Stutenbissig

Immer mal wieder fasst man sich beschämt und verwirrt an den Kopf. Der Hamburger Rennclub, der unter www.Galopp-Hamburg.de im Internet residiert, hat den Betreibern einer Seite „Hamburger Derby Woche“, einem lokalen Anzeigeblatt Verlag, durch die Agentur Dequia in nassforschem Ton untersagt, diese „kontraproduktive“ Sache einzustellen. Angeblich wegen Verwechslungsgefahr, angeblich wegen Trittbrettfahrerei. Das ist eine sehr peinliche Sache für Mitglieder des HRC, die nicht dem Kommisdenken des Vorstands nachhängen. Man schämt sich vielmehr für diesen Unfug. Denn die reklamierte Seite war eine reine Privatangelegenheit, eine philantropische, wie so viele Dinge im und um den Rennsport herum. Diese Seite ist lange vor der jetzigen HRC Seite ins Leben gerufen worden, hat niemals irgendwem geschadet, schon gar nicht dem HRC, und einfach nur informiert. Dequia Medien Düsseldorf und der HRC schämen sich offenbar nicht. Wieder Porzellan zerdeppert, wieder den Großkotz rausgekehrt. Auch wenn die Sache schon einige Zeit her ist, ganz herzlichen Dank, Frau Delius!

Kommentar schreiben

Kommentare: 39
  • #1

    Zocker (Donnerstag, 30 Juni 2011 15:36)

    Hat der HRC ein Copyright auf "Hamburger Derby" oder sonstioge Wortbildmarken mit dem Begriff Derby? Wenn nicht, würde ich das Einstellungsbegehren auf der linken Arschbacke aussitzen.

  • #2

    Das war aber doch (Donnerstag, 30 Juni 2011 16:40)

    im letzten Jahr auch schon so.

  • #3

    10.000 Euro Rückversicherung (Donnerstag, 30 Juni 2011 17:58)

    Das Laufen von Durban Thunder am letzten Sonntag gefiel uns schon ganz gut, wie er mit raumgreifender Aktion resolut die Führung übernahm und in der Geraden schon kurz wie der Sieger aussah.

    10000 Euro wollten wir vorab der Besitzergemeinschaft für die Abtretung des Preisgeldes anbieten, haben aber aus Gründen, die wir hier nicht weiter ausbreiten möchten, davon abgesehen.

    Hat die Startbox 7 letzt und endlich Durban Thunder den Sieg gekostet?

    Wir meinen, ja.

  • #4

    kassandro (Donnerstag, 30 Juni 2011 18:21)

    Das ist eine alte Geschichte. Hier die Diskussion im alten Galopper-Forum aus dem Vorjahr:
    http://bb3.galopper-forum.de/viewtopic.php?t=3041&postdays=0&postorder=asc&start=120
    Dequia bekam damals insbesondere von mir ordentlich Prügel. Deshalb wundert es mich, daß es heuer eine Neuauflage dieses kontraproduktiven Theaters gibt. Ich selber hab davon aber nichts mitbekommen.

    PS: Das alte Galopper-Forum ist auch für nichtregistrierte Mitglieder vollständig einsehbar.

  • #5

    dann wirds halt albern (Donnerstag, 30 Juni 2011 19:30)

    jaja, jetzt wird Frau Arnold geherzt
    und Frau Delius aus dem Hut gezaubert...
    Tata das schwarze Kanninchen :-)

  • #6

    alter schützt vor thorheit nicht (Donnerstag, 30 Juni 2011 19:45)

    Sind doch olle Kamellen.
    Für DI ist die Welt heute Grün und morgen Grau.

  • #7

    Obwohl (Donnerstag, 30 Juni 2011 19:51)

    er in der Sache Recht hat hier.

  • #8

    Pro Delius (Donnerstag, 30 Juni 2011 20:10)

    Gut. Die Sache ist wirklich eine olle Kamelle – was sie natürlich nicht besser macht. Fam. Delius handelt aber auch nur im Auftrage ... Engstirnigkeit kann man denen nun wirklich nicht vorwerfen. Hier hängt der Hut sicherlich an einem anderen Nagel ...

  • #9

    Schimmelwittchen (Donnerstag, 30 Juni 2011 20:19)

    Championstrainer Christian Freiherr
    von der Recke hat nicht nur ein
    gutes Händchen für Pferde - er kann
    auch mit bissigen Stuten einen flotten
    Tanz aufs Parkett legen. Beim Discofuchs
    macht Frauke die bessere Figur als in der
    Rolle der bösen Schwiegermutter.

  • #10

    Pro Delius (Donnerstag, 30 Juni 2011 20:25)

    könnte ja mal ne Unterstützungsanzeige
    ganzseitig für 1000 Euro im Newsletter
    buchen um seine Verbundenheit mit der
    Familie auszudrücken.

    Ein bißchen Drupal, ein bißchen Copy und Past,
    ein bißchen media und schon steigts in den
    Kopf wie ein zu schnell eingepfiffener
    Prosecco.

  • #11

    @ No. 10 (Donnerstag, 30 Juni 2011 20:39)

    Lernen Sie erst mal Deutsch und Englisch.

  • #12

    Prost (Donnerstag, 30 Juni 2011 20:52)

    ich kann sogar Delius im
    Singular und Plural deklinieren,
    wenn der Kasus es verlangt :-)

  • #13

    Protest macht noch keine Prosa (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:20)

    Wenn der di weiterhin so
    umfangreich über das Derby
    berichtet, wird wohl auch ihm
    eine Unterlassungsaufforderung
    zugestellt werden. Hier und da
    noch ein paar Starter und niemand
    geht mehr auf die Bahn, weil jeder
    denkt hier im Blog hüpft das Perd im Dreieck.
    Man, äh frau wird mit dem Finger auf ihn
    zeigen und vorwerfen er nutze das Derby
    um Geld zu machen oder Karriere.

    Di möchte Familie Delius Brot wegnehmen !

  • #14

    Gut anziehen tut sie ihren Mann ! (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:26)

    dünn sah er schon aus in den letzten
    Wochen der Daniel, aber gut sah er
    aus in seinen Anzügen.

  • #15

    super (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:30)

    Ein echt toller Hecht.

  • #16

    Pro Potofski (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:31)

    Uli Potofski hatte immer so ca.
    ein halbes Pfund Geldscheine einstecken
    in den Taschen.
    Nicht der saubere Anzug allein macht den Herrn.

  • #17

    Sandkastenspiele (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:35)

    der hübsche Daniel möchte nem
    anderen die Seite verbieten,
    das ist so, als ob er immer
    extra die falschen Pferde ansagt,
    damit niemand sein Geld wegschnappt.
    jetzt macht die Sache Sinn.

  • #18

    Herr Delius (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:38)

    sicher bald mit Goldkette Model
    "Nora Anders"

  • #19

    From Sarah with love (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:41)

    Ja, ist ja gut, sie sind schon
    der beste Herr Delius und nur
    sie haben das große Gallopum,
    aber hinter der A7 bei den
    sieben Bergen im Harz, da wohnt
    der Kassandro und dem ist es
    egal, ob er das große Gallopum
    hat oder nicht. (mir auch)

    Linke Schwester - rechte Tante hoi hoi hoi !

  • #20

    Die Medien-Experten (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:44)

    Herr Delius gehört zu den wenigen Medien-Männern, die wirklich etwas vom Sport verstehen. Davon gibt es in diesem Blog eher weniger.

  • #21

    Ernst beiseite - Spaß daneben (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:46)

    Ja im ernst denke auch so !
    aber so ist das halt manchmal bei Comedy,
    mal triffts auch die besten und seine
    Perle.

  • #22

    los (Donnerstag, 30 Juni 2011 21:51)

    Frauenfußball jetzt. Tollkühne Heldinnen
    in ihren viel zu großen Schuhen treten
    und foulen wie die Männer.

  • #23

    Wirt (Donnerstag, 30 Juni 2011 22:20)

    Craig Road North, Ecke Division Road, hat man einen sehr schönen Blick auf New York. Links die Freiheits-Statue, rechts die Skyline von Manhattan.

    Irgendwo hinterm Horizont, Hamburg an der Elbe, wo am Sonntag das Derby gelaufen wird, das der Engländer aus Großbritannien nicht gewinnen wirt.

  • #24

    Zur Aufklärung (Freitag, 01 Juli 2011 01:39)

    Jetzt reicht es!

    Seit 1998 konnten Sie hier kostenlos alles Wissenwerte über das Deutsche Derby lesen. Sie konnten jeden Galopper finden, der jemals das Derby gewonnen hat, und natürlich jeden Jockey, jeden Trainer usw. Die Seite wurde vom Lokal-Anzeiger kostenlos und werbefrei ins Leben gerufen, um den Hamburger Renn-Club im Bemühen zu unterstützen, das Deutsche Derby in Hamburg am Leben zu halten. Damit ist jetzt Schluss!
    Warum?

    Der Hamburger Renn-Club hat die Unterstützung des Lokal-Anzeigers jetzt nicht mehr nötig.
    Durch seine Agentur dequia media aus Düsseldorf ließ uns der Renn-Club folgende Mail übermitteln:

    "Der Hamburger Renn-Club hat sicher jede Unterstützung nötig. Nur keine kontraproduktive. Ihre Webseite fällt jedoch sicher in diesen Bereich. Was 2002 galt, gilt seit 2008 nicht mehr.

    Seitdem hat der Hamburger Renn-Club eine wunderbare, topaktuelle Webseite, die in diesem Jahr noch einmal einen Relaunch erfahren hat und technisch zum Feinsten gehört, was es in diesem Bereich gibt . . .

    Jetzt arbeiten wir daran die anderen Ungereimtheiten im Netz aufzuklären. Dazu gehört es, dass es mehrere 'Anbieter' gibt, die als Trittbrettfahrer auf den Derby-Karren aufspringen . . ."

    Angeblich hätte man unsere Webseite für die offizielle gehalten. Wir fragen uns nur, wie das möglich ist, wo die echte, einzig offizielle Webseite dieser Agentur doch so "eine wunderbare, topaktuelle Webseite" (Originalzitat) ist. Unsere Internetpräsenz hat NIE vorgegeben, die offizielle Webseite des Hamburger Renn-Clubs zu sein. Wenn jemand den Eindruck hatte, lag das sicher nicht bei uns! Seit 1978 haben wir zum Deutschen Derby eine Sonderbeilage des Lokal-Anzeigers herausgegeben. Der Name: Hamburger Derby-Woche - so wie diese Webseite seit 1998 heißt!

    Der leider viel zu früh verstorbene Präsident des Hamburger Renn-Clubs, Franz-Günther von Gaertner, hätte uns nie eine solche Mail von einer Agentur aus Düsseldorf übermitteln lassen. Wenn es zu seiner Zeit etwas zu klären gab, griff man zum Telefonhörer! Andere Zeiten - andere Sitten!
    Dank

    Wir danken an dieser Stelle der Hamburger Agentur Beyer und Partner GbR, die uns (als angeblich ungewünschte Webseite) seit 2008 regelmäßig und zuletzt Tag für Tag mit den neuesten Pressemeldungen des Hamburger Renn-Clubs versorgt hat! Sie verstehen das nicht? Wir auch nicht!

    Holger Bischoff
    Herausgeber und Chefredakteur des Lokal-Anzeiger Verlags

    Sie suchen die "wunderbare, topaktuelle Webseite" des Hamburger Renn-Clubs? Versuchen Sie es mit Goo

  • #25

    kassandro (Freitag, 01 Juli 2011 06:10)

    Ist das jetzt nur die wohlbekannte, alte Geschichte oder gibt's da was neues? Wenn nicht, dann sollte man die Sache auf sich beruhen lassen und nicht pünktlich zum Derby das ganze wieder aufwärmen, um diesem zu schaden. Ich hab Dequia damals hart kritisiert und ich halte nachwievor die HRC-Webseite überhaupt nicht für "wunderbar", aber jetzt schaut mir das ganze nach einem Stänkerbündnis von Schmelz mit dem Lokal-Anzeiger aus.

  • #26

    hier kommt aleks (Freitag, 01 Juli 2011 08:36)

    Auch im Oberharz scheint man die buschtrommeln zu hören.

  • #27

    Ein Pendel...zuweilen sehr volatil und flatterhaft (Freitag, 01 Juli 2011 08:39)

    Auf der einen Seite ist der Mensch ein soziales Wesen, auf der anderen Seite aber auch von Natur aus sehr egoistisch. - Das Pendel schlägt bei dem einen stärker zur einen, bei dem andern stärker zur anderen Seite aus.

  • #28

    . (Freitag, 01 Juli 2011 08:40)

    Pendel

  • #29

    1 gegen 1 (Freitag, 01 Juli 2011 08:48)

    Hätte Lucas Cranach in einem Rennen, 1 gegen 1, gegen Durban Thunder eine wirkliche Chance?

    Nein.

  • #30

    ... (Freitag, 01 Juli 2011 09:51)

    slleweil, LC hat mehr Speed.

  • #31

    ............... (Freitag, 01 Juli 2011 09:54)

    einige versuchen sich immer hinten dran zu hängen und abzustauben

  • #32

    Zocker (Freitag, 01 Juli 2011 12:09)

    Na klar der Donner macht die Pace und am Ende wird das Feld von Lucas Cranach aufgerollt und der geht nach vorne.

  • #33

    HRC (Freitag, 01 Juli 2011 18:18)

    Wahrscheinlich lesen wir das jetzt alle Jahre wieder zum Dörby. Gibts doch sonst nichts Neues.

  • #34

    #33 Gibts doch sonst nichts Neues (Samstag, 02 Juli 2011 00:02)

    Immer gibt's was Neues. Alles in Hamburg ist wieder neu. Das Alte ist längst Vergangenheit. Es wird einen neuen Derbysieger geben; neues, frisches Geld gelangt zur Auszahlung, Chapman wird neue Fehler machen.

    Alles Neue macht der Mai und alles Neue macht der HRC. Schlimm, wenn es anders wäre. Moderiert in diesem Jahr wieder Herr Kappes? Nein, in diesem ist jemand Neues unterwegs. Und der Neue macht seine Sache besser als der Alte.

    Auf ein Neues, ist in diesem Jahr die Devise des HRC. Das Alte ist Vergangenheit, soll Vergangenheit sein. Denn das Alte ist selten das Gute, weil das Alte immer nur kurze Zeit das Neue ist.

  • #35

    #34 (Samstag, 02 Juli 2011 00:13)

    Kann man so sagen.

  • #36

    Unterm Strich (Samstag, 02 Juli 2011 00:22)

    Die ewige Wiederkehr des Neuen.

  • #37

    Für nen Flachbildfernsehr (Samstag, 02 Juli 2011 14:17)

    Das Derby ist doch eh geschnakt.

  • #38

    ich (Dienstag, 05 Juli 2011 15:44)

    Seit wann läßt sich denn DI vor den Karren spannen? Hat der Herr nix besseres zu tun? Obwohl... interessant wäre doch zu wissen, wer da hinter den Kulissen "zündelt" und dazu so eine alte Geschichte hervor kramt bzw. kramen läßt...

  • #39

    Ebenezer (Donnerstag, 07 Juli 2011 11:02)

    ja, das wäre sehr interessant zu wissen. wer mag da wohl hinter den kulissen zündeln, wer holt diese alte geschichte vor, wer kramt da rum?