Verlockendes Angebot

Earl of Tinsdal wird für den GP von Baden angeboten. Ob er da läuft, wer weiß? Man liest, was der Trainer zu den Plänen zu sagen hat; er braucht längere Pausen, evtl. Preis von Europa. Paßt irgendwie nicht so richtig zusammen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 42
  • #1

    kassandro (Montag, 15 August 2011)

    Bei Danedream war ich für eine Diana-Nachnennung, weil da einfach viel mehr drinnen gewesen wäre und die Konkurrenz schwach war (Die Engländerin wäre dann nicht gestartet). EoT kann hingegen den GP von Baden auch noch in den nächsten Jahren gewinnen. Trotz Überlegenheit war das gestern doch ein schweres Rennen. Der Preis von Europa oder der Arc würde viel besser passen. Für den Preis von Europa ist allerdings auch Waldpark gemeldet und ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden will der Trainer offenbar vermeiden. EoT ist noch ein ungeschliffener Diamand, denn wie man sehr gut im GR-Video sehen konnte, lief da vieles noch nicht rund. Wenn diese Probleme abgestellt sind, ist er bei Bodenverhältnissen wie den gestrigen eines der besten Pferde der Welt. Loben muß ich auch das Video von German Racing: Keine Eierköpfe und vor allem wurde jetzt der Zieleinlauf wie bei den HRS-Videos noch ein weiteres mal mit der Kamera am Ende der Zielgeraden gezeigt. Meine Kritik hat also erste Früchte gezeigt. Leider haben wir noch immer altmodische 4:3 Videos, was zwar gut zu den uralten Röhrenglotzen auf den Rennbahnen aber nicht zu unseren modernen TVs zuhause passt.

  • #2

    plappa von chappa (Montag, 15 August 2011 10:34)

    Jawoll,Kassandros Kritik trägt Früchte.
    Herrlich,dieser Kerl .

  • #3

    was muss bei diesem menschen (Montag, 15 August 2011 11:16)

    in der kindheit passiert sein um solche auswüchse zu entschuldigen?

  • #4

    Turf-Poet (Montag, 15 August 2011 12:13)

    Die tiefe Liebe zum Pferd ist wie der Wind . . .
    der sanft durch die wilde Mähne streift . . .

    Man sieht ihn nicht, fühlt ihn dennoch . . .
    beflügelt spürbar den Weg zum Erfolg . . .

    Times are changing . . .

    EARTHLY PARADISE
    Garten Eden in der Genesis . . .
    nachhaltiger Samen der Familie 4-n wurde erfolgreich eingesät . . .

    EARL OF TINSDAL
    Kostbarkeit aus fruchtbarem Boden . . .
    das Genetik-Feld des Tinsdal‘s scheint weiterhin gut bestellt . . .
    aus der Scholle des irdischen Paradieses sprießt beste Frucht . . .
    man möchte mehr hiervon kosten !!!

    Trotz ganztägiger Dauerberieslung scheint so im Tinsdal
    bei Sunrace Stables wiederholt die goldige Dukaten-Sonne.

    Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zum überlegenen,
    aber logischen Favoriten-Sieg im Rheinland-Pokal, Gruppe 1 !!!



  • #5

    TT (Montag, 15 August 2011)

    Wer den Rheinlandpokal bei dieser Konstellation gewinnt, den kann man noch lange nicht zu den besten Pferden der Welt zählen. Da muß man sich in anderen Rennen gegen andere Kaliber beweisen. Nix gegen EoT,mehr als leicht gewinnen konnte er ja nicht, aber viel drin war im Rennen auch nicht.

    "Altmodische 4:3 Videos" passt doch jeder moderne TV bzw. Receiver ins passende Format. Wenn die Jockeys dann vielleicht etwas breiter aussehen macht ja nix.
    Das die Rennen am Ende noch mal von vorne und hinten wiederholt werden ist doch nix neues, wer weiß wo und was unserer Spaßvogel da sonst so sieht

  • #6

    kassandro (Montag, 15 August 2011 13:21)

    Bei den GR-Videos fehlte diese Wiederholung. Teilweise fehlte auch der Start. Die von mir angemahnten inhaltlichen Schwächen sind jetzt beseitigt.

    Was nun die Aussage mit den "besten Pferden der Welt" angeht, so darf man die von mir genannten Zusammenhänge nicht weglassen: Wenn er die Unreife, die er in diesem Rennen gezeigt hat, ablegt, dann wird ihn unter ähnlichen Bodenverhältnissen wie beim Rheinandpokal kaum ein Pferd auf der Welt schlagen kannen. Deshalb sprach ich auch von einem ungeschliffenen Diamanten. Daß der Rheinlandpokal das bislang am schwächsten besetzte Gr. I Rennen war, weiß ich auch. Allein ein Sieg bei diesem Rennen berechtigt nicht zu höheren Ambitionen. Es kommt auf das wie an.

  • #7

    kassandro (Montag, 15 August 2011 13:36)

    98 Kg für den Earl. Ich hätte ihm 99 Kg gegeben, denn die Leistung war unter der von DT, aber er hat Potential für deutlich über 100 Kg gezeigt.

  • #8

    ich denke, dass er (Montag, 15 August 2011 14:21)

    so an die 107 kann, frankel ist ein fliegenfänger dagegen.

  • #9

    dann kann er nur gewinnen (Montag, 15 August 2011 15:14)

    Auch wenn BB noch so verlockend ist,sollte man dies
    erst für 2012 in Angriff nehmen.

  • #10

    donvito (Montag, 15 August 2011 22:45)

    "Wenn er die Unreife, die er in diesem Rennen gezeigt hat, ablegt, dann wird ihn unter ähnlichen Bodenverhältnissen wie beim Rheinandpokal kaum ein Pferd auf der Welt schlagen kannen."

    bla bla bla. es gibt keinen grösseren dampfplauderer als diesen autor.

  • #11

    gelesen und gehört (Montag, 15 August 2011 23:16)

    auf keinen fall in kassandros hirn entstanden.

  • #12

    Er findet sich cool - (Montag, 15 August 2011 23:16)

    wenigstens Einer .

  • #13

    Birnenkrebs (Montag, 15 August 2011 23:18)

    geht eben nicht spurlos vorbei.

  • #14

    keiner geht spurlos vorbei (Montag, 15 August 2011 23:24)

    er kann damit aber gut leben.

  • #15

    kassandro (Dienstag, 16 August 2011 06:58)

    donvito, schau erst mal, was dein Herrchen dazu schreibt, sonst landest du noch im Tierheim.

  • #16

    wau-wau (Dienstag, 16 August 2011 07:36)

    oder im Kochtopf

  • #17

    donvito (Dienstag, 16 August 2011 10:37)

    Warum nur Gutester, suchen sie sich einen Sport aus, von dem Sie nichts aber auch rein gar nichts verstehen. Kein Pferd auf der Welt kann EoT auf diesem Boden schlagen. Sie glauben wirklich, was sie da schreiben? Gut, so soll es sein. Aber müssen Sie uns allen das verzählen? Es interssiert niemanden, was Sie glauben und meinen und können und wollen. Bitte, lassen Sie es. Bitte.

  • #18

    gib es auf, (Dienstag, 16 August 2011 16:26)

    den kriegt keiner gross. dieser klapser ist so von sich überzeugt, dass selbst die trainer der pferde, über die er diesen müll schreibt, ihn nicht belehren könnten. das beste ist ihn zu ignorieren.

  • #19

    kassandro (Dienstag, 16 August 2011 18:36)

    Eine weise Erkenntnis. Ich erinnere nur an das alte Galopper-Forum. Da haben sich ganze Heerscharen von Mobbern regelrecht aufgerieben, um mich aus dem Forum hinauszutreiben. Der Beiname Stonewall wäre nicht nur für den legendären Südstaaten-General sondern auch für mich passend. Die Forumchefin mußte mich schließlich rausschmeißen, sonst wären die Armen in der Klappsmühle gelandet.

  • #20

    Konsument (Dienstag, 16 August 2011 19:14)

    hier hingegen machen sie Spaß!

  • #21

    Von Blücher ein richtiges Pfund im besagten Forum (Dienstag, 16 August 2011 21:34)

    Von Blücher setzte Frau A. in A. unter Druck. Solange Kassandro schriebe, würde er nicht zurückkommen.

  • #22

    donvito (Dienstag, 16 August 2011 22:35)

    nun, zumindest hat dummheit im rennsport einen namen bekommen. das ist doch auch schon mal was. man soll sich ja nicht nur beklagen.

  • #23

    kassandro (Mittwoch, 17 August 2011 10:04)

    Der Blücher ist kein Mobber. Der wollte sich aber bei Hubertus einschmeicheln, indem er in einer meiner vielen Auseinandersetzungen mit dem jetzigen Blog-Patriarchen höchst unseriös für diesen Partei ergriff. So etwas kann man mit mir aber nicht ungestraft machen und es hat sich dann eine Auseinandersetzung entwickelt, in der Blücher ganz einfach den kürzeren gezogen hat und sich dann mit lautstarkem Getöse als beleidigte Leberwurst in Schmollecke verkrochen hat. Letztendlich war keiner seiner jämmerlichen Anbiederungsversuche bei Schmelz erfolgreich, denn der lässt sich nur von Personen schmeicheln, die über ihm stehen.
    Eine typische Mobberin war z.B. das unter dem Namen Silvia im Galopper-Forum auftretende Persönchen. Ich erwähne sie nur, weil sie auf Grund ihrer hysterische Art für mich eine Bilderbuch-Zicke ist. Sie hat auch hier versucht unter ihrem Namen mir eins auszuwischen, anonym macht sie das wohl die ganze Zeit. Die Arme kommt einfach von mir nicht los.

  • #24

    Kassandro bescherte von Blücher eine Auszeit (Mittwoch, 17 August 2011 10:18)

    Wahrscheinlich hatte sich von Blücher vorgenommen, alles, zumindest einmal, durchzulesen, und die vielen, lang atmigen, Kommentare von Kassandro waren dann einfach zu viel für sein eh strapaziertes Hirn.

  • #25

    Silvia (Mittwoch, 17 August 2011 10:20)

    ist doch die Tochter der Forumschefin, oder?

  • #26

    donvito (Mittwoch, 17 August 2011 12:26)

    der hofnarr narrt am hof. jeden tag auf´s neue.

  • #27

    Amorpropre (Mittwoch, 17 August 2011 16:30)

    köstlich, ganz köstlich. kassandro ist verliebt!

  • #28

    kassandro (Mittwoch, 17 August 2011 17:11)

    "Ich liebe euch doch alle", hat doch schon der Mielke gesagt.

  • #29

    Dank an Kassandro (Donnerstag, 18 August 2011 14:44)

    Wenn Kassandro in der Vergangenheit Herrn Schmelz nicht den einen oder anderen wertvollen Tipp gegeben hätte, wer weiß, wie sich in Tinsdal alles entwickelt hätte.

  • #30

    nicht auszudenken, (Donnerstag, 18 August 2011 17:11)

    nur agl.4-böcke...

  • #31

    TT (Donnerstag, 18 August 2011 18:38)

    @Kassandro
    weil Du immer vom alten Galopper-Forum redest. Kennst Du denn etwa nicht das uralte Galopp-Forum von Gol.
    Wir alten Hasen waren auch dort schon vertreten, wo warst Du denn damals? Wohl noch mit Rad und Kamera im Harz unterwegs, oder? Kann mich nicht erinnern, dort mal was von Dir gelesen zu haben und sone Type wie Du, die wäre mir doch schon damals aufgefallen, selbst unter einem anderen Nick. Dort gabs mal einen Next Desert, das war auch so ein Spezieller, aber der war glaube ich jünger und ein bißchen naiv.

  • #32

    Er meint (Donnerstag, 18 August 2011 18:42)

    die alte Variante des Galopperforums von Amelie. Erst seit
    seinem Auftauchen in diesem Forum kann er überhaupt mitreden.

  • #33

    Zufall? (Donnerstag, 18 August 2011 19:05)

    Mit Kassandro kamen die diversen Gruppe1 Siege.

  • #34

    kassandro (Donnerstag, 18 August 2011 19:17)

    @TT:
    Das GOL-Forum ist mir zwar durchaus ein Begriff, aber
    - da hast du völlig recht - ich war dort nicht aktiv. Letztlich war ich damals noch zu sehr mit Geld verdienen beschäftigt. Meine Rückkehr zum Galoppsport begann erst später. #32 hat recht: Mit dem alten Galopper-Forum meine ich immer das von 2006-2010.

  • #35

    donvito (Donnerstag, 18 August 2011 19:28)

    nun muss er kein geld mehr verdienen. nun muss er sich im sport der könige tummeln unser king of helm.

  • #36

    Kassandro (Donnerstag, 18 August 2011 20:45)

    ein Glücksfall für jeden Blog und jedes Forum.

  • #37

    aber vielleicht (Donnerstag, 18 August 2011 21:13)

    lieber bei den blog´s und foren ausserhalb des rennsports

  • #38

    kassandro (Donnerstag, 18 August 2011 22:32)

    Außer mir und Schmelz schreibt doch hier fast überhaupt keiner etwas zum Rennsport. Der donvito z.B. schreibt städnig nur Bewunderungarien für mich hier. Ich mag diesen Personenkult nicht.

  • #39

    donvito (Freitag, 19 August 2011 07:59)

    sie kassandro schreiben zum rennsport, allerdings nonsens. was soll man dazu noch sagen? ich habe an anderer stelle mit einigen anderen versucht, ihnen dinge zu erklären, die sie falsch sehen, thema speedpferde. aber das ist perlen vor die säue werfen. wenn sie der meinung sind, der himmel ist lila, dann ist er lila. da kann jesus hinabsteigen und ihnen etwas anderes sagen. das ist das problem. ich frage mich immer nur, ob sie das nur spielen. denn so dumm und so resistent kann eigentlich niemand sein. anscheinend jedoch belehren sie mich eines besseren.

  • #40

    kassandro (Freitag, 19 August 2011 08:39)

    Mit ihrem Beispiel, Silky Sullivan, haben sie doch nur meine Behauptung bewiesen. Wollen sie den allen Ernstes behaupten, daß Silky Sullivan leichter gewonnen hätte, wenn die vor ihm laufenden Pferde schneller gelaufen wären und damit einen größeren Vorsprung gehabt hätten. Je schneller das Feld gelaufen ist, desto geringer waren seine Siegchancen, also genau meine Behauptung. Bei Zenyatta war es auf einem deutlich höheren Niveau ähnlich. Ihre einzige Niederlage bezog sie in einem SCHNELLEM und nicht in einem langsamen Rennen. Lukas Cranach, den wir nun leider nicht mehr sehen werden, war ein ähnliches Pferd. Er konnte in Hoppegarten der Tempoverschärfung von Night Magic nicht folgen, so daß sein Rückstand zu groß war, um das Feld noch zu überrollen. Ich könnte ihnen Beispiele über Beispiele geben, aber ihre geradezu krankhafte Fixierung mir irgendwie Inkompetenz nachzuweisen wird bei ihnen jegliche Einsicht unmöglich machen. Ähnlich bei Earl of Tinsdal. Da hat Schmelz ziemlich ähnliches gesagt wie ich und gestern in der Turftimes stand wiederum ähnliches. Trotzdem sind wieder mit ihrer alten Leier herausgekommen. Man sollte ohnen mal ein neues Tonband kaufen, damit mal was neues kommt.

  • #41

    donvito (Freitag, 19 August 2011 10:32)

    ich sagte doch: der himmel ist lila. ich erkläre es ihnen jetzt ein allerletztes mal. ein pferd kann nicht unbegrenzt schnell laufen. wenn also von vorneherein höllentempo ist, dann ist es für ein pferd sehr schwierig, dieses tempo bis zum ende durchzulaufen. das pferd hinten ist im einlauf nicht doppelt so schnell, denn auch speedpferde können nicht unbegrenzt schnell laufen, sondern gewinnt, weil die pferde, die vorne höllentempo gegangen sind, zurückkommen. wenn aber ein rennen langsam gelaufen wird, dann können die pferde in der gerade noch mal abspringen und dann schafft es auch selten jemand, von hinten ranzukommen. denn 300 oder 400 meter kann so gut wie jedes pferd schnell laufen. in diesem fall müssten die pferde hinten wirklich übertrieben gesagt doppelt so schnell sein um noch nach vorne zu kommen. ihre inkompetenz muss ich im übrigen nicht nachweisen. das tun sie stets selbst.

  • #42

    Speed der Pferde nur eine Illusion (Freitag, 19 August 2011 13:05)

    In Wirklichkeit werden die vorderen Pferde nur langsama.