Kentucky Derby

Am Sonnabend dem 7. wird das Kentucky Derby gelaufen, immerhin auch schon # 137.

 

Jedes mal eine aufregende, aber auch unübersichtliche Geschichte, mit 20 Pferden, die haste was kannste einmal rum laufen. Hoch fliegt der Dreck, das Geld ist weg. Dieses Jahr besonders unübersichtlich, weil keiner richtig rauskuckt. Irgendwie haben alle was zum drüber Meckern, sogar der gute Onkel Mo. Trotzdem, es macht Spaß, zuzukucken, und eine kleine Wette kann nicht schaden. Hilft via Racebets auch dem Deutschen Rennsport, wie man hört. Also gut, wenn schon keiner so richtig via Leistung Bock macht, dann wenigstens einer, der halbwegs patriotische Gefühle bedient:

 

Animal Kingdom, von Leroidesanimeaux aus der Dalicia von Acatenago. Dalicia lief Anfang der 2000er für Herrn Rau, und hat als beste Leistung das Spreti Rennen immerhin gegen Soldier Hollow gewonnen. Der Vater ist von Candy Stripes, wie auch World Cup Sieger Invasor, und war ein ganz harter Junge. Animal Kingdom gehört Team Valor, wird trainiert von Graham Motion, und geritten von Robby Albarado (z.B. Curlin). Das ist ein sehr konservatives und fundiertes Team, alles erfahrenen Leute, die wissen, was sie tun, und nicht rumhampeln. Der Hengst hat als beste Leistung den Sieg in den Spiral Stakes in Turfway Park, nicht unbedingt die klassische Empfehlung für das Kentucky Derby. Aber der Stil gefällt mir, erstmal hinten rumgelungert, Dreck in die Fresse, und dann sehr entschlossen und zielstrebig nach vorne gearbeitet. Dazu ein kleiner Kampf in der Geraden. Das sind alles Ingredienzien, die in Louisville sehr nützlich sein können, wenn keiner raus steht. Das Pferd hat angeblich gut gearbeitet in Churchill Downs und scheint fit and well. Es fehlt natürlich an Erfahrung, aber es gibt Schlechtere, wenn ansonsten nur Patriotismus den Ausschlag gibt. Das Pferd steht im Moment bei 280 bzw. 64 bei Racebets, wobei der Markt mal wieder ausgesetzt ist. Das ist ein ordentlicher Kurs.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 45
  • #1

    Animal Kingdom Sieg/Platz + 0.1 (Mittwoch, 04 Mai 2011 09:15)

    Auf einer Skala von +2 bis -2 würde ich Animal Kingdom mit + 0.1 einstufen.

  • #2

    kassandro (Mittwoch, 04 Mai 2011 09:26)

    Oh, da bin ich mit 0.2 um eine Klasse besser als Animal Kingdom. Ist schon erstaunlich, daß dort ein Pferd mit einer deutschen Mutterlinie und einem brasilianischen Vater zu den Favoriten gehört. Ich kenn mich zwar in Galopp-Amerika überhaupt nicht aus, aber man kann trotzdem mal die Daumen für das Pferd halten. Das alte Musketier, wohl der letzte noch aktive Acatenango-Sohn, hat dort auch erst unlängst wieder einmal ein Gruppe-Rennen gewonnen.

  • #3

    Guten Morgen (Mittwoch, 04 Mai 2011 13:52)

    wünscht der Priva-tier

  • #4

    Louisville Kentucky (Mittwoch, 04 Mai 2011 14:23)

    Archarcharch ist nartürlich vom Namen her ein Pfund. Wer kann da noch mithalten?

    Mucho Macho Man. Eventuell noch Comma to the Top.

    Shacklefold ist namensmäßig auch noch nicht ganz 'raus.

  • #5

    War aber noch nie da (Mittwoch, 04 Mai 2011 20:38)

    Louisville Kentucky, da wo das Gras bläulich schimmert, die Wiesen, auf welchen die zukünftigen Cracks aufwachsen, so unendlich viel größer sind, als in...Seppenrade oder Oer-Erkenschwick. - Nichts gegen Oer-Erkenschwick, aber die Wiesen in Kentucky verhalten sich gegen die von Oer-Erkenschwick, wie zum Beispiel, als Beispiel, die Rennbahn in Ascot, wie die zu der alten in Neuß oder der zugemachten in Gelsenkirchen-Horst...Lucky Kentucky, das darf man wohl sagen...Louisville, wie lieb ich dich.

  • #6

    Anreise (Donnerstag, 05 Mai 2011 09:09)

    Louisville liegt hart an der Grenze zum Bundesstaat Indiana. Entweder reise ich über Cincinnati an oder über Lexington. Selten über Indiananapolis oder Nashville.

  • #7

    Reine Gefühlssache (Donnerstag, 05 Mai 2011 09:16)

    Archarcharch oder Mucho Macho Man?

  • #8

    Weather Forecast (Donnerstag, 05 Mai 2011 09:26)

    Schätze mal dass die Temperaturen wieder so um die 25 Grad liegen werden.

  • #9

    kassandro (Donnerstag, 05 Mai 2011 09:36)

    Hier gibt's eine Portion Vorschußlorbeeren, die - wie wir alle wissen - allerdings sehr schlecht haltbar sind:
    http://harz-photo.xobor.de/t3f6-Hannover-Renntag-auf-der-Neuen-Bult-am.html
    Genießt sie also, solang sie noch frisch sind.

  • #10

    Wirrkopf aus dem Harz (Donnerstag, 05 Mai 2011)

    Sie Kasper, hier geht es um das Kentucky-Derby!Machen Sie doch mal nicht aus allen Sachen ein Kaspertheater.

  • #11

    Kassy nach Kentucky zum Photographieren (Donnerstag, 05 Mai 2011 13:09)

    Och, die Photos sind schon ne Bereicherung,
    sind aber so viele, daß ich den ganzen Tag
    dafür brauche zum angucken.
    Gut gemacht Kassy!

  • #12

    in trockenen Tüchern (Donnerstag, 05 Mai 2011 13:15)

    Man, das waren aber mächtig viele Leute auf der Bahn in Hannover. Ein Paradies für Frotteuristen ?

    Vielen Dank an die vorausschauende
    Kolumne an den Herrn Di.

  • #13

    Kassy Kassandro (Donnerstag, 05 Mai 2011 13:28)

    Der Zeitpunkt kommt, an dem wir auf Kassy Kassandro nicht mehr verzichten möchten

  • #14

    M u c h o M a c h o M a n (Donnerstag, 05 Mai 2011)

    Die Waage in meinem Kopf neigt sich immer mehr zu Mucho Macho Man...aber Archarcharch wird auch gespielt...nur eben etwas weniger. Comma to the Top geht auch nicht ganz ohne Euros an den Ablauf.

  • #15

    Der Stronach-Mann (Freitag, 06 Mai 2011 11:17)

    im Nähkästchen macht ja ganz schön Werbung, der Sinn dahinter ist ja wohl klar!

  • #16

    Neu im Rennsport (Freitag, 06 Mai 2011 13:12)

    Was will #15 sagen?

  • #17

    I'm your hoochie coochie Man (Freitag, 06 Mai 2011 13:34)

    Stronach ist doch der Österreicher, der jenseits des großen Teichs viel Geld gemacht hatte und dann nahe Wien eine Rennbahn gebaut hatte. Ein Mann von Stronachs Männern wird dieser Stronach-Mann sein.

  • #18

    Derbytime (Freitag, 06 Mai 2011 19:49)

    Die Frage ist jetzt, wie Mucho Macho Man die Nacht verbringt, ob er gut schläft bzw. schlafen kann, wie er sich morgen dann fühlt, wie er dann drauf, wie der Rennverlauf ist, ob der Jockey richtig bei der Sache ist, wie die anderen Pferde drauf sind, usw. usf.

  • #19

    Wen (Freitag, 06 Mai 2011 23:13)

    interessieren schon verdopte US-Rennen? DI-Schwätzer vielleicht.

  • #20

    Und wer (Freitag, 06 Mai 2011 23:14)

    soll nun der Stronach-Mann sein wenn er es nicht selbst ist?

  • #21

    Intern (Samstag, 07 Mai 2011 08:48)

    Er ist es selbst.

  • #22

    Wettdispositionen (Samstag, 07 Mai 2011)

    Archarcharch trägt die Nummer 1. Comma to the Top die Nummer 6. Mucho Macho Man die Nummer 13.

    Ich selbst habe einen Faible für die Nummer 13, weiß auch nicht warum.

    13 100 Platz
    13 20 Sieg
    1 50 Platz
    1 10 Sieg
    6 25 Platz
    6 5 Sieg

    Kombi Einlauf/Dreierwette á 1 Euro:
    1-6-13

  • #23

    Spardose (Samstag, 07 Mai 2011 09:12)

    Sind wir auf der Rennbahn und besteht die Möglichkeit die Nummer 13 zu spielen dann machen wir das.

    So als eine Art Sparkasse. Ebenso die Dreierwette 7-3-1.
    Wenn wir eine Rennbahn betreten, spielen wir als erstes die Dreierwette 7-3-1: Nur einmal. Pro Renntag. Quasi als Spardose.

  • #24

    Heinz Jentzsch (Samstag, 07 Mai 2011 09:20)

    Pferde ohne anspruchsvollen Namen können in der Regel auch nicht schnell laufen.

    Wer gewinnt: Rosi oder Sea the Stars?

  • #25

    Es liegt also nicht am Namen, sondern am Züchter (Samstag, 07 Mai 2011 09:49)

    Bauer X züchtet Pferde. Er kennt die Rosi vom Nachbarhof, den Paul... Paul ist sein bester Freund: so heißt auch sein Deckhengst.

    Daniel Wildenstein züchtete auch Pferde. Bedingt durch seinen internationalen Kunsthandel war sein Horizont etwas größer, weiter...

  • #26

    Clown Grock (Samstag, 07 Mai 2011 10:16)

    Nit möglish.

  • #27

    Rosamunde Pilcher (Samstag, 07 Mai 2011 10:28)

    ...könnte immmer mit rein laufen.

  • #28

    Uncle Mo (Samstag, 07 Mai 2011 18:20)

    Uncle Mo (Trainer Todd Pletcher) John Velazquez ist vom Kentucky Derby zurückgezogen worden.

    Ich geh jetzt spazieren,
    wenn ich wiederkomme hast Du recherchiert was los ist
    @Wildpfad :-)

  • #29

    und... (Samstag, 07 Mai 2011 18:31)

    ... mit wem schlägt sich Calvin Borel heute...und schon unterwegs oder erst nach dem Rennen ?

    ... und ab wann läßt Mike Smith "Twinspired" los ? ...im Bogen... 2f vor dem Zielstrich... oder wieder einen halben Hals zu spät ????

  • #30

    alles muß man selber gutenbergen (Samstag, 07 Mai 2011 23:56)

    Champion UNCLE MO (Indian Charlie) was withdrawn from the Kentucky Derby (G1) Friday morning, a development that was not altogether unexpected.
    Owner Mike Repole and trainer Todd Pletcher had been indicating that if they weren't certain that the colt was 100 percent, they would not race him in the 1 1/4-mile classic.
    Uncle Mo has been treated for a gastrointestinal track problem since shortly after his third-place finish as the stout favorite in the April 9 Wood Memorial (G1), which came as his first career loss. He has received antibiotics as part of his treatment.

  • #31

    gut, wa (Samstag, 07 Mai 2011 23:57)

    "We took him off his meds the past few days coming up to the race and he hasn't done as well since," Pletcher said. "He's got one specific enzyme that's elevated that has everyone baffled, they can't identify why. Generally, without getting too scientific, when this particular enzyme is elevated there is also something in the bloodwork that would lead them to the direction toward a liver or a kidney, but this specific case it's one single enzyme that's elevated that doesn't really lead you anywhere else.
    "The real problem here is that we're in a gray area. It just isn't clear. We're not sure what it all means. I just don't feel that this horse is right. The Wood was the first tip off to that. When he ran the way he did, we knew something wasn't right. We've been trying to figure out what since.
    "The biggest thing I see is depressed appetite, loss of weight and his haircoat's not right," Pletcher noted. "I told Mike that this decision will stink on May 7. But later in the year -- when they run the Jim Dandy (G2), the Travers (G1) and the Breeders' Cup Classic (G1) -- maybe it will be the right decision."
    Repole noted that his colt had trained well at the track as recently as last Sunday, that he continued to do well in his gallops, but that something still "just was not right" with the three-year-old.
    "We had three vets (Dr. Doug Byers, Dr. Steve Allday and Dr. Ken Reid) go over him (Thursday)," Repole said. "But after they left, Todd said 'I don't want to run this horse.' The vets didn't say the horse couldn't run; in fact they said he could. But when Todd said he didn't want to run, that was pretty much it for me. I know he treats these horses better than he treats his own health and if he didn't want it, then that was that."
    Repole said in his thinking process the three vets had one vote, Pletcher had another and he was the third. He sided with his trainer and the decision was made.
    Pletcher, who had to scratch the Kentucky Derby favorite in Eskendereya last year during Derby Week, was obviously downcast at the latest development with a horse he called "the best I've ever trained."

  • #32

    viel Text von der KentuckyDerby-Seite (Samstag, 07 Mai 2011 23:58)

    "I am very, very, very, very disappointed about this," Pletcher said. "I don't think I've ever had a horse as good as Uncle Mo. We've had every resource to try to get this horse right, but we're not there. I take this as a personal failure. We just don't know what's wrong with this horse and it scares me. I feel very sorry for Mike. I feel very sorry for Johnny Velazquez. This is the third year in a row he's lost the Derby favorite."
    Last year, Hall of Fame candidate Velazquez was scheduled to ride Eskendereya in the race and in 2009 he had the call on Quality Road (Elusive Quality), who appeared to be the Derby favorite prior to being withdrawn because of injury. Velazquez will now take the mount on ANIMAL KINGDOM (Leroidesanimaux [Brz]). He replaces Robby Albarado, who was injured in a post parade incident at Churchill on Wednesday.
    Both Uncle Mo and STAY THIRSTY (Bernardini) put in gallops of 1 1/4 miles Friday morning at about 6:10 a.m. (EDT) at Churchill. Uncle Mo had his regular exercise rider, Hector Ramos, aboard, while Gotham S. (G3) winner Stay Thirsty was handled by his regular morning man, Fernando Espinoza. Stay Thirsty will break from post position 4 Saturday and be handled by Ramon Dominguez.
    "We're really lucky to still have Stay Thirsty for the race," Pletcher added. "But Uncle Mo was the franchise."
    Pletcher also said that Uncle Mo could not be called officially out of training, but that they would make no further plans for the colt "until we get a proper diagnosis."
    Repole, the irrepressible New York businessman who is heavily invested in the racing game and feels that he's got the horse of a lifetime in Uncle Mo, spoke further of his disappointment.
    "Todd didn't like his weight, his energy, his coat," he said. "We brought in the best vets you can get and they are baffled. We can't find an answer."
    Repole has brought in 95 friends and family from New York for the Derby and said he was happy to have them with him going through this hard time.
    "We had a wonderful dinner with everyone at a restaurant in town last night and it was good," he stated. "Family is important."
    Repole said that Thursday morning at about 10:30 a.m., after the vets had offered their opinions and he heard from Pletcher, he all but made the decision to scratch. He said they waited to see some test results, but that his path then was clear.
    "I was actually relieved (that they were not going to run Uncle Mo)," the owner said. "I know I'm lucky I've got another horse to run in the race and we'll hope he can step up. But our thoughts are with Uncle Mo. We want to find out what's wrong with him and get him right; get him back.
    "We are not worried about his race schedule. We don't know what's wrong with him and we're worried about the horse."

  • #33

    My equi8 is my castle (Sonntag, 08 Mai 2011 00:23)

    muß mal equi8 für die kostenlose Übertragung
    des Kentucky Derbys danken.
    Danke Thorsten Castle :-)

  • #34

    Diplo (Sonntag, 08 Mai 2011 00:36)

    Herzlichen Glückwunsch Di,
    ein Tipp, der unvergessen bleiben wird :-)

  • #35

    Judge (Sonntag, 08 Mai 2011 00:37)

    Lieber Herr Schmelz,

    das ist ganz großer Sport, aus diesem so offenen Kentucky-Derby mal so mir-nichts-dir-nichts den beeindruckenden und überlegenen Sieger raus zu deuten.
    CHAPEAU!!!!!!!

    Ich hab mir erlaubt mich dranzuhängen..... Many Thanks!!!

  • #36

    Animal Kingdom gewinnt das 137.KentuckyDerby (Sonntag, 08 Mai 2011 00:38)

    ! (siehe oben)

  • #37

    Von guten Mächten wunderbar geborgen (Dietrich Bonhoeffer) (Sonntag, 08 Mai 2011 00:57)

    Kassandro schrieb: "aber man kann trotzdem mal die Daumen für das Pferd halten."
    (gemeint ist Animal Kingdom)

  • #38

    LOL (Sonntag, 08 Mai 2011 01:51)

    Einen Q=21,9 Sieger 5 Tage vor DEM(!) Rennen
    hier wie Luther an den Blog festzunageln,
    ist alles andere als/wie normal und das Indiz
    von Exzellenz.
    Das hat schon faustsche Dimensionen.

  • #39

    knick-knack (Sonntag, 08 Mai 2011 04:14)

    es ist zu blöd ... ich hab den "Sieger der Herzen" gewettet (Nehro) ... und dann passiert das ... der Schmeltz hat recht mit seinem Rezept "Man nehme" .. ein bisschen Deutsch .. ein bisschen Stehvermögen ... ein bisschen Professionalität ... und schon hat er einen Derbysieger gebacken (und mich geputzt) ... das darf nicht sein! ... Unwissende aller Länder vereinigt Euch!

  • #40

    knick-knack (Sonntag, 08 Mai 2011 04:34)

    .. ax so ... und noch 1 ...
    nachdem er bereits neben dem Kentucky-Sieger, den HAN-Sieger aus Gutschow-Zucht, sowie den Earl of Dingens in Frankfurt sowie Ever Storm protegiert hat, sollte er bitteschön nicht wagen auch "in good mood" im Deutschen Derby auch einen Wöhler-Bock zu annocieren (whom ever) ..., denn da bin ich schon jetzt drauf, .... und die, wo ich drauf bvin, die sind gewöhnlich weg.

  • #41

    kassandro (Sonntag, 08 Mai 2011 07:06)

    Wow, da kann sich der alte Acatenango aber freuen. Man sagt seinen Töchtern ja nach, daß sie gut auf der Bahn aber vergleichsweise schlecht im Stall seien. Ein US-Derby-Sieg ist nicht mal den Surumu-Töchtern gelungen und Surumu ist in Sachen Stuten-Vater-Championat mit Abstand der Rekordhalter.

    Insgesamt muß man Schmelz eine relativ gute Trefferquote mit seinen Tipps bescheinigen.

  • #42

    Schmelz genannt die Nase (Sonntag, 08 Mai 2011 09:27)

    Der Blog-Eigner war 'mal wieder besser mit seiner Nase als Mucho Macho Man.

  • #43

    Der Blog Eigner (Montag, 09 Mai 2011 12:06)

    Der Blog-Eigner hat eine vorzügliche Analyse des Derbys geliefert und den Sieger mit einer sehr interessanten Quote vorsausgesagt.
    Zuweilen ist der Kerl ein Arschloch und zuweilen ein Experte, was die Rennen betrifft.

  • #44

    zuweilen? (Mittwoch, 11 Mai 2011 08:50)

    ...

    Das Studium der Jurisprudenz erzieht zu klarer Logik des Denkens, thematischer Sachlichkeit und Objektivität.

    Aber es gibt wie überall schwarze Schafe unter den Absolventen.

  • #45

    oberste maxime aller juris prudenz (Donnerstag, 12 Mai 2011 08:16)

    fiat justitia et pereat mundus

    es herrsche gerechtigkeit und wenn die welt darüber zugrunde geht

    der galopprennsport mal aus geschlossen