Wochenende

Nach einer langen und erfolgreichen Saison eine ansehnliche und gute Leistung im Japan Cup. Danedream hat nicht enttäuscht, sondern gezeigt, warum sie diese großartige Saison hingelegt hat, die früh in Italien begann. Aber irgendwann ist der Tank leerer, und dann fehlt der letzte Wumms, um echte Gegner auf diesem Geläuf und von dieser Startposition aus noch mal zu überlaufen. Der Rennverlauf war in Ordnung, soweit man das sehen konnte, aber die Frische schien zu fehlen, um früher besser positioniert zu sein. Dann gehen die in der Geraden ab, und es wird zu schwer, ganz hinzukommen. Aber, was für ein Pferd, was für eine Saison, und was auch für eine Trainingsleistung von Peter Schiergen. Hut ab!

 

Wer wissen will, welch schöne Prosa über den Rennsport auch in deutscher Sprache verfasst werden kann, sollte Catrin Nacks Essay über Kauto Star bei www.turf-times.de lesen. Das beste Stück, welches ich seit langem in diesem Genre gelesen habe. Kompetent in jeder Zeile, enthusiastisch mit Augenmaß, was den allermeisten Hauptamtlichen vor allem fehlt. Und schön geschrieben. Das ist ein Glanzstück, dem Pferd und Thema angemessen. Ich habe nach der letzten Saison auch geglaubt, Kauto Star habe fertig, aber dem war nicht so. Egal, was jetzt noch kommt, das ist der Stoff, aus dem Helden gewoben werden.

 

Derweil der HRC inständig bemüht ist, das Derbymeeting auch 2012 irgendwie zu stemmen. Es stehen immer hin über 140 Jahre Tradition auf dem Spiel, sowohl für die Freie und Hansestadt Hamburg, als auch für den Deutschen Rennsport. Das Derby wollen viele haben und veranstalten, aber eine ganze Woche drum herum, das übersteigt die Logistik in den allermeisten Fällen deutlich. Leider ist der Termin in die unüberschaubaren Malwerke der internationalen Rennsportpolitik geraten, mit allen Facetten der reziproken Begleichung alter Rechnungen und byzantinischer Diplomatie. Es fehlen ansonsten die lokalen Zuschauer, die in erschreckendem Maße nicht mehr kommen, vor allen Dingen am Derbysonntag. Die Hamburger müssen wieder an das Thema herangeführt werden, die Hauptaufgabe des HRC. Immerhin scheint die Botschaft nunmehr angekommen zu sein, aber es wird nicht leicht. The HRC has a mountain to climb, um Catrin Referenz zu erweisen bzw. Kauto Star.

 

Die Roten hatten gestern ne Menge Glück und Jan Schlaudraff, sonst wäre das in die Büx gegangen. Der HaEsVau scheint sich in der Tat auf dem Weg aus dem Keller zu sein, und bei 96 macht sich doch so langsam eine gewisse Erschlaffung und Ermüdung an Körper und Geist bemerkbar. Es geht alles etwas zu ungenau, es fehlt oft ein Viertel Meter beim Paß und Lauf, aber nach der letzten Saison und mit dem Europageschäft ist das erklärlich und verzeihlich. Sie hängen sich rein, und die Leute honorieren diese enorme Leistungssteigerung. Das ist wichtig. Man sieht, wie man Fans gewinnen kann. In der Markthalle gab es wie stets was beim Japaner, diesmal koreanisches, nämlich Kimchi Salat, danach Entenspieß. Der Salat große Kulinarik für dreifuffzich, ein leicht zu übersehendes Leuchtfeuer auf der Karte. Alles andere wie gewohnt auf hohem Niveau. Der beste Stand in der Halle. Hannover ist mir ans Herz gewachsen, seit über 50 Jahren, und irgendwie hat sich die leise Begeisterung für diese tapfere graue Maus immer gehalten. Dazu ist die Vegetation in allen Jahreszeiten etwas südlicher als Hamburg, leicht süßlich heiter fast, mit dem entzückenden Ensemble Rathaus Park und Maschsee, wo die bunten Flaggen wehen und die Palmen leis sich wiegen. Irgendwo gegenüber dem Bootsanleger bei der Tellkampfschule dürfte mitten im See noch ein altes Klassenbuch verrotten; das haben wir da mal in einer spontan revolutionären Aktion versenkt.

 

Wenn man, schlau wie wir, die An- und Abfahrt über den Messeschnellweg Ausfahrt Bischofshol wählt, kommt man immer an der alten Bult vorbei, dieser größten städtebaulichen Schande weit und breit. Nur weil IBM da mal vage was von Investitionen geraunt hat, wurde die Bult geschliffen, und die damals monströse Anlage in Langenhagen errichtet. IBM hat natürlich nicht investiert, und so waren 100+ Jahre Tradition und funktionale Gemütlichkeit perdu. Das Layout der Bahn kann man noch heute gut bei Google Satellit sehen, wie Felix mitteilt. Das Spiel war um 20:20 zu Ende, und um 22:00 waren wir wieder zu Hause.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 105
  • #1

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 10:48)

    Danedream ist letztlich an der miserablen Startbox gescheitert. Ein wenig intelligenter Ritt von Andrasch Starke hat dann die Lage nicht gerade verbessert. Nach der Auslosung der Startplätze habe ich im Tippspielforum folgende Beiträge geschrieben:

    Startplatz 13 ist natürlich fürchterlich. Danedream geht so ein Rennen meist langsam an und das bedeutet bei so einem Startplatz, daß sie in einem 16er Feld sich ziemlich am Ende einsortieren wird. Gibt's wo einen Streckenplan mit Start und Ziel?

    Eine Streckenskizze hab ich mittlerweile gefunden: http://japanracing.jp/en/information/jai/japan-cup/course.html#content
    Lange Zielgerade, aber nur eine halbe Gerade beim Start. Es bleibt also nur wenig Zeit den Startplatz zu verbessern.
    Ein optimaler Rennverlauf wie beim Arc ist mit so einer Startbox eigentlich unmöglich. Da der Japan-Cup-Kurs zwei 180 Grad Bögen hat, während der Arc-Kurs nur einen hat, ist der Nachteil doppelt so groß, wenn man beide Bögen in der zweiten Spur laufen muß. Wenn man eine Pferdelänge weiter außen lauf muß, verliert man 2*3,14 = 6,3 Längen bei zwei Bögen. Das ist eine Menge Holz. Außerdem liegt Tokio an der Küste und da weht meistens eine steife Brise. Da ist es ideal, wenn man sich windgeschützt auf der Innenbahn mitten im Feld verstecken kann.

  • #2

    TT (Sonntag, 27 November 2011 11:13)

    der Experte rechnet
    6,3 Längen bei zwei Bögen, soso
    kommt es nicht auch aufs Tempo der anderen Pferde an? Wiewiel Längen macht jedes Pfund Gewichtsunterschied aus, gibts da Unterschiede zwischen Hengsten und Stuten, weil die Hengste stärker sind und in der Regel mehr tragen können als das schwache Geschlecht?
    Macht ein Kilo Unterschied auf der doppelten Distanz dann gleich zwei Kilo aus also auch das Doppelte?
    Verhält es sich also proportional zur Distanz oder sogar überproportianal?
    Wäre über Aufklärung aus dem Oberharz oder aus Aachen sehr dankbar!

  • #3

    hoppeditz (Sonntag, 27 November 2011 11:23)

    unerträglich!!!!

    jetzt kommen wieder die wirklichen experten aus dem busch:

    wenn eine rakete 100 meter fliegt, wie weit fliegen dann zwei, bei brise und wenig intelligentem ritt in der nachmittagssonne bei zwei 180 grad bögen, einer menge holz und unter berücksichtigung von nachgekartetem idiotischem deppentheater

    eigentlich bleibt nur festzustellen:

    VERSUCH MACHT KLUG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • #4

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 11:45)

    Ja, liebes Motzhirnchen, ich bin eben gerade kein Imnachhineinbesserwisser. Oben zitierte Beiträge wurden Tage VOR dem Rennen geschreiben.

  • #5

    di (Sonntag, 27 November 2011 12:34)

    stimmt, sie wußten offenbar - ich glaube es ohne prüfung - daß die streckenführung in tokio zweimal linksrum geht. das wissen viele leute aber auch, und zwar ohne konsultation eines streckenplans. das ist gerichtsbekannt, wie man so schön sagt. das layout in longchamp ist auch gerichtsbekannt in gewissen kreisen. sie würden sich wundern, wie weit die bögen da sind, weil der eine so langgezogen ist und als dogleg konzipiert ist, daß die wege außen rum noch weiter sind. aber das nur am rande. nun rechnen sie was aus, der wind kommt hinzu (aus welcher richtung hat er geblasen?), und dann ist das fertig. mag sein. ein unintelligenter ritt von starke ist auch zu rügen. aha. das würde mich interessieren, was war daran unintelligent?

  • #6

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 12:52)

    Ob jetzt im Uhrzeigersinn wie beim Arc oder gegen den Uhrzeigersinn wie beim Japan Cup ist für die meisten Pferde eher irrelevant.

    Natürlich weiß ich nicht, wie der Wind geweht hat, aber bei einem Rundkurs ist in erster Linie die Stärke und nicht die Richtung des Windes rellevant. Auch hierzu ein Zitat aus dem Tippspielforum:
    Wenn der Wind von hinten weht, dann weht er auf der Gegengerade genau von vorne und man hat es dann umso schwerer. Das ist auch der Grund, warum es beim 400m Lauf im Gegensatz zum 100m und 200m Lauf keine Rückenwind-Grenze für die Anerkennung von Rekorden gibt. Beim 400m Lauf ist also Rückenwind nie ein Vorteil, weil man auf der Gegengerade das ganze wieder mit Gegenwind büßen muß. In Hochlagen wie Mexiko City, wo die Luft dünn ist, ist der Luftwiderstand geringer. Deshalb hat es bei der Olympiade in Mexiko 1968 so viele Rekorde und gute Zeiten gegeben, unter anderem die sehr lange gültigen Weltrekorde im Weitsprung und über 400m.

  • #7

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 12:55)

    Zu Starkes Ritt ebenfaslls ein Zitat aus dem Tippspielforum:
    Nur nicht aufregen, liebe Flumu. Ich hab mir das Video noch mal angesachaut und kurzeitig lag Danedream auf der Gegengerade tatsächlich nur gut 2 Längen hinter Buena Vista. Es lagen aber 4-5 Pferde zwischen beiden und Danedream war ziemlich weit außen und so ging es dann auch in den Schlußbogen. Gegen solch starke Konkurrenten habe ich allerdings nicht geringste Chancen, wenn ich ich den Schlußbogen zur gänze in dritter oder gar vierter Spur hinter mir bringe und genau diesen verheerenden Fehler hat Andrasch Starke begangen . Am Ende des Schblußbogens lag Danedream wieder an drittletzter Stelle, weil sie die weitesten Weg gehen mußte. Wenn sie hingegen bis zum Ende des Schlußbogen hinten geblieben wäre, hätte sie weniger Kraft verbracht und wäre weiter vorne angekommen. Gewonnen hätte sie wahrscheinlich auch nicht. Buena Vista hatte bei diesen Rennen nicht nur denselben Startplatz wie Danedream beim Arc sondern auch einen ähnlichen Rennverlauf, wobei sich bei dieser Bahn der gute Startplatz doppelt auszahlt.

  • #8

    di (Sonntag, 27 November 2011 13:12)

    ein schöner gutenberg ist ihnen da gelungen, wenn ich das mal so sagen darf. ob links- oder rechtsrum war nicht ihr angang, sondern zweimal rum in tokio statt einmal rum in longchamp. aber das stimmt eben über den weg nicht. schade. und was die hypothese vom unintelligenten ritt anlangt, so kann ich nicht nachvollziehen, wie sie das meinen. sie machen aber in jedem fall den fehler, rennreiten mit autofahren zu verwechseln. ein pferd ist aber kein auto. wenn sie eine außenstartbox haben - 13 - dann können sie drei dinge machen: sie können versuchen, mit schmackes an die spitze zu kommen, sie können sich zurückfallen lassen und hinten einsortieren (an den rails), und sie können versuchen, eine ordentliche position zu erlangen, die irgendwo dazwischen liegt. dann wird das aber notgedrungen in einer spur weiter außen sein. weil innen keiner platz macht. an die spitze gehen ist selbstmord, nach hinten fallen lassen möglich, aber nicht besonders erfolgversprechend, weil der boden fest ist und sie im zweifel durch das ganze feld müssen, und weil sie dazu ein pferd brauchen, daß das auch kann. also bleibt realistisch nur die positionssuche dazwischen. dann habense glück, wenn ne lücke aufgeht und ihr pferd schnell genug reagieren kann, oder sie haben kein überpferd an dem tag, und dann müssen sie hoffen, daß irgendwas geht. und die geschichte mit dem wind macht auch keinen sinn, abgesehen davon, daß sie rein hypothetisch ist. der wind weht überall und für alle, und wenn es wechselnde winde aus allen richtungen gibt, ist sowieso essig.

    sie machen einen gutenberg: schwadronieren ohne bezug zur realität.

  • #9

    TT (Sonntag, 27 November 2011 14:07)

    wenn Kassandro so gerne aus dem Tippspielforum zitiert
    hier dann auch welche von TT
    "ein guter Startplatz ist auch immer von den Eigenheiten des Pferdes, der Distanz und dem Rennverlauf abhängig. Manche Trainer beantragen ja sogar extra äußerste Startbox.
    Wenn der Startplatz "doppelt" wichtig ist, kann der Rennverlauf vierfach, wenn nicht sogar vierfach hoch zwei wichtig sein und der Boden, der spielt dann immer auch noch eine Rolle, der ist bei schlechtem Wetter mindestens zigfach wichtiger als bei gutem Wetter und nicht zu vergessen die Temperaturen, die werden allgemein sowieso zu wenig wichtig genommen.
    Manche mögens eher schwül die anderen kalt"

    oder hier

    "Bei Landos Sieg im Land der aufgehenden Sonne war alles genau anders rum.
    Lando hatte Box 4 und keiner war damit zufrieden, weil es hieß, der müssse aussen frei galoppieren und Jockey Roberts buxierte ihn dann aus der Inneren Lage extra nach aussen. Lando lief einge Meter mehr als nötig konnte aber immer frei galoppieren und raste auch im Schlussbogen immer außen rum und machte trotzdem Boden für Boden gut und gewann leicht mit zwei Längen in 2.24.
    Das hätte nach mancher Expertenmeinung so auch nie gehen können"

  • #10

    ich bin um (Sonntag, 27 November 2011 14:29)

    5 Uhr eingeschlafen :-(

  • #11

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 16:21)

    Das ist ja richtig, was sie da alles sagen, lieber TT, auch betreffend Landos Japan Cup. Star Appeals Slalom durch das ganze Feld war noch ungewöhnlicher. Solche Ausnahmen gibt es immer wieder, aber sie bleiben Ausnahmen. Sie widersprichen deshalb nicht dem von mir gesagten.

    @di:
    Ich möchte wissen, was ich mit Guttenberg zu tun habe. Sie können vielleicht beide nicht leiden, aber damit dürften sich Gemeinsamkeiten erschopfen. Ich bin jdenfalls das Gegenteil eines Plagiators, ein Originator sozusagen.
    Bezüglich der Möglichkeiten, die man bei einer schlechten Startbox hat, stimme ich mit ihnen ja noch überein, wobei beim Japan Cup die Möglichkeiten durch die kurze Startgerade eingeschränlt werden. Letztlich ist es für Danedream so gekommen, wie ich es im Tippspielforum befürchtet habe. Sie hat es nicht ins Mittelfeld geschafft, statt aber innen brav auf dem vorletzten Platz bis zum Ausgang des Schlußbogen zu laufen und wenigstens Kräfte zu sparen, ist Starke zunächst in drittletzter Position und zweiter Spur gelaufen und versuchte sich auf der Gegengerade und dem Schlußbogen letztlich vergebens weiter vorzuschieben.
    Was den Wind angeht, so bekommen sie davon am wenigsten mit, wenn sie von anderen Pferden umgeben sind. Das weiß jeder Fahrradfahrer. Am wichtigsten ist es natürlich, daß vor ihnen jemand anderes fährt. Jedoch auch daneben und schräg davor ist Windschutz sehr nützlich. Selbst ein dahinter fahrendes Rad wirkt sich positiv aus, weil es weniger Luftverwirbelungen hinter dem eigenem Rad gibt. Ich kann im Bulk mit dem Fahrrad dauerhaft durchschnittlich 10-15 Km/h schneller auf flacher Straße fahren als ohne. Das ist eine ganze Menge. Bei Pferden ist der Effekt vielleicht nicht ganz so stark, aber dennoch signifikant.

  • #12

    di (Sonntag, 27 November 2011 16:38)

    sie haben mit gutenberg ganz eindeutig den hang zum schwadronieren gemein, der sich besonders in der gemeinsamen ansicht ausdrückt, man könne quasi von außen den betriebsblinden völlig neue aspekte ihres themas beibringen. also bei gutenberg z.b. wirtschaft, verteidigung, jura, politik allgemein. bei ihnen ist es der rennsport, dem sie vermeintlich wissenschaftliche erkenntnis aus der physik und der strategie und taktik beibringen wollen. sie übersehen, wie herr gutenberg, daß der stand der wissenschaft im jeweiligen fach viel weiter ist, als sie das erkennen. und ganz andere aspekte umfaßt, als sie wissen. beim rennsport sind es die pferde. deren spezifische eigenheiten am körper und im geist sind ihnen unbekannt.

    man kann die wenigsten pferde wie ein auto fahren, und wenn das geht, meistens nicht gut. pferde brauchen zum ökonomischen galoppieren keine störungen, also abrupte richtungs- und tempowechsel. das sind die beiden größten hemmnisse auf dem weg zum erfolg. daher sind die meisten kommentare a la hätte da und da gehen sollen quatsch.

  • #13

    TT (Sonntag, 27 November 2011 17:12)

    rennreiten ist wie radfahren, da haben wir dank Kassandro wieder was gelernt.
    Im Pulk auf dem Rad kann er 10-15 km/h dauerhaft schneller fahren. Kassandro scheint nicht nur geistig sondern auch körperlich ein Phänomen zu sein.
    Ich schaffe auf dem Rennrad im Windschatten keine 15 km im Durschschnitt dauerhaft mehr und ich bin noch um einiges jünger und auch nicht unfit.

  • #14

    ich schaffe (Sonntag, 27 November 2011 17:24)

    noch nicht mal mehr kauf den Haushalt

  • #15

    TT (Sonntag, 27 November 2011 18:21)

    In Neuss im letzten Austin Powers als Dritter im 14er Feld stand 406.
    Was zahlt der Platz?
    wer den Platz gespielt hat freut sich bestimmt

  • #16

    j-w- (Sonntag, 27 November 2011 18:34)

    trotz allem, danedream war 6.. der 5. (nr 16) war mit ihr anfangs hinten und hat in der gegengeraden auf platz 2 aufgeschlossen. man kann schon der meinung sein, das eine danedream von etwas weiter vorne in der schlußgeraden deutlich besser abgeschnitten hätte ...

  • #17

    donvito (Sonntag, 27 November 2011 18:50)

    das war die 12.

  • #18

    Reiter (Sonntag, 27 November 2011 19:03)

    Am lustigsten finde ich es, wenn sich zwei Poster wie Kassandro und Herr Schmelz, die beide noch nie auf einem Rennpferd gesessen haben über das Reiten diskutieren. Der Eine kennt es aus Wki, der Andere kann inzwischen eben alles...

  • #19

    j.w. (Sonntag, 27 November 2011 19:36)

    richtig, die 12. die 16 ging von anfang an vorne mit und war zweiter ...

  • #20

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 19:37)

    @TT:
    Ein Studium dieses Artikels sollte meine Windschattengewinn von 10-15 Km/h auf flacher Straße realistisch erscheinen lassen:
    http://fahrrad.wikia.com/wiki/Windschatten

  • #21

    di (Sonntag, 27 November 2011 20:03)

    nun hat der tag noch eine erhoffte, aber nicht erwartete wende zum sehr guten genommen, weil mainz spielt, wie es singt und lacht. auf den einwand des reiters kann man nur sagen, er möge durchaus schreiben, was ihm als reiter zum ritt einfällt. ist bestimmt interessant, zumal aus kollegen sicht.

  • #22

    Toots (Sonntag, 27 November 2011 20:19)

    “She was bumped by another horse right after breaking and had to be held back a bit; we couldn’t get in a good position," said jockey Andrasch Starke. "She wasn’t the same as when she was in the Arc.”

  • #23

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 21:58)

    Apropos Alte Bult. Als ich Anfang des Jahrtausend zum ersten mal einen Renntag in Hannover besuchen wollte, hat es mich doch glatt auf die Alte statt die Neue Bult verschlagen. Ich dachte eigentlich, daß die Neue nicht weit von der alten entfernt sein sollte. Das war noch in der Vor-GPS-Zeit, wo ich nur einen Falk-Faltplan von Hannover hatte und mein Handy noch nicht mit zig Gigabytes von Landkarten vollgestopft war. Von der alten Rennbahn habe ich nichts mehr gefunden. Hier eine hochauflösende Luftaufnahme (80 Megapixel, 23 MB, nichts für alte PCs): http://www.4shared.com/photo/MENfoqh1/Alte_Bult_Hannover.html
    Auf dem Handy habe ich noch mal eine 16 fach höhere Auflösung, also über ein Gigapixel. Da müßten eigentlich die Reste der Rennbahn zu sehen sein. Im Internet findet man auch keine Bilder von der alten Rennbahn. Bei der Suche stösst man eher auf einen aufstrebenden Rennstall aus Hamburg: http://bultgeschnupper.de/?Die_Alte_Bult:Geschichte
    Als leidenschaftlicher Photograph von Lost Places würde ich gern die Reste der alten Rennbahn im Bild festhalten.

  • #24

    TT (Sonntag, 27 November 2011 22:03)

    @kassandro
    das ist ja nix was ich nicht vorher wusste.
    ich sitz auch ab und an auf dem Rennrad und bei Profis mag das so sein.
    Aber Du bist kein Profi und schon 56 Lenze.
    Dauerhaft also sagen wir mal eine Stunde lang statt einen 30er Schnitt einen 45 er im Windschatten oder Kreisel da könnte Du bei der Senioren-WM glatt Weltmeister werden.

  • #25

    TT (Sonntag, 27 November 2011 22:11)

    das bezog sich auf #20
    und was der mantovulcan da wieder erzählt kopfschüttel
    erst "war es die 16 und dann wäre danedream bestimmt weiter vorne gewesen, wenn sie in der Schlußgeraden weiter vorne gewesen wäre"
    Wenn keiner vor Danedream im Ziel gewesen wäre, hätte Danedream sogar garantiert gewonnen.

  • #26

    der Hamburger Schmelz-Jung (Sonntag, 27 November 2011 22:49)

    sollte sich bei den nächsten HRC-Wahlen als Präsi-Kandidat zur Verfügung stellen. Dann endlich liesse sich das Problem Derby(woche) mit voller Kompetenz lösen

  • #27

    kassandro (Sonntag, 27 November 2011 22:52)

    Ich schätze mal, daß für ambitionierte Freizeitfahrer der Windschattengewinn sogar höher als bei Profis ist. Hinzu kommt dann eine psychologische Stimulanz. Ich erinnere mich an die Rad-WM in Villach 1987. Da konnte ich im Pulk trotz viel schlechteren Materials eine ganze Runde im Training mit den Profis mithalten und der Rundkurs war nicht von schlechten Eltern: http://www.bergfex.at/sommer/drobollach/bike/967/

  • #28

    TT (Sonntag, 27 November 2011 23:04)

    Da warste 32 und ist 24 Jahre her.
    In dem Alter bin ich 100 Meter noch unter 11 Sekunden gelaufen

  • #29

    Quo vadis Di ? (Sonntag, 27 November 2011 23:10)

    Ich seh den Di mehr als
    Sportwelt next Chefredakteur ?

  • #30

    oder natürlich auch als... (Montag, 28 November 2011 00:49)

    Hong Kong Cup Gewinner :-)

  • #31

    di (Montag, 28 November 2011 08:05)

    wenn man sich mühe gibt, kann man den schlußbogen und die gegengerade noch gut auf dem satellitenbild erkennen. in höhe der tribüne und des ziels gibt es jetzt bebauung. die gegengerade führte parallel zur eilenriede, dahinter kam ne hecke, ein fuß/radweg, und dann der wald. gegenüber dem ersten bogen arminia und post stadion. stolberg hatte lange noch seinen stall am kopf des schlußbogens, möglicherweise heute noch. mehr dazu unter rennbahnen alte bult. hier auf diesem programm.

  • #32

    kassandro (Montag, 28 November 2011 10:04)

    So, ich denke, daß ich die ehemalige Rennbahn lokalisiert habe. Hier der Bildausschnitt:
    http://www.abload.de/img/altebulthannover_cropqcd7a.jpg
    Ich hatte diese weiter nördlich, östlich der Stadt- oder kongresshalle, wo ich mal kurz drinnen war, erwartet. Da ist aber nur Wald, der natürlich in 40 Jahren schon gewachsen sein kann.

  • #33

    di (Montag, 28 November 2011 10:23)

    sehr richtig. wie sie sehen, kann man das layout in groben zügen noch erkennen. ein rechts kurs.östlich der stadthalle sind tennis und hockey vereine mit ihren anlagen und plätzen, das hindenburg stadion und die eilenriede, der stadtwald von hannover. das clubhaus von 96 ist südlich davon.

  • #34

    Catrin Nack (Montag, 28 November 2011 15:47)

    Ich danke ganz, ganz herzlich für die netten Worte !

  • #35

    Also sprach SarahTussi: (Montag, 28 November 2011 16:32)

    Ausziehn! Ausziehn!

  • #36

    nur albern (Montag, 28 November 2011 16:34)

    lohnt sich nicht das in den
    falschen Hals zu bekommen.

  • #37

    komm machs weg (Montag, 28 November 2011 17:13)

    tut mir jetzt schon ne halbe
    Stunde leid das Gekritzel.
    Kleine Sünden bestraft der
    liebe Gott sofort.
    Los Schnipp Schnapp :-)

  • #38

    freelancer (Montag, 28 November 2011 17:34)

    Das Rennen von Kauto Star war schon großes Kino.
    Und Catrin Nack ist u.a. auch die mit dem Persian Punch Schild.
    Das gefällt mir auch. Das ist Herzblut! Und das liest man auch raus!

  • #39

    ich mag den Hund (Montag, 28 November 2011)

    von Cat. Hoffentlich gehts ihm
    gut.

  • #40

    Hier gehts gar nicht um "ich" (Montag, 28 November 2011 17:51)

    Mann, wer bin "ich" und
    wenn ja wie viele ?
    "Es" schweigt jetzt für heute
    beim Erwachsenengespräch.

  • #41

    @ #29 (Montag, 28 November 2011 20:00)

    das wäre es! Dann könnte man in der SW endlich wieder ordentliches Deutsch lesen, jippih!! dorthin mit DI

  • #42

    dann würd ich (Montag, 28 November 2011 20:05)

    auf DreiFuffzig hochgehen fürs Einzelheft

  • #43

    die Sportwelt (Montag, 28 November 2011 20:07)

    würde dann natürlich nach
    Hamburg kommen und nicht der
    Knochen zum Hund -
    in die Stadt des Deutschen Derbys.

  • #44

    dann gäbs drei mal die Woche (Montag, 28 November 2011 20:09)

    Jan Schlaudraff

  • #45

    kassandro (Montag, 28 November 2011 20:17)

    @Catrin Nack:
    Ihre Seite "spontano.net", ist seit einiger Zeit down. Da ich die Seite auf Wikipedia verlinkt habe, habe ich jetzt Ärger mit einem toten Link. Bleibt die Seite down, oder was passiert mit der Seite. .de domains sind ja viel billiger als .net Domains. Meine beiden .de Domains kosten nur 3.50€ pro Jahr. Das kann selbst ich mir leisten.

  • #46

    ich würde gerne (Montag, 28 November 2011 20:24)

    für Frau Nackt einspringen,
    bitte um Kontodaten,
    das ist doch selbstverständlich.

  • #47

    lüstern (Dienstag, 29 November 2011 13:40)

    "nackt einspringen"

  • #48

    Ha (Dienstag, 29 November 2011 20:58)

    Ich glaub ich kenne das größte Arschloch

  • #49

    j.w. (Dienstag, 29 November 2011 21:26)

    bei genauerer betrachtung sind dann doch hier (leider) die meisten versammelt. warum weiß keiner. aber wer will das da schon genau wissen ??ß

  • #50

    Wie Schuppen von den Augen (Dienstag, 29 November 2011 21:27)

    Warum bin ich noch nicht schon
    früher darauf gekommen?

    Daniel Delius for
    Wetten Dass next SuperEntertainer

    Wetten Dass Retten!
    Pro Delius!
    Frauke for Michelle!

  • #51

    #48 (Dienstag, 29 November 2011 21:30)

    Wen denn,j.w. etwa?

  • #52

    Frage : (Dienstag, 29 November 2011 21:30)

    Darf ich mit meinem Jaguar XK-R Cabriolet
    beim von der Recke auf dem Hof parken ?
    Oder ist der zu schmalschmächtig ?

  • #53

    wer bekommt diese Woche (Dienstag, 29 November 2011 21:34)

    eigentlich die 50 Euro
    für den am besten herausgebrachten
    Blog-Comment ?

  • #54

    Sabrina Wandt (Dienstag, 29 November 2011 21:37)

    ist die Tollste!

  • #55

    jetzt anmelden zum Bootcamp (Dienstag, 29 November 2011 21:56)

    mit Uwe Ostmann!
    Der nächste Regen kommt bestimmt!

  • #56

    Frage: (Dienstag, 29 November 2011 22:40)

    Stell Durban Thunder an Nikolaus
    auch 4 Horseshoes vor die Tür ?

  • #57

    komisch, (Mittwoch, 30 November 2011 13:45)

    dass sich immer die beschissensten reiter am meisten über ihre kollegen auslassen.

  • #58

    Max (Mittwoch, 30 November 2011 18:23)

    Sagt mal,
    ist das nicht gefährlich
    Pferderennen auf Schnee
    zu veranstalten wie in St.Moritz ?
    Ist dabei schon mal ein Tier
    ausgerutscht ?

  • #59

    nee, (Mittwoch, 30 November 2011 19:56)

    die hausbesitzer sind ja gesetzlich verpflichtet zu streuen.

  • #60

    ja (Mittwoch, 30 November 2011 20:31)

    wo gestreut wird,kann gerannt werden

  • #61

    Claudio Pizza von Stall 24 (Mittwoch, 30 November 2011 21:12)

    kommt ja aus Peru und ist
    ein ganz Guter.
    Warum dann nicht auch
    Höhentraining für Durban Thunder
    vor dem großen Rennen ?

  • #62

    und Teichhuhn-Training (Mittwoch, 30 November 2011 21:17)

    im Titi Kaka See

  • #63

    hm (Mittwoch, 30 November 2011 21:24)

    darf ich dein teichhuhn sein?

  • #64

    j.w. (Mittwoch, 30 November 2011 22:47)

    ja #57. das ist so wie in manchen blogs, wo sich auch die denkbar beschissensten schreiber das feld aufteilen. aber der große meister wird das schon wieder mal bereinigen ...

  • #65

    donvito (Mittwoch, 30 November 2011 22:56)

    weller, ihr habitus ist der momentan beschissenste und was das schreiben angeht, folgen sie direkt hinter kassandro. um dort hinzukommen, muss einem schon einiges widerfahren sein. da das forum ja dicht ist für nicht angemeldete und ausgesperrte, bleiben ihre pamphlete zwar einigen leuten erspart, zu sozialen studien (oder sollte ich besser asozialen sagen?) wären sie mehr als geeignet. was ist nur für ein dämlicher fatzke aus ihnen geworden. es ist unglaublich.

  • #66

    brehm (Donnerstag, 01 Dezember 2011 08:41)

    aber warum immer zwist und hader? die welt könnte so viel besser sein, wenn nur die menschen sich verstünden! die tiere machen es vor, der esel und das tapir, der platzhirsch und das opossum, nilpferde und ameisenbären. alle leben friedlich beieinander, paarhufer und senkrücken, wiederkäuer und luftbeutler. warum nur der mensch, frägt man sich.

  • #67

    kassandro (Donnerstag, 01 Dezember 2011 10:28)

    Da muß man Verständnis haben. Der arme Kerl hat in den Spiegel geschaut und dann ist es kein Wunder, daß einem da die Galle hochkommt. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der ...

  • #68

    donvito (Donnerstag, 01 Dezember 2011 11:48)

    und ich dachte schon, ihnen wäre was passiert, kassander? aber da sind sie ja wieder. sinn- und humorlos wie stets. wenigstens eine konstante, die es im sport gibt.

  • #69

    j.w. (Donnerstag, 01 Dezember 2011 12:40)

    wenn ich sie einen unsinnschreibenden deppen nennen würde, herr donvito, so wäre das eine beleidigung. auch wenn man das durchaus belegen könnte. und nur deshalb mache ich es nicht. ansonsten freuen sie sich sich das sich die leute über sie und ihr geschreibsel freuen. dann freut sich wenigstens einer ...

  • #70

    donvito (Donnerstag, 01 Dezember 2011 12:58)

    und wenn ich den nonsens, den sie zum thema gefährliche reitweise im forum gepostet haben hier einstellen würde, dann würden wahrscheinlich wieder klagen von wegen urheberrecht usw. angedroht. und beleidigen, allerbester, muss man können und das kann man nur, wenn man die mittel dazu hat. die haben sie bei weitem nicht, guter mann, von daher tun sie sich keinen zwang an. ihr niveau ist allseits bekannt und sie müssen sich nicht genieren. immer frei schnauze. viel subastanzielles kommt da nicht raus aber wie gesagt: das ist hinlänglich bekannt und bewiesen.

  • #71

    dummdreist (Donnerstag, 01 Dezember 2011 12:58)

    Wer nun,die Leute oder nur einer .

  • #72

    donvito (Donnerstag, 01 Dezember 2011 13:00)

    heute ist donnerstag. da fängt das delirium bei einigen personen schon an. also nicht zu viel erwarten.

  • #73

    nach seiner schreiberei (Donnerstag, 01 Dezember 2011 13:06)

    ist der im dauerdelirium, verstärkt noch in den abend-und nachtstunden. ist aber wahrscheinlich auch der sexuellen situation zu schulden.

  • #74

    das heißt, (Donnerstag, 01 Dezember 2011 17:08)

    man kann nur im Rennsport mitwirken,
    wenn man die Mittel dazu hat sich zu
    verklagen oder unter 1,60meter ist ?

  • #75

    Mit dem Schnäuzer (Donnerstag, 01 Dezember 2011 18:23)

    sieht Parlo ein bißchen aus
    wie Thomas Mann.

  • #76

    naja, noch ein paar Jahre (Donnerstag, 01 Dezember 2011 19:28)

    als Laubbläser, dann hab ich die
    Kohle zusammen für nen Anwalt.

  • #77

    sprücheklopfer (Donnerstag, 01 Dezember 2011 19:49)

    und dann,wen willst du verklagen?
    Die Inflation frisst doch alles auf.

  • #78

    nein, (Donnerstag, 01 Dezember 2011 19:54)

    dann kann ich es mir erlauben,
    vielleicht, verklagt zu werden :-)

  • #79

    vielleicht (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:01)

    ist die Amelie in Echt
    eigentlich ganz lieb,
    nur ihr Anwalt gießt immer
    Öl ins Feuer, weil er
    die schnelle Pecunie sucht ?

  • #80

    kassandro (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:19)

    Also ich seh weniger dem Thomas Mann als viel mehr dem kassandro ähnlich und das ist mir auch viel lieber, denn der sieht einfach besser aus.

  • #81

    Du Kassy, (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:25)

    dem Perikles :-)

  • #82

    Bastian (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:29)

    Anneliese ist in ihrem herzen eine liebevolle Frau,
    bloß zuweilen wachsen ihr haare auf den zähnen.
    Dann ist sie unausstehlich.

  • #83

    ich glaube heute (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:37)

    ist Menstruationstag bei den Damen

  • #84

    kassandro (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:41)

    Der Vergleich mit Perikles gefällt mir!

  • #85

    das freut mich, (Donnerstag, 01 Dezember 2011 20:46)

    daß Du gut gelaunt bist :-)

  • #86

    Hallo Frau Schmelz (Donnerstag, 01 Dezember 2011 22:17)

    lesen Sie hier auch mit ?
    Wir grüßen Sie schön

  • #87

    es war schlichtweg liebe (Donnerstag, 01 Dezember 2011 23:23)

    hier lesen nur schmierfinken und unterbemittelte.
    bitte unterlassen sie ihre grüße.

  • #88

    Voll-Kontakt-Anzeige (Freitag, 02 Dezember 2011 02:21)

    Suche nette Begleitung
    zum Ein-Horn-Rennen dieses Wochenende.

  • #89

    rühl (Freitag, 02 Dezember 2011 07:40)

    Turf Times 2. Dez.2011-erfreuliche Nachricht!
    Mehr Geld in Frankreich
    Auf Grund des unverändert ausgezeichneten Umsatzes
    der PMU wird im kommenden Jahr France-
    Galop die Rennpreise in Frankreich um rund fünf
    Prozent erhöhen. Es handelt sich dabei um etwa
    zwölf Millionen Euro, die es zusätzlich zu gewinnen
    gibt. Zudem wird der Qatar Racing and Equestrian
    Club als Sponsor des „Arc“-Wochenendes bis 2022
    noch einmal zusätzlich 9,5 Millionen Euro zur Verfügung
    stellen, um die Rennen rund um den Prix de
    l‘Arc de Triomphe finanziell zu stärken. Ganz deutlich
    soll dabei auch der zeitnahen Konkurrenz des
    neuen Champion‘s Days in Ascot getrotzt werden.
    Der Prix de Diane wird 2012 dank der Hilfe des auch
    in Iffezheim engagierten Sponsors Longines von
    850.000 auf eine Million Euro angehoben.

  • #90

    Die Trunksucht (Freitag, 02 Dezember 2011 08:10)

    scheint wieder in der Nacht ausgeufert zu sein. Da kommt dann immer der Löschwahn zum Tragen.

  • #91

    punktieren (Freitag, 02 Dezember 2011 08:42)

    geht über studieren.....

  • #92

    bauerntheater (Freitag, 02 Dezember 2011 09:02)

    bleibt nur zu hoffen,daß sich der mensch mit den ...
    zur selbsteinlieferung frei gibt.
    Und dann für immer wegbleibt.

  • #93

    rosamunde (Freitag, 02 Dezember 2011 09:48)

    War wohl wieder bei j.w. alpenglühen angesagt.

  • #94

    Historiker (Freitag, 02 Dezember 2011 09:58)

    den letzten Ernst zu nehmenden Beitrag hat j.w. 1988 geliefert, als er sich eine rüde Antwort abseits der Thematik unerwartet verkniffen hat.

    Lang, lang ist es her!!!!

  • #95

    #93 (Freitag, 02 Dezember 2011 10:31)

    Auf dem Weihnachtsmarkt hat er vorgeglüht und sich
    zu hause den Rest gegeben.
    So entstehen ... .

  • #96

    Für die Katz (Freitag, 02 Dezember 2011 15:42)

    Was wohl sein Hündchen
    gesagt hat als er mit
    nem Kater nach Hause
    gekommen ist ?

  • #97

    * (Freitag, 02 Dezember 2011 16:29)

    Der Kater war ihm egal,
    nur die Fahne hat ihm gestunken.

  • #98

    odeon (Freitag, 02 Dezember 2011 17:22)

    ob er die fahne wohl hochgehalten hat und nebenbei
    die internationale geträllert?

  • #99

    mich wundert nur (Freitag, 02 Dezember 2011 17:50)

    daß die auf der Wache auch
    Internet haben in der Ausnüchterung?

  • #100

    Hundert (Freitag, 02 Dezember 2011 17:50)

    !

  • #101

    na also (Freitag, 02 Dezember 2011 18:00)

    geht doch!

  • #102

    Weihnachtskalender bei Superlovers: (Samstag, 03 Dezember 2011)

    Hinter jedem Stalltürchen
    ein neues Pferdchen fürs
    Töchterchen.

  • #103

    Ist für Katza (Samstag, 03 Dezember 2011 08:04)

    auch eins dabei?

  • #104

    102 (Samstag, 03 Dezember 2011 17:11)

    Das ist doch toll,andere bekommen nur ein Shetty.

  • #105

    Snip-Snap (Dienstag, 06 Dezember 2011 08:54)

    Langweilt doch.Was sich der Blogger dabei wohl denkt?!
    Oder er hat S.W. engagiert!
    Mal sehen,wie lange das hier stehen bleibt.
    Ansonsten,Ade !