal, #123! (Samstag, 22 März 2014 17:33)

    Der Töfftöff ist natürlich ein Sportsmann! Außerdem ist er quasi als Kölner Botschafter in Ostfriesland tätig, führt seinen Hund namens Lando gassi und renoviert einen denkmalgeschützten Kotten. Alles sehr lobenswert finde ich! Und solche wie Lämpel braucht man hier leider, der #118 weiß ja noch nichtmal, daß man 'Belehrung' mit h schreibt, wie 'Lehrer'! Der ist zu blöd sein Hartz IV zu beantragen!

  • #125

    #124.... (Samstag, 22 März 2014 18:05)

    vllcht. ein Flüchtigkeitsfehler von #118, nein....bestimmt sogar.
    das Du allerdings nur Müll in der hohlen Birne hast, ist offensichtlich.:-)

  • #126

    Kauf Dir noch schnell nen großen Kuchen (Samstag, 22 März 2014 18:27)

    und ne Schokolade und ne Tüte Chips,
    mein Mitgefühl Deinem harten Tag.

  • #127

    oder Schlagsahne (Samstag, 22 März 2014 18:31)

    aus der Sprühdose per os

  • #128

    TT (Sonntag, 23 März 2014 07:55)

    #123
    Biste vom TÜV von wegen Abnahme?

    Ja, ich habe Sky+ 2TB und schaue gerne Fußball und besonders den FC .
    Zum Müngersdorfer Stadion ist inzwischen zu weit von Ostriesland aus.
    Wenn es aber zum Beispiel tatsächlich zu Reli vom HSV und St. Pauli käme, dann fahre ich gerne nach Hamburg am liebsten zum Millerntor,

    Ja und ich treibe auch gerne Sport.
    Erst gestern morgen bin ich 20 km gelaufen in knapp über 2 Stunden bevor ich um Eins den FC geschaut habe. Um halb vier dann Stuttgart und parallel die Konferenzschaltung und sogar ein paar Bierchen dabei getrunken.
    Danach bin ich noch mit Lando und dem Rad unterwegs gewesen.

    Ich bin 187 cm groß und 80 Kilo schwer,
    kriege ich jetzt meine Plakette?

  • #129

    TT (Sonntag, 23 März 2014 08:19)

    ich hätte die 20 km auch unter 2 Stunden laufen können.
    Im Moment befinde ich mich aber im Aufbautraining für meinen nächsten Marathon. Der ist am 4. Mai in Hamburg.
    Dort will ich die 42,195 km dann mal wieder unter 4 Stunden laufen.
    Den letzten den ich in Hamburg gelaufen bin, bin ich vorher auf dem Kiez versackt und musste es daher etwas langsamer angehen lassen.
    Da waren es dann 5 Stunden 15 Minuten, die ich ohne Unterbrechung also Dauerlauf zum Ziel brauchte. Die ersten 21 km waren hart und fast 3 Stunden, danach als ich die lange Nacht ausgeschwitzt hatte wurde es immer besser.