Berliner Luft

Die Frankfurter Allee ist im Osten, wo es immer noch wie im Osten aussieht. Man beginnt die Fahrt in die Frankfurter Allee am besten am Frankfurter Platz, wegen der Architektur. Die besteht aus einem Gemisch verschiedener Stile an allen vier Ecken. Es gibt also ein Ensemble, vermutlich irgendwelche Behördenbauten, die die Kreuzung umfassen und einrahmen. Leider haben sich die Baumeister nicht auf einen Stil einigen können, sondern nach der Maxime Weltniveau überall was abgekupfert, was nicht unter Urheberschutz fiel. Immerhin konnten Baulücken mit überraschend hässlichen Beton Spielereien geschlossen werden, merkwürdig hochkannt gestellten Fußabtretern ähnelnd. Schwungvoll wie Gastmahl des Meeres, dortmals die Vorzeige Restaurant Kette mit Sie werden platziert. Dann geht es um und bei 16 Kilometer nach Dahlwitz-Hoppegarten, weil die Autobahn ab Pankow gesperrt ist. Also Magistralen konnten sie bauen, im Mittelteil sogar 8 spurig, aber holperig und gesäumt von schrecklichen Dingen, die man gar nicht weiter analysieren möchte. Gegen Ende kommen Baumärkte und derartiger Unfug dazu, aber der Mittelstreifen ist gemäht, und die Rote Armee hat wohl am Rande logiert. Gleich hinter Pankow fährt man an Wandlitz vorbei, wo sie Pornos gekuckt haben und dazu einen Dujardin getrunken, die schimmeligen Herren vom Politbüro. Prenzlauer Berg soll todschick sein dieser Tage wie man hört, aber sehen kann man das nur am Rande.

 

In Hoppegarten spielte bei lauer Luft die berühmte Hoppegartener Combo im Musik Rondeel, zwei Mann mit Trompete und artisanalem Schnauzbart und Ziehharmonika glaube ich, also eine gewagte Mischung, und gesungen haben die beiden auch ganz süß&fein, und wegen dem Lokalkolorit gab es ein Potpourri aus Berliner Schlagern und Schunklern mit Puppchen und Wannsee, und alle schunkelten mit und pfiffen erinnerungsselig vor sich hin. Dann gab es auch noch etwas internationale Musik, bei denen die Sänger immer ins englische wechselten und ganz raue Töne von sich geben, Louis Imitate, Dolly. Pommes Fritz kosten 2 fuffzich und schmecken auch so, aber die Portion war nicht üppig. Die Bratwurst nach Art Thüringen war in Ordnung, der Senf letztlich auch. Ohne zu kleckern ging es diesmal.

 

Gleich im ersten Rennen war es spannend, mit einigen guten Hengsten aus dem Derby Jahrgang. Hour of Power hat Start – Ziel gewonnen, aber der zweite Russian Song ist möglicherweise besser, war gehandicapt durch Nesselfieber neulich, und könnte bei Wöhler vielleicht doch der größte Steher im Jahrgang sein. Bei Black Arrow und Novellist bin ich mir da nicht so sicher, aber was bedeutet das schon. Mittlerweile war auch der Hutbewerb im vollen Gange, aber ich hatte meinen vergessen, und für einen Spontankauf auf der Bahn fehlte mir das Geld bzw. die nötige Initiative resp. Spontaneität. Dann kam schon das nächste Rennen, und das gib Gelegenheit, endlich mal diese schreckliche Masche mit den Buchstabensuppen als Namen der Pferde anzuprangern – Millyluvstobouggie. Was für ein Schmarrn, was für eine sinnlose Verschwendung von Buchstaben. Aus dem nämlichen morschen Holze ist Ifightforkisses oder so ähnlich betäubend geschmiedet oder Leoderprofi und noch so paar andere Ungetüme, die nicht nur schrecklich zu lesen sind, sondern auch noch die völlig uninteressante Befindlichkeit der Namensgeber stolz zur Schau stellen.

 

So, nachdem das auch erledigt ist, kann ich den Platz der Besitzerterrasse loben, wo man sitzen kann und die Bahn gut einsehbar ist, wenn da nicht dieser fürchterliche Richterturm wäre, der es schafft, immer irgendwie im Blickfeld zu sein. Daß man da nicht einen Kran macht oder einen Haken an der Wand, das müßte doch irgendwie gehen! Bei den vielen Baumärkten in der Gegend.

 

Dann kam unser großes Gamble, obwohl ich dem Wetten grundsätzlich misstrauisch gegenüber stehe, eingedenk meiner lieben Mutter, die auf Aufforderung zu wetten immer mahnte: Wer wetten will, der will betrügen! Ja, das kommt leider vor, aber dann bin ich schwach geworden, auch wegen des fehlenden Wechselgelds, und wir haben Anaita im 4. fuffzich Sieg und fuffzich Platz gespielt. Und siehe da, es gab 30 Platz, und ich hatte 25 Euro gewonnen. Anaita hat die gute Form von Paul Harley bestätigt und hätte auch fast gewonnen, aber beim nächsten Mal wird es wohl klappen, wenngleich dann keine 30 Platz mehr gezahlt werden. In Mülheim haben parallel Abbashiva und Santaruis unseres Freundes Ulli für den Stall gewonnen, und das sehen wir alle sehr gern. Und dann hat auch noch zu allem Überfluß Martin Harley, des Trainers Neffe, auf dem Curragh die Irish 1000 Guineas mit Samitar gewonnen, für seinen Arbeitgeber Mick Channon, und wenn wir Martin mal buchen können, ist das ein echtes Pfund. So ritten Jamie Spencer und Ryan Moore früher auch, volle Pulle mit Schmackes und Sensibilität. In dem Alter sind die Jungs nicht zu bremsen. Wie alt ist Barzalona?

 

Dass Hauptrennen gestern in Hoppegarten war eine spannende Angelegenheit, bei welcher eigentlich alle Stuten auf dem festen Geläuf gut liefen, und die mutmaßlich beste mit Monami auch gewonnen hat. Anderer Ansicht das Lager der zweit platzierten Wasimah, Herr Gröschel und Frau Dr.!Dr.!! Otto, Dresden; er sah seine Stute zu früh vorne, sie möchte noch wegen formeller Dinge einen Protest gegen die Siegerin Monami einlegen. Jedoch, wie Shakespeare resp. Königin Getrude wußte:

 

“The Lady doth protest too much, methinks!”

 

Dann war Schluß für mich, weil es immer gut 300 Km zurück sind, denn trotz offen fahren will man irgendwann mal ankommen, um noch ein Gläschen Berchers Weißburgunder zu verzehren auf der Terrasse, und auch noch etwas Laurel Glen vom Vortag. Die Glyzinien verströmen Gerüche, daß einem Hören und Sehen vergeht, und wer weiß, ob es noch mal so schön wird dieses Jahr. Carpe Diem.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 68
  • #1

    er fährt vorne frisch (Montag, 28 Mai 2012 10:20)

    und munter und die Braut rutscht hinten runter :-),aber jetzt mal ährlich,offen fahren ohne Hut gen Osten und das obwohl doch nun auch UV-A schädlich sein soll versaut doch die ganze Haut.
    nun tja,der Schmelz,immer kernig mit der leichten Segelbräune aber doch schon knittrig und ledrig,da tut Pflege not.
    ansonsten alles gut !!!

    und der Gröschel,ist halt einer der vor Neid und Ehrgeiz platzt,möchte immer hoch hinaus,möchte weder Besitzer und erst recht nicht Jockey bei dem sein.

  • #2

    naja der Gröschel, (Montag, 28 Mai 2012 10:25)

    heuer rennt er mit seinen Hirschen wieder hinterher !

  • #3

    fuffzich Sieg und fuffzich Platz (Montag, 28 Mai 2012 11:53)

    wer dann bei einer platzquote von 30 25 euro gewonnen hat, den haben sie entweder betrogen, oder der matheunterricht war umsonst :-)

  • #4

    TT (Montag, 28 Mai 2012 12:33)

    Der Prenzl Berg ist in den ganzen Jahren jetzt schön und schick saniert worde. Da wohnen jetzt nur noch die schicken As(Ärzte, Anwälte, Architekten).
    Die schicken Muttis mit ihren schicken schweren Geländewagen belagern mit ihren Kiddies die schicken Spielplätze und Cafes.
    Alte Berliner sieht man da so gut wie nicht mehr. Die wurden raussaniert. Die Spekulanten haben da voll schicke Arbeit geleistet.
    Früher war ich oft und gerne in Berlin, heute hab ich da keinen Bock mehr drauf.

  • #5

    Pferderennen im Hoppegarten (Montag, 28 Mai 2012 18:22)

    Ein schöner Reise Erlebnis Bericht. Da brauch man dann nicht auch noch hinfahren.

  • #6

    kurfürstfw (Montag, 28 Mai 2012 18:55)

    #3, also ich lese das "wir" gewettet haben und 150 abzgl. 100 einsatz durch zwei ergibt für jeden 25. Ist eigentlich einfach, oder?

  • #7

    wenn man es so sieht (Montag, 28 Mai 2012 19:44)

    haben sie recht, aber warum müssen dann auch " wir" 2 sein? :-)

  • #8

    Käse (Montag, 28 Mai 2012 22:15)

    Ich möchte auch so schreiben können wie Herr Schmelz. Kann es aber nicht. Habe zu wenig gelesen. Mir fehlen die nötigen Worte, die nötigen Wörter. Trompete mit artisanalem Schnauzbart spielen. Wie soll man denn auf sowas kommen. Artisanal könnte von Ars, Kunst, kommen und von sanare heilen. Zusammen gezogen gibt das aber überhaupt keinen Sinn. Ein sinnloser Begriff, auf den ersten Blick. Bei Wikipedia taucht der Begriff nur im Zusammen Hang mit einem Verfahren zur Käseherstellung auf. Sehr schwierig das alles richtig einzuordnen.

  • #9

    wo bitte (Montag, 28 Mai 2012 22:37)

    ist denn der frankfurter platz?

  • #10

    Einen Frankfurter Platz in Berlin (Montag, 28 Mai 2012 22:55)

    gibt es ebensowenig wie es ein Trompetenspiel mit artisanalem Schnauzbart gibt.

  • #11

    Herr Schmelz war gar nicht in Berlin (Montag, 28 Mai 2012 23:05)

    hat sich alles nur ausgedacht.

  • #12

    hm, wer ist nun @11 (Montag, 28 Mai 2012 23:45)

    diese Aussage hat man schon oft
    gelesen gegenüber den unterschiedlichsten
    Autoren...

  • #13

    Ich hab gelernt: (Montag, 28 Mai 2012 23:49)

    "Wortneuschöpfungen" sind ein
    Charakteristikum für schriftstellerisches
    Talent.
    Ausgetrampelte Pfade zu beschreiten ist keine Kunst.
    Das kann jeder.

  • #14

    außerdem leitet sich das von (Dienstag, 29 Mai 2012 00:00)

    artitus ab,
    und das gibts also...
    Wenn ich ausgeschlafen habe,
    erkläre ich es vielleicht...

  • #15

    wen es jetzt also doch keine (Dienstag, 29 Mai 2012 00:01)

    "Wortneuschöpfung" war, dann
    ist die Wilde #13 natürlich dumm
    geschrieben...

  • #16

    donvito (Dienstag, 29 Mai 2012 00:40)

    Das Lindi:

    " Ja, so ist er nun mal unser Schmelz, 40 Jahre Erfahrung im Rennsport und weiß heute noch nicht wo die Hacken der Reiter sitzen.
    Und wenn der Herr nicht mehr weiter weiß, dann müssen amelie, weller, Blücher und lindi herhalten, um seinem Dünnfug in sein richtiges Licht zu rücken."
    -------------------------------------------------------

    Ja so ist er der gute Frank Lindner. Vier Ausbildungen hat er absolviert und kann keine zwei Sätze geradeaus schreiben. Ein talentierter Dampfplauderer von hohen Gnaden.

  • #17

    der kleine unterschied: (Dienstag, 29 Mai 2012 07:12)

    das war er noch nicht einmal, denn solche sätze enthalten bei ihm 18 fehler....

  • #18

    Hut ab (Dienstag, 29 Mai 2012 09:45)

    Wenn in einigen Jahren das Derby in Hoppegarten gelaufen wird, dann ist es für Herrn Schmelz nicht allzu weit. Entfernt. Auch Herr Darboven wird mit seinem Cabriolet sehr schnell vor Ort sein. Er sollte allerdings während der Fahrt seinen Hut absetzen.

  • #19

    donvito (Dienstag, 29 Mai 2012 12:50)

    wir das derby in einigen jahren nicht in riem gelaufen? dort, wo es laut dem kollegen schnürschuh noch blühende turflandschaften gibt? dort wo sich das zentrum der (wellerschen) turfwelt befindet? dort, wo jockeys, die in england nur 4te wahl sind, stars sind? jaa, das wäre was an jenen tagen in riem.

  • #20

    Frauke wird dafür sorgen, (Dienstag, 29 Mai 2012 13:03)

    daß es nach Düsseldorf kommt!

  • #21

    Facebook (Dienstag, 29 Mai 2012 14:18)

    Wenn ich mir das Wellersche Foto betrachte, bei Facebook, in dieser düsteren Atmosphäre auf dem Scheselong, das bessere Tage schon erlebt hat, dann greif ich mir ans Herz, bin zutiefst gerührt und voller Mitgefühl.

    Ach der arme Kerl, soll das wirklich alles für ihn gewesen sein, kein betreutes Wohnen, keine Pflegestufe, kein Lichtblick weit und kein Lichtblick breit.

    Ach der arme Kerl.

  • #22

    Ab und zu (Dienstag, 29 Mai 2012 14:53)

    lese ich hier.
    Und neulich haute einer dieser einzigartigen großen Experten mächtig auf den Putz.
    Black Arrow sei der neue Frankel, ein absolutes Ausnahmepferd, das beste Pferd, das Andreas Wöhler je trainiert hat, Black Arrow, das non plus ultra, von dem alle übrigen Pferde demnächst nur die Hacken zu sehen bekommen, Black Arrow ein Überüberpferd.

    kassander, oder so ähnlich, hieß der traumatisierte Experte, glaub ich.

  • #23

    kassandro (Dienstag, 29 Mai 2012 15:39)

    In das Wort "artisanal" braucht mann doch nur zwei Leerstellen einfügen: art is anal. Und derlei Kunst gibt ja eine ganze Menge.

  • #24

    daß sie anal sind (Dienstag, 29 Mai 2012 15:43)

    denke ich auch bei jedem Ihrer Schreibsl.
    Vergleichen Sie mal mit Freud.

  • #25

    Sanare (Dienstag, 29 Mai 2012 15:55)

    heißt auch bessern, verbessern.

    Artisanal

    Die Kunst u.a. Käse zu verbessern.

  • #26

    das ist auch leicht festzustellen, (Dienstag, 29 Mai 2012 15:56)

    nämlich wenn man neben ihm steht.

  • #27

    Herr Darboven fährt Auto (Dienstag, 29 Mai 2012 15:59)

    Wenn Herr Darboven auf der Autobahn im Cabriolet seinen Hut nicht abnimmt, dann kann es sein, dass ihm Letzterer samt Toupet wegfliegt.

  • #28

    Impostor (Dienstag, 29 Mai 2012 16:01)

    Gleich läuft in Strasbourg Impostor, über den hatte sich hier Kasandro doch mal ausführlich ausgelassen

  • #29

    Herr Darboven sollte (Dienstag, 29 Mai 2012 16:18)

    in seinem Alter kein auto mehr fahren...

  • #30

    Ah ja (Dienstag, 29 Mai 2012 17:26)

    Ich habe da eine Idee, wie wir den Kaffee nennen könnten?

    Ja? Und wie?

    Idee Kaffee.

    Ah, ja.

  • #31

    TT (Dienstag, 29 Mai 2012 17:44)

    Impostor hat leicht gewonnen.
    Leider die DW mies.
    Manchmal ist besser Sieg und Platz als DW.
    Mal so mal so.

  • #32

    TT (Dienstag, 29 Mai 2012 17:53)

    Dafür im zweiten mit Munic Boy für 33 als Sieger die DW über 18 Mille.Querrentino von Hefter als Aussenseiter komplettiert den deutschen Einlauf und die DW zahlt über 18 Mille.

  • #33

    TT (Dienstag, 29 Mai 2012 18:12)

    #21
    mir gehts da genauso.
    Irgendwie hat man ja doch immer ein bißchen Mitleid mit Häufchen Elend, aber nicht jeder hat Mitleid auch verdient.

  • #34

    Kassandro ist nicht immer ein blindes Huhn (Dienstag, 29 Mai 2012 18:26)

    Ja, gut. Man hätte sich heute Kassandros Expertise über Impostor beherzigen sollen.

  • #35

    Kassandro ist ein (Dienstag, 29 Mai 2012 18:28)

    halber Hahn.

  • #36

    Hut Wettbewerb (Dienstag, 29 Mai 2012 18:37)

    Herr Darboven hat morgens immer die gleiche Qual der Wahl: Welchen Hut setze ich heute auf. Vom Aussehen sind sie alle gleich, unterscheiden sich nur in ganz feinen Nuancen, die eigentlich nur Herr Darboven richtig kennt.

    Wir könnten doch mal einen Hut Wettbewerb machen? Für Damen. Meinst Du nicht? Wäre schön, wenn Du die Schirmherrschaft dann übernähmest. Ich meine, Du mußt sie nicht übernehmen.

    Doch, doch. Das mache ich doch gerne.

  • #37

    kassandro (Dienstag, 29 Mai 2012 19:02)

    Erinnern wir uns, was damals vor etwa einem Jahr los war mit Impostor. Der hat ein fulminantes Debut abgeliefert, wurde aber schon vorher an den Stall Salzburg verkauft. Schmelz hielt ihn gleich für den gefährlichsten Rivalen des Tinsdal-Grafen und ich hab vor der Überbewertung eines Sieglosen-Rennens in Krefeld gewarnt. Wer hat da wohl (wieder einmal) recht gehabt? Mich wundert eigentlich, daß von unseren Bayern-Freunden nicht der Gegeneinwand kam, daß der Impostor von den Bayern versaut worden wäre, ähnlich wie bis Sonntag der Pakal, Wernickes Derby-Kauf für 2012.
    Lustigerweise haben sich heute und gestern die beiden Ex-Derby-Kanditaten vom Stall Salzburg vehement zurückgemeldet. Insbesondere Pakals Auftritt gestern war schon allererste Sahne. Den Pakal werden wir wohl beim Dallmayr-Preis wiedersehen

  • #38

    TT (Dienstag, 29 Mai 2012 20:08)

    ich bin mir sicher, dass kassandro das Rennen von Impostor überhaupt nicht gesehen hat, geschweige denn gewettet.
    Ich habe Impostor gewettet, weil es ein kleines Altersgewichtsrennen in Strasbourg war.
    Stand die ganze Zeit über Hundert und fiel zum Schluß auf 78 bei 12 Startern.

  • #39

    donvito (Dienstag, 29 Mai 2012 20:27)

    ja ein turfheld der kassander, was der schon für vorraussagen getroffen hat. auch seine expertise über frankel im letzten jahr war ein lese genuss. fast so wie die beiträge von frank lindner und der mantoline. wahrlich geweihte kameraden.

  • #40

    Ganze Zeit über 100 dann auf 78 (Dienstag, 29 Mai 2012 20:51)

    Die Macht des späten Geldes. Sollte man nicht unterschätzen.

    Aber das tut, TT der Profi, auch nicht.

  • #41

    Herr Smrczek (Dienstag, 29 Mai 2012 20:52)

    bereitet mir zur Zeit in Frankreich Kummer.

  • #42

    .... (Dienstag, 29 Mai 2012 20:54)

    Dafür springen Dr.Bolte und Dr.Figge in die Bresche.

  • #43

    Und (Dienstag, 29 Mai 2012 20:56)

    Ich kann mich nicht entscheiden, W.Hefter in die Liste der zu spielenden Trainer aufzunehmen.

  • #44

    W.Baltromei (Dienstag, 29 Mai 2012 20:58)

    ist ein Fall für sich.

  • #45

    Auch H.Blume (Dienstag, 29 Mai 2012 21:01)

    ließ heute unsere Herzen wieder ein wenig höher schlagen.

  • #46

    kassandro (Dienstag, 29 Mai 2012 21:17)

    @TT:
    Ist natürlich kein Kunst solche Vermutungen anstellen.

    @U-Boot-Admiral:
    Ich hab Frankels Derby-Start unmittelbar nach den 2000 Guineas abgesagt. Da stand der noch bei den Buchmachern mit einer Tiefstquote an erster Stelle. Er hat sich meine damaligen Statements so zu Herzen genommen, daß er sich bis heute nicht über Meile traut. Wahre Könner vertrauen auf kassandro. Dazu gehoren sie nicht, lieber donvito.

  • #47

    TT (Dienstag, 29 Mai 2012 21:27)

    Die Franzosen können ja die deutschen Formen schwer einschätzen. Impostor lief vorher noch nichtsagend in Erbreichsdorf.Das die Deutschen Wetter dann lange warten, bis die Geld drauf setzen ist auch klar. Das sind solche Rennen wo man zuschnappen muß.

  • #48

    Franzosen sind doof (Dienstag, 29 Mai 2012 22:13)

    Sindaco lief im 100.000er Agl.1 stand lange bei 150, Tasmeem ein Agl.3 Pferd bei 110.

  • #49

    Kassandro gegen die Franzosen (Dienstag, 29 Mai 2012 22:21)

    Selbst ein Kassandro könnte das Gros der Franzosen, was Wetten betrifft, locker hinter sich lassen.

  • #50

    Aha (Dienstag, 29 Mai 2012 22:22)

    ein Gewitter.

  • #51

    TT (Mittwoch, 30 Mai 2012 12:55)

    Die Franzosen sind nicht doof eher patriotisch.
    Ich bin viele Jahre mit Wohnbulli durch Frankreich getourt. In jedem Dörfchen eine PMU Bude. Die verstehen vom Wetten allemal mehr als die Deutschen, haben halt nur ne französische Brille auf.
    Man kommt in Frankreich auch nicht so gut mit englisch durch, eigentlich kommt man in fast allen Ländern damit durch.

  • #52

    donvito (Mittwoch, 30 Mai 2012 14:11)

    kassander kassander,

    sie sind ein kenner der materie. nach der vorstellung in den 2000 guineas hat wohl die halbe welt gesehen, dass frankel kein steher ist. entlarvend jedoch ihre einschätzung in den St. james´palace stakes in ascot. grausame einschätzung. wie alles grausig ist, was sie so fabulieren. aber lustig. das muss auch mal gesagt werden.

  • #53

    jawohl (Samstag, 02 Juni 2012 00:31)

    schweinebacke, für den einen ist es fabulieren, für den anderen schwadronieren, schreiben sie uns doch mal in zwei sätzen , was sie schon alles für den rennsport geleistet haben. haben sie schon mal ein pferd besessen? haben sie schon mal auf einem Pferd gesessen? haben sie schon mal ein pferd gezüchtet? haben sie schon mal ne box ausgemistet? nun geben sie doch mal einen beitrag zum besten, der nicht nur mich langweilen wird, sondern alle die hier im blog lesen und schreiben. sie fabulierender schwadronierer.

  • #54

    Cheyenne Leeks (Donnerstag, 02 Februar 2017 05:02)


    I blog quite often and I truly thank you for your content. This great article has truly peaked my interest. I will bookmark your blog and keep checking for new information about once a week. I subscribed to your RSS feed as well.

  • #55

    Brianna Gibby (Freitag, 03 Februar 2017 16:24)


    Keep on writing, great job!

  • #56

    Dacia Freeburg (Sonntag, 05 Februar 2017 02:47)


    After I initially commented I seem to have clicked on the -Notify me when new comments are added- checkbox and now each time a comment is added I recieve four emails with the same comment. Is there a means you are able to remove me from that service? Kudos!

  • #57

    Gracia Elbert (Sonntag, 05 Februar 2017 22:00)


    Write more, thats all I have to say. Literally, it seems as though you relied on the video to make your point. You definitely know what youre talking about, why waste your intelligence on just posting videos to your weblog when you could be giving us something enlightening to read?

  • #58

    Karey Stribling (Montag, 06 Februar 2017 08:19)


    Wow, that's what I was exploring for, what a material! present here at this webpage, thanks admin of this web site.

  • #59

    Chiquita Meli (Dienstag, 07 Februar 2017 04:17)


    It's really a cool and useful piece of info. I'm satisfied that you simply shared this helpful information with us. Please keep us up to date like this. Thanks for sharing.

  • #60

    Wanda Hartmann (Dienstag, 07 Februar 2017 16:37)


    Someone essentially assist to make severely posts I would state. That is the very first time I frequented your website page and thus far? I surprised with the research you made to create this actual publish amazing. Magnificent process!

  • #61

    Randa Heppner (Mittwoch, 08 Februar 2017 09:04)


    Hi! Would you mind if I share your blog with my myspace group? There's a lot of people that I think would really appreciate your content. Please let me know. Thank you

  • #62

    Brooke Sinha (Mittwoch, 08 Februar 2017 11:03)


    I wanted to thank you for this good read!! I absolutely enjoyed every little bit of it. I have you saved as a favorite to look at new stuff you post�

  • #63

    Cheyenne Leeks (Mittwoch, 08 Februar 2017 22:14)


    Hey there would you mind stating which blog platform you're working with? I'm planning to start my own blog in the near future but I'm having a tough time making a decision between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I'm looking for something unique. P.S My apologies for getting off-topic but I had to ask!

  • #64

    Ulysses Calder (Donnerstag, 09 Februar 2017 06:19)


    Hello there! This article could not be written much better! Going through this article reminds me of my previous roommate! He always kept talking about this. I am going to send this information to him. Pretty sure he will have a good read. Thank you for sharing!

  • #65

    Jerry Fike (Donnerstag, 09 Februar 2017 06:34)


    I feel this is among the most significant info for me. And i'm glad reading your article. But should remark on few common issues, The site taste is great, the articles is in reality nice : D. Good process, cheers

  • #66

    Karol Engel (Donnerstag, 09 Februar 2017 08:13)


    You can definitely see your skills in the article you write. The arena hopes for more passionate writers like you who are not afraid to say how they believe. Always go after your heart.

  • #67

    Retta Wierenga (Donnerstag, 09 Februar 2017 08:26)


    Hello! I realize this is somewhat off-topic but I had to ask. Does running a well-established website like yours take a lot of work? I'm brand new to blogging however I do write in my diary on a daily basis. I'd like to start a blog so I can share my personal experience and feelings online. Please let me know if you have any kind of suggestions or tips for brand new aspiring blog owners. Appreciate it!

  • #68

    Isis Rusin (Donnerstag, 09 Februar 2017 14:05)


    Thank you a bunch for sharing this with all of us you really recognise what you are talking about! Bookmarked. Kindly additionally seek advice from my site =). We can have a hyperlink exchange arrangement between us