Elmar Brok, CDU

 

 Brok sagte der „Welt“: „Der Trick Amerikaner und Europäer durch abgehörte Telefonate aufeinander zu hetzen, ist die alte russische Art der Desinformationspolitik“

 

 

 

Das ist an satirischem Gehalt schwer zu übertreffen, was der EuropaCDU Abgeordnete Elmar Brok da mittels der Welt der Welt ausrichten läßt. Authentischer als das Originaltelephonat geht wohl nicht, Informationsgehalt 100%. Keine Zensur, keine störende Werbung, kein Schnickschnack. Man wundert sich, daß kein Redakteur eingeschritten ist, diesen grotesken Fall von öffentlicher intellektueller Selbstentleibung zumindest zu verhüllen. Wenn Elmar Brok das glaubt, ist es schlimm genug. Es aber auch noch unter die Leute zu streuen, das geht gar nicht. Andererseits nennt der Ministerpräsident Horst Seehhofer die Aussagen seines Parteifreundes Oettinger zum Trassenausbau Geschwätz. Weil, man bräuchtete Bayern keinen Rath geben, gell! Das erfreut den  Leser mindestens genauso. Hauptsache, die Lichter im Haus gehen nicht eines Tages aus. Die im Kopf des Herrn Ministerpräsidenten sind schon seit langem zappenduster. Da brennt nur eine Notkerze.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 188
  • #1

    verstehe... (Samstag, 08 Februar 2014 19:40)

    ihr Problem nicht ? seit wann darf denn Satire nicht veröffentlicht werden.
    im Übrigen; wen interessiert denn heutzutage, bei dem täglichen Medienmüll, überhpt. was irgendeiner daherquatscht ?

    mach einfach dein Ding, bleib gesund, hüte dich vor Krebs und der Senilen-Anstalt und gut iss.:-)
    falls noch Potenz vorhanden, wäre das auch noch nen Stck. Lebensqualität.:-)

  • #2

    Elmar Brok's (Samstag, 08 Februar 2014 23:26)

    Aussehen hat etwas Ähnlichkeit mit dem von Herrn Kappes, nicht wahr?

  • #3

    Herr Kappes (Sonntag, 09 Februar 2014 01:49)

    "Herr Kappes" ist übertrieben .. Kappes hätte auch gereicht!

    .. was der CDU sein Brok, ist dem Galoppsport sein Kappes!

    No brain muss nicht unbedngt ein Nachteil sein, wenn man nur laut genug posaunt.

  • #4

    so ein mann (Sonntag, 09 Februar 2014 08:04)

    hätte in ordentlichen rennsportländern keine chance in irgendein gremium gewählt zu werden.

  • #5

    TT (Sonntag, 09 Februar 2014 09:10)

    Wer Kappes oder Brok, eigentlich wohl beide.
    Der Brok ist ja sogar zu doof zum Autofahren und ist dem Laschet mal in sein parkenden Benz gefahren. Der war danach Totalschaden, der Parkwagen war ein Wrackwagen sozusagen.
    Am hellichten Tage vor einem CDU Parteitag.
    Normalerweise passiert sowas nur Besoffenen oder Senilen.
    Eigentlich müsste man nach so einer Aktion eine MPU den sogenannten Idiotentest machen,aber den schafft nur jeder zweite.

  • #6

    So nebenbei (Sonntag, 09 Februar 2014 09:23)


    meinte Brigitte gestern, dass sie in England oder Frankreich

    kein Pferd

    sein möchte. - Mit layman würde sich Brigitte wahrscheinlich gut verstehen, mit experte vielleicht auch.

  • #7

    dino 254 (Sonntag, 09 Februar 2014 09:40)

    der unterschied zwischen dem haesvau und 96 hat zwei namen - djourou und rudnevs. beides waren recht eigentlich no-brainer, djourou eine last für 96 und daher folgerichtig an den haesvau abgegeben, und rudnevs hellsichtig vom haesvau abgeschoben. dieperonalspolitik des haesvau ist konsequent amateurhaft, wie man auch am fall von cardoso sehen kann. an jeder weggabelung wird traumsicher die falsche abzweigung genommen, oder wie yogi berra sagte, if you com to a fork, take it! aber was will man von einem verein erwarten, im dem ehemalige nachrichtensprecherinnen ein auskommen finden?

  • #8

    j.w. (Sonntag, 09 Februar 2014 11:14)

    aber herr schmelz, wozu sollten wir in bayern eure altmetalleitungen brauchen? für strom aus euren komischen braunkohlekraftwerken? vielleicht halten wir es in bayern dann doch so wie jetzt auch die schweden. moderne atomkraftwerke. auch wenn das die hamburger sed-lerin not amused ...

  • #9

    layman (Sonntag, 09 Februar 2014 11:42)

    Die #118 des vorigen Threads scheint eine ernsthafte Frage zu sein. Da soll man sich, was bei dem Tonfall nicht leicht fällt, um eine Antwort bemühen ...

    Den Ausdruck 'systemwidrig' kann man sicher cum grano salis verstehen. Zweifellos läßt das System so, wie es heute ist, die Superhandicaps und andere außergewöhnlich dotierte Handicaps niedriger Klasse zu. Man könnte vielleicht besser sagen, daß diese Rennen dem 'Geist' des Systems, seinem eigentlichen Zweck zuwiderlaufen, da sie eben bewirken, daß nicht Leistung belohnt wird, sondern genau deren Abwesenheit (zum richtigen Zeitpunkt).

    Generell siegt in Handicaps nicht der Beste, sondern derjenige, der gemessen an seinem tatsächlichen Leistungsvermögen das günstigste Gewicht trägt (den Sonderfall der Reitererlaubnisse kann man hier, da es zunächst um das Prinzip geht, vernachlässigen). Das ist in allen Ausgleichen so und niemand würde deshalb die Ausgleiche als 'systemwidrig' bezeichnen. Sie stellen aber in einem System der *Leistungsprüfung* sehr wohl einen Bruch dar, eine Ausnahme vom Prinzip, der schlichten Tatsache geschuldet, daß man ansonsten, um eine sinnvolle Teilnahme am Wettbewerb und insbesondere attaktive Wettmöglichkeiten zu überhaupt zu ermöglichen, sehr viele Rennklassen benötigen würde, in denen etwa gleichstarke Pferde gegeneinander antreten.

    Im Handicap wird also systembedingt nicht der Sieg belohnt, sondern die Klasse. Innerhalb einer Klasse sollten alle Pferde durch den Ausgleich in etwa gleiche Chancen haben, mithin auch etwa gleich oft Siege oder Plazierungen erlangen. Die Siegchancen sollten bei 1/durchschnittliche-Anzahl-der-Starter liegen; um eine ganze Dotierung zu verdienen, muß ein Pferd im Durchschnitt so oft laufen, wie es durchschnittlich Starter in einem Rennen gibt. Das funktioniert so lange, wie eingermaßen korrekt ausgeglichen wird, und Rennpreise wie Starterzahlen einigermaßen gleichmäßig sind. Und ganz wichtig: Es kann nur funktionieren, wenn ein Klassenunterschied sich auch in den Gewinnchancen niederschlägt!

    Sobald diese Bedingungen nicht mehr gegeben sind, leidet der sportliche Wettbewerb denn nun werden sich viele bemühen, dort mit günstigem Gewicht an den Ablauf zu kommen, wo es besonders viel zu verdienen gibt. Je nachdem, wie ein Pferd gerade steht, wird man es also zu vorherigen Rennen gar nicht nennen oder so agieren, daß dort jedenfalls kein sportlicher Erfolg, der mit einem Aufgewicht verbunden wäre, eintritt. Unter Umständen muß man sich sogar ausgesprochen um Mißerfolge bemühen, um Gewicht zu verlieren (was je nachdem, durch Nennung in ungünstigen Rennen oder auch durch ausgesprochenes 'Hinterhermachen' erreicht werden kann). Ein bekannter Besitzer und Züchter drückte es einmal so aus:

    "Ein hohes GAG bekommt man hinterhergeworfen, ein niedriges muß man sich hart erarbeiten."

    Im Vorfeld der ungewöhnlich gut dotierten Handicaps in Hamburg, Harzburg und Baden Baden kann man die beschriebenen Vorgänge alljährlich beobachten.

    Ob diese Verhältnisse den Besitzern nützen, darf mit Fug angezweifelt werden, dies zumal (wie ja schon öfters angemerkt wurde), die hohen Preisgelder in den 'Superhandicaps' oft durch entsprechende Nenngelder von den Besitzern selber finanziert werden. Unterm Strich verbessern sich die durchschnittlichen Deckungsbeiträge damit allenfalls marginal. Daß stärker besetzte Rennen besser bewettet werden ist grundsätzlich richtig. Anscheinend verhält es sich auch so, daß einige Wetter derartige Handicaps besonders gern bewetten, weil sie glauben, die Verwerfungen im Ausgleich zu durchschauen und damit gerade bei solchen Rennen, die von diesen Verwerfungen leben, besonders gute Möglichkeiten zu haben. Dies sind allerdings mit Sicherheit nicht die neuen Wettkunden, die man gewinnen möchte, sondern es sind erfahrene Wetter, die ihre Nische im System gefunden haben und die auch in jedem anderen System ihre Nische finden würden!

    Eine Vereinheitlichung (oder wenigstens Angleichung) der Preisgelder innerhalb einer Rennklasse bei deutlicherer Abstufung der Preisgelder zwischen den Rennklassen ist und bleibt somit der einzig vernünftige Weg, das System so zu gestalten, daß Leistung belohnt wird. Wenn man im Agl III doppelt soviel verdienen kann, wie im Agl IV, lohnt es sich, um eine bessere GAG-Einschätzung, die einen Start mit Minimalgewicht in der besseren Klasse ermöglicht zu kämpfen. Bisher war so ein Kampf (aus finanzieller Sicht) vollkommen sinnlos, besser lief man ein paar Mal hinterher um es dann im 'Superhandicap' zu versuchen.

    Eine sinvolle Maßnahme könnte darin bestehen, das Preisgeld an die Starterzahl zu binden. Tatsächlich besteht ja nicht nur ein (wenn auch indirekter) Zusammenhang zwischen Starterzahl und Wettumsatz sondern auch ein ganz direkter zwischen Starterzahl und Gewinnaussichten pro Starter! Diese betragen rein rechnerisch immer Gesamtdotierung/Starterzahl.

  • #10

    Helmut Kappes (Sonntag, 09 Februar 2014 11:43)

    ist ein Gewinn für den Sport. Als Einziger sagt er (manchmal) was er denkt und das sogar sehr laut. Damit hebt er sich wohltuend von den ganzen, vielen Duckmäusern ab!!!!

  • #11

    layman (Sonntag, 09 Februar 2014 11:45)

    Zu den weiteren Anmerkungen der #118 lohnt eine detaillierte Stellungnahme hingegen kaum ("beschissene Zucht" usf.).

    Festzustellen ist lediglich, daß das Englische Vollblut eine Zuchtform des Pferdes ist, die auf strenger und konsequenter Selektion anhand eines wesentlichen Kriteriums, nämlich der Rennleistung basiert. Mehr oder weniger zufällig hat sich diese Zuchtform als sehr vielseitig erwiesen und hat insbesondere im Hinblick auf die sog. 'Veredelung' sonstiger Zuchtformen (spez. Warmblüter) eine erhebliche Rolle erlangt. Ohne Leistungsprüfungen dürfte eine Fortführung dieser Zucht als Ganzes kaum möglich sein, es gibt nur wenige Zuchtrassen, die bei ausbleibender Selektion so schnell "degenerieren", wie das Englische Vollblut.

    Wie man sich einerseits für windige Wettgeschäfte ohne schlüssigen Bezug zu sportlicher Leistung stark machen, andererseits die Zucht als 'widerliche Geschäftemacherei' abkanzeln kann, wird das Geheimnis dieses klugen Schreibers bleiben.

    Wohlan!

  • #12

    TT (Sonntag, 09 Februar 2014 11:48)

    was den HSV angeht, sehe ich tiefschwarz.Da geht es zu wie früher beim FC. Das ist keine Manschaft, beim FC sollte es der Poldi richten und beim HSV der Holländer. Drumherum nur Theater und Dilettantanten.
    In Köln gibts endlich wieder junge hungrige Spieler, die an einem Strang ziehen und sich mit dem Verein identifizieren. Der FC ist nächste Saison wieder erstklassig und der HSV zum ersten Mal zweitklassig. So leid es mir für meine zweite Lieblingsstadt auch tut, aber vielleicht steigt ja St. Pauli auf.

  • #13

    Aber (Sonntag, 09 Februar 2014 12:33)

    Herr Laymann die von Ihnen so genannten "windigen Wettgeschäfte" sind doch ebenfalls ein sichtbares Zeichen der Krise des Sports. Ein attraktives Feld für eine Viererwette bringen die Veranstalter doch nur dadurch zustande, dass das Niveau der Pferde immer weiter heruntergezogen werden muss.

    Jedem RV wäre es doch lieber es liefen 18 in einem Agl. II. An diesen Zuständen wird sich auch in absehbarer Zukunft nichts ändern. Kurzfristig wird man die Zahl der Pferde in Training nicht erhöhen können, noch schwieriger wird es sein die Zahl der Fohlen zu erhöhen.

  • #14

    layman (Sonntag, 09 Februar 2014 13:00)

    @#13: Wenn man das Niveau immer weiter herunterziehen muss, um attraktive Felder zusammenzubringen, dann liegt das doch auch daran, daß die Luft in der Mitte zu dünn ist! Das liegt eben daran, daß in der Mitte das Verhältnis von Kosten und Ertrag besonders ungünstig ist, weshalb die einen lieber unten bleiben und die anderen es bestenfalls ganz oben versuchen und dazu viele nach Frankreich ausweichen. Genau dieses Loch in der Mitte versucht man mit den aktuellen Maßnahmen zu adressieren. Daß diese Maßnahmen nicht unmittelbar greifen werden, nicht was die Zahl der Pferde im Training betrift und schon lange nicht was die Fohlengeburten betrifft, versteht sich von selber!

  • #15

    Der Rennbahnspion (Sonntag, 09 Februar 2014 13:46)

    sinniert auf onextwo, dass der Ausgleich 1 nicht ausstirbt...früher gab's auch noch den Allgemeinen Ausgleich, etwas sehr Spezielles.

  • #16

    TT (Sonntag, 09 Februar 2014 16:44)

    Gerade gelesen
    Kassandro und die anderen Harzer können sich freuen.
    Die Dschungelqueen MM macht beim Harzer Nacktrodeln mit;-?

  • #17

    kenne... (Sonntag, 09 Februar 2014 17:01)

    die Tante nicht, bekommt ein normaler Mann da HART !:-)

  • #18

    TT (Sonntag, 09 Februar 2014 17:07)

    mach Dich mal schlau, da wirste staunen

  • #19

    @layman.... (Sonntag, 09 Februar 2014 17:08)

    alia akas öxperte schrieb:
    "Genau dieses Loch in der Mitte versucht man mit den aktuellen Maßnahmen zu adressieren"

    Aha, ein Loch in der Mitte adressieren, echt.... ich hau mich wech bei solch inhaltsschweren Aussagen.:-)))))))
    ich puller mich nass, aber wenn man schon inhaltlich nichts Gescheites auf Reihe bekommt, dann doch zum.die Sprache verballhornen....; man hat halt Abitur, gelle !~^<%<}~*%

    Lehrer Lämpel, ich übergebe(mich).:-))))

  • #20

    hier geht's.. (Sonntag, 09 Februar 2014 17:13)

    ja wieder rund !

  • #21

    die jungen hungrigen (Sonntag, 09 Februar 2014 18:02)

    waren wohl heute zu satt.

  • #22

    Jooo #19, ... (Montag, 10 Februar 2014 00:51)

    ... Du und Lämpel, Ihr seid das Dreamteam schlechthin! Retter der deutschen Sprache und Rächer der enterbten Agl-IV-Performer. Wohlan!

  • #23

    Mit den Händen zu greifen eigentlich nicht (Montag, 10 Februar 2014 08:54)

    Da gibt's die experts, die Experten, und die laymans, die Laien. Ein Experte kann niemals Laie sein und Laie auch nicht Experte. - Bei denjenigen, welche hier die Haupt Rollen spielen ist der permanente Widerstreit zwischen Wille und Vorstellung/Reflexion/Einsicht offen sichtlich

    und mit den Händen zu greifen.

  • #24

    Der Fall Marius (Montag, 10 Februar 2014 10:54)

    Ist so ein Fall auch im Rennsport denkbar ?

  • #25

    Auch dringlich: (Montag, 10 Februar 2014 11:55)

    Was schenke ich meiner Katze zum Valentinstag ?

  • #26

    Vielleicht (Montag, 10 Februar 2014 12:00)

    ein Katerfrühstück am Katzentisch ?

  • #27

    Katzen (Montag, 10 Februar 2014 12:07)

    sind edlere Tiere als Vollblüter. Galopper beißen, treten, sind ungebärdig. Katzen nicht.

  • #28

    TT (Montag, 10 Februar 2014 13:07)

    ich hab ja nicht nur Hund Lando sondern auch Katze Smilla.
    Auch Katzen können ungebärdig sein, es ist halt alles eine Frage des Umgangs mit dem Tier. Es gibt genauso Pferdeflüsterer wie auch Hunde oder Katzenflüsterer. Die Energie des Menschen überträgt sich auf das Tier. Gerade wenn ich mit Lando unterwegs bin, muß ich leider immer wieder feststellen, dass die meisten Hundehalter so ziemlich alles falsch machen.

  • #29

    TT (Montag, 10 Februar 2014 13:14)

    Lando ist ja übrigens ein Jagdhund und viele Jäger meinen, der darf nur in Jägerhände und könne nicht mit Katzen und Jagen müsse sein.
    Ich hab den fast immer unangeleint und der kann inzwischen rechts und links unterscheiden und jagd weder Kaninchen noch Rehe die schon mal zufällig über den Weg laufen.
    Alles eine Frage der Erziehung und Auslastung.

  • #30

    und ich..... (Montag, 10 Februar 2014 13:36)

    hab 'nen Schwein, das ich "Monika" getauft hab, die "fette Sau" macht ordenlich Mist und den verkauf ich dann bei ebay.:-)))

  • #31

    wenn töfftöff (Montag, 10 Februar 2014 13:50)

    sich mit tante @-amelie zusammen tun würde, hätte se schon mal zwei von diesen Katzentieren, mei Ding isses nicht, Viecher gehörn inne Natur, da gibts frei Toiletten.

    in der Wohnung ist mir das zuviel geschiss, das Viehzeug kriegt ja nichmal den Gang zum Klo geregelt, obwohl über 1000sende von Jahren domestiziert, da stimmt doch was nicht, oder sind das alles Alien die sich nicht assimilieren lassen wollen ?

    fragen über fragen ??

  • #32

    TT (Montag, 10 Februar 2014 13:59)

    unsere Katze ist Freigänger, die markiert eh draußen rund ums Haus da hat die auch frei Toilette und mit dem anderen "Viech"bin ich eh immer zusammen in der Natur und Garten.

  • #33

    Was (Montag, 10 Februar 2014 14:04)

    hat das denn nun alles mit dem Elmar Brok zu tun???

  • #34

    fragen über fragen (Montag, 10 Februar 2014 14:20)

    wie man an 1000 noch ein "sende" dran hängen kann. hauptsache überall etwas dazu schmieren.

  • #35

    Tausendsende (Montag, 10 Februar 2014 14:37)

    ?

  • #36

    Captain Future hat gesagt: (Montag, 10 Februar 2014 14:47)

    "Aber es ist wichtig,
    auch wenn nur 9 kleine Welten dazugehören,
    ist es genauso wichtig wie jeder andere Teil des Imperiums."

  • #37

    Aber was will man auch erwarten beim Thema (Montag, 10 Februar 2014 14:51)

    Elmar Brok

  • #38

    #33... (Montag, 10 Februar 2014 15:09)

    wer ist elmar brok ? und vor allem:

    bei jedem initiierten Thema des netten Herrn Schmelz hatte spätestens der 3te Beitrag nischtniche mehr mit dem Eröffnungs Thread zu tun,-WARUM auch ? :-))))))))))))))))))))))))))))))))

  • #39

    Genau (Montag, 10 Februar 2014 15:16)

    bei jedem initiierten Thema.

  • #40

    So langsam glaube ich, (Montag, 10 Februar 2014 15:19)

    dass hier alles initiiert ist.

  • #41

    Inklusive (Montag, 10 Februar 2014 15:20)

    TT

  • #42

    Elmar Brok (Montag, 10 Februar 2014 15:28)

    wurde heute im Frühstücksfernsehen zur
    Zuwanderungsbegrenzung der Schweiz
    zitiert. Er scheint also en vogue zu sein.

  • #43

    : (Montag, 10 Februar 2014 15:31)

    Brok wurden das Große Bundesverdienstkreuz (2009), das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, der Verdienstorden „Großoffizier von Luxemburg“, 2005 das Kommandeurskreuz des Verdienstordens Litauen sowie das estländische Verdienstkreuz II. Klasse des Ordens von Terra Mariana verliehen. Am 24. Mai 2013 wurde Brok die Medaille für europäische Kommunikation der Staatlichen Pädagogischen Dragomanov Universität (Kiew/Ukraine), verliehen.

    2007 ernannte ihn das Tabakforum zum Pfeifenraucher des Jahres.

    Im März erhielt Brok den durch den Bund für Umwelt und Naturschutz im Kreis Herford verliehenen Negativpreis „Rostige Gartenschere“ für seine ablehnende Haltung gegenüber dem Nationalpark-Projekt in der Region sowie seine mangelnde Verantwortung für den Artenschutz. Brok nahm den Preis persönlich in Empfang.

  • #44

    Noch 6 (Montag, 10 Februar 2014 15:51)

    und der Thread ist out of Lottozahlen.

  • #45

    Wenns den Gutmenschen (Montag, 10 Februar 2014 16:22)

    in den Kram passt ist Abhören plötzlich ok und der Blogist scheint da keine Ausnahme zu sein.

    Erfreulich die Schweizer Entwicklung.

  • #46

    Bei Racingpost (Montag, 10 Februar 2014 16:28)

    ist bei den Cards in der ganz rechten Spalte unter den Buchmachern auch racebets aufgeführt...hat mich etwas überrascht.

  • #47

    schiebt euch... (Montag, 10 Februar 2014 16:33)

    euren elmar sonstwohin, wen juckt der Hirsch, bzw. wen juckt überhpt irgendwas?
    wen juckt der schumacher, wen juckt das alles, wen jucken die waffenlieferungen, wen juckt der fette gabriel....

    nicht mal die Sau am Haken juckt das, kann sich nichtmalmehr kratzen, das ist schlimm

  • #48

    #45, und..?.. (Montag, 10 Februar 2014 16:37)

    was nutzt DIR das HIER ???

  • #49

    Rostige Gartenschere (Montag, 10 Februar 2014 16:44)

    Warum nicht nach jedem Rennen als Unehrenpreise
    das Rostige Hufeisen verleihen an die
    drei Letztplatzierten, um auch die Kunst des Hinterherreitens
    zu würdigen ?

  • #50

    meine Güte, (Montag, 10 Februar 2014 16:44)

    was sind das bloß für erbärmliche Eierrennen auf der Insel, schlimmer geht's nimmer.
    bekommen kaum ein vernünftiges Feld zusammen, müssen aber täglich 1 oder 2 Veranstaltungsorte beackern um die Gier der Bookie's zu befriedigen.

    nun wette ich da nun mehr 20 Jahre, schlimmer wie aktuell erlebt, kann es kaum noch werden, wird aber-100% !:-(

  • #51

    Die Sünderkartei der Rennreiter: (Montag, 10 Februar 2014 16:48)

    8x Rostiges Hufeisen = 1 Woche Reitverbot

  • #52

    nun mal (Montag, 10 Februar 2014 17:03)

    unter uns patthökern.....wer hier schreibt hat doch bei @amelie Hausverbot, oder ?

    @holzmichl-@wildpfad-@diplo-@dortmundfan u. ich.

    leben die eigentlich noch ?

  • #53

    Bei Frau Amelie (Montag, 10 Februar 2014 17:18)

    geht es zu 95% nur um den wirtschaftlichen Überlebenskampf
    von Vollblutgestüt Lindenhoffnung oder um die Suche nach
    dem Telefonjoker für Dr.Richters Traum vom Schwertfisch.

  • #54

    mich wundert nur, (Montag, 10 Februar 2014 17:24)

    dass der blogbetreiber, bei seiner überragenden geistesgrösse, nicht an exponierter stelle in wirtschaft oder politik sitzt.

  • #55

    Er sitzt zur Rechten (Montag, 10 Februar 2014 17:32)

    von Herrn Ostermann und Herrn Baum,
    das ist würdig und Recht.
    Zur Linken hat ihn jetzt Herr Kappes an
    der Backe.

  • #56

    #55 (Montag, 10 Februar 2014 21:21)

    zutreffend von Ihnen ausgeführt. Wichtig wäre noch wie er all diese Purzelbäume hinbekommen hat, ohne Genickstarre zu erleiden. Eine moderne Wandlung vom Saulus zum Paulus.....! Vlt. erfahren das seine Jünger einmal in einem eher beiläufigen Blogbeitrag.

  • #57

    Hugh (Montag, 10 Februar 2014 22:26)

    Lehrer Lämpel hat sein Statement hinterlassen.

  • #58

    Parlomann (Dienstag, 11 Februar 2014 00:16)

    lämpelt.

  • #59

    hat er nicht etwas gott ähnliches, (Dienstag, 11 Februar 2014 06:57)

    unser hubertus?

  • #60

    #45 (Dienstag, 11 Februar 2014 07:35)

    stellt den fall vor, noch dämlicher als elmar brok zu sein. das muß man erstmal hinkriegen!

  • #61

    sorgenvoll (Dienstag, 11 Februar 2014 08:33)

    betrachtet man die absenz von blüchoff, dem alten kupferstecher. sonst doch immer mittenmang in der bataille auf dem chargen. auch manto macht sich sehr rar derzeit. bayrische probleme verlangen womöglich seine gesteigerte schaffenskraft.

  • #62

    heute (Dienstag, 11 Februar 2014 08:53)

    in Ayr: Bumper mit 2.500 Pfund Gesamtdotierung. Wer bietet weniger?

  • #63

    Preisfrage an layman, dem Experten (Dienstag, 11 Februar 2014 09:41)

    Angenommen die Franzosen hätten den deutschen Galopprennsport übernommen, in ihr PMU System integriert. Was würden sie anders machen, was nicht?

  • #64

    das Grauen... (Dienstag, 11 Februar 2014 09:49)

    findet Fortsetzung, die Basis tobt u. quiekt, booooejjjjjj.....
    da hab ich total den Blues !:-)))))))

  • #65

    #63.... (Dienstag, 11 Februar 2014 11:12)

    Du verkennst das Problem, bzw. es gibt keines in der Richtung, die Du andeutest.
    im Gegensatz zu den Deutschen haben die Franzosen einfach mehr Spaß am Wetten, generell natürlich auch am Leben, da wird einfach generell lockerer durch die Hose geatmet.

    mit irgendeiner Qualität oder Dotierung des Rennens hat das zunächst überhpt. nichts zu tun.
    keine Ahnung warum viele das hier nicht begreifen, Deutschland ist das absolut beschissenste Land auf diesem Globus wenn es bsw. um's Wetten auf Pferde geht, unerträglich u. anmaßend diese Gebührendeckelung.

    ein Unternehmen wie betfair hat schon recht uns auf die Sperrliste zu setzen u. viele englische u. andere Anbieter wollen von dt. Kunden rein garnichts wissen.

    das dies oftmals die besten u.fairsten Anbieter sind, dürfte wohl unwidersprochen bleiben.

  • #66

    #62... (Dienstag, 11 Februar 2014 11:30)

    Du hast schon recht, die Dotierungen haben wohl ihren Tiefpkt. erreicht, trotzdem bieten dt. Rennen, berücksichtigt man die bei weitem geringere Anzahl von Startmöglichkeiten, oftmal noch weniger.

    aber die kleinen Geschäftchen beim Wetten machen die Sache dann ab u.an sicher erträglicher.

  • #67

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 12:32)

    #41
    manmal überlege ich mir eine Initiative für die Ostfriesen zu starten.
    Die werden in der Öffentlichkeit zu wenig ernst genommen.

  • #68

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 12:41)

    Arbeiten um neet denken to mutten ist ook Faulheet

  • #69

    wenn man.... (Dienstag, 11 Februar 2014 13:05)

    beim Arbeiten auch noch denken sollte, dann käme man ja nie zur Ruhe.:-)

  • #70

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 13:33)

    hier die Homepage der ostfriesischen Botschaft
    http://www.botschaft-ostfriesland.de/index.php

  • #71

    sei mal froh.... (Dienstag, 11 Februar 2014 13:48)

    das es im ossi land keinen Volksentscheid gibt, dann ging's nämlich wieder zurück nach Kölle, gelle.:-))

  • #72

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 14:17)

    die Kölner sind in Ostfriesland durchaus beliebt uns wurde zum Beispiel auch ein Bogen gebaut. Die Ostfriesen feiern ja sogar Karneval.
    Die Leute aus dem Pott, die kommen hier nicht ganz so an, die sind nicht so gesellig und wollen sich nicht anpassen, das sollte man hier.

  • #73

    Als 1. (Dienstag, 11 Februar 2014 14:22)

    würden die Franzosen Herrn Darboven das Derby wegnehmen.

  • #74

    Die Kölner ... (Dienstag, 11 Februar 2014 14:27)

    ... sind überall beliebt. Mein Opa hat auch immer gern die Sendungen mit Willy Millowitsch gesehen. Viel lieber als Heidi Kabel aus Hamburg und auch viel lieber als den bayerischen Kommödienstadl.

  • #75

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 14:28)

    so isses;-)

  • #76

    Earl of Fire (Dienstag, 11 Februar 2014 15:11)

    in einem Handicap G mit 52.5 auf weichem Boden 2. - Fast schon ein kleines Schnäppchen.

  • #77

    Heute 1.Lauf zur (Dienstag, 11 Februar 2014 15:11)

    Deppen-Tölke Wurstkette 2014

  • #78

    Idee: (Dienstag, 11 Februar 2014 15:16)

    Ich schenke meiner Katze eine Staubmaus!

  • #79

    Moralhorsologe C.v.d.Recke i.D. (Dienstag, 11 Februar 2014 15:35)

    beschäftigt sich akutell in seiner Enzyklika
    um das Thema moralische Potenz!
    Die finanzielle Nudel mancher Laufbesitzerkundschaft
    hängt doch oft sehr schlaff herab.
    Deshalb läuft diese Art Kundschaft oft fort
    und die Trainerschaft hat dann den Salat.

    Dann muß am Rebhuhn gespart werden.
    Und das mögen die Trainer nicht. Nein. Nein.

  • #80

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 15:36)

    #76
    ja,
    insgesamt eh ein C. Boutin Schnäppchen.
    Ich hab Prorisks gestellt, alles wunderbar;-)

  • #81

    Blaupause: (Dienstag, 11 Februar 2014 15:36)

    so sorry. Es muß "finanzielle Potzen"
    heißen!

  • #82

    Schlumpf: (Dienstag, 11 Februar 2014 15:37)

    so sorry II. Es muß "finanzielle Potenz" heißen. Nun aber!

  • #83

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 15:39)

    jetzt im letzten dort läuft Flamsteed von C. Boutin. Stand ja früher bei Vovcenko. Wird nicht viel zahlen

  • #84

    Die Moneynudel (Dienstag, 11 Februar 2014 15:40)

    muß al dente sein. Sonst betrügt Ihr die Trainer.

  • #85

    Ihr könnt nicht mit dem Mietmaserati (Dienstag, 11 Februar 2014 15:42)

    auf Weilersmist vorfahren und dem Trainer das Blaue
    vom Himmel vormachen und der fliegt dann extra
    nach Domcaster um für Euch einzukaufen und dann
    zahlt ihr Euren Deckel nicht. Nein.Nein.

  • #86

    10.000 Platz (Dienstag, 11 Februar 2014 15:44)

    wird Herr Hoffmeister schon auf Earl of Fire platziert haben.

    Vielleicht noch etwas mehr.

  • #87

    Übrigens (Dienstag, 11 Februar 2014 15:46)

    hätte Larry H. hier auch mal einen eigenen Thread verdient.

  • #88

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 15:48)

    so jetzt geht gleich Neuss los, der 1. Dienstag Renntag aller Zeiten dort wie der Glasmacher gerade mal richtig gesacht hat.

  • #89

    Vor Jahren (Dienstag, 11 Februar 2014 15:48)

    stand er lange vor Start mit seiner Stute schon in der Sattelbox und schien mit der Stute zu sprechen.

  • #90

    In Neuss (Dienstag, 11 Februar 2014 15:50)

    sind die Steuerabzüge viel zu hoch. Aber Wetten in die PMU sind ja heute möglich.

  • #91

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 15:51)

    der Lange soll zwar fleißig wetten, aber glaube kaum, dass der unterm Strich im Plus ist, dafür laufen seine Pferde nicht gut genug.
    10 Mille Platz?
    Aufm Mond vielleicht

  • #92

    Larry H. (Dienstag, 11 Februar 2014 15:53)

    hat eher einen Thread verdient als Elmar Brok oder kgö.

  • #93

    In Larry H. (Dienstag, 11 Februar 2014 15:55)

    dokumentiert sich die ganze Befindlichkeit des deutschen Turfs.

  • #94

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 15:56)

    Wir haben alle eher einen Thread verdient als die beiden;-)

  • #95

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 15:57)

    der Lange hat ja keinen Bock mehr auf deutsche Rennen, hat er mal geäußert

  • #96

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 16:02)

    der Pan hat Mumm auf Words Danger,
    allerdings, die Ratering kann nicht reiten, schon gar nicht mit 68,5 Kilo.
    So eine Bleiweste auf den schmalen Schultern.

  • #97

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 16:14)

    ich lach mich schlapp, der Pan, was hat es das zuletzt gegeben

  • #98

    Das ist genau das Thema vom Recke: (Dienstag, 11 Februar 2014 16:18)

    Schlappe finanzielle Spaghetti
    aber hier vom Lando und seiner Katzenfreundin schreiben. :-)

  • #99

    Aber Freund Delle lag auch daneben (Dienstag, 11 Februar 2014 16:22)

    ich versteh immer nur Maitre.
    Wer weiß was der mit Frau K. angestellt hat heute nacht ?

  • #100

    Jetzt sei nicht traurig! (Dienstag, 11 Februar 2014 16:27)

    Ein Mann mit Hund wird immer das Straßenmagazin
    verkaufen können, um über die Runden zu kommen!

  • #101

    Für einen Mann mit Taschenhund (Dienstag, 11 Februar 2014 16:28)

    gibt's halt nur Taschengeld.

  • #102

    Ach Herr Tasch, (Dienstag, 11 Februar 2014 16:29)

    heute schon was gefangen mit dem Hut?

  • #103

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 16:32)

    Mein Hund sorgt zur Not immer für einen Hasenbraten, aber nur wenn ich das Kommando dazu gebe;-)

  • #104

    Na, ... (Dienstag, 11 Februar 2014 16:51)

    ... da wird sich der Holzmichl aber freuen, daß er sich in Zukunft mit einem illusteren Manne wie dem Herrn v.d.R. über sein Nudelproblem austauschen kann. Ob nun der Trainer den Holzigen zu diesem Behufe im Gefängnis besuchen würde, bleibt natürlich zunächst offen. Notfalls muß dieser Nudeldialog brieflich geführt oder auf die Zeit nach der Entlassung vertagt werden.

  • #105

    Herr layman/experte (Dienstag, 11 Februar 2014 17:09)

    rührt in Amelies Forum kräftig die Werbetrommel für Lord of England. Mit kurzem Abstand dahinter trompetet jemand Nahestehendes ins gleiche Horn. Etwa einen Sprung zu diesem Hengst gebucht?

  • #106

    Karl May (Dienstag, 11 Februar 2014 17:17)

    Halbblut

  • #107

    layman (Dienstag, 11 Februar 2014 17:29)

    In der Tat habe ich dieses Jahr einen Sprung zu diesem Hengst gebucht. Und 'jemand Nahestehendes' konnte sich schon letztes Jahr über ein Fohlen von eben selbigem Hengst freuen, das sich sehr zu unserer Zufriedenheit entwickelt.

    Ob der Bericht über Erfolge seiner Nachzucht sowie die Diskussion verschiedener Einschätzungen dieses Hengstes nun bereits das kräftige Rühren einer Werbetrommel bedeutet, mag dahingestellt bleiben. M.E. ist es der Sinn und Zweck der Rubrik "Deckhengste und Zuchtstuten", dort eben Erfolge und sonstige Meriten der Zuchttiere (oder deren Abwesenheit) ggf. auch kontrovers zu diskutieren.

  • #108

    TT (Dienstag, 11 Februar 2014 17:37)

    jetzt wo Lando bei den Pferden abgetreten ist, können Sie auch bei mir buchen.Mein Lando steht bereit, beste Papiere und voll im Saft;-)

  • #109

    ? (Dienstag, 11 Februar 2014 18:39)

    War's das für heute?

  • #110

    In Frankreich (Dienstag, 11 Februar 2014 19:15)

    gibt es nicht nur viel mehr Pferde, sondern auch viel mehr Sachverstand. Käme dann eine dieser Koryphäen, sagen wir mal nach Neuss, das wäre für sie doch fast schon so etwas wie ein Kulturschock.

  • #111

    Nun kann der Matjes mitlaufen: (Dienstag, 11 Februar 2014 20:57)

    Zu wenig Schnee in Braunlage (Harz): Das für Samstag geplante Nackt-Rodeln muss auf den Flughafen Magdeburg/Cochstedt verlegt werden. Dort soll die Rodelstrecke mit Kunstschnee präpariert werden

  • #112

    mit der Verwandtschaft (Dienstag, 11 Februar 2014 21:02)

    im Rücken,kann der Sieger nur Matjes heißen.

  • #113

    Im allgemeinen (Dienstag, 11 Februar 2014 21:07)

    glaube ich, dass nirgendwo im ganzen Rennzirkus so krass gelogen wird, als bei der Anpreisung der Vatertiere. Da läuft die Gilde der zahlreich vorhandenen Rosstäuscher zur Hochform auf.

    Deshalb ist der Versuch von dr. parlo eigentlich zu begrüssen, Geschwätz in mathematische Formeln zu giessen, die der Ratio folgen. Nur gerieten diese Modelle zu solch furchterregenden Kloppern, dass man an seine dunkelsten Stunden in der Penne erinnert wurden und mit Dank auf den grösseren Erkenntniswert verzichtete.

    Das alles hat nun zu dem fatalen Ergebnis geführt, dass man sich noch immer mit mässigen Tieren in der Trainieranstalt herumplagen muss. Herr v.d.R. kann ein Lied singen....

  • #114

    Lieber Elmar (Dienstag, 11 Februar 2014 22:33)

    Putin hat lediglich informiert.

  • #115

    layman (Mittwoch, 12 Februar 2014 00:55)

    Nun denn, #113, "krass gelogen", "Rosstäuscherei", das ist harter Toback, den Sie da auffahren und m.E. so nicht gerechfertigt. Daß Anbieter für ihr Produkt, für ihre Dienstleistung werben ist normal. Daß dabei Positives in den Vordergrund gestellt, Negatives verschwiegen oder zurechtgedeutelt, hier und da ein wenig schöngefärbt wird, darf wohl in allen Branchen als üblich gelten.

    Die Frage ist vielmehr, was denn die 'Wahrheit' ist, wie also ein Beschäler 'wirklich' zu beurteilen ist, jenseits der Hinweise auf seine gute Rennleistung (sonst wäre er nicht Deckhengst geworden), seine besten Nachkommen (während von den vielen schlechten kaum die Rede ist), sein tolles Exterieur (für Fachleute bei einer Vorführung zu beurteilen, ob er es auch vererbt ist eine andere Frage) und seinen großartigen Charakter (auch nicht eben leicht zu bewerten).

    Auch Zahlen können nur eine Orientierungshilfe sein, um die Sache etwas besser einzuschätzen. Die Zahlen müssen aufbereitet werden, das ist nicht einfach, dabei können viele methodische Fehler unterlaufen, und mit zuviel Aufbereitung wird die Sache leicht wieder undurchsichtig. Ich empfehle deshalb - wiegesagt als erste Orientierung, bestenfalls als ein Beurteilungskriterium unter vielen - den einfachen Blick in die Hengststatistik des DVR. Dort kann man die Zahl der Starter eines Hengstes leicht summieren sowie die Zahl der Blacktype-Performer (Sieger oder plaziert in einem BT-Rennen) und die Zahl der Gruppesieger. Die Quotienten BT/Starter und GS/Starter geben einen guten Anhaltspunkt, die Vererberleistung des jeweiligen Henstes betreffend.

    Man versuche nun nicht, irgend etwas aus dem Unterschied zwischen 14% BT und 16% BT lesen zu wollen! Auch beachte man, daß die durchschnittliche Qualität der Mutterstuten bei den Nachkommen verschiedener Hengste erheblich variieren kann. Bei besonders guten Hengsten werden u.U. mehrere gute Nachkommen im Ausland trainiert und haben auch keine Starts in Deutschland, tauchen mithin in der deutschen Statistik nicht auf. Diese und dergleichen mehr Faktoren haben Einfluß auf die Vergleichbarkeit der genannten Kennzahlen.

    Sofern einigermaßen vergleichbare Verhältnisse vorliegen, darf man deutliche Unterschiede bei diesen beiden Kennzahlen aber schon als entsprechend deutliche Hinweise verstehen. Wenn z.B. von 178 Startern eines Hengstes 12 BT (6,7%) und 3 GS (1,7%) sind, dann ist das für sich genommen kein besonders gutes Ergebnis. Ein guter Deckhengst erreicht in D wenigstens doppelt so hohe Kennzahlen ein sehr guter noch deutlich mehr. Wenn dann unter 74 Startern eines anderen Hengstes - aufgestellt auf dem selben Gestüt mit ganz sicher vergleichbaren Startbedingungen - 11 BT (14,8%) und 4 GS (5,4%) anzutreffen sind, dann darf man wohl konstatieren, daß letzterer nach erstem Augenschein eine deutlich bessere Vererberleistung zeigt. Dafür muß man kein besonders tiefes Verständnis von Statistik haben, gesunder Menschenverstand reicht. Gesundes Mißtrauen sollte immer dabeisein, man sollte sich entsprechend bemühen, andere Erklärungen für den beobachteten krassen Unterschied zu finden bzw. auszuschließen. Außerdem wird man bei seinen Anpaarungen sicher auch weitere Aspekte (Exterieur, Charakter, Distanzvermögen, vielleicht auch Nicks, Zuchtlinien, Inzuchten usf.) nicht außer Acht lassen.

    Jedenfalls kann sich jeder die nötigen Informationen ungefiltert und aus erster Hand beschaffen. Niemand ist gezwungen, sich auf die Informationen aus der Hengstanzeige zu beschränken. Die genannten Zahlen sind leicht zu recherchieren, ebenso findet man meist Rennvideos und Daten zur Eigenleistung des Beschälers, die Gestüte führen ihre Hengste bereitwillig vor. Wer dann trotzdem lieber einen Hengst wählt, der zwar nur eine bescheidene Vererberleistung dafür aber ein 'Modepedigree' zu bieten hat, der will es halt nicht anders.

    Eine andere Geschichte sind die neu aufgestellten Hengste. Da kann man zwar trefflich über deren Rennleistung, Exterieur, Mutterlinie usf. philosophieren, was vielen von uns auch immer wieder Freude bereitet. Wie sich ein neu aufgestellter Hengst vererben wird, ist aber schlichtweg nicht bekannt. Man kauft die Katze im Sack und muß ab der ersten Bedeckung wenigstens 4 eher 5 ganze Jahre warten, bis man dazu eine (wenn auch anfangs vage) Aussage treffen kann! Jeder kann aber wissen, daß es von 10 neu aufgestellten Hengsten bestenfalls einer in die Spitzengruppe (um die 20% BT und 5% GS) schaffen wird, ein weiterer sich vielleicht mit 15% BT und 3% GS als solider Vererber entpuppt und noch einer mit 10% BT und 2% GS als magerer Durchschnitt, die übrigen 7 aber aller Wahrscheinlichkeit nach als Versager in der Versenkung verschwinden werden. Wer sich also einen neu aufgestellten Hengst mit Verweis auf seine solide Rennleistung, sein tolles Exterieur und seine gute Mutterlinie als sicheren Tip andrehen läßt, hat wirklich selber Schuld.

  • #116

    drpedigree (Mittwoch, 12 Februar 2014 07:35)

    und das allertollste, verehrter layman, das kommt jetzt noch: stellen sie sich mal vor, sie haben trotz aller alarmsignale mit wiesenpfad gezüchtet, und dann gleich den einzigen veritablen knaller rausgekriegt! das gibts nicht? das gibts! oder noch schärcfer, Ingolf, der berühmte Ingolf. der ist von zampano. wer hätte das gedacht. am ende zählt nur das individuum.

  • #117

    kürzer fassen, (Mittwoch, 12 Februar 2014 07:49)

    ihre pamphlete ermüden nur.

  • #118

    §$% (Mittwoch, 12 Februar 2014 07:54)

    nicht lesen!

  • #119

    Streams (Mittwoch, 12 Februar 2014 08:11)

    Hab gestern auch mal die Rennübertragung aus Neuss
    bei einigen Anbietern angesehen.
    In der Tat startete die Rennübertragung bei German Tote
    erst nach dem ersten Rennen.
    Die Rennübertragung aus Frankreich bei German Tote funktionierte
    insofern, daß Equidia immer nach Dortmund schaltete.
    Pferdewetten und Racebets hatten keine Probleme.

  • #120

    Also vermutlich absichtlich, (Mittwoch, 12 Februar 2014 08:13)

    um alle Umsätze der pmu zuzuführen.

  • #121

    ACHTUNG...... (Mittwoch, 12 Februar 2014 08:20)

    jetzt wo layman wieder nen 123 Zeiler abgelassen hat, tritt jetzt sicherlich unser Harzer Nacktrodler auf den Plan...und toppt den Beitrag, dieses geballte Wissen, beeindruckend !:-))))

    geht's eigentlich in der Karnickelzucht auch mit einem solch konzentrierten Wissen zur Sache ? na, wie auch immer, ich hab Enjoy, gelle.:-))

  • #122

    Placiert (Mittwoch, 12 Februar 2014 08:39)


    Habe hier gestern gelesen, dass der Eigner von Earl of Fire 10.000 Platz auf Letzteren placiert hatte.

    Wenn unser eins mal 500 Euro

    Platz

    spielt, schämt man sich ja jetzt für die eigenen mickrigen Einsätze.


    Think big, don't think big.

    Und das ganze schöne Geld geht weg von Detschland....in den französischen

    Toto

    und

    Totalisator

  • #123

    layman (Mittwoch, 12 Februar 2014 08:51)

    @116 - Welche 'Alarmsignale' wollen Sie denn bei WIESENPFAD erkannt haben? Wie lautet Ihre Analyse und Ihre weitere Prognose?

    @117 - Einfach nicht lesen, wie 118 schon rät!

    @121 - Auf 5 Zeilen zusammengeballt beeindruckt auch Ihr Kenntnisstand nachhaltig! Nun wollen wir mal sehen, ob Ihre Voraussage eintritt und der Oberharzer sich zu Wort meldet!

  • #124

    %zahl (Mittwoch, 12 Februar 2014 09:04)

    wiesenpfad hatte recht eigentlich nicht die prickelnste rennleistung, und entsprechend niedrig war die decktaxe und der standort.

  • #125

    Rosstäuscher (Mittwoch, 12 Februar 2014 11:06)

    sind in dieser Branche, verehrter @Layman, (fast) überall unterwegs, da sollte man sich nichts vormachen. Deshalb gilt auch hier, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!!

  • #126

    How to choose the right stallion (Mittwoch, 12 Februar 2014 11:14)

    http://www.montjeu.com/archives/679

    Interessant auch der genannte Punkt 5. Kommt das Hengstgestüt einem Züchter in irgendeiner Weise entgegen, wenn das Fohlen früh stirbt.

  • #127

    Layman (Mittwoch, 12 Februar 2014 11:59)

    hat in seiner obigen Betrachtung zur vergleichenden Beurteilung von hiesigen Deckhengsten mit mehreren Jahrgängen gelaufener Nachkommen die meisten der entscheidenden Punkte dargelegt.

    Interessanter als eine Stellungnahme aus dem Harz wäre es, wenn Dr. R. den Versuch unternähme, mit der gleichen Wortzahl der interessierten Leserschaft die Quintessenz seiner wertvollen diesbezüglichen Forschung zu vermitteln.

  • #128

    Experte layman (Mittwoch, 12 Februar 2014 12:51)

    wäre bei dem geballten Sachverstand in Frankreich, nicht gerade eine graue Maus, aber nur einer unter , sehr, sehr vielen.

  • #129

    Aber, wer weiß, (Mittwoch, 12 Februar 2014 12:54)

    vielleicht wäre er dort Berater von irgend einem Aga Khan, Wertheimer, Rothschild oder Wildenstein.

  • #130

    genau (Mittwoch, 12 Februar 2014 12:55)

    !

  • #131

    TT (Mittwoch, 12 Februar 2014 13:07)

    wäre natürlich in Frankreich auch besser aufgehoben als in Ost-Friesland.

  • #132

    Aber in Zeiten (Mittwoch, 12 Februar 2014 13:08)

    des Internets geht auch Ostfriesland.

  • #133

    #128.... (Mittwoch, 12 Februar 2014 14:11)

    verstehe dich nicht, wen bitte interessiert "geballter" Sachverstand in der Zucht ?

    das Thema ist genau so ergiebig wie das Geplabbere über Fußball, jeder ist der beste Trainer und kann das mit geballtem Sachverstand begründen.:-)

    mit was für Pfunden kann der öxperte layman denn wuchern, alles nur theoretisches Geblubber....... und das Schlimmste, wenns dann nur nen 40kg Hirsch wird, genau........dann wird weitergeblubbert und mit schönen Worten und Umschreibungen werden die blumigsten Gründe angeführt.....und Alle sagen, ein toller ÖXperte ?!:-)))

    ihr seid echt bekloppt euch von diesen Leuten beeindrucken zu lassen, traurig, traurig. :-((((((

  • #134

    TT (Mittwoch, 12 Februar 2014 14:38)

    #131
    ich war ja mit Bulli schon viel da unterwegs,
    wirklich prima;-)

    C’est la vie

  • #135

    Sind auf Pferd und Blumen (Donnerstag, 13 Februar 2014 09:34)

    immer noch nur noch 7% Mehrwertsteuer drauf ?
    Deshalb Pferdezucht ?
    Um dem Fiskus ein Schnippchen zu schlagen ?

  • #136

    Steueroase Pferdezucht ? (Donnerstag, 13 Februar 2014 09:40)

    1001 ganz legale Heuertricks ?

  • #137

    Mein lieber Kokoschinski (Donnerstag, 13 Februar 2014 09:41)

    !

  • #138

    Bei nem Gebrauchtauto (Donnerstag, 13 Februar 2014 11:37)

    gehen von 100.000 Euro
    19.000 Euro weg an Steuern.
    Bei einem Neu-Pferd nur 7.000 Tacken.
    Mein lieber Kokoschinski!
    Hier wird ja Geldwäsche in ganz großem
    Stil betrieben.
    Auf die andere oder andere Weiss-e.
    Der Layman möchte also mehr netto vom brutto haben!

  • #139

    Deshalb sind so viele Steuerberater (Donnerstag, 13 Februar 2014 11:40)

    als Makler und Vermögensberater im Rennsport
    aktiv. Mein lieber Scholli!

  • #140

    aber jammern... (Donnerstag, 13 Februar 2014 13:19)

    auf höchstem Niveau !:-))

  • #141

    zudem sind.... (Donnerstag, 13 Februar 2014 13:34)

    Politik u. Wirtschaft mit diesem Sport auf vielen Ebenen verschachtelt, insofern ist dieses ganze widerliche Gesülze, wie schlecht es doch um den Sport bestellt ist, kpl. Verarsche.

    schaut euch doch mal die "Kisten" dieser ehrenwerten Gilde an, mag abgedroschen klingen, ist allerdings durchaus als Indiz für Wohlstand zu werten.

    gez.
    der Neidhammel

  • #142

    Hamelsprung ist Tierquälerei (Donnerstag, 13 Februar 2014 13:50)

    Aus die Maus.

  • #143

    Hamel(n)... (Donnerstag, 13 Februar 2014 16:27)

    liegt in Nds, und mit Maus iss da man garnichts, Ratten beherrschten die Stadt !
    wer nun wiederum eine Verbindung zum Galoppsport herstellen möchte, bittschön....Danke u. Amen.:-)

  • #144

    Marionetten, Affentheater und Tinsdal (Donnerstag, 13 Februar 2014 16:36)

    Gott, Allah...Teufel, Satan...im grunde nur eine große, allumfassende Intelligenz, die z.B. in Gestalt eines Mantos irgendetwas ins Internet schreiben läßt, worüber sich dann ein anderes Teilchen dieser Intelligenz, nennen wir es Parlo, fürchterlich aufregen muß...oder es diesen Parlo einen derartigen Unsinn schreiben läßt, dass wieder ein ganz anderer diesen Unsinn in seinem Blog vorzuführen hat...Grrrrhh, wie grausam.

  • #145

    Edathi (Donnerstag, 13 Februar 2014 22:23)

    Manto
    Friedrich
    Herrmann
    Aigner
    DI
    Oppermann
    Gabriel
    Aber Elmar Brok an den Pranger stellen.
    Schöne Gesellschaft.

  • #146

    Ist der Holzmichl ... (Donnerstag, 13 Februar 2014 22:35)

    ... ausgebrochen oder was ist hier los?

  • #147

    #145 (Donnerstag, 13 Februar 2014 23:01)

    Bitte kein I für ein Y.

  • #148

    #145.... (Freitag, 14 Februar 2014 07:24)

    bitte nicht vorverurteilen, Er hat doch nur geg(k)uckt.:-)
    wenn deine Liste bei nem Intelligenz Test verwendet werden würde, käme folgende Frage: welche beide Namen/Nicks passen nicht! :-)))))

    und dann wurde bei facebook auch noch folgende Frage lt.
    Pornos darf ich nicht gucken, aber mit Genehmigung des Staates dürfen Waffen in alle Krisenherde der Welt geschickt werden und viele Menschen gekillt, auch so viele Kinder, warum ist das so ?

  • #149

    leute.... (Freitag, 14 Februar 2014 12:01)

    es bleibt spannend!!!!:-)

    jetzt Ermittlungen gegen den Saubermann des dt. Sports, NEUREUTHER....
    wegen Unfallflucht.:-))

    stammt dieser Typ nicht auch irgendwie aus guter Zucht, beide Vererber waren wohl im GAG im 100kg Bereich angesiedelt, gelle.:-))
    tsssss !:-)

  • #150

    geboren... (Freitag, 14 Februar 2014 12:50)

    um die Berge runterzusausen

  • #151

    ein Volk... (Freitag, 14 Februar 2014 13:59)

    von Ermittlern u. erste Steinwerfern......Wir Alle sind Schuldig.:-)

    my sleeping karma

  • #152

    # 149, (Freitag, 14 Februar 2014 14:26)

    typisch, immer schnell die helden anpinkeln. die sache ist schon lange geklärt und wer hätte in der situation, auf dem weg zu olympia, anders gehandelt. einfach nur eine vollpfeife, der schreiber.

  • #153

    wir sind Helden (Freitag, 14 Februar 2014 16:20)

    *****

  • #154

    Mein lieber Kokokolores! (Freitag, 14 Februar 2014 18:08)

    „Der Rauten-Trick Männer durch untergeschobene Pornobildchen aufeinander zu hetzen, ist die alte merkelsche Art des Absägens von Konkurrenten bevor sie zu mächtig werden.“

  • #155

    von denen, (Freitag, 14 Februar 2014 19:33)

    die nun hier im Focus stehen, kann das ja dann keiner sein.
    der Friedrich selbst ist doch die personifizierte Marionette schlechthin.:-)

  • #156

    in der Schule Thomas Mann lesen, (Freitag, 14 Februar 2014 22:26)

    aber mit dem nackten Finger auf Etihad zeigen...

  • #157

    Der Landwirtschaftsminister (Freitag, 14 Februar 2014 22:52)

    hat ja versprochen zurückzukommen.
    Ein Vogel wollte Hochzeit machen...
    Also wenn er die Weser in Hameln weiter flußaufwärts
    paddelt könnte er neuer Rennbahnpräsident in Bremen werden.

  • #158

    gandolfIII (Samstag, 15 Februar 2014 07:49)

    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen. Ich tue es aber trotzdem. "Chuzpe" trifft in diesem Kontext ebenfalls den Nagel auf den Kopf. Auch Charme wäre treffend, oder Quatsch mit Soße. Da wird an anderer Stelle blasiert und selbstzufrieden über belegte Brötchen, die vermeintliche Todeszone, die knapp unterhalb des Brockens beginnt, Kaffee mit oder ohne Milchschaum und dergleichen schwadroniert, dass einem nur noch Hören und Sehen vergeht, und ich mein Wasser nicht mehr halten kann vor lauter Wut und Ungemach, hier wiederum ex cathedra mit einer Überheblichkeit sondergleichen und geradezu schulmäßig, Kritikern und Zweiflern über den Mund gefahren, Hass geschürt, polemisiert und verteufelt, dass man fast unwillkürlich den Eindruck gewinnt, der III. Weltkrieg sei ausgebrochen. Oder meine Geldkatze ist leer.

  • #159

    vanhelsing (Samstag, 15 Februar 2014 07:55)

    Herr Friedrich hat heute notgedrungen die Konsequenzen seines Fehlers gezogen, wann endlich tut es Herr Schmelz ihm gleich?

    Sag mir quando quando quando, doubidou shallallallalaaaaaaaaa

  • #160

    Herr Schmelz (Samstag, 15 Februar 2014 09:56)

    hat heute mitgeteilt, dass er für den Posten des Landwirtschaftsministers nicht zur Verfügung steht. Gernot Gurkenfass teilt mit, er stünde für alles zur Verfügung, schon aufgrund seines Erscheinungsbildes.

  • #161

    Die dümmsten Bauern, (Samstag, 15 Februar 2014 15:44)

    ernten die dicksten Kartoffeln.

    Wie schlau ist Herr Linde wirklich ?

  • #162

    linde oder lindner? (Samstag, 15 Februar 2014 16:28)

    das ist hier die frage.

  • #163

    TT (Samstag, 15 Februar 2014 16:48)

    Lindner ist Lindi, der mit den unverwechselbaren Sprachphänomen und Linde ist der mit dem unverwechselbaren Gestüt

  • #164

    Und Töfftöff ... (Samstag, 15 Februar 2014 17:13)

    ... ist einer von diesen unverwechselbaren Feiglingen, die hier immer wieder meinen, über Leute mit Klarnamen herziehen zu müssen, ohne sich selber anständig vorzustellen! Er ist aber, soweit man das beurteilen kann, nicht der Einzige von dieser Sorte, vermutlich auch nicht der Initiator dieser Linie von Beiträgen, mit denen seit Langem dieser BLOG verunstaltet wird. Er ist eher eine Art Mitläufer - wenn seine namenlosen Freunde anfangen zu randalieren, setzt er manchmal gerne noch einen drauf, was selten richtig denkwürdig ist.

  • #165

    tt, die erklärung brauchte wohl niemand. (Samstag, 15 Februar 2014 17:37)

    die frage war auf #161 bezogen, sie schlaumaus.

  • #166

    Paßt mal auf, der Linde (Samstag, 15 Februar 2014 18:51)

    bekommt an Karneval einen eigenen Wagen.
    Ich tippe auf einen Sulky!

  • #167

    #164 (Samstag, 15 Februar 2014 19:13)

    Zustimmung, hier sollte man einmal einige Beiträge, sofern man diesen Schmutz als solche bezeichnen darf, in einer MV der BV wenn sich der Bloginhaber artig vorstellt und bewirbt, zum Besten geben!

  • #168

    ich glaube Prinz von Auersperg (Samstag, 15 Februar 2014 19:23)

    würde sich krümmen wie eine Banane vor Lachen.
    Und Herr Ostermann würde gleich den Schenkelklopfer
    in sein Sortiment aufnehmen.

  • #169

    Vielleicht (Samstag, 15 Februar 2014 19:38)

    denken die auch, Sudel-Ede ist unter uns!

  • #170

    Birdweddingmaker: (Samstag, 15 Februar 2014 21:40)

    |R cum grano salis f! > cum granu fink

  • #171

    @ #161 die dümmsten Bauern (Samstag, 15 Februar 2014 23:15)

    haben gar keine Kartoffeln, nur überdurchschnittlich oft Schwein

  • #172

    In Hong Kong (Sonntag, 16 Februar 2014 00:34)

    gibt's ne Kneipe, die heißt Schnurrbart,
    da kommt Dr.Richter auch mal in Fahrt.

  • #173

    TT (Sonntag, 16 Februar 2014 09:57)

    #164
    den Klarnamen habe ich nicht ich ins Spiel gebracht und außerdem ist der hinlänglich bekannt. Ich bin übrigens selbst mit Lindi aus Bremer Zeiten bekannt und weiß, dass der damit kein Problem hat.
    #165
    Was es hier braucht, entscheiden nicht Sie.
    Hier braucht es vieles nicht, dann könnten wir das Schreiben gleich sein lassen

  • #174

    TT (Sonntag, 16 Februar 2014)

    nochmal#164

    übrigens finde ich es sehr amüsant, dass es Sie anscheinend so ärgert mich nicht zu kennen und mich als anonymen Feigling zu bezeichnen.
    Der Blogbetreiber kennt mich, Lindi kennt mich, Bücheler kennt mich, Amelie kennt mich, Donvito kennt mich, Göbel kennt mich, Sauren kennt mich... Turfseidank Sie nicht und das ist schön und gut so

  • #175

    Wow, jetzt hat jemand die Wunderkerze (Sonntag, 16 Februar 2014 10:12)

    angezündet!

  • #176

    wow, was für eine bekannte persönlichkeit. (Sonntag, 16 Februar 2014 11:07)

    interessiert aber hier keinen.

  • #177

    Ein Mandat, um für mich zu sprechen (Sonntag, 16 Februar 2014 11:56)

    hast Du nicht. Ich finde es nicht uninteressant.
    Du bist ein bit wieder jeder einzelne.
    Denk dran, was Captain Future gesagt hat.

  • #178

    Mann erinnere sich nur an Frau K. (Sonntag, 16 Februar 2014 12:01)

    und ihr Geseiere vom Trittbrettfahrer die Homepage
    des Deutschen Derbys betreffend, obwohl das Anzeigenblatt
    zuerst da war.

  • #179

    Eben, Töfftöff, ... (Montag, 17 Februar 2014 08:56)

    ... ins Spiel bringen Sie gar nichts, denn - ich sagte es bereits - Sie sind ein Mitläufer. Und - nur zum besseren Verständnis - es ärgert mich überhaupt nicht, daß ich Sie nicht kenne, ärgern tut mich, daß Sie im Schutze der Anonymität über Andere mit Klarnamen herziehen! Was erwarten Sie denn von den Betroffenen? Daß die Ihnen noch sagen, daß es sie trifft? Würden Sie sich in einem vergleichbaren Fall so eine Blöße geben?

  • #180

    Hans-Peter Friedrich: (Montag, 17 Februar 2014 09:12)

    Vorsicht vor Jockey Martin Seidl, so tickt er wirklich:

    "Ansonsten spiele ich gerne Paintball,
    ein Mannschaftssport, bei dem sich die Spieler
    mit Farbgeschossen angreifen." (SW14.02)

  • #181

    Lucius Slomca (Montag, 17 Februar 2014 15:52)

    sieht den HSV unter den Top 5 der Liga. Ja wenn das so ist!

  • #182

    TT (Montag, 17 Februar 2014 17:57)

    #179 Herr Töfftöff-Poet
    lieber ein Mitläufer als gar nicht laufen,
    was machen Sie denn. Walken? Stalken?

  • #183

    Ach Töfftöff ... (Montag, 17 Februar 2014 18:25)

    ... poetisch ist hier gar nichts und ich habe auch keine Idee, wie Ihr Diktum: "lieber ein Mitläufer als gar nicht laufen," sinnvoll zu verstehen ist!

    Mitläufertum ist in meinen Augen eine schlimme Sache weil es gefährlich ist (es hat gerade in unserem Land Millionen Menschenleben gekostet) und weil die Verantwortung für das eigene Handeln (vermeintlich) anderen überlassen wird. Außerdem ist Mitläufertum Ausdruck eines dumpfen, abgestumpften Gefühls für das, was gut und richtig ist (nach dem Motto: Wenn Alle finden, daß man auf X rumhacken darf, dann kann es ja nicht ganz verkehrt sein) und vor Allem Ausdruck des primitiven Bestrebens, sein Mütchen an anderen zu kühlen. Deshalb finde ich es besser gar nicht zu laufen, als ein Mitläufer zu sein! Aber da sind Sie eben anders gewickelt und genau das halte ich Ihnen vor.

    Nennen Sie mir ein nachvollziehbares Motiv für Ihr Posting #163 (oder für eines ihrer zahlreichen ähnlichen Postings), einfach nur einen einzigen nachvollziehbaren Grund, warum Sie so einen Mist schreiben müssen! M.E. gibt es nur einen Grund: Sie können Ihre Klappe nicht halten, Sie müssen jeden noch so kleinen Mist 'rausposaunen, nach dem Motto "Herr Lehrer, ich hab was gesehen".

    Das ist ein Charakterfehler und der läßt sich auch nicht kompensieren durch die Fürsorge für Ihren Hund, das das denkmalgerechte Renovieren Ihres Kottens oder die gute Nachbarschaft mit den Ostfriesen.

  • #184

    bist Du das Catella (Montag, 17 Februar 2014 18:30)

    ?

  • #185

    TT (Montag, 17 Februar 2014 18:38)

    #183
    Sie scheinen ziemlich humorfrei zu sein.
    Mitläufer bin ich mal wieder im Mai mit ca. 15000 anderen Läufern beim Hamburg-Marathon.

    Ansonsten schwimme ich noch ganz gerne, da meist gegen den Strom

  • #186

    hier (Montag, 17 Februar 2014 19:56)

    laufen ne menge zweifelhafter typen rum, z.b. kutscah und kaphis und andere spitzbuben aus der märchenwelt.

  • #187

    Hier (Montag, 17 Februar 2014 20:35)

    sind nicht nur eine ganze Menge zweifelhafter Typen und beschädigter Charaktere vorhanden, sondern auch viele Nachahmer des personifizierten Bashings, das seinen Anfang in manch zweifelhaftem Beitrag des grossen Blogmeisters hat. War das vlt. die Eintrittskarte um mit den grossen Herrschaften am Tisch sitzen zu dürfen?????

  • #188

    Guter Engel 07 (Montag, 17 Februar 2014 20:36)

    Lieber arm am Niederrhein
    wie Arm im Rhein.