Big Guns

In diesen trüben Tagen hält nur der Rennsport den Sommer hoch; heute die King George VI in Ascot, morgen Hoppegarten. Dazu nächste Woche die Sussex Stakes mit Frankel und Canford Cliffs und der Dallmayr Preis in München. Da gibt es viel zu rechnen und abzuwägen, wenn man wetten möchte. Muß man nicht, zusehen reicht auch. Aber es macht mehr Spaß, wenn ein paar Mark mitlaufen.

 

Workforce, Rewilding, St. Nicholas Abbey, Nathaniel sowie der Pacemaker Debussy, das sind wenige, aber das sind auch drei Big Guns plus ein interessanter Dreijähriger, die sich nicht aus dem Weg gehen, sondern antreten, wenn es um die Wurst geht. So wie Goldikova und Canford Cliffs, und So You Think und Frankel. Die laufen alle ohne großes Taktieren über die Route gegeneinander, und so soll es sein. Man will das sehen, und solange keiner einbricht, gereicht keine Niederlage zur Schande, sondern zur Vermehrung des Renommees.

 

Das Rennen in Ascot heute Nachmittag ist schwer zu berechnen, wobei man an der Tatsache von Derby und Arc Sieg am Ende nicht vorbei kommt. Dazu brauchte Workforce allerdings elastischen Boden, aber den gibt es wohl in Ascot, nachdem es unter der Woche geregnet hat. Workforce kann unheimlich ackern, ein Bulle mit sehr viel Kraft und Substanz, der sich nicht zu schade ist, in die Hände zu spucken und anzupacken. Das sieht man gern. Er geht auch vorne mit, wenn es sein muß, und ich denke, daß er Debussy bei Halbzeit oder kurz danach ablösen wird. Dann geht es nach Hause, und mal sehen, wie weit es reicht.

 

St. Nicholas Abbey war als zweijähriger der Star seines Jahrgangs, aber dreijährig ging nicht viel. Weit geschlagen als Favorit in den 2000 Guineas, das war es schon. Dann kam er dieses Jahr wieder, und sieh einer an, es ging gut, und dann sehr gut. Nach einem Aufwärmer gewann er mit 9 Längen die Ormonde Stakes gegen Allied Powers, und danach den Coronation Cup in Epsom gegen Midday. Das sah gut aus, ich fand sogar sehr gut, weil der Rennverlauf extrem Mist war, schlecht Tattenham Corner runter gekommen, fast schon abgehängt, und dann mit sehr viel Zähigkeit und Biß noch vorbei gekämpft.

 

Rewilding, der beste Tiger Hill, braucht Pausen zwischen den Rennen, aber wenn er die bekommt, dann kann er sehr viel. Letztes Jahr geschlagen als Favorit im St. Leger, das hatte Grund wegen des Sieges in den Great Voltigeur Stakes, danach in Dubai Sheema Classic gewonnen, und dann der große Sieg in Ascot gegen So You Think, eine der größten und spektakulärsten Aufholjagden, die man in den letzten Zehn Jahren irgendwo sehen konnte. Das war eine ganz große Form, wie man an So You Think sehen konnte, der danach gegen Workforce die Eclipse Stakes gewonnen hat. Da hat man also eine Elle zwischen Workforce und Rewilding.

 

Nathaniel ist als Dreijähriger das Salz in der Suppe, die Würze im Hasenpfeffer. Aber seine Formen reichen eigentlich nicht, so daß hier das Prinzip Hoffnung auf Steigerung den Antrieb liefert. Ich kann nicht erkennen, wo das gegen die drei großen Jungs herkommen soll. Debussy, wie gesagt, ist Pacemaker für Godolphin.

 

Im offiziellen Rating steht Workforce deutlich über den beiden anderen, mit gut 6 Pfund. 128 zu 122 und 121. Das sind Derby und Arc, da kann man schlecht dran vorbei. Ich denke, daß St. Nicholas Abbey etwas leichtfüßiger antreten kann, Rewilding hingegen fast die ganze Gerade runter auf die Jagd gehen kann. Alle drei haben bewiesen, daß ihnen die Distanz keine Probleme macht. Die Jockeys sind natürlich auch ein Faktor – Ryan Moore, Frankie Dettori, und Joseph O`Brien. Der ist 16 Jahre alt, und hat in Ascot mit Jan Vermeer im Coronation Cup keine gute Figur gemacht. Ich schätze den als möglicherweise entscheidenden Minuspunkt ein, weil ihm Kraft und Erfahrung fehlen. Kraft hat Moore im Überfluß, dazu eine sehr robuste Reitweise, die auch Zickzack kennt und breite Ellenbogen. Aber am Ende ist Frankie der Meister der ganz großen Rennen und Gelegenheiten. Wenn er den Braten wittert, dann hat er nach wie vor den Killer Instinkt, der für solche Rennen nötig ist. Ich glaube auch, daß er mit Rewilding gut warten kann, und mit der Rolle des Außenseiters gut bedient ist. Ich glaube, daß Rewilding Ehre für seinen Vater Tiger Hill einlegt.

 

PS:

 

Ein so tragisches Ende des Rennens verdient eine Nachbetrachtung. Rewilding, den ich persönlich für ein außerordentlich gutes Pferd hielt, war Godolphins Bester. Als Tiger Hill Sohn hatte er die Credentials, seinen Vater und Fährhof wieder ins Rampenlicht zu rücken. Das ist ihm auch gelungen. Der Unfall sah katastrophal aus und war es auch, aber es gab kein Fremdverschulden. Ein falscher Tritt, und schon ist alles aus. So fragil sind Pferdebeine, so fragil ist der Sport, zu jeder Zeit. Man merkt es sonst nur nicht. 

 

Workforce angaloppiert, also ebenfalls mit Blessuren aus dem Rennen, was möglicherweise seine Reise nach links zu den Tribünen erklärt. Davor ein Pace Scenario, welches der Idee eines Pacemakers Hohn spottet. Ajtebi hat das entweder nicht richtig verstanden, oder Al Zarooni eine spinnerte Order ausgegeben. Das war, wie andere schon vorher beschrieben haben, ein Hundegalopp zum Abgewöhnen. Diese Unsitte mit den verqueren Taktiken hat jedenfalls O`Brien angefangen, mit den mehrfachen Pacemakern im Rennen und der Idee, alles unterwegs  irgendwie dominieren zu können. Das geht dann zunehmend nach hinten los.

 

Gosden klang im Interview recht herzlos, aber am Ende hat er Recht: Es gehört leider dazu, Schmerzen wird das Pferd wegen des Adrenalins kaum gehabt haben, und man muß das als Bestandteil der Veranstaltung leider in Kauf nehmen. Die Alternative ist kein Rennen, aber dann brechen sie sich auf der Koppel die Beine. Die Fahrnisse eines Lebens als Galopprennpferd. Wir möchten gerne weiter machen, also schulden wir den Pferden und Reitern die größtmöglichen Sicherheitsvorkehrungen, z.B. keine Painkiller im Rennen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 62
  • #1

    Judge (Samstag, 23 Juli 2011 10:10)

    Wieder eine sehr gute Analyse. Ich hatte mir auch Rewilding ausgeguckt.

  • #2

    Tiger (Samstag, 23 Juli 2011 10:15)

    Ehre hin,Ehre her.Drücken wir also die daumen.
    TV Tip für gestern:die glorreichen 5 .Hauptdarsteller
    Amelie-Herr auf Blücher-Parlo-Manto und Kassandro.
    Auf Precius Film .
    Die 5 wollen den galopprennsport retten und müssen
    allerlei komische situationen überstehen.
    Laut Cover Lexica 3 sterne .

  • #3

    Hero (Samstag, 23 Juli 2011 10:55)

    Gehe auch mit dem Tiger Hill Sohn.
    Ist in dem Film nicht mal einer mit 'nem schwulen Wallach
    durch die lande gezogen ?
    Kann mich aber auch irren.

  • #4

    Gute Analyse. (Samstag, 23 Juli 2011 11:22)

    aber Joseph ist inzwischen 18 Jahre, wie die Zeit vergeht!

  • #5

    di (Samstag, 23 Juli 2011 11:39)

    aber die besten voraussagen gibt es bei racebets und bei winrace, wie frau amelie blitzgescheit weiß, nachdem sie hier gelesen hat, daß das heute ein spannendes rennen gibt, in ascot, drüben, in gb. die gute frau, man freut sich immer über ihre tollen einfälle.

  • #6

    Die Frau ist einfach nur peinlich. (Samstag, 23 Juli 2011 11:57)

    Ausser Abschreiben und Links einstellen kann sie Nichts.Dabei übersieht sie auch noch öfters, dass kurz vor ihr schon Jemand den gleichen Link eingestellt hat. hauptsache sie schreibt ein Posting. Ein echter fall für Fremdschämen.

  • #7

    Amelie (Samstag, 23 Juli 2011 12:22)

    Die Peinlichen seid Ihr, kleine Pisser, die sonst nichts zu sagen haben. Das ist (m)ein Forum, in diesem Forum sind über 1.000 Leser. Die will ich informieren. Wenn ich nur Postings schreiben wollte, würde ich einen Blog machen. D.I. sucht sich auch die Themen bei mir aus und ist sich nicht zu schade, Gastkommentare einzustellen (auch ohne die Leute vorher um Erlaubnis zu fragen).

  • #8

    di es mußte mal gesagt werden (Samstag, 23 Juli 2011 12:41)

    kleine pisser möchte ich hier nicht lesen, frau arnold. das ist nicht mein niveau und das meiner gäste. das ist ihr niveau und das ihrer gäste. sie wollen natürlich informieren, wer will das nicht. aber sie haben nichts zu informieren. sie haben nur was vom hören sagen, was sie weitergeben können. eigenes haben sie nicht. 1.000 leser habe ich auch. jeden tag, und stündlich werden es mehr. bei mir schreiben koryphäen wie kassander und der gute mann hoppeditz. der scheibt schon lang nicht mehr bei ihnen, und hat viel mehr ahnung als ihre zinnsoldatenarmee mit diesen schrecklichen witzbolden.

  • #9

    Die gute Frau ist einfach verwirrt, (Samstag, 23 Juli 2011 12:48)

    sie sollte mal ihr Posting über den Peitschengebrauch nachlesen, da würde sie merken, dass richtiges Schreiben
    nicht so einfach ist. So einen widersprüchlichen Mist kann nur sie fabrizieren. Das Schlimme ist, sie merkt es noch nicht einmal! DI hat in jedem Fall mehr drauf als die Möchtegerngaloppexpertin.

  • #10

    ein kleiner pisser (Samstag, 23 Juli 2011 13:01)

    Sagen Sie mal ,Frau Arnold geht's noch ?
    Der Klapse sind sie nicht mehr weit fern.
    So ein dummes Geschwafel.

  • #11

    durchgeknallte Alte (Samstag, 23 Juli 2011 13:15)

    wollte ich nie wahrhaben .Muß den schreibern aber Recht
    geben.

  • #12

    Amelie (Samstag, 23 Juli 2011 13:30)

    Dann machen Sie es doch weg, wenn Sie es nicht lesen wollen. Ihre Schreiber gehen ständig gegen Kassandro, Parlo, Blücher und mich vor. Das sind anonyme Stinker und sonst gar nichts. Das Niveau Ihrer Veranstaltung habe ich schon auf meiner Fest-Platte.

    Ich gebe Ihnen und den Schreibern Herrn H., Herrn J, Herrn T. mal einen RatH

    befassen Sie sich mal damit

    "Erst wenn die Grenze zur sog. Schmähkritik überschritten ist, muss sich der Kritisierte das nicht mehr gefallen lassen. Wenn es nicht mehr um Kritik – auch harsche Kritik –sondern nur noch um Diffamierung einer Person ohne jede sachliche Grundlage handelt, ist dies eine Schmähkritik."

    D

  • #13

    TT (Samstag, 23 Juli 2011 13:32)

    Einerseits löscht die in ihrem Dummplaudermarkt den Link zu diesem Blog, weil sie hierfür angeblich keine Werbung machen will und dann liest und schreibt die hier selbst wie eine Geisteskranke und der mantovulcan genauso, finde ich doch dort unter Gesindel II Zitate von mir, die er von hier nach drüben transportiert.
    Aber mich wundert bei den beiden eh nix mehr, die haben Narrenfreiheit

  • #14

    manto (Samstag, 23 Juli 2011 13:47)

    allein deren mist hier zu lesen ist eigenschädigend, amelie. tus dir halt ned an. aber a bissl pervers san mer alle, ned war...

  • #15

    eigenwerbung (Samstag, 23 Juli 2011 14:07)

    a bisserl durchgeknallt san mer doch alle,ned wahr

  • #16

    donvito (Samstag, 23 Juli 2011 14:13)

    ein faszinierender mann mit dem nom de guerre manto, vulkan, jwmanto, weller publiziert auch wieder. fein, fein. dieses engagement musste einfach sein und sei es noch so blöde. aber am besten gefällt immer der anhang an seinen hochkulturellen ergüssen: die drei punkte. was will er nur damit ausdrücken. nichts genaues weiss man nicht und der feine herr wohl selbst nicht.

    ...

  • #17

    manto (Samstag, 23 Juli 2011 14:17)

    jetzt schreibens die wichtl auch schon ab...

  • #18

    Ein Narr (Samstag, 23 Juli 2011 14:19)

    ......

  • #19

    j.w. (Samstag, 23 Juli 2011 17:46)

    soweit kennt mit der D.I. das ich seinen blog nicht für den ortsüblichen kleingeist mißbrauchen würde. auch wenn sich irgendein schweinsperlenbloggler hier "manto" nennt ...

  • #20

    j.w. (Samstag, 23 Juli 2011 17:47)

    " mich der D.I" sollte das heißen, nicht "mit" ...

  • #21

    Basalt (Samstag, 23 Juli 2011 17:51)

    Guter Sieg für Nathaniel, der für die Dreijährigen Ehre
    einlegt. Allerdings werde ich dieses Rennen sicher nie vergessen, denn so spektakulär wie das Rennen für Frankie und Rewilding endete, das war nicht schön. Frankie ja wohl o.k., aber von Rewilding sah man nur dass er zwar weiterlief, das will aber Nichts besagen. Hoffentlich sah das schlimmner aus als es ist!H&B!


  • #22

    Basalt (Samstag, 23 Juli 2011 17:54)

    Lt.RP doch keine gute Nachricht, Schade um ein grossartiges Pferd!

  • #23

    di (Samstag, 23 Juli 2011 17:55)

    katastrophe, ganz schlimm. großartiges pferd, das beste, das sie hatten.

  • #24

    Basalt (Samstag, 23 Juli 2011 17:55)

    King George VI & Queen Elizabeth Stakes (sponsored by Betfair) (Group 1) 1m 4f, 3yo+

    NATHANIEL became the first three-year-old since 2003 to win the King George as he edged out Workforce in an eventful running of the race that was marred by a tragicaccident that cost Rewilding his life.

  • #25

    di (Samstag, 23 Juli 2011 18:08)

    workforce angaloppiert, dettori für zwei tage außer gefecht. was für ein rennen.

  • #26

    Basalt (Samstag, 23 Juli 2011 18:20)

    Ich habe mir das Rennen jetzt mehrmals angesehen, Workforce war doch eigentlich nie im Getümmel. Da muss der sich doch selbst verletzt haben. ich finde jedenfalls keine Stelle, wo ihm mal Einer zu nahe kam.

  • #27

    donvito (Samstag, 23 Juli 2011 18:39)

    ajtebi ein vollknecht, der bub noch nicht so weit in einem solchen rennen zu antipizieren, ryan moore verhext in gruppe 1 da das dritte mal zweiter in einem monat, workforce wollte wohl zu trainer auf die tribüne. lächerlicher geht es nicht mehr. für godolphin tragisch.

  • #28

    donvito (Samstag, 23 Juli 2011 18:40)

    antizipieren natürlich

  • #29

    zu #27 (Samstag, 23 Juli 2011 18:47)

    Ajtebi wird nach Order geritten haben
    was auch immer Godolphin sich damit gedacht hat

  • #30

    donvito (Samstag, 23 Juli 2011 18:58)

    also wenn die order für einen tempomacher ist, 800m fast stehversuche zu machen, dann weiss ich auch nicht mehr

  • #31

    auch Buick sieht's so (Samstag, 23 Juli 2011 19:16)

    Buick: "Ahmed Ajtebi's obviously didn't want to make the running."

  • #32

    donvito (Samstag, 23 Juli 2011 19:26)

    ja das er das tempo nicht machen wollte, ist schon klar, aber ob das die order war, ist die frage. nach 800 m und nachden fast alle ihren pferden den kof fast abgerissen haben stiefelte er ja auf einmal los. lächerlich sowas

  • #33

    mein Modus (Samstag, 23 Juli 2011 23:59)

    Mensch,der hat 'se doch nicht mehr alle.
    Parlo soll sich den Modus an seinen Zipfel hängen.

  • #34

    Jetzt bekommt sie schon (Sonntag, 24 Juli 2011 06:21)

    im eigenen Forum Haue, mal sehen ob das auch die Pisser gewesen sind!

  • #35

    Wo bleibt eigentlich die Meinung (Sonntag, 24 Juli 2011 08:29)

    des Harzer Turfkrösus zum Thema? Hat er die gestrige
    Bergetappe nicht gut überstanden oder ist er endlich ein-
    sichtig geworden?

  • #36

    donvito (Sonntag, 24 Juli 2011 10:37)

    der harzer komiker ist wahrscheinlich vom monster des bündheimer lochs verschlungen worden. besser wäre es, wenn keine einschätzung zum rennen kommt. das wäre nur schwer zu ertragen.

  • #37

    donvito (Sonntag, 24 Juli 2011)

    sie sollten auch wirklich besser in der kategorie gag +14 bleiben. da können sie sich ausoben. das passt.

  • #38

    Der bayrische Ritter (Sonntag, 24 Juli 2011 11:04)

    ohne Fehl und Tadel springt seiner Forumsburgfrau wieder
    mal sofort bei, der Schleimspurorden 1.Klasse ist ihm damit gesichert.

  • #39

    von ritterlichkeit (Sonntag, 24 Juli 2011 11:45)

    ist bei dem Popanz aber nichts zu spüren .
    Knecht käme da schon eher hin.

  • #40

    j.w. (Sonntag, 24 Juli 2011 12:56)

    na ja, ich verteidige im forum die amelie und ihr hier im blog die homos. damit ist doch allen gedient ...

  • #41

    TT (Sonntag, 24 Juli 2011 13:08)

    Sie labern mal wieder Gequilltes. Was Sie immer mit Ihren Homos haben, wahrscheinlich tut Ihnen Ihr Wertester weh

  • #42

    donvito (Sonntag, 24 Juli 2011 15:06)

    dem feinen herrn tut nix mehr weh. das ist ja das problem.

  • #43

    einfach nur ein schmock, (Sonntag, 24 Juli 2011 15:50)

    dieser bayrische depp!

  • #44

    kleiner Tip für Superlover (Sonntag, 24 Juli 2011 22:25)

    einfach mal Kalkofes Mattscheibe-Raze TV ,bei youTube
    eingeben.
    Der kann heute bestimmt nicht mehr schlafen:-)

  • #45

    #12 (Sonntag, 24 Juli 2011 22:57)

    Kassandro,Blücher,Parlo und sich selbst verteidigt sie
    vehement,aber Vulkan geht ihr anscheinend am A..h vorbei.

  • #46

    einbahnstraße (Sonntag, 24 Juli 2011 23:05)

    Ammelie ist wirklich völlig ahnungslos,der geht es doch
    nur um Show.Pfui Deibel.

  • #47

    nur noch durchgeknallt (Sonntag, 24 Juli 2011 23:22)

    Auch Insider-Wissen gibt die Dame weiter.
    Und das als Forenbetreiberin.
    Dafür sind Banker schon bestraft worden.

  • #48

    Danke Nr.47 (Sonntag, 24 Juli 2011 23:51)

    Der Tip war Spitze!

  • #49

    mainstream (Montag, 25 Juli 2011 00:10)

    Schaut mich an,ich bin die Größte,habe den Mike
    gesperrt,natürlich ,ohne ihn davon zu unterrichten.
    Hauptsache Publicity .
    Aber alle wissen jetzt bescheid.Nur noch peinlich,diese Alte.

  • #50

    köln-nein danke (Montag, 25 Juli 2011 00:16)

    Wäre doch toll,wenn Rotwein-Susanne mal ihre post auf
    deutsch abledern würde.

  • #51

    Wenn Deutsche, in deutschen Foren (Montag, 25 Juli 2011 07:14)

    sich auf Englisch betätigen, dann soll das entweder zeigen, was für tolle Hechte sie sind, oder sie haben einen Schuss. Damit meine ich nicht das gelegentliche Einstellen von Artikeln.

  • #52

    Für echte Gentlemen (Montag, 25 Juli 2011)

    ist es einfach nur peinlich die Sperrung von Gegenspielern zu fordern!

  • #53

    donvito (Montag, 25 Juli 2011 07:44)

    ich habe diese sperrung nicht gefordert. ganz im gegenteil. ich finde sogar, dass man gerade solche leute dabei lassen sollte damit jeder sehen kann, woran es krankt.

  • #54

    kölle alaaf (Montag, 25 Juli 2011 07:56)

    Wer ist heute noch ein Gentleman,o.k.,vielleicht ich,
    dann aber auch nicht immer.

  • #55

    das ende naht (Montag, 25 Juli 2011 08:04)

    Interessant zu wissen ,wer der h.t. ist.
    Na ,egal.Wird nicht so wichtig sein.
    Schönen Gruß an die Chefin,mit dem Spruch:
    wie werde ich die geister,die ich rief,wieder los?

  • #56

    sauberfrau (Montag, 25 Juli 2011 08:11)

    Obwohl,sind mir A.T,W.T.,B.T.,bekannt,aber h.t.,sagt
    mir nichts.
    Egal,grüße an den Diplo ,der es sich im Tessin gut gehen
    läßt.

  • #57

    Blücher (Montag, 25 Juli 2011 09:18)

    Wem das Forum-Management von Amaelie nicht gefällt, der kann es ja mal besser machen. Immer nur rumstänkern, ist auf Dauer nur billig.

    v. Blücher

  • #58

    Amaeli (Montag, 25 Juli 2011 09:40)

    @ v.Blücher

    Rumstänkern und Rumstichen ist wirklich billig und der wird nicht rot unterlegt, sondern auf Dauer gesperrt

    Amaeli

  • #59

    Dr. Dralle (Montag, 25 Juli 2011 10:22)

    na, gott sei dank, morgen geht glorious goodwood ab, 'the highlight of the summer sporting and social calendar, bursting with fabulous fashions, succulent strawberries, chilled champagne and top racing stars, as well as music and dancing to round off the day’s action make sure you book now to avoid disappointment'

    dann stehen goodlob wieder andere dinge im vordergrund, nicht diese elenden, schaurigen mantows, vulkanows, parlows, blüchows, kassandrows, molotows, kalaschnikows und erst recht nicht diese selbsternannte ober(....)nelke von turf-asi, bei all denen bekommpt mein oppa aus gelsenkierchen tinnitus aufe augen, dann sieht der nur pfeifen

    z.zt. steht frankel bei 1.87 und canford cliffs bei 2.46, der rest astronomisch



  • #60

    di (Montag, 25 Juli 2011 11:12)

    hier wohnt kein mike, völlig unbekannt. bitte woanders suchen.

  • #61

    donvito (Montag, 25 Juli 2011 11:40)

    er liebt das offene visier. wie schön. als u-boot im forum unterwegs und hier das offene visier predigen. wunderbar. zurück zum geschäft. glorious goodwood ist ein guter stichpunkt. vielleicht kann di ja einen eigenen thread öffnen dafür.

  • #62

    di (Montag, 25 Juli 2011 11:59)

    genau, so wird`s gemacht. glorious goodwood steht vor der tür! weiteres murren zwecklos.