Alte Zeiten

Es ist auch hinterher oft nicht leichter, den entscheidenden Faktor einer langjährigen Entwicklung zu benennen: Jeder sieht das anders, und oft tragen viele Köche zum angebratenen und mißlungenen Brei bei. Aber ich denke, zwei Dinge sind aus der Landschaft der Katastrophen nicht hinweg zu denken, ohne daß das Sichtum des Rennsports erklärbar würde. Das eine ist die Kampagne pro Betbull, die die Herren Zellmann, Sundermann und später dann auch Zimmermann ab Ende 2003 geritten haben, und das andere ist die Unfähigkeit der DVR Spitze, darauf angemessen zu reagieren.

 

Betbull war der gescheiterte Versuch, einen Konkurrenten zum Toto auf den Bahnen zu installieren, und in jedem Fall die rotzfreche Speerspitze der Bestrebungen, die neuen Medien und die ihnen beiwohnenden menschlichen Putzerfische gewinnbringend am Rennsport zu beteiligen. Nicht umgekehrt. Betbull und ähnlich aufgestellte Unternehmen wollten Geld verdienen, und das wenns sein muß auch auf Kosten des Rennsports. Dafür wurden im Fall Betbull Kooperationsverträge mit Baden Baden und München geschlossen. Versprochen und geleistet wurden im Gegenzug konkret Zahlungen und Anteilsscheine im Einzelfall ex gratia, auch als Familiy and Friends Programme bekannt, und darüberhinaus eine nebulöse Verbesserung der Stimmung nebst Mitnahmeeffekten. Geworben wurde für das Geschäftsmodell bei Investoren mit der angeblich kurz bevorstehenden Liberalisierung des Glückspielmarkts. Die ist bis heute ausgeblieben, und ebenso sind irgendwelche positiven Effekte dieser Kampagne für den Rennsport ausgeblieben. Was geblieben ist, ist der Sündenfall Schädigung des Totalisators, und was auch geblieben ist, ist die nachhaltige Schädigung des Ansehens des Sports bei Behörden und Leuten, die von Amts wegen dafür zuständig sind. Original Ton eines Mannes, der zuständigkeitshalber wußte, wovon er sprach: „Der Sport will sich nicht helfen lassen.“ Das war die Antwort auf eine telephonische Nachfrage nach Hilfe in Form eines behördlichen Verbots für diese Aktivitäten. Der Sport, der sich nicht helfen lassen will. Ich empfehle, sich im Archiv von Galopponline.de die unzähligen Interviews mit den Herren sowie die Berichte aus dieser Zeit durch zu lesen. Es lohnt sich immer wieder.

 

Nun hätte man das eigentlich in all seiner schädlichen Art erkennen müssen, weil es zutiefst systemwidrig war, weil der Totalisator das Bindeglied zum öffentlichen Auftrag war und ist, die einzig legale Einnahmequelle für den Rennsport außerhalb der Zweckbetriebs Agenten des Abgabenrechts. Und weil es auch in Foren zeitgenössische Beiträge gab, die das alles sehr genau beschrieben und beleuchteten. Aber es gab niemanden in Köln, der dieser südeutschen Clique von Investmentbankerschauspielern in den Arm gefallen ist, weil niemand dort den Grips und das Verständnis für den Sport und seine Verfassung hatte. Herr Hellweg nicht und Herr Ostermann nicht und nicht Herr Meimann und schon gar nicht Herr Halm, der dann regierte. Herr Borchert hatte ein Grundverständnis für die Problematik der steuerfreien Vermittlung nach sonstwo, aber er hatte keine Hausmacht im DVR, weil er ansonsten nichts vom Rennsport verstand. Und so schlingerte das Schiff träge weiter an die Klippen. Meimann war eine groteske Fehlbesetzung, ein Mann, der nach Verfehlungen der substanziellen Art in Düsseldorf statt rausgeschmissen nach Köln weggelobt wurde. Der nächste Klops dann Herr Halm, der noch weniger vom Rennsport verstand, nämlich Nullkommanichts. Hier wurde der nächste Fehler gemacht, und trotz eindringlicher Warnungen und Hinweise, auch nicht korrigiert.

 

Heute steht der Rennsport vor den Trümmern dieser Politik; einer mehr notgedrungenen Beteiligung an Racebets, deren wirtschaftliche Auswirkungen nicht bekannt sind, aber in jedem Fall von den Argumentationshindernissen gegenüber dem Staat und Wettbewerb beschwert werden. Dazu die generelle Löchrigkeit im systematischen Argumentieren in der Gemengelage Glückspielmarkt. Beides hat man sich selbst zuzuschreiben. Man hat nicht erkannt, in welchem Umfeld der Rennsport verfaßt ist, hat insofern auch nicht an einer konsequenten Darstellung gearbeitet und Verbesserung der Situation, und muß nun mit Mühlsteinen um dem Hals am Katzentisch sitzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 154
  • #1

    Kurios (Dienstag, 08 März 2011 16:51)

    da mag manches richtig sein. andererseits ist es mehr als blauäugig, vorfälle aus 2003/2004 für die jetzige trümmerlage verantwortlich zu machen. dafür ist seitdem zuviel passiert und schief gegangen.

    ist selbstverständlich leicht zu sagen, dass die damaligen richtungsweiser / verantworter nichts vom rennsport verstanden haben. aber hat turfdeutschland irgendeine veranlassung zu glauben, geschweige denn zu wissen, dass das heute anders ist?

    weiterhin sitzen pfeifen an den schaltstellen, deren kompetenznachweis bei bisherigen chancen vergeben wurde.

    nach betbull wollten "investoren" auch bei berrys 8-er-Lotto und nun bei racebets via gr verdienen. die racebets-beteiligung wurde ausdrücklich als lukratives investment potenziellen kleinanlegern angedient.

    der wetter hat bereits reagiert und 40 mio € totoumsatz zur pmu umgeleitet (= ca. 6 mio rennpreisvolumen). bahntoto lebt also, wenn das produkt attraktiv ist. auch wenn dies hr. kz und wohl auch noch mancher andere stoffel in ceo-positionen des sports nicht erkennen wollen.

    hier sollte "man" im allgemeinen und "di" im besonderen mit seiner kritik ansetzen, anstatt nur wieder eine nebelkerze zu zünden.

  • #2

    rühl (Dienstag, 08 März 2011 17:59)

    d.i. absolut richtig, ich möchte noch hinzufügen, dass sich Herr Sundermann als Vice. Präsident unter Herrn Wille (ich glaube, er war gerade zwei Jahre Mitglied im Verein) mit großer Werbung in Riem in den Wettmarkt der Bahn eingeschaltet hat. Erst das Landwirtschaftsministerium (Herr Huber) beendete dieses
    Parasitentum. Ich bin davon überzeugt, dass man in den Ministerien den Durchblick hat und die richtige Weichenstellung vornimmt.

  • #3

    rühl (Dienstag, 08 März 2011 18:33)

    d.i
    ich habe noch die Kopie meines Schreibens an das Landw. Ministerium. hier der Brief :
    Bayerisches Staatsministerium für Kopie an. Herrn Präsident Jochen Borchert
    Landwirtschqft und Forsten
    Herrn Ministerialdirigent
    Josef Huber
    Postfach 220012
    D 80535 München
    Lessard et le Chne, den 13.4.06

    Betr. Münchner Rennverein, Artikel Münchner Merkur vom 12.4. 06

    Sehr geehrter Herr Huber,
    ich übersende Ihnen meinen Leserbrief an den Münchner Merkur sowie einen Artikel über den MRVvom 12.4.06.
    Es ist bedauerlich, dass Herr Wille sich für die externen Wettanbieter einsetzt. Dies kann nur so erklärt werden, dass sich im Vorstand des MRV`s ein Mitglied ‚Herr Ch.Sundermann für diese externen Wetten einsetzt. Herr Sunderman ist an bett bull beteiligt.
    Ich habe den Verdacht ‚dass man die Rennvereine unterwandert ,um an die Wetterträge der Rennvereine zu gelangen.
    Ich möchte Sie deshalb bitten, setzen Sie sich dafür ein, dass das Wettmonopol beim Staat bleibt .In Verbindung mit Oddset kann man sicher einen Weg finden, wie man die Rennvereine am Gewinn beteiligen kann.
    Sollten sich diese Firmen breit machen, die Herr Wille als Sponsoren/ Totengräber des Sports/ hat, dann wandern die Wettgewinne in dunkele Kanäle nach Malta oder sonst wohin und der Staat /Bürger, ist der Dummen.
    Ich wünsche Ihnen ein Frohes Osterfest, mit freundlichen Grüßen Ihr
    Fritz Rühl
    Lessard et le Chene

  • #4

    di (Dienstag, 08 März 2011 19:01)

    danke für ihren beitrag, herr rühl. es ist manches dazu gekommen, aber ich halte betbull für den fait accompli, nach dem alles anders wurde, weil es nicht nur angedacht, sondern realität wurde. die racebets nummer ist letztlich nicht viel anders gestrickt. man hat versäumt, die rolle des sports zu begreifen, und man hat versäumt, sich legale hilfe zu holen, als das vermutlich noch möglich und begründbar war. zimmermann ist frohen mutes zum ministerium, und mit eingezogenem schwanz wieder raus, weil er da von dem, von dem weiter oben die rede ist, auf den topf gesetzt wurde. aber da war es bereits zu spät. jetzt ist die zahnpasta aus der tube.

  • #5

    Na also! (Dienstag, 08 März 2011 19:55)

    "betbull ..., nach dem alles anders wurde, weil es nicht nur angedacht, sondern realität wurde. die racebets nummer ist letztlich nicht viel anders gestrickt."

    racebets ist realität geworden, läuft im prinzip genauso - auch mit di's beitrag.

    was ist aus dem ansinnen geworden, dass mit dieser beteiligung der zufluss in den bahntoto erhöht werden soll? alles nur verlogenes oder inkompetentes gelabere beim funds-raising-deppenfang.

    dafür danke, hr. woeste.

    wer macht das nächste versprechen, an dem man sie messen kann?

  • #6

    Na, dann mach doch (Dienstag, 08 März 2011 22:12)

    "Dazu die generelle Löchrigkeit im systematischen Argumentieren in der Gemengelage Glückspielmarkt. Beides hat man sich selbst zuzuschreiben. Man hat nicht erkannt, in welchem Umfeld der Rennsport verfaßt ist, hat insofern auch nicht an einer konsequenten Darstellung gearbeitet."

    Wo ist das Problem? Mit einem systematischen Argumentierer und konsequenten Darsteller wie Ihnen sollte es doch eine Kleinigkeit sein, die bisherige Löcherigkeit mit einer alles heilenden Denkschrift zu stopfen. Wer oder was hindert Sie?

  • #7

    Nichts Neues (Dienstag, 08 März 2011 22:26)

    ""Leider nicht online verfügbar:
    Der Artikel im Harvard-Business-Manager März 2011 "Eloquenz schlägt Ehrlichkeit": Die Forscher Todd Rogers und Michael Norton vergleichen in einer Befragung die Antworten von Rednern, die die Wahrheit sagen und solchen, die ausweichen, z. B. die eigentliche Frage gar nicht beantworten, aber auf dem Nebenschauplatz rhetorisch geschickt reagieren. Ergebnis und These: Die rhetorisch Geschickteren werden durchweg positiver beurteilt als die, die ungelenk die Wahrheit sagen. Eine Frage aus dem Interview mit Michael Norton: Wie kann man Manipulatoren noch das Handwerk legen? Seine Antowrt: Auf Überleitungen achten! Die ersten 10 Wörter einer Antwort sind der Schlüssel, um ein geschicktes Ausweichmanöver einzuleiten. Wenn Sie Phrasen hören wie: "Das ist eine gute Frage" oder "Ich bin froh, dass Sie das fragen", soll dies den Zuhörer dazu bringen, zu akzeptieren, was Sie sagen werden. Zu Guttenberg geht in seiner Rücktrittsrede noch weiter: er gibt die Frage vor. Und dann antwortet er ausweichend auf seine eigene Frage."


    Warum sollen die Galoppsport-Häuptlinge nicht können, was in der "großen Politik" vorbildlich beispielgebend vorgeführt wird?

  • #8

    Was hat sich seitdem geändert? (Mittwoch, 09 März 2011 09:37)

    nachdem das system (herrlich der ausdruck 'mafia der inkompetenz' dafür) seit jahr(zehnt)en blender in führungspositionen lanciert hat gibt es wenig anlass zu hoffnung, dass dies im herbst 2010 anders geworden ist.

    warum werden immer nur die in schlüsselpositionen gehieft, die vom rennsport nichts wissen?

    oder hat di nun schlüssigere argumente für diesen fakt als er bisher aufbieten konnte?

  • #9

    Wer bestimmt (Mittwoch, 09 März 2011)

    wer ausreichend Kenntnis vom Galopprennsport hat um eine Führungsposition erfolgreich zu besetzen? Kann man das studieren oder gibts einen Lehrberuf?

    Ab wann reicht mangels Wissen Ahnung aus? Was ist Ahnung? Haben Mitbesitzer Ahnung sui generis? Hat Delius Ahnung oder Göntzsche oder DI oder Woeste oder Tiedtke oder Dr. Jacobs? Ganz zu schweigen von Ostermann, Baum, Zellmann oder Krüger. Was ist mit den Leistens? Warum wurde Hellwig mit hohem Lob dem Wahlvolk schmackhaft gemacht und scheiterte dann so schmählich trotz bester Absicht? Welchen Kurs fährt der heute?

    Warum haben alle mit ganz viel Wissen und Ahnung (vom Sport oder nur vom Abzocken?) den Sport in 20 Jahren kontinuierlich abgewirtschaftet?

    Bitte, bitte, DI, sag's uns!

  • #10

    HGTölke (Mittwoch, 09 März 2011 11:33)

    Die letzte Frage ist ganz einfach zu beantworten. Der Rennbahntoto ist gegen die steuerfreie Auslandsvermittlung chancenlos.

    Ansonsten möchte ich dem ersten Antworter zustimmen.
    Es ist geisteskrank, die jetzige Situation des Rennsports auf die Episode "Betbull" zurückzuführen.
    Fragen Sie heutige Rennbahnbesucher, ob sie Betbull kennen oder gar ein Konto dort hatten. Sie werden kaum jemand finden. Betbull war zum Glück nur eine Petitesse. Dennoch war Betbull für den Toto gefährlich, weil Betbull Buchmacherei für jederman war. Und damit auch gefährlich für alle Buchmacher.
    Racebets ist etwas ganz anderes. Racebets ist der stärkste Einzelvermittler in den dt. Rennbahntoto. Ich als Kunde entscheide dort, spiele ich eine Totowette oder lasse ich meine Wette nach Malta vermitteln. So einfach ist das.
    Und alle, die hier dumm rumschwätzen, haben offenbar gar kein Konto dort. Hoffentlich sind die dann Kunde bei German Tote.

  • #11

    Warum (Mittwoch, 09 März 2011 12:23)

    soll ich über racebets in den Bahntoto wetten, wenn es über German Tote für den dt. Rennsport mehr bringt und der gewinnende Kunde dort oft sogar einen Quotenbonus bekommt?

    Bei racebets kann ich nur wetten, wenn ich dem BM eins auswischen will.

    Warum ist racebets so restriktiv bei den Einsatzlimits? racebets weiß wohl nicht, ob es ein 'richtiger Buchmacher', also Risikoträger, oder nur ein durchlauferhitzender Wettvermittler ist.


    Warum schwätzen in den Galopper-Foren und -Blogs immer nur die anderen dumm rum?

  • #12

    kassandro (Mittwoch, 09 März 2011 12:40)

    Es ist immer wieder dasselbe mit dem Schmelz: Es geht ihm nicht um die Sache sondern nur um Personen, an denen er seine Aggressionen abreagieren kann. Hin und wieder geht er dazu auch auf den Friedhof und gräbt vermoderte Leichen wieder aus. Das Thema Betbull passt dabei nicht einmal zur Standardleier "Die Buchmacher sind an allem schuld", denn solche Wettbörsen, wenn sie sich denn durchsetzten, wären auch das Ende der Buchmacher. Grundsätzlich ist es aber richtig, sich nach Alternativen für den dahinsiechenden Toto umzuschauen. Insgesamt ist es aber Illusion, daß man mit Wetten in der Zukunft den Sport finanzieren könnte. Das wird immer weniger möglich der Fall sein. Deshalb muß man sich alternativen Einnahmequellen umsehen und da liegen die eigentlichen Versäumnisse der früher Verantwortlichen. Es ist absurd von älteren Herren zu verlangen, die Auswirkungen des Internets auf Wetten und Glückspiel vorherzusehen. Das haben nicht einmal die jüngeren geschafft. Wohl aber hätten sie den Verfall der Medienpräsenz des Sportes entgegenwirken können und müssen. Dieser Verfall begann schon in den 80er Jahre. Die Dotierungen der Vanstaltungen stiegen zwar noch, aber deutlich unterproportional zu den anderen Sportveranstaltungen. Durch fortgesetztes Hände in Schoß legen gingen die Preisgelder dann in den freien Fall über.

  • #13

    kassi-fan (Mittwoch, 09 März 2011 13:14)

    in anbetracht der größe des glücks- und wettspielmarktes könnten wetten und insbesondere totowetten weiterhin die hauptfinanzierungsquelle des sports sein.

    wenn die pferdewette heute im vergleich zu konkurrierenden publikumsspielen mit gewinnmöglichkeit nicht mehr atraktiv erscheint / ist, dann ist das allerdings versäumnis-schuld der jeweiligen macher: zu hohe abzüge, zu kleine töpfe, zu wenig verlässliche information.

    dann spielen die 'big spenders' lieber optionsscheine auf aktien, währungen und rohstoffe auf märkten mit größerer transparenz und 24-std-verfügbarkeit.

  • #14

    MimiMouse (Mittwoch, 09 März 2011 14:49)

    Der deutsche Galopprennsport wird nicht zugrundegehen. Er wird sich den neuen Modalitäten anpassen, und dann geht's weiter. Egal wer da noch aus dem Busch kommen mag. Ein Einzelner wird ihn, so wie so, nicht in die Knie zwingen können.

    Dieser ganze Pessimismus ist zweckorientiert... wenn ich jeden Morgen sage, der Tag wird eine einzige Katastrophe, kann ich mich jeden Abend freuen, dass es ganz anders kam und zufrieden einschlafen.

  • #15

    Scharmützel am Spielfeldrand (Mittwoch, 09 März 2011 15:10)

    GERMAN RACING präsentiert die "MACHER DES RENNSPORTS" und es fällt ihnen nichts anderes ein als den SW-GOL-Hofphotographen zu portraitieren.

    Nebelkerzen wohin man blickt. Sandmännchen, komme bald.

  • #16

    Noch ein Zweifler (Mittwoch, 09 März 2011 16:52)

    Hr. Steigenberger scheint auch kein Freund des neuen Führungspersonals zu sein. Seine Kritik beschränkte sich allerdings auf die aktuellen Winterrennen.

    Jetzt fehlt nur noch die Aussage, dass der auch keine Ahnung habe und nichts vom Sport versteht - dann wäre das Pharisäer-Ei rund.

  • #17

    Heutige Zeiten (Mittwoch, 09 März 2011 17:29)

    54 Millionen Euro will die ARD für drei Jahre Boxen an den Sauerland-Stall zahlen.

    da kuckst du, nech?

  • #18

    Vom Katzentisch (Mittwoch, 09 März 2011 17:43)

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-berichte/sport/Leichtathleten-veraergert-wegen-ARD-Vertrag-mit-Sauerland-Boxstall;art2820,3665173

  • #19

    Boxenluder (Mittwoch, 09 März 2011 17:48)

    heureka ich habs, schwergewichts-boxkämpfe in den rennpausen:

    tiedtke vs. krüger
    kappes vs. feldkamp
    göntzsche vs. schmelz

    wer will da noch olle rennvideos sehen?

  • #20

    Slampoetrist (Mittwoch, 09 März 2011 17:50)

    Schlammcatchen wär' auch not bad.

  • #21

    kassandro (Mittwoch, 09 März 2011 19:14)

    @kassi-fan:
    Natürlich würde die Attraktivität des Totalisators steigen, wenn man die Abzüge reduzierte, aber dann müßte man die Umsätze entsprechend steigern, um nur die bisherigen Einnahmen zu halten. In Frankreich und Hong Kong, die mir einzig bekannten Länder mit noch florierender Pferdewette, sind die Abzüge in der Tat niedriger, aber in beiden Fällen handelt es sich um Länder mit extrem abgeschotteten Glückspielmarkt. Meiner Meinung ist auch dort nur eine Frage der Zeit, bis auch dort die Leute nicht mehr in dieses Glückspielschiene drängen lassen. Beim Roulette sind die Abzüge noch viel niedriger. Trotzdem brechen bei Deutschlands Spielbanken die Umsätze rasant ein. Viele Spielbanken schreiben misttlerweile Verluste. Auch solch klassische Glückspiel-Städte wie Las Vegas und Atlantik City spüren denselben Trend. Der Verfall ist langsam aber sicher, wobei dieser natürlich durch positives oder negatives Verhalten der Verantwortlichen gebremst oder beschleunigt wird. Man sollte den Toto solange nutzen, wie es noch geht, aber gleichzeitig das Wettangebot Internet-freundlich erweitern und natürlich sich intensiv um Finanzierungsquellen anderer Art bemühen. Die Devise „Alles in den Toto“ ist hingegen ein sichereres Untergangsrezept, wobei ich MimiMouse recht geben muß: Der Galoppsport wird sich, was auch immer passiert, irgendwo stabiliseren. Die Frage ist nur, auf welchen Niveau. Ich bin in dieser Hinsicht eigentlich ziemlich optimistisch bin. Es wird immer wieder neue Zeitelhacks geben, denn der Pferderennsport ist weitgehend die einzige Sportart, wo ein erfolgreicher Unternehmer sich auch noch sportliche Erfolge an sein Revers heften kann.

  • #22

    Seglerfreund (Mittwoch, 09 März 2011 22:29)

    eine feine Segelyacht hat auch was und man ist weniger von zweifelhaften Leuten abhängig hinsichtlich "sportlichem Erfolg".

    Ohne Wetten ist gar nichts mehr vom Flair des Sport für das "gemeine Volk". Weil Zocker rechnen können, siehe PMU-Umsatz von German Tote, wird die Umsatzsteigerung sehr elastisch reagieren auf Verbesserungen des Produktes Pferdewetten, wozu u.a. Abzugssenkung gehört.

    Man kann Insellagen wie Las Vegas, evtl. Atlantic City, nicht vergleichen. Die Fixkosten des Spielers sind dort zu hoch (Anreise, Hotels, alternatives Programm).

  • #23

    kassandro to the front (Donnerstag, 10 März 2011 11:47)

    halten sie diesen vortrag am freitag in hannover? sie könnten der diskussion wesentliche impulse geben.

  • #24

    kassandro (Donnerstag, 10 März 2011 13:14)

    Hätte ich gern gemacht, aber die Norddeutsche Besitzervereinigung hat sich nicht an mich herangetraut. Die Unnahbarkeit ist der hohe Preis der Hochachtung.

    Das mit den Yachten ist richtig. Man braucht unter Wikipedia nur unter Maxi-Yacht nachsehen und man trifft auf viele bekannte Namen. Manche davon haben Yachten und Pferde wie z.b. Günter Herz. Die größte Konkurrenz in dieser Hinsicht für die Vollblüter sind allerdings nicht die Yachten sondern andere Pferdearten wie Traber und Warmblüter. Der alte Jacobs hat ja auch mit Warmblüter angefangen und dabei die berühmte Simona gezogen. Die hat er allerdings schnell verkauft, später für seine Sohn Klaus wieder zurückgekauft. Dann wechselte sie noch ein paar mal den Besitzer, bis sie schließlich bei Hartwig Steenken landete, mit dem sie in die Unsterblichkeit ritt.

  • #25

    Totaler Unfug (Donnerstag, 10 März 2011 14:57)

    " ... hat sich nicht an mich herangetraut. Die Unnahbarkeit ist der hohe Preis der Hochachtung."

    Bei solchen Veranstaltungen sind interessierte Gäste immer gern gesehen. Kneifen und schlechte Straßenverhältnisse gelten nicht.

  • #26

    Beeindruckend (Donnerstag, 10 März 2011 20:37)

    wie DI und Kassy auch hier ihre hellsichtige Unfehlbarkeit ausdrücken. Guttenberg ist überall.

    Es lebe die Selbstgerechtigkeit!

  • #27

    kassandro (Donnerstag, 10 März 2011 21:31)

    Also Leute, ich wundere mich, daß man hier auf einmal so ernst genommen wird. Ich halte von solchen Veranstaltungen wie der in Hannover überhaupt nichts. Im Grunde kommen die Leute dort nur zum maucheln. Wenn man wirklich eine breite Meinungsbildung will, dann sollen sich die Verantwortlichen in Foren der Diskussion stellen. Ich fordere das in der Komunalpolitik schon lange.

  • #28

    Blick zurück aus Zukunft (Freitag, 11 März 2011 09:58)

    Dennis, der Sohn von Peter Schiergen, ist dann letzt und endlich in den 40er Jahren auch Galoppertrainer geworden. Oder war es Anfang der 50er Jahre?... ich weiß es jetzt gar nicht mehr so genau. - Die Galopper-Szene hatte sich, wie nicht anders zu erwarten war, peu a peu, in die damalige Boom-Town Berlin verlagert. Wer hätte 2010 gedacht, daß nahe Berlin, mal eine ganz neue Galopprennbahn gebaut worden wäre? Natürlich wurde das Derby schnell nach Berlin verlegt. Hamburg-Horn wurde damals, mußte damals, aufgegeben werden. Aber allen Unken-Rufen zum Trotz, blühte der deutsche Galopprennsport, nicht zuletzt dank einer europäisch konzertierten Aktion, wieder auf.

  • #29

    Konzertierte Aktion (Freitag, 11 März 2011 10:36)

    fand auch beim Wetten statt. PMU, HKJC, British Tote und German Tote hatten sich schon 2015 unter der Führung der PMU zusammengeschlossen und generierten ein Umsatzvolumen, auch über Festkurswetten, das das einst bestehenden Buchmacherwesen zur Bedeutungslosigkeit verdammte. Diese versuchten sich kurzfristig auf Sportwetten zu spezialisieren. Wettskandale in Fußball, Tennis, Basketball, Eishockey und Formel I, die Kreise bis in die hohe Politik zogen, machten dieses Marktsegment aber ebenfalls obsolet.

  • #30

    weserkeks (Freitag, 11 März 2011 11:11)

    hg toelke faselt mal wieder.
    warum soll ich dort unbedingt ein wettkonto eröffnen?
    reicht doch wohl,wenn ich direkt auf der bahn wette!
    da wächst mir doch glatt eine doppelte wanderfeder.

  • #31

    Brooker (Freitag, 11 März 2011 13:40)

    Katzmayr sitzt am Katzentisch und Olaf Scholz
    setzt sich für das Derby ein.
    Wasser auf DI 's Mühlen;denn es gibt da nur die eine
    Partei mit Namen Galopprennsport.Oder doch etwa SPD?

  • #32

    Lehnsherr (Freitag, 11 März 2011 20:13)

    Ja,lieber Kassi,Simona und Porta Westfalica unter
    Hartwig Steenken,schee wars.

  • #33

    Raub Ritter (Freitag, 11 März 2011 21:47)

    Prost mein lieber maitre,laß dir das Gesöff munden.
    Frau Rausing soll daran mitgearbeitet haben.
    Im Domkeller werden schon gute rote gekeltert.

  • #34

    secondhaut (Samstag, 12 März 2011 10:35)

    auch von mir ein herzliches prösterchen.

  • #35

    Grand Cru (Samstag, 12 März 2011 12:16)

    Raketentreibstoff Paganini rückwärts .

  • #36

    Agu (Samstag, 12 März 2011 12:27)

    Dann doch lieber Bommi mit Pflaume oder ein lecker
    Cincano.Die treiben.

  • #37

    Domkellerstolz (Samstag, 12 März 2011 12:46)

    Melange de vins de differents pays de la Communaute Europeenne.
    Äußerlich eine starke Rauchnote.
    Ich kenne auch eine Person, der ich damit einen netten Abend bereiten kann.
    Vielen Dank!
    Frage, muss ich der beiliegenden Literatur beachtung schenken?

  • #38

    Grand Cru (Samstag, 12 März 2011 14:20)

    Maitre,du bist köstlich .
    Immer nur Bier ist doch nichts.
    Domkellerstolz soll zudem die Stimmung heben!

  • #39

    Hol mal etwas Alko hol (Samstag, 12 März 2011 18:05)

    Nur mit Alkohol ist das ewige Auf und Ab des Rennsports zu ertragen. Wein. Wein ist edler als Bier.

  • #40

    Muschi (Samstag, 12 März 2011 21:06)

    vor allem domkellerstolz.

  • #41

    Gruß an Agu (Samstag, 12 März 2011 21:44)

    Gute Besserung wünsch ich dir.
    Hast du das Voodoo Männchen schon zusammen gebaut?
    Die Stecknadeln immer in den Hintern.Da tut es ihm am
    meißten weh.
    Wie konnte dir der Katzmayr das auch nur antun?
    Der ist doch ohne Verstand.

  • #42

    ridergirl (Samstag, 12 März 2011 21:52)

    auch von mir gute besserung.vergiß doch den böden kerl.
    der hat keine träne von dir verdient.männer taugen
    alle nichts.

  • #43

    böde kerle (Samstag, 12 März 2011 22:59)

    Tränen Lügen nicht.

  • #44

    Ein Manto lügt nie (Sonntag, 13 März 2011 00:06)

    du böde kerle.

  • #45

    Alleswisser (Sonntag, 13 März 2011 11:23)

    das ist gelogen.

  • #46

    biene (Sonntag, 13 März 2011 11:58)

    manto ist lieb und warum soll ein mann nicht
    weinen dürfen ?

  • #47

    biene (Sonntag, 13 März 2011 12:32)

    auch manto trägt herz.

  • #48

    Puparsch (Sonntag, 13 März 2011 13:33)

    Dein Manto wohl,aber nicht sein 2.Ich,dieser Vulkan.
    Den bringe ich irgendwie mit der Hölle in verbindung.

  • #49

    Sockenschuß (Sonntag, 13 März 2011 13:57)

    Der Kater läßt das mausen nicht.

  • #50

    Erster (Sonntag, 13 März 2011 19:00)

    Wo bleibt Arrrr ?

  • #51

    arr (Sonntag, 13 März 2011 20:48)

    der ist bei der anderen fakultät.sag doch mal arr

  • #52

    Al Bundy (Sonntag, 13 März 2011 21:03)

    Biene,wo bleibst du ?

  • #53

    Max der Wallach (Sonntag, 13 März 2011 23:32)

    geht dich überhaupt nichts an,böde kerle .

  • #54

    The Crow (Montag, 14 März 2011 07:52)

    Katzmayr der Krähenvater.Alexandra würde sagen:Manto,
    mein Freund der Baum.

  • #55

    Kurti (Montag, 14 März 2011 20:09)

    ich sage ja zu agu´s pflaume, jawollja, das ist es.

  • #56

    Weiden Pesch, Long Champ und wieder zurück (Dienstag, 15 März 2011 00:17)

    Ganz langsam kommt die Maschinerie wieder ins Rollen. Ab nach Frankreich und wieder zurück nach Köln, Warendorf, Düsseldorf. Je nach dem. Die deutschen Rennbahnen werden auch noch bedient. Irgendwie läuft alles immer weiter. Deutsche Besitzer auch in Frankreich immer mehr engagiert. Das dort gewonnene Geld wird dann hier wieder investiert. Eine runde Sache. Wir sind dabei.

  • #57

    Der Zweck heiligt die Mittel (Dienstag, 15 März 2011 08:53)

    Der französische Galopprennsport ist der Wirt, die aus dem Osten, Woche für Woche, anreisen und Geld abstauben wollen, doch so etwas wie Parasiehten.

  • #58

    Die deutschen Nachbarn (Dienstag, 15 März 2011 09:16)

    Wie die Schmeißfliegen fallen sie jetzt wieder in Saint-Cloud, Compiegne oder Maisons-Laffitte ein.

  • #59

    Parasieht (Dienstag, 15 März 2011 16:26)

    ja, endlich schreibt mal einer unseren namen richtig! was für vollidioten sind hier nur am start!

  • #60

    Froh zu sein bedarf es wenig (Dienstag, 15 März 2011 20:07)


    "Ich bin guten Mutes, dass wir zu den Beratungen der Arbeitsgruppe dazugehören und unsere Interessen wahrnehmen können." (A.W.)

  • #61

    W. Ullbricht (Dienstag, 15 März 2011 22:34)

    niemand hat die absicht eine mauer zu bauen

  • #62

    Bettenbuller (Dienstag, 15 März 2011 23:06)

    Niemand hat die Absicht einen Bullen zu betten.

  • #63

    MimiMouse (Mittwoch, 16 März 2011 10:01)

    Nummer 59 hat gut aufgepaßt! Offensichtlich kann man ihm kein X für ein U vormachen. Eine Tätigkeit in einem Lektorat würde sich bei Nummer 59 anbieten. Normalerweise können Lektoren ihren Arsch nicht von ihrem Ellenbogen unterscheiden, aber vielleicht straft Nummer 59 MimiMouse Lügen?

  • #64

    Vollpfosten (Mittwoch, 16 März 2011 11:19)

    Am schlimmsten sind die Sichelhaar Besitzer,hauen
    auf die Kacke,machen einen auf Besitzer und haben
    keinen Knopp in der Tasche.
    Dann doch lieber die Betten Bullen.
    Auch Hannibal Lector ist ein Mensch.

  • #65

    Stichelhaar (Mittwoch, 16 März 2011 11:31)

    Laut Sichelhaar Besi DI dürfen aber Sichelhaar Besis mitreden, der Rest hat ergebenst zu schweigen und darf bestenfalls wetten. Damit den Besis das Hobby und ihre Ahnung mitfinanziert wird.

    Unter 6 Pferden im Vollbesitz ist sowieso alles Quatsch. Fragen Sie Ihren Trainer.

  • #66

    Bestatter (Mittwoch, 16 März 2011 12:13)

    lebt Holzmichel DI noch oder ist er guten Mutes wie Hr. A.W.?

  • #67

    Herkules (Mittwoch, 16 März 2011 12:51)

    Kenne auch jemand der mit Reit-und Trainingsgeld im
    Rückstand ist,aber im Internet wie Nebukadnezar auftritt.

  • #68

    Küster (Mittwoch, 16 März 2011 13:02)

    ja,leben und guten Mutes

  • #69

    Wasserträger (Mittwoch, 16 März 2011 13:17)

    lebt denn die alte agu noch?

  • #70

    1860 (Mittwoch, 16 März 2011 14:52)

    Über Deutschland lacht die Sonne und über Bayern
    die ganze Welt .

  • #71

    Krösus (Mittwoch, 16 März 2011 14:52)

    "Kenne auch jemand ..."

    einen nur? das sind mehr als man denkt. aber wo gehen im sport schon mal reden und handeln im gleichschritt? frag' di, der kennt sich auch in dieser szenennische bestens aus.

  • #72

    Koszlowski (Mittwoch, 16 März 2011 15:21)

    DI ist Avocado und Intimus,der kennt sich einfach überall
    aus.Egal,ob im Führring oder mit Nasenring.

  • #73

    DI-Kenner (Mittwoch, 16 März 2011 16:18)

    DI kennt sich in ganz vielen Dingen gar nicht aus. Oft dort, wo er am lautesten kläfft.

    So sind die Kläffer, wenn sie Drohmännchen machen weil sie sich fürchten. Große Schnauze, doch nicht viel dahinter.

    Aber das wissen die Meisten längst.

  • #74

    Bullerbü (Mittwoch, 16 März 2011 17:58)

    aber dafür ist di publikumsmagnet,da massen die strömen.
    eine ehrliche hauht ist er trotz allem.

  • #75

    Lasse & Bosse (Mittwoch, 16 März 2011 19:11)

    Nä! Total versaut.

  • #76

    herpes (Mittwoch, 16 März 2011 19:24)

    eine avocado eben

  • #77

    Lance Breaker (Mittwoch, 16 März 2011 20:12)

    Habe eine Lanze für Manto gebrochen,warum nicht auch für
    DI .

  • #78

    pipimax (Mittwoch, 16 März 2011 20:45)

    für manto,du hast 'se doch nicht mehr alle!

  • #79

    katzenklo (Mittwoch, 16 März 2011 21:14)

    "ist di publikumsmagnet,da massen die strömen"

    wie der bohlen-dieter aus gleicher stadt, mit gleichem motto:

    'unseren täglichen einschlag verpass uns heute'.

    was manto für münchen ist di für hamburg.

    stellt es euch bildlich vor: hr. a.w. ist guten mutes mit mühlstein um den hals am katzentisch, di macht den oberkellner, at den sommelier.

    uuaahhh-gosh!

  • #80

    red pull (Mittwoch, 16 März 2011 21:25)

    wogegen es di einfacher hat,der bekommt ruck-zuck in
    hannover asyl,manto wird wohl außerhalb münchens
    nicht aufgenommen werden.
    da wird ihm auch der eu gerichtshof nicht weiter helfen
    können,trotz jammerns.

  • #81

    Agu (Mittwoch, 16 März 2011 22:24)

    schweinsperlen halt

  • #82

    Alm-Öhi (Mittwoch, 16 März 2011 22:42)

    oab'r wird's doch a oalm gebe, wo is koa internet und da find's b'stimmt so ein manto asil bis die sommergäst kimme.

  • #83

    Zigeunerbaron (Mittwoch, 16 März 2011 23:38)

    das schreiben und das lesen
    ist nie mein fach gewesen,
    denn schon seit kindesbeinen
    befasst ich mich mit schweinen.


    ein dreifach hoch und h&b den mantos, dis, kassandros und allen übrigen schweinsperlen, pferdeäpfeln und hasenkötteln!

  • #84

    Müllers Lust (Donnerstag, 17 März 2011 00:02)

    Nicht vergessen die mit Mühlsteinen am Hals, die wo am Katzentisch sitzen. Beim alten Kaiser von China waren das die mit dem Schandkragen.

  • #85

    Fettklößchen (Donnerstag, 17 März 2011 09:06)

    "Man hat nicht erkannt, in welchem Umfeld der Rennsport verfaßt ist, ..."

    und hat sich seit GR oder Dezember 2010 daran irgendwas geändert? was ist nun von wem wie zu tun?

  • #86

    Der Diplomat (Donnerstag, 17 März 2011 09:36)

    Scheint auch hier wieder sein Unwesen zu treiben.

    Soll ihm doch jemand mal eine Arbeit verschaffen.
    Damit er 'mal auf andere Gedanken kommt.

  • #87

    Duplo (Donnerstag, 17 März 2011 09:53)

    lebt vom Wetten, das ist Arbeit genug.

  • #88

    Der deutsche Rennsport speist beschwerlich (Donnerstag, 17 März 2011 10:00)

    Sein Essen mit Mühlsteinen um den Hals am Katzentisch oder egal an welchem Tisch einnehmen zu müssen ist mitunter nicht ganz einfach.

  • #89

    Es scheint, daß auf dem Korrektorat mitunter geschlafen wird (Donnerstag, 17 März 2011 10:13)

    'Mitunter' muß man einfach mögen. Es tönt hübsch, gebildet und trotzdem locker. Und heißt auch nichts anderes als das simple 'und'.

    Aber nein. 'Mitunter' bedeutet weder 'und' noch 'außerdem', und schon gar nicht 'ebenfalls'. Sondern 'manchmal, zuweilen, ab und zu'.

  • #90

    Kabinettstückchen (Donnerstag, 17 März 2011 10:22)

    "generelle Löchrigkeit im systematischen Argumentieren"

    dies ist allerdings das wesen der gesamten angelegenheit. oder hat man jemals erlebt, dass einer, der ahnung hat, etwas schlüssig begründen konnte?

    was würde manto dazu sagen? Uuaahh-gosh?!

  • #91

    karrieresüchtiger (Donnerstag, 17 März 2011 12:53)

    was soll der arme kerl dazu noch sagen,zumal er selbst
    doch nicht zu den erlauchtesten gehört.
    aber als möchtegern ist er schon einzustufen.
    finde ich nicht gut,daß so viel auf ihn herumgehackt wird.dabei ist er einer der vielen,die ahnung haben möchten und dies nicht zugeben können,weil das gehirn
    zu spät eingeschaltet wird.

  • #92

    witzfigur (Donnerstag, 17 März 2011 14:55)

    nimm 'manto' einfach als virtuelle witzfigur, die wie sie hier persifliert wird, so gut wie nichts mit der person zu tun hat, die diesen nickname einst verwendete.

    spannender sind dis betrachtungen über 'alte zeiten', wo die 'neuen zeiten' viel betrachtenswerter sein sollten. aber dazu schweigt der di(chter) mit seiner nebelkerzen-strategie. wie lange noch? bald ist GR-JHV. dort und dazu sollte sehr viel zu sagen sein.

  • #93

    A new kid on the blog (Donnerstag, 17 März 2011 16:26)

    Klickt mal oben und ihr werdet auf eine neue Seite eines Altbekannten stossen.

  • #94

    kassi-jäger (Donnerstag, 17 März 2011 17:10)

    wer will der erste sein?
    tippe mal auf agu oder manto.

  • #95

    Wettbörsianer (Donnerstag, 17 März 2011 17:33)

    par bleue. ich freue mich schon auf die renntipps von kassi neo-kosto. besser als die des schicken olaf sollten sie mitunter alleweil werden.

  • #96

    Jägermeister (Donnerstag, 17 März 2011 17:53)

    Einfach mal die Chefin von Deutschlands einzigtem,
    realen,Galopperforum fragen ,ob wohl die Chance besteht,
    Kassi zu verlinken.Dadurch würde Amelie voll
    aufgewertet werden.
    Galopp Freund ,was willst du mehr?
    Ein Traumpaar hätte sich gefunden!

  • #97

    Babcockwilcox (Donnerstag, 17 März 2011 17:57)

    Absolutely brilliant thinker, can`t wait for more! Cheers from Three Mile Island.

  • #98

    Kassi-fan (Donnerstag, 17 März 2011 18:17)

    kassi schreibt mitunter sch..ße, mitunter meistens, eigentlich zweifelsfrei immer.

    "die börsen haussieren" ist wie "ein pferd wird gewinnen". wann, welches, mit welchem vorsprung? dann lieber duplo-diplo als LoOny auf dem flug nach birmingham.

  • #99

    Hausse (Donnerstag, 17 März 2011 19:04)

    aber immer noch besser,als ein virtueller depp.

  • #100

    Babcockwilcox (Donnerstag, 17 März 2011 19:36)

    Kassandro looks a mile better than every other deep thinker this century maybe the last century! If everything goes well, he may well be the deepest thinker of all times including 1763.

  • #101

    Lektoratslehrling (Donnerstag, 17 März 2011 19:42)

    Zitate bitte kennzeichnen, auch wenn sie auf fremdländisch lauten.


    Börse Oberharz-Brockenwiese meldet:

    Kassandro-Stock-Index bald auf 100.000 Punkte!

  • #102

    Penny Stock (Donnerstag, 17 März 2011 20:05)

    Kaufen!
    Neueste Meldung:Kassandro nimmt den Platz vom Dalai Lama ein.
    Arnold Schwarzenegger erster Gratulant und bietet ihm
    eine Rolle in seinem neusten Film an.

  • #103

    Honky Tonk Woman (Donnerstag, 17 März 2011 21:58)

    Titel:die rechte und linke hand des teufel.
    teil 2.
    vorverkauf zusammen gebrochen,auf mindestens 5 jahre
    ausverkauft.
    im vorfilm:amelies tollkühner ritt in der besenkammer
    mit boris.

  • #104

    Las Vegas (Donnerstag, 17 März 2011 22:14)

    LOL

  • #105

    night rider (Donnerstag, 17 März 2011 22:47)

    aber sorry,war der ritt nicht mit dem maitre?
    auch nicht in der besenkammer,sondern in der dunkel-
    kammerbox .?

  • #106

    Börsenguru Bingo Finsterburg (Donnerstag, 17 März 2011 22:53)

    - German Racing GmbH
    - Kassandro Technologies
    - Daily Impact Communications

    Diese Aktien müsst Ihr koofen,
    das sind die Aktien für die Doofen.

  • #107

    Börsen-Sensation (Donnerstag, 17 März 2011 23:00)

    Crossfire Detergents Inc. übernehmen SANGUI BioTech!

    Strong Buy.

  • #108

    Blumbaquotsch (Donnerstag, 17 März 2011 23:11)

    Guttenberg Legal Right Consults

    sind hocherfreut mitteilen zu dürfen, dass sie die Übernahme von SANGUI BioTech durch Crossfire Detegents federführend begleiten durften.

  • #109

    brinksitzer (Donnerstag, 17 März 2011 23:30)

    werde die feder weiterhin führen,allerdings bitte ich darum,steine,kies ,erden,basalt und schotter,abstoßen zu dürfen.hc cum laude bevölkern den markt,wohin damit?

  • #110

    Nicht verzagen (Freitag, 18 März 2011 00:08)

    Woeste fragen.

    Der muss noch Kies, Schotter, etc. bei GR ablösen und aufstocken.

  • #111

    Realo (Freitag, 18 März 2011 10:39)

    Unvorstellbar - unfassbar - unrealistisch.
    Wer geht da freiwillig mit in die Besenkammer.
    Für kein Geld dieser Welt.
    Erst recht schaut sich keiner einen derartigen Ritt an.
    Geht gar nicht. No go.
    Gau. Super-Gau.

  • #112

    Wo ist der Sinn? (Freitag, 18 März 2011 10:45)

    Vorredner durchgedreht? Verstrahlt?

  • #113

    Wurzelsepp (Freitag, 18 März 2011 12:48)

    Hoppe Hoppe Reiter .

  • #114

    Three Points (Freitag, 18 März 2011 14:30)

    ... rücken im besten forum der welt immer näher .
    bald ist es wieder so weit .

  • #115

    Lily was here (Freitag, 18 März 2011)

    Immer wieder tolle Storys im DI Block .
    Fast so wie im wahren Leben.

  • #116

    Sennerin (Freitag, 18 März 2011 22:44)

    da wird dem katzmayr warm ums herz und bekommt erotische
    gefühle.
    das zelt wird gebürstet,die heringe gespitzt .
    sogar agus adresse wird wieder ausgekramt.
    wie soll das nur enden?

  • #117

    KasTandler (Samstag, 19 März 2011)

    Nie,weil der virtuelle oberdepp manto es nie und nimmer
    begreifen wird.
    Kommentar überflüssig... Punkte und ab die Post.
    Der gelbe untergrund fehlt nur noch.Dann wäre er voll geoutet.

  • #118

    biene (Samstag, 19 März 2011 01:16)

    beruhigt euch mal,ich mag ihn .
    er ist so ehrlich,geradeaus,kommt aus einfachen verhält-
    nissen,hat es im leben nie leicht gehabt,keine freunde,
    trotzdem schlägt mein herz für ihn.
    man muß ihn einfach nur mögen.versucht es doch wenigstens einmal.jeder hat eine 2. chance verdient.

  • #119

    biene (Samstag, 19 März 2011 11:07)

    sucht euch doch einfach mal jemand anderen aus.

  • #120

    Wurzelpeter (Samstag, 19 März 2011 15:17)

    Die Bayern ticken doch anders .Mit denen macht es
    einfach mehr Spaß.
    Also gönn uns den Katzmayr.Irgendwann wird auch der
    wieder ganz lieb.

  • #121

    King August (Samstag, 19 März 2011 16:31)

    Biene,mach mal langsam,wenn du so weiter machst,bekommst
    Ärger mit der Agu.
    Übrigens heute abend der Wixxer mit Kalkofe.

  • #122

    Programmwart (Samstag, 19 März 2011 19:14)

    nix kalkofe, das sit auch di. das ist dIs lieblingsfilm. der einzigste film wo er alle sprech- und statistenrollen besetzt.

  • #123

    Abschnittsbevollmächtigter (Samstag, 19 März 2011 20:06)

    Wieso,ist J.W. Katzmayr aus dem Set geflogen ?
    Der war doch für die Hauptrolle vorgesehen.
    Oder hat der wieder die rolle rückwärts gemacht ?
    Grummel,na ja,ist ja bekannt dafür.

  • #124

    Wixxxer-Regisseur (Samstag, 19 März 2011 20:14)

    drei kleine punktchen kann nur im dialekt rumpoltern und di wollte an synchronisierung sparen

  • #125

    Max (Samstag, 19 März 2011 20:47)

    Obwohl,Katzmayr wäre der ideale Wixxer gewesen,der
    scheint das im Blut zu haben.
    Agu soll froh sein,daß sie sich vom Wixxer nicht hat
    bespringen lassen.Igittigittigit.

  • #126

    Urologe (Samstag, 19 März 2011 22:11)

    Drei kleine Pünxchen ist Schnellspritzer mit lebhaftem Temperament, aber kein Wixxer.

  • #127

    Kein Deut besser (Samstag, 19 März 2011 22:33)

    Urologie,woher willst du das wissen,hast du ihm etwa
    schon assistiert?

  • #128

    Urologe (Samstag, 19 März 2011 22:54)

    Urologen wissen das. Wer von sich auf andere schliesst, ist kein Deut besser.

  • #129

    Pleiten,Pech &Pannen (Samstag, 19 März 2011)

    Auch Urologen sind nicht Alwis.
    Es wird des öfteren mal von sich auf andere geschossen.

  • #130

    wer ist schon alwis (Samstag, 19 März 2011 23:46)

    außer kassi, di, ... ? da hilft auch ein paar semester urologie nicht mehr.

  • #131

    Dr.Kitschko (Sonntag, 20 März 2011 00:14)

    Die Prostata treffe sogar ich,mit Zeigefinger.
    Bin ich deswegen auch Urologe ?Her mit dem Titel .

  • #132

    Schnipsi (Sonntag, 20 März 2011 13:12)

    was ist so ein titel denn noch wert?

  • #133

    Alte zeiten Gute zeiten (Sonntag, 20 März 2011 17:41)

    Ammeliese macht sich wieder mal lächerlich.
    Fehlt nur noch,daß sie als Lady Godiva duch Aschaffenburg
    galoppiert.

  • #134

    Hosianna (Sonntag, 20 März 2011 17:52)

    dahinter maitre auf secondout und katzmayr auf
    max im schweinsgalopp .

  • #135

    McNepp (Sonntag, 20 März 2011 18:07)

    Ob Lady Godiva wohl vor den beiden flieht,oder sind die
    auf Schweinsperlen suche?

  • #136

    Vollblüterin (Sonntag, 20 März 2011 20:34)

    angeblich beabsichtigt die forumchefin ab sofort
    rennen nur für wallache zu sponsorn,die in unterhosen
    an den start gehen.man überlegt noch boxen-oder bänder
    start.
    kommt aber auf den tv sender an,der die übertragung
    an sich gerissen hat.man spricht von sehr hohen und
    schmierigen geldern.

  • #137

    Luckenbach/Texas (Sonntag, 20 März 2011 21:04)

    Besser wäre es,wenn Parlo,Kassandro,Maitre und Manto
    über die Hürden gejagd würden.
    Dabei nur den Sieger vorher sagen.
    Amy würde ihr gesamtes Vermögen auf Maitre setzen.

  • #138

    Die haben alle keine Chance (Sonntag, 20 März 2011 22:58)

    wieviel vorgabe soll den der p. jeweils geben?

  • #139

    Vorausseher (Montag, 21 März 2011 00:20)

    Es wird ja nicht geradelt,sondern gehüpft !
    Manto würde garantiert zum Stempler degradiert werden.
    Er hechelt hinter der dreier combo auf gedeih und
    verderben hinterher.




  • #140

    I M (Montag, 21 März 2011 07:14)

    Verpaß einem Bayern eine Uniform und eine Trillerpfeife,
    schon ist der gesamte Verkehr lahm gelegt.
    Ach so,Notizblock für die meldungen nicht vergessen.

  • #141

    mauli (Montag, 21 März 2011 09:57)

    auch preißn

  • #142

    Dummdepp (Montag, 21 März 2011)

    nieder sachsen

  • #143

    Almdudler (Montag, 21 März 2011 13:15)

    Piefke,Marmeladinger

  • #144

    Schluchtenjodler (Montag, 21 März 2011 16:36)

    pflampfler.hamperer.hupfdohle.

  • #145

    MachtHochdieTürdieTormachtweit (Montag, 21 März 2011 18:33)

    wäre doch toll,wenn sich olle manto mal wieder mit
    seinem richtigen nick,in den chatroom verirren sollte!
    garantiert freudige empfängnis!!

  • #146

    biene (Montag, 21 März 2011 20:06)

    komm doch

  • #147

    anscheißer (Montag, 21 März 2011 22:37)

    neuer titel für manto,jetzt ist er ein virtueller
    oberdepp.

  • #148

    Der Alte König (Montag, 21 März 2011 23:05)

    So schnell schießen die Preußen nicht.

  • #149

    Hört Hört (Montag, 21 März 2011 23:13)

    Einmal 3 Punkte Depp,immer ein Depp.

  • #150

    Hannibal (Montag, 21 März 2011 23:47)

    ermüdend,aber immer wieder lesenswert,als hannibal über
    die alpen zog,befahl er seinen soldaten,alle ,die sich
    einen wolf gelaufen haben und zudem fußkrank sind,rechts
    raustreten.
    aus diesen toten hosen ,entstanden die bayern .
    wer will von so etwas noch abstammen?

  • #151

    ich nicht (Montag, 21 März 2011 23:57)

    bin vom niederrhein

  • #152

    Siegfried (Dienstag, 22 März 2011 09:25)

    Dann sei aber froh .

  • #153

    halve hahn (Dienstag, 22 März 2011 13:53)

    hurra,hurra,der lewe jung is wieder da,hurra,hurra,jetz issa wieda da .

  • #154

    Finish 154 (Mittwoch, 23 März 2011 08:31)

    Adieu !