Gastgeschenk

Heute möchte ich auch mal einen Gastbeitrag schreiben, als kleines Dankeschön an meine Leser und als Belohnung an mich selbst. Als Ausgleich für meinen nimmermüden Versuch, der trostlosen Welt des Galopprennsports auch mal erfreuliche Seiten abzugewinnen, was an sich schon eine trostlose Sache ist. Und dabei habe ich mich entschlossen, diese wunderschöne Schreibschrift aus der Machwitz Kaffee Werbung von 1958 zu benutzen, bzw. der Werbung für Sprengel Erfrischungsstäbchen Zitrone oder Orange. Das Sprengel Museum heißt heute Kurt Schwitters Museum, steht aber immer noch am Maschsee, und beherbergt nach wie vor eine hervorragende Expressionismus Sammlung. Aber das Wort heißt beflissen, welches mir in den Sinn gekommen ist, und zwar beim Durchstöbern des Forums, welches ich immer früh am Morgen mache, wenn die Spuren noch frisch sind von der Nacht. Dann macht man die schönsten Entdeckungen, in der Stille des dampfenden Tees, wenngleich der Anlaß der Beflissenheit, bzw. die Beflissenheit, sich in einem wunderschönen Beitrag von heute untertags manifestiert, der mal wieder aus Düsseldorf kommt. Es geht da um diese merkwürdige Pigmentierung von Akteuren, die sich nunmehr auch auf ein hellblau erstreckt, wie gewitzte Leser bemerkt haben. Damit sollen wohl die jeweiligen als unter Beobachtung stehend charakterisiert werden, als unter Kuratel eines Vorkosters sozusagen, damit nix ungenießbares an die Öffentlichkeit gelangt. Na ja, was es alles gibt. Aber mal abgesehen von der Frage des Geschmacks ist das wieder ein wunderbares Beispiel dafür, wie nunmehr beflissen hinzugesprungen wird, um diesen albernen Vorfall zu kommentieren, und weil man ja einerseits schlecht schreiben kann, was fürn Humbug, was fürn Schwachsinn, schreibt man stattdessen, man sei kein Freund von Zensur, aber wo, jedoch in letzter Zeit hätten sich die Beispiele schlechter Beiträge gehäuft, und das sei das ja förmlich unausweichlich gewesen, als ultima ratio quasi der gebeutelten Veranstaltung. Das nenne ich beflissen, wenn es jemals beflissenes Gebahren gab. Ein Prototyp an Beflissenheit, stets zu Diensten mit ernster Mine und hasenfüßiger Geste, die nichts verscchlägt und nichts kostet. So was Schönes gibt es heute fast gar nicht mehr, das muß man mit der Lupe suchen, aber im Forum der Galoppwelt gibt es so was durchaus noch. Beflissenheit als Geisteshaltung.

 

Zum Glück klingelt gerade das Telephon, Frau A. aus A. läutet an, um atemlos mitzuteilen, sie habe da von einem   -   genug, Frau A. aus A., schreiben sie mir eine Mail, wer will was von mir, schreiben sie seinen richtigen Namen und seine Adresse, und dann was er will. Dann kümmere ich mich darum. Ein neuer Komiker in diesem Bestiarium. Ich soll was von/über ihn löschen, hier. Darum ruft Frau A. aus A. an. Hier. Auch fast ein Fall von Beflissenheit. Sachen gibt`s!

 

ps:

 

Sehr geehrter Herr,

 

gemäß Impressum des von Ihnen initiierten DI Blog zeichnen Sie als verantwortlicher Betreiber. Mit Wirkung vom 15.11.2011 wurde im DI-Blog des Stall Tinsdal.de ein Beitrag. komplett und wortgetreu aus dem Galopper-Forum übernommen. Dieser Beitrag wurde von dem Verfasser als Nutzer des Forums bereitgestellt und kann daher ohne Genehmigung unsererseits bzw. des Einstellers nicht originalgetreu wieder gegeben werden.

 

Ich habe Sie daher aufzufordern, dass Sie den Beitrag „Kontaktanzeige“ unverzüglich aus dem Blog entfernen.

 

Der guten Ordnung halber weise ich vertraulich darauf hin, dass das Mitglied des Galopper-Forums (Fortunaking) diese von Ihnen vorgenommene Handlung als Rechtsverletzung ansieht und auf keinen Fall weiter tolerieren wird.

 

U.a. deshalb mache ich Sie darauf aufmerksam, dass in Zukunft nicht mehr geduldet wird, wenn Texte oder ganze Textpassagen aus dem Galopper-Forum im DI-Blog zur Diskussion gestellt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Arnold

sehr geehrte frau arnold,
 
da haben sie aber einen schönen beitrag eingeliefert. ich überlege, den in die kollage einzubauen. er würde alles würzen, damit es schmackhaft und bekömmlich wird. herrn/frau fortunatoking mögen sie bitte ausrichten, daß ich gespannt auf seine klage bin. besonders auf die identität des klägers. der erste anonyme vor deutschen gerichten. man ist gespannt!
 
hals&bein,
 
hubertus schmelz

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 53
  • #1

    TT (Mittwoch, 16 November 2011 20:16)

    Frau A aus A,
    meine E-mail-Adresse hatse ja,
    glaube aber kaum, dass sie die Traute hat

  • #2

    TT (Mittwoch, 16 November 2011 21:31)

    was soll der Schmu eigentlich mit blau,grün, trallala.Lesen darf nur noch wer zu Kreuze kriecht.
    Lächerlich und peinlich das Tantenforum!!!

  • #3

    Satan (Mittwoch, 16 November 2011 21:32)

    langsam verkommt der Blog hier zum Kabarett der Komiker und der Blogger ist der Oberkomiker - hach was ist das alles witzig hier.

  • #4

    mit der Schreibschrift (Donnerstag, 17 November 2011 00:40)

    aus der Machwitz Kaffee Werbung kriegt man ja das Augenpulver! oder lesen hier lauter Gelb, drei schwarze Punkte Armbinder?

  • #5

    Achso (Donnerstag, 17 November 2011 02:45)

    "Wer in Metaphern spricht, kann mir die Schamhaare shampoonieren!"

  • #6

    I remember you (Donnerstag, 17 November 2011 06:42)

    wer damals im alten Galopp-Forum schon gelesen hat, dem war klar und geläufig, welch Geistes Kind sie war.



  • #7

    Blaukraut, eben (Donnerstag, 17 November 2011 07:00)

    Blaukraut bleibt Blaukraut und
    Flachzange bleibt Flachzange

  • #8

    Becky Messer (Donnerstag, 17 November 2011 07:05)

    # 6

    welch Geistes Kind sie ist.

  • #9

    I remember you (Donnerstag, 17 November 2011 07:14)

    #8

    war!!!!!
    heute ist doch alles viel, viel schlimmer!!!!!

  • #10

    kassandro (Donnerstag, 17 November 2011 07:37)

    Der geniale Gag mit der "wunderschönen Schreibschrift aus der Machwitz Kaffee Werbung von 1958" dürfte wohl kaum bei einem Leser angekommen sein. Er verlangt nämlich, daß auf dem Computer des Lesers die Schrift "AR Berkley" installiert ist und das dürfte bei kaum jemandem der Fall sein. Die "wunderschöne Schreibschrift" sieht so aus: http://fontzone.net/font-details/AR+BERKLEY/
    Herrn Schmelz ging es allerdings nicht darum, mit seiner IT-Inkompotenz sondern (wieder einmal) mit der Exklusivität seines erlesenes Geschmackes herumzurenommieren. Ich kannte den Kaffee mit dem erheiternden Namen überhaupt nicht. Wikipedia weiß da mehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Machwitz_Kaffee
    Spätestens dann ist natürlich klar, daß das ein Produkt für Leute ist, die etwas besseres sein wollen aber es meistens nicht sind. Darauf beruht letztendlich der Erfolg aller exklusiven Marken. Für einen Banausen wie mich ist hingegen Essen und Trinken hauptsächlich zur gesunden Ernährung da und schmecken soll es natürlich auch, aber je preiswerter das zu erreichen ist desto besser.

  • #11

    schön wäre es, (Donnerstag, 17 November 2011 08:42)

    wenn kassandro endlich auch mal eine preiswerte variante finden würde um seine krankhafte selbstüberschätzung zu heilen. vielleicht kann ihn dabei sein neuer jünger j.w. helfen, der jetzt sogar schon seine meinungen zum chef von don vito übernimmt. einfach ekehaft diese schleimerbande. kriegt selbst nichts auf die reihe, siehe auslandstrainingsverhältnisse ihrer pferde, aber ständig die grosse klappe.

  • #12

    leibkoch (Donnerstag, 17 November 2011 08:43)

    da kann man mal wieder sehen, wie verschieden die geschmäcker sind. das ist doch toll. leider gibt es machwitz kaffee nicht mehr, von der jede tasse spitzenklasse war, wie machwitz kaffe behauptete. aber den sarotti mohren gibt es wohl auch nicht mehr, der wurde in ähnlich schöner schrift beworben, oder nil cigaretten. versunkene warenwelten. nur der caviar hat es bis heute immer noch auf die tische geschafft, als besonders preiswerte variante (kassandro, aufgepaßt!) bottarga. über spaghetti geraspelt sagenhaft. aber dazu niemals säurehaltigen wein wie riesling trinken, dann schmeckt das wie ein biß in eine leere aludose. lugana geht gut, oder ausnahmesweise wirklich mal chardonnay.

  • #13

    Palastpage (Donnerstag, 17 November 2011 08:58)

    ich teile naturellement die Überzeugung unserer flachzangigen Forumschefin, die hier alle ihre aufstoßenden Querstdenker zurecht als 'Pisser' bezeichnete.

    v. Blücher

  • #14

    breisgauer (Donnerstag, 17 November 2011 09:02)

    Seit wann besitzen Kassandro und j.w. pferde im
    Training?

  • #15

    ATIKA (Donnerstag, 17 November 2011 09:08)

    es ist eben etwas teuerer,einen besonderen geschmack
    zu haben.

  • #16

    sverige (Donnerstag, 17 November 2011 09:50)

    Herr auf Blüchow und die ganze Bande,
    Wasser predigen aber Wein saufen.

  • #17

    Laumann (Donnerstag, 17 November 2011 10:09)

    ist dieser Blücher nicht der gallig eifernde 'Bookies-Tod', der überaus laue zehnprozentige Danedream-Viertverwerter, auf lau, helau, helau, helau.....
    ist er das nicht???????

  • #18

    Neu im Rennsport (Donnerstag, 17 November 2011 10:19)

    schon lustig hier.
    Rumss Stich als doppeltes Lottchen, als doppelter Nick Knatterton.
    Laut Donvito aber völlig ohne Eier, der Nick.

  • #19

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 10:31)

    schön das sich diese dresdner bratwurst hier ausrauchen darf. und was die "auslandstrainingsverhältnisse" anbelangt, die habe ich beendet. allerdings erspare ich mir die auslassungen dieses trainers über sie. was dem blog hier betrifft, da finde ich es schade das nur noch die regelmäßig schreiben, man sonst nirgends gerne sieht. den d. i. nehm ich da aus











    auch eine dresdner bratwurst wird mich nicht zu stellungnahmen bringen. es war nicht meine schuld, das es die jung(e)frau ablehnte mit ihm die cz zu verunsichern ...





  • #20

    donvito (Donnerstag, 17 November 2011 10:54)

    hach herr weller, sind wir alle froh, dass sie doch überall so gerne gesehen sind. sie wollten fakten und sie haben ihre fakten bekommen. und jetzt ist stille im walde. wie immer, wenn sich die pharisäerbande ertappt fühlt und sich mit tatsachen auseinandersetzen muss von denen nicht mal frau amelie1 etwas weiss, der in diesem zusammenhang kein vorwurf zu machen ist. und glauben sie mir, herr rumpelstielsken ist nicht der einzige.

  • #21

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 11:02)

    sie sind für mich nicht so wichtig, das ich ihnen umgehend zu antworten hätte. sie kommen mir vor wie ihre partei. 2 % gesamt aber die eigenbedeutung auf 38 % schätzen.
    dummerweise ist der erste absatz von 19 doch gepostet. den hatte ich doch gelöscht. na egal, der eine herr wirds verdauen und unser aller herr wirds verzeihen ...

  • #22

    kassandro (Donnerstag, 17 November 2011 11:11)

    Ich hab nichts schlechtes über Machwitz Kaffee gesagt. Der von ALDI wird wahrscheinlich nicht besser sein. Auch eine Rolex ist wahrscheinlich keine schlechte Uhr. Ich selber trinke seit fast 30 Jahren keinen Kaffee mehr und trage auch seit einigen Jahren fast nie eine Uhr, da ich die Zeit jederzeit vom Handy oder von meinem GPS-Logger ablesen kann, von letzterem sogar Funkuhr genau.

    Apropos Blücher. Es kommt wohl zum ersten mal vor, daß ich eine donvito-Beitrag für interessant gefunden habe, aber seinen Beitrag hier http://www.galopper-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2339&p=37132 über einen gewissen Palastpagen muß ich doch ohne Spott dieses Qualitätsmerkmal verleihen. Hierzu ist eigentlich eine Stellungnahme vom Feldmarschall notwendig, andernfalls sollte er sich in Dönitz umbennen.

    Wie ich an oben zitierten Thread leider feststellen mußte, ist für nichtregistrierte Gäste die Blaulackierung der Schmelztruppe nicht mehr sichtbar.

  • #23

    donvito (Donnerstag, 17 November 2011 11:14)

    richtig herr weller, ich bin auch nicht so wichtig. das sehe ich genauso, wie sie. sind sie denn wichtig? diese frage werden sie mir doch beantworten wollen oder?

  • #24

    di (Donnerstag, 17 November 2011 11:18)

    aber herr weller, sie schreiben doch stets nur sachen, die vor der welt und der gechichte bestand haben, so wie ich. insofern kein problem. jedoch, die wenigen leute, die sich noch mit dem rennsport im internet beschäftigen, die trudeln doch wirklich auseinander. herr rumstich hat seine aktivitäten eingestellt, und frau amlies1 forum braucht doch dringend widerworte, wie man an der gegenwärtigen austrocknung sieht. es reicht nicht, sich ständig begeistert gegenseitig auf die schultern zu klopfen, weil mann einer meinung ist, daß alles scheiße ist, besonders in köln. wem hilft das? mir macht der rennsport spaß, habe natürlich auch allen grund dazu, aber an der misere kann kein mann nachhaltig was ändern, solange nicht regulatorischer frieden herrscht mit auskömmlichen rahmenbedingungen. was glauben sie, was would-be sponsoren sagen, wenn man sie kobern will? die fragen nach der zukunft der veranstaltung, und da kann man nur dicke backen machen und warme luft blasen.

  • #25

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 20:12)

    gottverdammter schmeichler !! aber andererseits stimmt es ja, da man über die jahre anderer meinung sein kann. sogar streiten und sich trotzdem respektieren kann. wir zwei sind da ja ein kleines beispiel. nur werden wir da nie beispielhaft werden. da müßte man sich nämlich persönlich auch mal zurücknehmen können (wollen). erzählen sie das mal ihrer herde und ich halte mich dann auch wieder dran ...

  • #26

    di (Donnerstag, 17 November 2011 20:45)

    sie werden es zwar nicht glauben, aber sie wissen es; ich bin niemals irgendeine koalition eingegangen, war niemals teil einer gruppe, und kann daher sagen, daß ich keine herde beschäfere. ich bin allein. ob das für sie zutrifft, weiß ich nicht, aber ich hoffe es, was diese zirkusveranstaltung angeht. wir machen den umtriebigen dorftrottel, der bescheid weiß, und die anderen machen die kläffer, die nichts anderes haben und wissen. wir sind die große süd-nord achse, das großmächtige kartell der altbackenen freunde des vollbluts. tempi passati, aber wo verzweiflung ist, da ist auch immer hoffnung. bei aller debatte, smrcek und meinetwegen ihr kleiner hund haben den tag in riem vergoldet, und das ist der kern der sache. die viecher machen das, weil wir das so arrangieren, und wenn es denen auch spaß macht, ist es kunst.

  • #27

    beweihräucherung gegenseitig (Donnerstag, 17 November 2011 20:54)

    Denn man tschüß.

  • #28

    saygoodbye! (Donnerstag, 17 November 2011 20:55)

    tschüüühüüüsßßßßßßßß!

  • #29

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 21:09)

    das ist nix gegenseitiges schmusen. wenn das so rüberkam, dann entschuldigung für den d.i. . nur wir kennen und "bekämpfen" uns schon seit über 10 jahren. also akzeptiert das so wie es ist oder, ja was soll ich dann sagen? ja, oder leckts mich am arsch ...

  • #30

    donvito (Donnerstag, 17 November 2011 21:21)

    ach der weller, hat seine spielchen bis zur selbstverleugnung getrieben über all die jahre und nun kommt er mit anstand und respekt daher. ich war auch nie in einer gruppe und die leute wissen aus frau hannecks forum, welche meinungsverschiedenheiten ich damals mit dem blogger hier hatte. was man dem blogger allerdings nie zum vorwurf machen konnte war, dass er sich anderen angebiedert hat ebenso hat man nie von ihm hinterhältige attacken erlebt sonder immer klare und direkte worte adressiert an die, die es hören sollen. kein petzen bei der forumsleitung o.ä. spässe. kann man dies von dem mann aus münchen behaupten? ein jeder möge sich die antwort selbst geben.

  • #31

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 21:29)

    mein gott, ich weiß doch noch wie sie als kleiner schüchterner hosenscheißer in neuß bei uns am tisch sitzen durften und froh waren da sitzen zu dürfen. und heute blasen sie die backen auf. kein pferd mehr aber große fresse. seit geraumer zeit. zeitgeist nennt man sowas. jeder möge? ja, sie mögen. mich mal kreuzweise. basta ...

  • #32

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 21:37)

    eigenartig ist schon das so eine glückskönigliche selbstdarstellungmaus die amelie braucht um ihre eigene öffentliche selbstdarstellung wieder einzukassieren. das spricht ja dann doch für sich. oder auch gegen sie/ihn. je nachdem. aber das kann die oder der ja dann wieder pseudowissentschaftlich juristisch/gesellschaftlich begleiten. öffentlich rechtlich, sonst interssiert dieser seich ja keine(n). mein gott, waltraud ...

  • #33

    donvito (Donnerstag, 17 November 2011 21:53)

    ja herr weller, so war es einmal. mit den jahren in diesem sport lernt man jedoch, von wem man noch was lernen kann, um wen man besser grosse bögen macht oder auch einfach nur, wer ein tumber blödmann ist. und das mit dem kreuzweise mögen lassen wir besser mal weg. ich bevorzuge immer noch blondinen.

  • #34

    j.w. (Donnerstag, 17 November 2011 21:59)

    das glaube ich sogar. die krux ist nur, das die blondinen sie nicht bevorzugen. aber dafür solls ja heutzutage auch so puppen geben. zum aufblasen. so ähnlich wie in den foren ...

  • #35

    Fortunafan (Donnerstag, 17 November 2011 22:00)

    Vielmehr sollte der äußerst sympathische Verein aus Flingern tunlichst darauf bedacht sein, dass sein guter Ruf nicht durch dahergelaufene vollpfostige Flitzpfeifen, pseudointellektuelle Flachmänner und höchstpeinliche heiopeis beschädigt wird.
    da wir ein Schuh draus.

    Jetzt fehlt nur noch das begleitende Hipp-Hipp-Hurra-Statement von palastpage, dem rührigen und lauscheppigen Danedream-Viertverwerter, alias v.Blüchow


  • #36

    donvito (Donnerstag, 17 November 2011 22:01)

    ach weller, aus ihnen sticht ja gerade der neid hervor, wo sie sich doch seit jahren jedem weiblichen forumsneuling anbiedern. wollen sie wirklich einen frauenvergleich???? den können sie gerne haben. ich bin bereit. sie müssen nur was sagen aber wie üblich werden sie kneifen, wenn es ernst wird.

  • #37

    an anderer Stelle prangert Hubsi (Donnerstag, 17 November 2011 22:37)

    die Anonymität an, für eigene Zwecke nutzt er sie rabiat aus. Soll Jura stupidiert haben, bis zum letzten Examen? Zugelassen oder nur Rechtsverdreher?

  • #38

    Rächer (Donnerstag, 17 November 2011 23:03)

    Der Schmelz ist ein arrogantes Arschloch

  • #39

    Neu im Rennsport (Freitag, 18 November 2011 08:32)

    das riecht äußerst verdächtig nach der Diktion einer inkontinenten Tusse.
    Das hatten wir hier doch schon einmal, diesen Jargon kennt man - eineindeutig sozusagen!!!!

  • #40

    hoppeditz (Freitag, 18 November 2011 09:02)

    kann man den 'rächer' hier auch rot unterlegen?????

  • #41

    donvito (Freitag, 18 November 2011 09:21)

    ja so sind sie, die pharisäerlein. wenn die schlacht nicht sachlich oder juristisch oder wie auch immer zu gewinnen ist, dann fährt man halt mit dem fahrstuhl in die unterste sohle der veranstaltung, damit man zumindest einmal die persönliche befriedigung hat, es dem anderen mal richtig gezeigt zu haben. schon ein witziges völkchen. wie auch herr von rumpelstich. der postet auch wieder im forum, aber in guter alter helmut kohl manier schweigt er sich aus und hat sogar erreicht, dass der thread nicht mehr zu sehen ist. die hoffnung, dass noch nicht alle es gelesen haben ist wahrscheinlich das, worauf er sich stützt. auf der einen seite transparenz und klare erklärungen von leuten forden und auf der anderen seite schnell abtauchen, wenn es eng wird.

  • #42

    kassandro (Freitag, 18 November 2011 14:14)

    Für mich ist jetzt fast überhaupt nichts mehr im Galopper-Forum zu sehen. Vor ein paar Tagen waren wenigstens die diversen Streit-Threads und Blüchers Selbstentlarvung als U-Boot-Kapitän zu lesen. Wer bei Wikipedia so etwas macht, fliegt raus.

  • #43

    amelie (Freitag, 18 November 2011 16:10)

    Werter Herr Schmelz,
    jetzt würde ich Ihnen aber doch raten, meinen Klarnamen aus Ihrem Beitrag zu nehmen und sich auch noch zu überlegen, wie das mit der Veröffentlichung von E-Mails - die einem in Kopie zugehen - zu handhaben ist.

  • #44

    kassandro (Freitag, 18 November 2011 17:40)

    Ja ist den heut schon Weihnachten, würde Kaiser Franz sagen, denn mit dieser Aktion haben sie, liebe Amelie, dem Schmelz einen Riesentriumph beschert und er lässt sie auch prompt voll auflaufen, und das gleich zwei mal.

  • #45

    amelie (Freitag, 18 November 2011 18:11)

    Mein Anwalt sieht die E-Mail-Veröffentlichung mit meinem Namen - die dem Blogbetreiber nur in Kopie zugegangen ist - in etwas anderem Licht. Aber lassen wir hSchmelz den Riesentriumph. Ich bein kein Prozesshansel und gebe mein Geld lieber für andere Dinge aus. Insofern hat hSchmelz vor mir Ruhe.

  • #46

    kassandro (Freitag, 18 November 2011 18:20)

    Das ist auch besser so. Wenn dem Fortunaking hier etwas nicht passt, dann soll er das gefälligst selber machen. Er ist ja nach eigenem Bekunden selber irgendwie im juristischen Bereich tätig.

  • #47

    TT (Freitag, 18 November 2011 18:39)

    vielleicht kein Prozesshansel aber eine Märchentante.
    Warum denn dann sich überhaupt die Mühe machen und einen Anwalt konsultieren für so
    einen läppischen Kram.
    Außerdem soll doch gernerell verboten werden aus dem Möchtegernforum zu zitieren. Warum also die ganze Aufregung und Aufwand. Widerspüche über Widersrüche

  • #48

    imagin (Freitag, 18 November 2011 19:01)

    Ich war auch nie inner Gruppe, also kein Bandenmitglied, es kommt auch besser wenn man(n) Einzelkämpfer ist und für seine Sache einsteht (tätääää), so wie Rambo, Tarzan oder der Papst, ganz wichtig sind auch klare Worte ohne Schnörkel „isch will disch fickä“ sind klare Aussagen während „trinke ma noch n Machwitz Kaffee“ eh nicht mehr geht weils den Kaffee nicht mehr gibt und Kaffee an sich auch ungesund ist, so wie Fleisch, Gemüse ohne Bio Bäpperle, Dosensuppen, Bratwurst oder gegrillte Banane, dafür darf man immerhin noch für Galopprennpferde schwärmen die wir 23 Stunden in die Boxe sperren (so wie Drogenhändler) damit sie uns am Sonntag Spaß bereiten, meist tun die das trotz Haue nicht mal Samstags, aber wenn der Boden auch nicht passt und der Weg zu kurz war kann man nix machen, ist der Boden gefroren und das letzte Blatt vom Baum getröppelt wird s um so heiterer im Netz, dieses Spiel gibt’s seit…..2001?, hat sich nach all dem unwichtigen Forenkram in dem letzten Jahrzehnt galoppsportmäßig was geändert, verändert, getan? Was ist der Sinn dieses blogs und jenes Forums?
    Bewegt euch
    sozusagen

  • #49

    di (Sonntag, 20 November 2011 10:05)

    liebe frau arnold,

    ich möchte gar nicht triumphieren, weil ich nur reagiere, wie fast immer. nicht ich habe in aschaffenburg bei ihnen angerufen, sondern sie bei mir, und zwar zum wiederholten mal, was meine frau immer irritiert, wegen ihres (frau arnold) hitzigen tonfalls und überhaupt, weil sie (frau schmelz) das telephon oft annimmt (einmal sogar meine tochter). nicht ich habe ihnen eine mail geschrieben, sondern sie mir, nicht wahr, und ich fand, daß der inhalt durchaus interessant ist auch für weitere kreise, weil sie da ja sozusagen generalprobleme ihres forums ansprechen resp. ihres anwalts. und in einem stimmen wir sogar überein; auch ich bin kein prozesshansel, sondern ein friedlicher beobachter des rennsports und seiner arabesken. zu denen gehört die oder der oder das fortunatoking natürlich auch. schade, daß ich seine erzeugnisse nicht mehr lesen kann.

    gleichwohl,

    hals&bein!

  • #50

    donvito (Sonntag, 20 November 2011 14:09)

    er erzeugt auch gerade nicht mehr viel, genauso wie der palastpage.

  • #51

    kassandro (Sonntag, 20 November 2011 18:49)

    Von wegen nicht triumphieren mögen. Nachdem Frau A. aus A. bei ihnen angerufen hatte, haben sie sie aufgefordert ihr Anliegen doch per Email vorzubringen, um sie dabei erneut auflaufen zu lassen, wobei sie dabei auch noch die Vertraulichkeit des Email-Verkehrs gebrochen haben. Insgesamt zwar geschickt macht aber doch eine ziemlich miese Tour. Erinnert mich irgendwie an den damals noch unbekannten dancingbrave, der mich per PN begückwünschte, den üblen di aus dem Forum getrieben zu haben.

  • #52

    kassandro (Sonntag, 20 November 2011 21:44)

    Apropos Prozesshansel. Gerade habe ich eine Email bekommen, daß die üblicherweise per Email verteilte PDF-Ausgabe der PferdeSportZeitung wegen einer Abmahnung (wettbewerbswidriges Verhalten) zumindest vorübergehend eingestellt werden mußte. Die Abmahnung ist von einem "Mitbewerber einer Internetplattform" ausgegangen. Ich verstehe nicht, warum dieser "Mitbewerber" nicht namentlich genannt wird, was eine äußerst wirksame Gegenmaßnahme gewesen wäre.

  • #53

    donvito (Sonntag, 20 November 2011 22:27)

    sie verstehen so viel nicht. das ist ja immer wieder das problem mit ihnen.