Winter

Nix los im Rennsport, dafür im richtigen Leben, und schon ist Sendepause an dieser Stelle. Aber ich lese, daß Kassandro sich wertvolle Gedanken zum Fernseh macht, und durchaus sinnvollere als die BILDZEITUNG, die sogar eine extra Fernsehabteilung in der Nachrichtenabteilung vorhält, gewiss wegen richtiger Einschätzung der Bedürfnisse ihrer Redakteure und Leser. Man stellt sich also vor, daß eine Redaktion Fernseh kuckt, um anderen Fernsehern draußen im Lande an den Bildschirmen hinterher zu erläutern, was alle zusammen in der Ferne gesehen haben. Nämlich nackte Frauen mit kleinen Tieren auf den Brüsten bzw. in den Ohren, dazu eine Hureninvasion in Bremen, der gebeutelten Hansestadt mit der scharmanten Rennbahn im Grünen. Mit den Huren haben sie es ganz enorm bei BILDZEITUNG, wahrscheinlich wegen einschlägiger Erfahrungen der Herausgeberin bzw. des Vorstands und des Scheffredakteurs. HURENALARM wäre auch so ein schönes Kompositum, Aufstand der schönen Huren noch besser, wenn zum Beispiel vorne die schönen Huren mit der ganzen Kraft des schmachtenden Freiers geächtet werden, und sich die hinten im Blatte für teuer Geld annoncierenden Dienstleisterinnen verscheißert vorkommen. Da haben es die süßen Tittenmäuse vorne leichter, die sehen einfach so Scheiße aus. HURE klingt immer sehr wissenschaftlich alttestamentarisch, fachlich korrekt und mit hinreichend ranziger Verachtung des stillen Genießers ausgestattet. Herr Dieckmann würde am liebsten Nutten schreiben, wie auch sein debiler Scheffkommentator, aber solch feine Pinkel wie Frau Friede und Herr Döpfner finden diesen Ausdruck einfach degoutant. Aber so getreulich BILDZEITUNG den Pegel der Kultur hierzulande abbildet, so getreulich drängt es die populären Eliten, mitzutun. Auf der Elbchaussee wetteifern immerhin drei individuelle Superstars um die Krone der Mittuer, eine ehemalige Schwimmerin, ein Fernsehwitzbold, und Felix Magath, den ein unergründlicher deutscher Humor Quälix nennt. Also Herr Magath macht auch mit als Eideshelfer bei dieser Kampagne der Unerschrockenen auf den Litfaßsäulen des Landes, aber wer die Interviews mit ihm im Fernseh erlebt hat weiß, woraus sich dieser humorvolle Mann speist. Nämlich aus dem Willen, komisch zu sein und irgendwie anders. Jedoch, bei BILDZEITUNG geht diese Chose natürlich in die Büx, weil, da ist er in allerbester Gesellschaft des Mainstreams, wie der gebildete Kulturhistoriker sagt.

 

BILDZEITUNG ist gelebte schreckliche Wirklichkeit in diesem unserem Lande. Das macht unfroh, ein Schandfleck im Weichbild des Gemeinwesens.

 

Aber im Rennsport ist Winterpause. Was soll man da groß zu sagen? Erfreulich der heutige Besuch des neuen Trainers beim Pferd, noch erfreulicher der gestrige Anruf des alten Trainers, der munter klang und voller Tatendrang, und dem wir alles Gute wünschen. Wie gesagt, heute reist Paul Harley an mit unserem Freund und bestem Fan Ulli. Durban Thunder freut sich vermutlich auch und sieht allerbestens aus. Hinterher gehen wir in die Kurve am Falkenstein, in die Waldschänke, wo sie bürgerliche Küche mit Bratzmännern und Grünkohl machen, für alle normalen Esser auch in halben Portionen, die eine vierköpfige Familie satt machen. Dann ist Bundesliga, ganz entspannt, weil die Roten gestern ja schon gewonnen haben. In HD, Kassandro, in HD!

Kommentar schreiben

Kommentare: 156
  • #1

    Bach im Winter (Samstag, 28 Januar 2012 09:55)

    Es gab immer eine Menge Huren, und wir freundeten uns mit einigen an: Einmal traf ich sie an ihrem freien Abend. Ich sehe, daß sie stockbesoffen ist. Ich mag dieses Mädchen, und will nicht, daß ihr irgend etwas zustößt, also schlage ich ihr vor, sie nach Hause zu bringen. Ein paar Blocks weiter, direkt vor einem berühmten Bordell, einem sehr bekannten Puff, der von zwei Engländerinnen geführt wurde, kommt es ihr in den Sinn zu pissen. Sie hockt sich hin, direkt vor diesem Laden und macht einen Bach der in den Rinnstein fließt. Ich denke, ich seh nicht recht, als sie auch noch kackt. Dann kommt ein Bulle vorbei und droht, uns einzulochen. Irgendwie brachte ich es fertig, ihm das auszureden. Ich entschloß mich, sie in ein Taxi zu setzen und nach Hause zu schicken. Sie heulte wie ein Schloßhund.

  • #2

    Mein neuer Pizza-Ofen (Samstag, 28 Januar 2012 14:48)

    hat eine Zeitschaltuhr

  • #3

    Auf Sky gerade Bundesligprofi-Report (Samstag, 28 Januar 2012 14:56)

    über Claudio Pizarro und seine Rennpferde.
    Die stehen irgendwie in Gütersloh und er
    teilt sich die Dinger mit Tim Borowski.

  • #4

    Jetzt Superlover-Report (Samstag, 28 Januar 2012 15:00)

    "Jürgen Klopp hat es auf der Kappes stehn"

  • #5

    Pizza für Leverkusen: (Samstag, 28 Januar 2012 16:02)

    1:0 Bremen (Pizzaro)30min

  • #6

    also Pizarro (Samstag, 28 Januar 2012 16:13)

    bevor wieder der Lektor jammert

  • #7

    man habt ihr eben den Ruby (Samstag, 28 Januar 2012 16:47)

    gesehen, wie er den Big Bucks
    mal eben um 90 Grad gedreht hat
    um auf die andere Flanke von
    seinem Herausforderer zu kommen?
    Der Ruby hätte aber im Windkanal
    keine Chance. Der saß wie ein
    Segel im Wind auf dem Tierchen.

  • #8

    Rubens auch ganz großer Künstler (Samstag, 28 Januar 2012 16:49)

    mit einem bemerkenswerten Sujet,
    wenn man das so schreiben kann?

  • #9

    Aspirin für Bremen: (Samstag, 28 Januar 2012 16:57)

    1:1 mittlerweile

  • #10

    Poldi (Samstag, 28 Januar 2012 18:35)

    der Prinz !!!!!
    1:0 gegen 04

  • #11

    Armer Manto (Samstag, 28 Januar 2012 19:00)

    Heute abend wieder Flori, oder ?

  • #12

    ... (Samstag, 28 Januar 2012 19:34)

    Ich hab heut Sekt

  • #13

    Zum Thema Sch-alk-e: (Samstag, 28 Januar 2012 20:11)

    zur Zeit der Spielstand:
    1:"04"

    Schade, Kölle, alles ist vorbei :-)

  • #14

    TT (Sonntag, 29 Januar 2012)

    der FC braucht noch einen zweiten Poldi und zwar in der Abwehr,
    soviele Tore kann der gar nicht schießen, wie die hinten immer wieder kassieren und auf HD sieht das dann noch schlimmer aus.Auch völlig dämlich die Regelung Elfer und Platzverweis, der Brecko hat ja nicht wirklich Böses getan und eine Mannschaft wird durch diese dämliche Regelung(Tor und einer weniger) halt doppelt bestraft.Noch bestrafter ist man allerdings wenn man die Blödzeitung liest und das machen die meisten auch noch freiwillig. Im Fernsehen ist es trotz oder wegen HD auch nicht anders. Da laufen Formate, die sind sowas von dämlich, je dämlicher desto mehr schauen offenbar zu. Mit Qualität holste kaum noch jemanden hinterm Ofen vor ausser beim Bäcker vielleicht, aber selbst da sind die Discount-Brötchen auf dem Vormarsch.

  • #15

    Prix d'Amerique (Sonntag, 29 Januar 2012 14:19)

    Royal Dream hat einen Sieg-Rekord in Vincennes von 1.13.3
    Timoko 12.6
    Ready Cash 12.1
    Maharajah 13.0
    Roxane Griff 12.3
    über den weiten Weg.

  • #16

    Quif de Villeneuve (Sonntag, 29 Januar 2012 14:25)

    1.12.0

    allerdings in einem Trabreiten.

  • #17

    Severino (Sonntag, 29 Januar 2012 14:28)

    auch noch unter 1.13.0

    1.12.9

  • #18

    TT (Sonntag, 29 Januar 2012 15:19)

    Sind das Haltungsnoten???

  • #19

    ... (Sonntag, 29 Januar 2012 15:50)

    Dummheit schützt nicht vor Strafe.

  • #20

    Ist der HolzMichl im Krankenhaus ? (Sonntag, 29 Januar 2012 16:15)

    verglüht ? Oder nur die Ruhe
    vor dem Sturm ?

  • #21

    ... (Sonntag, 29 Januar 2012 18:56)

    Mit diesem IQ verspielt TT noch vollends Haus und Hof.

  • #22

    Am Start (Sonntag, 29 Januar 2012 19:39)

    Salami-Pizza, die Zweite

  • #23

    marschalltitowürdeessen (Sonntag, 29 Januar 2012 20:12)

    hirten salad balkan art mit pepperoni und echtem havartikäse. nur echt mit dem flammenden schwert.

  • #24

    hab grad gehört, daß der Poldi (Sonntag, 29 Januar 2012 20:25)

    verletzt ist ?

  • #25

    TT (Sonntag, 29 Januar 2012 21:52)

    ja, Poldi leider wohl 4 Wochen Pause.
    was wegen der Haltungsnoten meinen IQ und Haus und Hof betrifft,
    da macht Euch mal keine Sorgen.
    Für die ganz Dummen mache ich beim nächsten Mal ein Ironie Smiley

  • #26

    Am Start (Sonntag, 29 Januar 2012 23:41)

    Schlemmerfilet Spinat
    Fischfilet
    mit Spinat und
    Chester-Käsesauce

  • #27

    rühl (Montag, 30 Januar 2012 07:31)

    ..von wegen nichts los, kurzer Blick nach München gefällig? Da kann man doch nur gratulieren!
    Wo Profis sind, geht es aufwärts!
    Galop Online.de vom 28.01.2012
    Rheinland-Pokal bald in der bayrischen Landeshauptstadt?

    Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet will der Münchener-Rennverein (MRV) als einzige deutsche Galopprennbahn zwei Gruppe I-Rennen ausrichten. Das bestätigte der vor zwei Wochen gewählte MRV-Präsident Dietrich von Boetticher (Foto) der SZ. Von den sieben Gruppe I-Rennen die zur Austragung kommen, fand nur eines in der München statt.

    Dies ist der Große Dallmayr-Preis Ende Juli. Erweitert werden soll das Münchener Programm um einen 2400-Meter-Lauf Mitte August, der bisher als Rheinland-Pokal in Köln ausgetragen wurde. "Wir gehören an die deutsche Spitze, weil wir die schönste Bahn haben", sagt Boetticher. Kommende Woche sollen die letzten Details geklärt sein.

    Darüber hinaus wollen die Münchener ein Gruppe III-Rennen aus Baden-Baden übernehmen. Zusatzkosten sollen durch neue Sponsoren gedeckt werden. (28.01.2012)

  • #28

    München leuchtet! (Montag, 30 Januar 2012 08:16)

    aber auch vorher waren da profis am werk, wenn man örtlichen kennern der szene glauben schenken will. nämlich herr poth,nebst rodolfo oster, dem mann mit dem schönen namen, den eigentlich herr poth verdient hätte, der geradezu nach einem südländisch heitern namen schreit. luigi poth, das hätte was gehabt, mit betörendem langbinder ind gerautetetn rosatönen. ein schmankerl zum reinbeissen glatt. jedoch, es stimmt, die bahn sucht ihresgleichen was fülle des belags und fairness der linien anlangt, da ist münchen in der tat spitze im lande. insofern verdienen die aktiven diese bahn. ich tät allerdings den schampusbeisteller auswechseln, die witwe cliquot schmeckt doch sehr rauh und ungehobelt, fast dünnlichsauermetallmäßig. und grobkörnig. das paßt nicht zu dieser prunk- und prachtbahn barocken zuschnitts. wie wäre es mit pol roger, oder der piekfeinen hausmarke von mövenpick (baron fink!!!), maletrez? ich wette, es gehen weißwürtse gut dazu oder diese ganz federleichten kalbsbratwürste aus dem schwarzwald, die man so schön auf dem grill fertig machen kann. dazu etwas händlmayer senf, fertig ist die chose. riemer gedeck, hört sich doch gut an!

    das ayinger hell als bier der wahl ist hingegen nicht zu schlagen, auch nicht vom hacker pschorr, der anderen markanten sorte, die aber besser zum winter paßt und zu warmen gerichten der norddeutschen tiefebene.

  • #29

    kassandro (Montag, 30 Januar 2012 09:07)

    Die Münchner Strategie versteh ich nicht. Die fahren ein operatives Minus von 1,1 Mio. € in eineinhalb Jahren ein und jetzt wollen sie noch mehr Geld ausgeben, um dieses Problem zu lösen. Wenn das so einfach ist, mit der Finanzierung von Gruppe I Rennen, warum dann die Minus-Zahlen? Im Grunde macht von Bötticher da weiter, wo Poth aufhören mußte. Was frühere Rennverein-Generationen an Vermögen akkumuliert haben, bringt die jetzige innerhalb kürzester Zeit durch. Das ist eine Totengräber-Generation.

  • #30

    Grundbücherlwurm (Montag, 30 Januar 2012 09:34)

    frühere rennvereinsgenerationen haben, außer christian weber, niemals irgendwas akkumuliert. alle haben immer mehr ausgegeben, als vorhanden war.

  • #31

    rühl (Montag, 30 Januar 2012 09:37)

    Kassandro, Nachdenken, und letzten Absatz lesen und dann bewerten.
    Sposoren kommen über Kontakte und die haben nur wenige!
    Die Nenngelder und Wettumsätze bleiben in der Kasse des Vereins, sollten Sie eigentlich wissen!Der MRV macht mit diesen Rennen kein Minusgeschäft ,wir kennen die Abrechnung des Renntags .Minus machen wir bei normalen Renntagen, ca. 40.000€ pro Renntag.

  • #32

    kassandro (Montag, 30 Januar 2012 09:58)

    Den letzten Absatz hab ich schon gelesen. Sponsoren gehen aber noch viel schneller als sie kommen. Da braucht sich nur die wirtschaftliche Lage ein bißchen zu verschlechtern, und schon ist Schluß damit. Die Werbewirtschaft ist extrem konjunkturanfällig und für das Sponsoring gilt das in verstärktem Maße. Da bräuchte man eben langfristige Verträge, wie sie Düsseldorf mit Henkel hat, wobei Henkel ein gegenüber Konjunkturschwankungen ziemlich robustes Unternehmen ist. Deren Zeugs braucht man eben immer. Ich versteh außerdem nicht, daß man nur für große Rennen große Sponsoren aber für kleine Rennen keine kleinen Sponsoren findet. Die anderen Rennvereine haben da gegenteilige Erfahrungen gemacht. Hannover hat für kurze Zeit die Gruppe-Rennen sogar gänzlich gestrichen. Jetzt leistet man sich wieder ein Gruppe III Rennen als Saisonhöhepunkt. Man muß auch kleinere Brötchen backen können.

    Außerdem ist natürlich die zeitliche Abfolge nicht gerade günstig. Dem Dallmayr-Preis folgt 2-3 Wochen später schon der Bayern-Pokal.

  • #33

    rühl (Montag, 30 Januar 2012 11:27)

    Europa läßt grüßen. Ein Blick nach Frankreich wäre angebracht. Baden Baden und München gehen den richtigen Weg.

  • #34

    j-w- (Montag, 30 Januar 2012 12:02)

    das renvereinsvermögen, oder einen guten teil davon, hat die stadt münchen für sich verscherbelt und wohnungen drauf gebaut. ohne geld und ohne skrupel ...

  • #35

    fakten, j-w-, (Montag, 30 Januar 2012 13:16)

    bringen sie doch mal zahlen, daten und beweisen somit ihre ständigen behauptungen. aber nicht nur eiern, sondern mal konkretes material.

  • #36

    rühl (Montag, 30 Januar 2012 13:40)

    ...wird kaum möglich sein, die Stadt München war nie Mitglied im Rennverein! An Grundstücken haben sich
    Mitglieder bedient, die keine Prüfung zugelassen haben / Satzung.(Baron v. Feury.)

  • #37

    Jetzt wird alles gut (Montag, 30 Januar 2012 13:53)

    in München.

  • #38

    Aber Herr Schmelz hatte damals recht (Montag, 30 Januar 2012 14:15)

    als er bei Herrn Poth Zweifel anmeldete, als Letzterer von Herrn Rühl noch über den grünen Klee gelobt wurde.

  • #39

    ... (Montag, 30 Januar 2012 14:46)

    Mal hat Herr Schmelz recht, mal Herr Rühl. Auf längere Sicht gleicht sich das dann wieder aus.

  • #40

    ... (Montag, 30 Januar 2012)

    Kassandro liegt nur sehr selten richtig.

  • #41

    TT (Montag, 30 Januar 2012 15:03)

    bei Dreipünktchen gleicht sich nix mehr aus,
    der liegt seltener als selten richtig

  • #42

    kassandro (Montag, 30 Januar 2012 17:16)

    Wenn hier einer Zweifel an Herrn Dr.Poth angemeldet hat, dann war das ich und nicht euer DI. Ich habe natürlich nicht die Entwicklung, wie sie sich dann ergeben hat, vorausgesehen. Wenn ich allerdings lese, was Herr von Bötticher so von sich gibt, dann frag ich mich, warum man Poth abgewählt hat. Im wesentlich macht er dasselbe wie Dr. Poth. Das wichtigste für München ist es, das horrende operative Minus in den Griff zu bekommen und den Galoppsport in München und ganz Bayern wieder zu popularisieren. Eine schöne Bahn alleine bringt nichts. Ich werde hoffentlich heuer wieder am Bavarian Classic Renntag dort sein und bin gespannt, ob sich etwas zum besseren, sprich mehr Zuschauer, gewendet hat.

  • #43

    sehr richtig, kassandro, (Montag, 30 Januar 2012 17:20)

    ihre anwesenheit wird sich dann sicher sehr wohltuend auf die totoumsätze auswirken.

  • #44

    Vorschlag: (Montag, 30 Januar 2012 17:58)

    Könnte Krassando nicht vielleicht das Lebenswerk des Herrn v. Boetticher mit einem oberschleimigen Wikipedia-Artikel würdigen? Dann würde er bestimmt in das VIP Zelt eingeladen, zu Weißwürsten und Schampus. DI wird auch zugegen sein, er fühlt sich neuerdings in VIP-Zelten auch wohl, besonders wenn Herr Schleifenbaum nicht zugegen ist. Es gäbe sicher gewaltige Wortgefechte und wenn der DI den Tiedtke mitbringt, kommt es vielleicht sogar zu Tätlichkeiten, wie damals mit Herrn Dr. Göhner - wer weiß. Das wird ne Gaudi! Schade, daß man keine Wetten auf den Ausgang legen darf! Auch der Toto darf das nicht. Insofern wird es bei bescheidenen Umsätzen bleiben, denn das Hauptereignis ist nicht zu bewetten. Obwohl, jetzt, wo Sportwetten legalisiert werden sollen ...

  • #45

    @Manto (Montag, 30 Januar 2012 18:00)

    ich hab ne Frau für Dich
    gefunden:
    "Pink Lady"
    schön knackig und zum Anbeißen :-)

  • #46

    Praktische Lebensweisheit: (Montag, 30 Januar 2012 18:05)

    Legt man einen Apfel irgendwo
    an eine entfernte Ecke des
    Schreibtischs, dann verliert er
    über Wochen hinweg soviel
    Masse bis er sich irgendwann ganz
    in Luft auflöst -
    so wie HolzMichl.

  • #47

    GG 1.1. (Montag, 30 Januar 2012 18:09)

    Die Würde des Herrn v. Boetticher
    ist unverwikipediar.

  • #48

    Wikipedia weiß dank des Radfahrers: (Montag, 30 Januar 2012 18:25)

    Nachdem er sein Haus in seiner eigenen Firma und bei Henkel bestellt hatte, wollte Albrecht Woeste seine umfangreichen Wirtschaftserfahrungen beim Fußball und ganz besonders beim Galopprennsport einbringen. Letzterer befindet sich nach einer gescheiterten Strukturreform, stark gesunkenen Wettumsätzen und kaum mehr vorhandenen Medienpräsenz in der schwersten Krise seiner Geschichte. In dieser Lage ließ sich Woeste am 11. März 2009 als Nachfolger von Jochen Borchert zum Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen (DVR) wählen. Gegen den lautstarken Widerstand zahlreicher notorischer Quertreiber initiierte er das Projekt German Racing, an dem sich Fans und Aktive des Galoppsports finanziell beteiligen sollten, um den führenden Wettvermittler Racebets.com mehrheitlich zu übernehmen. Dadurch beabsichtigt man Internet-Wetten, die bislang an Buchmachern in Steuerparadiesen und damit am Rennsport vorbei geflossen sind, an den Totalisator der Rennvereine umzuleiten. Insgesamt beteiligten sich an diesem für den deutschen Sport einmaligen Projekt 397 Investoren mit einer Gesamtsumme von über 4 Mio. Euro.

  • #49

    ... (Montag, 30 Januar 2012 18:27)

    wenn ich ehrlich bin, kann ich ruhiger schlafen, wenn Herr v.Boetticher die Geschicke des Münchner Rennverein leitet, als wenn Kassandro sie lenken würde.

  • #50

    Wenn aber ... (Montag, 30 Januar 2012 18:34)

    ... der Herr von Boetticher nicht nur von dem Herrn Tiedke öffentliche Glückwünsche und Unterstützungsangebote (versichere Ihnen vollste Unterstützung) und Erfahrungen aus BB angedient bekommt, sondern auch noch so einen Wiki-Artikel, dann isser bald endgültig weg! Seine Pferde laufen ja sowieso schon vorwiegend im Ausland, oft unbemerkt von uns hiesigen. Sowas aber, soviel Schleim, das kann nur einer Aushalten, dem die 'Gnade der frühen Geburt' die aktive Teilnahme am Internet erspart hat!

  • #51

    rühl (Montag, 30 Januar 2012 18:58)

    ...volle Zustimmung.
    §38 diesen Schuh ziehe ich mir an. Mein Fehler war, dass ich die Strategie von Herrn Poth,:" private Intressen am Verkauf der Trainingsbahn", erst bei der MV im Mai in Erfahrung brachte.Dies, konnte die Mehrheit in der MV dann verhindern. Herr v.Boetticher hat bereits 1994 als Präsident zukunftsweisende Strategien für den Verein ausgearbeitet, z.B.." Verkauf auf Erbpacht" von 10 ha Grund an die Stadt München und dafür würde der Verein eine jhrl. Pacht von 5 Mio. DM erhalten. Ebenso hatte er bereits eine Internetwettplattform für den RV
    im Gespräch, die dann Parasiten übernommen und ausgeführt haben. Dies zeigt, dass Herr v. Boetticher ,sich uneigennützig für den Verein einsetzte.
    Er hat in seiner Zeit als Präsident jhr. 1,4 Mio. DM an Sponsorengelder für den Verein akquiriert,bei seinem Nachfolger waren es dann 700 TDM.u.die Konzepte wurden nicht weiter verfolgt.Dafür gründete dann der Vize.Präsident, Herr Sundermann Bet Bull!!
    Dies sind keine Märchen sondern Tatsachen.

  • #52

    sehr wichtig ist, (Montag, 30 Januar 2012 19:45)

    dass auch der § 38 ins spiel gebracht wird.

  • #53

    ... (Montag, 30 Januar 2012 20:06)

    warum ist das sehr wichtig?

  • #54

    ... (Montag, 30 Januar 2012 20:08)

    vielleicht, weil der Blogeigner die eine oder andere Streicheleinheit auch 'mal nötig hat?

  • #55

    kassandro (Montag, 30 Januar 2012 20:47)

    Diese Erbpachtlösung wäre auch heute noch die weitaus beste Lösung. Das Vermögen würde nicht verbraucht werden und würde gleichzeitig eine satte, inflationsgeschützte jährliche Unterstützung zum Rennbetrieb liefern. Nebenbei wäre die Substanz des Vermögens auch noch gegen unfähige und unlautere Präsidenten geschützt. Wenn dann der MRV auch noch lernen würde, verantwortungsvoll mit Geld umzugehen, stünde dem Sprung auf die Pole-Position nichts mehr entgegen. Kommt hingegen ein großer Batzen Geld ins Haus, gäbe es sofort 1000 Leute, die alle am besten wüßten, wie damit umzugehen ist. Am Ende wäre wie bei Hans im Glück nichts mehr da und einen Knüppel aus dem Sack, der die Sache im Märchen noch zum guten wendete, gäbe es auch nicht mer. Der MRV würde mitsamt der vielen Gruppe-Rennen im nichts verschwinden. Armer Aral-Pokal, wo bist du geblieben?

  • #56

    kassandro (Montag, 30 Januar 2012 21:17)

    Was nun den Wikipedia-Artikel über Herrn Woeste angeht, so muß gesagt werden, daß es vor mir da auch schon einen gab, allerdings nur 3 Zeilen lang und falsch. Dort wurde u.a. behauptet, daß Woeste nur 2 Jahre Aufsichtsratsvorsitzender und Voritzender des Gesellschafterasschußes von Henkel. In Wirklichkeit hatte Woeste diese Positionen 20 Jahre inne und Henkel entwickelte sich während dieser Zeit sehr positiv, wie man an der Entwicklung von Aktienkurs und Dividende ablesen kann. Auch leitete erfolgreich ein eigenes Familienunternehmen, das ihm immerhin die Präsidentschaft und Ehrenpräsidentschaft dere IHK eingebracht hat. Insgesamt hatte dieser Mann ganz unabhängig von seiner Tätigkeit als Sportfunktionär einen größeren Wiki-Artikel verdient. Herr von Boetticher hat als Unternehmer sicherlich keinen solchen Artikel verdient. Er ist ein sehr erfolgreicher Vollblutzüuchter und Besitzer. Wenn er so weiter macht, kann er sich vielleicht irgendwann auf diese Weise einen solchen Atikel verdienen. Wenn er dann noch den ewig unfähigen MRV in gutes Fahrwasser lenkt, wäre das natürlich auch sehr erwähnenswert. Es gibt also noch höhere Ziele für Herrn von Boetticher. Herr Zeitelhack hat diese schon erreicht und ich plane eine Wikipedia-Artikel über ihn. Momentan bin ich allerdings mit einem Artikel über den großen Alchimist beschäftigt und da gibt es auch eine Beziehung zum MRV oder besser zu dessen großen Wohltäter, Christian Weber. Der schickte zu Alchimist, noch bevor der mit Schwarzgold seinen Durchbruch hatte, eine furchtbare Krampe und heraus kam sein mit Abstand bestes Pferd, Ruhpoldinger, immerhin Sieger im Vorläufer des Dallmayr-Preises, womit dann auch die Beziehung zu unserem Blogger wiederhergetellt wäre.

  • #57

    Mir sind ... (Montag, 30 Januar 2012 21:30)

    ... diese Wikipedia-Artikel von Herrn Krassando mit den deutlich sichtbaren Schleimspuren allemal lieber als solche, die sich immer ganz betont neutral geben und wo man am Ende gar nicht mitbekommt, wes Geistes Kind der Verfasser eigentlich ist!

  • #58

    kassandro (Montag, 30 Januar 2012 21:40)

    Von Schleimspur kann keine Rede sein. Richtig ist, daß ich nur über Menschen schreibe, über die ich positiv schreiben kann. Wikipedia ist keine Plattform für das ausleben von Gehässigkeit.

  • #59

    Trotzdem haben die sprachlichen ... (Montag, 30 Januar 2012 21:51)

    Fähigkeiten des Frühpromovierten ein erschreckend dürftiges Niveau. Im Abituraufsatz gäbe es dafür bei mir wohl höchstens eine 4!

    "Nachdem er sein Haus in seiner eigenen Firma und bei Henkel bestellt hatte,..."

    Für einen Lexikoneintrag völlig unpassende figurative Sprache! -> Textsorten!!!

    "... wollte Albrecht Woeste ..."

    Weiß der Autor, ob W. das wollte? Gibt es dazu Belege? Vielleicht fühlte er sich dazu gezwungen, mußte dies tun? Wenn dazu nichts bekannt ist, bitte eine neutrale Formulierung!

    "... seine umfangreichen Wirtschaftserfahrungen beim Fußball und ganz besonders beim Galopprennsport einbringen.

    Erfahrungen 'einbringen' ist eine unnötig umgangssprachliche Formulierung! Die Wertung, ob diese Erfahrungen umfangreich sind, ist hier fehl am Platze! Gibt es Belege dahingehender Äußerungen von W.? Vielleicht ist er einfach ein Fan und hat die Aufgaben deshalb übernommen, ohne sich einzubllden, daß seine beruflichen Erfahrungen hier nützen!

    "Letzterer befindet sich nach einer gescheiterten Strukturreform, stark gesunkenen Wettumsätzen und kaum mehr vorhandenen Medienpräsenz in der schwersten Krise seiner Geschichte."

    Hier wäre wohl der Imperfekt die angemessene Tempusform. Schließlich soll solch ein Artikel für lange Zeit gültig sein! Im übrigen übernahm Wöste die Präsidentschaft mitten *in* der Strukturreform und offiziell wurde diese erfolgreich zuende geführt!

    "In dieser Lage ließ sich Woeste am 11. März 2009 als Nachfolger von Jochen Borchert zum Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen (DVR) wählen."

    Die Formulierung "ließ sich wählen" scheint hier unangebracht und unmotiviert, "wurde gewählt" wäre passend!

    "Gegen den lautstarken Widerstand zahlreicher notorischer Quertreiber ..."

    Sehr wertende Ausdrucksweise, erscheint für einen Lexikonartikel auch stilistisch völlig unangemessen! Da sind dem Autoren die Pferde durchgegangen! Wer war wann lautstark? Wieso notorisch? Gibt es dazu wenigstens irgendeinen Hinweis auf Belege?

    "... initiierte er das Projekt German Racing, an dem sich Fans und Aktive des Galoppsports finanziell beteiligen sollten, um den führenden Wettvermittler Racebets.com mehrheitlich zu übernehmen."

    Ob German Racing ein "Projekt" ist? Naja. Es kann wohl auch keine Rede davon sein, daß diese Initiative von Woeste 'initiiert' wurde! Die Übernahme des führenden (Wertung! Beleg?) Wettvermittlers Racebets war ursprünglich nicht geplant sondern wurde erst geplant, als die gelder schon eingesammelt waren, und zwar hart am Rande der ursprünglichen Prospektaussagen!

    "Dadurch beabsichtigt man ..."
    Nun plötzlich wieder Präsens???

    "... Internet-Wetten, die bislang an Buchmachern in Steuerparadiesen ..."

    Grammatik!!!

    "... und damit am Rennsport vorbei geflossen sind, an..."

    Grammatik!!!

    "... den Totalisator der Rennvereine umzuleiten."

    Sehr umgangssprachliche Formulierung mit 2 klaren Grammatikfehlern! Sachlich im übrigen nur teilweise richtig. Es geht nicht primär um die Stärkung des Toto sondern mindestens ebenso um die Beteiligung am Buchmachergeschäft! Das pikante dabei ist, daß man nun selber an einem Unternehmen beteiligt ist, welches Mittel nicht am Rennsport aber am Finanzamt vorbei in Steueroasen umleitet!

    "Insgesamt beteiligten sich an diesem für den deutschen Sport einmaligen Projekt 397 Investoren mit einer Gesamtsumme von über 4 Mio. Euro."

    Die 4 Millionen kamen nicht zusammen! In letzter Not haben dann einige Initiatoren aber auch mehrere Organe des Rennsports selber noch investiert um die Mindestsumme mit Ach und Krach zu erreichen!

    Setzen, Fünf!

  • #60

    hoffentlich friert Bagatelle nicht (Montag, 30 Januar 2012 21:57)

    besorgt bin

  • #61

    @59 Deinen Schwulst les ich nicht (Montag, 30 Januar 2012 21:59)

    außer Du bist Pädagoge mit 1er Abi ?
    Aber so einen kenn ich nicht.
    Die letzten Krampen sind immer
    Lehrer geworden.

  • #62

    @61 (Montag, 30 Januar 2012 22:04)

    Mußt Du ja nicht lesen, ist für den Frühpromovierten! Bin weder Pädagoge noch hab ich Einserabitur! Aber einem Oberlehrer begegnet man am besten als Oberlehrer - nur dann wirds lustig (es sei denn es wäre ein aufsässiger Rotzlöffel zur Stelle).

  • #63

    ET nach Hause telefonieren: (Montag, 30 Januar 2012 22:16)

    bin weder Fräulein weder schön
    kann ungeleitet nach Hause gehen.

  • #64

    @59 (Montag, 30 Januar 2012 22:24)

    Machst Du nach jedem Satz
    ein Ausrufezeichen?
    War das nicht der Dömski,
    der nach jedem Satz Ü7 Ausrufezeichen
    platziert hat?

    Ich kann mir richtig vorstellen,
    wie Du bei Dir zu Hause auf dem
    Computer Deine Textpassagen noch
    mit Stabilo Boss Textmarker hervorhebst
    und Dich morgens dann immer ärgerst,
    daß der Bildschirm so verschmiert ist.

  • #65

    Messer, Schere, Feuer, Licht, (Montag, 30 Januar 2012 22:26)

    Ausrufezeichen,
    sind für Kinderhände nicht!

  • #66

    Du bist bestimmt auch protestantisch (Montag, 30 Januar 2012 22:30)

    so ein Thesenpapier bekommen nur
    die Lutheraner hin.

  • #67

    "Voritzender" (Montag, 30 Januar 2012 22:38)

    diesen Verschreiber von Kassandro
    finde ich toll.
    Ich vermute der Kassondro kifft
    oder inhaliert unbewußt irgendwas
    anderes.

  • #68

    Bet Bull (Montag, 30 Januar 2012 22:40)

    klingt auch wie ne Comicverfilmung

  • #69

    Am Start (Montag, 30 Januar 2012 22:46)

    Adelskronen Gold
    aus der PET-Flasche,
    es wird immer abgefahrener :-)

  • #70

    donvito (Dienstag, 31 Januar 2012 08:27)

    erstaunlich, wieso sich der rennsport sein mehreren jahren in der misere befindet, bei den talenten überall.

  • #71

    ... (Dienstag, 31 Januar 2012 08:46)

    Der Rennsport ist gerade wegen der vielen Talente ins Schwimmen geraten.

  • #72

    ... (Dienstag, 31 Januar 2012 12:51)

    Viele Köche verderben den Brei. Viele Talente auch. Je mehr mitmischen, desto größer die Wahrscheinlichkeit der Abstauber, der in-die-eigene-Tasche Schaffenden.- Der deutsche Rennsport braucht einen Führer...einen Maximo Leader...der die Richtung vorgibt...Ob Herr Schmelz dieser große Führer sein könnte, weiß ich nicht.

  • #73

    Jetzt erstmal ne (Dienstag, 31 Januar 2012 14:42)

    dicke 500gramm Pizza Hawaii
    und ein Bier.

  • #74

    ob Jockeys frieren bei so einem Wetter ? (Dienstag, 31 Januar 2012 19:46)

    haben doch nichts anzuziehen.

  • #75

    ach her je (Dienstag, 31 Januar 2012 20:22)

    würde sonst nen Rock spenden

  • #76

    kassandro (Mittwoch, 01 Februar 2012 12:10)

    Au weija, da hab ich aber schlechte Zensuren von Herr oder Frau OberlehrerIn bekommen. Am Anfang noch eine 4 und dann mußte ich mich sogar mit einer 5 setzen. Im Abitur bekam ich immerhin eine 3 und das war meine Bestnote im Fach Deutsch. Formal war der Grund schlechte Rechtschreibung und das ich immer wieder gerne Worte im Eifer des Gefechtes vergaß: unvollständige Sätze sozusagen. Der tiefere Grund war wohl, daß ich gelegentlich Aufsätzthemen in einer Weise entwickelte, die bei den Lehrern sehr wenig Gefallen hervorrief. Es gab zwar dann kein "Ungenügend" aber dafür ein "Unverschämt" und man versuchte mit allen möglichen Tricks irgendwie eine schlechte Note zu rechtfertigen. Etwas ähnliches spielt sich auch in Beitrag #59 ab. Es ist völlig irrelevant, ob meine Sprache für ein Lexikon zu "figurativ" ist. Ich schreibe in meinem eigenen Stil und den lasse ich mir von niemandem vorschreiben. Die Versuche gibt es natürlich immer wieder, siehe z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Lomitas
    Auch Wortglauberei findet bei mir wenig Gegenliebe. Natürlich weiß ich nicht, was Herr Woeste gewollt hat. Aber ebenso klar ist, was mit "... wollte Albrecht Woeste ..." "... seine umfangreichen Wirtschaftserfahrungen beim Fußball und ganz besonders beim Galopprennsport einbringen." gemeint ist und das wird später im Artikel sogar weiter ausgeführt. Und natürlich sind Woestes Erfahrungen sehr umfangreich, sogar in zwei völlig verschiedenen Branchen: Metallindustrie und Konsumgüter, wobei die Metallindustrie in seiner Ära durch den legendären Gewerkschaftsführer Franz Steinkühler einer besonderen Herausforderung ausgesetzt war. Möglicherweise hat Woestes Unternehmen diese verheerende Ära nur mittels der stetig steigenden Gewinnausschüttungen von Henkel überlebt, aber das weiß natürlich kein Außenstehender. Daß der Satz "Gegen den lautstarken Widerstand zahlreicher notorischer Quertreiber ..." noch heute im Artikel steht, wundert mich selber. Ich bin damals, im März 2010 davon ausgegangen, daß dieser Satz spätestens nach 2 Wochen wegeditiert wird. Er war natürlich gegen Schmelz und Konsorten gerichtet, die damals eine Menge Remmidemmi. Außerdem hat der Satz natürlich seinen wahren Kern. Natürlich ist der Präsenz bei "Dadurch beabsichtigt man ..." zumindest zum Zeitpunkt, wo der Artikel geschrieben wurde, genau richtig. Und wo bitte ist bei diesem Satz ein Grammatikfehler: "Dadurch beabsichtigt man Internet-Wetten, die bislang an Buchmachern in Steuerparadiesen und damit am Rennsport vorbei geflossen sind, an den Totalisator der Rennvereine umzuleiten." Ein einziger Buchstabe ist falsch. Statt "an den Totalisator" muß es natürlich "in den Totalisator" heißen, aber solche Typos passieren natürlich immer wieder. Der darin beschriebene Sachverhalt ist natürlich nicht ganz richtig. Offiziell war dies der Grund, inoffiziell will man natürlich in das attraktiven und steuerfreie Geschäft mit Festkurswetten einsteigen. Die Bilanz für 2010 ist diesbezüglich auch nicht schlecht, zumindest vom ROI (=Return on Investment), für den Rennsport sind die Erträge allerdings nur ein großere Tropfen auf den heißen Stein. Generell darf man den Leser nicht mit zu vielen Details verwirren. Bei meinem in der Fertigstellung sich befindenden Alchimist besteht eine diesbezügliche Gefahr. Allerdings wendet sich dieser Artikel an einen kleineren und informierteren Leserkreis.
    Der Autor muß Autorität haben und darf zu diesem Zweck auch Sachverhalte vereinfachen und etwas ungenauer darstellen.

  • #77

    ... (Mittwoch, 01 Februar 2012 12:29)

    viel Worte um nichts...

  • #78

    Im Winter (Mittwoch, 01 Februar 2012 12:31)

    ist in Südafrika Sommer.

  • #79

    Das kleine Psychospiel (Mittwoch, 01 Februar 2012 13:52)

    Einfach in einer Runde
    ein weißes Blatt Papier
    rausholen und ankündigen, daß
    man den anderen jetzt
    psychologisch untersucht, dann
    so machen als ob man ein
    paar Notizen aufschreibt und
    oft verfällt dann das Gegenüber
    in eine Rechtfertigungsposition,
    obwohl man als Untersucher von
    Psychologie überhaupt keinen
    Schimmer hat und nur ein paar
    Kreise aufs Papier malt.
    Dem Gegenüber ist das danach
    manchmal peinlich, wenn man
    das Lustspiel aufklärt :-)

  • #80

    Dinge, die man nicht vergißt (Mittwoch, 01 Februar 2012 15:17)

    Vor ca. 20 Jahren kaufte ich in Recklinghausen eine Currywurst mit Pommes. Es war bitter, bitter, kalt. Als ich die Pommesbude betrat meinte ich, dass es kalt wäre. Der Verkäufer antwortete: Ja, warm ist es nicht.

  • #81

    ... (Mittwoch, 01 Februar 2012 17:47)

    Er ist ein sehr sehr dummer Mensch.


    Ja, ein Genie ist er nicht.

  • #82

    j.w. (Mittwoch, 01 Februar 2012 21:14)

    also lt. dem internet ist die woestebude seit 2003 oder 2004 pleite. oder "hat die produktion nach über 100 jahren eingestellt". liest sich so besser. retter war da wohl ausschließlich die verwandtschaft zur henkelblase. und die war ja von anfang an hitlerfan. hat sich aber komischerweise nie vererbt. jetzt bin ich mal auf sowas wie ein dementi gespannt ...

  • #83

    TT (Mittwoch, 01 Februar 2012 22:09)

    von Henkel gibts ja jede Menge schöne Artikel,aber
    ein spezielles Hundeshampoo für Chihuahua das wäre noch ne Marktlücke. Speziell der großen Ohren wegen muß man bei den kleinen Hündchen besonders aufpassen und dann das trocken föhnen nicht zu unterschätzen

  • #84

    opi w. (Mittwoch, 01 Februar 2012 22:14)

    denkt, dass er mit seinem schnodderslang besonders cool ist. dabei hat er doch sonst immer etwas an der ausdrucksweise anderer zu mäkeln.

  • #85

    ... (Donnerstag, 02 Februar 2012 09:23)

    Der Rennverein ist so gut wie bankrott.

    Ja, einen großen Gewinn wird er in diesem Jahr nicht machen.

  • #86

    ... (Donnerstag, 02 Februar 2012 09:25)

    Er hat wieder hinterhergemacht.

    Ja, oft gewinnt er nicht mit den Favoriten.

  • #87

    OberlehrerIn (Donnerstag, 02 Februar 2012 11:35)

    Kassandro, ich bin enttäuscht von Ihnen! Ihre Fähigkeit zur kritischen Selbstwahrnehmung ist wirklich pathologisch eingeschränkt! Da beschäftigt man sich mit Ihren Ergüssen, baut Ihnen eine goldene Brücke, spielt mit sichtbarer Ironie den Oberlehrer, versucht dessen Art nachzuahmen um auf ein paar, wie ich meine durchaus berechtigte aber ebenso verzeihliche Kritikpunkte hinzuweisen ... Und was machen Sie? Sie verweigern schlicht den Dialog, bauen sich trotzig auf, haben wie immer alleine recht! Sie entblöden Sich nicht einmal, Ihren Satz mit 2 Fehlern (die zugegeben beide Rechtschreibfehler sein könnten) noch einmal abzuschreiben und zu behaupten, es sei nur ein Rechtschreibfehler darin. Nun denn, bei Ihnen heißt es also "[..] Internet-Wetten, die [...] an Buchmachern [...] geflossen sind". Sie sind ein intelligenter Mann, daran besteht wenig Zweifel. Aber Sie leiden an Selbstüberschätzung und keiner hat es bisher auch nur einigermaßen geschafft, einen Dialog mit Ihnen zu führen, obwohl viele sich bemüht haben. Ich hoffe, daß Sie im Oberharz wenigstens einen Freund gefunden haben, mit dem Sie reden können, sonst werden Sie doch auf die Dauer zu einer Belastung, wenn nicht zu einer Gefahr für sich und Ihre Umwelt!

  • #88

    Lordhelmchen (Donnerstag, 02 Februar 2012 13:55)

    im oberharz herrscht helmpflicht!

  • #89

    ... (Donnerstag, 02 Februar 2012 14:02)

    Sie baut ihm eine goldene Brücke...und dann das.

  • #90

    Willst Du viel spül mit Pril (Donnerstag, 02 Februar 2012 17:43)

    Sitz hier grad bei der Weinprobe:

    Am Start:

    Budweiser
    Czech Imported Lager

    scheckt wirklich wie Geschirrspülmittel riecht.

    Gut aus der Tschechien ist
    Karolina Kurkova.
    Gut aus Tschechien ist
    Filip Minarik.
    Schlecht aus Tschechien
    ist Budweiser.
    Kein Wunder, das Wasser stammt
    aus 300Metern Tiefe und schmeckt
    deswegen so abgestanden.
    Und dann diese Alubanderole um
    den Flaschenhals, die man noch
    abknibbeln muß.

  • #91

    schmeckt wirklich wie Spiritus (Donnerstag, 02 Februar 2012 17:48)

    das Zeug.
    Niederlande 2 (Heineken/Amstel) Tschechien 0 (Budweiser)

  • #92

    kassandro (Donnerstag, 02 Februar 2012 19:46)

    Also lieber Oberlehrerin, bitte nicht gleich die beleidigte Leberwurst spielen. Sie sollten sich im Gegenteil sehr geehrt fühlen, daß ich auf ihre doch ziemlich kleinkarierte Kritik so im Detail eingegangen bin. Und in meiner Replik war ich sicherlich ironischer als sie in ihren Anwürfen. Und was kann ich dafür, wenn sie lächerliche Rechtschreibfehler oder vielmehr Tippfehler nicht von Grammatikfehlern unterscheiden können. Der Hauptteil des Woeste-Artikels wurde am 19. März 2010 geschrieben, wie sie an Hand der Versionsgeschichte leicht feststellen können. Im übrigen sind sie herzlich willkommen auf Wikipedia selbst Korrekturen verzunehmen. Ich hab ja auf ihre Anregung schon einen Tippfehler korrigiert und eine weitere Minikorrektur wird noch folgen.
    Was nun meine Selbstüberschätzung und Dialogunfähigkeit angeht, so möchte ich mich hier selber zitieren: Ich lebe in der gesunden Gewissheit, mit großen und kleinen Pisser immer und überall fertig zu werden. Diese gesude Gewissheit ist hier leider unbedingt erforderlich. Ich bin diesbezüglich ziemlich gehärtet: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Paul_Lorenzen#Lorenzen_aus_der_Sicht_eines_Mathematikers
    Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun und wenn seriös diskutiert wird, dann mach ich da auch mit, wenn ich vernünftig dazubeotragen kann.

  • #93

    Am Start (Donnerstag, 02 Februar 2012 21:38)

    Apfel Flammkuchen
    aus dem Elsass
    "Der Echte aus Frankreich"
    (mit einem Beutel Zucker und Zimt)

  • #94

    Am Start (Donnerstag, 02 Februar 2012 22:24)

    4x Puddis MilchPudding
    Vanille - Schoko

    Ja, bei so einem Winter wünscht
    sich so mancher die Glühbirne
    zurück.

  • #95

    Die Di-Truppe mal bitte (Freitag, 03 Februar 2012 00:58)

    ein bißchen Gymnastik bitte sehr.
    Keine Müdigkeit vorschützen.

    AaaaaCtioooooon bitte!!!!!!!

    Kann mal jemand die Amelie vom
    Dach reinholen bei diesen Außentemperaturen ?

  • #96

    Lieber Christian Freiherr von der Recke: (Freitag, 03 Februar 2012 03:23)

    Weißt Du was ich lustig fände?

    Kannst Du die Sabrina bitte mal
    auf ein Pferd setzen mit dem
    sie mal wieder gewinnt?
    Sie ist jetzt lange genug die
    Krampen spazieren geritten.
    Oder soll ich noch nen Monat auf
    nen Zufallstreffer auf dem
    längsten Außenseiter warten?

    Mach mal ein bißchen Kohle wie
    der Wöhler. So rein sportlich.
    Die Zeit dazu steht so langsam an.

  • #97

    zur Zeit macht sie den Dogwalker (Freitag, 03 Februar 2012 03:30)

    in Dortmund und Neuss.
    Wenns im Winter so anfängt
    wirds nicht besser im Frühling.

  • #98

    ... (Freitag, 03 Februar 2012 09:35)

    Im Winter ist immer am meisten los. In meinem Kopf. Im Sommer verlaufe ich mich in den Weiten der Rennbahnen. Im Sommer schaue ich mehr. Im Winter dagegen denke ich mehr. Im Winter ist mein Kopf ständig am arbeiten. Die Gedanken reißen dann nicht ab.

  • #99

    pascal (Freitag, 03 Februar 2012 11:04)

    amelie ist nicht kalt,sitzt aufem Dach und wärmt sich am Schornstein,das Ohr immer am Puls der Zeit

  • #100

    pascal (Freitag, 03 Februar 2012 11:12)

    beim Freiherrn läufts nicht rund,an der "Schmerzfreien" liegts nicht

  • #101

    pascal (Freitag, 03 Februar 2012 11:17)

    hat jemand bereits den Sieger für die Wettchance auf Sand am weekend ?
    im Erfolgsfall belohn ichs mit ner kleinen prozentualen Beteiligung "aus dem Gewinn"

  • #102

    selbstverständlich ,da mach ich Dir doch den (Freitag, 03 Februar 2012 11:22)

    Sekundant mein Gutster !
    Kontoverbindung kommt im Erfolgsfall,Zeugen gibts genug !

  • #103

    pascal (Freitag, 03 Februar 2012 11:23)

    sorry #102,der gilt nicht,den wollt ich schon alleine tippen !

  • #104

    Ornithologen-Seminar: (Freitag, 03 Februar 2012 13:02)

    Ja, es gibt auch Schwarz-Kehlchen.

  • #105

    Der Freiherr soll sich erst wieder rasieren, (Freitag, 03 Februar 2012 14:09)

    wenn Sabrina ein Rennen gewonnen hat.

  • #106

    eher der Typ (Freitag, 03 Februar 2012 14:57)

    der auch nach 3 Monaten ohne(Rasur)noch gut(rasiert)aussieht,......insofern !?
    aber wenn schon Sieg,dann bitte um die 500

  • #107

    jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa (Freitag, 03 Februar 2012 18:23)

    Liebe Grüße aus Wolverhampton
    sendet Euch Raul Da Silva !!!!!!!!!!!!!!

  • #108

    Also hinter Adelskronen aus (Freitag, 03 Februar 2012 19:55)

    der PET-Flasche steht die Oettinger
    Brauerei aus Braunschweig.

    Aber hinter Adelskronen aus der Dose
    steht die Karlsbergbauerei aus dem
    Saarland.

  • #109

    Ernährungsvorschlag für Samstag: (Freitag, 03 Februar 2012 22:09)

    Großes WeissWurstFrühstück
    mit süßem Senf und kleinem Bierchen.

  • #110

    alternativ geht auch ne Kochwurst (Samstag, 04 Februar 2012 03:59)

    wie man sie früher mal in der
    Stadt auf die Hand gegessen hat.

  • #111

    ... (Samstag, 04 Februar 2012 09:40)

    Sehr wichtig ist auch nicht die Anonymität, sondern - m e i n e - Anonymität...sowohl in den Foren als auch auf den Rennbahnen...ich weiß nicht mehr, wer den Begriff - das Privileg der Anonymität - geprägt hatte...........oder hatte ich ihn selbst geprägt?........kann natürlich auch gut möglich sein.

  • #112

    ... (Samstag, 04 Februar 2012 14:36)

    wie auch immer, Anonymus ist und bleibt, a la longue, das Mittel der Wahl. Immer zur Hand, kinderleicht in der Handhabung, dabei stets korrekt und angenehm beduftet. So poasted man Heute.

  • #113

    Am Start (Samstag, 04 Februar 2012)

    8x Bockwurst und Tüte Chips "ungarisch".
    Wie heißt noch mal dieses ungarische
    Superpferd ? Overschinken ?
    Ach Overdose, ha alter Pfandsammler :-)

  • #114

    Hutwettbewerb ist doch langweilig (Samstag, 04 Februar 2012 15:57)

    warum nicht mal nen FettWettbewerb ?
    oder getrennte Tribünen für Dicke
    und Dünne?

  • #115

    Abdellaoue zum zum 0:1 (Samstag, 04 Februar 2012 17:00)

    für Hannover in Bärlin.

  • #116

    Musikvorschlag für morgen nach dem 1.Rennen: (Samstag, 04 Februar 2012 23:51)

    Sabrina - Boys Boys Boys

  • #117

    Plan B: (Samstag, 04 Februar 2012 23:54)

    The Cure - Boys don´t cry

  • #118

    ... (Sonntag, 05 Februar 2012 09:16)

    Kein Nick, der mir auf Dauer so richtig gefällt...der eine nennt sich Vulcan, der andere J.W., der nächste Quax der Bruchpilot oder auch nur ganz einfach Manto...so unterschiedlich sind teilweise die Geschmäcker.

  • #119

    j.w. (Sonntag, 05 Februar 2012 10:24)

    der spaß mit dem quax war ja nur eine kurzzeitige umgehung einer gol-sperre. also was jammern sie? geschmack haben sie doch sowieso nur arg beschränkt ...

  • #120

    von der Recke soll sich weiter nicht rasieren! (Sonntag, 05 Februar 2012 12:53)

    "Derapour" ist Nicht-Starter.
    Woran liegts ?
    Bei solchen Witterungsbedingungen
    zurückzuziehen ist ja auch aller
    Ehren wert, aber jetzt kommt die
    Sonne grad so richtig schön raus?
    Was los ?
    Damit bleiben Sabrina auch heute keine
    chancenreiche Ritte.

  • #121

    wahrscheinlich der Maserati nicht (Sonntag, 05 Februar 2012 12:56)

    angesprungen...
    man, man, man

  • #122

    Spion (Sonntag, 05 Februar 2012 12:59)

    für alle wettfüchse und schnupperkursteilnehmer und neueinsteiger und quereinsteiger hier der ultimative mega tip des tages: st.moritz, 4. rennen, der unnachahmliche und unberechenbare, der bruder des derby zweiten, der großartige Earl of Winds! eisenhart, unverwüstlich, friert nicht, scheut keine eisscholle, spricht fließend schweizerdeutsch mit kleinem akzent. hopp stall allegra, hopp!

  • #123

    @122 (Sonntag, 05 Februar 2012 13:01)

    das hast Du schön geschrieben,
    da kann sich der Peter Scheid noch
    die halbe Wurst von abschneiden.

  • #124

    "friert nicht" (Sonntag, 05 Februar 2012 13:04)

    lol

  • #125

    Recke-Import (Sonntag, 05 Februar 2012 14:04)

    wieder Letzter. Sieht aber auch
    nicht klug aus der "Eight Keys".

  • #126

    das Tier wäre selbst beim Ponyreiten (Sonntag, 05 Februar 2012 14:05)

    noch überfordert gewesen.

  • #127

    aber hübsch ist er (Sonntag, 05 Februar 2012 14:07)

    Ein Kinderherz würde er
    sofort brechen.

  • #128

    Boden: Schnee (Sonntag, 05 Februar 2012 14:07)

    heute in St.Moritz

    heiliger Moritz!

  • #129

    Merkwürdig (Sonntag, 05 Februar 2012 14:27)

    Die erste Head-to-Head Wette Racebets in Mariendorf ist doch eigentlich eine klare Sache für Tibur, und sie bieten jetzt die andere Lusche für 17:10.

  • #130

    Trab bin ich leider noch ganz grün (Sonntag, 05 Februar 2012 14:31)

    hinter den Ohren :-(

  • #131

    Nun (Sonntag, 05 Februar 2012 14:38)

    beide mit 18:10

  • #132

    Tibur gewinnt sogar das Rennen (Sonntag, 05 Februar 2012 14:50)

    Das Geld liegt auf der Straße.

  • #133

    Pfandsammler (Sonntag, 05 Februar 2012 14:58)

    meine Worte

  • #134

    Zwei Pfandflaschen (Sonntag, 05 Februar 2012 15:11)

    schon eine DRW bei Racebets

  • #135

    Earl of Winds (Sonntag, 05 Februar 2012 15:14)

    hat übrigens gewonnen

  • #136

    Tinsdalblog (Sonntag, 05 Februar 2012 15:16)

    Tibur, Earl of Winds. Zwei Ansagen, zwei Siege.

  • #137

    ja, wenns um die Wurst geht, (Sonntag, 05 Februar 2012 15:18)

    dann Tinsdalblog *lach*

  • #138

    Das muß man sagen (Sonntag, 05 Februar 2012 15:30)

    Die Trefferquote bei Tinsdal deutlich höher als im Blog Aschaffenburg.

  • #139

    also der 1,0er Fav Keep Cool (Sonntag, 05 Februar 2012 15:41)

    müßte nach 2 Extrarunden nach
    Fehlstart jetzt warm sein in Wambel4
    fürs Rennen.
    Mal gucken wie das jetzt ausgeht :-)

  • #140

    Den (Sonntag, 05 Februar 2012 15:44)

    wird man doch wohl hoffentlich aus dem Rennen nehmen?

  • #141

    nagut, der läuft wie geschmiert (Sonntag, 05 Februar 2012 15:44)

    und gewinnt.

  • #142

    nomen ist omen bei (Sonntag, 05 Februar 2012 15:46)

    Keep Cool

  • #143

    Die Siegwetter (Sonntag, 05 Februar 2012 15:47)

    freuen sich.

  • #144

    die Platzwetter auch (Sonntag, 05 Februar 2012 15:51)

    Der Sieg zahlt 10,
    die Plätze 10,10,10
    und die Quote der Platz-Zwillingswette:
    10,10,10

  • #145

    Genau (Sonntag, 05 Februar 2012 15:55)

    das Richtige für Rennbahnneulinge.

  • #146

    Was (Sonntag, 05 Februar 2012 16:01)

    für ein doofes Spiel...Pferderennen.

  • #147

    alle die in Wambel neu sind (Sonntag, 05 Februar 2012 16:02)

    sitzen da im Kinderwagen oder
    aufm Arm.

  • #148

    oder (Sonntag, 05 Februar 2012 16:07)

    auf'm Baum.

  • #149

    An die Tschechen hier (Sonntag, 05 Februar 2012 17:22)

    Sekundant war nur bis zur
    Gegengerade vorne.

  • #150

    Jetzt bekommt Köln noch seine Packung (Sonntag, 05 Februar 2012 17:31)

    ... dann SuperBowl

  • #151

    0:1 für Köln (Sonntag, 05 Februar 2012 19:01)

    aber nur weil sie einen Mann
    mehr auf dem Platz haben.

  • #152

    ... (Montag, 06 Februar 2012 09:27)

    Uns ginge es doch wie Earl of Winds auch sofort anders, wenn wir uns jetzt in der Schweizer Bergwelt bewegen würden, als in den grautrüben Niederungen dieser tristen, depressiv machenden norddeutschen Tiefebene vor sich hin dösen zu müssen...allerdings nur solange wir nicht mit dem mondän degenerierten Volk um St.Moritz herum in Kontakt geraten...ich merke, dass ich noch gar nicht richtig wach bin...oh jeh.

  • #153

    TT (Montag, 06 Februar 2012 10:47)

    Der FC war ja auch oft genug in Unterzahl,
    Klautern harmlos,
    FC jetzt immerhin Neunter

  • #154

    jawohl, (Montag, 06 Februar 2012 10:50)

    die champagnerliga ist nah!

  • #155

    Zeit ist Geld (Montag, 06 Februar 2012 13:36)

    Geld, viel Geld, kann aber auch die nötige Zeit bzw. Muße verschaffen.

    Selbst gedacht, heute morgen, so gegen 11 Uhr, beim Spazierengehen, in eisiger Kälte, mit triefender Nase, bei schönstem Sonnenschein.

  • #156

    TT (Montag, 06 Februar 2012)

    das denke ich auch immer,
    wenn ich mit meinem Hund Lando unterwegs bin