Royal Ascot 2013

Wie ein Film, der zu schnell läuft. So hat es Felix beschrieben, und da hat er eigentlich sehr recht. Drei Gruppe I Rennen in 90 Minuten, das ist Weltrekord. Und dann noch die Iren, die alle wichtigen Rennen am ersten Tag von Royal Ascot heuer gewonnen haben. Rekordverdächtig auch die Menge an alkoholischen Erfrischungen, die angeboten, bezahlt und auch getrunken werden, von Men and Women alike. Bier, Bubbly, Pimm’s und scharfe Sachen. Einer kam an die Theke, und bestellte wie folgt: 4 Flaschen Champagne, zwei pitcher Pimm’s , zwei Glas Wein, 4 Biere. Er brauchte dann einen Kumpel, der ihm beim Wegtragen der Beute half. Eine schöne Idee ist der flexible Sektkühler – ein derber durchsichtiger Plastikbeute mit zwei Henkeln, Flasche reingestellt, Eis drüber geschüttet. Das Eis schmilzt dann leis’ dahin, aber das Wasser kann nicht entweichen und schwappt auch nicht über. Pfiffige Idee, die sogar von hochhackigen Mädels benutzt werden kann, weil ist wie Handtäschchen.

 

Ein rührender Aufruf war am Vorabend der Kurzreise per mail an mich ergangen, eine Art Kettenbrief, demzufolge sich die Herren am Dienstag ein blaues Hemd anziehen möchten, um derart den Meister der blauen Hemden zu ehren, Sir Henry Cecil. Ich hatte noch eines vergraben in den Tiefen des Kleiderschranks, und dazu sogar noch eine gelbe Krawatte mit aufregendem Muster. Leider war ich der einzige, der dem Aufruf gefolgt war, jedenfalls haben wir keinen anderen Herrn mit dieser Kombi erkannt. Das war schade.

 

Herausragendes Ereignis am Dienstag war die Niederlage von Animal Kingdom, der stark von Acatenango geprägt ist, seinem Großvater mütterlicherseits. Wie ein Meiler sah er daher auch nicht aus, sondern wie ein blockiger und üppiger Fuchs mit langen Beinen, der weitere Wege braucht. Barry Irwin hat nach dem Rennen auf des Tieres sexuellen Appetit vor dem Rennen hingewiesen – Elusive Kate hatte es ihm offenbar angetan – aber ich denke, er ist aus der Box schwerfällig galoppiert, ohne jemals im Rennen zu sein. Er hatte jedenfalls niemals, was man einen Turn of Foot nennt, und der Hinweis von Irwin ist nicht mehr als ein Versuch, dem Desaster noch einen pfiffigen Marketingaspekt im Hinblick auf die Karriere als Deckhengst abzuluchsen. Den Turn of Foot hatte der Sieger umso mehr, Declaration Of War, den Trainer Sohn Joseph O’Brien mächtig schnell machte.

 

Dann gab’s den Sprint King’s Stand Stakes mit dem Favoriten Shea Shea aus Südafrika mit dem Belgier Christophe Soumillon, der guter zweiter zu Sole Power aus Irland wurde, nachdem er mitte der Geraden schon mausetot aussah.

 

Und dann kam der absolute Höhepunkt des Tages und der Woche nach meinem Geschmack, Dawn Approach/Manning/Bolger gegen Toronado/Hughes/Hannon, ein ganz heftiger Kampf die halbe Gerade runter, bei dem Toronado schon vorbei war, aber Dawn Approach nicht verlieren wollte, und im Ziel die Nase vorn hatte, bzw. Manning die Nase reinschob. Das war Rennsport auf höchstem Niveau, und der Sieger hat sich eindrucksvoll nach Epsom rehabilitiert. Dürfte im Moment der beste Meiler in Europa sein, wenn nicht weltweit.

 

Die Züge fahren von Waterloo über Richmond und Twickenham und Virginia Waters nach Ascot und dann weiter nach Reading, und diese Fahrt geht sehr betulich vonstatten, fast gemächlich, weil die Gleise schwach und brüchig sind und auch die Bäume und Büsche am Wegesrand verdächtig nah an den Zug reichen, weil das Geld nicht für regelmäßige Schnittarbeiten reicht im Vereinigten Königreich. Dafür entschädigt die Aussicht in die Landschaft Surreys mit grünen Wiesen und kunstvoll drapierten Bäumen und Hecken und hier und da einem Golfplatz. Nach 1 Stunde ist man da, und Jazzkapellen spielen und Pick Nicker nicken und picken ganz professionell neben dem Treidelweg zur Bahn. Das gibt es hierzulande nicht, wie auch manche Debatteure an anderen Stellen zeigen, wie wenig sie Rennsport verstehen, weil sie Ascot nicht verstehen. Denn natürlich nehmen auch die Engländer die Monarchie nicht wirklich ernst, wie auch das Gepränge und Drumherum, aber es ist eben sehr traditionell, und man macht aus Daffke mit, weil es Spaß macht. Und weil der Sport auf allerhöchstem Niveau ist, geht es zusammen.

 

Am Mittwoch überragte Al Kazeem in den Prince of Wales’s Stakes, ein Late Bloomer, und überraschend verstach Camelot (wie auch der Monsun Nachkomme Maxios), der zwar blendend aussah, aber als es ernst wurde nichts zu verkaufen hatte. Das Pferd scheint in dem Maß abzubauen, wie der Sieger zunehmend in die Hufe kommt. Abgebaut bereits nach dem zweiten Rennen hatte auch eine Dame mittleren Alters aus besseren Kreisen, die ordentlich vollgelaufen die Betonstufen der Tribüne als Chaiselongue benutzte, und nur mit Mühe und liegend den Wein in den Mund bugsieren konnte. Da war aber auch die Sonne ein Faktor, das muß anerkannt werden. Jedoch, die Freunde trugen ihr artig Getränke zu und stützten wohl auch den insgesamt etwas weichlichen Körper, so daß im Grunde alles glatt lief, solange wir Zeugen dieser Malerei in echt wurden.

 

Eine nette Geste hat sich der Totalisator, totepool, einfallen lassen: Die Quittung über den Gewinn zum Mitnehmen und Angeben. Früher haben die Leute ihr Gewinnticket quasi verfallen lassen müssen, um sich als Unterstützer des Gewinners ausweisen zu können. Heute ist das nicht mehr nötig, man hat das Geld und den Beweis dazu. Leider fehlt der Name des Pferdes, stattdessen steht da z.B. TSN:D21A-8102-C3E5-7DO1, aber die 42 Pfund waren für Dawn Approach, ich schwöre!

 

Leider macht sich die Akustik laut und dissonant und dauernd bemerkbar, was den Genuß der Veranstaltung trübt. Ansagen aller Art, dazu am Mittwoch eine Blechblaskapelle der Royal Army, die mit hochroten Backen das gesamte Programm der leichten Marsch- und Militärjazzliteratur zum Besten gab, weitgehend ohne Pause. Der Hang zur Ansage wie im Flugzeug dann auch auf der Nachhausefahrt im Zug der Southwest Trains. Ständig wurde neuen Zusteigern der Service neu erklärt, und die dear customers wurden vom Zugbegleiter sogar aufgefordert, to make known suspicious incidents to me. Da waren aber keine, soweit wir das beurteilen konnten. Als Beschluß der Veranstaltung empfehle ich in Richmond das Indische Restaurant Swagat http://www.swagatindiancuisine.co.uk/. Excellente Küche, dazu das großartige Cobra Bier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 153
  • #1

    kassandro (Samstag, 22 Juni 2013 11:46)

    "to make known suspicious incidents to me" - sprechen die jetzt auf der Insel auch schon Genglisch oder war das nur eine Übersetzung ins Tinsdalerische?

  • #2

    interessante (Samstag, 22 Juni 2013 11:46)

    Aussage "die Engländer nehmen die Monarchie nicht wirklich ernst".
    meinen Sie das ernst ?,da bin ich doch sehr vom Gegenteil überzeugt.

  • #3

    die Terminplanung (Samstag, 22 Juni 2013 11:53)

    hat mich schon überrascht,am dienstäglichen Eröffnungstag startete man mit 3 Gruppe 1 Rennen in Folge,in dt.Landen hätte man diese Höhepunkte sicherlich ein wenig geschickter terminiert.

  • #4

    diese (Samstag, 22 Juni 2013 11:55)

    Form der Geschicklichkeit läßt den Sport in Deutschland sooo brummen

  • #5

    Augen Schein (Samstag, 22 Juni 2013 11:57)

    Was da so immer aus seinem Kopf heraussprudelt. Man sollte sein Gehirn später vielleicht mal sezieren und eventuelle Auffälligkeiten in Augenschein nehmen.

  • #6

    wobei (Samstag, 22 Juni 2013 12:17)

    ich (#3) natürlich vergaß zu erwähnen,daß man diese Probs in Deutschland ja erst garnicht hat und auch nie haben wird.:-))

  • #7

    ja,ja (Samstag, 22 Juni 2013 12:22)

    der Waldemar.:-)

  • #8

    da brauchts (Samstag, 22 Juni 2013 12:27)

    kein royal tamtam,Amiens reicht.
    das ist eben der feine Unterschied zwischen Schein u.Überschätzung und vernünftiger reeller Planung.

  • #9

    Kleine Pixie (Samstag, 22 Juni 2013 14:53)

    mensch, habt ihr das gesehen eben in düsseldoof? kleine pixie hat zum ersten mal einen ansatz gezeigt trotz schlechtem ritt und toto 685. und es gibt sogar kohle! das nenne ich echten rennsport mit enthusiasmus. weiter so, kleine pixie!

  • #10

    sehr schade (Samstag, 22 Juni 2013 19:15)

    thomas chippendale. er wackelte schon auf den letzten metern in der geraden mächtig hin und her, dann ging es ganz schnell. so ist der sport.

  • #11

    Pixie (Samstag, 22 Juni 2013 19:18)

    ist wirklich gut gelaufen,ein erster versprechender Ansatz.
    habe das Rennen eher so nebenher geschaut und kann daher den Ritt nicht beurteilen,werd'e es mir im Archiv nochmal anschaun.

    vadder

  • #12

    #10, (Samstag, 22 Juni 2013 19:26)

    "mächtig gewackelt" habe ich so nicht gesehen,ich konnte es daher garnicht glauben als sie ihn als den Sieger dann in Einzel-u.Nahaufnahme zeigten.

  • #13

    Matjeszeit! (Sonntag, 23 Juni 2013 08:17)

    Mann, suchen Sie sich endlich eine Frau, oder Kerl wenn Sie darauf stehen, aber verschonen Sie die Leute mit Ihrem unqualifizierten Mist!

  • #14

    Langeweile kommt auf (Sonntag, 23 Juni 2013 08:33)

    So überm Daumen weiß man schon immer, wer von den deutschen Pferden in Frankreich platziert ist.

    Auf Dauer wird das langweilig.

    Die Gewinne bräuchte man im grunde auch nicht.





    Und wenn Herr Richter in 50 Jahren seine Algorhythmenmaschine zum Abschluß gebracht hat. Jeden Sieger bezüglich Rennen und Zucht voraussagen kann, dann ist es mit dem Galopprennsport endgültig geschehen.

  • #15

    kassandro (Sonntag, 23 Juni 2013 09:22)

    Ja, das war eine beachtliche Leistungssteigerung von Pixie. Laut Quote war sie bereits hoffnungslose Krampe abgestempelt. Für ein Stuten-Sieglosen-Rennen um diese Jahrzeit war es recht gut besetzt und sie wurde auch noch ohne Erlaubnis geritten. Mit dieser Leistung kann man später im Jahr in solchen Rennen siegen. Kürzere Distanzen scheinen ihr besser zu liegen.

  • #16

    #14, na (Sonntag, 23 Juni 2013 09:31)

    das sind ja mal Erkenntnisse.÷)

  • #17

    Matjestime #2 (Sonntag, 23 Juni 2013 12:12)

    Schau Großer, ICH stehe auf Frauen, vorzugsweise auf Frauen die wenigstens etwas in der Birne haben.
    Das sind schon mal zwei Kriterien, die Sie nicht erfüllen. Also kann das mit uns beiden nichts werden. Logisch, oder?

    Mit Deinen dämlichen Beleidigungen kannst Du hier sowieso keinen imponieren. Es fällt eh immer wieder auf Dich zurück.

    So Hase, nun gib endlich Ruhe und mach Dich wieder vom Acker. Dein großer Meister hat Dich bestimmt schon vermisst.

  • #18

    1R Saint-Cloud (Sonntag, 23 Juni 2013 12:32)

    Soccer Mom von Monsun, von Gest.Karlshof gezogen, 220.000 Euro auf Auktion gekostet. Der Boden ist heute Monsunweich.

  • #19

    Allerdings (Sonntag, 23 Juni 2013 12:33)

    heute ihr Jahresdebut.

  • #20

    na, (Sonntag, 23 Juni 2013 13:30)

    den Fisch nehmen se drüben ganz schön in die Mangel. Was den wieder zu unkontrollierten Rundumschlägen veranlasst. Und der Bayer freut sich angesichts seiner momentanen Bedeutungslosigkeit. Komische Zeiten.

  • #21

    denke (Sonntag, 23 Juni 2013 14:46)

    ich werde mich auch mal im Tantenforum anmelden um mal kräftig gegen den Fisch anzustänkern.
    aber eigentlich ist das auch nur lächerlicher Kinderkram u.die Sache nicht wert.

  • #22

    Novellist (Sonntag, 23 Juni 2013 16:18)

    heuer locker.
    vadders hohe Meinung, der alte Knochen sprach vom künftigen arc Sieger, wurde bestätigt.
    das Pferd hat mE mehr Potential wie danedream

  • #23

    eine (Sonntag, 23 Juni 2013 16:41)

    höchst intelligente Reiterverpflichtung mit Ryan Moore, genau der Mann für solch ein Pferd.
    vadder hatte schon das Schlimmste befürchtet u.mit einer Verpflichtung von Dettori gerechnet.
    Frankie ist leider längst nicht mrhr der Alte.

  • #24

    dat Amelie (Sonntag, 23 Juni 2013 20:05)

    hat heute in Hanshin gewonnen
    um Verwechslungen vorzubeugen, so heißt das Pferd

  • #25

    di (Montag, 24 Juni 2013 08:18)

    bremen lebt, zumindest als veranstaltung. das ehemalige bayeff rennen ist zwar auf dem papier verzwergt, aber gestern waren einige gute pferde am start, wenn auch bis auf den sieger keine, die ich im derby laufen lassen würde. besonders limario nicht, der aufgedreht war mit mütze und diretissima auf die bahn ging, durch die plastikrails. auch sea the rock galoppierte engagiert auf, und am ende konnten beide den siger protectionist nicht halten. der steht und sollte in hh vorne mit dabei sein. vorher zeigte harry bentley den hiesigen kollegen, was timing bedeutet. mit ajdo gewann er am ende sicher gegen die ittlingerin zareen und zahlte 230. der sieger gut, der zweite auch, aber kürzere wege, und der dritte ein tier mit einem tempo. bemruda reef sah klasse aus, aber als oasis dream auch nicht wirklich für die längeren wege konzipiert.

    der besuch wie oft schwer anbzuschätzen, aber optisch nicht aufregend. mag sein 3.000. das chilli con carne war gut, die wurst traditionell schlapp und schwammig.

  • #26

    kassandro (Montag, 24 Juni 2013 09:54)

    Sie sind auch ziemlich schwammig, lieber Schmelz, und wenn sie nicht aufpassen, dann machen sie bald auch schlapp und zwar für immer, und das wäre doch schade. Also Finger weg von der Wurst.

  • #27

    kassandra (Montag, 24 Juni 2013 10:10)

    kann auch luschtig sein, auf dieser Schiene gefällt mir der Bengel.÷)
    Di hingegen gefällt mir mit deinen Ansichten über kulinarische Genüsse immer weniger, viel zu viel geschmachsverstärktes beschissenes fastfood, hin u.wieder ein Ausflug in angebl.Gourmentküchen wo auch nur häufig zusammengepanscht wird.

    ein echter Gourmet hingegen hat langsam aufgebaut im Leben, er nennt eine Gourmentköchin sein eigen die begeistert ihren Pflichten nachkommt und im Haus nur
    das Beste serviert.
    allerdings ist auch bei der Auswahl der Gourmetköchin sehr auf ausgesprochene Attraktivität zu achten, eine gute Haus-u.Ehefrau ist eben perfekt u.vereint unvereinbares, eben eine perfekte Köchin und eine sexy Hure im Bett.
    nun ja @di, man kann eben nicht alles haben.÷)

    Abs.: "anonymer Wixxer" !

  • #28

    kassandro (Montag, 24 Juni 2013 11:18)

    Was Limario angeht, so bewerte ich es positiv, daß er trotz Remmidemmi vor dem Start noch solch eine Leistung erbringen konnte. Auch Star Appeal gewann alle seine Gruppe I Siege mit Scheuklappen. Zum Derby wird man sicherlich früher anreisen als zum Derby-Trial in Bremen und er wird sich mit der Bahn vertraut machen können, so daß man das kräftzehrende Remmidemmi vielleicht vermeiden kann.

  • #29

    TT (Montag, 24 Juni 2013 12:07)

    in Bremen der Martin dieser Geschäftsführer is ne Schlaftablette. Der labert, dass einem die Füße einschlafen.Warum stellt der sich da immer wieder hin?
    Ich hab ja stets auf den Kappes geschimpft, aber der hatte wenigstens noch Unterhaltungswert, der andere kann noch nicht mal Rheumadecken im Altersheim verkaufen.

  • #30

    lieber TT, (Montag, 24 Juni 2013 12:17)

    im Gegensatz zu dir finde ich ihn sehr angenehm u.sympathisch, hingegen sind mir dieser schlaumeierische Göntzsche u.der Schreihals Krischbin ein Graus.
    nüchtern neutral und absolut unaufgeregt ohne nervige hirnrissige Tipps, ist schon OK.

    dieses furchtbar wichtige event Geklappere ist mir ein Graus.
    sehe es bitte mal so.:-)

  • #31

    matjes meint (Montag, 24 Juni 2013 12:34)

    "Sehen Sie, und da liegt der grundsätzliche Fehler Ihres Denkens. Dafür können Sie persönlich nicht wirklich was, sondern es ist eine urtypische deutsche Eigenschaft. Der Fehler liegt darin, dass Kritik sofort mit Meckern gleichgesetzt wird. Es wird einfach nicht verstanden, dass diese auch konstruktive und progressive Wirkung haben kann. Bestes Beispiel ist das Flutwasser in Halle und Magdeburg. Ich habe German Racing und das DVR angegriffen, da sie sich nicht rührten. Es kann ja wohl keiner von mir verlangen, dass ich es selber in die Hand nehme, und die Publikation von schönen Sachen anderen überlasse. Ich bin davon überzeugt, dass hier im Forum sehr wohl von anderen Stellen mitgelesen wird, und so kam es zwei Tage später, dass ein Spendenkonto eingerichtet war, und medial berichtet wurde. Fast eine Woche lang tat sich nichts! Somit war die Welt wieder in Ordnung, und Ruhe im Karton. Manchmal braucht es vielleicht auch nur einen Denkanstoß."

    was für ein dämlicher Schwachmat, der Kerl ist echt krank !
    er allein weiß was zu tun ist und das Direktorium hat nur deshalb reagiert, weil er u.Fraktion moniert haben, einfach krank u.an Surrealismus nicht mehr zu toppen.÷))

    vadder

  • #32

    TT (Montag, 24 Juni 2013 12:40)

    Göntzsche mag ich auch nicht, der nervt mich noch mehr.
    Der Krischbin ist schon fast eine Karikatur.Beide verbinde ich aber seit Jahren mit dem deutschen Galopprennsport.
    Der Martin wirkt auf mich eher wie ein langweiliger Beamter.
    So kann man unseren Sport nicht rüberbringen, denn eines ist er sicherlich nicht, nämlich langweilig.

    Ich finde der Delius macht es mit Abstand am besten.Auch wenn man mal beachtet, dass der zum Beispiel Mittwochs auch noch französisch für die PMU tätig ist.
    Auch die Interviews mit den Aktiven sind ganz andere Ware als zum Beispiel die Frage Anwort Spiele vom Martin. Der Mann hat wenig Ahnung. Die Tipps sind ziemlich bescheiden und das Ganze drumherum ebenso.

  • #33

    Ok TT, (Montag, 24 Juni 2013 12:51)

    mag man so sehen, bleibe aber da doch bei meiner Meinung, bei DD bin ich bei dir.

  • #34

    Okay (Montag, 24 Juni 2013 13:36)

    no Schiergen, no Wöhler and no Hickst heute in Chantilly.

    auch keine B Trainer, wie Smrczek oder Hofer.

    Mongil oder Hirschberger würde ich schon mit C einstufen.

    Stoltefuß, Hiller etc. sind D.

  • #35

    Matjesmann (Montag, 24 Juni 2013 14:00)

    haben sie auch schon gespendet, und wenn ja, wieviel?

  • #36

    #34,klein (Montag, 24 Juni 2013 14:03)

    Dummerchens Milchmädchenrechnung !
    bei soviel Einfalt muss ich jetzt aber mal kräftig "übern Sack" husten.

  • #37

    der Fisch, #35, (Montag, 24 Juni 2013 14:19)

    kann nicht auch noch spenden, der kümmert sich doch um alles andere, inklusive Kölner-Schnarchnasen-Direktorium.
    Ist schon ein toller Hecht, unser weitsichtiger Brachialanstoßer.

  • #38

    Nur drei A Trainer zur Zeit in BRD (Montag, 24 Juni 2013 14:20)

    Schiergen, Wöhler und Hickst sind A

    liegt vielleicht auch an Besitzern.

  • #39

    der Hering (Montag, 24 Juni 2013 14:26)

    ist an Blödheit nicht zu überbieten.

  • #40

    ... (Montag, 24 Juni 2013 14:38)

    Er hat wenig zu tun. Deshalb viel Zeit zum posten.

  • #41

    Franzosen sind doof (Montag, 24 Juni 2013 15:05)

    Ich bin Dermatjes Fan. Manto Fan. Parlo Fan.

    Und gerade wird der Engländer in Frankeich 2. - als letzter Außenseiter am Toto.

    Die Franzosen haben wirklich vom Wetten keine Ahnung.

  • #42

    Nett royale (Montag, 24 Juni 2013 15:14)

    Und Netroyal find ich natürlich auch gut.

  • #43

    ... (Montag, 24 Juni 2013 15:17)

    wobei sich Manto, Netroyal und Parlo nicht viel geben.

  • #44

    Frankreich (Montag, 24 Juni 2013 15:27)

    Ein nicht geringer Teil der Zocker in den x Bistros sind ja schon kurz nach Mittag schicker.

  • #45

    Schicker (Montag, 24 Juni 2013 15:44)

    salopp: besoffen.

  • #46

    ... (Montag, 24 Juni 2013 15:56)

    Wenn sich fünf Besoffene zusammentun, wird's mit dem Wetten auch nicht besser.

  • #47

    ...weil (Montag, 24 Juni 2013 16:07)

    die nicht viel haben #43

  • #48

    #38,interessant (Montag, 24 Juni 2013 16:07)

    wäre zu wissen ob Schiergen,Wöhler,Hickst trainieren oder die Pferde managen !
    oder ob sie nichts von dem tun,sondern halt nur gut an ihr fähiges Personal delegieren können.:-)
    ich weiß es nicht,kenne aber diese Rosinenpicker aus vielen Bereichen der Wirtschaft,diese "Schmücker".:-)

  • #49

    der netroyal (Montag, 24 Juni 2013 16:11)

    ist zwar auch nur schwer auszuhalten, aber manchmal ist sein Herr-Lehrer-ich-weiß-was-Syndrom auch echt putzig.

  • #50

    TT (Montag, 24 Juni 2013 16:12)

    die Franzosen sind halt patriotisch.Engländer werden nicht gewettet, es wird ja auch kein englisch gesprochen;-)

  • #51

    wie man (Montag, 24 Juni 2013 16:13)

    nun parlo mit manto vergleichen kann bleibt mir ein Rätsel.
    der Eine hat offensichtlich nicht viel in der Birne und der Andere hat einfach zuviel davon,das macht ihn ganz quirre und er haut alles bei den Wanderungen raus.

    vermutlich folgt er damit einer ärztlich verordneten Therapie um die körperliche Gesundheit nicht zu gefährden,es muss alles raus.:-))

  • #52

    Von der Recke, Klug (Montag, 24 Juni 2013 16:14)

    Angreifer und Dreamspeed in Ostende beide 1.Voraussage von Paris-Turf. Spielt man eigentlich nicht so gerne.

  • #53

    ... (Montag, 24 Juni 2013 16:23)

    An einem Tag ist Parlo besser, am nächsten Manto und zwischendurch Netroyal. Da entscheidet oft die Tagesform.

  • #54

    ... (Montag, 24 Juni 2013 18:40)

    Meistens ist Manto mit kurzem Kopf oder Nase im Vorteil.

  • #55

    Newcomer (Montag, 24 Juni 2013 22:31)

    Frage an die Zuchtexperten:

    Kann eine VB Stute von einem für die Warmblutzucht gekörten VB Hengst, per künstlicher Besamung gedeckt werden?
    Ist das Produkt aus dieser Paarung Voll - oder (H) Halbblut?
    Gibt es für dieses Produkt Züchterprämie?
    Welcher VB Beschäler in der dt. Warmblutzucht hat die beste Rennleistung oder das höchste GAG ( 85 - 95 )?
    Gibt es die künstliche Besamung auch in Frankreich?

  • #56

    Compiegne (Montag, 24 Juni 2013 23:00)

    5R Glamour Star Gest.Hachtsee
    7R Zaungast Hickst Olga Laznovska

    5R Nostro Amico Hofer
    ?

    Lieber Platz als Sieg und weg

  • #57

    balu der Bär (Montag, 24 Juni 2013 23:10)

    empfiehlt #55 den Zuchexperten Dr.Richter,sicher gibt "uns amelie" dir seine Nummer.
    zu 1:warum nicht
    zu 2:Halbblut(Bastard) :-)
    zu 3:das wäre ja noch schöner !!(ich z.B.züchte reinrassige Furchendackel und bekomme auch keine Prämie.
    zu 4:keine Ahnung,kuck mal bei Onkel google
    zu 5:logo gibt's das auch in france,in Irland sind die aber noch viel weiter,da werden nur die guten Gene gefiltert u.1:1 geclont,Herzchen was will'st mehr.:-))

  • #58

    nicht richtig, (Dienstag, 25 Juni 2013 08:04)

    zu 2: ist nicht einmal ein halbblut
    falls mit der künstlichen besamung in fr vollblüter gemeint sind, nein. das gibt es auf der ganzen welt nicht.

  • #59

    Newcomer (Dienstag, 25 Juni 2013 09:06)

    Wird das Produkt aus einer besamten Mutter keine Rennen,
    egal ob Flach oder Hindern.laufen dürfen?

  • #60

    #59, muss (Dienstag, 25 Juni 2013 09:17)

    doch keiner wissen das kü..besamt wurde, gelle ÷)
    wichtig sind "sichere" Papiere mit möglichst exotischem Pedigree, dat klappt denn schon.
    wie ich von unserem Eismann hörte, sind bereits gekühlte volle Samenampullen vom Onkel FRANKEL im Angebot, siehste da geht was, schöne neue Welt.÷)))))))))♥♡★♡♥《¤◆♥¿♥

  • #61

    hihihihi...... (Dienstag, 25 Juni 2013 09:19)

    manto u.blücher in einem reagenzglas......hihihihihihi

  • #62

    Grundbegriffe Galopprennsport (Dienstag, 25 Juni 2013 09:35)

    Für den Adrenalinspiegel sind zwei Faktoren mitbestimmend. Zeit und Masse. Die Masse an gesetzten Euro.

    Je näher der Start heranrückt um so höher der Adrenalinspiegel.

    Je höher der Einsatz desto höher der Adrenalinspiegel.

    Sehr hoher Adrenalinspiegel: Kurz vor dem Start bei einem Einsatz von Haus und Hof.

  • #63

    #62 (Dienstag, 25 Juni 2013 09:49)

    soetwas nennt man Selbstmord über gesteuerten Herzkasper.÷)

  • #64

    #62 (Dienstag, 25 Juni 2013 09:52)

    welcher bookie nimmt "haus u.hof" ??
    bares iss alle, bin in Not..... . Erbitte schnelle Antwort.
    Vielen Dank. ÷)

  • #65

    ruhig........... (Dienstag, 25 Juni 2013 09:55)

    Brauner; bei einer sofortigen Spende auf mein Konto im Kanton URI naht Hilfe !

  • #66

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 10:02)

    in Kölner Wettbüros wurde mal kolportiert, dass seinzeit jemand Haus und Hof im Kölner Europapreis es war glaube ich 87 gessetzt hatte.
    Der hatte auf Le Glorieux gesetzt und schien schon um ein Haus reicher, am Ende war er um ein Haus ärmer.
    Die Legende von Kamiros und Alaafi.

    Der Typ wird wahrscheinlich auch ziemlichen Herzkasper gehabt haben.

  • #67

    Die Legende (Dienstag, 25 Juni 2013 10:08)

    vom armen Filip Minarik, den manche als armes Opfer einer rachsüchtigen Renngerichtsbarkeit sehen, ist leider völlig falsch. Herr Minarik bezahlt in der Tat die Vet Kosten des verletzten Pferdes. Und zieht seine Berufung zurück, wie auch das DVR. Das nennt man eine moderate Beendigung der Sache.

  • #68

    ja TT, (Dienstag, 25 Juni 2013 10:09)

    Legenden, Legenden....., sie ranken u.blühen, schön das es sie gibt, all diese kleinen Anekdötchen.÷)

  • #69

    und dann..... (Dienstag, 25 Juni 2013 10:12)

    diese legende von @kassandro, einst Millionär, dann immer alles auf die Favo's geschaufelt und jetzt iss alles fortwech, scheisse irgendwie, oder wie oder was ?

  • #70

    Nur ein alter Hut (Dienstag, 25 Juni 2013 10:25)

    wobei das Adrenalin die Energie ist. Die Formel Energie gleich Masse mal Quadrat von Zeit gilt überall und ist ein alter Hut.

  • #71

    matjes, (Dienstag, 25 Juni 2013 10:58)

    der Retter des Ostens, Der den niemand kennt u.ernst nimmt beim Direktorium, ein Denkmal sollte man ihm widmen, oder ein "matjes Gedächtnisrennen", Agl.V +28.

  • #72

    +28 geht (Dienstag, 25 Juni 2013 11:04)

    ja mal garnicht, sein tschechen_Ross könnte da ja auch wieder mal nicht mitlaufen, oder kennst du jemanden der 40kg reiten kann ?
    OK, mit entsprechen Mehrgewicht geht das dann........irgendwie...!

  • #73

    #72 (Dienstag, 25 Juni 2013 11:41)

    was für ein dämliches geschwafel, obwohl ich den kerl auch nicht leiden kann.

  • #74

    Recherche (Dienstag, 25 Juni 2013 12:14)

    der Kerl wollte doch tatsächlich seinen Zossen im
    Tschechen Derby laufen lassen.

  • #75

    Größenwahn (Dienstag, 25 Juni 2013 12:35)

    Muli Derby wäre passender.

  • #76

    Turfexperte (Dienstag, 25 Juni 2013 13:10)

    Was für ein schöner Name für ein Pferd

    Ein Anderer

    wird mit 50:10 bei onextwo unter Nr.38 angeboten. - Der muß ja richtig gut sein.

  • #77

    Fürs Derby (Dienstag, 25 Juni 2013 13:11)

    Of course.

  • #78

    Auf Glamour Star (Dienstag, 25 Juni 2013 13:35)

    im 6R Compiegne lege ich noch eine Schüppe Simple Place mehr drauf

  • #79

    5R (Dienstag, 25 Juni 2013 13:36)

    Copmpiegne

  • #80

    #72 (Dienstag, 25 Juni 2013 13:50)

    vom Hering zum Stichling.

  • #81

    eine interessante (Dienstag, 25 Juni 2013 14:05)

    Idee soll in England umgestzt werden.
    um dem unseligen Gehungere und körperlicher Ausgezehrtheit ein Ende zu setzen wird künftig das Handicap System kpl.umgekrempelt.
    es gibt dann keine Rennen mehr bei denen Gewichte unter 60kg gefordert sind.
    gute Idee !

  • #82

    wirklich gute (Dienstag, 25 Juni 2013 14:14)

    idee,dann kann Terry ja auch nochmal neu durchstarten.

  • #83

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 14:49)

    #78
    der steht ja ziemlich kurz für ein Rennen mit 16 Pferden.
    Bei PW 45/17 und auf der Bahn im Moment auch nicht wesentlich länger. Ob das ne gute Rendite ist angesichts des Risikos?

    Da ist ja auch noch das Hofer Pferd Nostro Amico!
    Immerhin Derbyachter und mit zweitem Start nach Pause,
    Der steht da schon verlockender

  • #84

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 15:35)

    Petit Chevalier hat gerade das Listenrennen in Compiegne gewonnen. 65 Sieg ;-)Zahlt wohl auch noch mehr Platz als der andere Hachtseeer, falls der kommt

  • #85

    .................................. (Dienstag, 25 Juni 2013 15:51)

    Alle Hoffnungen ruhen nun auf Glamour Star. 4x soviel auf Platz wie auf Nostro Amico.

  • #86

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 16:01)

    Gerade so drin als Dritter der Glamour, aber was zahlt der?

  • #87

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 16:03)

    Nostro als Zweiter zahlt da schon einiges mehr

  • #88

    20 (Dienstag, 25 Juni 2013 16:12)

    wird er schon zahlen. Und der andere zahlt ja auch noch was.

  • #89

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 16:13)

    Nostro 49 Platz und Glamour 23. aber die DW mit über 17 Mille lecker;-)

  • #90

    Zaungast (Dienstag, 25 Juni 2013 16:47)

    kann gleich den Tag noch etwas versüßen. Er muß nur 1. oder 2. werden.

  • #91

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 16:47)

    heute ist ein guter Tag, es kann so weiter gehen

  • #92

    TT (Dienstag, 25 Juni 2013 17:03)

    nix mit Zaungast, 4.

  • #93

    Die Bäume wachsen nicht in den Himmel (Dienstag, 25 Juni 2013 20:12)

    Am Start schlecht abgesprungen, kam noch gut ins Rennen, fast noch 2.

    4 Längen, Kopf, Kopf.

  • #94

    Newcomer (Dienstag, 25 Juni 2013 21:10)

    #60 von welchen Hengsten bekommt man denn Samen?

  • #95

    das (Dienstag, 25 Juni 2013 22:40)

    skeptische Gequassel im Tantenforum, NOVELLIST betreffend, kann ich garnicht fassen,aus meiner Sicht ist Novellist immer noch unterschätzt.
    Klasse u. Potential hatte er schon immer und er braucht nun als 4jähriger überhpt.keinen Gegner zu fürchten.
    den Arc wird Novellist überlegen gewinnen, ich hoffe allerdings das er das geplante Rennen vor dem arc vergeigt, "von wegen die Quote", gelle.

    Pferde in erster Linie nach ihrem Exterieur zu beurteilen ist nicht zwingend mit guter Rennleistung zu beurteilen, eine Danedream ist sicherlich ein gutes Beispiel, bei Novellist passt diesbezüglich aber alles zusammen.
    Novellist wird nicht nur "in die Stapfen" einer Danedream treten, sondern diese noch erweitern.

  • #96

    ich,#95 (Dienstag, 25 Juni 2013 22:44)

    entschuldige mich für einige Rechtschreibfehler u.Doppelworte, einfach mal wieder in die virtuelle Tastatur gehau'n ohne "klarzulesen"; sorry.÷)

  • #97

    kassandro (Dienstag, 25 Juni 2013 23:25)

    So einfach geht es auch wieder nicht, lieber #95. Zum siegen braucht man auch eine Menge Glück. Danedream hat das bei ihren zwei großen Erfolgen im Übermaße gehabt, Altano in Ascot eben nicht. Natürlich gehört auch Können dazu. MOMENTAN hat Novellist dieses Können, aber Anfang Oktober kann das wieder ganz anders aussehen. Novellist ist VIELLEICHT Monsuns bester Sohn, das hab ich schon vergangenes Jahr hier oder im Tippspielforum vor dem Derby gesagt.

  • #98

    von donvito (Dienstag, 25 Juni 2013 23:43)

    wurde Novellist als 'noch son dackel' tituliert nach seinem letztjährigen Mailänder Gr. I Erfolg. Er hat halt Ahnung, der donvito.

  • #99

    di (Mittwoch, 26 Juni 2013 07:57)

    novellist hat gezeigt, was er kann. das reicht noch nicht ganz für den arc, aber die saison hat für ihn gerade erst angefangen. wenn er die form halten oder steigern kann, ist er ein kandidat für vorne. man braucht glück und boden, aber das brauchen alle anderen auch. mit einem jockey wie moore ist das möglich.

  • #100

    di (Mittwoch, 26 Juni 2013 07:59)

    im moment steht auch kein anderer raus. al kazeem ist gut, aber nach meinem urteil nicht besser. die dreijährigen weiß noch keiner so genau. der beste ist ein meiler.

  • #101

    di (Mittwoch, 26 Juni 2013 08:20)

    viel mehr als der arc interessiert aber das meeting in hamburg. besonders die jockeys stehen im mittelpunkt. wer soll an den sonnabenden reiten, wenn in england hochbetrieb ist? bei uns gibt es im moment einen startklaren klassemann, andrasch starke. der andere, adrie de vries, ist verletzt. der rest hat nicht deren format. das macht die sache schwer. harry bentley hat in bremen gezeigt, daß ein nachwuchsmann aus gb unsere leute locker wegfiedelen kann. wir haben mit sam hitchcott gute erfahrungen gemacht. und der ist nicht mal gute zweite wahl in gb. es wird zunehmend schwer, gute jockeys zu finden, die wenige fehler machen. brillianz ist gar nicht gefragt, nur solide arbeit.

  • #102

    die im Arc (Mittwoch, 26 Juni 2013 08:40)

    Wettmarkt ganz oben stehenden Pferde, INTELLO u.der alte Bekannte ORFEVRE vermag ich aktuell nicht zu beurteilen, sehr gute Chancen sollte RULER OF THE WORLD besitzen.
    die Leistungen vom AL KAZEEM sind natürlich, gerade auch in Bezug zu CAMELOT, zu respektieren, ein Pferd das am Wettmarkt immer unterschätzt wird,in Ascot kippte der Toto letztlich auch noch seitens CAMELOT.
    denke Ryan Moore wird kaum zur Verfügung stehen, zum Einen hat M.Stoute wohl auch zum.1nen Starter, aber auch gut möglich das er für O'Brien reitet (RULER ot WORLD)
    da man seitens des WöhlerTeams sich offensichtlich immer intensiv mit der Wahl des Jockeys beschäftigt, wird sich sicherlich ein Guter finden.

    selbsverständlich haben @kassandro u.@di mit ihren Einschätzungen recht, es ist aber meine ganz persönliche Intuition, das es für Novellist ein großes Jahr wird.

    vadder

  • #103

    herr di, (Mittwoch, 26 Juni 2013 08:49)

    da war aber, vor nicht all zu langer zeit, ihre meinung zu eddie pedroza eine ganz andere.

  • #104

    #101, das ist (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:00)

    sehr richtig, auch die Einschätzungvon Sam Hitchcott ist treffend, Harry Bentley gilt,nicht nur in England, als großes Talent.
    allerdings ist er im Verhältnis zu Anderen immer noch recht wenig gebucht,dies hat viele Gründe, am Können liegt es sicher nicht.
    auch ein Freddie Tylicki hat recht wenig Ritte, die Leistungsdichte auf der Insel ist groß.
    in England bestimmen Jockeys wie Kirby, Moore, Hughes, Tudhope, Baker, um nur Einige zu nennen, das tägliche Geschehen.
    auch ein M.Harley wird immer wieder gut gebucht, hat aber noch nicht die
    Perfomance der zuvor Genannten.

    aus meiner Sicht ist Ryan Moore schon die Nr.1,knirsch dahinter sind Viele, von denen möchte ich den Daniel Tudhope hervorheben, der reitet unglaublich gut.

    vllcht.schafft es ja einer der dt.Trainer z.B.den S.de.Sousa für HH zu verpflichten, das Championat wäre sicher.÷)

  • #105

    di (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:00)

    ja, das stimmt. das war vor seiner verletzung und der op.

  • #106

    Rennsport Affin (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:16)

    Kassandro, j.w., Parlo, Amelie...sind doch alle rennsportaffin und können schon deshalb keine schlechten Menschen sein.

    Ja. gut. Sie reden manchmal viel Unsinn.

    Aber sie gehören doch alle zur Familie.

    Zur Rennsportfamilie.

  • #107

    donvito (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:20)

    novellist hat dunaden geschlagen der eher gr.2-3 niveau in england hat auf diesen strecken. cirrus des aigles kam erstens aus einer verletzungspause und hat zudem noch nie den ersten start einer saison gewonnen und seine spezialstrecke sind die 2400m auch nicht. haya landa ist hin und wieder für eine überraschung gut und joshua tree wie dalkala sind keine gestandenen gr.1 pferde. sicherlich war das eine gute leistung, im arc weht jedoch ein anderer wind. nicht nur, dass coolmoore da aufläuft mit ruler of the world, mars etc. sondern auch die japaner und godolphin hat mit liberterian auch wieder einen gekauft, der nicht unterschätzt werden sollte. ocovango sollte man auch noch in erwägung ziehen momentan allein schon wegen fabre. dann wird die wertheimer fraktion sicherlich noch einen ausgraben, al kazeem und und und. gut gemanagt hat wöhler ihn und die reputation den grand prix de st.cloud gewonnnen zu haben kann dem pferd niemand nehmen. ein überpferd ist er deshalb noch lange nicht.

  • #108

    donvito (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:23)

    was den jockey angeht wird hannon wohl eher keinen arc starter haben so dass einer der allerbesten wohl zu haben sein wird, wenn man früh genug anfragt.

  • #109

    ach @donvito, (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:37)

    ist doch alles hinlänglich bekannt u.ein uralter Hut, mir scheint den Text hast du im Tantenforum abgeschrieben.
    von einem "Ueberpferd" hat ausser dir niemand gesprochen.
    DU hast eh die Eigenschaft häufig kpl.danebenzuliegen, gern erinnere ich dich an deine totale Fehleinschätzung, DANEDREAM vor dem Ascot Start, betreffend.

    auch dein Gemosere im Tantenforum, den Ritt auf dem Lõwe Starter von Demuro betreffend, zeugt davon, das Du dich gern an Annoncen der sogen."guten Dinger" hältst.
    wenns dann schief geht wird unverhältnismäßig abgelästert, so isser, der DON.

  • #110

    TT (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:40)

    bis Oktober ist noch lang, da kann noch viel passieren und alle Spekulation ist Schall und Rauch

  • #111

    lieber Don, (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:41)

    dicke Entschuldigung, das mit der Kritik an dem Ritt von Demuro war der @Donnergott.
    sorry, tut mir wirklich sehr leid.

  • #112

    dieser turftölpel (Mittwoch, 26 Juni 2013 09:48)

    schreibt mal wieder schwachsinn, die genannten pferde werden das laufen nicht verlernen, auch wenn ein evt.nächster start schlechter ausfallen sollte, ändert das nichts an der grundsätzlichen beurteilung.
    das sollte eigentlich auch ein tt kapieren, wahrscheinlich aber zuviel verlangt.

  • #113

    TT (Mittwoch, 26 Juni 2013 10:51)

    na, biste wieder frustriert und stänkerst rum. Bis Oktober ist doch lang, oder? Gerade die Dreijährigen haben noch Zeit zur Entwicklung, oder?
    "die genannten Pferde verlernen nix", das ist wohl eher Schwachsinn.
    Wer im Oktober mit Form und Klasse an den Start geht, werden wir dann sehen und dann kann man auch diskutieren.
    Jetzt ist das Palaver, aber von Palaver versteht Du wirklich mehr.

  • #114

    Harry Bentley (Mittwoch, 26 Juni 2013 11:52)

    haut in Dubai auch schon mal 15! mal zu, um zu gewinnen.
    In Europa muss er sich in der Hinsicht zusammenreißen, hier wird mitgezählt.

  • #115

    donvito (Mittwoch, 26 Juni 2013 13:17)

    #111

    kein ding, natürlich habe ich bei danedream falsch gelegen. das war zu der zeit meine meinung. novellist wurde vor dem derby letztes jahr als überpferd angepriesen. er ist ein sehr gutes pferd, das steht ausser frage. die steher-elite in fr. ist dünn und die dreijährigen bekommen ja auch noch gewicht. also abwarten und schauen.

  • #116

    Lulu Grau (Mittwoch, 26 Juni 2013 13:21)

    Wieder ein sehr langweiliger Tag heute. Sehr langweilig heute. Nichts los. Absolut null gar nichts. Herr Richter sendet Lebenszeichen. Aber im grunde auch sehr langweilig.
    Kassandro sagt Altano. Danedream. Im grunde aber auch lulu. - Lullu. Alles so fürchterlich schlimm heute. Grausames Einerlei. Grau in Grau. Alles so rein gar nichts.

  • #117

    was hat denn novellist (Mittwoch, 26 Juni 2013 13:27)

    mit 3-jährig zu tun?

  • #118

    Abwäger (Mittwoch, 26 Juni 2013 13:34)

    Style Vendome und Intello, ok. New Approach und Toronado, ich weiß nicht so recht... ja und nein. Bei den Stehern: Ruler Of The World? Nie im Leben! Das ist einer von diesen Fällen, die mal vorkommen. Am besten hat mir der Hillstar gefallen - aber das war auch nur Gruppe 2. Und bei den deutschen Dreijährigen da siehts zumindest bei Hengsten - bis jetzt - sehr durchschnittlich aus.

  • #119

    Im 5R Scotsville (Mittwoch, 26 Juni 2013 13:34)

    läuft mit Pilgovan Star ein Silvano. Wird wohl platziert sein. Aber keine Lust ihn zu wetten. Null Bokk.

  • #120

    TT (Mittwoch, 26 Juni 2013 13:52)

    #117
    wer ist hier begriffstutzig?

    Falls Novellist irgendwann im Oktober beim Arc dabei sein sollte, wird er auch gegen den einen oder anderen Dreijährigen wohl laufen müssen.
    Im Moment ist noch überhaupt nicht abzusehen welche Dreijährigen dann dabei sind. Es ist noch nicht das Derby gelaufen und auch sonst nicht absehbar, wer alles dabei ist und in welcher Form.
    Die Dreijährigen haben ja wohl keine schlechte Bilanz im Arc, oder? Aber was erklär ich Dir das überhaupt.Nonsens, Dir was erklären zu wollen.

  • #121

    donvito (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:00)

    Novellist= 4 Jahre

    Ruler of the World, Intello, Libertarian etc = 3 Jahre

    3 Jahre = Gewichtsvorteil im Arc

    Capiche????

  • #122

    kassandro (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:04)

    Bei Danedream im King George lag ich genauso falsch wie donvito.Dafür war ich der einzige, der sie vor dem Arc auf den Favoriten-Zettel hatte: http://www.reitforum.de/9125224-post206.html
    Wenn man sich die älteren Stehern mal anschaut, dann hat bislang eigentlich nur eine St. Nicolas Abbey eine bessere Leistung als Novellist gezeigt. In den Coronation Stakes waren nur 5 Pferde am Start und nur Dunaden konnte einigermaßen mit dem Nikolaus mithalten. Die Konkurrenz bei den älteren Stehern ist heuer schwach. Außerdem sorgt St. Nic mit seiner Stärke dafür, daß die verbleibende Konkurrenz auf andere Distanzen ausweicht. Novellist wird es im King George einfacher haben als Pastorius in den Eclipse Stakes, denn über die 2000m haben die Engländer deutlich mehr bessere Pferde. Pastorius Stehvermögen ist besser als Hofer glaubt und man hat hier das falsche Rennen gewählt. Wie gut die dreijährigen Steher sind, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keiner sagen.

  • #123

    Libertarian (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:06)

    hab ich Mumm drauf. Wenn der mit mehr Routine früher den höheren Gang findet, gewinnt er das englische Derby. Lässt also für den Arc einiges erwarten.

  • #124

    Papierform (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:10)

    Acatenango hatte das Rennen gewonnen und war im Arc 5. oder 6. - Danedream hat den Arc gewonnen. Novellist war mal hinter ihr 4. - Da kann man sich so ungefähr ausrechnen wo Novellist landet.

  • #125

    donvito (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:12)

    #123

    sehe ich genauso.

  • #126

    TT (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:18)

    #124
    da kann man überhaupt nix ausrechnen und Acatenango war leider nur 8. in einem der bestbesetzten Arcs aller Zeiten.

  • #127

    Novellists Arcplatzierung (Mittwoch, 26 Juni 2013 14:56)

    Die Ausrechnung ergibt eine Platzierung von 3 bis 9.

  • #128

    TT (Mittwoch, 26 Juni 2013 15:05)

    #122
    auf dem Favoritenzettel als Dritte offenbar und die ersten beiden wo waren die?
    Mit solchen Zelleln kann ich meine Wände tapezieren

  • #129

    ! (Mittwoch, 26 Juni 2013 15:09)

    München-Riem heute bei PMU zu wetten.

  • #130

    di (Mittwoch, 26 Juni 2013 15:10)

    eine bemerkenswerte fehlleistung hat neulich herr figge sen. zustandegebracht; angeblich habe dettori den bock von Salzburg so schnell auf die erste ecke zugeritten, daß der lungenbluten bekam. was für ein bullshit. wahrscheinlich wollte er seinem patron einen vom pferd erzählen. in jedem fall die pr negativ leistung des jahres, bisher. vielleicht haut er ja noch so einen raus.

  • #131

    Ein sehr spezieller Name (Mittwoch, 26 Juni 2013 15:13)

    Toni Fortebracci jetzt im 4R Maison.

  • #132

    noch einer: (Mittwoch, 26 Juni 2013)

    open eagle im 5. Hat was von OP-Geruch.

  • #133

    Dazu noch ein Wortspiel (Mittwoch, 26 Juni 2013 15:31)

    fürs 5.

    Cannes auch Nizza sein.

  • #134

    Aber nur mit Platz (Mittwoch, 26 Juni 2013 15:36)

    Sei ehrlich, hasse jetzt den Uniondritten Nexius gespielt?

    Ja. Ich wollte nicht, hab aber doch.

  • #135

    Nexius (Mittwoch, 26 Juni 2013 16:07)

    Start war 15.55 Uhr

  • #136

    Drecksäue (Mittwoch, 26 Juni 2013 16:20)

    sind das doch. In den letzten Sekunden auf 60 runtergewettet.

  • #137

    wer das bei einem fk von 37 (Mittwoch, 26 Juni 2013 16:37)

    nicht gesehen hat, der tut mir leid.dazu das geblase von schridde.

  • #138

    war ja (Mittwoch, 26 Juni 2013 20:36)

    auchn leichter tip. so viele deutsche waren nicht drin.

  • #139

    Frage (Donnerstag, 27 Juni 2013 21:30)

    Wenn ich sage: den Scheichs gehört doch bestimmt jede dritte Mutterstute auf dem Planeten - lieg ich dann eigentlich total falsch, oder ist da nicht was dran?

  • #140

    Ist doch egal (Freitag, 28 Juni 2013 09:55)

    Ob jede 2. 5. oder 8.

  • #141

    Piano Man (Freitag, 28 Juni 2013 09:58)

    Jetzt brauchen wir noch einen Namen für das Pferd.

    Piano Man wäre vielleicht ganz schön.

  • #142

    wenn es deins ist, (Freitag, 28 Juni 2013 10:58)

    dann nenne es psycho, passt.

  • #143

    perfect punch (Freitag, 28 Juni 2013 11:28)

    find ich geil

  • #144

    Pillemann (Freitag, 28 Juni 2013 12:08)

    ist auch nicht schlecht, klingt schon ein wenig nach Gruppe.

  • #145

    Piano Man (Freitag, 28 Juni 2013 13:26)

    ist okay

  • #146

    Prinz Tinsdal (Freitag, 28 Juni 2013 13:46)

    oder Prinzessin Tinsdal wäre schon wieder scheisse.

  • #147

    immer noch besser als (Freitag, 28 Juni 2013 15:07)

    Pearl Amelie

  • #148

    Pepe (Freitag, 28 Juni 2013 15:22)

    wäre schön, einfach nur Pepe!

  • #149

    oder (Freitag, 28 Juni 2013 15:22)

    Pupsiekalamissandrööööööööööööööööööööööh

  • #150

    ... (Freitag, 28 Juni 2013 15:53)

    Parlo Parlando
    oder
    Proud Hubertus
    oder
    Ping Pong Charlie

  • #151

    Panoptikum (Freitag, 28 Juni 2013 15:55)

    Panto Manto
    Pamelie

  • #152

    Krank (Freitag, 28 Juni 2013 16:23)

    Zwischen den Rennen in F klickt man immer wieder Tinsdalseite an. Das ist wirklich ein krankhafter Tik.

  • #153

    j.w. (Freitag, 28 Juni 2013 21:12)

    Pisapopel, rülps