Spent Horse

Es gibt viele drängende Fragen im Rennsport, z.B. warum läßt Herr Baum nicht in Hannover trainieren, was macht der Hindernissport in Deutschland und Tschechien, kann New Desert zurück kommen, lebt Kassandro von der Alimente seiner Mutter. Alles dringliche und fast bohrende Probleme, denen sich noch hinzugesellt der ewig junge Dr. Richter mit seinen Sottisen und putzigen Monologen. Wo anfangen, wo beginnen?

 

New Deserts Come Back ist möglicherweise das luftigste Problem, nämlich soll er doch oder nicht. Jedenfalls egal ist 88 und New Desert. Dafür mein ganz ganz großer grüner Daumen hoch!


Anders gelagert hingegen der Fall Kassandro und seine Lebensführung unter Beachtung der finanziellen Aspekte. Kassandro und ich sind da wesensverwandt, insofern meine Insolvenz bereits vor einem guten  Jahrzehnt von einer rührigen Puffmutter aus Aschaffenburg geweissagt wurde, gleichfalls der Unterhaltsfall, wenn auch durch meine Gattin. Herr Kassandro hat diese Kolportage lustvoll zitiert, und insofern schließt sich der Kreis. Ich möchte anmerken, daß in dieser Abteilung die größten Hornochsen zu Gange sind.


Nur getopt von den Apologeten des Hindernissports. Das sind die echten Fachmänner und Fachdamen. Die schaffen lässig, eine Debatte der simplen Argumente – will man hier nicht im Programm, hat man keine Pferde für, hat man keine Reiter für – in das hochspannende Terrain von Auteuil und Cheltenham etc. zu transferieren, weil da funktioniert es doch auch, und letztlich hat wieder mal und sowieso Herr Tiedtke schuld, der das Alles abgeschafft hat aus sinistren Gründen. Dann kommt noch der Ostbonus hinzu, arm aber stolz, und fertig ist die neue Sau, um durchs Dorf getrieben zu werden. Ist doch schön, daß Tschechien ein Herz für die HÜPFER!!! (Dermatjes) hat, und liegt doch auch nicht weiter von Magdeburg weg als Baden Baden. Also, wo ist das Problem? Dazu später mehr. Vorher aber noch schnell die Bemerkung, daß dieser lässige, ja fast spielerische Ausdruck Hüpfer so recht eigentlich das tiefe Verwurzeltsein des Autors mit dem Metier dokumentieren soll, also durch das jargonhafte das basisverbundene Auskennerische zum flotten Ausdruck bringen soll. Leider aber nur der Rohrkrepierer einer Flitzpiepe.


Das Problem ist auch schwer im Fall des Hannoverschen RV Präsidenten zu erkennen, nämlich, warum der nicht in Hannover traineren läßt. Das besorgt einige sehr. Vor allen Dingen Leute, die ebenfalls nicht in Hannover trainieren lassen, und auch nicht anderswo. Insofern erfolgt  ihre  Analyse völlig wertfrei, pfenniggut hieß das früher, und unbestechlich. Wieder erkennen wir staunend den finanziellen Aspekt, der sich wie ein rotes Band resp. grüner Faden durch die Probleme des Rennsports windet. Wenn ich schon nichts habe, sollst du auch nichts haben, oder nach meiner Facon dein Geld ausgeben. Diese Strategie verfolgt auch vorzüglich ein anderer Gigant, der formidable Herr Rumstich. Ich gebe nichts, sage dir aber, wie du geben sollst.

 

Zum Beschluße jedoch regiert das vernebelte Hirn, das eisekalte. Dr. Richter hat Schaffensphasen, da gehen die Gäule mit ihm besonders scharf durch, dann wieder hängt er ermattet in den Seilen. Er hat eine eigenartige Idiosynkrasie entwickelt, ein neues Kunstwort, Turfschland, und das streut er machtvoll ein in seine Vorträge über den Zustand des Gemeinwesens. Turfschland. Sehr eindrucksvoll. Jedenfalls ist sein Zorn von alttestamentarischer Güte, lodernd hell die anprangernde Flamme der Aufklärung. Und sein Witz ist nach wie von burschenschaftlicher und brachialischer Anmutung, zündend und sprühend und von hoher Sitte geprägt. Da kennt er nix. Und die Zahlen, immer wieder die geliebten Zahlen. Ach Gott, wer da mitzählen könnte hinsichtlich der Normalverteilung und des GAG von Eden Rock, dem heimlichen Star unter den Deckhengsten. Er raspelt also nach wie vor eine ranzige und abgestandene Tütensuppe über die Köpfe seiner Leser, irgendwo mit Aachener Printen vermischt und dem hohen Lied des Rechenschiebers. Leider hat der gute Dr. Richter immer noch nicht gemerkt, wie der Rennsport funktioniert, nämlich nicht als Zahlendreherei und vermeintlich wissenschaftliche Vorhersage. Sondern als romantische und dramatische Inszenierung mit überwiegend zufällligen Begebenheiten, die sich zu einer unwiderstehlichen Melange vermischen und verbinden. Das ist es, was die Leute zu sich nehmen wollen. Das schmeckt ihnen. Dr. Richter hat leider erkennbar keinerlei Empathie für die natürlichen und künstlichen Aspekte der Veranstaltung, und sein Witz ist bestenfalls prekär. Ach nein, der ist lädiert in jeder Hinsicht.


Gestern gab es die Irish Champion Stakes zu sehen, deren 2001 Ausführung noch immer zu Tränen rührt. Was für ein Rennen. The Fuge hat gestern Eindruck gemacht, aber Al Kazeem, der lange sehr prominent im Arc Wettmarkt geführt wurde, ist nach meiner bescheidenen Ansicht für dieses Jahr über den Berg. Sah schon in den Juddmonte nicht mehr prickelnd aus, und nach vorher 5 Siegen am Stück ist das auch erklärlich. Ein spent horse. Ich werde den nicht im Arc wetten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 317
  • #1

    Dispatcher im Rennsport (Sonntag, 08 September 2013 09:01)

    Sie möchten Dir eine Rose verkaufen.

  • #2

    Rughfuß (Sonntag, 08 September 2013 09:31)

    Dünkel, Eitelkeit, Selbstgerechtigkeit, Borniertheit, Überspanntheit, Anmaßung, Geltungsbedürfnis und Selbstüberschätzung, Neid und Missgunst, Ignoranz, Inkompetenz, Dilettantismus, Hinterfotzigkeit, Niedertracht.

  • #3

    DI und die Puffmutter (Sonntag, 08 September 2013 09:38)

    gut ausgeholt.Und köstlich allemal.
    Herrlich,diese Neidhammel mal wieder zu entlarven.

  • #4

    ??? (Sonntag, 08 September 2013 09:56)

    Aber wo sind die tapferen UBoot-KaLeus der Humbug-Tränsdal-Flottille, die so gerne den Sinn von Statistiken hinterfragen? Diese furchteinflößenden Piraten mit den Augenklappen auf beiden Augen? Warum nicht hier – und in diesem Falle vll. sogar zu Recht. Oder sind sie, die UBoote, abgesoffen in den trüben Untiefen der Niederelbe, wo die unvoreingenommene Sicht verblendet und nur Schleichfahrt möglich ist?

  • #5

    such hasso! (Sonntag, 08 September 2013 10:00)

    Nichts mit Baden Baden. Als der Herr Tiedtke damals die Hindernisrennen in Iffezheim abschaffte, gab es durchaus noch eine gute Nachfrage.
    Aber die waren ihm ja nicht rentabel und wohl auch nicht fein genug.
    Das Alte Badener Jagdrennen z.B. hatte 2 Weltkriege überlebt - einen Tiedtke nicht! Was wir jetzt landesweit haben, ist nur die Konsequenz.
    BB als Argument der RV sich von diesen ungeliebten Rennen zu trennen, gerne auch mal entgegen der Wünsche seiner Besucher.

  • #6

    Marketingstratege (Sonntag, 08 September 2013 10:01)

    Wenn schon die breite Öffentlichkeit wegen so einem Unfall wachgerüttelt wird, hat man die Chance, auch die schönen Seiten publik zu machen.
    Nach Motto: Scheiß Unfall, passiert alle 100 Jahre mal, aber seht her ... hier und da, der Alltag ist so und so, usw. Gleich Kontra, auch wenn die Argumente bezüglich Springer hierzulande dürftig sind. Aber nicht mal das wurde probiert, sondern wieder einmal nur in völliger Gelassenheit und Selbstherrlichkeit ausgesessen, ohne Fragen zu klären und Verbesserungen anzustreben. Liebe Leute, wir sind bestrebt, dieses nicht zur Gewohnheit werden zu lassen, damit der Sport ...
    So hat man sich diesen Unfall in den Köpfen manifestieren lassen. Wenn einer nur die Schuld auf den anderen schiebt, und mit dem Finger auf andere Personen anstatt auf die Wunden gezeigt wird - wobei nichts herauskommt, muss der Eindruck entstehen, dass es die Regel wäre und überhaupt normales Geschäft, Schlachtfeste par excellence eben. Noch schlimmer ist, dass dieses mediale Niedermachen auch noch einigen in die Karten spielt, und deshalb nichts versucht wurde, dem entgegen zu steuern. Eine einmalige Chance sich von den Hindernisrennen zu trennen. Einfacher wird es nicht mehr kommen. ... und die Chance wird man wohl auch nutzen. Endes des Jahres dem Vernehmen nach.

  • #7

    Ein Scherzkeks (Sonntag, 08 September 2013 10:04)

    Bei obigem Zitat ging es um simples Addieren – was im kleineren Rahmen sogar die Sepperl-Depperl aus dem Norden und Süden des Turfschlandes schaffen sollten, denn den Grundschulstoff der spätestens 3. Klasse sollten auch diese noch mitbekommen haben. In ihrer natürlichen Bescheidenheit zeigen die es halt nur nicht. Ooops – genug gescherzt

  • #8

    Spent Rose (Sonntag, 08 September 2013 10:16)

    Sie möchte mit Dir telefonieren.

  • #9

    Tritratrullala (Sonntag, 08 September 2013 10:19)

    der Meister ist wieder da.Und die Hände zum Himmel:-)

  • #10

    Lotti aus Irsee (Sonntag, 08 September 2013 10:25)

    Printe aus Aachen,folge mir und ich verspreche Dir ein langes Leben
    auf dem Grund des Oggenrieder Weiher.

  • #11

    kassandro (Sonntag, 08 September 2013 10:32)

    Wenn die Wortschöpfung "Turfschland" von Dr. Richter stammt, dann muß man ihn dazu beglückwünschen. Das ist eine akustisch wohlklingende Zusammenziehung von Turf-Deutschland und sie spielt natürlich auch auf die seit einiger Zeit für unsere Nationalmannschaft gebräuchliche Bezeichnung "Schland" an. Letztere halte ich allerdings für ziemlich niveaulos. Auf Zusammenziehungen versteht sich Dr. Richter offenbar, denn der Pferdename "Parlo" ist selbst auf diese Weise aus Parica und Lombard entstanden.

  • #12

    Robespierre lacht (Sonntag, 08 September 2013 10:36)

    und Doctor Snuggles ward nie mehr gesehen.

  • #13

    Wenn das mal gut geht! (Sonntag, 08 September 2013 10:50)

    Eigentlich wollte @parlo über andere Dinge aus Turfschland berichten und philosophieren. Allein der turfistische Alltag, sei er real, sei er virtuell, ist immer für eine ungeplante Wanderpause gut.

  • #14

    Hoch dem Rotweine! (Sonntag, 08 September 2013 10:52)

    Tja, die Gemeinde der Turffreunde, der „wahren“ nebst den „unwahren“, ist schon ein gar luschtiges Völkchen – fast täglich bekommt man es vorgeführt.
    Nolens, volens, sozusagen.

    Ob die „Chefin“ im Hintergrund ihres Amtes waltet? Na, immerhin sind die UBoote wohl baw. abgetaucht. Abgesoffen in den Untiefen des rotwein-gepanschten Elbe-Brackwasser? Gluckgluck, weg waren sie. Wohl krepiert an den nach hinten losgegangenen Breitseiten bzw. den rohrkrepeirten Torpedos. Oder ist ihr Flottillen-Admiral jetzt bloß mit vielfach gewichtigeren Aspekten des Sports im Rahmen seiner frisch-erwählten Vorsteherfunktion erfüllt. Aufgaben, denen man sich mit ganzer Hingabe verschreiben muss ob all des Unverstandes in Turfschland. Dort wo der ganze Mann in seiner raumfüllenden Gewichtigkeit gefordert ist?

  • #15

    Karl Kraus Wiedergänger en miniature (Sonntag, 08 September 2013 10:54)

    Schön auch zu hören, dass es Lebenszeichen des omni-kompetenten Oberharzers gibt. Wobei „intellektueller Überflieger“ eine Qualität ist, die vll. im tiefen Tränsdal der Allerschlauesten berechtigt erscheint und darüber hinaus überall auf turfistischem Grünland, wo die Sonne der Weisheit so niedrig steht, dass selbst Zwerge lange Schatten werfen. (Sorry für diese Grüße aus Kalau!)

  • #16

    Das ist das erste Mal (Sonntag, 08 September 2013 10:56)

    daß ich den Versuch erlebe, Karl Kraus mit kalauern in Verbindung zu bringen. Oder er sieht sich als Zwerg im Lande, der wo lange Schatten wirft, weil die Sonne der Kultur niedrig steht. Das mag sein.

  • #17

    UBoot Flottilie (Sonntag, 08 September 2013)

    hat sich ,mangels Gegner,selbst versenkt.
    In und um Aschaffenburg ist vollends die verblödung eingezogen.

  • #18

    Nur so am Rande (Sonntag, 08 September 2013 11:12)

    In Singapore hat am Freitag Joao Moreira alle 8 Rennen der Karte gewonnen. Mein lieber Scholli.

  • #19

    warum (Sonntag, 08 September 2013 12:18)

    nennt sich der scholli?

  • #20

    # 11 (Sonntag, 08 September 2013 13:18)

    steht arlo nicht für .....loch?????

  • #21

    Knatterbüx (Sonntag, 08 September 2013 13:36)

    das könnte sein.

  • #22

    welche Firma produziert (Sonntag, 08 September 2013 14:18)

    den Longines Livestream, der immer stehen bleibt?
    Ich glaube, das fing leider auch unter Tiedtke an.

  • #23

    ob der Schnäuzer (Sonntag, 08 September 2013 14:20)

    von Herrn Parlo und Herrn Superlover linksdrehend
    ist oder rechtsdrehend ist während der Rennen
    nicht wirklich dringlich von Bedeutung.

  • #24

    Livestream der Rennen aus der Türkei (Sonntag, 08 September 2013 14:33)

    http://www.tjk.org/TR/YarisSever/Static/Page/Canli

  • #25

    Blogger (Sonntag, 08 September 2013 15:04)

    hol die Kuh vom Eis.

  • #26

    #17 auch so ein (Sonntag, 08 September 2013 16:24)

    Streifzug hat seinen Reiz längst verloren.

  • #27

    den hat als kind (Sonntag, 08 September 2013 17:12)

    ein zug gestreift.

  • #28

    Kriemhilde (Sonntag, 08 September 2013 17:41)

    Hey, hey Pan !

  • #29

    ja, lieber eduardo, (Sonntag, 08 September 2013 17:49)

    nach dem rennverlauf können in der geraden alle schnell rennen. glückwunsch an das siegerteam.

  • #30

    aufgepaßt, kojak (Sonntag, 08 September 2013 20:08)

    berater werden wieder verstärkt gesucht!

  • #31

    Der Bart muss ab (Sonntag, 08 September 2013 20:28)

    Rasieren ist gut für die Karriere

    Wer irgendwann mal auf dem Chefsessel sitzen möchte, sollte einmal in den Spiegel schauen: Alles, was optisch zu auffällig wirkt, schadet Karrieristen auf dem Weg nach oben. Neben Tattoos oder zu langen Haaren kann es für Männer vor allem der Bart sein, der der nächsten Beförderung im Weg steht.

    Ein Bart vermittle oft einen finsteren Eindruck – ein guter Chef dagegen zeichne sich durch offenes und freundliches Auftreten aus, erklärt der Managercoach Stefan Wachtel. Dem Bart komme für das Erscheinungsbild eine besondere Rolle zu, weil er – direkt im Gesicht – sehr stark im Mittelpunkt stehe und deshalb einfach nicht zu übersehen ist.

    Deshalb rate er Bartträgern, die Karriere machen wollen, in den meisten Fällen zum Rasierer, sagt Wachtel. Aber nicht jeder angehende Chef müsse bartlos sein. Einige Menschen mache die Gesichtsbehaarung auch interessant – als Markenzeichen könne sie sogar eine besondere Wirkung haben.dpa

  • #32

    Kriemhilde (Montag, 09 September 2013 07:23)

    31- ja was nun Bart ab oder Bart dran ?

  • #33

    wenn man knapp bei Kasse ist, (Montag, 09 September 2013 08:12)

    holt so ein kleiner Bart auf ein Jahr ein paar Cent
    an Rasierkosten rein.
    Ein Bart ist auf jeden Fall billig.

  • #34

    kassandro (Montag, 09 September 2013 09:30)

    Der Vorteil so einer Kratzbürste besteht darin, daß man damit zumindest teilweise das Gesicht verbergen kann, und das haben einige doch sehr notwendig. Gefährlich kann diese Maskerade für Raucher werden, wenn das Ding Feuer fängt. Wo Licht ist, ist halt auch Schatten. Das ist wie bei den Pheromonen.

  • #35

    andererseits kann man mit einem Bart (Montag, 09 September 2013 09:56)

    auch eine Mund-Kiefer-Gaumenspalte kaschieren.
    Eigentlich verletzt so eine Diskussion schon die Menschenwürde.
    Vielleicht sind ein paar Billiardkugeln eifersüchtig
    auf das sprießende Gold unter der Nase dieser Rennsportsamsons ?

  • #36

    Gestern (Montag, 09 September 2013 14:21)

    seit längerer Zeit wiedermal Deutschland gewettet. Es war wie immer. Mangelhafter Stream, lächerliche Ouoten, unerklärliche Verzögerung und orientierungslose Reiter. Wie hat das gegen die Konkurrenz aus Frankreich und England so lange überleben können?

  • #37

    welche Firma produziert (Montag, 09 September 2013 14:35)

    die Bilder ? Auf Seiten der Wettvermittler
    hat man Deutschland schon aufgegeben
    und bewirbt Frankreich.
    Jeden einzelnen Renntag verliert der Stream
    ein Eisen. Alle anderen Übertragungen weltweit
    laufen rund.
    Warum funktioniert das Longines-System nicht ?
    Warum bleibt der Longines-Stream immer stehen ?

  • #38

    Die Firma des Direktoriums ist morsch: (Montag, 09 September 2013 14:37)

    Aktuelle News


    06.09.13

    Login für Abonnenten





    Beim Login-Vorgang auf der Internetseite www.galopp-sport.de treten beim Internet-Explorer Version 10 (unter Windows 7) Probleme auf. Sollten Sie Probleme haben bitte unter Extras - Einstellungen der Kompatibilitätsansicht - Alle Websites in Kompatibilitätsansicht anzeigen anklicken.


    Oder eine ältere Internet-Explorer-Version oder den Firefox-Explorer verwenden.

    Diese technischen Probleme können wir leider nicht lösen, da dies ein Microsoft-Problem ist.

  • #39

    Die Erbsensuppe (Montag, 09 September 2013 16:10)

    in Hannover überragt alle Speisen auf deutschen Rennplätzen. Eine Meisterleistung inkl. Majoran und Maggie zum Selberreinschütten aus der XXL Flasche, zweimal am Stand. Vorbildliche Sache das. Dazu eine sehr schöne Milchbar mit Milchmixgetränken und Selbstgemachtem Eis. Auch interessant Fleischspieße nach Art der Sish Kabob über Holzkohle gegart.

  • #40

    Richard Oliver (Montag, 09 September 2013 16:16)

    Interessanter junger Mann, sah gut aus.

  • #41

    was ist an dem interessant? (Montag, 09 September 2013 17:19)

    statistik in uk anschauen und danach weiter schreiben. warum erhält der von seinem trainer kaum ritte ? doof sind die trainer auf der insel ja nun wirklich nicht und einen 18er favoriten verwandeln ist ja nun auch nicht das gelbe vom ei.

  • #42

    Ich (Montag, 09 September 2013 17:27)

    sehe mir das selbst an. Interessanter Mann.

  • #43

    Ich2 (Montag, 09 September 2013 17:44)

    hatte nur Augen für die blonden Ehrenpreishostessen *sabber*

  • #44

    Kriemhilde (Montag, 09 September 2013)

    40 - IRONIE ODER SARKASMUS ?

  • #45

    Nein (Montag, 09 September 2013 19:57)

    Gier.

  • #46

    Kriemhilde (Montag, 09 September 2013 20:26)

    Gier nach was, Geld, Ehre oder Mäner ?

  • #47

    Kriemhilde (Montag, 09 September 2013 20:39)

    Ich meinte natürlich Männer.

  • #48

    das (Montag, 09 September 2013 21:27)

    dachte ich auch.

  • #49

    Unschlagbar (Montag, 09 September 2013 21:31)

    Andreas-Jose-Sascha.

  • #50

    und (Montag, 09 September 2013 21:39)

    Miguel

  • #51

    Andreas (Montag, 09 September 2013 21:51)

    hat leider nicht gewonnen.

  • #52

    und Kassandro (Montag, 09 September 2013 22:09)

    hat nen Beckenbruch:-)

  • #53

    hatte er nen Fahrradunfall ? (Montag, 09 September 2013 22:12)

    dabei ist er noch im gebärfähigen Alter...
    Gute Besserung, Hauptsache der Kopf ist unversehrt geblieben
    und die Finger.

  • #54

    Kassander (Montag, 09 September 2013 22:23)

    verunfallt nie.

  • #55

    Soll (Montag, 09 September 2013 22:39)

    aber verunstaltet sein.

  • #56

    Özbek (Dienstag, 10 September 2013 00:00)

    Frau Amelie,bitte sofort nach Bukarest ausreisen.

  • #57

    warum ? (Dienstag, 10 September 2013 00:40)

    In Weilerswist hat am Montag auch ein Rottweiler
    ein Kind gerissen.

  • #58

    dann (Dienstag, 10 September 2013 01:06)

    bleib bitte hier.

  • #59

    Superlover (Dienstag, 10 September 2013 01:11)

    Herr Feldmann steht aber immer noch zur Verfügung.

  • #60

    Verunstaltet (Dienstag, 10 September 2013 01:28)

    durch eine unmoderne Kassenbrille.

  • #61

    auch einem Suppenlover (Dienstag, 10 September 2013 08:09)

    kann mal ein Fehler unterlaufen.

  • #62

    ach Adolf (Dienstag, 10 September 2013 12:18)

    laß es einfach.

  • #63

    sind die auktionsergebnisse bb noch nicht korrigiert, (Dienstag, 10 September 2013 13:56)

    oder verkaufen sich lindenhofer und dort aufgezogene pferde nur im einzelfall ordentlich?

  • #64

    TT (Dienstag, 10 September 2013 14:28)

    auch zweijährige Landos können gewinnen.
    Landym tat dies in Chantilly gerade schon zum zweiten mal;-)

  • #65

    leider aber (Dienstag, 10 September 2013 14:32)

    nicht mehr lange.

  • #66

    Karl Lagerlöf: (Dienstag, 10 September 2013 17:31)

    Meine Intimrasur endete in feigen Warzen. Das prangere ich an!!!

  • #67

    Kriemhilde (Dienstag, 10 September 2013 18:42)

    Und warum stehen die Pferde von Brümmerhof nicht in Hannover ?

  • #68

    Juppes (Dienstag, 10 September 2013 20:19)

    wegen der stehgebühren

  • #69

    Echt geil, Alter! (Dienstag, 10 September 2013 20:34)

    http://www.racingpost.com/news/horse-racing/sheikh-mohammed-unauthorised-medicines-seized-at-sheikhs-stud/1527628/top/#newsArchiveTabs=last7DaysNews

    der ruler macht jeden scheiß mit, so viel steht fest. al zarooni nur ein scapegoat. maktoum ist ein bescheißer.

  • #70

    Beweis: (Dienstag, 10 September 2013 20:36)

    Kommentare abgeschaltet.

  • #71

    ey, Alter, schlag ein, (Dienstag, 10 September 2013 21:19)

    Ghettofaust *knock*

  • #72

    was tut ihr eusch uffrege (Mittwoch, 11 September 2013 08:34)

    der Name is doch Programm:"Kappes", isch "Kappes"!!!

  • #73

    Planet Ape (Mittwoch, 11 September 2013 10:30)

    Planet Kappes ?

  • #74

    Nabel des Galopprennsport (Mittwoch, 11 September 2013 12:30)

    Aachen,Bremen,Berlin,Düsseldorf,Köln,Leipzig,Iffezheim,
    Magdeburg,München,Schwanewede und Norderstedt sind doch nur
    Vororte von Aschaffenburg.

  • #75

    Indes ... (Mittwoch, 11 September 2013 12:54)

    ... aus der Aschaffenburger Residenz seit nunmehr Monaten nur noch Depeschen in Sachen Tierschutz emittieren, spez. Straßenhunde in Südosteuropa und Kleinasien.

  • #76

    nicht zu vergessen (Mittwoch, 11 September 2013 12:57)

    Hamburg mit dem Tinsdal.

  • #77

    bitte nicht Hamburg (Mittwoch, 11 September 2013 13:36)

    auf eine Stufe mit Aschaffenburg.
    Das sind weder Bayern noch Hessen.

  • #78

    TT (Mittwoch, 11 September 2013 13:45)

    Hamburg und Köln sind die beiden wahren Städte Deutschlands.
    Wogegen Berlin und München einfach zu abgehoben sind, etwas Bodenhaftung täte gut

  • #79

    Name of the Year: (Mittwoch, 11 September 2013 13:52)

    Franz-Peter Tebartz-van Elst.

    Geheiligt werde sein Name, aber nur der.

  • #80

    Sein Aufpasser (Mittwoch, 11 September 2013 14:17)

    ist gekommen.

  • #81

    Aus der Kölner ... (Mittwoch, 11 September 2013 14:57)

    ... Dependance hat deren Wortführerin Suhrbier (aka 'Schubsi') auch seit Monaten vorwiegend den türkischen Hund im Blick. Aus dem fernen Saarlande meldet sich diesbezüglich immer öfter und mit steigender Penetranz eine junge Dame zu Wort, die allenernstes behauptet, "von einem Tier geliebt zu werden". Widerlich das alles, genauso widerlich wie das Schinden von Kreaturen around the world. Dorten muß die Verrohung des Menschen in politisch geschüttelter und sozial zerütteter Gesellschaft wohl als Erklärung genügen, hier ist es die Verweichlichung des rundum gepämperten Bundesbürgers, der selber anscheinend keine Sorgen mehr hat.

  • #82

    facebook (Mittwoch, 11 September 2013 15:10)

    Helmut Kappes likes Andrea Berg.

  • #83

    Good News (Mittwoch, 11 September 2013 15:27)

    Hunde bis zur Größe einer Katze reisen
    bei der Bundesbahn kostenlos mit.

  • #84

    j.w. (Mittwoch, 11 September 2013 15:41)

    hmm, ein löwe ist ja auch eine katze. irgendwie ...

  • #85

    Kriemhilde (Mittwoch, 11 September 2013 15:43)

    Hunde bis zur Grösse einer Katzen sind nur etwas grossgeratene Ratten.

  • #86

    Ich exaktiere: (Mittwoch, 11 September 2013 16:11)

    Die Bundesbahn schreibt wörtlich:
    Bis zur Größe einer Hauskatze.
    Ein großer Kater ist damit nicht gemeint.

  • #87

    vergl. mit der Arschaffenburger Studie: (Mittwoch, 11 September 2013 16:14)

    "Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass männliche Löwen sich fast nur von der Beute ihrer Weibchen ernähren, scheinen sie in Wirklichkeit einen großen Teil ihrer Nahrung selbst zu erlegen."

  • #88

    Hat denn jene ... (Mittwoch, 11 September 2013 17:12)

    ... Aschaffenburger Gutmenschentante wenigstens mittlerweile auch das Wetten auf fit gespritzte amerikanische Rennpferde aufgegeben? Wäre doch für eine dermaßen engagierte Tierschützerin eigentlich das Mindeste! Oder ist das Erbe inzwischen kompletto verspielt? Wenn noch was übrig ist, sollte doch das Wetten zugunsten von Tierschutzspenden vielleicht ganz aufgegeben werden? Oder noch besser: Aktion Wetten für den Tierschutz - 10% von jeder Wette für türkische und rumänische Straßenhunde! Auf diesem Wege könnte die Aschaffenburgerin vielleicht noch mit einem eigenen Wettbüro reussieren!

    Wir schaffen es noch, daß das Einschläfern von Hunden, die z.B. ein Kind totgebissen haben weltweit geächtet ist, bevor alle führenden Industrienationen die Todesstrafe abschaffen ... Wohlan!

  • #89

    Kriemhilde (Mittwoch, 11 September 2013 17:17)

    und wer schützt uns vor d. Tierschützern ?

  • #90

    Kleiner Hund von TT (Mittwoch, 11 September 2013 17:37)

    Ich bin auch noch da! Ich würde niemals ein Kind totbeißen und trotzdem hat mein Herrchen mich verlassen. Und nicht nur das, er hetzt jetzt öffenlich gegen kleine Hunde! Dabei habe ich ihn so geliebt! Natürlich hat die Frau Glomba recht, wenn sie schreibt, daß Tiere lieben können. Und wie Ihr Menschen werden auch wir in der Liebe oft enttäuscht. Ich bin sooo traurig. Schnief!

  • #91

    rumänisches parlament (Mittwoch, 11 September 2013 18:19)

    gibt das töten von hunden frei.

  • #92

    Kriemhilde (Mittwoch, 11 September 2013 19:32)

    91 da werden wohl die entsprechenden Gründe vorliegen

  • #93

    tote Hunde (Mittwoch, 11 September 2013 20:14)

    beißen nicht.

  • #94

    @j.w. (Mittwoch, 11 September 2013 20:26)

    ist ein gefangener des internet.

  • #95

    Kriemhilde (Mittwoch, 11 September 2013 21:06)

    93 richtig erzogene Hunde auch nicht

  • #96

    Kriemhilde (Mittwoch, 11 September 2013 21:14)

    94 allabendlicher Rundumschlag im Tantenforum von j.w. ohne Sinn und Verstand, Hauptsache man schreibt etwas, kommt der aus dem Osten ?

  • #97

    Die Kriemi ... (Mittwoch, 11 September 2013 22:54)

    ... langweilt heute. Dann lieber ein Tatort!

  • #98

    Wo ist Vadder ... (Mittwoch, 11 September 2013 22:59)

    ... geblieben, der olle Klugscheißer?

  • #99

    Tewes ... (Mittwoch, 11 September 2013 23:00)

    ... immernoch im Gefängnis?

  • #100

    100 (Mittwoch, 11 September 2013 23:12)

    Auf nach Kentucky Downs.

  • #101

    gedopte (Mittwoch, 11 September 2013 23:20)

    Pferde spiele ich nicht.

  • #102

    @96 mir egal wo jemand herkommt (Mittwoch, 11 September 2013 23:22)

    solange er hierzulande auf redliche Weise seinen Lebensunterhalt selbst! erarbeitet, weder vom Sozialstaat/uns Steuerzahlern schnorrt noch antidemokratische/-christliche Demos im Kopp hat.
    Die Art wie j.w. gegen den Osten tönt könnte durchaus auf ein paar Ost-Gen'chen in seine Familie hinweisen - solch Leute sind bekanntlich die härtesten Angreifer

  • #103

    wer nimmt diesen spinner (Donnerstag, 12 September 2013 07:25)

    eigentlich noch ernst?

  • #104

    Alle (Donnerstag, 12 September 2013 07:44)

    die sich im Forum nicht trauen,die Sau raus zu lassen,
    laden im DI Blog ihren Abfall ab.
    Auf gehts zum Oktoberfest.

  • #105

    Sitzpinkler (Donnerstag, 12 September 2013 07:52)

    aber auf nach Aschaffenburg.lol

  • #106

    Genau! (Donnerstag, 12 September 2013 08:13)

    Oder besser weiter im Stehen pissen und die umliegenden Fliesen vollspritzen! Mutti machts ja wieder weg und es ist sehr männlich.

  • #107

    s'Manterl (Donnerstag, 12 September 2013 08:14)

    ist oft verschlungen wie Laokoon in den Fallstricken seiner breitgefächerten Schimpfagenda. Aber manchmal fängt er sich dann einzelweis wieder, wenn's Hunderl Gassigenga muaß.

  • #108

    Mutti Amelie und Mutti Angie ... (Donnerstag, 12 September 2013 08:54)

    ... weigern sich aber, neben der Schüssel kniend Eure Spritzer wegzuwischen. Also sitz!

  • #109

    Heinrich der Schläfer (Donnerstag, 12 September 2013 10:13)

    Meiner besch. Meinung nach,ist nur der Blogger in der Lage,
    die Tasten gefühlvoll zu bedienen.
    Der Rest ist Klamauk und Diffamie.

  • #110

    frankfurt plan (Donnerstag, 12 September 2013 10:20)

    verdiente kaffeepause nach den schnellen arbeiten.
    dazu im blog gelesen.wobei man den kopf schütteln sollte,
    aber auch schmunzeln kann.

  • #111

    #110 (Donnerstag, 12 September 2013 10:58)

    Ich hatte mal einen Rantaplan.

  • #112

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 11:11)

    #90
    was für ein Spökes wieder.
    Mein Hund hat übrigens Schulterhöhe 56 cm und ist der liebste überhaupt.

  • #113

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 11:21)

    willst Du mehr wissen, guckst Du hier
    http://www.youtube.com/watch?v=SkVrTX8ioak

    Lando und ich haben aber nix mit der Jagd am Hut

  • #114

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 11:37)

    wie wild die sind sieht man hier
    http://www.youtube.com/watch?v=dqxAeyTTg8Y

  • #115

    j.w (Donnerstag, 12 September 2013 11:48)

    ich bin nicht gegen "den osten" ihr nasenbohrer. vielleicht gegen ein paar ostler, die mit aller gewalt ein jubiläum konstruieren wollen das (noch) keines ist. 2017 wären dann 150 jahre galopprennen in leipzig zu feiern. vier jahre, ab dem 13. september 1863, liefen die pferde in schönau/lindenau. und das wurde erst 1930 eingemeindet. ob das dem herrn funke jetzt paßt oder nicht ...

  • #116

    +++ Breaking News +++ (Donnerstag, 12 September 2013 12:14)

    ... "Humberto" wirbelt schon über dem Atlantik ...

  • #117

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 12:42)

    was Leipzig angeht, hat Basalt bestimmt alle Erbsen richtig gezählt.
    Dort ist er ja noch mit seinem Nick unterwegs, hier ja nur noch als Heckenschütze;-)

  • #118

    Töfftöff ... (Donnerstag, 12 September 2013 12:52)

    ... wieder groß in Fahrt!

  • #119

    nun (Donnerstag, 12 September 2013 13:10)

    wird uns parlo schon vom wildpfad verfolgt.:-)

  • #120

    Theo ... (Donnerstag, 12 September 2013 13:20)

    ... wir fahrn nach Lodz!

  • #121

    Theo ... (Donnerstag, 12 September 2013 13:21)

    ... gegen Weller, Basalt und den Rest der Welt.

  • #122

    Theo Turf, ... (Donnerstag, 12 September 2013 13:22)

    ... was für ein alberner Name!

  • #123

    das Sekretariat (Donnerstag, 12 September 2013 13:23)

    vom Lindi ist sehr aufmerksam.

  • #124

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 13:36)

    ich bin gerne albern!

  • #125

    KLEINER HUND VON TT (Donnerstag, 12 September 2013 13:42)

    DAS STIMMT

  • #126

    Kriemhilde (Donnerstag, 12 September 2013 13:53)

    #113 mein nächster Hund wird auch ein KLM, zur Zeit habe ich aber noch eine 13jährige Deutsch-Kurzhaarhündin an meiner Seite. Da ist nicht mehr viel mit Jagd in diesen Alter. Ich werde wohl in diesen Herbst meine geschossenen Enten selber aus dem Wasser holen müssen.

  • #127

    Kann Mann (Donnerstag, 12 September 2013 15:01)

    den Pienes vergrößern?

  • #128

    Blondi ... (Donnerstag, 12 September 2013 15:03)

    ... wurde zwar auf Geheiß des Führers noch vor dessen Freitod eingschläfert, trotzdem scheint der Hund nach wie vor das wichtigste Thema des Deutschen zu sein. Auch auf Seiten, die eigentlich dem Galoppsport gewidmet sind, läßt sich dieses Thema nicht vermeiden. Große Hunde, kleine Hunde, ihre Fehler und Meriten. Wann ist ein Hund ein Hund? Wann darf ein Hund mit der Bahn fahren, umsonst? Darf man Hunde töten? Können Hunde lieben? Der Schiss des Hundes, soll er in die Tüte oder darf er in meinem Vorgarten vor sich hin stinken, stinkt er überhaupt? Was ist mit den Straßenhunden im Auslande, speziell in der Türkei und in Rumänien. Gibt es überhaupt dringlichere Probleme als den Hund an sich?

  • #129

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 15:56)

    Der Hund an sich ist ja kein Problem, die Halter der Hunde oder auch die Hundehasser machen die Probleme

  • #130

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 16:10)

    in der heutigen SW im ist übrigens ein ellenlanger Leserbrief des Docs Göhner vom Elsetal sowie noch zwei andere, welche durchaus lesenswert sind.

  • #131

    TT (Donnerstag, 12 September 2013 16:14)

    und ein Interview vom Bücheler mit dem Vogel ist auch noch drin

  • #132

    ja und ? (Donnerstag, 12 September 2013 16:36)

    gehts um den katastrophalen Live-Stream ?

    Was nützt eine Rückvergütung der Wettsteuer,
    wenn keine Umsätze auf Ostbahnen getätigt werden,
    weil der Film nicht ausgeliefert werden kann ?
    Also welcher Techniker ist dafür verantwortlich ?
    Gut, daß sich der Vogel darum kümmert. Ein schlaues Tier.

  • #133

    Frauke D. aus D. (Donnerstag, 12 September 2013 16:41)

    hatte auch mal in der Turf Times geschrieben,
    wie dumm sie es findet, daß Sie nie ihren Mann
    bei der Arbeit sehen kann, obwohl Sie 40 Euro
    pro Monat für den Stream bezahlt hatte.

    Man muß ja niemanden an den Pranger stellen,
    aber dieser Wackelkontakt kostet Geld und
    verursacht schlechte Laune.

  • #134

    Sport-Welt (Donnerstag, 12 September 2013 16:44)

    In Leipzig wird gefeiert:150 Jahre

  • #135

    Kriemhilde (Donnerstag, 12 September 2013 17:16)

    #134 die sollten erstmal bei jw nachfragen ob diese Jahreszahl stimmt

  • #136

    die sollten jw mit Hund (Donnerstag, 12 September 2013 17:18)

    als Einstecktuch einladen mit Umtrunk
    in Auerhahns Keller.

  • #137

    der kommt da nicht (Donnerstag, 12 September 2013 17:28)

    durch die gesichtskontrolle.

  • #138

    He was (Donnerstag, 12 September 2013 19:13)

    not in a condition to fuck. Otto Sander.

  • #139

    Otto Sander (Donnerstag, 12 September 2013 19:22)

    hat meiner Generation nachträglich die Kriegsdienstverweigerung mit seiner Vorstellung im Boot plausibel gemacht. Ich habe das in den 70ern geahnt, er hat es später ausgedrückt. Großer Darsteller von Menschlichkeit.

  • #140

    Racehorse Business KG (Donnerstag, 12 September 2013 22:43)

    Karl Hourtz Aachen
    Gegen die ist selbst Herr Kappes ein Waisenknabe:-)

  • #141

    Who the fuck is Karl Hourtz ?? (Freitag, 13 September 2013 01:42)

    "arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Pferdetherapeut und Pferdetrainer für Rennpferde"
    Vor der Racehorse Business KG hat der im Web offenbar nicht stattgefunden...nur was mit Hurz von Hape Kerkeling gefunden

  • #142

    ein vollspinner, (Freitag, 13 September 2013 08:02)

    war beim facebook galopperforum schon mal unter beschuss geraten und schnell wieder verschwunden.

  • #143

    Realist (Freitag, 13 September 2013 08:27)

    Allein durch die eingelaufenen Prämien sind Einnahmen von mindestens 100.000 Euro pro Pferd und Jahr kalkuliert. Über die vier Jahre, in denen ein Rennpferd Spitzenleistungen erbringen kann, ergibt dies eine Gewinnsumme von 400.000 Euro pro Pferd. Aufgrund der ausgezeichneten Trainingsund Haltungsmöglichkeiten sind jedoch weit höhere Gewinnsummen möglich. Das Gestüt Indetal strebt eine Spitzenposition im deutschen und internationalen Galopprennsport an.

  • #144

    @#141 (Freitag, 13 September 2013 08:41)

    Beim Direktorium ist der Mann als Besitzer registriert, allerdings ohne weitere Einträge, auch ohne Pferde (also ggf. Mitbesitzer, Deckname?). Ein Gestüt Indetal ist beim Direktorium nicht registriert. Das Impressum zeigt einen schlanken zuversichtlich in die Kamera lächelnden Mann mit kurzen dunklen Haaren, modischer Hornbrille und Oberlippenbart.

  • #145

    Das übertrifft echt alles ... (Freitag, 13 September 2013 08:56)

    ... was man bisher von Garn, Grässer, Kappes, Kojack, Langrock u.a. angeboten bekommen hat! Auf der nach unten offenen Parlo-Skala mindestens -10!

  • #146

    Suppenkasperl (Freitag, 13 September 2013 09:11)

    mein erster Eintrag im Poesiealbum:

    es stehen jeden Morgen Dumme auf, es gilt sie nur zu finden

  • #147

    kassandro (Freitag, 13 September 2013 09:13)

    Der Kasper will sogenannte Genußrechte mit angeblich 5% jährlicher Ausschüttung verkaufen. Im Grunde ein gutes Zeichen, daß mittlerweile auch die Bernie Kornfelds dieser Welt den Galoppsport entdeckt haben.

  • #148

    kassandro (Freitag, 13 September 2013 09:17)

    Entschuldigung, es mußte natürlich 9 statt 5% heißen. Hinzu kommt noch eine mögliche Überschußdividende von 15%.

  • #149

    Ob der Doktor (Freitag, 13 September 2013 09:56)

    aus Aachen bei der KG seine Finger im Spiel hat?

  • #150

    das (Freitag, 13 September 2013 10:13)

    hat mehr vom Gelsenkirchener Barock

  • #151

    Patchouli (Freitag, 13 September 2013 10:37)

    Solch einen Mumpitz würde ich Parlo nicht zutrauen.
    Obwohl,in der Not frißt der Teufel auch Fliegen.

  • #152

    @145 (Freitag, 13 September 2013 11:59)

    und welche Rolle spielst Du dabei ?
    Bist Du ein arbeitsloser Dispatcher aus der Ostzone ?

  • #153

    Who the kack is Karl Furtz ?? (Freitag, 13 September 2013 13:54)

    ?

  • #154

    Karl Furtz (Freitag, 13 September 2013 14:07)

    ist das arithmetische Mittel aus

    Büschel, dem Bajuffen, Suppenkasperl, Dr. Dralle, Pammelie, Nordseeevent und Flappjes

    what will you more

  • #155

    #153 (Freitag, 13 September 2013 14:14)

    LOL

  • #156

    Hier (Freitag, 13 September 2013 14:21)

    ist er. Der Bobber:
    http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/tiere/id_65461078/blobfisch-und-kakapo-sind-die-haesslichsten-tiere-der-welt.html

  • #157

    Wenn Sie die unbegrenzten Möglichkeiten dieses Geschäftes erkennen und wahrnehmen wollen, ... (Freitag, 13 September 2013 17:59)

    ... dann nutzen Sie doch einfach unsere Kontaktadressen für eine baldige Terminvereinbarung, um Ihren Miteigentums-Anteil aus unserem Vollblut-Paket zu ordern.

    Bei diesem Investment müssen Sie jedoch als Anleger bereit sein - in der Lage sein, Verluste des eingesetzten Kapitals bis hin zum Totalverlust hinzunehmen.

    Mit vorzüglicher Hochachtung

  • #158

    #157 (Freitag, 13 September 2013 18:18)

    zeigt, daß so alle paar Jahre immer wieder mal jemand sich die Frage stellt, ob er sein Hobby nicht mit Bauernfängerei finanzieren kann.

    Unbegrenzte Möglichkeiten, der nächste Derbysieger in Reichweite - von einem Beschäler, der sage und schreibe 83,5 Kg konnte!

    Wir helfen gerne, mit extra für Sie ausgesuchten Pferden oder Bedeckungsplanung durch unseren Experten Kojak ...

    Hierbei handelt es sich um eine besonders verantwortungsvolle Sparte, da uns eine positive Zukunft der Pferde und die Zufriedenheit unserer Kunden sehr am Herzen liegt! Für Rennpferde im Training übernehmen wir - bei Bedarf - auch gerne das komplette Management. Unsere neue Zuchtperle beendete ihre Rennkarriere mit einem GAG von spitzenmäßigen 44 Kg. Auf der Auktion hat keiner ihr Potential erkannt, wir werden Ihnen die Produkte zu excellenten Kontditionen feilbieten ...

    All das trägt seit Jahr und Tag nicht eben zu einem guten Ruf unseres Sports bei. Aber was der Aachener da nun anbietet - schlägt dem Faß den Boden aus. Scheint sich aber im Unterschied zu den bisher bekannten 'Geschäftsmodellen' um eine reine Luftnummer zu handeln, bei der im Zweifel Menschen, nicht aber Tiere zu Schaden kommen. Oder gibt es anderslautende Erkenntnisse?

  • #159

    Turf-Observer (Freitag, 13 September 2013 22:37)

    What the hell !!!

    GAG 83,5 kg - just not good enough ?
    Only a stupid German breeders opinion !

    So what? Not every horse is a winner or a champion.

    During the last one hundred and more years, there have been a few horses that did not win a Championship, but in the opinion of the horsemen of their generation, they were just too good to be left off any list of fine horses of all time !

    This also includes a few stallions who never won a Championship but proved themselves to be sires supreme ! For example, Nasrullah, Bull Lea etc. It also includes an outstanding stallion that NEVER STARTED – Alibhai etc. !

    It is well to remember that there have been outstanding sires that came from very weak broodmare branches, Bold Ruler, for example, and some of the world’s finest sires are from pitifully weak branches !

    If you keep this in mind, you never need to turn your back on a sire you might use, because he comes from a weak family of broodmares or never won a Championship. If you are really impressed with his colts and fillies, with his conformation, and if he is the kind of horse you really like !


    Read the current issue of „Kodiac – it’s only the beginning“

    Story posted Tuesday 3rd September 2013
    http://www.thoroughbredinternet.com/newsmore.html?Id=17808

    The career to date of Irish-based Danehill stallion Kodiac speaks volumes for the unpredictability of the breeding game. Kodiac retired to Tally-Ho Stud as a five-year-old in 2007 with form barely good enough to justify a stud berth. Installed as a stallion despite never having won even a Listed race, never mind a Group race ….


  • #160

    Bild Reporter prangern an (Samstag, 14 September 2013 08:03)

    Furz Skandal in Frankfurt. Seine Frau wollte ihn beim Pinkeln erstechen.

  • #161

    Was ist mit (Samstag, 14 September 2013 09:30)

    KANDAHAR RUN -

    1st Newmarket Stakes (GB-L, 2000m, Newmarket)
    2nd Tuddenham Mill Feilden Stakes (GB-L, 1800m)

    Darf / sollte man deshalb mit ihm nicht züchten?





  • #162

    TT (Samstag, 14 September 2013 09:34)

    #144
    also modisch finde ich so eine Hornbrille nicht und vor Schnäutzerträgern hat mich schon meine Mutter immer gewarnt.

    Es gibt modische Brillen, aber die wären bei dem Herrn fürn Ar....

  • #163

    Gute Frage # 161 (Samstag, 14 September 2013 09:50)

    Mich würde aber generell mal interessieren ob Hengste knapp unter 95 kg nicht zu empfehlen sind?

  • #164

    Nimm doch einfach (Samstag, 14 September 2013 10:02)

    deutsche Hengste über 95 kg die nur viel Geld kosten aber keine Zuchtleistung erbringen.

  • #165

    warum nicht? (Samstag, 14 September 2013 10:04)

    ist alles eine frage des finanziellen hindergrundes. wenn jemand nicht auf prämien angewiesen ist, soll er es doch bitte tun. beim verkauf ist es auf jeden fall hinderlich.

  • #166

    Tragend oder nicht (Samstag, 14 September 2013)

    Die (Ab) Rechnung kommt sicher am 1. Oktober, das erwünschte Fohlen mit Glück im nächsten Jahr.

  • #167

    Beim Verkauf? (Samstag, 14 September 2013 10:33)

    Und was ist mit Auktionspferden anerkannter Hengste? Nicht verkauft oder kein Gebot und wenn verkauft oft unterhalb der Decktaxe!

  • #168

    ist (Samstag, 14 September 2013 10:47)

    Furz eigentlich mit Suppenkasperl verwandt?????

  • #169

    Ist ein Auktionspferd (Samstag, 14 September 2013 10:51)

    auch bei Nichtverkauf eigentlich berechtigt an Auktionsrennen teilzunehmen?

  • #170

    #169 (Samstag, 14 September 2013 11:08)

    Ja, ist es. Voraussetzung ist nur, daß es tatsächlich durch den Ring gegangen ist. Und natürlich daß die Nenngebühr entrichtet wurde und die weiteren Gebühren bei den Streichungsterminen entrichtet werden (wie für alle Anderen auch).

  • #171

    #170 (Samstag, 14 September 2013 11:29)

    Vielen Dank!

  • #172

    kassandro (Samstag, 14 September 2013 12:50)

    Muß das Pferd wirklich durch den Ring gehen? Bei den Jährlingsauktionen werden jede Menge Angebote wieder zurückzogen. Das würde keinen Sinn machen, wenn die angebotenen Pferde nicht in den Auktionsrennen startberechtigt werden. Für auf frühreife gezüchtete Stuten ist der Auktionszirkus eine lukrative Sache. Ein schönes Beispiel ist die in Harzburg gezogene Bella Kathina. Sie wurde für 3000€ zurückgekauft und hätte schon das mit über 100000€ dotierte Stutenauktionsrennen über 1200m in Baden Baden gewinnen können, aber auf dieser Bahn werden die Rennen mehr durch Zufall als durch Können entschieden. Mit ihren 4. Platz knapp hinter der Siegerin hat sie allerdings trotzdem schon mal 10000€ gewonnen. Weiter ging es dann beim mit 52000€ dotierten Dortmunder Auktionsrennen über 1400m. Dort entscheidet mehr das Können und Bella Kathina hat dann auch klar gewonnen, immerhin 25000€. Weiter geht es wohl am 28.09 mit dem Auktionsrennen in Frankfurt über 1600m. Da muß sie dann schon 2 Kg Aufgewicht mit sich herumschleppen aber es könnte wieder ein schöner Reibach herauskommen. Das sind alles Stutenrennen mit entsprechend schwacher Konkurrenz. Wenn dann bei solchen Rennen erfolgreiche Stuten ihre Rennkarriere beenden haben sie bereits einen Zuchtwert und man bekommt für sie noch mal Geld oder kann mit ihnen züchten. Für auf frühreife gezüchtete Stuten sind solche Auktionen also echt lukrativ, nicht zum verkaufen sondern zum kaufen und zurückkaufen. Deswegen wundert es mich, daß solche Pferde wie Bella Kathina im letzten Jahr oder A Magicmans Arkia selbst zu Schleuderpreisen nicht weggehen. Bei Hengsten sieht die Rechnung leider wesentlich schlechter aus und die sind obendrein in ihrer Entwicklung noch unberechenbarer.

  • #173

    TT (Samstag, 14 September 2013 14:04)

    Hat jemand Bild aus Leipzisch?
    ich hab nur Ton

  • #174

    TT (Samstag, 14 September 2013 14:05)

    Das Wetter soll dort ja schön sein, ganz anders als im Rest der Republik

  • #175

    Welche Meinung (Samstag, 14 September 2013 14:21)

    vertreten denn Sie, lieber Kassandro, bei Hengsten wie Kandahar Run oder Kodiac, wie in den obigen Beiträgen zu lesen. Ohne nennenswerte Rennleistung, dafür aber aus hervorragenden Mutterlinien?

  • #176

    #159, 161, 163 usf. (Samstag, 14 September 2013 14:33)

    Der fragliche (inzwischen übrigens nicht mehr in der Zucht aktive) Hengst konnte nicht knapp unter 95 Kg sondern eben 83,5 Kg, die er 3-jährig für einen 3. Platz in einem schwach besetzten Listenrennen erhalten hatte. Es war ihm dann in weiteren fünf (5!) Saisons nicht mehr gelungen, an diese Leistung anzuknüpfen. Eines muß man zugeben: Härte hat er bewiesen!

    Ansonsten aber ist der Vergleich insbesondere mit Kandahar Run völlig unpassend, denn jeder ist gegen wirklich gute Pferde gelaufen und hat gezeigt, daß er in dieser Klasse mithalten kann. Er war überdies frühreif und hat eine gesuchte Abstammung. Wäre seine Rennkarriere nicht vorzeitig beendet worden, hätte er sehr wahrscheinlich die Deckhengstmarke erreicht. Ob das reicht, muß jeder selbst wissen, der Preis ist sehr günstig und das international modische Danehill-Blut ist in Deutschland ansonsten kaum zu haben ... Die Stunde der Wahrheit steht ja, ähnlich wie bei Adlerflug, unmittelbar bevor: Kandahar Runs erster Jahrgang ist zweijährig und es gibt immerhin 32 lebende Nachkommen (Adlerflug 42). Davon sind in D bisher 4 an den Ablauf gekommen (Adlerflug 0). Plazierte waren leider noch nicht dabei. In einem Jahr sind wir schlauer. Wenn die beiden dann je 3-4 BT-Nachkommen haben, bleiben sie interessant.

  • #177

    ja, sie müssen durch den ring, (Samstag, 14 September 2013 14:35)

    zurückgezogen nützt nichts.

  • #178

    Stream aus Leipzig kommt (Samstag, 14 September 2013 14:39)

    auch bei mir nicht an. Oder bleibt nach einer Runde stehen.
    Für den Arsch!
    Arschtechniker !

  • #179

    Figge macht den Stream (Samstag, 14 September 2013 14:40)

    nicht, aber irgend so ein Arsch bestimmt.
    Oder doch Figge?

  • #180

    Und wenn nicht Figge, (Samstag, 14 September 2013 14:43)

    dann bitte wechseln, jemand muß
    der Kölner Firma doch mal den Auftrag wegnehmen.
    Der Kadaver liegt schon seit Jahren nieder,
    laßt die Geier steigen!

  • #181

    # 176 (Samstag, 14 September 2013 15:13)

    Danke für Ihre Stellungnahme. Grundsätzlich also eine Sache des eigenen Ermessens, ok. Generell spricht aber dann Ihrerseits nichts gegen eine Bedeckung durch einen sagen wir mal „verhinderten“ Hengst ohne Rennleistung. Dafür aber mit feinster Abstammung wie z.B. auch Raise the Flag (Sadler’s Wells – Hasili) Career earnings € 0 oder eben ein hart geprüfter Hengst mit 83,5 kg aus ähnlichen hervorragenden Vater- und Mutterlinien.

  • #182

    Kölner Fraggles (Samstag, 14 September 2013 15:49)

    Eigentlich bohrt sich das Direktorium doch
    selber ein Loch ins Knie.
    Viele am Galopprennsport Interessierte werden
    durch den Streamus interruptus vergrault und
    die fehlenden Bahnumsätze im Osten müssen
    dann durch Subventionen nachgeschossen werden.
    Eine fahrlässige Form der Ressourcenverschwendung.
    Wenn ein Produkt so unattraktiv präsentiert wird,
    dann wundert es nicht, daß nur noch das Personal
    ins Restaurant kommt.

  • #183

    Traditionally (Samstag, 14 September 2013 16:14)

    Ich bin von Mr. Prospector, einem der weltweit prominentesten Vererber der letzten 40 Jahre. Meine Mutter Personal Ensign war eine der besten Rennstuten überhaupt - 10-fache G1 Siegerin. Meine eigene Rennleistung war nicht überragend aber die deutsche Deckhengstmarke wäre für mich ein Witz gewesen (ich habe Grade I gewonnen). Trotzdem hat meine Vererberleistung nicht für einen Platz in einem noch so bescheidenen europäischen Gestüt ausgereicht, man hat mich erst von England in die französische Provinz und dann nach Nordafrika abgeschoben.

    Also #176: Selbst eine hervorragende Abstammung UND eine ordentliche Rennleistung sind kein Garant für gute Produkte. Natürlich kann (und soll) man es mit einem Hengst wie Kandahar Run versuchen, zumal seine Rennleistung wohl besser aussah, als man es heute auf dem Papier erkennen kann. Bei einem ganz und gar ungeprüften oder erfolglosen Hengst wäre ich schon sehr vorsichtig und der hart geprüfte Hengst mit (dazu glücklichen) 83,5 Kg wäre mir auch zu riskant. Für den Markt ist das alles nichts, wer für den eigenen Rennstall züchtet legt natürlich andere Maßstäbe an. Untersuchungen zeigen aber, daß eine gute Rennleistung der Eltern statistisch immer noch die besten Chancen auf gute Nachkommen bietet ...
    http://www.thoroughbredreview.com/MythoftheFamily.htm

  • #184

    TT (Samstag, 14 September 2013 16:20)

    es soll wohl angefangen haben zu regnen in Leipzisch

  • #185

    # 176 (Samstag, 14 September 2013 16:53)

    Ja, der Weg von Traditionally, in der Tat höchst bedauerlich mit diesem exzellenten Blut!

    Aber Deckhengstmarke von 95 kg „Hin oder Her“, nur erfolgreiche Nachkommen machen den Hengst! Dann werden auch ohne „Wenn und Aber“ die erwünscht höheren Auktionspreise aus noch relativ unbekannten, bzw. aus No-Name-Hengsten erzielt.

    Siehe aktuell Wiesenpfad mit Abendwind, first starter, first winner & first stakes winner for his sire. Und dann mit Salwina, € 390.000 Salestopper.

    Toller Einstand, das wünscht man sich … wenn auch „nur“ aus einem mehrfachen Gruppe 3-Sieger!

  • #186

    wie gesagt, (Samstag, 14 September 2013 17:00)

    da sollte man doch wohl auch die mutter beachten, die war da wohl der entscheidende faktor.

  • #187

    Schwarzgold-Familie 16-c (Samstag, 14 September 2013 17:24)

    Dies ist wohl wahr … aber Wiesenpfad ist zum Glück der Eigner nun mal beteiligt.

  • #188

    TT (Samstag, 14 September 2013 17:25)

    was den Kappes und Andrea Berg angeht, verwunderts nichtt.
    seichte und simple Musik aus einer Märchenwelt das passt doch.
    Mehr schein als sein und immer die heile Welt prapagierend mit einem Bildungsniveau aus der Blödzeitung.
    Da lob ich mir Musik von Pink oder den Hosen

  • #189

    TT (Samstag, 14 September 2013 17:29)

    pro statt pra

  • #190

    noch nie so aufgeregte (Samstag, 14 September 2013 17:35)

    Tiere gesehen wie bei Leipzig 7. Das hat nichts mit der Startmannschaft zu tun. Die Pferde stänkern sich an und jetzt Pietschi am Start abgeworfen worden. Völlig irre die Tiere. Der reiterlose Freemason gewinnt. Wäre Andreas Helfenbein noch mitgeritten, dann hätte das Renngericht die ersten 7 Plätze nach Gutdünken und Kaffeesatz sortiert.
    Ach so, wir sind ja nicht in Baden-Baden.

  • #191

    man sollte mal aufhören (Samstag, 14 September 2013 17:41)

    den Rennpferden Erbsensuppe zu füttern.

  • #192

    TT (Samstag, 14 September 2013 18:14)

    Lavallo von Hickst gerade für 270 in Fontainebleau gewonnen;-)

  • #193

    TT (Samstag, 14 September 2013 18:17)

    Compact Storm von Löwe 2. somit deutscher Einlauf, mal gespannt auf die Quoten. Immerhin 14 Pferde in diesem Verkaufsrennen.

  • #194

    nur gut wenn die tierschützer (Samstag, 14 September 2013 18:54)

    nicht gesehen haben, wie a.p. sein pferd trat, nach dem es ihn abgesetzt hatte.

  • #195

    TT (Samstag, 14 September 2013 19:20)

    die Tierschützer sind seltener auf der Rennbahn als allgemein angenommen

  • #196

    TT (Samstag, 14 September 2013 19:48)

    ich schaue gerade Sky Bundesliga und Jessica Kastrop.
    Augen reib,Kopf schüttel, Kopf kratz
    Wo ist ihre Zahnlücke geblieben?

  • #197

    einmal Ball von links (Samstag, 14 September 2013 20:04)

    an den Kopf - einmal Ball von rechts an den Kopf.
    Fertig ist die Zahnreihe zurechtgeschoben.

  • #198

    @182 Kölner Fraggles (Samstag, 14 September 2013 20:34)

    mglw System dahinter :), gibt schliesslich einige Bahnreduzierwoller. Keine Bilder -> aus den Augen, bald aus dem Sinn

  • #199

    ja klar, ist Sabotage (Samstag, 14 September 2013 20:51)

    oder unterlassene Dienstleistung. Ich hab dann auch lieber
    Fußball geschaut. Das kann so nicht bleiben. Bleibt weiterhin
    die Frage, welche Firma das System unterhält.
    Die Leute vor Ort machen einen guten Job. Bilder und Reportagen
    sind sehr gut.
    Aber am Ende der Leitung kommt das Produkt nicht zuverlässig raus.

    Also wer macht es? Ihr treibt doch sonst jede Sau durchs Dorf.
    Wenns der kleine Neffe ist vom Tiedtke, dann dreh ich durch und
    ich hab noch nie ein schlechtes Wort übern Tiedtke verloren.

  • #200

    Tendenz (Samstag, 14 September 2013)

    geht nach München.

  • #201

    Spartypiel (Samstag, 14 September 2013 23:30)

    auch?

  • #202

    Frage? (Sonntag, 15 September 2013 02:16)

    Ist das der Kassandro?
    http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/nazis-raus-die-stadt-zeigte-flagge-id1148910.html?view=gallery&iArticle=1148914

  • #203

    vielleicht kann man einfach (Sonntag, 15 September 2013 07:42)

    mal ne halbe Stunde früher kommen und die Technik
    prüfen und bereitstellen, damit diese zum ersten Rennen
    funktioniert und nicht jedes mal völlig unaufgewärmt,
    "Money for nothing" einstreicht.

  • #204

    Frankie (Sonntag, 15 September 2013 15:49)

    wie der Teufel. Von wegen kann nicht mehr reiten.

  • #205

    di (Sonntag, 15 September 2013 16:31)

    Orvefre sah gut aus und auch Treve, aber Novellist ist glaube ich besser. Der hat mehr Drehmoment über das gesamte Drehzahlband. Flintshire würde ich nicht abschreiben, der wurde sehr geschont heute. Wird ein spannender Arc.

  • #206

    TT (Sonntag, 15 September 2013 17:03)

    Orfevre sah sehr gut aus, so locker und leicht nach der langen Pause, gegen den hat Novellist keine Chance

  • #207

    kassandro (Sonntag, 15 September 2013 17:17)

    Wenn Novellist annähernd die Leistung vom Kin George bringt, wird er auch von den heutigen 3 Siegern nicht zu schlagen sein, obwohl dreijährige Stuten bei diesem Rennen überdurchschnittlich stark sind. Letztlich wird aber wohl bei so vielen Startern das Glück das letzte Wort haben und möglicherweise ganze andere Pferde nach vorne beordern.

  • #208

    Kriemhilde (Sonntag, 15 September 2013 17:20)

    Mich hat Oefevre schon beeindruckt, ganz so rosig sehe da Novellist seine Chancen nicht.

  • #209

    Wise words ... (Sonntag, 15 September 2013 17:20)

    ... of the Stinkerkäse! So wird er immer Recht behalten.

  • #210

    Kriemi! (Sonntag, 15 September 2013 17:21)

    Dein Teutsch läßt nach! Sehr! Einer Walküre unwürdig!

  • #211

    TT (Sonntag, 15 September 2013 17:33)

    ich bin mir nicht so sicher, ob tatsächlich alle die hier Prognosen abgeben überhaupt die Rennen aus Longchamp gesehen haben.

  • #212

    wie denn, (Sonntag, 15 September 2013 18:31)

    die warten doch, dass jemand das rennen einstellt. orfevre hat gekantert, kein schlag, vor allem keine macken, wie im vorigen jahr. das sah sehr gut aus, ebenso das rennen der stute.

  • #213

    Kriemhilde (Sonntag, 15 September 2013 19:38)

    '212 , das habe ich genauso gesehen

    '210 , leider, ist mir da einiges missglückt bei meinen Eintrag, sehr peinlich, ich hatte nur kurz gegengelesen und zu zeitig auf senden gedrückt, leider ist keine Korrektur hier möglich, die Buchstaben liegen aber auch eng zusammen. Ich wünsche deshalb Dir trotzdem "Weidmanns Heil" bei der Jagd auf Ausdrucks - und Rechtschreibfehlern !

  • #214

    Kriemhilde (Sonntag, 15 September 2013 19:45)

    Ist eigentlich bekannt warum Jarnet d. Ritt auf Treve nicht ausführte ?

  • #215

    Kriemi! (Sonntag, 15 September 2013 19:47)

    Vertippen kann man sich immer! Aber "Novellist seine Chancen" - welche Buchstaben liegen da zu dicht beieinander? Deutet für mich eher auf schlechte (sprachliche) Kinderstube hin! Macht aber nix, eine Walküre ist ja keine Bildungstussi und Sprache wird gemeinhin überschätzt, ein schöner Ausschnitt ist viel wichtiger! Siechfried war wahrscheinlich auch ein Proll!

  • #216

    Kriemhilde (Sonntag, 15 September 2013 19:58)

    Meine bessere Hälfte heisst aber Hagen, so spielt manchmal das Leben.
    Ich bin Heute etwas durch d. Wind wie Du an meiner Frage zu Treve erkennen kannst. Hatte ich doch d. Besitzerwechsel vollkommen vergessen. Da ziehe ich mich in meine Gemächer zurück und wünsche eine "Gute Nacht". Morgen ist ein neuer Tag.

  • #217

    Wir müssen über "Vulkan" reden, (Montag, 16 September 2013 09:15)

    der gestern in München in einem 13er Feld
    einen guten 11ten Platz belegte.
    Bis Eingang der Gerade war er immer in der
    vorderen Gruppe mit dabei,
    wurde dann aber überrollt.
    Mit 60:1 war er am Toto als längster Außenseiter
    auch nicht ganz unbeachtet.
    Er ist nach Hause gekommen. Viel mehr hatte E.T. auch nicht vor.

  • #218

    Kriemhilde (Montag, 16 September 2013 09:26)

    Da lese ich lieber d. "Vulkan" von Klaus Mann, als über dieses Rennen zu reden.

  • #219

    TT (Montag, 16 September 2013 10:09)

    man könnte darüber reden, wie weit zum Beispiel Dunaden oder Haya Landa hinter Novellist oder eben Orfevre landeten.
    Sicher würde ich mich freuen, wenn wieder ein deutsches Pferd den Arc gewinnt, aber dieser Hype vom angeblich besten Pferd der Welt wird am Arc-Tag genauso platzen wie letztes Jahr am Derby-Tag

  • #220

    #217 (Montag, 16 September 2013 10:18)

    Ist das denn der Vulkan von Manto?

    @Kriemi: Heute schon wieder einen auf Bildungsbürger machen?

  • #221

    unter Manto hat das Pferd (Montag, 16 September 2013 10:21)

    seine größten Erfolge gefeiert.
    Nun hängt ihm der Mühlstein um den Hals.

  • #222

    ... und die schöne (Montag, 16 September 2013 10:23)

    Müllerin auf dem Podest an der Backe am Bein auf dem Rücken obendrauf...
    Der Vulkan wird jetzt im Liegendtransport eingesetzt in München.

  • #223

    ach der Herr j.w., (Montag, 16 September 2013 10:25)

    der hat noch nach dem Stern gegriffen,
    heute liest er nur noch die Fernsehzeitung...

  • #224

    Kriemhilde (Montag, 16 September 2013 10:33)

    #220 Bildungsbürgerin, und bitte nicht immer Kriemi schreiben, bin ich doch ein gestandenes Weibsstück und kein Hund oder Katze

  • #225

    kassandro (Montag, 16 September 2013 10:53)

    Den Hype vom besten Pferd aller Zeiten hab ich nie gemacht und natürlich liegt die Siegwahrscheinlichkeit beim Arc bei keinem Pferd über 30%. Wenn man die gestrigen drei Rennen so anschaut, dann hatten alle drei Sieger einen idealen Rennverlauf, bei den ersten beiden (Prix Niel und Vermeille) muß man sogar von einem sehr glücklichen Rennverlauf sprechen. Am härtesten wurde sicherlich die Siegerin im Prix Vermeille herangenommen. Sie ist noch ungeschlagen, ist aber auch nur 4 Rennen bislang gelaufen und da frägt man sich dann doch, wie sie dieses schwere Rennen in 3 Wochen verdauen kann. Vergleichweise leicht hatte es da Orfevre in seinem Rennen, das von der Klasse her offenbar noch unter dem GP von Baden lag. Trotzdem hat Orfevre das Rennen keineswegs im Canter gewonnen, sondern mußte mit 2 Schlägen deutlich aufgefordert werden, während Novellist im GP von Baden nur einen Schlag und ein paar kleinere Streicheleinheiten abbekam. Außerdem war dieses Rennen ein extremen Bummelrennen, 5 Sekunden langsamer als der Prix Vermeille kurz zuvor, obwohl im Prix Foy sogar die Sonne herauskam. Bemerkenswert war auch, daß zwei gute Stuten lieber im Prix Foy als im wesentlich höher dotierten Vermeille starteten, vielleicht weil die Konkurrenz im Foy schwächer eingestuft wurde. Moral von der Geschicht: Novellist braucht sich vor keinem der gestrigen Konkurrenten zu fürchten.

  • #226

    Kriemhilde (Montag, 16 September 2013 11:01)

    Orferve gewinnt doch im einfachsten Handgalopp überlegen sein Rennen. Ich wünsche mir natürlich auch einen deutschen Sieg im Arc, aber seit Gestern habe ich da meinen Zweifel. Da können wir uns auf einen grossartigen Arc freuen.

  • #227

    kassandro (Montag, 16 September 2013 11:13)

    Genau hinschauen, das war kein Handgalopp. Orfevre lief immer bequem im Windschatten des recht langsamen Pacemakers. So ein einfaches Rennen bekommt man selten serviert und ist deshalb nichts wert.

  • #228

    Kriemhilde (Montag, 16 September 2013 11:21)

    Mehr als seine Gegner abcantern kann man nun wirklich.

  • #229

    Kriemhilde (Montag, 16 September 2013 11:28)

    zu "229 ... nicht.

  • #230

    der gp von bb (Montag, 16 September 2013 11:50)

    über dem pf, ich lach mir nen ast. der harzer zeigt mal weder seine totale beschränktheit.

  • #231

    TT (Montag, 16 September 2013 11:51)

    kassandro,
    hast Du heute morgen keine Brille auf oder ist die noch beschlagen?
    Orfevre wurde nicht aufgefordert, sondern angetrippt und löste sich im Handumdrehen auf 5,6 Längen vom kämpfenden Feld.
    Soumillon ließ ihn dann nur noch austrudeln und schaute demonstrativ wo die Gegner bleiben.
    Und das war ja wirklich nur ein Aufbaustart nach ewiger Pause.

  • #232

    kassandro (Montag, 16 September 2013 12:06)

    Der wurde nicht angetippt sondern schon richtig angefasst. Klar hat sich Soumillon zum Schluß verwundert umgeschaut, aber das spricht eben für die Minderklassigkeit der Konkurrenz, auch wenn das donvitchen da anderer Meinung ist. Nein dieses Rennen, 5 Sekunden langsamer als der Vermeille unmittelbar zuvor und möglicherweise unter besseren Bedingungen, ist nichts wert. Aufpassen muß Novellist mehr auf die Vermeille-Siegerin. Die zeigte doch einen bermekenswerten Turn of Foot und konnte sich wunderbar durchs Feld hangeln, obwohl sie erst 4 Rennen auf dem Buckel hat.

  • #233

    TT (Montag, 16 September 2013 12:31)

    .. und weil im Großen Preis von Baden die Konkurrenz so stark war, hat Novellist gegen einen superstarken Seismos in einer grandiousen Zeit gewonnen und das obwohl er ja noch so viele schwere Rennen im Leib hatte.
    Orfevre war ja frisch und ausgeruht und nicht zu vergessen im Windschatten

  • #234

    Kriemhilde (Montag, 16 September 2013 12:46)

    Gibt es in der heutigen Zeit eigentlich noch Trainer die mit der Stopuhr arbeiten ?

  • #235

    Unser "Mathematiker" (Montag, 16 September 2013 14:50)

    hat zwei Schläge bei Orfevre gezählt.
    Das Video kann man auch auf Vollbild einstellen und dann noch mal versuchen zu zählen. Soumillon nimmt nicht die Hände vom Zügel.
    http://www.youtube.com/watch?v=Xx9mwROiDOE

  • #236

    @dermatjes (Montag, 16 September 2013 15:02)

    scheint ein Nihilist zu sein.

  • #237

    TT (Montag, 16 September 2013 15:15)

    Soumillon hat sich auch nicht "verwundert" umgeschaut. Der wußte genau was er in der Hand hatte und dass ihm bei diesem Turbo keiner folgen konnte. Der hat demonstrativ geschaut, der Weg zum Ziel führt nur über uns.
    Der brauchte keine Peitsche, nur Knopfdruck, wenn der erst mal richtig Vollgas gibt bei 100 %, dann muß er ihn nur noch gerade halten, anders als letztes Jahr.

  • #238

    TT (Montag, 16 September 2013 15:18)

    ich lehne mich selten aus dem Fenster und gehe auch selten mit den Favoriten, aber an Orfevre führt kein Weg vorbei im Arc.

  • #239

    TT (Montag, 16 September 2013 15:28)

    da fällt mir auch gerade ein, dass angeblich ein Union-Sieger nur mit langsamer Zeit auch im Derby gewinnen kann.
    Im Prix Foy soll aber jetzt auf einmal die Zeit zu langsam für den Arc gewesen sein.
    Ausser Kassandro versteht das glaube ich keiner mit den Zeiten.

  • #240

    TT (Montag, 16 September 2013 15:37)

    mal ist die Zeit zu langsam mal zu schnell
    Novellist soll das Derby verloren haben, weil er in der Union zu schnell war, aber Orfevre war im Prix Foy zu langsam um den Arc gewinnen zu können
    ???

  • #241

    kassandro (Montag, 16 September 2013 20:49)

    Lieber Theo, stell dich nicht dümmer als du bist. Das mit dem für das Derby zu schnellen Union-Siegern ist zunächst mal nur eine Beobachtung (von mir), über die man sich dann so seine Gedanken macht: Ist das reiner Zufall oder gibt's dafür auch irgendwelche kausale Gründe? Was den Prix Foy angeht, so sehe ich darin nichts negatives für Orfevre. Das Rennen hat ihn sicher nicht überanstrengt, was bei der aus dem Prix Vermeille hervorgegangen Favoritin durchaus denkbar wäre. Mir geht es alleine darum, daß man aus dem Prix Foy auch keine Überbewertung von Orfevre ableiten darf und genau das wird hier und im Galopperforum gemacht. Eine Zeit von über 2:41 gibt's über die 2400m eigentlich selten. Im Arc wurde zum letzten mal 1960 mit 2:44 eine schlechtere Zeit gelaufen und so schlecht sahen die Bodenverhältnisse eigentlich nicht aus. Man kann sagen, daß das Stehvermögen schlichtweg nicht getestet wurde und diesbezüglich gab es ja Bedenken, weil Orfevre Anfang des Jahres einen Anfall von Lungenbluten hatte. Der Zweitplatzierte war bislang zweifacher Listensieger in Katar, mehr nicht. Hinzu kommt ein 3 Platz beim Sheema Classic, wobei er sicher davon profitiert hat, daß er das Wüstenklima gewöhnt ist. Es ist sicherlich verwunderlich, daß er ausgerechnet bei diesem Sauwetter dann Zweiter wird. Ich bleib dabei: Der Sieg beim Prix Foy ist nicht viel wert. Er zeigt lediglich, daß man Orfevre noch nicht abschreiben sollte.

  • #242

    Kriemhilde (Dienstag, 17 September 2013 00:05)

    Opportunist

  • #243

    @ttdonvito (Dienstag, 17 September 2013 00:23)

    über alles.

  • #244

    was glaubt ihr wie lange es (Dienstag, 17 September 2013 12:46)

    Herr Di noch macht ?

    Glaubt Ihr, daß er die 80 knackt ?

  • #245

    Judge (Dienstag, 17 September 2013 15:32)

    @ kassandro

    Das wird ja immer abenteuerlicher. Was hat Stehvermögen mit Lungenbluten zu tun? Orfevre ist ein Steher vor dem Herrn. Der hat in Japan Gruppe I Rennen jenseits der 2.400 mtr abgeräumt und das in teils auch schnell gelaufenen Rennen.
    Die Art und Weise wie er den Foy gewonnen hat kann man nur als beeindruckend einschätzen und da spielts überhaupt keine Rolle wer dahinter ist und wie das Rennen gelaufen wurde. Die Beschleunigung oder der "turn of foot", wie sie so neudeutsch zu schreiben pflegen, die/den er zeigte war mehr als genug. Aus einem langsam gelaufenen Rennen herauszubeschleunigen ist grad auch nicht jederpferds Sache.

    Mich hat der Sieg beeindruckt und für mich ist Orfevre ein heisser Siegkandidat. Ob er gewinnt steht auf einem anderen Blatt und ist von vielen Faktoren abhängig. Zu dem Ergebnis kommen Sie ja auch selbst. Alles andere was sie da aus diesem Rennen interpretieren ist großer KOKOLORES.....

  • #246

    schade, die arbeit der magdeburger (Dienstag, 17 September 2013 19:40)

    wird nicht belohnt.

  • #247

    Jonny Guitar (Dienstag, 17 September 2013 20:51)

    @Kassensturz
    Seit Wochen liest man nur Dreck, zu langsam, zu schnell,
    Kappes nen Töften, Tiedke der beste, Arschaffenburg ne Hochburg und jetzt der Knaller, Orfevre hat kein Stehvermögen... Sie haben den letzten ARC nie im Leben gesehen! Altobelli was für ein Schwachmat sie sind, das geht auf keinen Kurschatten seine Haut mehr, soviel dummen Schwachsinn kann sich doch keiner ernsthaft ausdenken, noch meinen. Das Problem ist, das diese und jene Leute den Sport immer mehr unterwandern, Gute Nacht Turf Deutschland.

  • #248

    @dermatjes (Dienstag, 17 September 2013 21:19)

    hört jeden Grashalm wachsen.

  • #249

    kassandro (Dienstag, 17 September 2013 21:34)

    @Wortverdreher:,
    Ich hab doch nicht behauptet, daß Orfevre kein Stehvermögen hat. Ich hab gesagt, daß sein Stehvermögen IN DIESEM RENNEN NICHT GETESTET wurde. Er hat vor Monaten Probleme mit Lugenbluten gehabt und in diesem extrem langsamen Rennen - da wurde überhaupt kein Stehvermögen abgefragt - war die Belastung viel zu gering, um zu sehen, ob diese Probleme fortbestehen. Nach der Auslosung der Startboxen werde ich - wie immer - eine Prognose mit 3 Pferden abgeben. Novellist wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dabei sein, Orfevre wahrscheinlich nicht.

  • #250

    Kriemhilde (Mittwoch, 18 September 2013 00:47)

    Der Schwachsinn hört wohl nie auf .

  • #251

    TT (Mittwoch, 18 September 2013 10:23)

    nein, der Schwachsinn hört nie auf,
    die Dummen lesen die Blödzeitung und meinen Bescheid zu wissen und die anderen glauben ohnehin die Weisheit gefressen zu haben.

    Am Ende geht es immer irgendwie weiter und am Ende will jeder Recht gehabt haben,.
    Das wird man auch am Sonntag wieder sehen, wenn sich alle Parteien wieder alles schön reden und die Wahrheiten zurechtbiegen.

  • #252

    TT (Mittwoch, 18 September 2013 10:31)

    Das Schlimme ist nur,
    dass manche Leute sich für dumm verkaufen lassen und sich dabei besonders schlau vorkommen.

    Jeder der zum Beispiel der Tante Merkel glaubt, dass es uns allen wegen ihrer Politik so gut gehen soll, dem kann man ein X für ein U vormachen.

    Noch schlimmer ist, dass die jungen Leute inzwischen so eine Tante hip finden und nix schnallen. Die meisten kennen ja noch nicht mal den Unterschied zwischen Erst und Zweitstimme!

  • #253

    TT (Mittwoch, 18 September 2013 11:03)

    solche Jugenddeppen finden ja auch Berlin Tag und Nacht super und halten diesen Schwachsinn für Realität oder die ganzen anderen schwachsinnigen "Doku"soaps im Fernsehen.

  • #254

    TT (Mittwoch, 18 September 2013 12:06)

    Stark Danon von Hickst für Schmitt gerade in einem Pippifeld für sensationelle 240 in Fontainebleau gewonnen;-)

  • #255

    Genau, Töfftöff! (Mittwoch, 18 September 2013 13:03)

    Das eigentliche Problem ist die heutige Jugend! Damit werden Sie Ihrem schwachsinnigen Namen und dem besserwisserischen Duktus eines Großteils Ihrer Postings endlich mal in vollem Umfang gerecht! Womit nicht gesagt sein soll, daß die zunächst gemeinten anderen Besserwisser wie Stinkedoktor, Hering, Theologe, Dr. Dralle und Konsorten auch nur einen Deut besser wären. Einzig Kriemi ist zwar manchmal zickig aber scheint nicht so recht in diese Gesellschaft zu passen. Lichte Momente hatte auch Vadder der olle Klugscheißer, aber der läßt sich hier nicht mehr blicken.

  • #256

    TT (Mittwoch, 18 September 2013 13:16)

    mein Nickname ist prima, solange sich Leute wie Sie darüber aufregen;-)
    Was die Jugend angeht ist halt traurig, dass sie inzwischen konservativ wählt, die Konservativen aber nix für die Jugend machen.

  • #257

    kassandro (Mittwoch, 18 September 2013 13:23)

    Seid froh, daß es mit euch nie aufhört, und beklagt euch nicht darüber.

    Wie ihr nur zu gut wisst, bin ich immer spitze, aber bei Pferden ist das anders. Die sind plötzlich einfach weg und keiner weiß warum und sie kommen auch nie mehr wieder. Bei Orfevre könnte es auch so sein, obwohl der Prix Foy dem auf den ersten Blick energisch widerspricht. Aber dieser Sieg ist eben leider wenig wert. Irgendwie habe ich es im Gefühl, daß der Arc Orfevres Schwanengesang sein wird und wir ihm im Japan Cup nicht mehr sehen werden.

  • #258

    TT (Mittwoch, 18 September 2013 13:35)

    wenn der den Arc gewonnen hat, braucht der im Japan Cup nicht mehr anzutreten.

  • #259

    Unknown entraîneur (Mittwoch, 18 September 2013 15:10)

    Ist der Bock am 6 Oktober nur halbwegs auf dem Posten, frisst der alle, inklusive den Novellisten sowie den Rasen. Die Dreijährigen sind Europaweit noch nicht soweit gegen die alte Garde zu bestehen, oder werden es auch nicht mehr sein. Orfevre und Soumillion, nochmal so ein Ei passiert dem nicht, sonst ist der Staatsfeind NR.1 in Japan.
    Treve ist keine Gegnerin, schon gar nicht mit dem abgenutzten Eisverkäufer.
    Also kann mit Schwanengesang nur die Hymmne, die Japanische gemeint sein.

  • #260

    Kriemhilde (Mittwoch, 18 September 2013 15:38)

    #257

    Eine Frage an d. Mann der glaubt immer Spitze zu sein, Analysen von Galopprennen würde ich dabei aber ausschliessen. Warum sollte Orfevre plötzlich weg sein und kann das gleiche nicht auch mit Novellist passieren ? Da erschliesst sich bei mir kein Sinn dieser Behauptung.

  • #261

    kassandro (Mittwoch, 18 September 2013 16:16)

    Letztlich weiß man so etwas erst immer hinterher. Als der Seriensieger Alianthus letztes Jahr als haushoher Favorit in Hannover plötzlich nur Letzter wurde, wußte auch noch keiner, daß er sich nie mehr platzieren würde. Bis heute kann sich keiner den plötzlichen Leistungsabfall erklären. So etwas beobachtet man immer wieder. Letztes Jahr habe ich ausgerechnet vor dem King George verkündet: "The Danedream is over". Das war sicherlich falsch, aber ihr altes Leistungsvermögen von der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2011 hat sie trotzdem nicht mehr erreicht. Der Sieg im King George war im Gegensatz zum Arc-Sieg sehr glücklich, obwohl es natürlich eine gute Leistung war. Der Danedream war definitiv nicht "over".
    Die japanische Triple Crown geht über die Distanzen von 2000m, 2400m und 3000m. Das ist also eine reine Steherkrone und Orfevre hat diese gewonnen. Da ist es sehr ungewöhnlich, daß er im Training plötzlich Lungenbluten bekommt und eine längere Pause einlegen muß. Auch für Danedreams Arc wurde er als Favorit genannt wurde und konnte dann nicht teilnehmen. Den Japan Cup 2011 mußte er ebenfalls auslassen. 2012 kam er dann sehr stark zurück und war im Arc 2012 klar das beste Pferd. Er hat also schon einen Rückfall und ein Comeback hinter sich. Außerdem hat er natürlich beim Prix Foy nichts falsch gemacht. Rein von den Eckdaten spricht also nichts gegen erfolgreiches Comeback und ich würde mich auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen wie seinerzeit bei Danedream, wobei mich damals natürlich auch das Wortspiel dazu verleitet hat. Ich hab allerdings bei der ganzen Performance von Orfevre in diesem Jahr einfach ein schlechtes Gefühl und das konnte der Prix Foy nicht beseitigen. Warten wir doch einmal mal ab. Es wurde in dieser Angelegenheit ohnehin schon viel zu viel geschwafelt.

  • #262

    Kriemhilde (Mittwoch, 18 September 2013 17:12)

    Widersprüche über Widersprüche, was gestern noch schlecht war ist heute wieder gut. Eins ist doch Fakt Orferve zeigt seinen Langen nur gute Formen und dass trotz seiner gesundheitlich bedingten Pausen.

  • #263

    wer in einem bummelrennen (Mittwoch, 18 September 2013 17:44)

    solchen speed zeigt ist ein echtes klassepferd.

  • #264

    herr baltus (Donnerstag, 19 September 2013 07:46)

    wähnt sich als opfer einer kampagne gegen den mageburger rennverein, und erläutert seine sicht der dinge umfassend. allein, er baut sich einen fall zusammen, ohne den startpunkt näher zu beleuchten. das ist der zustand des geläufs. der ist von der rennbahnkommission als nicht gut befunden worden, und damit sind die dinge richtung halle gelaufen. man bestimmt über das geläuf auf vielen bahnen streiten, aber wenn die kommission, der z.b. wohl auch der trainer gröschel angehört hat, ein urteil gefällt hat, dann ist das so. wer will die überstimmen? das muß doch keine ranküne zulasten von magdeburg und zugunsten von halle sein.

  • #265

    §§ heini (Donnerstag, 19 September 2013 08:24)

    lieber herr baltus, sie fragen wo in der ro was über den bahnzustand geschrieben stehe. das steht in § 427, verlegung und ausfall. dort steht das mit der rennbahnprüfungskommission, zustand der bahn begutachten etc. ansonsten gehört es natürlich zu den kardinalpflichten eines rv, eine taugliche bahn vorzuhalten. darüber braucht man wohl nicht zu streiten.

    sie selbst beschreiben in ihrem forums beitrag sehr anschaulich die katastrophalen folgen der flut und die anschließende dürre. das haben sie bestimmt nicht zu vertreten. aber wenn das ergebnis aller anstrengungen nicht zum erfolg führt, dann ist das leider im interesse der aktiven hinzunehmen. shit happens.

  • #266

    Kriemhilde (Donnerstag, 19 September 2013 08:54)

    Diese Jammerossi`s, und für Die müssen wir auch noch Soli zahlen. Der gehört am 22. abgewählt.

  • #267

    layman (Donnerstag, 19 September 2013 08:55)

    Was den Geläufzustand angeht, so räumt Baltus ja durchaus Mängel ein. Ich kann in seinem (wohl aus der Situation heraus geschriebenen) Beitrag auch nicht direkt lesen, daß er das Verdikt der Prüfungskommission für grundsätzlich falsch hält - er meldet lediglich Zweifel an, basierend auf seiner eigenen Einschätzung, daß keine Gefahr von diesem Geläuf ausgehe, und auf dem Urteil zweier nicht genannter Trainer.

    In der Hauptsache geht es in diesem Lamento um die Art, wie mit ihm (Baltus) bzw. seinem Verein umgegangen wurde: Man war, so Baltus, zunächst unfreundlich, ließ dann widersprüchliche Einschätzungen verlauten um schließlich am Kulminationspunkt der Geschichte die ordnungsgemäße Kommunikation ganz und gar einzustellen. Falls es sich so verhalten haben sollte, wie Herr Baltus es schildert, wäre dies leider nicht das erste Mal. Natürlich müßte man die andere Seite dazu anhören.

    Die Kommunikation zwischen Direktorium und Rennvereinen scheint öfters gestört zu sein, woran allerdings nicht immer nur eine Seite Schuld ist. Ebenso ist es nicht das erste Mal, daß man zu beobachten glaubt, daß aus Köln widersprüchliche Signale kommen und insbesondere Kompetenzen nicht respektiert werden. Das Geläuf ist von der Prüfungskommission zu beurteilen - was hat Herr Vogel damit zu schaffen? Ähniches hatten wir schon öfter: Mal nimmt die Prüfungskommission ein Geläuf ab, andere Herrschaften tönen trotzdem öffenntlich, daß es nicht taugt. Diesmal ist es scheinds umgekehrt. Auch dem Schiedsgericht fährt man gerne in die Parade, usw. usf.

    Daß Herr Baltus hier 'Ranküne' wittert ist nicht auszumachen. Der Außenstehende jedenfalls erkennt hier bestenfalls schlechte Informationspolitik - nicht zum ersten Mal.

  • #268

    Kriemi! (Donnerstag, 19 September 2013 08:58)

    Der Kanzler ist eine echte Frau, keine Transe mit Damenbart!

    Also nicht der, sondern DIE gehört abgewählt!

    Aber was dann?

  • #269

    Ich habe Kriemi (Donnerstag, 19 September 2013 09:19)

    so verstanden, daß ihrer Meinung nach DER Soli abgewählt gehört.

    Aber daß auch Kriemi (#266) den Deppenapostroph setzt (und auch noch vor ein Plural-s), das enttäuscht mich doch sehr.

  • #270

    Kriemhilde (Donnerstag, 19 September 2013 09:34)

    richtig - der Soli

    falsch - Jammerossi´s, ich bitte um Nachsicht !

    Bitte meinen Beitrag "224 noch einmal lesen und auch beherzigen. Danke !!!

  • #271

    Lindi (Donnerstag, 19 September 2013 10:11)

    Es ist schon traurig, wenn die Bemühungen eines Rennvereins auf diese Weise zunichte gemacht werden.
    Lassen sie den Kopf nicht hängen Herr Baltus, nicht nur sie werden vom DVR stiefmütterlich behandelt.

  • #272

    Ok, dann möchten wir (Donnerstag, 19 September 2013 10:32)

    doch weiter erfahren, welche Firma vom DVR
    für welchen Betrag mit der Übertragung der
    Rennbilder beauftragt ist und ob da der Zuschlag
    aufgrund von Vetternwirtschaft erteilt wurde ?
    Und ob es da nicht bessere Alternativen gibt,
    die vielleicht sogar günstiger und moderner sind.

  • #273

    @Magdeburg: (Donnerstag, 19 September 2013 10:35)

    Kopf nicht hängen lassen!
    Das nächste mal doppelt kommen und wetten.

  • #274

    ja, ja (Donnerstag, 19 September 2013 10:41)

    die Grevenbroicher Symphoniker!!!

    .....und auch Vörde-Wickede kämpft um den Erhalt seines Opernhauses.

    Nicht zu vergessen, die herrlichen Konzerte des Männergesangvereins 'Westfalia Herne'.

  • #275

    kassandro (Donnerstag, 19 September 2013 11:37)

    Der Soli ist unabwählbar, Kriemhilde. Der wird wohl sogar mich überleben und ich gedenke euch noch sehr lange zu ärgern. Im Falle von Rot-Rot-Grün oder Schwarz-Rot dürfte sogar noch ein Reichen-Soli hinzukommen. Es lebe die Solidarität!

  • #276

    das magdeburger geläuf (Donnerstag, 19 September 2013 11:52)

    scheint ja doch schon gravierende mängel aufzuweisen. anders kann ich mir nicht vorstellen, dass die besitzervereinigung einspringt um den kompletten renntag in halle zu finanzieren. der renntag in magdeburg wäre ja voll finanziert gewesen. so schwachsinnig ist nun selbst im deutschen rennsport keiner um das dann so durchzuziehen.

  • #277

    Schade für Magdeburg (Donnerstag, 19 September 2013 13:03)

    wäre von Hannover nur ein Katzensprung.

  • #278

    Herr Baltus (Donnerstag, 19 September 2013 15:37)

    verwickelt sich in eine Phantomgeschichte, matjes assistiert. Zwei Ahnungslose mit Meinung.

  • #279

    Lindi (Donnerstag, 19 September 2013 15:58)

    joines the verschwörungs circle as was to be expected. a wild bunch.

  • #280

    wo war denn der matjes? (Donnerstag, 19 September 2013 16:44)

    als es darum ging das Geläuf zu präparieren ?
    Mit der Hand im Hosenschlitz bei der Stiefmutter im Internetpuff.

  • #281

    Kriemhilde (Donnerstag, 19 September 2013 17:12)

    "280 der ging aber unter die Gürtellinie, aber nicht schlecht

  • #282

    was kann dermatjes (Donnerstag, 19 September 2013 17:16)

    denn dafür,dass er in der Ostzone aufgewachsen ist.
    Du Kölner Großkotz.

  • #283

    dort (Donnerstag, 19 September 2013 17:30)

    soll er auch bleiben.

  • #284

    Brezn,Haxen und Weißbier (Donnerstag, 19 September 2013 17:46)

    ich freu mich narrisch:-)

  • #285

    Konrektor (Donnerstag, 19 September 2013 19:27)

    ist mir auch viel lieber,als dieser magdeburger schmarrn.

  • #286

    Ach Du Sch+|8+! (Donnerstag, 19 September 2013 20:09)

    Vadder, Kriemi, der Stinkedoktor und jetzt noch ein 'Konrektor'! Das wird hier ja langsam aber sicher zum Tummelplatz für Schulmeister, Bildungsbürger und solche, die es gerne wären - auch wenn sie Grammatik und Ausdruck (ganz nach Art des Lehrers) nur im Nichtschwimmerbecken einwandfrei beherrschen.

  • #287

    der dazu (Donnerstag, 19 September 2013 20:35)

    noch eine Konkubine hat.

  • #288

    Fan (Donnerstag, 19 September 2013 20:41)

    ist mir zu blöd hier,bin bei FB.

  • #289

    Sind Sie das, Teiwes? (Donnerstag, 19 September 2013 20:49)

    Jetzt endlich aus dem Gefängnis freigekommen? Oder nur Hafturlaub?

  • #290

    #286 (Donnerstag, 19 September 2013 21:11)

    Nicht zu vergessen Töfftöff als Hilfslehrer oder eher vielleicht Hausmeister. 'Heutige Jugend' und derartiger Kram.

  • #291

    kassandro (Donnerstag, 19 September 2013 21:31)

    Frage an die Insider: Welche Beziehungen gibt es zwischen Holger Faust und Gestüt Ohlerweiherhof?

  • #292

    Meiwes! (Donnerstag, 19 September 2013 22:45)

    Der heißt Meiwes, nicht Teiwes und er muß wohl noch wenigstens bis 2017 sitzen!

  • #293

    Kann man in Halle ohne Clopapier (Donnerstag, 19 September 2013 23:12)

    und ohne ein freundliches "Grüß Gott"
    überhaupt Pferderennen veranstalten?

  • #294

    dermatjes/Calmund (Donnerstag, 19 September 2013 23:12)

    die Tschechen sind eine abgewixte Truppe.lol

  • #295

    #292 (Donnerstag, 19 September 2013 23:40)

    Was für ein Unfug, was soll den dieser Meiwes mit Hein Blöd aka Crossfire zutun haben? Das ist doch nun wirklich an den Haaren herbeigezogen. Dieser Kannibale ist sicher nicht Herr T., denn er heißt ja M. und er wohnt auch nicht in D. sondern sitzt laut Wikipedia seine Strafe in Kassel ab.

  • #296

    di (Freitag, 20 September 2013 07:41)

    herr faust jun. macht sich als allerlei agent im sport zu schaffen, vorzüglich jockeys aus dem ausland.

  • #297

    Galopponline (Freitag, 20 September 2013 07:46)

    "Am Ende der am Freitag über die Bühne gegangenen BBAG-Jährlingsauktion gab es nur Gutes berichten."

    der lästige vorfall mit den beiden bietexperten feldmann und baumgarten jun. fällt nicht weiter ins gewicht.

  • #298

    di (Freitag, 20 September 2013 08:27)

    leider reitet sich herr baltus weiter in die scheiße rein, indem er seine komplott geschichte nicht und nicht verwerfen möchte. daß ihm dabei ein matjes assistiert, macht es nicht besser, sondern ausdrücklich schwerer. der ist noch wesentlich dämlicher und procul negotiis, wenn ich das mal so sagen darf. herr baltus ist ein sehr engagierter mann, der die dinge in magdeburg deutlich voran gebracht hat. davon konnte ich mich auch mal überzeugen. sehr freundlicher kümmerer und macher. ob er was vom rennsport versteht, kann ich nicht beurteilen, aber seine ausführungen lassen vermuten, daß ihm einige dinge verqueer durch den kopf gehen, was die abläufe bei der geläufsinspektion betrifft. entweder es geht, oder es geht nicht. hop oder top. das entscheidet diese kommission, und nicht herr vogel oder herr ostermann oder di. und, wie schon herr tamrat an anderer stelle serh richtig geschrieben hat, niemand hat irgendeine motivation, diese rennen von magdeburg nach halle zu transferieren. das macht man als ausweich lokalität, und nimmt dazu eigene (bv) kohle in die hand, um herrn neugeboren zu unterstützen. das sollte herr baltus akzeptieren. er kann mit dem schicksal der überflutung hadern, aber nicht mit der angeblich böswilligen zentrale.

    daß ein amateur wie matjes diesen happen gierig runterschlingt, war zu erwarten. zu idelatypisch die konstellation, um nicht den roten faden des komplotts weiter zu spinnen. der mann hat mich mal anno 2008 ausgesprochen freundlich in magdeburg angesprochen, aber seitdem ist eine verwandlung zum unguten eingetreten, die keinen spaß macht. die rolle des davids ist sehr angemaßt und konstruiert angesichts der fehlenden sach- und fachkenntisse, die sich augenscheinlich aus dem besitz eines schlechten hindernis pferdes speisen, welches in tschechien hinterher läuft. das ist an und für sich nicht vorzuwerfe, aber im duett mit den ewigen anschuldigungen an die zentrale ist es doch wert, zur kenntnis genommen zu werden. schade.

  • #299

    TT (Freitag, 20 September 2013 08:41)

    #290
    als Hausmeister ist man praktischer Allrounder und somit kein Theoretiker, wie manche Doktoren aus Aachen oder sontswo.
    Ich kann Leitungen auch in der Praxis verlegen, so dass die Lampe brennt oder das Wasser fließt ohne zu tropfen.

    Was die Jugend angeht, bleib ich dabei, da wählt man keine Omi, die ihre Hände betend in den Schoß legt und von der Kanzel uns zum Abschluß einen schönen Abend wünscht.

  • #300

    Betrifft: Magedeburg 19.10. (Freitag, 20 September 2013 08:51)

    Auch der abschließende Renntag im Oktober
    ist vorausschauend abgesagt.
    Somit überwintert die Anlage bis 2014.

  • #301

    Stop (Freitag, 20 September 2013 08:53)

    licking my feet. Give me a blow job!

    The Emirates Equestrian Federation was established in 1992 under the Chairmanship of His Excellency Dr. Sheikh Sultan bin Khalifa bin Zayed Al Nahyan, Member of the Executive Council. His Excellency Dr. Sheikh Sultan bin Khalifa bin Zayed Al Nahyan presides over the Board of Directors of the Federation who supervise the organization of equestrian activities in the United Arab Emirates.

  • #302

    #300......... (Freitag, 20 September 2013 09:54)

    und dann kommt die (nächste) Flut. :-))))

  • #303

    Die müssen einfach die (Freitag, 20 September 2013 10:05)

    Rennbahn ummauern so wie den Magdeburger Dom.
    Sowas sucht in Deutschland seinesgleichen.

  • #304

    Gibt (Freitag, 20 September 2013 10:23)

    es wirklich Leute, die freiwillig zum Rennen nach Magdeburg gehen?

  • #305

    Sollten (Freitag, 20 September 2013 11:36)

    sie auch mal probieren, ist schön dort.

  • #306

    vor allem für (Freitag, 20 September 2013 11:59)

    ausgedehnte kanutouren zu empfehlen.

  • #307

    @306 (Freitag, 20 September 2013 14:49)

    Jetzt wird es dämlich!!!

  • #308

    Die (Freitag, 20 September 2013 14:55)

    ..ewigen Anschuldigungen an die Zentrale...

    Wird zur kenntnis genommen, Sir!

  • #309

    #307 (Freitag, 20 September 2013 15:43)

    warum? wenn dort nicht mal etwas passiert machen die ewigen überschwemmungen das doch zum fass ohne boden.

  • #310

    kassandro (Freitag, 20 September 2013 19:43)

    Daß Faust jun. Jockeys vornehmlich aus Italien vermittelt, stört mich nicht im geringsten. Das ist eine völlig legitime Sache. Weniger gefallen haben mir die rational nicht erklärbaren Preise, die für den ersten Kamsin-Jahrgang erzielt wurden. Im Tippspielforum hab ich schon am 31. August geschrieben:
    "Erstaunlich sind auch die Preise für den ersten Jahrgang von Kamsin. Die hohen Preise wurden allerdings alle von derselben Agentur bezahlt und sind deshalb nicht vertrauenswürdig."
    Vorgestern lese ich dann im GOL-Interview, daß sich hinter eben dieser Agentur Holger Faust selber verbirgt. Er hat also so zu sagen von sich selber gekauft und findet das auch noch gut so, weil schließlich keiner den Hengst besser kennt als er und er weiß auch schon, daß Kamsin noch besser ist als Samum. Natürlich wurden die Pferde alle in fremdem Auftrag gekauft, aber die Besitzer könne er nicht nennen. Wahrscheinlich kennt er die selber noch nicht. Ich hab keinen Zweifel, daß sich für die Kamsins noch irgendwo Besitzer finden lassen, allerdings werden die als für einen Bruchteil des Auktionspreises über den Tresen gehen. Für Karlshof entstehen durch die absurden Auktionspreise außer höheren Auktionsspesen keine zusätzlichen Kosten. Das ist gerade der Witz an diesen Geschäftsmodell. Ein einziger Kamsin wurde allerdings von Herrn Faust nicht vom eigenen Karlshof sondern vom Gestüt Ohlerweiherhof für den stolzen Preis von 28000€ gekauft und deswegen hab ich nach den Beziehungen vom Ohlerweiherhof zu Faust gefragt. Genauer, ob zwischen den beiden ein "Kapitalrückfluß" denkbar ist. Ich halte 5000€ für angemessen. Mutter und Großmutter der Ohlerweiherhof-Kamsin-Tochter haben nie die Bahn gesehen, die Mutter ist allerdings eine rechte Schwester zum ITA-Gruppe-Sieger Ravanel, was ihren Einsatz in der Zucht rechtfertigt. Ansonsten muß man bis zur Urgroßmutter zurückgehen, um mehr Qualität im Pedigree zu finden. Angeblich wollte Faust auch einen Kamsin vom Gestüt Hachetal kaufen, aber leider hat er diese Auktion verpasst. So ging das Pferd für 8000€ nach Frankreich. Die Mutter des Hachetaler Kamsins stammt ebenfalls vom Karlshof und hat ebenfalls die Bahn nie gesehen. Die Großmutter war allerdings eine gute Vererberin, die insbesondere mit Monsun eine Gruppe-Siegerin gebracht hat, was die Paarung mit einem Monsun-Enkel als sinnvoll erscheinen lässt.
    Gehen wir mal die Karlshof-Kamsin mit ihren Traumpreisen durch.
    Der erste Dominant Star hat eine ordentliche Mutterlinie mit einer exzellenten Urgroßmutter. Trotzdem sind 50000€ um ein Vielfaches zu hoch. Der zweite Karlshof-Kamsin mit Namen "The Artist" stammt aus einer sehr guten Schlenderhaner Linie, allerdings erst ab der Großmutter. Die Mutter war auf der Bahn eine absolute Krampe. Sie ist noch zu jung, um in der Zucht gute Leistungen vorweisen zu können. Der Preis von 52000€ ist auf jeden Fall absurd. Zum Schluß der Kamsin Salestopper Be Famous für satte 100000€. Sehr gute Mutter, die aus 9 Fohlen 2 Gruppe I Siegerinnen von Samum und einen Listensieger von Lomitas gebracht hat. Der durchschnittliche Gewinn pro Fohlen von dieser Mutter liegt allerdings deutlich unter 100000€.

  • #311

    Das jeder Marktteilnehmer (Freitag, 20 September 2013 20:08)

    seine Konzepte und Taktiken und Tricks hat
    und auch psychologisch oder ökonomisch
    erfolgversprechende Strategien fährt, ist doch klar.
    Finte, Bluff, Markierung und Täuschung sind
    Teil des Spiels und des Sports und des Business.
    Für Reiche ist das ganze wie Panini Bilder tauschen,
    für naive Außenstehende vielleicht nicht nachvollziehbar.

  • #312

    Danke für den Fisch! (Freitag, 20 September 2013 20:09)

    "Die Finte (Alosa fallax), auch Elben genannt, gehört zu den Heringsartigen (Clupeiformes) und ist eine anadrome Wanderfischart. Sie wird um die 55 cm lang und etwa 2 kg schwer. Sie unterscheidet sich durch die Anzahl der Kiemenreusendorne (35-60) vom Maifisch (90-155), wobei die Zahl der Punkte hinter dem Kiemendeckel kein zuverlässiges Unterscheidungskriterium ist. "

  • #313

    Scharfes "s" oben: (Freitag, 20 September 2013 20:12)

    "Daß" jeder....

  • #314

    Zwei der (Freitag, 20 September 2013 20:37)

    von Gestüt Karlshof an HFTB verkaufte Kamsins werden schon für Besitzer Gestüt Karlshof trainiert...

  • #315

    Schreibst Du an Deiner Habilitation, (Freitag, 20 September 2013 21:09)

    @Kassandro oder geht das in die Richtung
    "Waldsterben" verhindern - für ein autofreies
    Naturreservat Harz ?

  • #316

    layman (Freitag, 20 September 2013 21:43)

    Na bitte, so Stück für Stück kriegen Sie mit, wie das alles funktioniert. Auch ohne aktive Teilnahme aus der gemütlichen Position des Beobachters ist das machbar. Wenn es nur nicht immer so daher käme als ob Sie der einzige wären, der so etwas beobachtet und als ob das nun alles ganz neu sei, quasi Ihre Entdeckung, wenn Sie vielleicht eher mal fragen würden anstatt zu dozieren - ja, wenn ...

    Im Einzelnen:
    Mehr oder weniger verdeckte Rückkäufe durch einen vom Verkäufer beauftragten Agenten oder eine dem Verkäufer nahestehende Person oder Firma sind allgemein üblich und können bei den BBAG-Auktionen (aber auch andernorten) seit Jahr und Tag beobachtet werden. Gestüt X an Eigentümer von Gestüt X/Soh/Ehefrau/usf. bzw. vice versa, Verkäufer X an Agent Y oft mehrere, usw. usf. Da Verkäufer und Käufer eben nicht identisch sind, sondern nur in einer mehr oder weniger direkten und mehr oder wenger offensichtlichen Beziehung stehen, sind das eben keine Rückkäufe sondern normale Verkäufe auf die auch die normale Provision anfällt - wie Sie richtig bemerken wird die höher, wenn der Preis höher ausfällt (weil er z.B. durch einen entsprechend instruierten Bieter hochgetrieben wurde).

    Warum macht man das? Die 'Kosmetik' hinsichtlich der Durchschnittspreise, die für die Nachkommen eines Hengstes erzielt werden, ist durchsichtig, mag aber trotzdem einen gewissen Effekt haben. Ob das die höherern Kosten für den Anteil der Auktionsgesellschaft rechtfertigt, kann man sicher nur im Einzelfall beurteilen. Die Startberechtigung in Auktionsrennen erfordert auf jeden Fall, daß das Pferd durch den Ring geht, ein Zuschlag müßte allerdings nicht erfolgen, man könnte also einfach einen ausreichend hohen Reservepreis setzen und so die Provision minimieren. Schussendlich ist es manchmal auch so, daß tatsächlich ein Eigentumsübergang von einer natürlichen oder rechtlichen Person auf eine andere stattfinden soll. GERADE WENN Käufer und Verkäufer eng zusammehängen (z.B. Firma und deren (Mit-) Eigentümer oder dessen Kinder etc., ist es durchaus ratsam, die Transaktion über eine Auktion abzuwickeln, um damit gegenüber dem Finanzamt (oder auch involvieten Dritten, z.B. Geschäftspartner) einen Beleg zu haben, daß der Preis zumindest nicht zu niedrig war, um etwaigen Vorwürfen auf (verdeckte Gewinnausschüttung o.ä.) vorzubeugen. In ähnlicher Weise kann man eine Auktion verwenden um korrekt (d.h. ohne daß der Vorwurf einer Übervorteilung aufkeimen kann) eine Besitzergemeinschaft aufzulösen.

    Auch der Ankauf von Produkten eines Hengstes durch den Hengsthalter zu Preisen, die der Markt nicht unbedingt von alleine hergibt ist gang und gäbe. Davon profitieren oft auch kleinere Züchter, die ihre Stute von einem neu aufgestellten Hengst eines der großen internationalen Gestüte bedecken lassen und dafür oft sehr viel Geld zahlen. Solch ein Rückauf wird in der Regel sicher nicht versprochen oder garantiert, wenn er aber stattfindet, wird kein Kapitalrückfluss erwartet. Vielleicht hilft es, mal wieder eine Stute zu bringen, wenn man wieder mal in den Genuß so eines großzügigen Kaufs kommen will, aber das weiß ich offengestanden nicht. Ob es in Einzelfällen doch Absprachen hisichtlich eines solchen Rückflusses gibt, wird wohl eine rein spekulatie Fragestellung bleiben, die man sich insofern auch schenken kann.

    Insofern kann man hier eigentlich nur konstatieren, daß Herr Faust versucht, seinen Hengst durch branchenübliche Maßnahmen ins Geschäft zu bringen. Hinsichtlich 'Marktgerechtheit' der Preise, würde ich Ihnen bei den Ankäufen HFTB direkt vom Hengstgestüt wohl zustimmen, der Ankauf vom Ohlerweilerhof dürfte hingegen klar gehen, wenn man einmal annimt, daß der Jährling in Hinblick auf Konstitution und Charisma herausragte (was ich nicht gesehen habe). Jedenfalls kein Anlaß hier nach irgendwelchen geheimen Verbindungen zu forschen und/oder 'Kapitalrückflüsse' zu unterstellen!

    Als Korrolar und ganz nach Art des Oberlehrers (mich somit einreihend in die illustere Gesellschaft von Vader, Kriemhilde, TT, Konrektor, usf.) möchte ich noch anmerken, daß man die Vormütter in der Vollblutzucht gewöhlich als zweite, dritte, vierte Mutter usf. bezeichnet, nicht als Großmutter, Urgroßmutter, Ururgroßmutter, usf.

  • #317

    vor ca. einem Jahr, (Freitag, 20 September 2013 22:23)

    Anfang September 2012, trennte sich Gestüt Schlenderhan/Stall Ullmann von Trainer Hirschberger.

    Bei seinem Nachfolger ist die Anzahl der Starts bis Mitte September 2013, die Anzahl der Siege, der maximale Gewinn, das Verhältnis Sieger zu Startern fast identisch, wenn man jeweils Inlands- und Auslandsergebnisse addiert.
    Lediglich die Gewinnsumme bis Mitte September ist 2013 im Vergleich zu Vorjahreszeitraum doch ein wenig gesunken.