Endlich VIP!!!

Nach drei Jahren ging es wieder nach Magdeburg, und aus einer naßkalten Veranstaltung ohne Charme im März 2008 war eine sommerliche Angelegenheit geworden, die Spaß gemacht hat. Das Wasserspiel am Eingang spielte plätschernd vor sich hin, und drinnen ging es weiter mit Gebrumm und Gesumm unter grünen Linden. Jede Menge Volk, jede Menge Betrieb, mit Essbutzen und Hüpfburgen und einem funkelniegelnagelneuen Klo, welches allerhöchsten Ansprüchen des verwöhnten Pinklers genügt. Nicht so spektakulär wie Hoppegarten, welches mehr ins schwülstig-aromatische spielt, aber von höchster Sauberkeit und Funktionalität. Pinkeln auf Welt Niveau!

 

Die Bratwurst war gelungen, eine knusprige und würzige Sache, die auch nicht so teuer war. Daneben schmurgelten Champignons in etwas fadenscheiniger Soße (Beiguß) vor sich hin, schwärzlich bräunlich und irgendwie nicht so prickelnd. Dafür fehlte die Beat Band, die beim letzten Mal so herzzerreißend schön falsch gespielt hat, soweit erinnerlich ein Potpourie der allerschönsten Hanne Haller Songs. Ein älteres Ehepaar verkaufte stattdessen Plastik Schlümpfe am Band, zum hin- und her Wackeln oder Ziehen. Aber nicht viele, glaube ich. Damen und Herren waren leicht gekleidet, denn es war sehr warm, und es fehlten fast 100% die berühmten lilarötlichblaufarbenen Haarfrisuren made in German Democratic Republic. Die Mode ist am Ende doch unstet.

 

Und dann der Hammer, der gesellschaftliche Ritterschlag, der lang und heiß ersehnte VIP Status: Der Präsident Baltus machte im Führring die Honneurs, und lud die drei Schlachtenbummler ins VIP Zelt ein! Extra mit Essen und Trinken und separatem Zielpfostengärtchen, wo man sich ungestört dem Genuß des Rennens hingeben konnte. Also das muß ich sagen, so was Aufmerksames hat man selten erlebt, die Besitzer werden ernst genommen und verwöhnt. Aber im Ernst, der Magdeburger Rennverein hat unter dieser neuen Leitung deutlich am Platz und der Veranstaltung gearbeitet. Es gibt ein Konzept, und es gibt eine Regie, die das umsetzt. Dazu gehört auch das Geläuf, welches in ganz hervorragendem Zustand war.

 

Am schönsten war aber die Begegnung mit Hartmut Faust. Der Mann fristet völlig unverständlicherweise ein Nischendasein im Osten, obwohl er seit Jahrzehnten an der Spitze seiner Zunft agiert. Fehlerfrei, kompetent, unaufgeregt, angenehm. Mit genau der richtigen Mischung aus Zurückhaltung und Emphase, die dem Ereignis immer angemessen ist. Wenn es nach mir ginge, würde man Herrn Faust viel öfter Rennen kommentieren hören in diesem unseren Lande.

 

Eddie musste sich sein Reitgeld auf Dashing Dandy sehr hart verdienen. Das Pferd hatte unterwegs deutlich Schwierigkeiten, sich mit dem Ganzen Drum und Dran anzufreunden, und musste ein paar Mal ernsthaft ermahnt und angespornt werden. Im Schlußbogen dachte ich, der hat überhaupt keinen Bock, der geht jetzt Wasser saufen. Aber dann, sieh einer an, ging er in der Geraden dann doch ziemlich los, und nagelte auf der Linie zwei andere für den dritten Platz fest. Immerhin, man konnte sehen, daß er laufen kann. Also ist da Hoffnung und was zu lernen.

 

Der einzig unerfreuliche Aspekt stand vor der Rennbahn, zwei unglaublich hässliche und geradezu unverschämt aggressive Mercedes Benz S Klasse Marke Panzer. Getunt von AMG, mit 1 Meter breiten Reifen und 8 riesigen Auspüffen, in einem dunkelgrünbrauntarnanzug, matt wie ein Stealth Bomber. In Fraktur stand der Schriftzug „Nur Arbeit adelt“ auf der Heckscheibe, dazu Werbeanzeigen für irgendeinen Finanzoptimierer, was beweist, daß diese Kriminal Branche nach wie vor den Leuten hocherfolgreich das Geld aus der Tasche zieht. Das war nicht schön anzusehen.

 

Die Rückfahrt dauerte 2 einhalb Stunden, und um 7:30 stand das Essen pünktlich auf dem Tisch. Linsensalad mit Tuntenfisch, gegrilltes Fleisch von Rind Schwein Huhn, dazu Riesling von Kerpen, Shiraz von Balgownie, und Chianti von San Giusto a Rentennano. Die beiden Roten aus 1990, topfit und genau passend zum Braten. Es lohnt sich, solche Sachen aufzuheben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 75
  • #1

    ... (Sonntag, 10 Juli 2011 09:53)

    Wir waren gestern bei Ikea. War auch ganz schön. Lachs mit Salat für 2 statt 3 Euro 90.

  • #2

    kassandro (Sonntag, 10 Juli 2011 10:09)

    Dieses Sieglosen-Rennen gehörte zu den schwächsten der Saison und sollte nicht überbewertet werden. Dashing Dandy war praktisch gleichauf mit der Siebten, Zeulenroda, die bislang ein Abonemennt auf souveräne letzte Plätze hatte und auch von den Wetten ausgenommen war.
    Erstaunlich fand ich jedoch, daß Dashing Dandy trotz schwachen Debuts und nicht so prickelndem Pedigree von den Wettern auf die Pole Position gesetzt wurde. Das spricht doch für ein gehöriges Renomee, das sich das Tinsdal da mittlerweile erworben hat.

  • #3

    Metropole Berlin (Sonntag, 10 Juli 2011 10:11)

    Peu a peu wird die Musik immer mehr im Osten spielen. Nur eine Frage der Zeit, wann das erste klassische Rennen in Berlin wieder stattfindet. Zwei klassische Rennen werden auf Dauer in der Metropole Berlin, der Hauptstadt Deutschlands, zumindest zusammenkommen.

  • #4

    Köln mittelfristig nur noch eine rennsportliche Marginalie (Sonntag, 10 Juli 2011 10:18)

    Köln wird in Zukunft nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.

  • #5

    Kann man so sagen (Sonntag, 10 Juli 2011 10:42)

    Magdeburg der Ausgangspunkt, die Geburtsstunde, des Tinsdaler VIP-Satus.

  • #6

    Natürlich (Sonntag, 10 Juli 2011 10:43)

    VIP-Status

  • #7

    donvito (Sonntag, 10 Juli 2011 11:00)

    unser märchenonkel aus dem harz fabuliert weiter aus dem reichhaltigen fundus seiner rennsportkenntnisse. wo er die nur her hat? man weiss es nicht.

  • #8

    Vielleicht hat da das Renomme (Sonntag, 10 Juli 2011 11:45)

    von Reiter und Trainer mehr gezogen :-)Die Pferde werden dort fast immer favorisiert, sicher nicht ohne Grund.

  • #9

    Auch in Aschaffenburg horcht man auf (Sonntag, 10 Juli 2011 12:49)

    Tinsdal ist nun eine feste VIP-Größe.

  • #10

    kassandro (Sonntag, 10 Juli 2011 13:53)

    Der obige Beitrag zeigt einweiteres mal, wie empfänglich und dankbar Herr Schmelz für Schmeicheleien ist. Wir werden von ihm wohl in Zukunft noch viel positives über Magdeburg, den dortigen Rennverein und Herrn Faust hören.

  • #11

    Riischtiisch (Sonntag, 10 Juli 2011 14:14)

    .....

  • #12

    Basalt (Sonntag, 10 Juli 2011)

    Ich lese aus dem Beitrag, dass DI es schätzt, wenn Besitzer, die den Rennbetrieb erst ermöglichen, von Rennvereinen gut behandelt werden. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo das einfach dazugehörte. Warum also nicht das Ganze lobend erwähnen.

  • #13

    kassandro (Sonntag, 10 Juli 2011 17:02)

    Den anderen Besitzern, die den Rennbesitz ebenfalls erst ermöglichen, hat man wohl kaum eine ähnlich freundliche Behandlung angedeihen lassen. Herr Schmelz legt da schon auf eine Ungleichbehandlung schon besonderen wert, sonst wird das nichts mit Magdeburg. Man stelle sich nur vor, er hätte von außen zusehen müsen, wie die seinem Freund Güntzsche den Riesling einschenken. Da hätte er wohl die sofortige Einstellung des Rennbetriebs gefordert. Als überzeugter VUP gönne ich ihm aber den VIP-Status.

  • #14

    Baltus (Sonntag, 10 Juli 2011 17:06)

    Bei uns wird jeder Besitzer freundlich behandelt und in den VIP-Bereich eingeladen, wenn er es will.

  • #15

    kassandro (Sonntag, 10 Juli 2011 17:32)

    Haben sie die wirklich alle so zume Essen und Trinken ins separate Zielpfostengärtchen eingeladen wie die drei Tinsdaler? Lieber Herr Baltus, ich kann sie nur vor dem ehrenwerten Herrn Schmelz warnen. Wenn ich hier ins Detail ginge, wäre die nächste Zensur fällig.

  • #16

    donvito (Sonntag, 10 Juli 2011 17:50)

    was man allerdings sehr deutlich sieht ist ihr bestreben, von schmelz beachtet zu werden bzw. einen dialog mit ihm zu führen. aber worüber? daß sie keine ahnung vom sport haben, ist notorisch und bedarf keiner debatte. sie kapitulieren förmlich vor der normativen kraft des faktischen, stattdessen entpuppen sie sich als meister des denunzierens. von allen bescheuerten äusserungen, die hier und woanders gemacht wurden ist diese eine der bescheuertsten und dummdreistesten. was bleibt also außer hohlem geschwätz? nix. das ist schon bewunderunswürdig.

  • #17

    #14 (Sonntag, 10 Juli 2011)

    kann ich nur bestätigen

  • #18

    Basalt (Sonntag, 10 Juli 2011 18:23)

    Kassandro, Ihr hohles, nur von Hass auf den Erfolg-reicheren bestimmtes, Geschreibsel ist einfach unerträglich! Sie unterstellen pausenlos Leuten irgendwelche Beweggründe.Hier unterstellen Sie sogar dem RV-Präsidenten sinnlose Sachen. Lassen Sie es doch einfach sein, oder zeigen Sie ihre Bilder, die ja von den Leuten beifällig aufgenommen wurden. DI hat, solange ich es beurteilen kann, noch nie besonderen Wert auf VIP-Bereiche gelegt, also was soll der Mist, dass Sie, ohne das wirklich beurteilen zu können, ihn ständig einschätzen wollen.

  • #19

    donvito (Sonntag, 10 Juli 2011 18:30)

    das problem ist der geistige horizont, der es ihm unmöglich macht, die beiträge des bloggers auch nur annähernd zu verstehen.

  • #20

    Neu im Rennsport (Sonntag, 10 Juli 2011 20:23)

    einjeder entblödet sich so gut er es kann aber dieser forumsdümmler ist einfach nicht zu toppen

  • #21

    Turf-Observer (Sonntag, 10 Juli 2011 20:28)

    Turf-Satirisches, im Hand-Galopp verloren . . .
    Fiel Faind, fiel Ähr . . . immer mal wieder zum Lachen ;)))

    Herzlichen Dank werte Herrschaften,
    Hut ab, denn die Rettung des Galoppsports als oberstes Ziel steht auf Ihren wehenden Fahnen geschrieben!

    Schön dass Sie die breite Turf-Öffentlichkeit an Ihren stetigen, bisher leider erfolglosen Bemühungen teilhaben lassen.

    Angesagt wäre eigentlich Schulterklopf-Zeit, wenn, ja wenn nicht Neid und Missgunst den Alltag bestimmen würden.

    Honorieren Sie doch einfach mal die Bestrebungen und Leistungen Aller im Sport Eingebundenen, auch in der Öffentlichkeitsarbeit, auch wenn diese nicht immer gleich sichtbar ist.

    Und Gönnen will auch gelernt sein, ist aber wohl reine Erziehungssache und bedauerlicherweise nicht Jedem gegeben.

    Manches unbedarfte Galopper-Herz wird sich so sicherlich gewinnen lassen . . .
    sich wohl aber eher schnellstens wieder abwenden um für immer in der Versenkung zu verschwinden!

    In der Tat, hier haben Sie genau den richtigen Schauplatz gewählt. Die Uhr steht schon lange auf High Noon, der Showdown wartet sehnsüchtig vor der Tür!

    Als Kriegsherren mit scharfer Zunge wie auch spitzer Feder, in vielen Scharmützeln unermüdlich erprobt. Unter sichtbarer Materialermüdung leidet daher dieses so heiß geliebte Rüstzeug und scheint zum Kriegshandwerk lediglich nur noch als abgestumpftes Dampf-Spielzeug einsetzbar.

    Und wie mit dem Feldstecher von fern zu beobachten . . .
    Wollen Sie damit wirklich ernsthaft die nun schon ewig andauernden sinnfreien Schlachten und Fehden gewinnen an der neuen hiesigen Blog- oder jenseitigen Forums-Front?

    Blattschuss, ehemalige Foren sind ja mit List und Taktik schon mal erfolgreich versenkt !!!

    Die Flinte sollte eigentlich an der echten Front zum Einsatz kommen, nur, mit nassem Pulver wird keine Schlacht gewonnen. Aber alles kein Problem, denn der mutmaßliche Feind hat sich vor Lachen selbst mit der Flint im Korn niedergestreckt.

    Die Schützengräben sind mehr oder weniger tief und so bietet sich dann auch die eine oder andere werte Angriffsfläche für eine neue köstliche Breitseite.

    Weiter so meine Herrschaften, Sie befinden sich mit Ihren Salven gewiss auf dem richtigen Kriegspfad.

    Mit Ihrem enormen breitgefächerten zucht- und rennspezifischen Fachwissen haben Sie mein persönliches Vertrauen jedenfalls schon mal im Sturm erobert!

    Das Kommando ist somit in besten Händen und mit hellseherischer Weitsicht werden Sie es schon (hin)richten an der Galopper-Front!

    Als objektiver Turf-Observer von eigenen Gnaden werde ich gerne wie bisher das Geschehen hier an den Blog-Rails verfolgen und freue mich mit wachsendem Interesse auf weitere gut besetzte Race-Cards mit funny runners!

    Also, Boxen auf . . . and there off . . . and up and away,
    es lebe der Galopp-Rennsport !!!

    Aber mit Ihrem geschätzten Wohlwollen wie lange noch,
    wann gehen die Lichter aus . . . ???


    In diesem Sinne . . .
    dreifach Salut und Fahnen hoch !!!



  • #22

    kassandro (Sonntag, 10 Juli 2011 20:40)

    Gut daß sie nicht behaupten, lieber donvito, ich würde danach streben, auch noch von ihnen beachtet zu werden. Sie hängen ja die ganze Zeit an meiner Wade und beißen sich daran die Zähne aus. Sie zählen im Gegensatz zu Schmelz sicherlich zu meinen lästigen Gegnern. Mit Schmelz macht das herumkloppen dagegen großen Spaß. Über fehlende Aufmerksamkeit kann ich dabei nicht klagen. Er hat seine gesamte Stänkertruppe vom Galopper-Forum abgezogen, selbst der U-Boot-Betrieb wurde dort eingestellt, nur um mir hier im Blog Paroli bieten zu können. An sie als seinen treuesten Hilfspöbler ging der Befehlt: Weiche keinen Schritt von kassandros Seite. Selbst ins Tippspielforum sind sie mir mittlerweile gefolgt, haben sich dort allerdings noch nicht zu stänkern getraut. Im Galopper-Forum ist unterdessen der Große Friede eingekehrt und Frau A. aus A. hat sich dafür bei mir sehr nett bedankt, indem sie das Galopper-Forum für nichtregistrierte Gäste zum lesen öffnete. Vielen Dank hierfür.

  • #23

    schützengraben (Sonntag, 10 Juli 2011 20:41)

    Alte Kameraden

  • #24

    #21 ist..., ein anderer kann's nicht sein (Sonntag, 10 Juli 2011 20:45)

    Flinten, Pulver, Schlachten gewinnen, Kriegspfad, Salven, Fahnen hoch...Schützengräben auch noch...und Front...und niederstrecken...und Angriffsfläche...im Sturm erobern...

    wenn das mal nicht der ... ist.

  • #25

    ... (Sonntag, 10 Juli 2011 20:53)

    Dass Tinsdals plötzlicher VIP-Status nun auch Aschaffenburg aufhorchen läßt, würde ich auch so sehen.

  • #26

    kassandro (Sonntag, 10 Juli 2011 21:04)

    Wer dieser Turf-Observer auch immer ist, er hat hier einen lustigen Zwischenruf gebracht.

  • #27

    #24 (Sonntag, 10 Juli 2011 21:18)

    Butter bei die fische.

  • #28

    donvito (Sonntag, 10 Juli 2011 21:37)

    wie immer liegen sie mit ihrem flapsigen kommentar weitab von jeder sinnhaftigkeit, kassandro. die erheischung von aufmersamkeit ist eines ihrer markenzeichen, wie sie richtig bemerkten. das andere ist ihr habitus als ridiküler juxonkel, stets blutleer an gedanken und frei von jedem benimm. aber immerhin sind sie komisch und sich daher ihren platz im witzfigurenkabinett des rennsorts nicht nur hart erarbeitet, sondern redlich verdient. dies will ich ausdrücklich loben.

  • #29

    #24 (Sonntag, 10 Juli 2011 21:37)

    Sie überschätzen den Gemeinten sehr, so Etwas bekommt der nicht zu Papier. Da macht sich wieder mal ein Spassvogel die Identität eines Anderen zu Eigen.

  • #30

    #29 (Sonntag, 10 Juli 2011 21:44)

    Ja, ich habe ihn wohl überschätzt.

  • #31

    Kassandro hat ein weites Herz (Sonntag, 10 Juli 2011 21:50)

    Aber schön, dass sich auch Kassandro über Tinsdals plötzlichen VIP-Status derart freut.

  • #32

    St.Pauli Nachrichten (Sonntag, 10 Juli 2011 21:51)

    So etwas bekommt der Marschall ,selbst mit seinem
    Schreiber-Stab nicht gebacken.

  • #33

    ... (Sonntag, 10 Juli 2011 21:54)

    Dafür freut sich Kassandro mit Tinsdal.

  • #34

    ... (Sonntag, 10 Juli 2011 21:56)

    Auch der Marschall wird wohl aufhorchen.

  • #35

    Sebi (Sonntag, 10 Juli 2011 21:57)

    Noch nicht einmal mit Helferlein

  • #36

    Beim Marschall (Sonntag, 10 Juli 2011 22:15)

    wären auf jeder Zeile mindestens 3 Tippfehler :-)

  • #37

    traurig aber wahr (Sonntag, 10 Juli 2011 22:21)

    Aber nur beim Original,fehlerlos bekam das nur sein
    Sekretariat hin.

  • #38

    aus die maus (Sonntag, 10 Juli 2011 22:48)

    Freue mich immer,wenn das kotzerchen was von Diderot
    faselt.
    Dann ist Gutti nicht fern.

  • #39

    kann doch jeder (Sonntag, 10 Juli 2011 22:57)

    kotzerchen ist doch viel zu blöd,um abzuschreiben.

  • #40

    wer ist der glückliche (Sonntag, 10 Juli 2011 23:08)

    Lady O. möchte schnackseln,mit wem wohl ?

  • #41

    Jo, da wird reingeschnackelt (Sonntag, 10 Juli 2011)

    bis der bauch dann wackelt, aber heiraten tun mer´s net!

  • #42

    schwabbel (Sonntag, 10 Juli 2011 23:42)

    gell,nur pudern .

  • #43

    kassandro (Montag, 11 Juli 2011 07:41)

    Da an der Blog-Front momentan Ruhe herrscht, habe ich heute morgen ein bißchen in dem wieder zugänglichen Galopper-Forum gestöbert. Ein paar Unterforen sind bei der Öffnung wohl übersehen worden: 1. Ex-Galopper (Unterforum von "Vierbeiner"). 2.Was kann man verbessern ? 3.Archiv Galopper-Forum.de, wobei man in dieses Archiv schon seit langem direkt über bb3.galopper-forum.de hineinkommt.

  • #44

    Hau den Lukas (Montag, 11 Juli 2011 07:55)

    Das Forum kann man nicht verbessern.
    Es ist das Non Plus Ultra des galopprennsport.

  • #45

    allmächt (Montag, 11 Juli 2011 08:37)

    Danke für die Info Kassandro .Nur ein Besitzer/Züchter
    im TSF.Das dürfte dann der Nährboden für Parlo & Friends
    sein.

  • #46

    Wir reichen die Hand (Montag, 11 Juli 2011 08:59)

    Jeder hat seine Macken. Der Marschall, der Doktor, die Frau A. aus A., der Herr W. aus Bayern. Ist alles nicht so schlimm! Wir laden sie alle freundlich ein, in diesen...auf diesen...Blog.

  • #47

    Pferdewetten (Montag, 11 Juli 2011 09:07)

    Unser einfacher Auswahlfilter ist Ausdruck unseres beschränkten Talents.

  • #48

    Unser IQ ist sehr variabel (Montag, 11 Juli 2011 09:10)

    In der Badewanne ist unser Intelligenzquotient um 20 Punkte höher als am Schreibtisch.

  • #49

    donvito (Montag, 11 Juli 2011 09:11)

    der stöberer will auf dem laufenden sein. man muss ja wissen, was läuft. verstehen tut man zwar nix aber mitreden will man. man sollte ihn wieder freischalten im forum. die satirische komponente kommt erheblich zu kurz. der bajuware hat viel an humor verloren in der letzten zeit, hr. schmelz ist leider eleminiert worden, mike ist zu tief hinabgestiegen in die gosse und die wendy´s wissen auch nicht viel lustiges zu berichten.

  • #50

    Pferdewetten (Montag, 11 Juli 2011 09:16)

    Man kann nur dann eine überlegene Performance erzielen, wenn man sich anders als die breite Masse verhalten tut.

  • #51

    Auf der Rennbahn (Montag, 11 Juli 2011 09:18)

    sagt man: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  • #52

    donvito (Montag, 11 Juli 2011 10:10)

    was man nicht alles so auf rennbahnen sagt

  • #53

    kassandro (Montag, 11 Juli 2011 10:19)

    @allmächt:
    Sagen wir mal so, es ist nur wirklich ein Besitzer/Züchter sehr aktiv im TSF. Sporadisch melden sich noch weitere, etwa der Besitzer des Deckhengstes Devil River Peek. Meiner Meinung nach ein qualitativ recht guter Hengst, wenn man anschaut, welche Möglichkeit er gehabt hat. Bei den Stuten, wo er zum Zuge kam, hat er meist die besten Nachkommen gezeugt.

  • #54

    kassandro (Montag, 11 Juli 2011 10:42)

    Tja, lieber donvito, wenn man da so rumstöbert, stolpert man laufend über dein gewaltiges Oeuvre. Eines muß man dir lassen: Zähigkeit, Zähigkeit und noch mal Zähigkeit. Wegen dieses Charaktermals kann ich dich auch keinem Nick aus dem alten Forum zuordnen. Dort genügte eine ordentliche Watschn und der Kläffer war für eine Weile ruhiggestelllt. Da mu ich mich jetzt doch auf eine längere Wadenbeißerei einstellen.

  • #55

    donvito (Montag, 11 Juli 2011 11:15)

    gutester, mit was wollen sie denn glänzen? mit wissen über den sport? dass sie dieses nur sehr unzulänglich haben, haben sie hinlänglich bewiesen. denunzieren von anderen personen? nun, sie versuchen es, immerhin, aber so richtig vermag es ihnen nicht zu gelingen. komik? ja, dieses talent ist ihnen gegeben und so was braucht es in mageren jahren. jeder kann was.

  • #56

    kassandro (Montag, 11 Juli 2011 11:31)

    Warum knirscht du dann die ganze Zeit mit den Zähnen und verziehst das Gesicht. Ist das dein Lachen?

  • #57

    di (Montag, 11 Juli 2011 11:35)

    server kapazität ist endlich, wie ich höre. insofern sollte man mit diesen redundanten äusserungen sparsam umgehen. es ist hier wie bei der schraube. nach fest kommt lose.

  • #58

    kassandro (Montag, 11 Juli 2011)

    Ich hätte dagegen überhaupt nichts einzuwenden und erwidere auch nur einen Teil der Kläffereien, aber sagen sie das mal ihren donvito.

  • #59

    TT (Montag, 11 Juli 2011 11:59)

    das hat doch überhaupt keinen Zweck mit diesem Wichtigtuer von Kassandro zu diskutieren. Der hat nicht alle Latten am Zaun und Schluß ist. Der weiß alles besser, kann alles besser und leidet an Selbstüberschätzung und gehört in die Klappse.
    Punkt aus Ausrufezeichen!

  • #60

    donvito (Montag, 11 Juli 2011 12:02)

    @ TT

    durch die blume ist nicht ihrer art, was? Zum Inhalt: Amen.

  • #61

    kassandro (Montag, 11 Juli 2011 12:24)

    Aber lieber TT und donvito, warum versucht ihr die ganze Zeit mich anzumachen? Ich lasse euch doch liebend gerne links liegen, weil ihr außer sich dauernd wiederholender Billigstänkerei nichts drauf habt. Ich muß mich da immer arg tief herunterbücken, um euch eine Watsche zu verpassen. Ab und zu mag so etwas ja eine gute Gymnastik sein, aber auf die Dauer ist es einfach nur lästig.

  • #62

    donvito (Montag, 11 Juli 2011 12:38)

    Forrest Gump sagte einst treffend einen Satz, den seine Mutter gelehrt hatte: " Dumm ist der, der Dummes tut".



  • #63

    TT (Montag, 11 Juli 2011 12:53)

    Forrest Gump ist ein geiler Film und von Forrest könnte unser Kassandro eine Menge lernen. Bescheidenheit und Aufrichtigkeit bei nicht besonders ausgeprägter Intelligenz. Lieber ein sympathischer verlässlicher einfach gestrickter als ein Doktor mit Größenwahn.

  • #64

    TT (Montag, 11 Juli 2011 12:55)

    donvito,
    wir zwei waren beim Du, wir haben in Weidenpech schon ein Kölsch zusammen getrunken.

  • #65

    donvito (Montag, 11 Juli 2011 14:00)

    nun, dass kann ich aus dem namen tt nicht entnehmen, dass wir schon ein kölsch getrunken haben. aber wenn DU das sagst, wird es wohl stimmen.

  • #66

    Kassandro das Schmiermittel (Montag, 11 Juli 2011 15:06)

    Wenn der Thread mal stockt und ins Stocken kommt, ist Kassandro schnell zur Stelle und weiter geht's.

  • #67

    Turf-Consultant (Montag, 11 Juli 2011 19:03)

    Turf-Satirisches, im Hand-Galopp verloren . . .
    An front & drum herum . . . immer mal wieder zum Lachen ;)))

    Für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit, werte Herrschaften,
    im Voraus an dieser Stelle meinen verbindlichsten Dank.

    Der deutschen Wirtschaft soll es dem Vernehmen nach wieder bestens gehen.
    Der Aufschwung scheint geschafft, tangiert aber noch nicht den deutschen Galopp-Rennsport auf seiner Geisterfahrt nach Nirgendwo.

    Dem wird nun Abhilfe geschafft . . . dies dürfte sich in Kürze ändern mit einem ohne Hehl gelungenen Überraschungs-Coup durch eine unverbrauchte Start-Up Company.

    Einschneidendes wird passieren und die deutsche Galopp- und Bahnlandschaft in ihren Grundfesten erschüttern, verändern . . . Strukturschwäche und Reformen ade !!!


    TURFEXPRESS GmbH ist ein neu gegründetes Joint-Venture zwischen der Ideen-Schmiede & Sportmarketing-Agentur Turf-Anfront AG (nicht zu verwechseln mit Affront) als Mehrheitsgesellschafter, sowie der DB-Bets Deutsche Bundesbahn.

    German Racing wie auch Infront Sports & Media sollten sich warm anziehen, wenn der Turfexpress durchs Ländle rollt. Stuttgart 21 ist damit Vergangenheit und eine grüne Unterstützung zugesichert.

    Eine enge Zusammenarbeit wäre aber durchaus denkbar, wir jedenfalls holen gerne adäquate Partner mit ins Boot . . . äh, in den Zug. Denn es ist noch nicht zu spät auf diesen aufzuspringen.

    Durch einen gemeinsamen Unternehmens-Auftritt profitiert Galopp & Bahn und fährt so auf einer Schiene aus dem roten Defizit.

    Der Turfexpress startet als Novum deutschlandweit und bietet in seiner Wagon-Ausstattung jeglichen Komfort und glänzende Unterhaltung. Mit seinen mobilen Wettportalen kennt er keine Grenzen und die Eisenbahn-Romantik kommt auch nicht zu kurz.

    Der Galoppsport ist mit dieser neuen Masche um eine spektakuläre Facette reicher. Wir führen den Sport zu altem Stellenwert und somit wieder ins Öffentlichkeits- und Sponsoren-Bewusstsein zurück.

    Brechend volle Rennbahnen und Züge bilden keine Ausnahme mehr und der Publikums-Transfer Hin-und Zurück ist eine Selbstverständlichkeit. Die Infrastruktur bei der Bahn ist vorhanden, Renn- und Bahntickets also kein Problem wie auch die Direkt-Gewinnauszahlung am Ende der Reise.

    Wir rücken mit edlem Vollblut und stählernen Rössern Schulter an Schulter in die Startmaschine und gehen gemeinsam durchs Ziel.

    Das größte Glück der Erde sitzt also nicht nur auf dem Rücken der Pferde
    sondern auch im Turfexpress bei DB-Bets,
    mit einem Renn- und Bahnerlebnis der Sonderklasse!

    Wake up and Start up !!!

    Wer nun als Sponsor noch gerne mit dabei sein möchte,
    wir bieten einen Vertrag der die Buchstaben auf dem Papier wert ist.

    Als Insider ist mir nichts unbekannt
    und mein Name ist . . . ?


    Auf unsere Turf-Observer ist Verlass . . .
    diese Meldung ist wohl gestern in Köln leider schon durch das Sommerloch gesickert.

    Die Server-Kapazität wird aber diese Top-Nachricht sicherlich verkraften.




  • #68

    Eldorado Tinsdal (Montag, 11 Juli 2011 22:19)

    Im Oberharz ist nicht viel. Tote Bäume, Eichhörnchen, viel Wind, viel Regen. - Das ist natürlich so ein Blog, wie Tinsdal, fast ein Eldorado.

  • #69

    kassandro (Dienstag, 12 Juli 2011 00:20)

    Im Oberharz ist eine ganze Menge, auch viel Wind und Regen. Nichts für Warmduscher und deshalb ideal für Leute wie mich.

  • #70

    Ja, das Duschen (Dienstag, 12 Juli 2011 07:46)

    ist wohl nicht so Ihr Ding. zum Leidwesen der anderen Rennbahnbesucher zum Beispiel!

  • #71

    kassandro (Dienstag, 12 Juli 2011 08:24)

    Meine Pheromone können sich überall riechen lassen, zumal ich ja auch noch für's Auge ein Genuß bin.

  • #72

    TT (Dienstag, 12 Juli 2011 08:55)

    @Donvito
    Theo Turf=Baroon

  • #73

    donvito (Dienstag, 12 Juli 2011 11:17)

    klingelingeling

  • #74

    Kassandro, (Dienstag, 12 Juli 2011 13:16)

    versuchen Sie es doch einfach mal mit einem Spiegel.

  • #75

    kassandro (Dienstag, 12 Juli 2011 15:07)

    Nirgendwo schaue ich lieber rein. Andere schauen Dernseh ich schaue Spiegel.