Seiten 1-55

„Das vorliegende Buch ……….sollte kein ernsthafter Freund des deutschen Galopprennsports in seiner hippologischen Bibliothek missen.“ Soweit der Klappentext, und es ergibt sich ansonsten, daß der praktische Nutzen im Dunklen bleibt. Ich habe jetzt aktuell Seite 55 erreicht, nachdem ab Seite 32 sagen wir mal der arithmetische Teil begonnen hat, also der Rechner und Tabellenmann das Regiment ergriffen hat. Nehmen wir mal einen Satz auf Seite 55, resp. 3 Sätze:

 

„Der den vorstehenden Gleichungen jeweils zugeordnete SAQ-Wert („Summe der Abweichungs-Quadrate“) ist ein statistisches Maß für die Güte bzw. Genauigkeit der Regressionsgleichung. Er mißt durch Summierung der Quadrate der Abweichungen der in die Berechnungen der Regressionsangleichung eingeflossenen Datenwerte zur resultierenden Regressionsgleichung. Je kleiner der SAQ-Wert, desto genauer das Regressionsmodell (für das weiter oben definierte lineare Modellvariante 3a beträgt der SAQ-Wert = 911.353).

 

Alles klaro? Es folgt dann das Bormannsche Erbgitter im Kontext des „Gleichgewichtspunkts“ sowie andere Leckerbissen aus der Welt der GAG-Ost. Und so geht es hin und her, und der Kopf des Lesers wird verschwurbelter und verworrener von all den Platzhaltern und Akronymen, die die Seiten bevölkern wie Ameisen den frisch gefetteten Waldboden. Daraus folgt, was der Autor macht: er notiert, summiert, systematisiert, korreliert, daß es eine Art hat. Aber er erklärt nichts. Eine ungeheure Fleißaufgabe, Daten als Sackladungen im Fuderbereich, darunter verschüttet möglicherweise statistische Erhebungen aus dem Grundrauschen, die einzelweis interessante Aspekte bieten, aber selbst das gelingt nicht, weil alles in einem Malstrom seitenlang mäandernder Modellrechnungen verschwindet, deren Komplexität allein aufgrund der unmäßigen Faktorenzahl nicht zu begreifen ist. Man ahnt, worum es geht, aber es geht nicht. Wie an andere Stelle bereits erwähnt, ist dem Autor das Problem durchaus bekannt, aber er kann nicht anders, er muß. Ziel des Werks ist die Anhandgabe eines ökonomischen Ratgebers für Leute, die im Rennsport Geld verdienen wollen, also Züchtern und Besitzern. Das hieße, man erwartete konkrete Zuchthinweise auf bestimmte Familien oder Hengste oder Nicks oder alles zusammen, und bei Besitzern in spe konkrete Anweisungen wie lese ich den Auktionskatalog oder was zeichnet das Angebot von Züchter A gegenüber dem des Züchters B aus. Das wären die Dinge, die man in dem Werk erwartete zu lesen. Wieder zurück zu dem, was er nicht macht: er erklärt nichts, außer, daß 2 + 2 meistens 4 ist. Weil wenig bis nichts zu erklären ist, weil abgesehen von statistischen Merkwürdigkeiten keiner weiß, wie Gene funktionieren, welche Eigenschaften sich wie genau vererben, und weil Kommissar Zufall eben immer noch das Regiment führt. Das führt dann zu dem Paradoxon, daß alle anderen nicht wissen, warum dieses oder jenes passiert, er aber besser weiß, daß er auch nichts weiß. Er kann seine Unwissenheit wissenschaftlich unterfüttern. Aber dazu ein Buch schreiben?

 

Befreundete Leser haben mir immer mal wieder von diesem Buch berichtet, und eines haben sie alle gemeinsam beschrieben, ihre Unfähigkeit, das Werk komplett zu lesen und zu verstehen. Alle haben es irgendwann entmutigt zur Seite gelegt, weil nichts mehr ging vor lauter Rauch und Nebel im Kopfe. Ich kann das jetzt verstehen. Dr. Richter hat bestimmt eine unmäßige Fleißarbeit nach den Regeln seiner Kunst geschaffen, aber diese Kunst und ihr Produkt waren und sind leider brotlos. Es gibt keine Erkenntnisse, die der Leser nutzbringend als Züchter oder Käufer von Vollblütern verwenden kann. Neshad ist insofern auch perdu. Es taugt vor allen Dingen nicht zum Robin Hood, also als Instrument der Verlagerung der Erfolge von den Reichen hin zur Basis. Leider hat Dr. Richter heute zusätzlich zum Tuten von esoterischen Rechenkunststücken auch das Pöbeln gegen alle anderen im Rennsport zur Kunst erhoben, mutmaßlich als späte Rache an der Dummheit der Leser bzw. der hartleibigen Weigerung, seine Erkenntnisse ernst zu nehmen bzw. ihn reich zu machen. Aber wer weiß, vielleicht sind Chaos und Fraktale ja irgendwie doch die einzigen Konstanten in diesem Spiel.

 

Dazu bemerkt Dr. Richter:

 

"Leute mit zivilisierten Umgangsformen besinnen sich dann auf ihre Grundanlagen von Intelligenz und Anstand und enthalten sich eines Urteils über Sachverhalte jenseits ihrer Begriffswelt. Nicht so bei den „wahren“ Turffreunden (was immer das ist?). Zwar mag so ein Miteigentumsanteil an einem Renn- und Zuchtpferd vll. die Banalität einer Existenz aufpeppen und die ersehnte Zugehörigkeit zu einem gar luschtigen Völkchen belegen, aber sicher nicht persönliche Defizite bei alltäglichen Kompetenzen und schon gar nicht einige Jahre an Fachausbildung und beruflicher Praxis in einem unbekannten Metier kompensieren."

 

"Warum gehen im virtuellen Turfdeutschland von den sich Praktiker rühmenden Postern so selten positive, „weiterführende“ Impulse aus? Warum kommt hingegen gerade aus deren Munde und Tastaturen so viel Unfug, scheuen sie selbst vor übelsten Verleumdungen nicht zurück? Warum kommt das Totschlag-Argument von der „grauen Theorie vs. glänzender Praxis“ meistens nur von denen, die beim (Mit-) Denken offensichtlich merklich schwächeln?

Zitat:

… Das geht nicht! ....
… Das ist reine Theorie! …
… Humbug …


Solches entgegnen die stolzen Rennpferdteilhaber – oder sind es nur die Exponenten des Turfmobs? - wenn ein Informatiker und Systemanalytiker Betrachtungen über den Vollblutsport anstellt. …. und wenn’s besonders putzig sein soll, was bei der wohlgenährten Sportlichkeit mancher dieser Schwadroneure durchaus unfreiwillige Komik hat:

Zitat:

… Eunuchen-Diskussion!

 

Weiland traf es jenen Oberharzer mit radsportlichen Ambitionen, der mit seiner Penetranz die Selbstgerechtigkeit manches „wahren“ Turffreunds locker übertraf, sinngemäß besonders krass: „… breitärschiger Bauer“ wurde er tituliert vom Rotweinliebhaber, der sich selbst lange nicht mehr im Spiegel betrachtet zu haben scheint. Tja, so sind viele, die sich selbst zu den „wahren“ Turffreunden zählen – man könnte fast von einem typischen Merkmal sprechen: Jene sehen den kleinen Splitter im Auge des ihn ungenehmen Vis-à-vis, aber nicht das dicke Brett vor der eigenen Stirn.

Doch will und kann man von solchen Leuten überfällige integrierte Lösungen zur Sanierung des komplexen sozio-ökonomischen Systems Galopprennsport erwarten? Von den gleichen Jurisprudenten, die sich an dieser Aufgabe bisher mit bescheidenstem Erfolg abmühten? Von Jenen, die schon integrieren und intrigieren nicht auseinander halten können?

Doch jetzt weht eine neue, frische Frühlingsbrise – alles neu macht der April! (?) Schön wär’s, allein: Wem mag man noch etwas glauben in Turfdeutschland? Ist die Aufgabe nicht zu groß für Einen allein, der auf 7 mehr oder weniger gescheiterte Vorgänger folgt?

Sieht wie alter Wein in neuen Schläuchen und nach Beamten-Mikado aus ("... wir haben kein Geld für Maßnahmen und auch keine Manpower").

Lassen wir uns also positiv überraschen, denn wenn man glauben will, welche Aspiranten sonst noch in der Diskussion gewesen sein sollen, kann man nur sagen:

Es hätte viel schlimmer kommen können!"

 

Allerdings haben auch „wahre“ Turffreunde ein Recht darauf, nicht dumm zu sterben – egal, wie stark ihr overconfidence-bias des schon-längst-alles-viel-besser-Wissens ausgeprägt sein mag und wie bescheiden ihre Talente auch sein mögen. @parlos Forums-Erfahrung lehrt zwar, dass diese Möglichkeit ohnehin nur von Wenigen genutzt werden wird, denn der oberflächliche „wahre“ Turffreund hat’s gern kommod. Grüsse an die Simple Minds bei dieser Gelegenheit!

Gebe man ihnen dennoch aus einem Gebot der Humanität und Aufklärung diese kleine Chance:

Nun, wie löst man in Wissenschaft und Technik große, sprich komplexe, Aufgaben und Probleme, die „nicht gehen“? Ganz einfach: man zerlegt sie in viele kleine Aufgaben und Probleme, die aufgrund ihrer geringeren Komplexität lösbar sind, und fügt diese Teillösungen „zielfördernd“ zusammen. So wurden schon die Pyramiden und die Chinesische Mauer gebaut, Suez- und Panama-Kanal, so wird irgendwann z. B. der Flughafen Berlin-Brandenburg realisiert werden. Dies ist auch ein Grundprinzip der Informatik und der IT-Anwendungs-Entwicklung, wo ingenieur-gemäße Prinzipien, Verfahren und Methoden mit offensichtlich immenser Praxisrelevanz (siehe Internet) angewandt werden."


 

 

 

 


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 173
  • #1

    80 € (Sonntag, 10 Februar 2013 12:34)

    total verplempert .Aber als Dauerleihgabe für den DI
    macht es Sinn :-)

  • #2

    Tja, (Sonntag, 10 Februar 2013 12:45)

    wenn sich der anonyme spender intern kenntlich machte, könnte zumindest eine anerkennungs flasche retourniert werden. geschmacksrichtung nach wahl.

  • #3

    .... (Sonntag, 10 Februar 2013 12:51)

    Aber Herr Richter scheint noch einen Trumpf in der Hinterhand zu haben.

  • #4

    welchen (Sonntag, 10 Februar 2013 12:57)

    ?

  • #5

    Es wird gemunkelt (Sonntag, 10 Februar 2013)

    Mehr können wir zur Zeit leider nicht sagen.

  • #6

    hoppeditz (Sonntag, 10 Februar 2013 13:13)

    was ist schon quantenstatistik und quantenmechanik gegen durchgeknallte pseudomathematik
    was ist das teilchen im kasten gegen ein teilchen, das nicht alle auf dem kasten hat

    schrödingergleichung - helau
    hamiltonoperator - helau
    investieren in vollblut - helau

  • #7

    aber (Sonntag, 10 Februar 2013 13:18)

    der casimir effekt, der hat klasse und niveau.

  • #8

    das informieren (Sonntag, 10 Februar 2013 13:22)

    ist nicht manto sein Ding .

  • #9

    Gewonnenes Spiel für Dr.Richter? (Sonntag, 10 Februar 2013 13:26)

    Dr.Richter bräuchte uns doch nur jede 20. , jede 50. seiner superschlauen, fraktalalgorithmischen Vorhersagen präsentieren. - Wenn sie auf Gewinn ständen, stünden, dann Hut ab vor Dr.Richter!

  • #10

    den Hut (Sonntag, 10 Februar 2013 13:30)

    setze ich mir nicht auf .

  • #11

    Claudia und Karl (Sonntag, 10 Februar 2013 14:07)

    viel Glück mit Abbadia .

  • #12

    ihr versucht hier Herrn Dr.Parlo (Sonntag, 10 Februar 2013 14:48)

    bloßzustellen, aber die zitierte
    Passage kapier ich selbst als einfacher
    Clown.
    Das ist auch keine Zauberei, das ist ein
    bißchen Statistik.
    Es muß sich einfach die Waage halten mit
    dem Ratskeller und dem Hörsaal,
    dann klappts auch mit dem Gänseliesl :-)

  • #13

    Clown August (Sonntag, 10 Februar 2013 15:05)

    laß mich Dein Gänseliesl sein :-)

  • #14

    Nur Saufen im Kopf (Sonntag, 10 Februar 2013 15:23)

    und im Schritt kratzen *Kopfschüttel*

  • #15

    Hörsaal (Sonntag, 10 Februar 2013 16:39)

    hab ich hinter mir,aber den Ratskeller! vor mir .lol

  • #16

    # 2 (Sonntag, 10 Februar 2013 17:17)

    Er wird sich rechtzeitig melden .















































    Er wird sich rechtzeitig melden.Entweder Baden-Baden
    oder zum Derby .





  • #17

    mir (Sonntag, 10 Februar 2013 21:23)

    sind die windigen Telefonverkäufer so suspekt.

    Wenn an ihrer Geschichte auch nur ein Hauch dran wäre, würden sie ja nicht den ganzen Tag telefonieren müssen.

    mir sind windige Autoren so suspekt.
    Wenn an ihrer Geschichte auch nur ein Hauch dran wäre,
    würden sie trinken, was die Wimper hält, vom goldenen Überfluss der Welt.

    mir ist dieser komische Richter so suspekt.
    Wenn an seiner Geschichte etwas dran wäre, hätte er nichts veröffentlicht und bis zum geht nicht mehr in Vollblut investiert.

    Für mich eine hart geschundene Seele, er hat das Zeug zum unlucky loser.

  • #18

    Er soll (Sonntag, 10 Februar 2013 21:55)

    es als Kind nicht einfach gehabt haben .
    Vater als Kriegsgefangener auf die Rheinwiesen
    verfrachtet ,in der Schule als Streber gehänselt .
    Leicht ist ihm das Leben nicht gemacht worden.
    Kein Wunder ,dass er der Menschheit, dass auf Heller
    und Pfennig zurückzahlen möchte .
    Aber warum ausgerechnet der Galopperwelt ?:-)

  • #19

    das erinnert mich (Sonntag, 10 Februar 2013 22:02)

    an Autoren ,die ihre Broschüre ,100 % Erfolg
    beim Roulette ,an den Mann/Frau bringen wollen .

  • #20

    Frau Arnold (Sonntag, 10 Februar 2013 22:07)

    wer ist Maine ?
    Maine kann nicht kommen:-)Maine kommt nie:-))

  • #21

    frau arnold (Sonntag, 10 Februar 2013 23:12)

    aber auch nicht .

  • #22

    Kurhesse (Montag, 11 Februar 2013 12:48)

    Jaja, der liebe Daily. Reibt sich an Dr. Richter auf, zieht ihn durch den Kakao, wo er nur kann. Manchmal, weils der Dail nicht kapiert, weil er eben keinen Titel hat, manchmal einfach nur so, weil Daily gerade Langeweile hat.
    Wie gut, daß der Busenfreund, der jetzt demissioniert, nix geschrieben hat, das man dann gleichsam als Kontrapunkt hochjauchzend in den Himmel loben könnte.

    Daily, wie hoch war noch mal der Rückgang beim Totoumsatz, seit ihr Busenfreund in Amt und Würden ist. Vielleicht äußern Sie sich mal zu solchen Fakten, die den Rennsport ernstlich betreffen. Wie wäre es denn da mal mit einer schonungslosen Analyse?

    Sie selbsternannter Jäger des vermeintlich verdrehten Wortes, Sie.

  • #23

    vadder meint, (Montag, 11 Februar 2013 14:18)

    der "Kurhesse" ,der Erste und Einzige,und wohl auch schnauzbärtig derselbige sich kapierend,alle Achtung !
    nachdem mir nun einige Passagen unter die Augen kamen,gebe ich nun gern zu,verglichen mit diesem völlig sinnlosen Machwerk ist der Dadaismus eine ernstzunehmendee Wissenschaft.:-)

  • #24

    Mandanten (Montag, 11 Februar 2013)

    der Kanzlei Guglhupf haben ein Herz für den Bremer
    Rennverein gezeigt und einige Sachspenden geschickt ,
    über die sich der BRV garantiert freuen wird .
    AWG und H&B für 2013 .

  • #25

    wird (Montag, 11 Februar 2013 16:06)

    unser Papst jetzt nach seinem Rücktritt wie unser aller Christian auch von seiner Frau verlassen??????

  • #26

    erst die Schavan (Montag, 11 Februar 2013 16:40)

    nun der Papst . Und nur ,weil er aus der Bibel abgeschrieben hat .lol

  • #27

    LOL (Montag, 11 Februar 2013 16:49)

    :-)

  • #28

    Hm, wer Dr.Jacobs schon mal sprechen gehört hat, (Montag, 11 Februar 2013 16:55)

    macht sich auch so seine Gedanken.

  • #29

    wenn (Montag, 11 Februar 2013 17:42)

    statt dringend erforderlicher Demut sich rotzfreche, schmuddelige Arroganz s.o. bemerkbar macht, kann man häufig auf äußerst spätpubertiert, spätpromoviert, rite, tippen, bei google mit nahezu null wissenschaftlichen Spuren, allenfalls in der Bäckerblume, im Turftreff und im Tippspielforum ist ein wenig rumgepupst

    Diese Vögel melden sich am Telefon mit Doktor und unterschreiben gar mit diesen zwei Buchstaben, Briefpapier in Bütten, die quasiintellektuellen Ausdünstungen nicht mal für die Bütt - helau

    Bei den Jungs und Mädels vom Club aber ohne Chance, unter ferner liefen also

    ich bemitleide
    du bemitleidest
    er, sie, es bemitleidet

  • #30

    gut, (Montag, 11 Februar 2013 18:21)

    ich kenne ihn nicht!

    wenn ich aber seine Bemerkungen lese, bin ich mir sicher, dass ich mit ihm kein Bier trinken würde

    "Leute mit zivilisierten Umgangsformen besinnen sich dann auf ihre Grundanlagen von Intelligenz und Anstand und enthalten sich eines Urteils über Sachverhalte jenseits ihrer Begriffswelt. Nicht so bei den „wahren“ Turffreunden (was immer das ist?). Zwar mag so ein Miteigentumsanteil an einem Renn- und Zuchtpferd vll. die Banalität einer Existenz aufpeppen und die ersehnte Zugehörigkeit zu einem gar luschtigen Völkchen belegen, aber sicher nicht persönliche Defizite bei alltäglichen Kompetenzen und schon gar nicht einige Jahre an Fachausbildung und beruflicher Praxis in einem unbekannten Metier kompensieren."

    Spontan fällt mir nur ein:

    Die kackbraune Hämorrhoide für das Lebenswerk!

  • #31

    Wer die Hand nach dem D(e)r(by) (Montag, 11 Februar 2013 18:47)

    ausgestreckt hat,
    hat vielleicht auch bei der Dissertation getäuscht.

  • #32

    ich fordere ein zeitgemäßes aktuelles Rigorosum (Montag, 11 Februar 2013 18:51)

    im Di-Blog für alle Aktiven im Rennsport.
    Das schließt auch Frau Dr.Dr. Mauschel mit ein.

  • #33

    so wollen (Montag, 11 Februar 2013 19:39)

    wir dann über Dr.Richter richten .

  • #34

    tut (Montag, 11 Februar 2013 19:55)

    nicht Not.
    Da kräht kein Hahn.

  • #35

    apropos Ratzinger (Montag, 11 Februar 2013 19:59)

    "Auf Anfrage erklärte Lothar Matthäus, für eine Nachfolge grundsätzlich zur Verfügung zu stehen".

  • #36

    dann würde ich (Montag, 11 Februar 2013 20:06)

    sogar katholisch werden .

  • #37

    fernseher an - papst, (Montag, 11 Februar 2013)

    radio an - papst,
    internet- papst,
    ich getraue mir gar nicht den kühlschrank zu öffnen.

  • #38

    Sogar Parlo (Montag, 11 Februar 2013 21:11)

    soll päpstlicher als der Papst sein :-)

  • #39

    sag (Montag, 11 Februar 2013 21:12)

    niemals nie.

    jetzt wo Ratzinger frei ist, sollte auch über Albrecht Woeste nachgedacht werden können

  • #40

    Ratzi (Montag, 11 Februar 2013 21:51)

    könnte doch problemlos Albrecht Woeste ersetzen .

  • #41

    Segen und Klimbim (Montag, 11 Februar 2013 22:06)

    urbi & orbi light stets nach dem 7. Rennen auf dem Geläuf.

    Einlass für Katholen für ümme bei Erwerb eines Wettguthabens von 250 € nebst ego te absolvo, Formen und Vorhersagen in den kirchlichen Gazetten

  • #42

    das hätte was (Montag, 11 Februar 2013 22:17)

    im Führring wird jedes Pferd gesegnet .
    Siegerehrung übernimmt der Standortpfarrer .
    Damit hätten wir schon mal Katholiken und
    Soldaten auf der Bahn .
    Abwechselnd Evangelisten mit den Linken .

  • #43

    Sogar von Blücher (Montag, 11 Februar 2013 23:01)

    hält es mit den katholischen .
    Verstehe ich aber nicht .Macht nichts,Rummelstich
    soll eh ein bischen Dumm sein .

  • #44

    Parlowitsch (Montag, 11 Februar 2013 23:14)

    Gebe man ihnen dennoch aus einem Gebot
    der Humanität und Aufklärung diese kleine Chance :
    Ich könnte kotzen .

  • #45

    kennt ihr Frau Armold ? (Montag, 11 Februar 2013 23:48)

    das Arn ist nur aufgehübscht.
    Eine Arkade mehr und man hat den Pudels Kern.

  • #46

    hat 400.000 Euro dem (Montag, 11 Februar 2013 23:51)

    Schubsi transferiert via RaceBets.
    Deswegen lacht der Schubsi auch immer
    so zufrieden.

  • #47

    aber der Doktor hat sich ausgerechnet, (Dienstag, 12 Februar 2013 00:02)

    daß bei ihr noch was zu ho"h"len ist.
    Ne gute Rente ist so wie ein Gewinn
    in der Glücksspirale,
    aber da gräbt auch Wella dran.

  • #48

    Nun ist das Pferd in die Lasagne (Dienstag, 12 Februar 2013 00:05)

    gefallen.

  • #49

    Danke DI (Dienstag, 12 Februar 2013 10:19)

    Da habe ich jahrelang gedacht, was bin ich dumm und begriffsstutzig. Ich habe mich auch nicht durch die wirren Zahlenkombinationen kämpfen können und mich gefragt, welch ein Züchter, welch ein Mensch mit praktischer Erfahrung greift wohl zu so einem Buch. Gut, später wurde alles relativiert durch den Autor selber, weil ja jeder mit dem Rennsport verbundene Mensch blöd und blond ist und ich konnte wieder mit den wahren Turffreunden kommunizieren! Nun – es macht einen froh, zu lesen, dass auch DI diesen wirren und praxisfernen Ergüssen nicht folgen kann – Danke hierfür! #30 Da bin ich ganz bei dir!

  • #50

    Man das ist doch eine ganz normale (Dienstag, 12 Februar 2013 10:26)

    statistiche Dissertation.
    Denkt ihr in der Apotheke, im Krankenhaus
    oder im Flugbetrieb wird mit Gärtnerzirkel
    und Stammtischgeschwätz gearbeitet?
    Für jeden zweiten Studenten gehört, ob nun
    besonders ansprechend oder nicht, Statistik
    zum Handwerkszeug wie die Mistgabel für den Bauern.

  • #51

    Breitärschiger Bauer (Dienstag, 12 Februar 2013 10:33)

    Da es für mich im Galoppsport keine Fremdgerechtigkeit gibt, bleibt mir doch nur die Selbstgerechtigkeit getreu meiner Devise "immer und überall mit großen und kleiner Pissern fertig zu werden". Da kann man dann auch auf Selbstbeifall durch U-Boote und sonstigen anonymen Unrat verzichten.

  • #52

    Ein Tierarzt kommt im Jahr 2013 (Dienstag, 12 Februar 2013 10:33)

    auch nicht mehr nur mit dem Wadenwickel
    zum teuren Liebling und hat in seiner
    Dr.Arbeit vielleicht auch einen Stapel
    Akten statistisch ausgewertet.
    Was der Kollege sonst so vom Stapel läßt,
    steht natürlich auf einem anderen Blatt.

  • #53

    Keiner würde auf die Idee kommen (Dienstag, 12 Februar 2013 10:38)

    sich über einen Tierarzt oder
    Physiker lustig zu machen, weil
    der versteht wie ein Ultraschall
    oder ein MRT funktioniert oder eine
    einfache Röntgenröhre.

  • #54

    "Grüsse an die Simple Minds bei dieser Gelegenheit!" (Dienstag, 12 Februar 2013 10:40)

    Sowas ist natürlich böse von Parlo,
    weil die Simple Minds vermutlich
    mit ihren Steuerabgaben das HartzIV
    für Parlo stemmen.

  • #55

    Was ist mit diesem Vadder ? (Dienstag, 12 Februar 2013 10:56)

    Hat in 7 Wochen Tippsterei
    eine 13er Platzquote hochbekommen ?
    Am Monatszweiten war das Geld schon futsch.

  • #56

    aber Paul Schubsi (Dienstag, 12 Februar 2013 10:59)

    bezahlt mit dem Geld vom Amt vom Vadder
    wieder das HartzIV fürn Dr.Parlo.

  • #57

    Ab und zu schaue ich mir auf Google an: (Dienstag, 12 Februar 2013 11:02)

    "Volker Linde beim Abladen von Pferdemist auf dem Zuchtgestüt in Hamburg" LOL

  • #58

    spätpubertiert (Dienstag, 12 Februar 2013 11:38)

    und spätpromoviert, rite, gefällt mir gut

    Da ist halt einer , der nichts anderes kann, der es verdammt nötug hat, der als kontinenter Dauerpisser glaubt, mit kleinen und großen Pissern fertig zu werden, er, der selbst trappatonigemäß schon lange fertig hat, da ist halt einer, da bin ich mir sehr sicher, bei mir und den Jungs und Mädels vom Club nie durchs Seminar gerutscht wäre.....

  • #59

    tja (Dienstag, 12 Februar 2013 11:40)

    mit 79 lassen langsam die Äuglein nach, da liegen mitunter die Tasten sehr nah beieinander

  • #60

    Lieber promoviert wie (Dienstag, 12 Februar 2013 11:40)

    parfümiert :-)

  • #61

    Schlüpper-Paule (Dienstag, 12 Februar 2013 14:48)

    und der Bremer Rennverein ,da geht was .

  • #62

    7.Renntag 3.Rennen (Dienstag, 12 Februar 2013 14:50)

    Großer Preis des Miederhaus Liebestöter .lol

  • #63

    Der Vorstand in Bremen (Dienstag, 12 Februar 2013 14:56)

    wird weiter wurschteln ,alter wein in alten schläuchen .
    da hat tam-tam zu wenig tam tam gemacht .

  • #64

    57# (Dienstag, 12 Februar 2013 15:02)

    Volker Linde züchtet mit Gina Arrogance und findet für
    deren Nachkommen sogar noch Käufer .
    Nur noch Kenner am Werk .
    Oder ist Lindenhof ein Spitzenverkäufer ?
    Dann sollte er es mal mit Staubsauger versuchen :-)

  • #65

    es (Dienstag, 12 Februar 2013 15:12)

    wird halt in Vollblut investiert.

  • #66

    # 63 (Dienstag, 12 Februar 2013 15:13)

    aber die schläuche sollen schon sehr porös sein
    und der wein nach kork schmecken .

  • #67

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit (Dienstag, 12 Februar 2013 15:37)

    mit einem Tenniskind Geld zu machen,
    wenn Dr.Parlo auf Vadder Graf macht
    und nach Brühl oder Leimen umzieht ?

  • #68

    komm wir züchten einfach mit Dr.Parlo (Dienstag, 12 Februar 2013 15:42)

    und melden ihn bei elitepartner(s)?.de
    an.
    Dann suchen wir eine Stute,
    die so sein muß wie Amelie.

  • #69

    Herr Weller (Dienstag, 12 Februar 2013 15:43)

    kommt irgendwie bei Herrchen
    gesucht unter...

  • #70

    ... (Dienstag, 12 Februar 2013 17:01)

    lol

  • #71

    viel tam tam (Dienstag, 12 Februar 2013 17:03)

    um nichts, so sieht es aus.

  • #72

    Unfähige Köpfe (Dienstag, 12 Februar 2013 19:38)

    dürfen weiter im Schlamm treten .

  • #73

    Werbeanzeige: (Dienstag, 12 Februar 2013 22:15)

    Neu bei Stallionsfiguren.de
    Dr.Parlo, immer einen Sprung voraus,
    ungelegt. Das Gelbe vom Ei für ihre Zuchtlinie.
    Jetzt schließt sich der Kreis.
    Decktaxi: 80Euro + Anfahrt ab AA.

  • #74

    donwello (Mittwoch, 13 Februar 2013 07:49)

    meint die Weisheit gepachtet zu haben,dabei kommt er
    schon bei den Lizenzgebühren nicht nach .
    Ach Facebook ,ich liebe dich :-)

  • #75

    Bikk Sur (Mittwoch, 13 Februar 2013 08:43)

    Ich würde die Malerei als eine Suche darstellen.

    Das kann man, glaube ich, von jeder schöpferischen Tätigkeit sagen.

    In der Musik schlägt man einen Ton an. Das führt zum nächsten Ton.

    Eines zieht das andere nach sich. Man lebt von einem Augenblick zum nächsten, und dadurch bestimmt jeder Augenblick den nächsten.

    Man sollte nicht fünf Schritte voraus sein, sondern nur den allernächsten vor Augen haben, und wenn man sich daran halten kann, liegt man immer richtig.

    ?

  • #76

    macht es eigentlich sinn (Mittwoch, 13 Februar 2013 11:08)

    sich über so einen eitlen selbstdarsteller so lange auszulassen?

  • #77

    summa summarum (Mittwoch, 13 Februar 2013 11:16)

    welch ein Wind um gefühlte 3 verkaufte Exemplare.

    Gestümpertes Elaborat eines Wichtigtuers, eines Adabeis.
    Spiränzchen, die die Welt nicht braucht - unnötig wie ein Kropf.

    That's it.

  • #78

    Damit die Verbliebenen alle zusammenrücken können, (Mittwoch, 13 Februar 2013 11:17)

    wird das Derby dieses Jahr nur
    über 800meter ausgetragen.

  • #79

    Heute Polidischer Aschermittwoch (Mittwoch, 13 Februar 2013 11:19)

    :-)

  • #80

    Herr Weller könnte doch auch (Mittwoch, 13 Februar 2013 11:22)

    als Bademeister neu durchstarten ?

  • #81

    ich (Mittwoch, 13 Februar 2013 13:03)

    glaube auch, dass sich die Nachfrage zu diesem Machwerk in Grenzen hält.

    Gildos Naschwerk dagegen, das hat was.

  • #82

    Hab gehört, daß Vadder sich auszieht, (Mittwoch, 13 Februar 2013 14:17)

    für den neuen Racebets-Kalender.
    Frau Arnold kommt aufs Titelbild.

  • #83

    di (Mittwoch, 13 Februar 2013 14:43)

    der bremer rennverein ist entgegen der pressemitteilungen vom herbst nicht pleite, sondern hat noch was im sack. aber der vorstand ist müde und uninspiriert, wie man sich am montag abend überzeugen konnte. eine sehr schlafmützige veranstaltung ohne aktuelle zahlen (oktober renntag) und ohne jeden plan. zwei kommissionen geld und garten haben erstaunliche sparpotentiale vorgetragen, die der vorstand sowie herr martin nun auch umsetzen müssen. da sollten diese kommissionäre scharf hinterher sein, und notfalls öffentlich alarm schlagen. der mann der zukunft ist herr tamrat aka experte, der das zwar weit von sich weist, aber sich ganz großartig geschlagen hat und das zeug dazu hat, den verein zu leiten und zu repräsentieren. einen besseren haben sie meilenweit nicht in bremen, und auch nicht absehbar woanders. den sollten sie in bremen nach kräften unterstützen. chapeau!

  • #84

    .... (Mittwoch, 13 Februar 2013 14:58)

    Da haben wir wohl den Herrn Experten die ganze Zeit ein wenig unterschätzt.

  • #85

    mir hat er mal was freundliches (Mittwoch, 13 Februar 2013 15:22)

    geschrieben.

  • #86

    Zuweilen meint man, es ist so (Mittwoch, 13 Februar 2013 15:40)

    und dann ist es doch etwas anders.

  • #87

    Oder, man meint, es ist etwas anders (Mittwoch, 13 Februar 2013 15:46)

    und dann ist es doch genau so.

  • #88

    praktisch beweisen, (Mittwoch, 13 Februar 2013 17:27)

    theoretisch können viele etwas.

  • #89

    Schnell sein ! (Mittwoch, 13 Februar 2013 19:22)

    Volker Lindes Derbystarter
    wird zur Zeit bei Racebets
    noch für 40:10 angeboten!

  • #90

    Lieber Herr Kassandro, (Donnerstag, 14 Februar 2013 11:48)

    was war denn das schon wieder für
    ein Auftritt gestern.
    Langsam macht man sich schon Sorgen,
    um unsere klügsten Köpfe im Lande.
    Leiden alle an
    Post-Promotionellem-Belastungssyndrom ?

  • #91

    Erholen Sie sich doch mal eine Runde (Donnerstag, 14 Februar 2013 11:53)

    im Wellen-Bad. Ein paar mal durch
    die Discorutsche und der Kopf wird
    wieder frei :-)

  • #92

    GOL: Gruppe I-Sieger Durban Thunder als Stallion nach Irland? (Donnerstag, 14 Februar 2013 13:24)

    Der 2011 im Großen Dallmayr-Preis von München zum Gruppe-I-Sieger aufgestiegene, siebenjährige Samum-Sohn Durban Thunder (Foto) könnte schon in naher Zukunft einen Beschälerposten in der irischen National Hunt-Szene beziehen. Dies bestätigte Hannes Gutschow vom Gestüt Kerbella bei Hamburg, auf dem Durban Thunder aktuell noch steht.

    Damit ist folgerichtig klar, dass der von Torsten Mundry und zuletzt von Paul Harley trainierte Samum-Sohn des Stalles Tinsdal seine Rennlaufbahn beendet hat.

    „Die Verhandlungen laufen aktuell. Wenn alles nach Plan läuft, dann kann Durban Thunder bereits in den nächsten Wochen in Irland als Deckhengst in der National Hunt Zucht debutieren. Mich freut es sehr, dass Durban Thunder einen guten Platz als Deckhengst finden wird“, so Mitbesitzer Hannes Gutschow über den von Manuela Sohl gezogenen Samum-Sohn, der zwanzig Starts absolvierte und zu sechs Siegen kam. (12.02.2013)

    Ich habs heute erst gelesen...

  • #93

    und welche Frau schlägt das Werk von Dr.Parlo (Donnerstag, 14 Februar 2013 13:30)

    nun vor für DT ?
    Worauf soll man achten.
    Kann man da bis Seite 55 schon was sagen ?

  • #94

    bei RaceBets (Donnerstag, 14 Februar 2013 16:40)

    heißt es mal wieder

    Leider haben Sie den Jackpot diesmal nicht gewonnen, aber 4 Mitspieler haben noch die Chance.

    mal darauf achten, es sind nie weniger als 4 Mitspieler im Rennen. Bei einem angekündigten 10.000 Euro Jackpot braucht man so maximal 2.500 Euro auszuzahlen.

    10.000 Euro Jackpot macht aber mehr her.

  • #95

    In der RaceBets Pick 6 (Donnerstag, 14 Februar 2013 17:11)

    waren 4 Mitspieler noch im Rennen, dann gewinnt der heiße 17:10 Favorit Soft Falling Rain. Haben doch tatsächlich alle 4 Mitspieler daneben getippt.

    Keiner mehr im Rennen um den Jackpot. Wie gesagt, weniger als 4 bleiben nie übrig.

  • #96

    hm,, gestern haben die Sieger in England am Toto 30 (Donnerstag, 14 Februar 2013 17:58)

    bezahlt und bei Racebets nur 15.

  • #97

    von den 15 muß aber noch die (Donnerstag, 14 Februar 2013 18:00)

    Buchmachersteuer abgezogen werden.
    Jeder Racebetskunde sollte die Chance
    haben sich für einen Kalender auszuziehen,
    um das Nötigste zum Lebensunterhalt zurückerstattet
    zu bekommen.

  • #98

    Totokurs und Buchmacherkurs (Donnerstag, 14 Februar 2013 18:10)

    sind i.d. Regel unterschiedlich. Racebets zahlt Buchmacherkurs aus, germantote den Totokurs. Vor allem bei Außenseitern kann es sich auszahlen die Quoten auf Racebets und germantote im Auge zu behalten. Dann zum besseren Kurs zuschlagen.

  • #99

    Big Surr (Donnerstag, 14 Februar 2013 20:16)

    Es gibt solche, die arm im Geiste, und solche, die reich im Geiste sind.

    Ohne ihn ist niemand.

    Aber in manchen Fällen flackert die Flamme ziemlich niedrig.

    Die Mehrzahl der Menschen scheint nichts als kleine flackernde Flämmchen zu sein.

  • #100

    Big sur sinniert über Gott und die Welt (Donnerstag, 14 Februar 2013 20:23)

    Big Sur glaubt nicht, dass das, was man die Arbeit der Welt nennt, diese verherrlichte alltägliche Arbeit, wirklich so wichtig ist.

    Es wäre viel besser, wenn man den Leuten sagen würde, seid faul, drückt euch, wo ihr nur könnt, seid Müßiggänger, genießt, entspannt euch, macht euch keine Sorgen.

  • #101

    Seid furchtbar und (Donnerstag, 14 Februar 2013 23:42)

    geht im Meer baden!

  • #102

    Kommt alle zur großen Verabschiedung von Durban Thunder (Freitag, 15 Februar 2013 14:03)

    sonst schreibt die Heulsuse
    aus Neuss wieder einen Leserbrief. :-)

  • #103

    obwohl Irland ist ein gefährliches Pflaster, (Freitag, 15 Februar 2013 14:04)

    möchte DT nicht irgendwann
    während einer Rundreise am
    Baum angebunden wiedersehen
    oder auf Freiersfüßen auf den
    Weiden von Kerry Gold.

  • #104

    Dermattjes (Freitag, 15 Februar 2013 15:52)

    übernimmt locker den Part von Parlo .

  • #105

    Brüder im Geiste (Freitag, 15 Februar 2013 16:48)

    der eine stammt vom Beelzebub der andere vom Düwel
    persönlich .

  • #106

    Brüder (Freitag, 15 Februar 2013 18:12)

    zur Sonne zur Freiheit .

  • #107

    der Turfgott (Freitag, 15 Februar 2013 19:33)

    sieht und höhrt alles :-)

  • #108

    aber (Freitag, 15 Februar 2013 21:27)

    er hat sich von bremen abgewendet .

  • #109

    4.32 Uhr (Samstag, 16 Februar 2013)

    Niemand hat gestern den Asteoriden gefragt, wo er eigentlich hin will.

    Vielleicht wollte er zum Tinsdalhof und hatte es sich kurzfristig anders überlegt?

  • #110

    vielleicht war es auch nur Werbung (Samstag, 16 Februar 2013 10:01)

    für einen neuen Terminator-Film ?

  • #111

    nelly (Samstag, 16 Februar 2013 10:33)

    hat wieder zugeschlagen. nach so einer pause gleich bahnrekord, das ist schon klasse.

  • #112

    wenn (Samstag, 16 Februar 2013 11:10)

    dieser Schinken nicht so trostlos langweilig wäre, hätte man ihn schon längstens durch, würde man nicht auf Seite 55 hängen bleiben

    zum in die Tonne kloppen

  • #113

    Pik Sur (Samstag, 16 Februar 2013 11:45)

    Alle sehr langweilig im Galopperforum.

    Die Einzigen, die ansatzweise unterhaltsam sind: Herr Richter und Herr Weller.

    Sport-Welt online noch langweiliger.

    Und eigentlich geht es doch nur um etwas Unterhaltung. Auf der Rennbahn. Hinter der Rennbahn. Abseits der Rennbahn. Abseits der Rennen.

  • #114

    Pik Surr (Samstag, 16 Februar 2013 11:50)

    Der Langweiligste von allen ist jedoch

    Kassandro

  • #115

    Kassandro (Samstag, 16 Februar 2013 11:55)

    Nicht einmal irgendetwas Lustiges, irgendetwas Originelles

    Immer nur Bla, bla, bla

  • #116

    würde (Samstag, 16 Februar 2013 14:15)

    zu @j.w passen .Auch immer nur bla bla bla .

  • #117

    was ist denn aus der Klage von Weller gegen (Samstag, 16 Februar 2013 14:15)

    die Studentin geworden, die ihm einen
    Korb gegeben hat ?

  • #118

    der meinte, wahrscheinlich mit Klage ein Postkärtchen (Samstag, 16 Februar 2013 14:17)

    wie traurig er doch ist.

  • #119

    Konfetti-Regen im Forum (Samstag, 16 Februar 2013 14:21)

    j.w. klagt alle Frauen an

  • #120

    "Ihr Lausemädchen!", (Samstag, 16 Februar 2013 14:21)

    damit muß er den Text nur einmal
    verfassen :-)

  • #121

    Herr Weller (Samstag, 16 Februar 2013 16:26)

    ist ein Gentleman der ganz alten Schule. Ein Rosenkavalier bzw. ein Charmeur grande.

  • #122

    dieser Mensch (Samstag, 16 Februar 2013 16:41)

    ist nur noch peinlich .

  • #123

    diese schlaumeise (Samstag, 16 Februar 2013 19:04)

    und sein duettpartner red rum stich sind einfach nur peinlich.

  • #124

    Dr. Palo (Samstag, 16 Februar 2013 19:45)

    funktioniert nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren; schreibe ich nichts oder wenig über seine Lausbubstreiche, schreibt er viele Lausbubstreiche. Schreibe ich über seine Lausbubenstreiche oder gebe sie ordentlich wieder, hört er sofort wieder auf mit dem Schreiben. Ein Künstler, der allein für sich selbst schafft. Chapeau! Ich hingegen brauche das Publikum wie den Gruppe I Sieg, aaahhh!

  • #125

    viel Spaß mit Carmen Nebel, (Samstag, 16 Februar 2013 20:18)

    @ Manto

  • #126

    der ist schon so (Samstag, 16 Februar 2013 20:39)

    verbittert ,dass er nicht mehr weiß ,wie Spaß
    geschrieben wird .
    Einige würden sowas als Kopfkrank bezeichnen .

  • #127

    jetzt sei nicht so streng (Samstag, 16 Februar 2013 20:41)

    zu Onkel Jürgen :-)

  • #128

    ersetze (Samstag, 16 Februar 2013 20:48)

    krank durch los :-)

  • #129

    ersetze "K" durch "T" (Samstag, 16 Februar 2013 20:52)

    Topflos

  • #130

    Herr Weller macht jetzt auch auf die Schnelle (Samstag, 16 Februar 2013 21:05)

    eine statische Dr.Arbeit :-)

  • #131

    manto (Samstag, 16 Februar 2013 21:05)

    ohne einen Topf ,dass überlebt der nicht .lol

  • #132

    oder er hat eine dynamische Doktorandin (Samstag, 16 Februar 2013)

    am Start ?

  • #133

    schenk doch mal jemand dem j.w. (Samstag, 16 Februar 2013 21:10)

    sein Maßkrug ein und ne
    neue TV-Zeitung und mal die
    Gemälde abgestaubt und der
    Hund mal frisches Wasser.

  • #134

    da müssen doch noch ein paar Salzstangen (Samstag, 16 Februar 2013 21:14)

    sein in der Couchritze, guck doch mal !

  • #135

    manto (Samstag, 16 Februar 2013 21:29)

    leidet demnach unter Salzstangenfieber .

  • #136

    vielleicht war er heute wieder dran (Samstag, 16 Februar 2013 21:36)

    mit Treppe putzen und hat
    sich ausgesperrt ?

  • #137

    @manto und die Frauen (Samstag, 16 Februar 2013 21:36)

    nun legt er sich wieder mit Pippimäusen an .

  • #138

    vielleicht ist er dann einfach ins Wirtshaus (Samstag, 16 Februar 2013 21:37)

    und als die nicht mehr angeschrieben
    haben in die Bahnhofsmission ?

  • #139

    aber der Hund ist doch in (Samstag, 16 Februar 2013 21:41)

    der Wohnung allein eingesperrt,
    wird früher oder später auch der Weller
    sich Gedanken drüber machen...

  • #140

    wird er die Wohnung kaputt beißen (Samstag, 16 Februar 2013 21:42)

    oder die Salstangen aus der
    Sofaritze klauen ?

  • #141

    oh mein Gott und der Haustürschlüssel war (Samstag, 16 Februar 2013 21:46)

    auch noch dran am Wohnungsschlüsselbund?
    Wo schlafen heute nacht ?
    Ein Bayer nachts in München auf der Straße...

  • #142

    Hunde haben (Samstag, 16 Februar 2013 21:49)

    Salzstangen Verbot .Ansonsten bekäme sein Hundi
    Brand und würde ihm das Weizen Depot aussaufen .

  • #143

    das hört sich stringent (Samstag, 16 Februar 2013 21:51)

    an. Habt ihr schon mal von einem
    Hund gehört, der von Schokolade
    blind geworden ist ?

  • #144

    der Schlüsselbund (Samstag, 16 Februar 2013 21:52)

    kann nicht verloren gehen,da manto den zusammen mit einer
    Fleischwurst um den Hals hängen hat .lol

  • #145

    ohne Schnee (Samstag, 16 Februar 2013 21:55)

    wird @j.w wieder aufblühen .

  • #146

    ja der trägt jetzt sein Winterfell (Samstag, 16 Februar 2013 22:04)

    auf den Zähnen.

  • #147

    Unser Job ist beim Galopp (Samstag, 16 Februar 2013 22:12)

    leider kapieren das Amelies Wadenbeisser nicht .

  • #148

    Weller Flex (Samstag, 16 Februar 2013 22:18)

    jetzt in jedem 7ten Ei.

  • #149

    j.w.. (Samstag, 16 Februar 2013 22:21)

    was mich immer wieder wundert ist, das der d.i. seinen blogpöbel so ohne leine rumpinkeln läßt. in bayern würden wir sowas anders handhaben. aber die leute sind halt unterschiedlich ...

  • #150

    wie biste in die Wohnung (Samstag, 16 Februar 2013 22:24)

    gekommen ?

  • #151

    ja in Bayern da bekäm jeder (Samstag, 16 Februar 2013 22:28)

    oan Watscheln

  • #152

    LOL @144 (Samstag, 16 Februar 2013 22:29)

    das les ich ja jetzt erst :-)

  • #153

    Hannover (Samstag, 16 Februar 2013 22:42)

    @j.w ist und bleibt ein Depp .
    Antwort im Galopperforum .Der hat'se nicht mehr alle
    auf der Latte .

  • #154

    lex weller (Samstag, 16 Februar 2013 22:47)

    koane frau moag mi niat .i bin oan depp ,i bin der
    weller sepp :-)

  • #155

    weller sepp (Samstag, 16 Februar 2013 22:54)

    scheint BILD Hannover nicht zu kennen .

  • #156

    komm wir schlagen unsere Zelte (Samstag, 16 Februar 2013 22:54)

    beim Manto auf!

  • #157

    ob das Wigwam (Samstag, 16 Februar 2013 23:16)

    aber gut beheizt ist ? wir sollten uns auf einer
    gekappten stromleitung einstellen .

  • #158

    die Brotzeit kommt sicher auch (Samstag, 16 Februar 2013 23:29)

    aus der Suppenküche.

  • #159

    Lasagne (Samstag, 16 Februar 2013 23:48)

    bevorzugt .

  • #160

    hat der Manto ein Bild-Gürl (Samstag, 16 Februar 2013 23:53)

    angegraben ?

  • #161

    ? (Sonntag, 17 Februar 2013 00:10)

    Parlo
    Manto
    Marlo
    Panto
    ~Loto ?

  • #162

    oh shit, da kenn ich noch so einen ähnlichen (Sonntag, 17 Februar 2013 00:11)

    ich möchte löschen :-)

  • #163

    war wieder ein schöner Abend mit Dir (Sonntag, 17 Februar 2013 00:27)

    @Manto. Biste nächstes Wochenende auch
    wieder im Di1 ?

  • #164

    zum Suezkanal: (Sonntag, 17 Februar 2013 07:06)

    Wer hat den Suezkanal gebaut?
    Die Briten ?
    oder die "vielen kleinen Aufgaben",
    sprich die unkomplexen Ägypter von
    denen hunderte beim Bau ums Leben gekommen
    sind ?

    Pharao Dr. Parlo ???
    oder sind wir nicht alle Opfer,
    des "Fluchs des Pharaos des Dr.Parlo" ???

    Unser Dr.Mabuse ißt Pflümli
    und trägt Schnupfbremse,
    weil er seinen Nasenliquor nicht dem Taschentuch geben
    möchte,
    genau wie Freud es beschrieben hat.

  • #165

    "in 10 Minuten" (Sonntag, 17 Februar 2013 07:10)

    würde Dr.Parlo alle rennsportlichen Probleme
    zerlegt und gelöst haben.

  • #166

    erstaunlich ist nur, (Sonntag, 17 Februar 2013 08:09)

    dass die leute diesen parlo-müll immer wieder lesen.

  • #167

    ja! (Sonntag, 17 Februar 2013 08:23)

    weil es einzigartig ist unter den schriften. echtes parlos sind was ganz rares und funkelndes.

  • #168

    stimmt (Sonntag, 17 Februar 2013 08:27)

    parlo hat sich seit dem 4. februar nicht mehr geäussert, aber lindi hat den weltuntergang kritisch beleuchtet.

  • #169

    .... (Sonntag, 17 Februar 2013 09:10)

    Meistens sind Toiletten der langweiligste Ort im ganzen Haus.

    Nicht so bei Big Sur.

    Oft verbringen seine Besucher mehr als die übliche Zeit auf der Toilette, weil es so ziemlich alles an den Wänden gibt.

    Auch Big Sur sitzt dort sehr gern.

  • #170

    ich denke eher, (Sonntag, 17 Februar 2013 09:31)

    dass dies der einzige ort ist um seinen gesülze zu entgehen.

  • #171

    hast Du ein (Sonntag, 17 Februar 2013 09:58)

    Dürrenmatt-Clo ?

  • #172

    Bald in diesem Theater: (Sonntag, 17 Februar 2013 09:59)

    "Der Besuch des old Arno"

  • #173

    um 11 Uhr dann Frühschocker (Sonntag, 17 Februar 2013 10:00)

    mit Manto und der Krombacher Elf