Es geht auch ohne Gott

Ascot im Herbst ist wesentlich sportlicher als während der royalen Woche, wo es doch sehr schrill und aufdringlich zugeht. Man kann für fast schon bescheidene 55 Pfund auf die Tribüne und über das Ziel, und damit hat man den Blick und die Nähe zum Geschehen, auf die es ankommt. Es waren gefühlte 20.000 da, der Parkplatz in der Nähe des Eingangs, und das Wetter war mild und bekömmlich. Die Pferde waren auch herbstlich gestimmt, die meisten deutlich matt im Fell und mit Rippen zum Zählen. Die, die gewonnen haben, standen optisch sehr deutlich raus, am deutlichsten Olympic Glory, der üppig war und glänzte wie im Hochsommer. Das war der Rauskucker für mich. Die Stute der Königin im ersten Rennen das Gegenteil, schmal und feucht hinter dem Sattel und Ohren nach hinten. So ist sie dann auch gelaufen, nach hinten. Die Rennverläufe spiegelten regelmäßig wieder, was sich im Führring andeutete; vorne wenige, die mit Chancen gingen, und der große Rest früh mut- und kraftlos. Der Boden sah noch ganz gut aus, aber das trog. Er zog, und zwar unerbittlich. Einmal wir haben auch gewettet, Slade Power im Sprint 10 Sieg, und Buchmacher Lovells hat dann  75 rausgetan ohne Murren, und damit war das Abendesse beim Inder in Richmond im Sack. Ich gebe hier zum wiederholten Mal diese Empfehlung, und zwar aus gutem Grund:

 

http://www.swagatindiancuisine.co.uk/

 

Ein kleines und stets volles Lokal mit schlichtem Interieur, aber erstklassiger Küche, Xtrem freundlichem Personal und dem besten Bier auf den britischen Inseln, Cobra Bier eisekalt in 0,6+ Liter Flaschen. Meilenweit vor jedem Pub Bier in Flasche oder on tab.

 

Den Abend vor Ascot ging es etwa förmlicher weil geschäftlich zu, aber auch Indisch, im Zimt Klub:

 

http://www.cinnamonclub.com/

 

Deren Essen bestand aus vielen kleinen Portionen im Ambiente einer alten Bibliothek, aber leider schalem Cobra Bier im Glase. Das Essen war es wert, indisch als gestyltes Ensemble auf eckigem China Bone mit viel Geschmack und Kraft.

 

Der Clou aber kam am Beschluß, im Terminal 5, dem notorischen. Wenn man nach den ganzen Sicherheitsschleusen durch ist, hat man Zeit, und also habe ich ein Buch gekauft, Richards Dawkins „The God Delusion“, handlich und jeden Penny wert. Es geht da im Wesentlichen um Gott, resp. seine Unbeweisbarkeit, und den ganzen Rattenschwanz an Konsequenzen, die sich für den denkenden Menschen daraus ergeben. Ich habe auch früh mehr Wert auf Karl May und die Brüder Grimm und Fix&Foxie gelegt, später auch Perry Rhodan, als auf die Geschichten der Bibel, die doch sehr unglaubwürdig daher kamen, mit Steinen zu Brot und auf dem Wasser laufen und überhaupt diese völlig abstruse Geschichte von der sogenannten Erbsünde und dem angeblichen Opfer für alle Späteren, die mit dieser Sache überhaupt nichts zu tun haben können, wie ihnen jeder halbwegs fähige Kriminalist sofort und zweifelsfrei belegen kann. Also, Dawkins faßt die gesamte Argumentationskette gegen die Existenz Gottes brilliant zusammen, so daß man nur noch lesen muß, was man immer schon wußte, mangels Zeit aber nicht bearbeitet hat. Außer „Tag für Tag“ hören, im Deutschlandfunk. Der Höhepunkt dieses in jeder Hinsicht dringend zu empfehlenden Buches ist das folgende Zitat eines Gedichts von Lord Justice Bowen, und das geht so:

 

The rain it raineth on the just,

And also on the unjust fella.

But chiefly on the just, because

The unjust hath the just’s umbrella

 

Nicht schlecht für 8,99, nicht wahr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 142
  • #1

    Von mir (Freitag, 25 Oktober 2013 08:52)

    Ich erinnere mich an den Aufsatz über die Ausstellung Max Liebermanns in Hamburg. Mein damaliges Fazit: Es fehlt nicht mehr viel und der Autor dieses Blogs hat mich - bezüglich des Niveaus und des Stils - fast erreicht. - Im Laufe der Zeit scheint er sehr viel, von mir, gelernt zu haben.

  • #2

    mich&mir (Freitag, 25 Oktober 2013 10:38)

    vor allen dingen, die, interpunktion!

  • #3

    locke (Freitag, 25 Oktober 2013 10:46)

    ...ein Tellkampfschüler, eben!

  • #4

    Turf-Observer (Freitag, 25 Oktober 2013 11:53)

    The 7-Figure-Dream …

    Fazit Herbstauktion BBAG Baden-Baden

    Es ist immer wieder erstaunlich wie Auktions-Ergebnisse schön geredet werden !

    „Wären noch mehr Pferde angeboten worden, hätte der Umsatz noch höher gelegen. Denn es gab durchaus Kunden, die vielleicht die eine oder andere Investition getätigt hätten, wenn es denn ein Angebot gegeben hätte.“

    Diese umwerfende Erkenntnis gibt tatsächlich Turf-Times aktuell zum Besten !

    Da stellt sich dann doch dem geneigten Leser die Frage, wo sind sie denn hin, die vielen, wie schon so oft zurückgezogenen Pferde aus dem „besten“ Katalog ?!

    Im Vorfeld noch heiß angepriesen als Lockmittel weltweiter Klientel,
    steht doch plötzlich der gewillte Käufer in der Tat vor leeren Boxen !

    Alle Achtung, dies kann man einfach nur als Kundenverar… bezeichnen !

    „Die Botschaft an die deutschen Züchter kann also durchaus lauten,
    dass es sich lohnen kann, mit ihren Pferden nach Iffezheim zu gehen
    und nicht den beschwerlicheren Weg nach Deauville oder Newmarket. Die Herbstauktion ist längst nicht mehr ein Ausverkauf, sie ist eine positive Vermarktungsplattform geworden. Auch und gerade für kleinere Gestüte, die ihre Klientel vornehmlich im Osten Europas haben.“

    Wenn Pferde von 4-5 stelligen Euro-Hengsten für unter 1000 - 2000 € abgegeben werden, ist also kein Ausverkauf ?!

    Unterhalb der Decktaxe, das muss sich ja irgendwie rechnen ?!

    Nicht berücksichtigt mal die Unterhaltskosten für Stute,
    Fohlenaufzucht, Tierarzt, Transporte, Auktionsgebühren etc.

    Einfach nur beschämend, ein Hohn für jeden Züchter !

    Da kann auch ein 5-6-figure Top-seller nicht darüber hinweg täuschen !

    The winner is …
    wie immer stets der Veranstalter, ob Spielen, Wetten oder eben …

    So dreht sich das Auktions-Karusell weiter, Jahr für Jahr …
    und der auktionstreue Züchter träumt brav weiter seinen Traum …

    vom 7-Figure Top-Seller …


    Ob mit oder ohne Gott …
    Ascot ist überall, denn dort laufen diese wahrgewordenen Träume.
    Dem 6-7 stelligen Gelderfolg bedauerlicherweise oftmals hinterher.
    Nur der Herr weiß warum …

    Seine Hand scheint er aber wie immer über die Reiseberichte eines
    gewissen Herrn Schmelz zu halten. Stets gehaltvoll wie empfehlenswert …


  • #5

    Die hedonistischen (Freitag, 25 Oktober 2013 12:47)

    Berichte des Verfassers über kulinarische oder sonstige Genüsse sind ein eindrucksvoller Beleg für die oberflächliche Existenz des nicht religiösen Menschen. Daher ist die Buchempfehlung nur stimmig.

  • #6

    was, #4, (Freitag, 25 Oktober 2013 13:04)

    soll man von DD denn anderes erwarten als die niedergeschriebene Lobhudelei seiner Bezahler inklusive Konjunktiv als Ansporn für die daheim gebliebenen Züchter?
    Frei nach dem Motto: Hätte die 4 nicht mitgemacht, hätte ich die Dreierwette getroffen?
    Derlei Kommentare sind seine Lebensversicherung.

  • #7

    Es gibt eine höhere Intelligenz (Freitag, 25 Oktober 2013 13:05)

    Man muss sie nicht Gott nennen, man kann sie auch Satan nennen.

  • #8

    di e (Freitag, 25 Oktober 2013 14:35)

    oberflächliche existenz des nicht religiösen menschen gibt dem religiösen menschen schwer zu denken, wenn auch leider und oft ohne konsequenzen.

  • #9

    ... (Freitag, 25 Oktober 2013 15:02)

    E s
    L ebt
    M ich
    E s
    L ebt
    A lles

    In der Jugend dachte, ich lebe. Im Alter wurde mir bewußt, es lebt mich, ich werde gelebt.

  • #10

    ... (Freitag, 25 Oktober 2013 15:07)

    in der Jugend dachte ich, ich lebe.

  • #11

    lebbe (Freitag, 25 Oktober 2013 15:11)

    geht weider.

  • #12

    Der Blogbetreiber (Freitag, 25 Oktober 2013 15:49)

    muss auch mal sterben. Wir geben ihm noch maximal drei Jahre. Zu umtriebig der Mann.

  • #13

    #4 (Freitag, 25 Oktober 2013 15:55)

    warum nur dieses gebetsmühlenhafte Gejammer über die zu billig verkauften Jährlinge?

    Bei den allermeisten der 38 zwischen 900 und 4.000 Euro zugeschlagenen Nachkommen von Liquido und Konsorten war doch schon vor der Entscheidung für den jeweiligen Hengst abzusehen, daß das Produkt, wenn überhaupt, nur für kleines bis allerkleinstes Geld an den Mann zu bringen sein würde.

    Eine fünfstelligen Decktaxe wurde im Jahr 2011 übrigens nur für Samum aufgerufen.

    Von mir kein Mitleid. Das ist hausgemachtes Elend. Und wenn Züchter meinen, diese Erfahrung jedes Jahr von neuem machen zu müssen, dann ist ihnen nicht zu helfen.


  • #14

    TT (Freitag, 25 Oktober 2013 17:05)

    die meisten Gottesanbeter sind eh Autisten, sieht man zum Beispiel an dem Limburger Scheinheiligen.

  • #15

    Im Gegensatz, zu, Ascot (Samstag, 26 Oktober 2013 08:42)

    Als ich Big Sur kürzlich wieder besuchte, hatte es sich nicht wesentlich verändert - bloß ein paar Häuser mehr und ein paar Leute mehr. Big Sur bleibt so ziemlich das, was es immer war. Es erscheint mir unverdorben. Und ich glaube, das wird immer so bleiben.

  • #16

    Prunk & Protz (Samstag, 26 Oktober 2013 12:19)

    Lug & Trug unter scheinheiliger Kutte! Ja, es geht sehr gut ohne Gott, am allerbesten aber ohne den gesamten pompösen Kirchenstaat! Und wie FDP-Kubicki aktuell fordert, schnellstens Abschaffung der Kirchensteuer! Eine dicke, hohe Mauer gezogen um den Fanatismus des Glaubens wäre die beste Lösung!

  • #17

    TT (Samstag, 26 Oktober 2013 13:16)

    ist ja eh ein Unding, dass die Kirchsteuer vom Staat eingezogen wird.
    Außerdem bestimmt die Kirche auch noch in den Kindergärten oder Krankenhäusern, obwohl die da kaum ne müde Mark selbst reinsteckt.
    Da werden Homos oder geschiedene Mitarbeiter gekündigt im Namen Gottes.Kopfschüttel. Verhütung wird als Mord angesehen und die Kirchengläubigen sind so dämlich und werfen immer weiter in den Klingelbeutel.

  • #18

    Millionen Schäfchen (Samstag, 26 Oktober 2013 13:57)

    des Herrn haben nichts zum Fressen und auch keinen Stall. Dafür hat dann aber nur ein einziger Bischof des weltweiten Wasserkopf-Imperiums mal locker 8000 !!! Euro monatliche „Zuwendung“ und damit sein ganz persönliches Schäfchen für ewig im Trocknen! Lobet den Herrn !

  • #19

    5 Pferdchen (Samstag, 26 Oktober 2013 14:17)

    dafür im Training wären mir aber lieber. 5x € 1000 wären zus. € 5000. Da geht doch noch was! Noch ein Auktionskauf für € 2000 und schon laufen 6 auf der Rennbahn!

  • #20

    Die Kirche (Samstag, 26 Oktober 2013 15:58)

    ist so unnötig und überflüssig wie die Zeitumstellung.

  • #21

    Kriemhilde (Sonntag, 27 Oktober 2013 08:07)

    Es kann nur Einen geben : parlo

  • #22

    di (Sonntag, 27 Oktober 2013 18:48)

    in hannover machen sie immer sehr angenehme renntage. heute z.b. wieder. das wetter war milde, fast warm, und bis auf einen heftigen tropenguß blieb es zwar wolkig, aber trocken. sie hatten drei listen rennen, von denen eins von einer richtig gut aussehenden manduro stute gewonnen wurde, das für die zweijährigen, und eins von nevada für paul harley, der dann gleich nochmal als onkel seinen neffen martin in paris bei dessen zweitem gruppe I erfolg zusehen konnte. schöner tag für messrs. harley. getrübt wurde der renntag von der unfaßbaren schiedsrichter leistung gestern im niedersachsen stadion. eine schande, um es vornehm auszudrücken.

  • #23

    kassandro (Sonntag, 27 Oktober 2013 20:09)

    Ich wär heute auch gerne nach Hannover gekommen, aber das Wetter war einfach zu stürmisch. Wegen der Bedrohung durch umfallende Bäume konnte mansich nicht einmal in den Wald wagen.

  • #24

    Kriemhilde (Sonntag, 27 Oktober 2013 21:10)

    In welchen Wald liegt die

  • #25

    Kriemhilde (Sonntag, 27 Oktober 2013 21:12)

    Also noch einmal : In welchen Wald liegt die "Neue Bult" ?

  • #26

    kassandro (Montag, 28 Oktober 2013 08:32)

    Die alte Bult grenzt an ein großes Waldgebiet und mittlerweile sind auch auf dem ehemaligen Rennbahngelände etliche Bäume herangewachsen. Die Neue Bult ist wenigstens von Bäumen umringt. Leider ist auch der auf einer Anhöhe gelegene sogenannte Wietzeblick, von dem man einen herrlichen, sogar kostenlosen Blick auf die Gegengerade hätte, mittlerweile völlig zugewuchert, so daß er seinem Namen keine Ehre mehr bereiten kann. Auf der Rennbahn selbst gibt es nur im und am Führring einige sehr ärgerliche Bäume. Allerdings haben mich nicht die Bäume auf der Neuen Bult von einem Besuch abgehalten, sondern der bei uns recht heftige Wind im allgemeinen, der die Radlerei zum Bahnhof und zurück (im dunklen) einfach zu gefährlich macht.

  • #27

    di (Montag, 28 Oktober 2013 11:05)

    was sich euphemistisch wietzeblick nennt war bei eröffnung der bahn 1973 ein stinkender müllberg. desgleichen war auch die randbepflanzung und di/er baum im innenraum nicht vorhanden. die ganze bahn war eine kahle angelegenheit ohne charme und gemütlichkeit. beweis: ich. denn ich war dabei.

    die alte bult wird an der ostseite/gegenseite von der eilenriede gesäumt, dem hannöverschen stadtwald. das hatte anderes kaliber. mehr kann man unter rennbahnbesuche lesen. sehr empfehlenswert.

  • #28

    TT (Montag, 28 Oktober 2013 11:10)

    Du hast doch nen Helm auf, halb so wild.
    Ich fahr ja bei jedem Wind und Wetter, macht mir nix aus und sogar ohne Helm. Thermofunktionsjacke mit Kapuze und ab gehts.
    Vom Wetter haben Lando und ich uns noch nie abhalten lassen.
    Biste etwa Warmduscher?

  • #29

    di (Montag, 28 Oktober 2013 11:19)

    beachtlich und eine wohltat für augen und ohren war die absenz von klaus göntzsche, wuppertal. seine ausraster gegen die versammlung der bv hatte deutlich wirkung gezeigt.

  • #30

    TT (Montag, 28 Oktober 2013 12:36)

    Soumillon gerade mit seinem 205. Sieg !!! in diesem Jahr bei rund 960 Ritten auf dem Ex-Deutschen Golden Doyen für relativ hohe 53

  • #31

    di (Montag, 28 Oktober 2013 17:04)

    ein edelstein aus der richterschen feder erreicht mich, wenn auch verspätet:

    "Man denke nur an die UBoote aus Hubbäätshafen-Rattenfick und deren Beiflotte."

    früher fand ich diese unsäglich dummen hinweise auf nerfendoctor und irrenanstalt sehr dumm und unangebracht; in dem fall dort oben möglicherweise richtig. dr. richter hat möglicherweise ein problem.

  • #32

    @12 (Montag, 28 Oktober 2013 19:29)

    Ich wette, daß Herr Di noch länger wie 3 Jahre macht.
    Würde 1.000 Euro bieten. Haltet Ihr dagegen?
    Stichtag wäre dann der 25.10.2016 14:49 Uhr.
    Mit der Taschenuhr in der Hand so wie in 80 Tagen um die Welt.

  • #33

    test (Montag, 28 Oktober 2013 19:30)

    ich dachte, daß ich 15:49 in Worten Fufzehn eingetippt hatte...
    erscheint jetzt oben 14:59 dann hats der Blog in Winterzeit umgerechnet.
    Sonst hab ich mich vertippt.

  • #34

    kassandro (Montag, 28 Oktober 2013 19:56)

    Ich hatte erst im Oktober 2011 meinen letzten Unfall. Da war nicht das Wetter schuld sondern grobe Unaufmerksamkeit. Ich hab über die Probleme dieser Welt nachgedacht und da stand plötzlich ein LKW, wo bislang nie einer stand, weil es dort genügend Parkplätze abseits der Straße gibt. Der Herbst 2011 war im Gegensatz zu dem heurigen außergewöhnlich gut und ich war einfach noch zu gut in Form und die Geschwindigkeit deshalb zu hoch, um noch einen Aufprall zu vermeiden. Beim Fahrrad waren Gabel und Vorderrad verbogen. Ich selber prallte mit dem Kopf auf die Ladeklappe des LKWs. Wenn ich da keinen Helm getragen hätte, wäre der wertvolle Inhalt im Eimer gewesen, so war es nur der Helm. Der Kopf ist dann leider durch den Aufprall noch nach vorne geklappt, so daß das Kinn aufgeschlitzt wurde. Da sieht man jetzt bei genauem hinschauen eine kleine Wulst, die im Lauf der Jahre wohl auch noch verschwinden wird. Ich hab jetzt schon zwei Helme zerdeppert, die lohnen sich wirklich.

  • #35

    Kriemhilde (Montag, 28 Oktober 2013 20:32)

    Um die beiden Helme ist es wirklich schade !

  • #36

    .... (Montag, 28 Oktober 2013 20:33)

    Im grunde ist jetzt alles Relevante gesagt.

    Was den Galopprennsport betrifft.

    Herr Schmelz hat in seinem Blog mit dem letzten Thread - Belegte Brötchen - im grunde auch alles gesagt.

    Und Herr Richter hat schon längst alles gesagt und erfindet immer nur neue Sachen, um weiter etwas sagen zu können

  • #37

    das (Montag, 28 Oktober 2013 20:34)

    erklärt vieles

  • #38

    freelancer (Montag, 28 Oktober 2013 20:57)

    wenn man in polen aus der kirche austreten will , schickt der priester einen erstmal zum psychiater. (kam neulich im fernsehen)

    und was man heute aus der dfb zentrale so zur "kießling affäre" hört...mein lieber scholli. sowas unsportliches als tatsachenentscheidung zu verkaufen. als wenn so ein stadion nicht schon genug pulverfass wäre.

  • #39

    freelancer (Montag, 28 Oktober 2013 21:19)

    der ehrenamtliche dfb richter verhandelt im hauptberuf mord ,raub und vergewaltigung. (schreibt der spiegel)

  • #40

    kassandro (Montag, 28 Oktober 2013 21:23)

    Es gab schon mal einen ähnlichen Fall im Spiel 1. FC Nürnberg gegen FC Bayern vor einigen Jahren. Da schoßen die Bayern auch ein Tor, das nicht drinnen war und gewannen 3:2. Damals wurde das Spiel wiederholt und die Bayern gewannen 3:0, allerdings doppelte Einnahmen für den 1.FCN. Im vorliegenden Fall muß man den Hoppenheimern wegen ihres löchrigen Tornetzes aber eine gewisse Mitschuld geben.

  • #41

    gott ist tot! (Montag, 28 Oktober 2013 23:29)

    aber glaubt man frau A., so haben nicht nur türkische straßenhunde eine seele, sondern seit heute auch kaffekannen! die tante hat wirklich einen an der waffel! genauso wie wüterich 'Pit', der tiereliebe 'ex-aktive', der sich immer so herrlich aufregt, wenn ein unfall passiert aber keine häßlichen kaffeekannen erträgt. hier keimt hoffnung auf, daß sich diese ganzen spinner irgendwie von selber erledigen, indem sie sich gegenseitig zerfleischen ...

  • #42

    es wundert.... (Dienstag, 29 Oktober 2013 00:14)

    doch schon sehr was hier wieder für ein populistische Scheiss geschrieben wird,ist natürlich auch echt hipp u.opportun,kotzen kann ich über den Müll.
    @freelancer,was bitte willst du,bzw.der Spiegel eigentlich damit sagen(den Richter betreffend);ich ziehe daraus den Schluss,das der Typ noch ein wenig Hirn besitzt u.weiß Prioritäten zu setzen,-die Wichtigkeit dieses geschlossenen Tores erreicht nicht einmal den um gefallenen Sack Reis,tagesaktueller mainstream Mist.

    ebenso halte ich das undifferenzierte Geblappere über diesen Kirchenfürsten auch für reichlich daneben,das ist BildzeitungsNiveau,schon erstaunlich das unser Guru diesen Vorfall auch zum Anlass seines postings nimmt.



  • #43

    freelancer (Dienstag, 29 Oktober 2013 06:09)

    ja, bei meandre haben wir uns alle aufgeregt. es war einfach zu krass! hier ist es auch zu krass. im übrigen wird z.b. über so ein wembley-tor auch nach über 40 jahren mehr diskutiert ,als ihren "umgefallenen sack reis". es darf einfach nicht sein ,dass man mit trickserei (auch wenn es nicht beabsichtigt war) im sport zum erfolg kommt. in diesem einmaligen fall würde ich deshalb auch die vielzitierte "schiedsrichterautorität" als nachrangig betrachten.

  • #44

    ich glaube fast, (Dienstag, 29 Oktober 2013 06:47)

    dass der hoffenheimer keeper bestochen war und sich, nach der platzkontrolle durch die schiedsrichter, das loch selbst reingeschnitten hat. :-) wundert mich, dass diese variante noch nicht kam.

  • #45

    unwichtig (Dienstag, 29 Oktober 2013 08:05)

    u.unwesentlich,ähnlich dem "schlechtem Beispiel" in dem sich ja auch ein gewisser Nutzen findet,der Nämliche in dem Fall ist eben das vertreiben der Langeweile in einer satten Gesellschaft.
    in Deutschland nehme ich das Ausblenden von wirklich entscheidenden Problem und das gebetsmühlenartige "ausseiern" von eher nachrangigen Themen ganz besonders intensiv wahr.

  • #46

    ob zone, dunkeldeutschland, (Dienstag, 29 Oktober 2013 10:29)

    oder einfach nur sbz, hängt von der laune des herrn rumstich ab.

  • #47

    Kriemhilde (Dienstag, 29 Oktober 2013 11:18)

    was ist dunkeldeutschland ?

  • #48

    @basalt (Dienstag, 29 Oktober 2013 11:36)

    hat schon recht mit "der ewig Gestrige" den Rumstich betreffend,eine gewisse @suwannee hat ihn damals auch in toller Form beschrieben,finde das aktuell nicht mehr.

  • #49

    denke (Dienstag, 29 Oktober 2013 11:40)

    manchmal diese Kriemhilde wäre @suwannee,aber irgendwie passt das dann auch wieder ganz und überhaupt garnicht.

  • #50

    TT, (Dienstag, 29 Oktober 2013 11:48)

    Basalt ist ein Erbsenzähler,aber in dem Fall hat er Recht.

  • #51

    denke eher.. (Dienstag, 29 Oktober 2013 11:57)

    "kriemhilde" ist "amoroso22" aus dem tantenforum,die lästert auch immer gen osten

  • #52

    TT (Dienstag, 29 Oktober 2013 14:21)

    ich fahr schon weit über 30 Jahre ohne Helm Rad. Rennrad, Mountanbike, Stadtrad und nicht nur im Harz sondern die meiste Zeit in Köln, wo Radler hartgesonnen sein müssen. Ich komme mir blöd vor mit Helm und bilde mir ein nicht auf den Kopf gefallen zu sein jemals bisher noch bevor. Als Fußgänger trage ich auch keinen Helm. obwohl mir theoretisch der Himmel auf den Kopf fallen könnte. Ich denke da positiv und bisher war das auch immer gut so und schön, weil ich genießen konnte. Ich würde auch in Amiland ohne Schutzweste rumlaufen, obwohl die da ziemlich narrenfrei rumknallen.

  • #53

    TT (Dienstag, 29 Oktober 2013 14:22)

    #50
    ist nicht von mir

  • #54

    wo (Dienstag, 29 Oktober 2013 14:30)

    sind eigentlich die ewig Misstrauischen in Bezug auf das Freiburg Spiel am Sonntag? Ein gestandener Bundesligatorwart, der in einem Spiel drei solche Dinger produziert?

  • #55

    kassandro (Dienstag, 29 Oktober 2013 14:47)

    Wenn ich in den großen Städten unterwegs bin, dann denke ich nicht über die großen Probleme dieser Welt nach sondern passe auf wie ein Löwe. Da sähe ich die Gefahrensituationen ziemlich gut voraus, nur einmal nicht, vor über 30 Jahren als ich von meiner Wohnung in Nürnberg zum Mathematischen Institut in Erlangen fuhr. Kurz vor dem Mathematischen Institut muß man die Kochstraße überqueren. Der Radweg war durch parkende Autos verdeckt und da passe ich auch immer besonders auf. Die Kochstraße ist allerdings eine Einbahnstraße und ich schaute nur auf den Verkehr aus der erlaubten Richtung. Prompt fuhr ein ortsunkundiger Idiot in falscher Richtung in die Einbahnstraße und fuhr mich dabei über den Haufen. Der Idiot bekam eine Menge Ärger mit der Polizei. Seitdem passe ich beim überqueren von Einbahnstraßen auch auf aus falscher Richtung kommende Fahrzeuge auf.

  • #56

    Kriemhilde (Dienstag, 29 Oktober 2013 15:14)

    #51 falsch gedacht !

  • #57

    privater (Dienstag, 29 Oktober 2013 18:35)

    Schiss des behelmten,booejjj ich mach mich nass:-)

    Kriemhild,dann ist #49 richtig ??

  • #58

    Kriemhilde (Dienstag, 29 Oktober 2013 18:51)

    Nee och nich .

  • #59

    j.w. (Dienstag, 29 Oktober 2013 20:05)

    allerdings, kassandro, wäre damals nürnberg mit dem 3:2 in der bundesliga geblieben. das 3:0 hat die dann in die restklassigkeit geschickt. aber das war es wohl wert. denk ich mal ...

  • #60

    @Kriemhilde (Dienstag, 29 Oktober 2013 21:44)

    Ist dann jetzt offiziell das "Ratekriemi" eröffnet? Ich hoffe, eingehende richtige Hinweise werden nicht mit Drohbriefen o.ä. beantwortet ...

  • #61

    In die Restklassigkeit schicken (Mittwoch, 30 Oktober 2013 01:26)

    so kann nur Herr Weller formulieren.

  • #62

    Herrn Weller einfach so in die Restklassigkeit schicken (Mittwoch, 30 Oktober 2013 01:30)

    wäre nicht nur für ihn sehr bitter.

  • #63

    Kriemhilde (Mittwoch, 30 Oktober 2013 05:58)

    #60 Wir sind doch nicht in der ehemaligen "DDR", hier kann doch Jeder raten was er will .

  • #64

    TT (Mittwoch, 30 Oktober 2013 06:43)

    Hoffentlich hat der Weller sein Hündchen gut festgehalten. War ja ziemlich stürmisch. So ein Hündchen fliegt ja bei Sturm schneller weg als dem Tasch sein Hut, der bekanntlich klebt.

  • #65

    der (Mittwoch, 30 Oktober 2013 07:48)

    "Dragan Illic" Verschnitt @lindi ist heuer wieder sehr stark drauf,seine neueste Wortschöpfung heißt "Uhrsprungsnachricht".:-)))

  • #66

    lol, das wollte ich (Mittwoch, 30 Oktober 2013 08:07)

    auch gerade zum besten geben. der " echte" lindi ist zurück. hurra.

  • #67

    dazu kommt noch (Mittwoch, 30 Oktober 2013 08:09)

    " pedition" an ellerbracke .

  • #68

    Die Chaostheorie sagt (Mittwoch, 30 Oktober 2013 08:53)

    Chaos Theorie sagt, dass der Flügel Schlag eines Schmetterlings einen Orkan auslösen kann.

    Durch aus möglich, dass Letzterer in diesem Blog statt findet und einen gewaltigen Sturm entfacht, der den deutschen Galopp Sport wieder so ordnet, dass da nach alles wieder

    gut

    ist.

  • #69

    Zumal (Mittwoch, 30 Oktober 2013 13:12)

    wenn Herr Westermann oder Herr Ostermann hier lesen würden.

  • #70

    Herr Westerwelle (Mittwoch, 30 Oktober 2013 14:36)

    hat bald sehr viel Zeit um sich mit dem Schwachfug zu beschäftigen, der hier von einigen Postern abgesondert wird! Sollte man ihm wirklich empfehlen, zum Zeitvertreib natürlich.

  • #71

    #70 (Mittwoch, 30 Oktober 2013 16:26)

    Zum Glück gibt es ja hier nicht nur 'Schwachfug' sondern Herr Westerwelle könnte auch Ihre lichtvollen Beiträge lesen und daran wachsen! Das wäre dann nicht mehr reiner Zeitvertreib sondern ein echter Beitrag zur Rettung der FDP ...

  • #72

    Kriemhilde (Mittwoch, 30 Oktober 2013 17:04)

    Kann die FDP wirklich noch gerettet werden ?

  • #73

    ... (Mittwoch, 30 Oktober 2013 17:28)

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-34215/armutszuwanderung-im-ruhrgebiet-fluechtlingswelle-laesst-kommunen-einknicken_aid_1135030.html

  • #74

    Weller fella umbrella (Mittwoch, 30 Oktober 2013 17:35)


    J Weller

    the good old fella

    needs sometimes an umbrella

    too

  • #75

    kassandro (Mittwoch, 30 Oktober 2013 17:53)

    Ich hab das Phantom-Tor der Bayern gegen den 1.FCN mal mit Google recherchiert und war geschockt, daß das ganze schon 19 Jahre her ist. Seitdem hat es bis Hoffenheim kein weiteres solches Tor gegeben. Die Geschichte der Phantom-Tore wird auf Wikipedia erzählt: Bayern hat damals zunächst mit 2:1 gewonnen und dann im Wiederholungsspiel mit 5:0 die Cluberer abgestraft. Mit einem Unentschieden wäre Bayern nicht Meister und der Club nicht Absteiger geworden. Der Club verdankt diesem Abstieg allerdings, daß er heute gemeinsam mit Arminia Bielefeld Rekordaufsteiger und Rekordabsteiger ist, 7 mal ging es insgesamt runter und wieder rauf.

  • #76

    Kriemhilde (Mittwoch, 30 Oktober 2013)

    Die böse rote 7.

  • #77

    Sehr bequem (Donnerstag, 31 Oktober 2013 08:26)

    Die Bibliothek in Witten war aufgrund ihrer Intimität, bedingt durch eine gewisse Enge, stets sehr einladend. Im Untergeschoß konnte man immer ein kleines Nickerchen halten, weil sich aufgrund der dort ausgestellten Speziallektüre nur sehr wenige Interessierte hin verirrten.

    Die großen Sessel und Sofas waren sehr bequem und sie sind es vielleicht heute noch.

  • #78

    lindi (Donnerstag, 31 Oktober 2013 09:53)

    fährt nach dordmund.

  • #79

    in (Donnerstag, 31 Oktober 2013 11:33)

    eischlinghofen gabett immer sonne härrlisch läckere altbierbohle, mit watte wills un bis zum abbwinken

  • #80

    Ja (Donnerstag, 31 Oktober 2013 14:41)

    genau!

  • #81

    #79 (Donnerstag, 31 Oktober 2013)

    Herr Blau war dann immer blau.

  • #82

    1R Amiens (Donnerstag, 31 Oktober 2013 17:01)

    die Hickst Stute stand wenige Minuten vor dem Start auf 26,27, dass man sie hoch Platz gar nicht mehr spielen wollte. Und nun zahlt sie 20 Platz. Man ist sprachlos, freut sich aber sehr.

  • #83

    vadder.... (Donnerstag, 31 Oktober 2013 22:38)

    hat heuer kräftig zugeschlagen,-Smartphone NEXUS 5 endlich verfügbar u.das niegelnagelneue Ipad 4 wird hoffentlich bis Samstag geliefert.
    Leute,da macht das Zocken doppelt Freude,helle.

    noch 'nen Tipp vom alten Knochen;kauft euch nicht das neue Microsoft surface 2 tablet,-vadder hatte das Teil 2 Wochen zum Test,total krass was so alles nicht "funktioschnackelt" mit dem Teil.:-(
    morgen gehts in die Pilze,mal noch nen paar kilo Hallimasch einsacken,dann wieder "druffstellen" auf der Insel

  • #84

    meinte..... (Donnerstag, 31 Oktober 2013 22:40)

    natürlich Ipad Air !!!

  • #85

    ..ob wohl (Freitag, 01 November 2013 00:18)

    unser Wiedehopf noch bei Wikipedia schreiben darf ?
    die misten aktuell ja kräftig aus,kann mir gut vorstellen,das sie unseren behelmten Vogel auch genauer unter die Lupe nehmen;-andererseits: wen interessiert,bzw.wer kennt diesen Müll überhpt. ?

  • #86

    vadder,Du oller (Freitag, 01 November 2013)

    Knochen,da bist du ja der älteste Camper vor den Apple Stores,bist allein im Schlafsack ?

  • #87

    kassandro (Freitag, 01 November 2013 10:37)

    Donvito, damit auch in dein Hirnchen mal was vernünftiges reinkommt, bookmarke einfach
    https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Kassandro
    dann kannst du dich stets über das neueste, beste auf Wikipedia auf den laufenden halten.

  • #88

    boooohejjjjj. (Freitag, 01 November 2013 11:25)

    das campen hat sich gelohnt,die Kiste haut einen aus den Putschen,ein wirklich saugeiles Stück Technik.
    Vadder machte nun wie diese Typen,die sich erst die Visitenkarten drucken lassen,und dann versuchen das zu werden was da druffsteht,sprich.......erst prassen und dann kräftig anschaffen.:-)))
    OK,heute geht's los,Newmarket 13:30 !!

    noch etwas für Kassandra,wie bitte kommst Du auf @donvito,die Sache mit Wikipedia war von vadder,-Du Hirsch.:-)

  • #89

    seht (Freitag, 01 November 2013 11:52)

    es ihm doch nach, er ist brutal vor die Pumpe geflitzt

  • #90

    sag mal... (Freitag, 01 November 2013 12:00)

    Kassandra,-kannst Du deinen Mist nicht mal so verlinken,das ein anklicken reicht,andererseits schert sich ja eh keiner um deinen Müll,.insofern....ab dafür.:-)

    Vadder

  • #91

    der idiot hat verfolgungswahn (Freitag, 01 November 2013 12:24)

    und noch nicht gemerkt, dass don hier kaum noch schreibt.

  • #92

    kriemhilde (Freitag, 01 November 2013 12:29)

    ist nen Kerl,100%

  • #93

    kassandro (Freitag, 01 November 2013 16:11)

    Donvito hat einen sehr begrenzten Wortschatz, weshalb man ihn an der Wiederholung einiger Schlüsselwörter gut erkennen kann. Wenn der vadder diese dann auch noch abkupfert ist er selber schuld. Ist eh wurst, Geschwartel war hier auf jeden Fall am Werk.

  • #94

    Im Oberharz (Freitag, 01 November 2013 16:38)

    schneit es schon.

  • #95

    In Frankreich schneit es auch schon (Freitag, 01 November 2013 16:42)

    Theophilos und Iron Will im Letzten in St.Cloud. Einer wird unter den ersten 3 sein. Eher Iron Will?

  • #96

    Kassandro (Freitag, 01 November 2013 16:43)

    muss morgen Schnee schippen.

  • #97

    "Geschwartel".....? (Freitag, 01 November 2013 16:49)

    watten datten ?
    @donvito 'nen begrenzten Wortschatz,im Vergleich zu dir ist das doch ein J.P.Sartre oder ein Albert Camus.:-)

    aber du hast schon recht,der Sau am Haken ist eh alles wurscht!:-)

  • #98

    Theophilos (Freitag, 01 November 2013 17:00)

    war es. 40 Platz wird er zahlen.

  • #99

    99 (Freitag, 01 November 2013 17:19)

    Luftballons

  • #100

    Auf ihrem Weg (Freitag, 01 November 2013 17:20)

    zum Horizont.

  • #101

    Kassandro (Freitag, 01 November 2013 17:23)

    hatte alle Chancen ein großer Schlagerstar zu werden. Er hat sie nicht genutzt.

  • #102

    Kriemhilde (Freitag, 01 November 2013 19:38)

    #92 darauf würde ich nicht wetten

  • #103

    Breeders' Cup (Samstag, 02 November 2013 20:38)

    hier ein hervorragender Stream, kostenlos
    http://www.breederscup.com/

  • #104

    tjauuu... (Samstag, 02 November 2013 22:17)

    vadder dankt für den Stream,wirklich gut!

  • #105

    den sollte so ein profi (Samstag, 02 November 2013 22:25)

    wie vadder eigentlich kennen.

  • #106

    di (Samstag, 02 November 2013 22:29)

    sehr guter stream. olympic glory.

  • #107

    mause (Sonntag, 03 November 2013 01:39)

    Der Scheichbock, aber richtig Mause.

  • #108

    Deutschlandfunk (Sonntag, 03 November 2013 08:53)


    denk ich an Deutschland

    ja

    dann weiß ich auch nicht so genau


    im Kosovo haben die Kommunalwahlen begonnen

    Ja




    im Kosovo haben die Kommunalwahlen begonnen

  • #109

    5R Auteuil (Sonntag, 03 November 2013 09:29)

    550.000 Euro Le Bel Anjou v. Malinas-Epsibelle

  • #110

    wird wohl zu schwer sein, (Sonntag, 03 November 2013 09:39)

    gutes listenpferd, aber mehr wohl nicht.

  • #111

    Betrifft: München 02.11. (Sonntag, 03 November 2013 11:34)

    Der Livestream hing mehrmals, die Grafiken waren scheiße, die Produktion scheiße.
    Zusammen: Scheiße

  • #112

    Ihr brüstet Euch mit dem Kauf (Sonntag, 03 November 2013 11:35)

    von Pferden zu 6stelligen Preisen und dann
    schickt Ihr solch ein Toilettenpapier heraus.

  • #113

    es war wohl am 1.11. (Sonntag, 03 November 2013 11:38)

    in München...

  • #114

    #105,hast schon (Sonntag, 03 November 2013)

    recht,war mir aber nicht bekannt.
    schau'e halt immer die streams von "racing UK"und "att the race" angeboten streams von Germantote.

    diese "funzen" immer einwandfrei,offensichtlich wohl im Gegensatz zu den streams der dt.Rennen.

    nachdem ich betfair nicht mehr in vollem Umfang nutzen darf,ist Germantote für mich der gegebene Anbieter für steuerfreie Wetten in den englischen Toto,bin auch sehr zufrieden hinsichtlich Ein/Auszahlungen,letztere erfolgen immer sehr schnell.

    "bet365" ist auch noch eine recht gute Alternative,allerdings sind hier Steuern fällig,-die Möglichkeit eine Siegwette auf mehrere Plätze abzusichern ist ab u.an eine gute Wahl,auch sind die Bonusaktionen teilweise ganz akzeptabel,da die Umsatzbedingungen nicht ganz so unfair wie bei einigen anderen Anbietern sind.

    Amen

    vadder

  • #115

    vadder.... (Sonntag, 03 November 2013 12:17)

    entschuldigt sich für die Fehler im vorherigen posting,mal wieder in die virtuelle Ipad Tastatur "gehackt",ohne klarzulesen !:-)

  • #116

    heute.... (Sonntag, 03 November 2013)

    hat vadder aber schlechte Laune;keine Flachrennen in GB.....hmmmm;da werde ich wohl mal mit Frau u.Tochter mit zum schwimmen gehen.

    trotzdem,irgendwie iss der Tach versaut !:-)

    in den Computerforen ist heute auch tote Hose,werde anschließend mal meine Gasanbieter hinsichtlich der Preiswürdigkeit abklopfen,irgendwas sinnvolles sollte wohl noch zu finden sein.

    vllcht.'ne gute Tat......was haltet ihr denn davon ? :-))

  • #117

    Vadder ... (Sonntag, 03 November 2013 12:34)

    ... nervt! Warum soll man hier an dem doch sichtlich eher unspektakulären Leben eines Vielschreibers teilhaben, der einfach nicht genug zum Thema zu sagen hat, um sein Mitteilungsbedürfnis zu stillen?

  • #118

    haben die Tölkes, die den Krefelder2 Preis (Sonntag, 03 November 2013 12:35)

    gestiftet haben was mit dem Toelke von
    Frau Arnold zu tun, der so unangenehm auffällt ?

  • #119

    Bist wohl ein Flaschenkind, (Sonntag, 03 November 2013 12:47)

    @117 ?

  • #120

    so viel (Sonntag, 03 November 2013 13:01)

    fachliches hat uns #117 aber auch nicht mitzuteilen,finde einiges was der vadder hier schreibt manchmal recht interessant.

  • #121

    welches Thema, (Sonntag, 03 November 2013 13:05)

    meinen Sie #117; "es geht auch ohne Gott" ?
    das haben wir doch schon längst durch.

  • #122

    Herr Göntzsche (Sonntag, 03 November 2013 13:07)

    moderiert und kommentiert in Krefeld.

    Da geht einem sofort das Herz auf.

    Almandin tut gut aussehen. Zuletzt in Frankreich kam er vom allerletzten Platz noch schön ins Rennen.

    Almandin ist heute 1 oder 2.

    Die Voraussage keine Kunst.

    Aber egal.

  • #123

    Es geht auch ohne Gott (Sonntag, 03 November 2013 13:43)

    aber ohne Göntzsche kaum.

  • #124

    Und überhaupt kennt er sich im Rennsport aus (Sonntag, 03 November 2013 13:46)

    wie kaum ein Zweiter.

  • #125

    Pferderennen ohne Göntzsche (Sonntag, 03 November 2013 13:50)

    wäre wie eine Suppe ohne Salz.

  • #126

    So gut wie jetzt war er eigentlich noch nie (Sonntag, 03 November 2013 14:02)

    und er wird uns in den nächsten 20...30...Jahren noch viel Freude bereiten.

  • #127

    auf welcher (Sonntag, 03 November 2013 14:25)

    Seite trägt der Göntzsche eigentlich den Ohrring,oder hat der keinen ?

    ewig das "Gepisse" um diese Type geht einem so langsam auf den Pinsel.

  • #128

    Herr Göntzsche (Sonntag, 03 November 2013 14:41)

    heißt mit Vornamen Klaus und ist in Wuppertal beheimatet.

  • #129

    Herr (Sonntag, 03 November 2013 14:44)

    Klaus Göntzsche aus Wuppertal trägt heute eine schicke Sonnenbrille.

  • #130

    norbert rumstich (Sonntag, 03 November 2013 15:04)

    trauert indessen pasewalk nach. hier speziell für ihn was schönes in die ohren, aber bitte laut!

    http://www.youtube.com/watch?v=JC6-zHaMSlc

  • #131

    #121 (Sonntag, 03 November 2013 19:37)

    Och Vadder, letztlich mußt Du das schon selber entscheiden. Nur, wenn Du halt ödest, dann wird man das auch sagen dürfen!

    Rahmenthema ist hier - so glaube ich - der Galopprennsport incl. Vollblutzucht. Daß unser Gastgeber uns dann am Rande auch Betrachtungen zu verschiedenen Themen des Lebens schenkt, uns bisweilen gar mit Einblicken in sein eigenes Leben beglückt, ist sozusagen eine Zugabe des Hausherrn. Wer so schreibt wie er, dem gelingen auch solche privaten Stücke in aller Regel ausreichend gut, so daß kein Anlaß zur Klage entsteht.

    Mich jedenfalls interessieren weder Frau noch Tochter noch Gasuhr eines mitanonymen Mitschreibers Namens Klaus aus der Hildesheimer Börde! Auch das dortige Schwimmbad übt keine Reiz auf mich aus und ich finde diese Geschichtchen ebenso überflüssig und triste wie die Einblicke, die Herr Kassandro uns in seine traurige Existenz immer wieder so gerne gewährt. Ein Exhibitionist sollte schon was zu bieten haben, sonst ist es eben ...

    ... öde!

  • #132

    Herr Slomka (Sonntag, 03 November 2013 19:53)

    erst hatten wir kein glück, dann ist noch pech dazu gekommen.

  • #133

    Bist Du ein Flaschenerwachsener, (Sonntag, 03 November 2013 20:37)

    @121 ?
    Du schreibst wie eine geschwollene Tunte.

  • #134

    ich meinte 131 (Sonntag, 03 November 2013 20:37)

    mit der Tunte.

  • #135

    #131 (Sonntag, 03 November 2013 21:12)

    toll,dem hast du es jetzt aber gegeben.



  • #136

    #135 (Montag, 04 November 2013 00:24)

    Ja, Vadder!

  • #137

    vermutlich mußte Vadder (Montag, 04 November 2013 06:28)

    auch wegen der Bombenentschärfung mit zum Schwimmen gehen...

  • #138

    Herr Weller legt los: (Dienstag, 05 November 2013 16:45)

    da sieht man wieder mal mit welchen nasenbohrern dem sport geholfen werden soll. die büblein aus leipzsch glauben das "german racing" der dachverband des deutschen galopprennsports wäre. dabei können die höchstens den dachschadensverband der maltabudenfans darstellen.

  • #139

    Herr Rumstich legt vor: (Dienstag, 05 November 2013 16:48)

    Danke für die Erinnerung, schon fast wieder untergegangen. Wenn das DVR "gewonnen" hätte, wärte das Derby demnächst ein Wanderpokal geworden und irgendwann in Neuss auf der Sandbahn gelandet!

    v. Blücher

  • #140

    v. Schwachsinn (Dienstag, 05 November 2013 16:49)

    liegt mit kurzer Nase vorn.

  • #141

    Kurhesse (Mittwoch, 06 November 2013 11:19)

    #139
    Der Blücher/Rumstich hat doch recht. Einfach mal nach Belgien und Holland gucken. Früher gab es da großen Rennsport und heute ist das Derby dort etwas über/unter 10.000 Euronen.
    Ich finde das leider nicht mehr so unwahrscheinlich, dass der Zug in Deutschland in die gleiche Richtung geht.

  • #142

    141 (Mittwoch, 06 November 2013 17:07)

    Totgesagte leben länger. Im Prinzip hätten schon vor drei Jahren die Lichter ausgehen müssen!!