Top down bottom up

Ein immer wiederkehrendes Faszinosum ist die Wahrnehmung des Sports in allerlei Kreisen, letzthin sichtbar geworden an Gedanken von Sorge jun., die der zwischen Tagesschau und Wetterkarte beim Derbydinner in die Mikrophone gesprochen hat. Sinngemäß könne man sein Geld auch in den Gully stecken, anstatt mit Pferden Geld zu verdienen, hat er munter verkündet. Hört hört! Das gibt zu denken beim Fachpublikum, welches aufmerksam das Image des Sports in der breiten Öffentlichkeit besorgt, und jeden Missgriff in der Formulierung, besonders diejenigen, die keine sind, sondern schlichte Wahrheiten, scharf geißelt. Wie auch Unfälle, bzw. deren Veröffentlichung, was regelmäßig Kommentare wie „Na klar, das wird jetzt wieder einen Aufschrei geben in der Presse!“ provozieren, als wenn das die Sorge des Sports wäre, wie auch die Peitsche und deren Gebrauch. Das interessiert natürlich kein Schwein außerhalb des Sports, oder ein paar Sonderlinge, aber Aufregung stellvertretend verschlägt ja nichts. Und, es ist so, wie es ist, aber es soll nicht so sein, oder versteckt werden, womit wir sogleich beim Thema Wahrheit und Legende sind. Wahrheiten werden eingefordert vom Personal, Offenheit, Transparenz und demokratische Willensbildung jederzeit, aber die unangenehmen Wahrheiten sollen nicht so sehr strapaziert werden, also die, die den Sport in seinem Wesensgehalt ausmachen.

 

Zuerst steht da das Leistungsprinzip. Erster Zweiter Dritter Vierter verdienen in absteigender Reihenfolge Geld, und dieses Prinzip zieht sich durch alle Ränge von oben nach unten. Daher sind diese hoch dotierten Handicaps eine Abkehr von diesem System, weil der fünfte Kategorie D immer öfter mehr verdient als der erste Kategorie A. Ein alter Traum der Basis ist damit wahr geworden, Zuchtziel billige und schlechte Pferde. Als Steigerung wäre noch die Version denkbar, daß der fünfte im selben Rennen mehr verdient als der zweite und der mehr als der vierte und der mehr als der dritte, und der erste ginge leer aus. Das ginge dann auch, als konsequente Einführung des Zufallsprinzips. Machbar ist alles, man muß nur wollen.

 

Abgeleitet vom Leistungsprinzip regierte lange das Obligationsrechts, wie der Schweizer es nennt. Also, es zahlt, wen es betrifft. Und nicht zahlt, wen es nicht betrifft. Und wer zahlt, erhält, und wer nicht zahlt, erhält auch. Das ist interessant, nicht wahr? Zum Beispiel erhalten die Buchmacher die Gelegenheit, Wetten auf etwas anzubieten, ohne für das Etwas bzw. die Gelegenheit zur Gewinnerzielung zu zahlen. Einfach so. Sie zahlen für die Verpackung, und für die Werbung auch, und für gute Laune manchmal ein subventioniertes Buffet, aber für die Ware bezahlen sie nix. Weil, dafür zahlen die anderen bereits, 90% die Besitzer, und meinetwegen 10% die Wetter. Und die glauben auch, daß sie Anspruch auf die Ware haben, weil sie die Gelegenheit beim Schopfe ergreifen und wetten. Sie tun das in der vergeblichen Hoffnung, zu verdienen, aber diese Hoffnung ist eitel, wie jedes Kind weiß, weil es ansonsten keine Buchmacher gäbe, denn es ist ein einfaches Entweder-Oder Geschäft; entweder man verliert, oder man gewinnt nicht.

 

Genauso ist es beim Besitzer; auch der verliert Geld, statt eines zu verdienen, und insofern sind Besitzer und Wetter gleichsam eine Schicksalsgemeinschaft, vereint im Glauben und in der Hoffnung und im Verlust (und vielleicht doch auch mal in der schieren Freude an diesem Sport). Nur der Buchmacher verdient in dieser Welt, denn sonst gäbe es ihn nicht, und zwar nicht virtuell, sondern reell. Denn er schafft nicht für Gotteslohn, sondern für den Broterwerb, und manchmal auch für die Steuer. Und nun hat es sich ergeben, daß dieses uralte Prinzip aufgeweicht wurde, insofern der Sport sich entschieden hat, auch mitzuverdienen an diesem einträglichen Geschäft, mehr zu verdienen als die Provision für die Veranstaltung Totalisator. Und sich als Buchmacher betätigt, mit Wissen und Duldung der zuständigen Behörden und der bestehenden Gesetze, also legal.

 

Aber da hat er nicht mit der Kraft der Basis gerechnet, mehrheitlich einer nur wettenden Basis, die zwar nichts dagegen hat, seit Jahren bei allen möglichen Buchmachern zu wetten, immer auf der Hatz nach Bonusmeilen oder Willkommensgrüßen oder Rabattwochen oder einfach nur besseren Kursen. Aber das sind alles echte böse Buchmacher, aus Schrot und Korn. Der neue Buchmacher hingegen ist systemwidrig, ein böser Steuerflüchtling, ein rabenschwarzer Butzemann, der nichts anderes im Sinne hat, als den Rennsport schnurstracks ins Verderben zu führen. Beweis: Herr Dr. Göhner sagt das auch! Ob und wie viel der neue Buchmacher dem Sport per Saldo an echtem Geld zuführt, das interessiert keine Sau, das verschwindet völlig im aufgeregten Lamentieren. Stattdessen werden die handelnden Personen mit einer Flut von angeblicher Kritik überschüttet, mit Unterstellungen und Häme, als wenn das Abendland an die Mohren verkauft und morgen zugesperrt würde. Das wird es möglicherweise in der Tat, aber bestimmt nicht wegen Racebets.

 

Es hat sich also die kuriose Situation ergeben, daß die Wetter, also die feiwilligen Nutznießer der Veranstaltung, glauben, den Produzenten die Leviten lesen zu müssen. Und gleichzeitig das jammervolle Lied anstimmen, man wolle sie mundtot machen, wenn die auf diese angebliche Kritik reagiert. Und sie glauben, Herrn Sorge Wahrheiten vorwerfen zu können, die dieser ausgesprochen hat. Das ist alles sehr verwirrend. Am Ende bleibt dann nur die Landflucht, die Abstimmung mit den Hufen. Das ist die Konsequenz, die sich machtvoll jeden Tag vollzieht. Die Produzenten machen sich davon.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 141
  • #1

    john ohne pferd (Sonntag, 11 September 2011 10:08)

    Aber die Zocker bleiben.

  • #2

    TT (Sonntag, 11 September 2011 11:08)

    ich gehe gleich drei Kreuzchen machen in Niedersachsen ist heute Kommunalwahl.
    Die Partei des Göhners kriegt keins von mir,
    aber vielleicht wette ich mal ein Pferd von Elsetal

  • #3

    j.w. (Sonntag, 11 September 2011 13:19)

    ist viel wahres und richtiges in dem aufsatz. nur die lobhudelei für das kölner konstrukt hätte nicht sein müssen. spiel nicht mit den schmuddelkindern, oder wie das lied hieß ...

  • #4

    Pferde wetten nicht (Sonntag, 11 September 2011 13:35)

    Da gibts die Züchter, die Besitzer, die Wetter. Nicht jeder Besitzer züchtet auch. Gäbe es keine Züchter, gäbe es auch keine Besitzer. Es gibt Besitzer, die auch wetten. Es gibt mehr Besitzer, die wetten, als Züchter, die wetten. Buchmacher wetten in der Regel nicht, nehmen Wetten aber an. Mancher Buchmacher ist auch Besitzer. Aktive wetten auch. Sogar der Düsseldorfer Vereinspräsident wettet ab und zu: 20 Euro meistens pro Wette, wie man lesen konnte.

  • #5

    KurfürstFW (Sonntag, 11 September 2011 16:14)

    Also ich mag Ihre Beiträge zum Rennsport im Allgemeinen und auch oft im Speziellen, aber jetzt hauen Sie mal wieder alles in einen Topf und schön rumgerührt und dem VOLK ins Gesicht geschüttet. Ich will gar nicht auf alle Einzelheiten eingehen aber das Thema wer zahlt und wer darf deshalb etwas sagen, zieht sich wie ein roter Faden durch alle Ihre Aufsätze und Beiträge. Sie sind der Meinung das für die "WARE" 90 % die Besitzer zahlen. Ist das dann mehr der für z.B. in BB für einen erfolglosen Jährling 710.000 Euro zahlt oder der Besitzer von Danedream der nur 9000 Euro bezahlt hat ? Darf Einer mit so einem billigen Pferd überhaupt in der Oberliga mitspielen ? Wenn sie mit der "WARE" die Pferderennen an sich meinen, dann kam in den 80ziger Jahren das Geld was man als Besitzer verdienen konnte zu fast 100 % von den Wettern. Aber wer war eigentlich zuerst da ( Huhn oder Ei ) Pferdebesitzer oder Wetter ? Warum wurde denn eigentlich irgendwann mal ein Toto eingeführt ? Damit Besitzer eben auch etwas zurückbekommen für ihr Engagement. Damit Vereine Rennpreise jenseits von Mäzenentum ausschütten konnten. Und natürlich zahlen die Buchmacher für das Produkt, vielleicht ist es zu wenig, vielleicht ist das Produkt eben z.Z. in D auch nicht mehr wert. Und das von Ihnen angesprochene Leistungsprinzip ist ja auch schön und gut und völlig richtig, aber ich erwarte von Ihnen einfach eine gewisse Einsicht in die Absicht von Rennorganisatoren, gerade eben mit solchen Rennen das Geld zu verdienen, was man in der Regel in Grupperennen obendrauf legt.

  • #6

    Regen in Hannover (Sonntag, 11 September 2011 16:53)

    Ich hab verschlafen,
    dafür war ich heute morgen wach.
    Jetzt um kurz vor Tea-Time heißt
    es nur noch retten und abarbeiten
    was noch zu erledigen ist.
    Ich mach mir noch nen zweiten Kaffee.

  • #7

    HGTölke (Sonntag, 11 September 2011 19:00)

    "Und das von Ihnen angesprochene Leistungsprinzip ist ja auch schön und gut und völlig richtig, aber ich erwarte von Ihnen einfach eine gewisse Einsicht in die Absicht von Rennorganisatoren, gerade eben mit solchen Rennen das Geld zu verdienen, was man in der Regel in Grupperennen obendrauf legt."
    Das begreift er nicht, KurfürstFW. Das begreift er nicht oder will es nicht begreifen.
    Ich habe ihm das im letzten Jahr vorgerechnet, was Baden Racing mit einem Edelmetallhandicap verdient und in dem von Durban Thunder gewonnenen Rennen drauflegt.
    Das will er nicht wahrhaben.
    Und deshalb will er auch nicht wahrhaben, wie wichtg die unterklassigen Pferde für den gesamten Rennsport sind.

  • #8

    rühl (Sonntag, 11 September 2011 19:21)

    glückliches Frankreich, und das alles ohne Buchmacher.

  • #9

    Biene (Sonntag, 11 September 2011 19:30)

    Wie lange noch?

  • #10

    rühl (Sonntag, 11 September 2011 19:54)

    mindestens 100 Jahre

  • #11

    Rennen in Deutschland (Sonntag, 11 September 2011 19:54)

    Tipsy Tangerine hätte zuletzt in BB nicht die richtige Spur gefunden, heute gewann sie, trotz krassestens Wegbrechens, leicht mit 7 Längen.

    Rennen in Deutschland heißt die richtige Spur finden. Baden-Baden, Hannover, Baden-Baden...immer ganz weit nach außen, wo das Auto das Geläuf fest gefahren hat, weil einige Rennbahngehilfen zu faul waren, kein Auto zu nehmen.

    Immer unbedingt die zwei Meter an den Außenrails suchen und finden... den Rest der Gerade könnte man eigentlich einbetonieren.

    Wir freuen uns schon wieder auf die nächsten Rennen in Baden-Baden und auch Hannover.

  • #12

    HGTölke (Sonntag, 11 September 2011 20:03)

    "Rennen in Deutschland heißt die richtige Spur finden. Baden-Baden, Hannover, Baden-Baden...immer ganz weit nach außen, wo das Auto das Geläuf fest gefahren hat, weil einige Rennbahngehilfen zu faul waren, kein Auto zu nehmen."
    Meine Worte!
    Zumindest für Baden-Racing.

  • #13

    ... (Sonntag, 11 September 2011 20:16)

    eigentlich waren es meine Worte

  • #14

    egal (Sonntag, 11 September 2011 20:20)

    ...

  • #15

    Groom (Sonntag, 11 September 2011 20:21)

    Rennbahngehilfen? Wohl eher eine Angelegenheit von
    dem,der das Sagen hat.

  • #16

    Und wer hat das Sagen? (Sonntag, 11 September 2011 20:28)

    Jacobs?

  • #17

    Hab ich was nicht mitbekommen, (Sonntag, 11 September 2011 20:56)

    dachte ich doch der Herr Dr. Jacobs hätte den Laden verkauft und da hätten jetzt ganz Andere das Sagen???

  • #18

    Groom (Sonntag, 11 September 2011 21:04)

    Da ist doch lediglich ein Investor mit eingestiegen.
    Für das Geläuf wird der Rennbahnverwalter zuständig sein.

  • #19

    Hallo Saurier (Sonntag, 11 September 2011 22:09)

    hab Deine Anzeige in der FAZ
    gesehen :-)

  • #20

    ist aber ein Franke (Montag, 12 September 2011 00:04)

    Bayern erobert Goslar .

  • #21

    Italien, nahe liegend (Montag, 12 September 2011 10:41)

    Habe mir gestern noch einmal die Formen von Durban Thunder angesehen, und festgestellt, daß es, je weiter südlich es geht, die Formen immer besser werden.

    In Franfurt gewonnen, in Straßburg zum ersten Mal in einem Listenrennen siegreich, in München Gruppe1 gewonnen.

    Nahe liegend, den nächsten Start in Italien in Angriff zu nehmen. Allein das Licht dort unten ist schon ganz anders, Durban Thunder wird es mit Sicherheit gefallen, so dass er einmal mehr zur Höchstform auflaufen wird.

  • #22

    Einen Zwischen Stopp (Montag, 12 September 2011 11:06)

    auf dem Weg über die Alpen, könnte er dann auf der Ranch von Herrn Weller machen.

  • #23

    ... (Montag, 12 September 2011 11:55)

    Wenn wir bei GermanTote nur England, Frankreich, spielen würden, und wenn wenn wir unterm Strich immer einige Euros gewinnen würden, würden wir trotzdem den deutschen Galopprennsport mit unseren Wetten unterstützen, bliebe auch dem deutschen Galopprennsport Euros durch unsere Wetten.

  • #24

    Die Erleuchtung (Montag, 12 September 2011 14:29)

    wenn hochwürden würde das so veranlassen,würde vielen
    damit geholfen würden.

  • #25

    #24 (Montag, 12 September 2011 16:10)

    ist doof

  • #26

    oder (Montag, 12 September 2011 16:11)

    ?

  • #27

    sehr doof (Montag, 12 September 2011 17:09)

    sogar

  • #28

    schrammt schon nahe an (Montag, 12 September 2011 17:10)

    Dr.

  • #29

    in würde (Montag, 12 September 2011 17:34)

    Hochwürden würde sich freuen wenn Sie sich auch
    würden freuen können.

  • #30

    Santogran (Montag, 12 September 2011 17:41)

    dort wird er keine station machen da das anschliessende
    desinfizieren zu viel zeit in anspruch nehmen würde.

  • #31

    Herr Weller (Montag, 12 September 2011 17:59)

    hat eine schöne Ranch

  • #32

    @Kassandro (Montag, 12 September 2011 18:09)

    Schreibst Du wieder einen Anreise-
    und Rückreise-Report ?

    Gibst zur Zeit was Gutes im Bordbistro der
    Bahn oder immer noch Alfons Königsberger
    Klopse ?

  • #33

    An alle Jockeys: (Montag, 12 September 2011 18:17)

    eß grad eine leckeres Tiramisu

  • #34

    Mangelernährung von Jockeys (Montag, 12 September 2011 18:19)

    müßte man auch mal thematisieren.
    Nicht immer nur Peitscheneinsatz
    und so.

  • #35

    B (Montag, 12 September 2011 18:20)

    Blog-Umfrage

    Wo soll Durban Thunder den nächsten Start absolvieren?

    A In Frankreich
    B In Italien
    C Weiß nicht

  • #36

    da die Menschen immer fetter (Montag, 12 September 2011 18:22)

    werden, sollte man jetzt das
    Zuchtziel auch auf kräftigere
    Pferde legen. Nicht immer nur
    diese Hungerhaken.
    Dann hätten wir mal richtige
    Elephantenrennen wie auf der Autobahn!

  • #37

    #35 (Montag, 12 September 2011 18:24)

    Winterrennen in Dortmund mal wieder.
    Da hat er noch was gut zu machen.
    Außerdem erzählt Herr Di dann wieder
    eine lustige Zugfahrgeschichte.

  • #38

    Ich schlage Mario Hofer (Montag, 12 September 2011 18:28)

    als neues Werbegesicht
    für Kinderschokolode vor !!!!

  • #39

    Den schlauen Fuchst von Wüstenrot (Montag, 12 September 2011 18:37)

    sieht man auch kaum noch.
    Ah, ich glaube der Fuchs arbeitet
    jetzt für das Waschmittel Spe.

  • #40

    Heute abend Broilerparty (Montag, 12 September 2011 18:42)

    aus Anlaß des Montags.

    Essen7: Aldi-Supermarkt Hand-Out Selling Rennen
    für Hungrige: Ostzonen-Abendbrot Ausgleich Hunger
    für Reinstopfer und Nicht-Zurückwieger um das
    Spreewalder Gürkchen.

  • #41

    Ergebnis der Blog-Umfrage (Montag, 12 September 2011 18:51)

    50% für Italien
    50% für Dortmund

  • #42

    big muddy (Montag, 12 September 2011 19:33)

    Die Ponderosa ist nichts gegen Manto Silikon Valley.

  • #43

    cheff (Montag, 12 September 2011 20:21)

    letschow gemüse ausgleich +12
    radewalder beiguß rennen 4. sieglose
    ghliner spezial rumstich memorial
    großer preis der hungerleider von aachen

  • #44

    zehe immer am ball (Montag, 12 September 2011 20:31)

    Für das letzte Rennen stehe ich als Sponsor bereit.

  • #45

    #44 (Montag, 12 September 2011 20:55)

    was erzählst Du uns da alles?

  • #46

    herbstzeitlose (Montag, 12 September 2011 21:13)

    G'schichten aus dem Paulaner-Garten.

  • #47

    lecker (Montag, 12 September 2011 22:45)

    bald gibt es wieder eßkastanien .

  • #48

    Heute gibts --- (Dienstag, 13 September 2011 02:01)

    vier Mal Hoffmeister in Maisons-Lafitte ... die Verkaufs-Rennen-Böcke greifen nach den Sternen. - Der Lange wird narrisch!

    Und am Ende des Tages sind incl Prämien wohl wieder so viele Euronen auf dem Besitzerkonto, wofür man hierzulande GR 2 bis 3 gewinnen müßte.

  • #49

    Hab grad Dackelrennen im Bergischen (Dienstag, 13 September 2011 03:59)

    gesehen. Donald ist der schnellste
    Dackel. So ein Racer paßt zur Not
    auch mal ins Handtäschchen.
    Durban Thunder Huckepack mit in
    die Bahn - das wärs?

  • #50

    wegelagerer (Dienstag, 13 September 2011 11:24)

    DB Shuttle das wärs.
    Manto zappelt mit der roten Fahne und verweigert die
    Durchfahrt.

  • #51

    Zum Hoffmeister (Dienstag, 13 September 2011 14:30)

    sagen sie Larry. Und Larry sieht so gar nicht nach Larry aus. Eher, wie: Immer gut frisiert.

  • #52

    Gedicht (Dienstag, 13 September 2011)

    Auch der schönste Sommer
    Will einmal Herbst und Welke spüren
    Halte Blatt geduldig still
    Wenn der Wind dich will entführen

    Auch das schnellste Pferd
    Will einmal Ruhe spüren
    Galopper, trete, beiße, den Besitzer
    Wenn er dich wieder will irgendwohin verfrachten

  • #53

    Ohne Besitzer geht's auch (Dienstag, 13 September 2011 15:59)

    siehe frühere Ostzone

    wir brauchen Besitzer nicht wirklich

  • #54

    Besitzer (Dienstag, 13 September 2011 16:47)

    machen nur Probleme

  • #55

    Sind (Dienstag, 13 September 2011 16:48)

    nur am meckern, dies paßt nicht. Und das paßt auch nicht.

  • #56

    Zuweilen (Dienstag, 13 September 2011 16:49)

    sind sie lästiger als Schmeißfliegen.

  • #57

    Ausnahmen (Dienstag, 13 September 2011 16:50)

    bestätigen da nur die Regel.

  • #58

    miele (Dienstag, 13 September 2011 17:14)

    Besitzer sind Melkkühe.

  • #59

    Frage: (Dienstag, 13 September 2011 18:17)

    Wird Vitamin D eigentlich auch
    hinterm Monitor gebildet oder
    soll ich mir ne helle Lampe kaufen ?

  • #60

    knipperdolling (Dienstag, 13 September 2011 19:04)

    Im Rennsport hilft Dir nur vitamin B.

  • #61

    #59 (Dienstag, 13 September 2011 19:10)

    ist auch Besitzer. Besitzer eines Monitors.

  • #62

    Sind (Dienstag, 13 September 2011 19:11)

    wir letztendlich nicht alle Besitzer?

  • #63

    Besitzer (Dienstag, 13 September 2011 19:12)

    von irgendwas?

  • #64

    Stolzer Besitzer (Dienstag, 13 September 2011 19:14)

    eines Autos?

  • #65

    Eine gute Bekannte (Dienstag, 13 September 2011 19:17)

    ist stolze Besitzerin eines Galopp Forums!

  • #66

    Cogito ergo sum (Dienstag, 13 September 2011 19:30)

    frei übersetzt

    ich besitze was, also bin ich

  • #67

    nero (Dienstag, 13 September 2011 19:38)

    ist die gute bekannte ab und zu mal durchgeknallt?

  • #68

    plücher plog (Dienstag, 13 September 2011 21:37)

    Ob von Blüchow den Parlow wohl bezahlt?

  • #69

    so lange war Kassandro (Dienstag, 13 September 2011 21:52)

    noch nie weg :-(

  • #70

    kassandro (Mittwoch, 14 September 2011 00:56)

    Keine Angst, ich lebe noch. War am Sonntag in Hannover und bin vom Wetter übel erwischt worden. Auch der Tag des offenen Denkmals am Vormittag war ein Fehlschlag. Einzig die morgentliche Fahrt im oberen Stockwerk des Metronoms durch das von der Sonne schön ausgeleuchtete Leinetal war ein Genuß. Am Ende blieb nach einer abendlichen Regen-Fahrradtour nur eine leichte Blaseninfektion übrig.

  • #71

    der Urologe am Mittwoch: (Mittwoch, 14 September 2011 05:28)

    woran merkt man denn als Mann, daß
    man eine Blaseninfektion hat?
    Flockt das dann aus beim Wasser-Lassen?
    oder kann man das nur vom Rückgang an
    Postings im Di-Blog ableiten?

  • #72

    News Ticker (Mittwoch, 14 September 2011 09:28)

    DB steigt als Sponsor bei German Racing ein.
    Galopper werden überwiegend von der DB transportiert.
    Weserhütte AG hat ein neues Transportsystem entwickelt,
    daß den Transport vom Bahnhof direkt auf die Rennbahn
    ermöglicht.
    Um der Schar der Schaulustigen Herr zu werden,erwägt die
    DB den Verkauf von Bahnsteigkarten,wie vor uralter Zeit.

  • #73

    News Flash (Mittwoch, 14 September 2011 09:41)

    SPD gründet einen Trab Rennstall.Als Manager soll Herr
    Göhner verpflichtet werden.!. Fahrer ,SPD Chef Siegmar
    Gabriel,der einen Crash Kurs bei j.w. gebucht hat.
    Herr Gabriel ,warum ausgerechnet bei j.w.?,der Mann
    strahlt Kompetenz aus und hat zudem schon H Obermaier
    ausgebildet.
    Was sind ihre langfristigen ziele,Herr Gabriel?
    Natürlich alle wahlen gewinnen und die Wahlkampfkasse
    durch möglichst viele siege auffüllen .
    Wo soll der 1.Start stattfinden ?
    Der wird in Iffezheim sein.Wir melden für das St.Leger.
    Da wird bewiesen,daß die SPD auch stehen kann.
    Viel Glück Herr Gabriel.

  • #74

    nachtrag (Mittwoch, 14 September 2011 09:55)

    Siegmar Gabriel:na ja,j.w. war der günstigste,der nimmt
    nur 6,50€ die Stunde.

  • #75

    Als Trainer (Mittwoch, 14 September 2011 10:03)

    schlage ich Herrn Pobereit (SPD)
    aus Berlin vor.

  • #76

    Flash (Mittwoch, 14 September 2011 10:39)

    Da wird j.w. aber streiken .

  • #77

    warum denn ? (Mittwoch, 14 September 2011 10:41)

    der steht doch mit dem Rücken
    zur Wand

  • #78

    Flash (Mittwoch, 14 September 2011 11:07)

    Eben deshalb:-)

  • #79

    An alle Jockeys (Mittwoch, 14 September 2011 11:29)

    Hatte grad eine Schweinshaxe
    mit Sauerkraut

  • #80

    Die Sonne Italiens (Mittwoch, 14 September 2011 12:17)

    wird aus Durban Thunder mit Sicherheit das eine bzw. auch das andere Kilo heraus kitzeln.

    Durban Thunder wird Italien auf Anhieb mögen.

  • #81

    13.45 Uhr Hong Kong (Mittwoch, 14 September 2011 12:36)

    2R Sonofthewest A.Schütz Box4

  • #82

    A.Schütz Hong Kong (Mittwoch, 14 September 2011 12:40)

    4R Sammys Falcon Box9
    5R Jolly Wongchoy Box3
    7R Joyful Twins Box4

  • #83

    ... (Mittwoch, 14 September 2011 13:08)

    Die jüngeren werden A.Schütz nicht mehr kennen.

  • #84

    Ich grüße mit "OpenWater" (Mittwoch, 14 September 2011 16:04)

    in Sandown HollaDieWaldfee.
    Immer schön die Leiter runterlassen
    vorm Tauchen :-)

  • #85

    kassandro (Mittwoch, 14 September 2011 17:23)

    Wie ich gerade in diesem öffentlich einsehbaren Thread
    http://www.galopper-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=2022&start=33
    ist der Humbugtus seit 22.08 auch wieder offiziell ins von ihm stets so beschimpfte Forum zurückgekehrt und hat dort schon wieder über 76 Beiträge verzapft. Besser kann man die eigenen Prophezeihungen vom baldigen Forumsuntergang nicht widerlegen. Die Entzugserscheinungen waren offenbar zu stark.

  • #86

    chippendale (Mittwoch, 14 September 2011 17:47)

    Er ist halt auch nur ein Mensch.
    Andere dagegen ziehen das duch.

  • #87

    Schön (Mittwoch, 14 September 2011 18:17)

    dass uns Kassandro auf dem Laufenden hält.

  • #88

    99,9 (Mittwoch, 14 September 2011)

    nein nicht Luftballons.
    Komm grad vom Zurückwiegen von
    der Schweinshaxe.
    Wenn ich exakt 20kg abnehme,
    bekomm ich einen neuen Computer
    geschenkt. Auf gehts packn wirs.

  • #89

    lätta (Mittwoch, 14 September 2011 19:04)

    vom wem,von den Weight Watchers?

  • #90

    #86 (Mittwoch, 14 September 2011 19:05)

    bin schon enttäuscht vom grossen meister.

  • #91

    Mickey Mouse (Mittwoch, 14 September 2011 19:07)

    ah, da möchte sich wohl jemand
    dranhängen, was?
    Heute mittag hab ich mich nach
    dem großen Fressen mental gefühlt
    wie Mickey Mouse.
    Danach noch ne Runde Würstchen
    und 5 Fruchjoghurts.
    Oder wäre es für die Karriere
    förderlicher mich weiter von
    Junk-Food zu ernähren ?

  • #92

    Ohne Fett (Mittwoch, 14 September 2011 19:12)

    Kennt ihr den Werbespot mit
    Reiner Calmund wo er einhändig
    als Freeclimber überm Abgrund
    hängt und sich ein Katjes Yoghurt Gum
    greift und dann aus dem Off die
    Stimme kommt: "Ohne Fett" und der
    Calli sagt: "Das ist aber schade" ?

  • #93

    An alle Jockeys (Mittwoch, 14 September 2011 19:53)

    ach egal, jetzt erstmal süße
    Pfannkuchen

  • #94

    An alle Jockeys (Mittwoch, 14 September 2011 20:05)

    Jetzt noch 2 Fruchtquarks

    Hey, in Schleswig-Holstein gabs
    heute glaube ich eine neue
    Entscheidung was Sportwetten und
    Online-Glücksspiel betrifft. Also
    scheint jetzt da erlaubt zu sein.

    Ansonsten. Kann doch jeder selber
    Buchmacher werden und das unternehmerische
    Risiko tragen. Ich hab nichts gegen
    die Jungs. Thorsten Castle sagt auch:
    "Niemand gönnt Ihnen den Gewinn mehr wie/als? ich"

    Also alle die Erfolg haben im Sport,
    haben ein bißchen Hüftgold.

    Komm 3 Fruchquarks. Ist doch Käse sonst.

  • #95

    kassandro (Mittwoch, 14 September 2011 20:12)

    Gerade auf GOL gelesen:
    http://www.galopponline.de/service/news/news.php?PHPSESSID=03a5ab7dfd8009aa6604fe581e934377&id=22696
    Vielen Dank, Fritz Rühl, kann man da nur sagen. Wahrscheinlich hat er damit die Riemer Rennbahn auch für spätere Generationen gerettet. Herrn Dr. Poth hat er damit allerdings 10 Jahre in Saus und Braus verdorben. Jetzt muß dort endlich mal besser gewirtschaftet werden. 700.000€ Euro Verlust pro Jahr sind einfach inakzeptabel. Das kann sich kein anderer Rennverein leisten.

  • #96

    Jeder Kleingärtner (Mittwoch, 14 September 2011 20:16)

    bekommt auch keine Kohle dafür,
    wenn er nen großen Riesenkürbis
    züchtet. Warum nicht Rennpreise
    ganz abschaffen ? Dann bleibt
    mehr für den Rennverein.

  • #97

    Hm, ok ohne Rennpreise (Mittwoch, 14 September 2011 20:18)

    fehlt dann auch der Anreiz für
    die am Sport Beteiligten und
    Aktiven und es würde noch mehr
    rumgeschnackt. Geht also nicht,
    außer man streicht die Wetten noch dazu.

  • #98

    parlowsche träume (Mittwoch, 14 September 2011 20:38)

    Dann nur noch Urkunden und Zertifikate.
    VEB läßt grüßen.

  • #99

    rücken zur wand (Mittwoch, 14 September 2011 22:12)

    Die Produzenten machen sich davon .Wie wahr.
    DI tobt sich aus.

  • #100

    kams denn in München (Mittwoch, 14 September 2011 22:28)

    Zu Greiflichkeiten der manuellen Art?
    Gabs Watschen - ist doch bald Oktoberfest?

  • #101

    hat Manto (Mittwoch, 14 September 2011 22:29)

    geschuhplatterlt ?

  • #102

    An alle Jockeys (Mittwoch, 14 September 2011 22:39)

    jetzt Toast mit Salami in Herz-Forum

    Ich eß mich jetzt nach ganz oben!

  • #103

    .... (Mittwoch, 14 September 2011 23:05)

    manto studiert noch die rennordnung .
    pc werden immerlangsamer.xp8 3lp mc09

  • #104

    donvito (Mittwoch, 14 September 2011 23:58)

    tja kassandro, schmelz ist eben sofort erkennbar und macht keinen hehl daraus, wer er ist während sie hingegen schon längere zeit als u-boot für furore sorgen. so ist jedem sein platz sicher. ihrer ist in der besenkammer.

  • #105

    nee, der braucht grössere räume, (Donnerstag, 15 September 2011 08:44)

    weil den sonst sein eigenes odeur umbringen würde.

  • #106

    Dimanche, un jour aux courses (Donnerstag, 15 September 2011 10:24)

    Am Sonntag sind bei uns Galopprennen in Do-Wambel angesagt.

    Ich habe Brigitte vorgeschlagen, dass wir die Pferde immer ganz rechts am Führring in Augenschein nehmen, da, wo Krischbin nicht mehr zu hören und zu verstehen ist.

    Sinngemäß sagte sie 'mal: Der Kerl will uns sagen, was wir zu spielen haben?, meint er, wir sind behindert, können die Pferde nicht selbst aussuchen?

  • #107

    Brigittchen (Donnerstag, 15 September 2011 10:37)

    vergiß die ohrenstöpsel nicht

  • #108

    brigittchen sollte mal begreifen, (Donnerstag, 15 September 2011 11:41)

    dass behinderte auch die pferde selbst aussuchen können. ihr spruch lässt denn doch auf geistige defizite schliessen.

  • #109

    Geistige Defizite (Donnerstag, 15 September 2011 12:12)

    haben wir letztendlich alle.

    oder?

  • #110

    Blogumfrage: Alter der Schreiber hier: (Donnerstag, 15 September 2011)

    Horst Steinmetz hat mit 78Jahren
    zwar seine Pferde im Training aber
    wohl noch nicht seine Trainerlizenz
    zurückgegeben. Wie hier ist alles
    noch unter 78 = U78 ?
    Also ich bin U78 und Sie oder Du ?

  • #111

    Verena Poth und Norbert Poth (Donnerstag, 15 September 2011 13:47)

    Was unterscheidet sie?
    Warum kann er nicht Werbung für
    Spinat machen?

  • #112

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg (Donnerstag, 15 September 2011 13:48)

    Respekt Wolfgant !

  • #113

    Legerstenie (Donnerstag, 15 September 2011 13:50)

    das kommt vom Spielen mit Lego,
    während andere Kinder Bücher
    gespielt haben.

  • #114

    U2 (Donnerstag, 15 September 2011 20:35)

    Ich bin auch noch U 78 .
    Hab ich jetzt was gewonnen?

  • #115

    Gewinn = 5 Bonuspostings im Di-Blog (Donnerstag, 15 September 2011 20:43)

    Gewinn darf erst in Anspruch
    genommen werden, wenn Du Dein
    Lebensalter rund und dreistellig
    gemacht hast.
    Die Bonuspostings dürfen pro Thema
    nur einmal eingesetzt werden und
    nicht länger sein wie 5 Zeilen.

  • #116

    Der Kanzler Gerd a.d. (Donnerstag, 15 September 2011 20:50)

    ist bei 96 beim wie heißt es jetzt?
    EuropaUefaPokalspiel gegen Lüttich.
    0:0 ists ausgegangen.

  • #117

    gazzprom (Donnerstag, 15 September 2011 22:15)

    Zu Kanzlers zeiten war er bekennender BVB Fan .
    Wendehals,schmieriger.

  • #118

    Gute Nacht ! (Donnerstag, 15 September 2011 22:31)

    .

  • #119

    #111 Verena vs. Norbert (Donnerstag, 15 September 2011 22:59)

    das Dr.-Format ist nicht so telegen, in Geist und Wirkbreite A. Tiedtke nicht unähnlich.

  • #120

    kommt irgendwo noch Stierkampf (Donnerstag, 15 September 2011 23:34)

    im TV ?
    Oder Göhner gegen Tiedtke in
    der HasseröderVier-Arena oder so ?

  • #121

    hab heute 10 Minuten auf dem Heimtrainer (Donnerstag, 15 September 2011 23:39)

    geschafft. Fühl mich wie die Titanic.
    Fettberg voraus und kann nicht mehr
    ausweichen. Aber: Hätte die Titanic
    frontal auf den Eisberg draufgehalten,
    sagt man, wäre sie nicht gesunken.

  • #122

    stimmt... (Freitag, 16 September 2011 02:38)

    ...da waere der eisberg gesunken, weil vermutlich der chuck norris die gallionsfigur der titanic gewesen waere. kennt eigentlich noch einer die "phettberg´s nette leit show" ?

  • #123

    Bild mit Di-affe-nen Themen (Freitag, 16 September 2011 05:21)

    Bundestrainerin Neid „Als Verlierer ist man die Bratwurst“

  • #124

    ach Mensch! (Freitag, 16 September 2011 05:32)

    jetzt fällt es wie Schuppen von
    den Groschen. "ist" ohne scharfes
    "s". Jetzt weiß ich, was ich falsch
    gemacht habe.

  • #125

    Aus Focus-Online von gestern (Freitag, 16 September 2011 05:52)

    Schleswig-Holstein beschließt die Öffnung des Sportwetten-Marktes. Der Kieler Landtag beschloss damit das „wahrscheinlich modernste Glücksspielgesetz Europas“, so CDU-Fraktionsvize Hans-Jörn Arp. Das Gesetz stieß bei privaten Wettanbietern auf Zustimmung.



    Schleswig-Holstein beschließt die Öffnung des Sportwetten-Marktes. Der Kieler Landtag beschloss damit das „wahrscheinlich modernste Glücksspielgesetz Europas“, so CDU-Fraktionsvize Hans-Jörn Arp. Das Gesetz stieß bei privaten Wettanbietern auf Zustimmung.
    Schleswig-Holstein öffnet sich im Alleingang dem milliardenschweren Online-Markt für private Sportwetten. Der Kieler Landtag beschloss am Mittwoch mit den Stimmen von CDU und FDP das liberalste Glücksspielrecht der Republik. Im Norden können ab 2012 in unbegrenzter Zahl private Anbieter von Sportwetten Lizenzen beantragen. Auch Internetspiele wie Online-Poker und Online-Casinospiele sind möglich.

    Damit geht das schleswig-holsteinische Gesetz wesentlich weiter, als es die übrigen Bundesländer in einem Staatsvertrag beabsichtigen. Am staatlichen Lotto-Monopol hält das Land zwar fest. Der Vertrieb wird aber auch für private Anbieter geöffnet.
    FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki wies Kritik am Alleingang zurück. „Die anderen 15 Bundesländer haben einen Entwurf für einen Glücksspielstaatsvertrag vorgelegt, der derart offenkundig verfassungs- und europarechtswidrig war, dass Schleswig-Holstein gar nicht anders konnte, als eine Alternative zu entwickeln.“

    Zustimmung bei privaten Wettanbietern

    Bei privaten Wettanbietern stieß die Verabschiedung des Gesetzes auf Zustimmung. Der Direktor des Online-Wettanbieters bwin, Jörg Wacker, forderte die übrigen Länder auf, „sich bei Ihren Beratungen zu einem neuen Glücksspielstaatsvertrag an dem Modell von Schleswig-Holstein zu orientieren“. Lizenzen im Norden wollen neben bwin auch der Betreiber der nach Unternehmensangaben weltweit größten Online-Sportwettenbörse, Betfair, und die Finanzholding JAXX SE für deren Tochtergesellschaften beantragen.

    Während auch vom Deutschen Lottoverband Zustimmung kam, nahm der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) „die Kommerzialisierung des Glücksspiels mit großer Sorge zur Kenntnis“, wie der Präsident von LOTTO Bayern, Erwin Horak, sagte. Es bestehe die Absicht, gewerbliche Spielevermittler in Schleswig-Holstein anzusiedeln. Diese sollten Spieleinsätze in anderen Bundesländern abschöpfen und nach Schleswig-Holstein lenken.

    Übrige Länder arbeiten an neuem Staatsvertrag

    Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) warf Schleswig-Holstein vor, ohne Not die Linie der Bundesländer verlassen und die gebotene Zurückhaltung beim Glücksspiel aufgegeben zu haben. Hintergrund für das Glücksspiel-Solo ist der Ende des Jahres auslaufende Staatsvertrag. Die Pläne der übrigen 15 Länder für sieben zeitlich befristete bundesweite Lizenzen stießen auf Kritik der EU. Geplant ist eine gesonderte Konzessionsabgabe von 16,66 Prozent zusätzlich zur normalen Umsatzsteuer.

    Das klamme Schleswig-Holstein hofft auf mögliche Steuermehreinnahmen von etwa 60 Millionen Euro. CDU-Fraktionsvize Hans-Jörn Arp sprach vom „wahrscheinlich modernsten Glücksspielgesetz Europas“. Kubicki sagte, „wir liberalisieren nichts, sondern schaffen Regeln in einem bislang unkontrollierten Markt“.

    Die Landtags-Opposition stimmte geschlossen gegen das Gesetz. Grünen-Finanzexpertin Monika Heinold sprach von einem „Affront gegenüber den anderen Bundesländern“. SPD-Fraktionschef Ralf Stegner warf der Regierung vor, das Land zu isolieren. „Es gab keine Bewegung auf ihr Modell zu und es wird sie auch nicht geben.“

    Innenminister Klaus Schlie (CDU) hielt dagegen, „die anderen Länder müssen aber auch bei einem rechtskonformen Weg mitmachen“. Schleswig-Holstein ließ aber eine Tür für eine bundesweite Lösung offen. Konzessionen auf der Grundlage des neuen Glücksspielgesetzes sollen erst ab März 2012 gelten. Ende Oktober wird es weitere Gespräche dazu auf der Ministerpräsidentenkonferenz in Lübeck geben.

  • #126

    Griechenland Retten ??? (Freitag, 16 September 2011 05:57)

    mit der PM-EU ?

  • #127

    rühl (Freitag, 16 September 2011 08:41)

    kassandro,
    ich komme gerade aus München zurück,es war ein trauriges Schauspiel, dass der bisherige Vorstand abgegeben hat.
    So, versuchte ein mitgebrachter Anwalt Herr "Labe"?(scheint ein Immobilien Anwalt zu sein !)
    in einer mind.4o- Minuten dauernden Rede , den dummen Mitgliedern zu erklären, weshalb man die Trainingsbahn verkaufen muss.Dann erfuhren wir Mitglieder, so nebenbei, dass die Kosten für den Kaufvertrag bereits 120.T € betragen, die der Verein an Herrn Lavet? bezahlt hat. Zusätzlich erfuhren wir, dass der Präsident,- Satzungswidrig-, einen Grundstücksverkauf (Straßenrestgrund) mit der Stadt München -bereits rechtskräftig -abgeschlossen hat und dafür so 170.000.€
    bekam. Die Meinung der großen Minderheit (ca.41 Stimmen ) (der Vorstand nahm von Mai bis heute 20 weitere Mitglieder auf !)der Mitglieder ist , Rücktritt der gesamten Vorstandschaft und eine kpl. Neubesetzung mit Mitgliedern, die den Verein fördern und nicht an listige Grundstückshaie verkaufen wollen.(in Dagelfing versuchen gerade die Mitglieder des Vereins ,den ehemaligen Präsidenten Herrn Stadler dafür haftbar zu machen ,dass er mit falschen Argumenten ,die Mitglieder getäuscht hat undes deshalb zu dem Verkauf der Rennbahn in Dagelfing kam.(scheint ein -Bayerisches Problem- zu sein !) )Ferner werden wir prüfen ob der bisherige Vorstand ,den Schaden, den er durch sein grob fahrlässiges Verhalten in der Grundstückssache angerichtet hat,nicht dem Verein ersetzen muß.Es ist schon erstaunlich wie hier mit Geld des Vereins umgegangen wird. Bevor die Gelder aus dem Verkauf mit der Hausbau kamen, hatte Riem ein Defizit
    von ca 420T€ , bedingt durch die hohe Zinsbelastung! Durch die Tilgung der Schulden,aus dem Verkauf übernahm der neuer Präsident,- Herr Dr. Poth- 700T€ Bargeld. Heute sind diese Gelder aufgebraucht und der Verein hat jhrl. den fast ähnlichen Schuldenstand , obwohl keine Zinslasten von 420T€ mehr anfallen. Natürlich, wenn man so großartige Rechnungen mit Anwälten produziert, ist dies kein Wunder ! Wenn ich mir vorstelle, dass Herr von Boetticher vor seinem Ausscheiden als Präsident des Vereins ,bereits mit der Stadt München verhandelt hatte, einen 10 ha großen Streifen auf der Rennbahnseite, als Bauland ausgewiesen zu bekommen, damit dieser in Erbpacht für jhrl. 10 Mio.DM (also heute 5Mio.€)verkauft werden konnte, dann kann man sich nur fragen, weshalb wurde dieser vernünftige Weg nicht weiter von dem dann folgenden Vorstand verfolgt? Heute hätte der Verein jhrl. 5 Mio€ zur Verfügung und wäre alle Sorgen los.
    Wir werden diesen Weg neu verfolgen.
    Herr v.Finck, der dem Vorstand lange Zeit angehörte, gab in der MV ein höheres Kaufangebot, über das vorliegende ab, aber auch er, hat keine Chance, an die Grundstücke zu kommen, die Minderheit bleibt wachsam!

    Und ich gehöre auch weiterhin zu dieser Minderheit
    ,die hoffentlich in der Zukunft des Vereins, zu einer Mehrheit wird.

  • #128

    Biene (Freitag, 16 September 2011 10:27)

    Ach liebster Rühl,erst lobten Sie Herrn Poth gegenüber
    Herrn Wille in den Himmel .Jetzt gilt das alles nicht mehr.
    Die Fahne im Wind sollte in Ihrem Wappen mehr Präsenz
    haben.

  • #129

    ... (Freitag, 16 September 2011 10:36)

    Herr Rühl ist auch nur ein Mensch und Herr Dr.Poth wohl ein guter Schauspieler.

  • #130

    biene (Freitag, 16 September 2011 11:44)

    dann gute nacht herr rühl.
    minderheit-mehrheit,dass ich nicht lache.

  • #131

    kassandro (Freitag, 16 September 2011 12:07)

    Jeder kann sich mal irren, und wenn man dann seine Meinung ändert, dann hängt man sich nicht nach dem Wind. In diesem Fall, der sich mehr wie ein Wirtschaftskrimi liest, weht der Wind aus einer ganz anderen Ecke. Hier sind offenbar einige Leute fest entschlossen, den Verein auf vielfältige Weise zu plündern. Man muß befürchten, daß diese Leute sich mit der erlittenen Abstimmungsniederlage nicht abfinden und weitere Strohmänner als Mitglieder einschleusen, um bei einer erneuten Abstimmung dann doch eine Mehrheit zu bekommen. Man kennt diese miesen Tricks bei der Aufstellung von Kanditaten der großen Parteien fur Bundestagswahlen usw..
    Wenn man bedenkt, daß Herr von Boetticher für 10 Hektar JÄHRLICHE Einnahmen von 10 Millionen DM für den RV bekommen hätte, dann sieht man das ganze Ausmaß dieser Gaunerei. Eine Erbpacht wächst außerdem laufend mit den Lebenshaltungskosten, ist also inflationsgeschützt und nach 50 oder 100 Jahren könnte eine spätere Generation wieder neu über das Vermögen verfügen. Laufende statt einmalige Einnahmen hätten außerdem der Vorteil, daß nicht so viel Geld veruntreut werden könnte, denn bei den oben von Herrn Rühl geschilderten Umständen muß man befürchten, daß die avisierten 67 Mio. € im Rekordtempo versickern würden.
    Alles redet von Nachhaltigkeit, aber wenn man die Stimmen zu den Münchner Geschichten liest, dann merkt man, daß vielen das kurzfristige "Nach uns die Sintflut bzw. der Untergang" lieber ist.

  • #132

    ... (Freitag, 16 September 2011 12:16)

    Dieses Plündern und Plündern Wollen zieht sich aber sehr schön, bzw. unschön, wie ein roter Faden, durch die Geschichte des deutschen Galopprennsports.

  • #133

    heilsbringer (Freitag, 16 September 2011 13:40)

    Erinnere nur an die Strukturreform,mein Gott,was da
    an Honorare,Spesen und Provisionen geflossen sind!
    Für nichts und wieder nichts.

  • #134

    wie finanzieren sich eigentlich (Freitag, 16 September 2011 19:19)

    die Springreiter ?

  • #135

    Ich wette nur soviel (Freitag, 16 September 2011 19:31)

    wie ich zum Leben brauche

  • #136

    dafür trage ich auch das Risiko (Freitag, 16 September 2011 19:32)

    was der Flaschensammler nicht trägt.

  • #137

    wie etwa Sprehe (Freitag, 16 September 2011 20:14)

    Durch Sponsoren .

  • #138

    in 12 Stunden (Samstag, 17 September 2011 00:13)

    sticht Manto das Faß an !!!!!!!!

  • #139

    Ude sei Dank (Samstag, 17 September 2011 01:04)

    eher selbst in das knie .

  • #140

    Warum eigentlich ? (Samstag, 17 September 2011 03:07)

    ist das Pferd beim Schach
    ein Hurdler und kein Flatracer ?

  • #141

    schuss ins knie (Samstag, 17 September 2011 18:30)

    lieber würde Manto ein Faß aufmachen.