Schooling in Public

Am 20. März wurde das Pferd Borgo der Trainerin Elfie Schnakenberg von ihrem Sohn Oliver in einem Hindernisrennen in Krefeld absichtlich hinterher geritten. Daraufhin hat man den Reiter für 8 Monate an den Zaun gestellt, der sich darüber bitter beschwert hat und, wie man hört, in Berufung gegangen ist. Seine Mutter, die Trainerin des Pferdes, wurde jetzt mit einem Lizenzentzug bestraft, ausgesetzt zur Bewährung. Begründung: Eingeständnis des Schooling in Public.

 

Das erinnert an die Fälle Alexander Pietsch. Für jedermann mit Augen offenkundigste Zockerei, aber am Ende merkwürdig verschwurbelte Urteilsbegründungen und halbherzige Strafen, die nicht wirklich abschrecken und demonstrieren, daß es der Sport ernst meint. Frau Elfie Schnakenberg macht also ganz normal weiter, wie man am Mittwoch in Hamburg sehen konnte, sogar sehr erfolgreich. Denn daß sie was kann, ist ja nun bekannt. Aber man lässt sie am Ende zur Bewährung laufen, obwohl der Vorwurf der schwerste ist, den man Professionals im Rennsport machen kann: Vorsätzliches Hinterhermachen. Aber insofern man froh ist, ein Geständnis zu erhalten, also auch keine Rechtsmittel zu befürchten hat, hat man sich auch der Aufgabe entzogen, weitergehende Motive zu erforschen, denn, wo ist denn für den geschädigten Wetter der Unterschied, warum einer hinterhermacht? Schooling in Public hört sich irgendwie pädagogisch an, fürsorglich gar für das Pferd, aber so einfach ist es nicht, denn es maskiert natürlich weitergehende Motive, z.B., das Pferd aus der Dreierwette zu lassen. Ich glaube den Damen und Herren Schnakenberg kein Wort mit dieser Erklärung, sondern glaube, daß die auch am Toto oder beim Bookie gezockt haben. Wenn man diesen Ritt betrachtet, gibt es keine andere Erklärung.

 

Der Rennsport hat leider nicht die Mittel und das Stehvermögen, auch langwierige Prozesse durch die Instanzen durchzustehen, wenn es denn nötig ist. Es wäre aber im Interesse der Wetter und damit des Ansehens des Sports und seiner wirtschaftlichen Basis dringend nötig, wirklich abschreckende Exempel zu statuieren. Eine läppische Bewährungsstrafe ist das nicht. Bahnverbot für die ganze Truppe für längere Zeit würde sowohl spezial- als auch generalpräventive Wirkung haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 50
  • #1

    Stallregie (Freitag, 01 Juli 2011 09:15)

    wenn der Sohn der Trainerin Borgo reitet, sollte er doch auch eine gute Chance haben, dachten nicht wenige Wetter und machten ihn zum dritten Favoriten.

    Eventualquote 59:10.

    Es gewann aber das andere Pferd von Frau Schnakenberg und Borgo war ferner liefen.

  • #2

    hoppeditz (Freitag, 01 Juli 2011 09:16)

    exakt

    das reiht sich ein, in die schier endlos, metastatische kette, die letztendlich diesen sport über den jordan schießt

    es erinnert mich an eine andere episode, abgefuckt, vor jahren, als ein primus-inter-pares-journalist der sportwelt vor mir beim bookie einen debutanten hoch wettete, dem er in seiner publizierten rennvorschau äußerst wenig, nichts, aber auch gar nichts zutraute


  • #3

    Neu im Rennsport (Freitag, 01 Juli 2011 09:31)

    Würde man denn da in Frankreich oder England anders reagieren und befinden???

  • #4

    ich erinnere mich auch (Freitag, 01 Juli 2011 09:41)

    ein heute dem Galopplager zuzurechnender Aktiver kam vor Jahren in steter Regelmäßigkeit an unseren Nachbartisch, winkte seine Spielkameraden heran und teilte ihnen dann unter vorgehaltener Hand gegen Cash-in-de-Täsch mit, welche Fahrer aus dem Rennen gekauft wären

    Einer seiner ehemaligen Besitzer ist heute, über 10 Jahre danach, immer noch stinksauer über eine, wie sich spärter offenbarte, äußerst infame doppelte Verlade

  • #5

    Ganz egal (Freitag, 01 Juli 2011 09:46)

    Sagen wir mal ein Jockey läßt sich bei einem 11:10 Favoriten aus dem Sattel fallen und seine Frau spielt bei jedem erreichbaren Buchmacher gegen das Pferd...dann ist es doch ganz egal, wie man evtl. in Frankreich oder England befinden würde.

  • #6

    rühl (Freitag, 01 Juli 2011 09:52)

    alles kein Problem! Wie man hört ...-
    Halbjahresbilanz des DVR: "Der Galopprennsport boomt"
    Genau zum Derbymeeting gab das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen seine Halbjahresbilanz bekannt, mit gutem Fazit
    Na also , es läuft alles bestens in Deutschland.

  • #7

    . (Freitag, 01 Juli 2011 10:04)

    also hätte man ruhig in deutschen Landen bleiben können

  • #8

    kassandro (Freitag, 01 Juli 2011 10:22)

    Im Fall Schnakenberg wurde genug gestraft. Der Olli hat 8 Monate Sperre aufgebrummt bekommen und Berufung hin oder her, diese Strafe sitzt er seit Monaten ab. Da ist nix mit Bewährung. Letztlich muß in so einem Fall immer der Jockey den Kopf hinhalten, weil man nur dem nachweisen kann.

  • #9

    lese gern im forum (Freitag, 01 Juli 2011 11:24)

    Einfach nicht zu toppen,wie sich langjährige User
    auf den Arm nehmen lassen.

  • #10

    lese gern (Freitag, 01 Juli 2011 11:31)

    ist ein Lesegern

  • #11

    Vienna (Freitag, 01 Juli 2011 11:58)

    Einmal im Jahr, wenn Derby ist, kaufe ich die Sport-Welt, wenn sie nicht vergriffen ist.

    20 Extra-Seiten, große Derby-Beilage, lese ich auf der Titelseite.

  • #12

    Vienna (Freitag, 01 Juli 2011 12:15)

    Etwas Werbung muß sein.

  • #13

    Schenkelklopferin #9 (Freitag, 01 Juli 2011 12:22)

    und schenkelklopfer smiley

  • #14

    Earl of Tinsdal (Freitag, 01 Juli 2011 12:27)

    Herr Schick meint, dass es eine leckere Quote gäbe, wenn Eddy das Derby gewinnt.

  • #15

    Eine leckere Quote für den Wetter (Freitag, 01 Juli 2011 12:30)

    und auch ein leckeres Preisgeld für den Besitzer.

  • #16

    Freu-di (Freitag, 01 Juli 2011 13:34)

    gute Kolumne Herr di di.esesmal wieder

  • #17

    Buchmacher (Freitag, 01 Juli 2011 13:45)

    Sie können natürlich auch bei mir spielen:

    Brown Panther 26
    Waldpark 53
    Arrigo 57
    Gereon 65
    Mawingo 117
    Earl of Tinsdal 117
    Ibicenzo 148
    Sommernachtstraum 222
    Tahini 222
    Mi Senor 247
    Lindenthaler 317
    Ametrin 444
    Saltas 740
    Apppleby 740
    Theo Danon 1110
    Silvaner 2220
    Ordensritter 2220
    Hoseo 2220

    Ametrin ist mein Lockvogel Angebot

  • #18

    jede wette (Freitag, 01 Juli 2011 14:32)

    ziemlich realistische qouten

  • #19

    @#9 (Freitag, 01 Juli 2011 15:04)

    die frage bleibt noch,wer nimmt wen auf den arm.
    freier wie sie merken nichts,pipi-mädchen auch nicht.


    @17: ich nehme appleby mit 3 p. damit gewinnt der bestimmt.

  • #20

    kassandro (Freitag, 01 Juli 2011 15:31)

    Nur vier Teilnehmer am Langen Hamburger, das ist wirklich traurig.

  • #21

    Absurdistan (Freitag, 01 Juli 2011 15:36)

    Man stelle sich vor, daß
    Restaurants oder Fastfoodketten
    geschlossen würden, weil manche
    Menschen dick sind und nicht Maß
    halten.

    Ein Restaurant- oder Sportbesuch kostet
    locker 100 Euro und mehr, durchaus
    auch viel mehr.
    Dagegen ist eine lockere Unterhaltungswette
    bald fast so günstig wie Obst im Supermarkt.

    Was für absurde Konstrukte über das hinterhergemachte
    Konzept der Spielsucht mit zweifelhaft erhobenen
    Daten des Instituts für gesundheitliche Aufklärung da
    aufgebaut wurden, um da von staatlicher Seite an
    den Geldkuchen ran zu kommmen.
    Da hilft nur ein ebenso absurdes Gegenmanöver um
    die Tür der Regulierung vielleicht nicht einzutreten,
    oder aus den Angeln zu heben, aber wenigstens einen
    Fuß weit offen zu lassen.
    Wär doch ne schicke juristische Habil-Schrift.

    Solange da noch rumgeeirt wird,
    weiß man nicht wo man dran ist.

    Was gibts neues von den Eiermännern?
    Danke Klaus und Klaus, danke Karl-Heinz.
    Wär mal wieder Zeit für ne Videokonferenz.

  • #22

    Earl of Tinsdal (Freitag, 01 Juli 2011 15:40)

    auch die Wahl Chapmans

  • #23

    Lanzenbrecher (Freitag, 01 Juli 2011 15:43)

    für alle Aktiven, insbesondere Trainer und Jockeys.

    Früher war mehr Lametta, mehr Startpferde, mehr Rennen, mehr Preisgeld, mehr pünktlich zahlende Besitzer.

    Heute gibt es viel mehr Nöte, daür deutlich weniger Tugenden.

    Der Niedergang des Sportes zeigt nun einmal seine
    Auswirkungen, da muß man schon einmal über den zweiten Bildungsweg, abseits der Einkommenssteuererklärung, den zwingend notwendigen Most holen.



  • #24

    Wenn man konsequent ist... (Freitag, 01 Juli 2011 15:44)

    müßte man dann Faust von
    von Goethe auf den schwarzen
    Index setzen und Wetten dass...?
    als Einstiegsdrogensendung
    absetzen lassen oder in die
    späten Nachtstunden verschieben.

    Alles Tutti Frutti oder was ?

  • #25

    Wencke Möhre (Freitag, 01 Juli 2011 15:49)

    lieber so geschummelt als
    wenn man das Rennpferd vorher
    mit 20kg Möhren dick mästet und
    es keinen Schritt vorwärts kommt.
    (ich gebe diese Idee nur hier weiter) :-)

  • #26

    Frauenversteher (Freitag, 01 Juli 2011 15:49)

    Auf die Elfe laß ich nichts kommen, die hat mir schon ne Menge Kohle gebracht.

    Fürchterlich leicht ausrechenbar.

    In Baden konnte man nach ihrem Outfit die Uhren stellen, da wußte man gleich, wenn das 'Treppchen' angesagt war, völlig ohne Vertun, ohne Blick auf den Wettmarkt oder die Gazette.

    Wie der Niederschlagsradar, mit 99,9 % Wahrscheinlichkeit!!

  • #27

    Bisquit-Torte (Freitag, 01 Juli 2011 15:55)

    das ist jetzt wirklich mal ne Insider-
    Info, die bares Geld wert ist, aber jetzt
    ist es hier publik und vielleicht zockt
    sie in Zukunft auch mit ihrem Dress.
    Kurzes Röckchen und dann trotzdem Pustekuchne

  • #28

    Bunga-Bunga (Freitag, 01 Juli 2011 15:59)

    Ulrike Arnold, Frauke Delius, Elfi Schnakenberg,
    als nächstes Lady Onyx ?

  • #29

    löwenhertz (Freitag, 01 Juli 2011 17:10)

    einfach panne hier.

  • #30

    Christa von Riebesehl (Freitag, 01 Juli 2011 17:24)

    @28,

    Ich sei', gewähret mir die Bitte,
    in Eurem Bund die Vierte.

    Kommen Pippie Langstrumpf und A. A. Söckchen noch? Dann können wir "Schwarzer Daniel" spielen mit gezinkten Karten.

  • #31

    . (Freitag, 01 Juli 2011 17:38)

    Lady Oh nix

  • #32

    Über die Jahre hinweg (Freitag, 01 Juli 2011 18:03)

    Heute ein Ausgleich 1 mit einer Dotierung von 20.000 Euro, am Mittwoch ein Ausgleich 3 mit einer Dotierung von 23.300 Euro.

    So ändern sich im Galopprennsport die Strukturen.

  • #33

    meine herrin (Freitag, 01 Juli 2011 18:04)

    die peitscht nur mich

  • #34

    #30 (Freitag, 01 Juli 2011 18:18)

    Neidisch vielleicht,weil sie ein Winner Typ ist?

  • #35

    Password: Linsensuppe ! (Freitag, 01 Juli 2011 18:47)

    Gerade hat das Lieblingspfed
    von Wildpfad in Wexford gewonnen:
    "Moncherie"
    Viele Grüße gehen an das
    Schleckermäulchen :-)

  • #36

    Pangasius (Freitag, 01 Juli 2011 19:47)

    jaja, früher hat der Wildpfad
    noch Hering gegessen, jetzt
    kann er sich nur noch Fisch leisten.

  • #37

    # 30 möchte (Freitag, 01 Juli 2011 20:08)

    CR wohl selbst auspeitschen ?

  • #38

    Gehst Du zur Frau vergiß die.... (Freitag, 01 Juli 2011 21:08)

    ich glaub auf Peitsche
    hab ich gar keine Lust,
    wenn ich ne Jockey-Freundin
    hätte, müßte sie sich das
    glaube ich abgewöhnen.
    Scheuklappen und Ohrstöpsel
    meinetewegen :-)

  • #39

    Boskop (Freitag, 01 Juli 2011 21:13)

    wußte gar nicht, daß auch
    in deutschen Äpfeln der Wurm
    drinne ist. Unsere aktuellen
    mußten sogar extra aus NeuSeeland
    eingeflogen werden.
    Ok, ist ja noch nicht Herbst bei
    uns.

  • #40

    klingelpütz (Freitag, 01 Juli 2011 23:49)

    neidisch auf dummhuhn? darauf muss man kommen. klingt saublondblöd.

  • #41

    +++ Breaking News +++ (Samstag, 02 Juli 2011 01:18)

    Bei Domian geht es gerade um
    eine Holländerin, die in der
    Eifel ein Bed & Breakfast aufmachen
    möchte, wo Gäste sich auspeitschen
    lassen können.

  • #42

    der Ober-Leerer (Samstag, 02 Juli 2011 05:55)

    hat sein Praktikum beendet,nun haben wir ihn wieder
    an der Backe.

  • #43

    und wieder (Samstag, 02 Juli 2011 09:17)

    eine lüge in die welt gesetzt. wenigstens das kann holznickl. der mit dem großen leeeeren raum zwischen den ohren im schwarzen loch des tinsdal-blogs.

  • #44

    Brown Panther (Samstag, 02 Juli 2011 09:50)

    was mag er sich denken, wenn es jetzt plötzlich auf die große Reise nach Deutschland geht. Schon seit Tagen ist seine engste Umgebung merkwürdig seltsam nervös. Ob er es will oder nicht, die Nervosität überträgt sich immer mehr auch auf ihn.

    Was mag er fühlen, wenn es durch den langen, dunklen Tunnel nach Frankreich geht, immer weiter weg vom heimatlichen Stall. All die fremden Länder, Belgien, Frankreich, Deutschland. Hat man ihm gesagt, dass es in die Heimat seines Vaters geht?

    Und dann schließlich der Schock. Diese häßliche Rennbahn in Hamburg. Vor Wochen noch Ascot, nun fast die Reeperbahn.

    Armer Brown Panther, das kann morgen gar nicht gut gehen.

  • #45

    Gerade im Live-Support von RB: (Samstag, 02 Juli 2011 13:03)

    Amelie:
    Hallo ich finde den rosaroten Panther
    gar nciht auf der Derby-Rennkarte.
    Sie haben den vergessen !

  • #46

    +++ Breaking News am Samstag+++ (Samstag, 02 Juli 2011 13:12)

    Prinz Harry:
    "Ja, ich übernehme die Hauptrolle
    in Sams 2 ! "

  • #47

    Brown Panthers Sieg wackelt gewaltig (Samstag, 02 Juli 2011 13:14)

    Was soll der Jockey mit Startbox 2 morgen machen. Sofort dagegen halten um nach vorn zu kommen? Das könnte schon tödlich sein. Sich an den Rails langsam einordnen, kommt er dann da noch mal raus?

  • #48

    ? (Samstag, 02 Juli 2011 13:16)

    Was hat er da in England eigentlich schon geschlagen

  • #49

    Cafe King (Samstag, 02 Juli 2011 14:12)

    Die Schnakenbergs sozusagen
    die Hoyzers im deutschen Rennsport?

  • #50

    polyp (Montag, 05 September 2011 22:48)

    schnakenbergs methoden sind unter aller kanonen. da kann man sich für den galoppsport nur schämen