Feige Bande die wo kneifen

Bitter, bitter, ach so bitter! Sie kneifen vor Frankel, sie laufen nicht in den Sussex Stakes, wie es die offizielle „Caviar Seite“ mitteilte. Oh weh, wie bitter. Immer noch nicht wissen sie bei Galopponline Bescheid über den Rennsport, ganz ganz bitter ist das mitanzulesen, wie dieser Blödsinn verzapft wird. Black Caviar hat einmal, ganz am Anfang ihrer Karriere, über 1.400 Meter gewonnen, ansonsten nur über 1.000 und 1.200 Meter. Was soll sie also gegen den mutmaßlich besten Meiler der Welt über die Meile in Goodwood ausrichten? Es ist unfaßbar, wie fachlich unbeleckt, aber dafür emotional und sprachlich schief und krumm, über diese Dinge in diesem Medium schwadroniert wird. Ich wette, sie werden auch noch den Arc auslassen, diese feigen Aussies.

 

Und der sprachliche Meisterkurs geht ungebremst weiter bei den Experten des equinen Wortwitz, nämlich so:

 

"Wie aus seinem Quartier zu vernehmen war, könnte es die American Post-Tochter in die Hansestadt Hamburg verschlagen. Die Dreijährige besitzt eine Nennung für die zur Gruppe III zählende Hamburger Stutenmeile am 30. Juni. "

 

So manchem verschlägt es die Sprache vor so viel Besitz ideeller Güter.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 48
  • #1

    sie scheinen doch nicht ganz so gut zu sein: zu sein: (Dienstag, 29 Mai 2012 19:18)

    11.02 2012 caulfield, Gr.1, 7 f, c.f.orr stakes

    sieger: black caviar


    soviel zu dem nur einmal über 1.400m gewonnen,

  • #2

    sorry, (Dienstag, 29 Mai 2012 19:19)

    einmal zu sein: zu viel.

  • #3

    aber im prinzip (Dienstag, 29 Mai 2012 19:20)

    hat di schon recht, revolverblatt.

  • #4

    kassandro (Dienstag, 29 Mai 2012 19:36)

    Nicht nur kneift der australische Kaviar vor Frankel sondern Frankel kneift auch vor dem australischen Denker und traut sich nicht über die Meile hinaus, das beste Pferd der Welt in alle Ewigkeit. Nichts wie Kneifer überall, da hat GOL schon recht. Nur einer kneift nie!

  • #5

    die sollen angepaart werden (Dienstag, 29 Mai 2012 19:41)

    ist doch klar, daß man sie
    nicht gegeneinander laufen läßt.

  • #6

    zäl-o-mat (Dienstag, 29 Mai 2012 20:07)

    einmal, aber nicht am anfang der karriere, sondern im februar 2012. einmal.

  • #7

    donvito (Dienstag, 29 Mai 2012 20:17)

    kassander,

    hanben sie mit henry cecil gesprochen, dass sie darauf kommen oder direkt frankel gefragt?

  • #8

    Am Start (Dienstag, 29 Mai 2012 20:39)

    (1)0,5er Dose Amstel Blond 4.0

  • #9

    stellt sich die Frage (Dienstag, 29 Mai 2012 21:19)

    ob der Zazou nicht in den USA kneift, besser gesagt kneifen muss weil der könnt zwar laufen, allein des neuen Besitzers Pferde dürfen da nicht, sozusagen

  • #10

    .... (Dienstag, 29 Mai 2012 22:06)

    Warum in die Ferne schweifen, wenn Frankreich liegt so nah.

  • #11

    kassandro (Mittwoch, 30 Mai 2012 00:06)

    Nein, Sir Henry hat noch nicht mit mir darüber gesprochen. Er weiß, daß ich mit wichtigeren Personen wie donvito beschäftigt bin.

  • #12

    # 9 (Mittwoch, 30 Mai 2012 07:49)

    gilt, wie fast immer, nicht in allen bundesstaaten.

  • #13

    ja kassandro, (Mittwoch, 30 Mai 2012 07:51)

    vor allem wohl mit ihrem psychater.

  • #14

    Zum letzten Mal (Mittwoch, 30 Mai 2012 09:48)

    Ich habe absolut keine Idee wie wir unseren Kaffee nennen könnten.

    Frieda, hast Du vielleicht eine Idee?

    Nein, ich habe auch keine Idee.

    Albert, was ist mit dir. Hast du eine Idee?

    Nennen wir ihn doch einfach Idee Kaffee.

  • #15

    wie oft soll denn (Mittwoch, 30 Mai 2012 10:20)

    diese scheisse noch auftauchen. du bist einfach nur ein clown.

  • #16

    die zündende I-dee (Mittwoch, 30 Mai 2012 13:12)

    hatte dann aber Steve Jobs
    mit dem Ipad und Iphone.

  • #17

    vielleicht hat auch der Ede im Knast (Mittwoch, 30 Mai 2012 13:17)

    immer so nen Muckefuck trinken
    müssen und man war sich einig,
    daß man das große E einfach ans
    Ende setzt von Ede und vorne noch
    einen Buchstaben, der ungefähr,
    das Geschmackserlebnis treffend
    beschreibt.
    So wurde aus Edes Muckefuck,
    Alberts Idee Kaffee.

  • #18

    aber der Junior wollte doch so einen Erotik-Kaffee (Mittwoch, 30 Mai 2012 13:18)

    auf den Markt bringen.
    Das wäre ein Burner geworden!

  • #19

    TT (Mittwoch, 30 Mai 2012 13:18)

    traurige Nachricht
    Werner Baltromei ist heute morgen an Krebs verstorben.

  • #20

    donvito (Mittwoch, 30 Mai 2012 14:13)

    R.I.P. Werner Baltromei

  • #21

    rühl (Freitag, 01 Juni 2012 07:42)

    race bet wird es schon richten.

  • #22

    Ute (Freitag, 01 Juni 2012 13:31)

    Über Männer mit viel Geld macht man keine Witze.

    Sowas gehört sich eigentlich nicht.

  • #23

    .... (Freitag, 01 Juni 2012 19:05)

    Alles können wir hier auch nicht löschen.

    Dann bliebe ja nichts mehr übrig.

  • #24

    rip (Samstag, 02 Juni 2012)

    schweinebacke, rip rip hura.

  • #25

    tickt ihr alle (Samstag, 02 Juni 2012 00:58)

    nicht richig?

  • #26

    facebook (Samstag, 02 Juni 2012 08:39)

    Gar neulich besuchte ich die Seite vom Feldmarschall, ..., zum Kringeln, manchmal auch zum Weinen, denn es tut mitunter sooo weh, wenn die Deppigkeit einfach nicht mehr zu toppen ist.

    Heute fällt es mir leichter, meinem Enkelkinde zu erklären, was eine totale Hohlbirne ist.

  • #27

    wer ist denn "wir" ? (Samstag, 02 Juni 2012 13:18)

    und warum wurde das gelöscht?
    Pietätlos war es nicht jemandem
    zu Ehren einen Kaffee zu trinken.

    Ich habs mir verkniffen zu schreiben,
    daß ich ein Bier auf sein Andenken
    getrunken habe, aber schlimmere
    Sachen standen hier auch nicht.

    Also "Show must go on",
    muß nicht, aber so ist halt unsere Existenz.

  • #28

    Die unerträgliche Hässlichkeit von fb (Samstag, 02 Juni 2012 13:21)

    wenn jemand so richtig nach nichts
    aussieht, dabei aber überall sein
    Gesicht hinpinkelt wie ein Hund
    die Straße lang, dann ist das schon
    eklig.
    Deshalb fordere ich Tütenzwang für
    von Blücher und Amelie1.

  • #29

    Sport sollte nicht mit Kriegsbegriffen beschrieben werden: (Samstag, 02 Juni 2012 13:53)

    Aus der Gol:

    Mit fünf Pferden ging Ballydoyle-Coach Aidan O'Brien (Foto) am Freitag in die Epsom Oaks, als stärkste Waffe galt dabei die von seinem Sohn Joseph gerittene Maybe, die als zweite Favoritin in das Gruppe I-Rennen über 2400 Meter ging.

  • #30

    Ich hab übrigens auch keinen Waffenschein (Samstag, 02 Juni 2012 13:55)

    für meine Blondine.

  • #31

    macht sich Aidan O`Brien dann (Samstag, 02 Juni 2012 13:56)

    strafbar, wenn er keinen Waffenschein
    hat für sein Pferd. Er müßte die
    dann auch sicher verschließen, so daß
    sein Sohn da nicht drankommt.

  • #32

    TT (Samstag, 02 Juni 2012 15:04)

    gleich läuft Wacka Wacka,
    der Bruder von Woody Woodpacker

  • #33

    ich kenn mich nicht so aus mit den Celebrities (Samstag, 02 Juni 2012 15:18)

    aber war da nicht mal was zwischen
    dem Kleeberg und dem Di ?
    Auf jeden Fall hat die Stute vom Dr.Kleeberg
    Hall2 gewonnen und damit ihren ersten Sieg
    eingfahren.

  • #34

    SNA und Camelot (Samstag, 02 Juni 2012)

    mit 19 Jahren so ein Doppel in Coronation-Cup und Derby -bravo J.O´Brien.

  • #35

    ja, wenn Deine Enkelin das (Samstag, 02 Juni 2012 18:35)

    auch mal schaffen würde :-)

  • #36

    kassandro (Samstag, 02 Juni 2012 18:36)

    Wer ist denn jetzt der größte? Frankel oder der künftige Triple Crown Sieger?

  • #37

    was für eine dämliche frage, (Samstag, 02 Juni 2012 18:49)

    lass es einfach sein, harzer radfahrer.

  • #38

    kassandro (Samstag, 02 Juni 2012 19:29)

    Was für eine dämliche Antwort,
    und wie oft hat der anonyme Wicht die schon wiederholt?

  • #39

    donvito (Samstag, 02 Juni 2012 19:59)

    kassander,

    es gibt im rennsport so etwas wie ratings. camelot hat die 2000 guineas mit hals gewonnen, frankel mit der halben bahn. das derby war für englische verhältnisse unterirdirsch besetzt, was die quantität angeht. qualität wird man sehen. kein stoute, kein cecil, kein godolphin, kein fabre, kein oxx usw. sicherlich ist camelot ein riesen pferd. wie gut, wird sich zeigen. ob camelot in das st. leger geht, wird man sehen. wenn, dann nur aus nostalgischen gründen denn kurze zeit darauf ist arc. da wird frankel nicht laufen. genauso wenig wie im altersgewichtsrennen in bad harzburg für 4 jährige und ältere. also: treten sie lieber kräftig in die pedale als sich über etwas auszulassen, von dem sie bekanntlich nix verstehen.

  • #40

    kassandro (Samstag, 02 Juni 2012 22:57)

    Tja donvito,
    es gibt im rennsport so etwas wie Distanzen.Camelots Spezialdistanz ist nicht unbedingt die Meile. Wenn der also dennoch die 2000 Guineas gewinnt, dann kneift die Konkurrenz im Derby. Das solltest du als alter Kneifer eigentlich auch wissen. Weniger bekannt d+rfte dir sein, daß im letzten Arc der englische St.Leger Sieger ebenfalls mitgelaufen ist. Man kann also durchaus das eine mit dem anderen vereinbaren. Im übrigen war meine Bemerkung ironisch gemeint, weil ständig ein anderes Pferd "der beste aller Zeiten" ist. Also lieber donvito, fahre lieber mit deinen U-Booten im Forum herum und heul dich darüber aus, als daß du dich mit den Könnern anlegst.

  • #41

    donvito (Sonntag, 03 Juni 2012 10:04)

    ach kassander,

    se sind wirklich noch bornierter als man sich jemals zu träumen gewagt hat. jawohl, masked marvel ist auch im arc gelaufen. er war dort guter 16 von 16. das lässt sich total gut miteinander vereinbaren. in der rennanalyse von sportingife war dazu folgendes zu lesen:

    "Masked Marvel was supplemented having appeared to come out of his win in the St Leger in good shape but it's possible that that victory had left more of a mark than had initially appeared to be the case."

    Sofern Sie der englischen Sprache mächtig sind, was bezweifelt werden darf, da steht alles drin, was Sie wissen müssen.
    Ihnen den Rest zu erklären, ist Zeitverschwendung und das Wort Könner aus Ihrer Feder ist der Kalauer an sich. Comicheld trifft es eher. Schönen Tag.

  • #42

    kassandro (Sonntag, 03 Juni 2012 12:42)

    Was sie nicht alles bezweifeln, lieber donvito. Und dann gehen ihnen bei mir auch noch die Superlative aus. Im übrigen sind irgendwelche Vermutung in der Racing Post eben nur Vermutungen. Ihr Meister bemüht ja weiter oben den Vergleich mit Nijinski. Den hab ich im Tippspielforum schon gestern um 18.09 gemacht habe:
    "Derweil wurde doch erst Frankel vor kurzem zum besten aller Zeiten hochgejubelt. Vor zwei Jahren war das Sea The Stars und möglicherweise wird das jetzt Camelot. Er könnte dem berühmten Nijinsky nachfolgen."
    Nijinski hat ja vor dem Arc auch die bislang letzte Triple Crown gewonnen. Im Arc hat es dann nicht ganz gereicht. Wahrscheinlich wäre er gar nur dritter gewonnen, wenn sich unser Alpenkönig nicht vorher verletzt hätte.

  • #43

    Tippspielforum (Sonntag, 03 Juni 2012 12:49)

    hört sich verdammt verschwörerisch an, besonders um 18:09. Ist bestimmt erst ab achtzehn.

  • #44

    Einspruch! (Sonntag, 03 Juni 2012 13:02)

    der Meister macht was anderes, er vergleicht die beiden Pferde aus seiner Erinnerung und Anschauung, nicht wegen der Papier Form.So lese ich das.

  • #45

    Ironie (Sonntag, 03 Juni 2012 13:11)

    ist immer dann nicht im Spiel, wenn der Autor extra darauf aufmerksam machen muß. Ironie erklärt sich entweder selbst, oder ist was anderes.

  • #46

    kassandro (Sonntag, 03 Juni 2012 13:18)

    Sie werden sich wundern lieber Anonymus. Auch ich habe das Jahr 1970 in besonders lebhafter Erinnerung. Also kein Papier. Das war das beste Sportjahr der Geschichte. Wir hatten da gerade den ersten Frabfernseher bekommen und die tolle WM in Mexiko war die erste WM in Farbe. Der kleine Alpenkönig, von seiner Anlage her wie Danedream nur besser, war der große Superstar im Galoppsport und auch ein echter Medienstar. Er steigerte sich von Rennen zu Rennen, bis er sich verletzte, aber vergessen habe ich diese Zeit nie.

  • #47

    kassandro (Sonntag, 03 Juni 2012 13:31)

    @45:
    Im Prinzip haben sie Recht mit dem, was sie da über die Ironie erzählen. Nur kann ich nichts dafür, wenn unser donvito ständig mit seiner Begriffstutzigkeit hereinplatzt. Ich hab eben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, daß es hier noch Leute gibt, die geistig über donvito stehen, und genau für die ist meine Ironie gedacht, auch wenn das bei einigen zu Mißverständnissen führt.

  • #48

    donvito (Sonntag, 03 Juni 2012 14:05)

    Hust, Hust, Hust. Begriffsstutzig, geistig drüber und drunter, seine Ironie.... Markige Worte. Nur wen interessieren sie? Der Playmobilsoldat des Rennsports. Gähn, noch mehr gähn, kassander. Niemand windet sich auffälliger, niemand stellt sich dämlicher an. Wacker, wacker Bursche aber es hilft nix.