Sir Henry Cecil und Frankel

Das verblüffendste Element ist die Leichtigkeit und beiläufige Erledigung einer Sache, die andere an der Rand des physischen und psychischen Zusammenbruchs bringt. Kein Schweiß, kein Pusten, nur Ohren hoch und mitgelaufen für den Spaß an der Sache. Nach dem Ziel galoppiert er immer noch ne viertel Bahn locker aus, während die anderen keuchend und schwitzend nach Wasser gieren. Alle Heroen mussten was tun für ihr Geld, auch Secretariat oder Sea The Stars oder Brigadier Gerard oder Nijinsky oder Goldikova, aber Frankel muß nichts Besonderes leisten. Er macht, was sein Naturell ist.

 

Sir Henry Cecil war die Erscheinung, die alle in ihren Bann gezogen hat. Dem Pferd ebenbürtig. Die Menschen in York haben das bemerkt. Es war für alle ein einmaliges Ereignis. Mehr hat der Sport nicht zu bieten, und mehr braucht es nicht.

 

Weil es schnell unter gehen kann, Hortensia from Down Under hat heute die Nunthorpe Stakes sehr sehr beeindruckend mit William Buick gewonnen. Every bit as good as Black Caviar at Royal Ascot. Die Sprinter aus Australien sind eine halbe Klasse besser als die Europäer, seit Jahren. Jetzt kommt Redoute`s Choice als Stallion, für schlappe € 70.000, wenn ich das richtig gelesen habe. Das ist ne Marke. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 110
  • #1

    wow, da bin ich gespannt (Donnerstag, 23 August 2012 21:22)

    Wende im Fall Monami

    In Sachen Revision der Besitzer der Etzeanerin Monami (Foto) und des Direktoriums gegen die Entscheidung des Renngerichts vom 20.6.2012 in Sachen Diana-Trial in Hoppegarten, ist die Entscheidung des obersten Renngerichts gefallen: Die Entscheidung des Renngerichts vom 20.06. wird aufgehoben.

    Die Sache wird nun zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das Renngericht zurückverwiesen. Die Kostenentscheidung bleibt der Schlussentscheidung vorbehalten. Die tragenden Gründe der Entscheidung waren wie folgt: Nach Auffassung des Oberen Renngerichts sind beide Revisionen ausnahmsweise zulässig. Zur Begründung hat es sich auf eine frühere Entscheidung des Oberen Renngerichts aus dem Jahre 1990 bezogen.

    Das Verfahren war an das Renngericht zur abschließenden Entscheidung zurückzuverweisen, weil Zweifel an der Zulässigkeit der Berufung gegen die Entscheidung der Rennleitung zum Diana-Trial 2012 (Hoppegarten 27. Mai 2012) bestehen. Dabei geht es insbesondere um die Frage, ob Bedenken gegen die Startberechtigung von Monami vor dem Start der Rennleitung hätte mitgeteilt werden müssen.

    Die Rennleitung hätte dann abschließend darüber entscheiden können. Insoweit wird das Renngericht weitere Ermittlungen anstellen müssen, die dem Oberen Renngericht aus Rechtsgründen verwehrt sind. Das Obere Renngericht hat am Mittwoch, 22.8.2012 in Köln getagt.

    Den Vorsitz hatte Herr Dr. Paul. Die weitere Besetzung des Oberen Renngerichts lautete: Dr. Richter, RA Neunzig, Dr. Berglar, Frau Bischoff-Lafrentz. Eine erneute Terminierung seitens des Renngerichts ist noch nicht erfolgt. (23.08.2012)

  • #2

    Schlaumeise (Donnerstag, 23 August 2012 21:27)

    Siehe GaloppOnline.de .

  • #3

    ☼ Schönes Wochenende für alle (Freitag, 24 August 2012 10:52)

    Di-Blog-Leser und gute Genesung
    allen die das Leben angezählt hat!

    Sir Henry Cecil ja leider auch
    in Behandlung wegen Erkrankung...

  • #4

    Viel Erfolg, Viel Glück, Viel Spaß, (Samstag, 25 August 2012 09:08)

    für DT und DI

  • #5

    Tatsachenentscheidung (Samstag, 25 August 2012 09:25)

    Geblitzt ist Geblitzt

    Frau Dr.Dr. Otto hat bewußt getäuscht.
    Sie muß sich für einen Täuschungsversuch rechtfertigen.

    Mit Start des Rennens sind Fakten geschaffen wurden.
    Nachträglich mit dem Blitzgerät zu argumentieren,
    daß man nur deswegen in der Tempo30 Zone zu schnell
    gefahren sei, weil man gerade zufällig einen Fahrradfahrer
    überholt habe, ist sinnlos.

    Frau Dr.Dr. Otto spielt mit dem Spielraum einer
    Tatsachenentscheidung.
    Nur gibt es diesen Spielplatz nicht.

    Sie hat hinterlistig nachträglich versucht zu täuschen
    für den eigenen Vorteil.
    Dies ist unsportlich.
    Sie sollte den Schaden für die Gegenpartei tragen.

    Man kann es auch einen Betrugsversuch nennen.

  • #6

    und sie hat es vorher gewußt (Samstag, 25 August 2012 09:39)

    und es drauf ankommen lassen.
    Warum blamiert sich eine doppeltpromovierte
    Frau so sehr?

    Hat sie sich schön gedacht, daß sie noch ein
    As im Ärmel hat für den Fall der Fälle?
    Wenn alle Karten auf dem Tisch sind und eine
    Karte ist noch im Ärmel versteckt zuviel und
    diese Karte soll noch ausgespielt werden, dann
    ist das Betrug.

    Kein Pardon! Schutz für die Ehrlichen!

    Als ob sie beim Rennen einen Spicker oder ein
    heimliches Hilfsmittel zur Hand gehabt habe.
    Ist sie also schon mit betrügerischer Absicht
    in das Rennen gestartet?
    Ja!

  • #7

    Im Rennsport sollte es keinen Seiltanz mit Netz (Samstag, 25 August 2012 09:42)

    geben.

  • #8

    sonst kommt als nächstes Herr Dr.Dr.Gluteus (Samstag, 25 August 2012 09:44)

    und reklamiert den Rennausgang,
    weil sein Pferd sich beim Start
    versäumt hat und es eigentlich
    viel besser könne.

  • #9

    j.w. (Samstag, 25 August 2012 10:10)

    der frau dr. otto betrug zu unterstellen ist absoluter blödsinn. so wie die jeweiligen juristen hier argumentieren hätte dann ja auch das rennen abgesagt werden können. bis zur endgültigen klärung der startberechtigung. ansonsten tröstet man sich halt mit ludwig thoma ...

  • #10

    Sie hat es vorher gewußt und die Sache (Samstag, 25 August 2012 11:24)

    erstmal köcheln lassen, aber vorbereitete
    Schreiben in der Tasche gehabt.

    Vielleicht geschah dies sogar in edler Absicht
    um allen Beteiligten Unannehmlichkeiten zu
    ersparen für den Fall, daß ihr Pferd gewonnen hätte.

    Wir haben uns in Frau Dr.Dr.Otto getäuscht und
    müssen uns bei ihr entschuldigen.

    Ein Schüler der spickt und abschreibt verfolgt
    sicher dieselben edlen Absichten.

    Sie ist eine Edelfrau und sollte sich durch
    ihr Verhalten einen Titel oder zumindestens
    eine Titulierung verdient haben.

    Sie hat vorher gemeint zu wissen, daß ein mitlaufendes
    Pferd keine Siegchance hat aber das Team im
    guten Glauben gelassen.

    Ich glaube solche Fälle unterschreibt man dann mit:
    "Hochachtungsvoll"

  • #11

    layman (Samstag, 25 August 2012 11:24)

    Betrug ganz sicher nicht. Soweit die Sachlage bekannt ist, wußte Frau Dr. Dr. Otto vorab, daß Gründe vorliegen, die Startberechtigung von Monami in Zweifel zu ziehen. Sie hat es zunächst vorgezogen, diese Gründe nicht vorzutragen. Dazu war sie ganz sicher auch nicht verpflichtet. Daß sie diese Gründe dann, nachdem ihr Pferd gegen Monami verloren hatte doch vortrug, erfüllt ebenfalls ganz sicher nicht den Tatbestand des Betrugs, auch von einer Täuschung kann keine Rede sein. Sie hat etwas vorgetragen, was sie früher hätte vortragen können, zog es aber offensichtlich vor, dies erst nun vorzutragen, weil nun erst klar war, daß ihr ein Vorteil daraus erwachsen könnte. Ein solches Verhalten darf wohl mit Fug als 'unredlich' bezeichnet werden.

    Die Frage der Startberechtigung von Monami ist m.E. von diesem Verhalten der Frau Dr. Dr. Otto völlig unabhängig zu betrachten. Diese Frage kann und darf nicht davon abhängen, wer mit welchen Motiven die Zweifel vorträgt. Allenfalls könnte es so sein, daß Zweifel grundsätzlich vor dem Start vorzutragen sind und ein nachträgliche Einwendungen in keinem Fall mehr wirksam sind. Dies wird sicher noch von der Art der Einwendung abhängen (ein gefälschtes Geburtsdatum könnte andere Auswirkungen haben als eine zu spät eingegangene Nennung) ganz sicher aber nicht von den Motiven, die denjenigen bewegen, der die Einwendung vorbringt!

    Die Startberechtigung von Monami ist also zunächst getrennt zu betrachten, völlig unabhängig von der Frage, wer die Einwendung gemacht hat und warum! Der Zeitpunkt der Einwendung kann nur insoweit eine Rolle spielen, als bestimmte Einwendungen evtl. nach dem Start grundsätzlich nicht mehr zulässig sind. Ggf. liegt der Fehler beim Direktorium und dieses ist gegenüber dem Besitzer von Monami sehr wahrscheinlich schadenersatzpflichtig, womit ein springender Punkt der Angelegenheit adressiert ist, denn es steht außer Frage, daß nicht der Besitzer von Monami sondern das Direktorium hier schuldig ist! Die Frage, ob die Einwendungen auf einem bereits vor dem Start verfaßten und gedruckten Scheiben überreicht wurden ist für diesen Punkt ebenfalls nicht einschlägig.

    Diese letztere Frage berührt aber einen zweiten, völlig getrennt zu behandelnden Punkt: Nämlich ob jemand den Sieg in einem Wettkampf, den er nicht gewonnen hat, beanspruchen kann, wenn er Einwände hinsichtlich der korrekten Voraussetzungen des Wettkampfes, die ihm bereits vor dem Start bekannt waren absichtlich und ohne Not erst vorbringt, nachdem er den Wettkampf nicht gewonnen hat. Ein solches, m.E. unredliches Verhalten seitens Frau Dr. Dr. Otto liegt wohl eindeutig vor, Beweis: das vorbereitete Schreiben.

    Es wäre nun also zu prüfen, ob es allgemeine oder spezielle Vorschriften gibt, die in einem solchen Falle die Anerkennung des Sieges auf dem Papier ausschließen, ob sich also derjenige, der wissentlich in einen Wettkampf geht, für den die korrekten Voraussetzungen nicht gegeben sind, eben damit disqualifiziert. Dies wäre m.E. der zu wünschende Ausgang, d.h. beide Pferde werden disqualifiziert, der Besitzer von Monami erhält Schadenersatz, Frau Dr. Dr. Otto geht leer aus, die Kosten des Verfahrens trägt das Direktorium.

  • #12

    vielleicht hat sie ja auch gewettet (Samstag, 25 August 2012 11:35)

    und einen Quotenvorteil aus einem
    zusätzlichen Starter billigend in Kauf
    genommen ? Dann würde die Sache wieder
    ein bißchen unsauberer werden...

  • #13

    @11 sauber erörtert (Samstag, 25 August 2012 11:49)

    danke für den Bericht vom Fachmann

  • #14

    Spaßeshalber ... (Samstag, 25 August 2012 13:28)

    ... ein vergleichbares Szenario aus dem Strafrecht:

    Erbe E weiß von den Mordplänen des Mörders M an dem Opfer O. M ist zugleich Begünstigter einer hohen Lebensversicherung, die auf den O abgeschlossen wurde.

    E hat den M nicht angestiftet, er könnte aber den Mord (wahrscheinlich) verhindern, indem er die Mordpläne des M zur Anzeige bringt, was er unterläßt. Vielmehr wartet der E ab, bis der Mord tatsächlich stattfindet.

    Nachdem E nun feststellt, daß das Erbe sehr gering ist und der M auch noch Anspruch auf die Lebensversicherung hat, auf die sich auch E Hoffnung gemacht hatte, bringt er den Mord zur Anzeige.

    In der Folge wird der M tatsächlich des Mordes überführt, zugleich wird aber deutlich, daß der E bereits vorher von den Mordplänen wußte.

    Eines ist nun klar: Der M wird verurteilt und erhält (aufgrund der ganz normalen Versicherungsbedingungen) auch nicht die Lebensversicherung.

    Der E wird sich insbesondere ersteinmal mit dem Vorwurf des nicht zur Anzeige Bringens und dessen strafrechtlichen Konsequenzen konfrontiert sehen. Völlig unabhängig vom Mordprozeß und der Aberkennung der Versicherungssumme an den M! Weiterhin wird die Frage im Raume stehen, ob der E (als Erbe oder als Ersatzbegünstigter) die Versicherungssumme beanspruchen kann. Nur diese letzte Frage ist wirklich kompliziert und jenachdem wie Paragraphen und Versicherungsbedingungen liegen, wird man den Ausgang am Biertisch nicht sinnvoll erörten können!

  • #15

    bei mir hat ortensia gewonnen, (Samstag, 25 August 2012 14:42)

    ist aber nur ein klitzekleiner unterschied.

  • #16

    na in Goodwood war die Hornisse (Samstag, 25 August 2012 17:11)

    doch auch schon siegreich unter
    Willi dieses Jahr :-)

  • #17

    nun aber Daumen drücken für Turfan Flundher (Samstag, 25 August 2012 17:12)

    !

  • #18

    habt ihr dem Superlover sein Photo gesehen in der SW-Anzeige ? (Samstag, 25 August 2012 17:13)

    So stelle ich mir den Wolf vor
    bei Rotkäppchen, wenn er freundlich
    um Einlaß bittet :-)

  • #19

    Herr Delius muß mal wieder dem Di einen reindrücken (Samstag, 25 August 2012 17:22)

    Er hat sinngemäß gesagt, daß Durban Thunder
    struppig und verzottelt aussieht und schlecht
    geschlafen habe.
    Wahrscheinlich hat er das Tier gestern auch
    noch in München im P1 oder P5 getroffen oder
    wie der Schuppen heißt, wo Manto immer die
    Weiber aufreißt...

  • #20

    kassandro (Samstag, 25 August 2012 17:25)

    Freu dich doch, denn die Eventualquote von DT ist deutlich angestiegen.

  • #21

    ich freue mich weil der Jockey von DT (Samstag, 25 August 2012 17:31)

    so ein schönes Trikot trägt.
    Die weißen Ärmel würde ich gerne
    vollschreiben :-)

  • #22

    Frauke hat jetzt bestimmt schon auf DT (Samstag, 25 August 2012 17:33)

    abgelegt. Abgesprochene Sache:
    Daniel: "Ich mache dir den DT
    heute schön lang". So könnte er
    gemeint haben.

    (Vorsicht: Just Fun)

  • #23

    oh schade, ich hatte schon eine Lobeshymne (Samstag, 25 August 2012 17:39)

    auf DT parat, er sah so kräftig
    und fit aus bis 200 Meter vor dem
    Ziel. Na für seine Verhältnisse
    hat er lange mitgemischt. Den 5ten
    Gang hat er immer noch nicht drauf,
    aber es fehlt nicht mehr viel.
    Schade, bei einem Sieg hätte ich vielleicht
    geschrieben, daß DT nicht extra gekämmt
    werden muß für einen Nachmittagsspaziergang.
    Naja, aber das Tier ist stolz und selbstbewußt
    galoppiert und kann nun gesund wieder eingepackt
    werden.
    War schön anzusehen.

  • #24

    also das nächste mal wird er halt wieder gekämmt (Samstag, 25 August 2012 17:42)

    und geht ne Stunde früher schlafen.

  • #25

    da musste boni einspringen, (Samstag, 25 August 2012 18:18)

    um die ehre der hansestadt zu retten.glückwunsch nach hamburg.

  • #26

    Hä ? (Samstag, 25 August 2012 18:24)

    Hamburg ?

  • #27

    ja, (Samstag, 25 August 2012 19:32)

    du pfeife.

  • #28

    Die anderen Pferde waren "over-dressed" (Samstag, 25 August 2012 19:43)

    vielleicht kann man da wegen
    der Kleiderordnung nachträglich
    noch was am Rennverlauf besserkorrigieren ?

  • #29

    Den Sieg hat das Pferd errungen (Samstag, 25 August 2012 20:09)

    trainiert wird Bonfire Night in Hoppegarten .
    Noch was ?

  • #30

    bei normalen menschen (Samstag, 25 August 2012 20:40)

    zählt der besitzer.

  • #31

    TT (Sonntag, 26 August 2012 06:17)

    alles wie eh und je hier.
    Außer dasss sich hier diesmal keiner meldet,
    der 500/500 oder 1000/1000 auf den richtigen Sieger gestellt hat, wohl eher verknallt diesmal;-)
    Wer nach Baden noch Geld hat oder Urlaub benötigt, dem empfehle ich übrigens einen Tripp zur Westküste Danemarks, dort kann man wunderbar am Strand lang joggen auch mit Hund

  • #32

    ich war noch nie in Dänemark (Sonntag, 26 August 2012 08:41)

    :-(

  • #33

    ich weiß nur: (Sonntag, 26 August 2012 08:42)

    "Dänen lügen nicht"

  • #34

    hat tripp (Sonntag, 26 August 2012 09:59)

    eigentlich etwas mit tripper zu tun?

  • #35

    TT (Sonntag, 26 August 2012 10:16)

    Tripp wie Tipp neudeutsch
    für pedantische Rechtschreibklugscheißer

  • #36

    für den tt-klugscheißer (Sonntag, 26 August 2012 10:46)

    trip wird auch weiterhin nur mit einem p geschrieben.

  • #37

    KLEINER EX-HUND VON TT (Sonntag, 26 August 2012 12:17)

    @36: BITTE SEI NICHT SO ZU MEINEM EX-HERRCHEN, ER KANN NICHTS DAFÜR, ER WAR IMMER SCHON SO DOOF.
    ES NÜTZT AUCH NICHTS IHN ZU VERBESSERN, DENN WAS THEOLEIN NICHT LERNTE, LERNT THEO NIE MEHR!

  • #38

    TT (Sonntag, 26 August 2012 12:43)

    Immer wieder herrlich,
    man gibt den Möchtegern Klugscheißern ein bißchen Futter und schon fallen sie darüber her.
    Nächste mal schreib ich Trippp und schon gehen die wieder auf die Palme.
    Theolein war übrigens ganz gut in der Schule, zum Abitur hats gereischt;-)

  • #39

    kassandro (Sonntag, 26 August 2012 14:26)

    Ja, ich geb dem Völkchen hier auch gern immer mal ein Fehlerchen und die Freude ist immer wieder riesig.

  • #40

    donvito (Sonntag, 26 August 2012 15:12)

    na klar kassader, alles kalkuliert. normalerweise machen sie keine fehler. das wissen wir doch, pfennigguter mann.

  • #41

    kassandro (Sonntag, 26 August 2012 15:52)

    Also donvito, ob ich die Fehler absichtlich oder unabsichtlich mache, habe ich doch überhaupt nicht gemacht. Die meisten sind in der Tat unabsichtlich, aber ich bin bewußt sorglos, weil ich eben weiß, daß man euch damit eine silch große Freude bereiten kann. So gesehen sind auch diese Fehler ein bißchen absichtlich.

    Jetzt gilt's gleich Daumen drücken für Irving in einem gut besetzten Langstrecken-Listenrennen. Irving ist der erste Nachkomme von Lindes Indigo Girl auf der Bahn und er gehört am Toto zu den drei Favoriten.

  • #42

    was geht uns linde an (Sonntag, 26 August 2012 16:26)

    und was hat linde mit irving zu tun? er muss erst einmal zeigen, was bei ihm aus dieser stute kommt.

  • #43

    kassandro (Sonntag, 26 August 2012 16:40)

    Der Kaffeekönig hat Linde in den HRC-Vorstand geholt und schon das kann der Schmelz nicht verkraften. Wenn jetzt auch noch große züchterische Erfolge dazukommen. Leider hat es heute trotz einer guten Leistung von Irving nicht ganz gereicht. Mit einem Irving-Sieg heute, würde Linde für seinen Indigo Eagle (von Adlerflug aus der Indigo Girl) wohl schon deutlich mehr bekommen als er für die tragende Stute bezahlt hat. Schade, daß das heute nicht ganz geklappt hat.

  • #44

    linde bekommt nie (Sonntag, 26 August 2012 17:01)

    viel geld für seine tiere. der muss froh sein, wenn sie überhaupt weg gehen. aber wie immer haben sie ja keinen blassen schimmer.

  • #45

    kassandro (Sonntag, 26 August 2012 17:05)

    Wart's nur ab. Das Blatt kann sich schnell wenden.

  • #46

    ja kauf mal nen Lindenhofer, Kassandro, (Sonntag, 26 August 2012 19:13)

    alleine Deine Beiträge waren mal
    wieder herzlich zum auslachen.

  • #47

    Durchaus vorstellbar. (Sonntag, 26 August 2012 19:17)


    Jahrgänge 2008, 2009 und 2010: 23 Pferde, Gesamtgewinnsumme bislang 300 Euro, plus eventuell noch ein paar nicht erfasste Gewinne aus osteuropäischen Ländern. Eine Steigerung um hundert Prozent liegt im Bereich des Möglichen!

  • #48

    die Wahl in den Vorstand (Sonntag, 26 August 2012 19:17)

    war doch wieder nur so ein verzweifelter
    Promotionsversuch für die Tiere vom Linde.
    Aber warum nicht. Sicher gibts genug solvente
    Liebhaber unabhängig von der sportlichen Prognose.
    Immerhin wartet Herr Linde schon sein ganzes Leben
    auf den Durchbruch und war deswegen seit 20 Jahren
    nicht mehr in Urlaub. LOL

  • #49

    Herr Linde ist übrigens auch ihr (Sonntag, 26 August 2012 19:18)

    größter Fan, Kassandro. LOL

  • #50

    immerhin steckt Herr Linde all sein Geld in die Pferde, (Sonntag, 26 August 2012 19:20)

    das sieht man, wenn man ihm begegnet. Hoffe nicht,
    daß die Klamotten aus der Altkleidertonne sind.
    Andererseits würden sie ihm ja eh zustehen.
    Zustehen ja. Ihm stehen? Nein.

  • #51

    als Ackergäule zum Jochziehen (Sonntag, 26 August 2012 19:23)

    auf asiatischen Reisfeldern,
    da würden Tiere vom Gestüt Lindenhof
    Sinn machen,
    aber auf den Aktionen erfüllen sie nur
    die Funktion eines Clowns im Zirkus.

  • #52

    Double Trouble (Sonntag, 26 August 2012 19:31)

    in BB 25.8.2012 5.Rennen 12.Platz

  • #53

    Double Troube (Sonntag, 26 August 2012 19:45)

    zuvor in Zagreb am 7.7.2012: steh.gebl.

  • #54

    Von Frankel (Sonntag, 26 August 2012 19:50)

    zu Double Trouble - das nenne ich einen weiten Bogen spannen.

  • #55

    von "Pluto" (Sonntag, 26 August 2012 19:53)

    wird ja behauptet, daß es sich dabei um
    gar keinen Planeten handeln soll.
    Ähnlich könnte es sich auch bei manchen
    Pferden verhalten, die als "Rennpferde"
    angeboten werden.

  • #56

    multiple trouble, (Sonntag, 26 August 2012 19:54)

    sozusagen.

  • #57

    ich schlage deswegen für das nächste "L"indenhof-Produkt (Sonntag, 26 August 2012 19:55)

    den Namen "Pluto" vor:
    Liebenswert, Lustig, Letzter

    ...dafür steht das "L" im Lindenhof :-)

    Man muß nur das Pedigree richtig lesen
    können, da steht alles drinne.

  • #58

    fast alle leute (Sonntag, 26 August 2012 19:55)

    lassen geld im rennsport, aber mit lindenhofern geht es am schnellste.

  • #59

    ist das nicht Geldwäsche (Sonntag, 26 August 2012 19:56)

    und strafbar ?

  • #60

    ach so, Geldwäsche ist, (Sonntag, 26 August 2012 19:57)

    wenn irgendwie auch wieder was zurückgespült
    wird.
    Also macht sich niemand strafbar beim Kauf
    eines Lindenhofers, nur lächerlich.

  • #61

    Es besteht das Problem in der Pferdezucht (Sonntag, 26 August 2012 20:02)

    das einfach zuviel gezüchtet wird,
    einfach nur um der Vermehrung willen.
    Das macht vielleicht bei Tulpen Sinn
    (herzlichen Glückwunsch Jan Pubben by the way)
    aber bei Lebewesen. Das ist grenzwertig.
    Das hat was von Wiesenhof bei manchem Reprodukteur...

  • #62

    kassandro (Sonntag, 26 August 2012 20:09)

    Der Gutschow hat auch über viele Jahre nur Krampen gezüchtet. Die Darboven-Pferde kann man ihm jedenfalls nicht zurechnen. Mit dem Kauf der Emy Coasting hat er dann sehr viel Glück gehabt. Warum soll das Linde nicht auch haben? Den Harzburgern hat man auch schon lange nichts mehr zugetraut. Gestern gewinnt dann eine vom Gestüt Harzburg gezogene Stute das zweihöchst dotierte Auktionsrennen und das auch noch aus dem Stand heraus bei ihrem Debut. Merkt euch die Tosca, die kann eine richtige Granate werden.

  • #63

    Harzburg ? (Sonntag, 26 August 2012 20:21)

    Kam aus Harzburg jemals ein gutes Rennpferd ?
    Ein Pferd das in die Geschichte einging ? Ich meine nein.

  • #64

    kassandro (Sonntag, 26 August 2012 20:42)

    Aus Harzburg kamen 4 Derby-Sieger, allerdings war das noch im 19. Jahrhundert. Da war man ziemlich führend. In seinem Buch "Ein Leben mit Pferden" widmet Siegfried von Lehndorff dem Niedergang von Harzburg einen eigenen Abschnitt. Fair Along, Gruppe-Sieger über die Hürden in England, war vor einigen Jahren das letzte, erfolgreiche Pferd aus Harzburger Zucht.

  • #65

    Vip und Tecuala (Sonntag, 26 August 2012 21:00)

    Wohin führt der Weg ?

  • #66

    nein Harzburg nein (Sonntag, 26 August 2012 22:11)

    Harzurger können schon aus einem Grund nix werden: der im Harz versprühte "edle Duft" vom Kassander schädigt die Lungen der Fohlen!
    Und aus der Tosca wird leider auch nix, denn jede Granate vom Kassander war bisher ein Blindgänger.

  • #67

    werter Kassandro (Sonntag, 26 August 2012 22:13)

    vielleicht leben Sie noch im 19. Jahrhundert. Oder vielleicht sollten Sie Herrn Gutschow mal sagen, er soll das Züchten lassen. Seit dem ersten Starter aus eigener Zucht im Jahre 2000 sind 32 weitere gefolgt. Insgesamt hat er 28 Sieger gezüchtet und 11 davon errangen Blacktype. Igitt! Was für Krampen!

    Aber Sie sind ja Experte, weil Sie mal am Gestüt Kerbella vorbei geradelt sind.

  • #68

    ach ja falls jemand auch den Leserbrief (Sonntag, 26 August 2012 23:22)

    von Frau Dr.Renate Fries-Jung in der SW
    gelesen hat,
    dann trifft das ungefähr sachlich die Vorwürfe,
    die man auch Filip Minarik machen kann.
    .
    Jetzt im Nachhinein wo er ein großes Rennen nach
    dem anderen abgreift und erzählt, wie traurig er
    doch war, daß er zu Saisonbeginn über Monate regelmäßig
    immer Letzter wurde, ist einfach unglaubwürdig und für
    mich bleibt das Betrug.
    Vielleicht ist das auch Kalkül, weil er durch die vielen
    Ritte bald jedes Pferd einmal dirigiert hat und dann wenns drauf ankommt über die drei- oder vierfache Rennerfahrung verfügt wie die Konkurrenz und auch jedes Konkurrenzpferd gut kennt, aber monatelang die Arbeit
    verweigert zu haben - das darf man nicht vergessen und
    das ist unverzeihlich.

  • #69

    und er ist durchgängig Letzter geworden, (Sonntag, 26 August 2012 23:26)

    nicht mal zwischendrinn auch mal vorletzter
    oder drittletzter, sondern nur immer nichts
    gemacht und das überführt ihn als Schummler!
    Aber so ist das nun mal und dafür wird ihm
    niemand ans Bein pinkeln aber ich schreibs hier hin.

  • #70

    und er ist auch zu der Zeit nicht (Sonntag, 26 August 2012)

    rumgelaufen wie Sebastian Deisler
    sondern sah immer knackig und frisch
    aus wie jemand der Urlaub auf Arbeit macht.

  • #71

    @68 +@69 (Sonntag, 26 August 2012 23:58)

    Blödsinn hoch3! wenn ein Fussballer monatelang nicht trifft, schummelt der dann auch? Es ist natürlich ein Leichtes, anonym einen Jockey als Betrüger zu beschuldigen. Wenn Sie das wirklich nicht nur glauben, sondern auch Beweise haben, bringen Sie das bitte zur Anzeige. Der Rest ist nur hinterhältiges Heckenschiessen.
    Und das mit dem Pferd kennen im Rennen ist auch so ein Ding: Wie erklären Sie sich, dass zb. Demuro gestern und heute die Grupperennen gewinnt, mit Pferden die er noch nie geritten hat. Alles Kokolores was Sie da schreiben, es braucht einfach nur viel Talent, Kopf, Erfahrung, Glück und Form.
    Schauen Sie sich die Ritte von Demuro an, wenn der merkt es gibt keine Chance auf Geldränge, dann lässt er das Pferd in Ruhe und bringt es sicher, locker ins Ziel. Das ist nicht Betrug, sondern schützt das Pferd und hilft ihm für das nächste Rennen.

  • #72

    ich habe es hiermit angezeigt, (Montag, 27 August 2012 00:07)

    die Sportwelt führt ja seitenlang
    Statistiken über Siege die auf gerade
    und ungerade Startnummern entfallen.
    Wann fängt Betrug an,
    wenn jemand seine Zeit im Büro einfach nur
    absitzt uns sich die Nägel lackiert oder muß
    er erst noch Geld fürs Nichtstun bekommen?
    Ok er hat ja Geld dafür bekommen. Und nun?
    Er ist einfach zu frisch und posiert auch immer
    sehr sympathisch, wer einen Publikumsliebling
    hinterfragt erntet erstmal Widerstand.
    Ist das gleiche wie mit Frau Dr.Dr. Otto.
    Ich finde der Minarik ist ein toller Typ, das
    ist aber unabhänging von seiner sportlichen
    Leistung dieses Jahr zu bewerten.

  • #73

    @68+@69 (Montag, 27 August 2012 00:10)

    und soviel zu Ihren Blödsinn vom immer letzten Platz. hier alle 491 Plazierungen der Ritte ab 02.01.2012 von Minarik. das letztes Rennen ist das obereste vom 26.08.
    5,
    1,
    9,
    3,
    7,
    5,
    1,
    5,
    9,
    7,
    4,
    10,
    5,
    7,
    12,
    3,
    6,
    2,
    2,
    4,
    2,
    6,
    3,
    8,
    3,
    11,
    9,
    6,
    1,
    1,
    8,
    1,
    4,
    2,
    6,
    9,
    7,
    2,
    3,
    6,
    6,
    9,
    3,
    8,
    6,
    4,
    1,
    1,
    13,
    9,
    2,
    3,
    1,
    7,
    3,
    1,
    6,
    3,
    7,
    6,
    2,
    3,
    7,
    6,
    7,
    1,
    3,
    5,
    1,
    4,
    5,
    5,
    4,
    4,
    5,
    2,
    3,
    2,
    6,
    3,
    1,
    2,
    1,
    7,
    3,
    12,
    9,
    9,
    6,
    10,
    4,
    2,
    3,
    4,
    8,
    9,
    8,
    8,
    7,
    3,
    1,
    1,
    6,
    3,
    5,
    5,
    2,
    5,
    6,
    4,
    9,
    8,
    6,
    5,
    5,
    6,
    5,
    3,
    1,
    8,
    12,
    1,
    2,
    1,
    4,
    7,
    5,
    1,
    3,
    4,
    3,
    2,
    4,
    8,
    4,
    3,
    2,
    2,
    2,
    8,
    3,
    14,
    3,
    8,
    3,
    9,
    2,
    1,
    1,
    3,
    2,
    9,
    4,
    4,
    14,
    7,
    1,
    8,
    1,
    1,
    10,
    4,
    6,
    10,
    4,
    11,
    5,
    5,
    1,
    1,
    8,
    5,
    3,
    11,
    7,
    7,
    7,
    2,
    13,
    1,
    7,
    8,
    5,
    2,
    1,
    9,
    9,
    12,
    2,
    1,
    1,
    3,
    2,
    1,
    6,
    1,
    3,
    6,
    3,
    2,
    1,
    4,
    7,
    2,
    2,
    10,
    4,
    1,
    6,
    7,
    3,
    2,
    4,
    4,
    7,
    7,
    1,
    1,
    4,
    2,
    10,
    2,
    6,
    6,
    2,
    7,
    4,
    9,
    7,
    5,
    1,
    1,
    3,
    12,
    9,
    3,
    6,
    3,
    6,
    6,
    9,
    6,
    11,
    11,
    5,
    3,
    6,
    7,
    1,
    3,
    6,
    6,
    7,
    6,
    9,
    8,
    5,
    3,
    5,
    2,
    4,
    4,
    2,
    3,
    2,
    13,
    2,
    3,
    3,
    6,
    9,
    1,
    6,
    8,
    6,
    7,
    8,
    8,
    4,
    7,
    5,
    2,
    4,
    13,
    1,
    3,
    13,
    5,
    9,
    2,
    7,
    3,
    6,
    5,
    3,
    3,
    15,
    16,
    4,
    8,
    6,
    11,
    6,
    13,
    5,
    5,
    11,
    7,
    3,
    12,
    7,
    17,
    5,
    11,
    7,
    11,
    9,
    10,
    4,
    11,
    10,
    3,
    4,
    1,
    2,
    1,
    2,
    5,
    2,
    10,
    5,
    8,
    2,
    1,
    9,
    14,
    2,
    7,
    9,
    6,
    2,
    1,
    4,
    2,
    3,
    5,
    11,
    5,
    6,
    6,
    2,
    1,
    7,
    6,
    4,
    7,
    3,
    7,
    3,
    8,
    3,
    2,
    6,
    4,
    1,
    9,
    4,
    5,
    4,
    8,
    4,
    1,
    5,
    6,
    5,
    4,
    1,
    1,
    1,
    8,
    5,
    1,
    7,
    1,
    5,
    3,
    8,
    7,
    2,
    5,
    2,
    3,
    4,
    3,
    4,
    5,
    10,
    3,
    7,
    14,
    7,
    5,
    8,
    4,
    9,
    2,
    10,
    5,
    7,
    3,
    8,
    5,
    1,
    11,
    2,
    9,
    1,
    2,
    2,
    4,
    5,
    3,
    7,
    1,
    1,
    2,
    6,
    3,
    2,
    5,
    6,
    3,
    3,
    10,
    12,
    9,
    7,
    2,
    3,
    15,
    6,
    8,
    10,
    5,
    4,
    5,
    3,
    10,
    9,
    5,
    5,
    4,
    7,
    5,
    2,
    6,
    6,
    7,
    9,
    2,
    3,
    2,
    6,
    11,
    2,
    13,
    11,
    1,
    7,
    4,
    3,
    6,
    6,
    4,
    7,
    1,
    1,
    14,
    10,
    1,
    7,
    7,
    10,
    3,
    8,
    6,
    4,
    5,
    16,
    7,
    2,


  • #74

    Die Erklärung für Demuro: (Montag, 27 August 2012 00:18)

    Er trägt sich zur Zeit in England regelmäßig
    in die Sieglisten ein und
    war oft auch mit langen Außenseitern
    platziert. Er reitet aktuell also solide.
    Nun hat er seinen Rennschwerpunkt nicht in
    Deutschland und ist nunmal wie die SW schreibt
    "nicht leicht einzuschätzen". Aber es war nie
    so, daß da ein Eddie the Eagle auf den Pferden
    sitzt.

  • #75

    ah, dann bitte auch noch die Größe (Montag, 27 August 2012 00:21)

    der Startfelder dazu und vielleicht
    auch mal bei wirklichem Interesse die
    Videos dazu anschauen.
    Nun bin ich kein Staatsanwalt und werde
    investigativ Nachforschungen anstellen.
    Aber warum nicht. Diese Saison war nicht sauber
    von Filip Minarik !

  • #76

    die Zahlenkolonne war ja ein Eigentor, (Montag, 27 August 2012 00:30)

    sie belegt ja geradezu die Vorwürfe.
    In England gewinnen Jockeys, die ein
    Jahr wegen überführten Sportbetrug
    gesperrt waren, jetzt wieder Rennen.
    Laßt Euch mal nicht
    vom schönen Schein der Grupperennen
    täuschen. Man sieht das sofort, ob
    ein Jockey bei der Sache ist oder da
    nur eine Runde gelangweilt absitzt.

    Aber es sind Künstler, die einen gefährlichen
    Job ausüben. Ich akzeptiere, daß das
    Spiel so läuft.

    Wie gesagt, die großen Rennen werden nicht im
    April gelaufen...was so ersteinmal den Jockeys
    schmeichelt, verhöhnt die Besitzer, Wetter und
    Beteiligten der ersten Jahreshälfte.

  • #77

    Frau Dr.Fries schreibt: (Montag, 27 August 2012 00:47)

    ..."dann ärgere ich mich tot".

    Ich hätte den Fall Minarik auf sich
    beruhen lassen und hätte auch damals
    nichts geschrieben. Aber nach ein paar
    Monaten war es dann ein letzter Platz zu
    viel.
    Da kann er sein Haar noch 10x so blond färben,
    für mich bleibt da immer ein dunkler Schatten.

  • #78

    oder es lag an der Disposition (Montag, 27 August 2012 00:55)

    und er ritt nur die Sonntagspferde
    spazieren ? Dann war es also sogar nett
    vom Champion, daß er die Looser geritten
    hat. Nur wozu? Hat er sie gesteigert oder
    seine Kunst bemüht um eine bessere Platzierung
    zu erreichen? Nein, in der Summe nicht.
    Er hat die Tiere gesund eine Runde im Kreis
    bewegt. Und so ein auffälliges Verhalten hat
    diese Saison kein anderer Jockey gezeigt.
    .
    Und jetzt ist die Frage, ob das in irgendeiner
    Form nicht nur ärgerlich war, sondern auch
    abgesprochen mit dem Ziel Gewinn zu erzielen.

  • #79

    die Zahlenkolonne ist zudem (Montag, 27 August 2012 01:42)

    unvollständig, nicht aktuell
    und beinhaltet scheinbar auch
    die Starts im Ausland...
    also so aussagekräftig wie die Kreiszahl Pi
    3,14159...
    vielleicht mag Minarik ja belgische Pommes
    oder belgische Schokolade besonders gerne.
    Dann käme auch noch Doping dazu!

  • #80

    Aktiver (Montag, 27 August 2012 06:48)

    im nachvollziehbaren Niedergang des Sportes hat man als Betroffener das Kreuz in der Hand und es gilt sich halt zu segnen.
    Ich hab damals meinen Besitzern im Traberlager aber stets gesteckt, wenn wir los oder aus der Wette gemacht haben, zumindest meistens, bzw. oft.
    Die Zahl der Rennen reicht hinten und vorne nicht, die Preisgelder sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren, die Zahlungsmoral der Besitzer ist unter aller Sau, die Pferde im Stall kann man mit einer Hand abzählen und Sponsoren haben sich bis heute nicht gemeldet.
    ....und wenn du meinst es geht nicht mehr, muss schnell der Totalisator her...


  • #81

    Renault (Montag, 27 August 2012 06:56)

    Round up the usual suspects

  • #82

    Waldorfschüler (Montag, 27 August 2012 07:40)

    eine satte Wiese hat viele Halme

  • #83

    @68+@69 (Montag, 27 August 2012 09:44)

    wo leben Sie denn? glauben Sie wirklich, dass in eutschland die Ausgleiche im Frühjahr sauber gelaufen werden und dass der reiter immer bestimmt ob er letzter zu werden hat? Das Handicap-Rennsystem zwingt ALLE Trainer, besonders die Kleinen, ihre Pferde zu managen, d.h. in den Ausgleichen laufen von 10 Pferden mindestens 7 nicht auf Ihrem GAG, sprich einige haben vorher langsam gemacht und stehen zu niedrig und andere machen Hinterher um bei den nächsten Rennen auf Sieg zu laufen. Da laufen dann halt gleich 2,3 oder 4 vom gleichen Trainer, mit verschiedenen Absichten.

  • #84

    E=MC2 oder "Tierschutz" (Montag, 27 August 2012 09:55)

    "Schauen Sie sich die Ritte von Demuro an, wenn der merkt es gibt keine Chance auf Geldränge, dann lässt er das Pferd in Ruhe und bringt es sicher, locker ins Ziel. Das ist nicht Betrug, sondern schützt das Pferd und hilft ihm für das nächste Rennen."

    "Tierschutz" ist das neue Wort für Betrug,
    auf diese Formel können wir uns einigen,
    das ist lustig.

  • #85

    Ab Grupperennen ist es dann aber aus (Montag, 27 August 2012 09:56)

    mit "Tierschutz",
    da fängt dann Berufsrennreiten an...

  • #86

    Alles Kalkül und Bluff, (Montag, 27 August 2012 10:00)

    nicht mit offenen Karten spielen,
    um dann im entscheidenden Moment
    die Katze aus dem Sack zu lassen.
    .
    Dann darf man das aber nicht Sport nennen
    sondern Kartoffelernte oder so.

  • #87

    Aktiver (Montag, 27 August 2012 11:03)

    einige von meinen Kumpels haben sich sogar schon einen Strick gekauft, einige haben sich in Wuppertal vor die Schwebebahn geworfen

  • #88

    wenn das ein appellativer Hilferuf sein soll, (Montag, 27 August 2012 11:16)

    dann bleib schön im Di-Blog,
    flieg zwei Wochen auf ne Insel
    und laß Dir notfalls von Kassandro
    ein Patentrezept ausstellen und Herr Woeste
    empfängt ja bekannterweise immer gerne
    auf eine Tasse Kaffee.

    Der Sport geht über Leichen.
    Aber das ist in allen Lebensbereichen so.

  • #89

    Aktiver (Montag, 27 August 2012 11:18)

    ein Kumpel von mir schulte um auf Nageldesignerin, einer steht regelmäßig mit dem 'Wachtturm' vorm Hauptbahnhof, zwei ehemalige Arbeitsreiter spielen jetzt 'Hütchen' auf schnell zusammenklappbaren Spieltischen aus Kartonage, einer hat in 2010 nen Komparsen in Oberammergau gemacht, für ne klare warme Suppe mit Einlage, ein ehemaliger Jockeydiener ist jetzt Domina, ein ehemaliger Bahnsprecher ist jetzt bei der Bahnhofsmission Telefonseelsorger, alle sind aber, meines Wissens im Verband Deutscher Amateur-Rennreiter, zahlend sogar, um die Bindung zum Sport nicht ganz abreißen zu lassen

  • #90

    Bevor Du zum Strick greifst, (Montag, 27 August 2012 11:21)

    darfst Du ein bißchen betrügen meinetwegen :-)
    Das ist dann so wie Mundraub.

  • #91

    Wir müssen jetzt jemanden greifen, (Montag, 27 August 2012 11:22)

    der Geld auskackt!

  • #92

    ach ja, bitte noch die Kontaktmöglichkeit (Montag, 27 August 2012 11:24)

    zur Domina :-)

  • #93

    dann hat Frau Dr.Dr. Otto also (Montag, 27 August 2012 11:30)

    auch nichts zu essen, lese ich daraus heraus.

    Wir haben also das Level erreicht,
    wo damit zu rechnen ist, daß Besitzer im Winter
    mit der Sammelbüchse und ihren Rennpferden
    durch die Einkaufsstraßen ziehen werden.

    Wir werden uns an diese Bilder gewöhnen müssen.
    Wir werden sie aushalten müssen.

    Die Pan-Flöten-Spieler aus Peru sind alle
    verschwunden, die Kelly-Family auch,
    die Nische "Betteln" zum ehrlichen Gelderwerb ist also
    noch nicht wieder besetzt.

  • #94

    Wir brauchen Suppenküchen und eine Tafel (Montag, 27 August 2012 11:32)

    für Kumpels und Rennpferde!

    Wer hat dem Sport bloß das Essen weggenommen?
    Wer ist jetzt dick und wer ist jetzt dünn ?

  • #95

    was war sonntag mit der top6 (Montag, 27 August 2012 13:45)

    nicht getroffen?

  • #96

    TT (Montag, 27 August 2012 18:27)

    nach dem Sieg von Ferro Favorit war nur noch einer drin

  • #97

    Bangor on Di (Montag, 27 August 2012 18:49)

    was es nicht alles gibt...

  • #98

    #64 Harzburg (Montag, 27 August 2012 20:03)

    In Harzburg wurde dieses Jahrhundert noch kein Rennpferd gezogen. Eine nette, tapfere Stute war vor vielen Jahren Arklitten - aber eben auch nur zwischen den Flaggen.

  • #99

    nicht mal eine pferdenamen (Montag, 27 August 2012 20:17)

    kann sich der abiturient merken.

  • #100

    pastorius ohne hellier (Montag, 27 August 2012 20:24)

    hofer und hellier trennen sich, nachdem der trainer hellier im grossen preis nicht pastorius reitet

  • #101

    sorry, (Montag, 27 August 2012 20:27)

    der trainer hellier im grossen preis nicht auf pastorius reiten lässt-

  • #102

    jeder (Montag, 27 August 2012 20:54)

    wie er kann

    ...aber es ist halt nicht jedem gegeben!!!!

    Sicherlich gibt es Trainer mit Abitur und Hauptschulabschluß, manches Mal werden aber auch Vollblüter von Vollpfosten betreut, dritte Liga halt.

  • #103

    TT (Montag, 27 August 2012 21:34)

    Du peilst ja wirklich nix,
    ich schreib extra Favorit statt Sensation
    Nomen est omen
    Der Riesenaussenseiter Ferro Sensation schafft die Sensation.
    Zu glauben, dass ich nicht weiß wie das Pferd heißt, da muß man schon ganz schön dämlich sein. So dämlich ist normalerweise noch nicht mal einer ohne Hauptschulablschluß!

  • #104

    TT (Montag, 27 August 2012 21:45)

    dem Hofer und dem Prinz August wäre eigentlich zu wünschen, dass der Ersatzjockey Pastorius so richtig verknallt

  • #105

    vielleicht (Montag, 27 August 2012 22:13)

    ist er ja hinlänglich verwandt mit dem dummen August

  • #106

    @77, Fall Minarik, (Montag, 27 August 2012 23:46)

    Da kann er sein Haar noch 10x so blond färben ...
    Hinfällig, hat von Natur aus viel Boris Becker, nichts von Roberto Negro mitgekriegt

  • #107

    TT (Dienstag, 28 August 2012 10:31)

    komme gerade aus dem Urlaub zurück und sehe das dieses Double schon wieder unter meinem Namen geschrieben hat,dämlicher gehts wirklich nicht mehr.

  • #108

    #74,Demuro gewinnt (Dienstag, 28 August 2012 10:34)

    ab u.an mal ein Rennen in GB,das ist richtig,mehr als Durchschnitt ist er dort aber nicht.

  • #109

    TT (Dienstag, 28 August 2012 12:39)

    107 mal wieder ein Fake,
    da ist einer, der gehört in die Klappse

  • #110

    turftrottel, (Dienstag, 28 August 2012 18:22)

    sozusagen.