Ein neuer Sheriff in der Stadt

Mit dem Jahreswechsel hat sich auch ein Wechsel an der operativen Spitze des Rennsports vollzogen; auf Herrn Halm ist Herr Andreas Tiedtke als neuer Geschäftsführer des Verbands gefolgt, nach wie vor etwas umständlich geschäftsführendes Vorstandsmitglied genannt. Aber egal. Die Ära seines Vorgängers war gekennzeichnet durch weitere dramatische Rückgänge bei allen Kennzahlen sowie die Etablierung von German Racing als mutmaßlich letztem Rettungsanker des Sports. Insofern sind Weichen unumkehrbar gestellt worden, weil Gelder ausgegeben wurden, die nunmehr auf Gedeih und Verderb in dieser Beteiligung stecken, und andernorts fehlen. Daran kann kein neuer Geschäftsführer etwas ändern. Er muß damit umgehen und versuchen, das Beste draus zu machen.

 

Größtes Problem ist die fehlende Liquidität, die nötig wäre, um grundsätzliche Kampagnen der werbenden und kreativen Art zu finanzieren. Die Liquidität des Hauses stützt sich auf laufende Einnahmen aus den bekannten Quellen – Bildrechte und Besitzerabgaben in allen möglichen Farben und Schattierungen. Was Racebets als Beteiligung beisteuern kann, ist im Moment noch nicht zählbar, aber es sollen zumindest im Rahmen einer optimistischen Prognose liegende Zahlen erreicht worden sein. Wie auch immer, es werden keine Millionen sein.

 

Herr Tiedtke hat, anders als sein Vorgänger, reichlich Erfahrung im Rennsport, und soweit man das beurteilen kann, ist er durchaus ein Mann der Tat und des klaren Wortes. Das sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit. Er hat auch bewiesen, daß er Probleme der Verbandsstruktur sieht, und entsprechende Veränderungen tatkräftig angestoßen und mitgestaltet. Das war angesichts der Trägheit des Gebildes DVR und seiner diversen Tochter- und Nebengesellschaften nicht einfach, sondern mühselig. Er versteht auch die legale Matrix, in welcher sich der Pferderennsport befindet, einer nach wie vor gemeinnützig organisierten Struktur mit hoheitlichem Auftrag und via Totalisator privilegierten Einnahmequelle, die jedoch zunehmend verstopft und von skrupellosen Wettbewerbern eingetrübt wird. Es finden derzeit sehr wichtige Verhandlungen über den gesamten Glückspielmarkt statt. Für den Rennsport geht es dabei ums Überleben, nicht mehr und nicht weniger. Das hat der neue Mann verstanden. Wenn er geschickt agiert und dazu das nötige Glück hat, könnte am Ende sogar eine Verbesserung der Position des Sports heraus springen; wenn es schlecht läuft, wäre Feierabend.

 

Insofern sollten alle, die in irgendeiner Form dem Rennsport nahe stehen, Andreas Tiedtke unterstützen. Die Traber haben soeben über PMU 3.000.000 in Gelsenkirchen umgesetzt. Das sollte ein gutes Omen und Ansporn sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 29
  • #1

    Luxus Blumen Strauß (Samstag, 08 Januar 2011 12:30)

    schönes Deutsch, es ist 3D-Deutsch, oder 3DI,
    sehr milde auch. Der erste Sonnenschein nach
    dem weißen Winter. Ich sach mal: Ich sehe hier
    die ersten Schneeglöckchen und Krokusse des Jahres.
    Die gelben Osterglocken sind schon zum Angucken nah.
    Auch wenn die Kölner BigBenGlocke gerade ihren
    Klöppel abgeworfen hat.

    darauf einen Rilke:

    Ich möchte werden wie die ganz Geheimen:
    Nicht auf der Stirne die Gedanken denken,
    nur eine Sehnsucht reichen in den Reimen,
    mit allen Blicken nur ein leises Keimen,
    mit meinem Schweigen nur ein Schauern schenken.

    Nicht mehr verraten und mich ganz verschanzen
    und einsam bleiben; denn so tun die Ganzen:
    Erst wenn, wie hingefällt von lichten Lanzen,
    die laute Menge tief ins Knieen glitt,
    dann heben sie die Herzen wie Monstranzen
    aus ihrer Brust und segnen sie damit.

  • #2

    Omar Sharif (Samstag, 08 Januar 2011 12:48)

    Omar Sharif wäre auch ein toller Sheriff!
    Hat wie Kassandro auch Mathematik studiert,
    dazu noch Physik. Besitzt angeblich auch
    acht eigene Rennpferde.
    Also:
    Dr.Schiwago a.k.a Lawrence of Arabia oder
    mit Andreas Tiedtke mit "dt" in den Tie-Break ?

    Naja im 5ten Satz wird ja kein Tie-Break gespielt,
    in welchem Satz sind wir eigentlich 2011 ?
    Dritter oder Vierter oder so ?
    AT-U-Turn ? Aussitzer, Beisitzer, Besitzer, Sietzer,
    ET ?

  • #3

    j.w. (Samstag, 08 Januar 2011 17:22)

    der scheint so gut, das er sogar dem dr. jakobs zu gut war. der jatzt sich jetzt als ersatz einen pmu`ler geholt. mehr sog i ned ...

  • #4

    di (Samstag, 08 Januar 2011 18:59)

    mal ganz ehrlich, herr weller: sie kennen den mann doch gar nicht.

  • #5

    Sundance Kid (Samstag, 08 Januar 2011 20:18)

    Nein, mein Lieber, mit 'nen kleen Stickchen Glick' kann man sich jetzt niemand mehr rausreden.

    Wie geschicklich AT agiert hat er neulich in DO schon eindrucksvoll vorgeführt.

  • #6

    j.w. (Samstag, 08 Januar 2011 22:31)

    das stimmt, herr schmelz. den herrn halm kannte ich auch nicht. trotzdem hatte ich den gut eingeschätzt. und so frage ich mich halt, warum der neue herr so reihum gereicht wurde. von der bv, nach iffeze und jetzt ins austragsstüberl dvr. oder glaubt tatsächlich noch jemand das von dort aus was bewegt wird? einen buchmacher haben die schon saniert. für weitere wirds nicht reichen ...

  • #7

    di (Sonntag, 09 Januar 2011 10:09)

    wenn es nach mir gegangen wäre, wäre er schon viel früher auf diesen posten gelangt, genau genommen anstelle von herrn halm. diesen rat habe ich herrn ostermann schon im frühjahr 2008 ungefragt gegeben. aber besser spät als nie. er wird nicht weiter gereicht, sondern hat sich mühselig dahin gerobbt. sie wissen doch, wie schwerfällig der apparat in köln ist.

  • #8

    Müller-Lüdenscheid (Sonntag, 09 Januar 2011 12:26)

    Richtig: Die weitere Amtierung von EH war eine conditio sine qua non für den jüngst zuvor installierten Hrn. W.. Oder war dieses Totschlagargument nur eine weitere (Not-) Lüge?

    Bleibt die Frage: wie groß war bereits der Anteil von AT an allen Fehlschlägen der vergangenen Jahre?

    Hat die Schwerfälligkeit des Apparats nicht wieder auf einem kleinsten gemeinsamen Nenner den Bock zum Gärtner gemacht?

    Richtig allerdings: wer soll es denn sonst machen aus jenem erlesenen Kreise? Alle anderen Größen sind noch weniger opportun.

  • #9

    Kluger Kopf (Sonntag, 09 Januar 2011 13:37)

    Ich schlage Amelie vor

  • #10

    petrophaga lorioti (Sonntag, 09 Januar 2011 14:55)

    Ein Machiavellist ist zumeist wenig kreativ, aber für Ideenklau ist er gut genug.

  • #11

    Klöbner (Sonntag, 09 Januar 2011 15:31)

    stong

  • #12

    Duffy McDuck (Sonntag, 09 Januar 2011 15:44)

    Kam aus Münster der Cousenngg. Penngg.

    Das sollte ein gutes Omen und Ansporn sein.

  • #13

    für die jungen und Doofen rums da fiel die Lampe um (Sonntag, 09 Januar 2011 17:08)

    Einen Wunsch hab ich fürs neue Jahr:
    Wenn nun auch die Kommentatoren auf der Bahn dazu übergehen könnten die Quoten für 1 und nicht für 10 zu sagen, genau wie es mittlerweile auch in den Ergebnismasken von Racebets und Germantote der Fall ist, dann würde ein Stück mehr Ehrlichkeit in den Sport kommen.
    Die Trainingskosten eines Rennpferdes werden auch nicht zu 0,1 schlankgerechnet.
    Das ist einfach eine alberne Tradition die jetzt vom Printmedium GOL weitergeführt wird, wenn es gleich heißen wird:
    Die Dreier in Neus zahlt 86.663:10
    Was soll Herr Minarwa übrigens im Restaurant in Neuss ?

  • #14

    Hatt-Ritt für Sabrina Wandt (Sonntag, 09 Januar 2011 17:13)

    Gratulatin für die Lieblingsrennreiterin von Wildpfad für 3 Siege in Serie. Glückwunsch auch an Andrea Glomba und Steffi Hofer !

  • #15

    abcdefghijklmnopqrstuvwxyz (Sonntag, 09 Januar 2011 17:15)

    Einen Buchstaben zu vergessen in einem Posting ist wie ein 4ter Platz oder noch schlimmer wie ein Abwurf. Die Woche ist damit gelaufen.

  • #16

    Fahrradtour der Liquidität (Sonntag, 09 Januar 2011 17:21)

    Parlo und Kassandro könnten eine Fahrradtour der Herzen veranstalten und wie die 3 Könige Geld einsammeln für die gute Sache. HolzMichl könnte ja in seinem 8Zylinder nebenher fahren mit der Rute und ab und zu Getränke reichen.

  • #17

    Eure katzi (Sonntag, 09 Januar 2011 19:51)

    I' denk' (hihi - i' kann das, du auch Paris-Honeylein?), der kassandro hat kein Herz, der holzmichl spritzt nur mit Gift rum und mit seiner Rute soll es schon länger (hihi) nicht mehr so dolle sein.

    parlo hat sich schon bei GR rausgetan. Dafür soll man ihm sogar gelobt haben stand neulich bei Amelie.

    Der größte Radfahrer ist wie ich das sehe der Herr DailyImpact. Der soll aber aufpassen, das er auf der Schleimspur, wo er im Internet zieht, nicht ausrutscht. Wo der schon so viel Geld in den Rennsport getan hat, kommt es auf ein paar Euro auch nicht mehr an. Soll er einfach mich engangjieren as the new bigboobs of racing (sorry Kathy-Darling, dafür kannst Du besser reiten). Dann ist Euer Derby in Hamburg und der Rest vom Pferderennen nullkommanix finanziert und voll bei VOX, wo i am liebsten bin, in der Glotze für Aleman.

    Dafür würd' I' sogar Eurem Charming-Opi und dem coolen Herrn Tiedtke einen süßen Schmatzer aufdrücken. Das muss aber vei VOX gesendet werden.

    Schauschau bis demnächst bei VOX oder auf der Rennbahn, Eure Katzi


    Gibt es bei Euch einen Grossen Preis von Bigboobs? Wenn ncoh nicht dann wäre das doch ein prima Marketding für Euch. Soll ich bei VOX fragen, ob die das senden wenn ich den Siegscheck übergebe?

  • #18

    Voll bei VOX ??? 4x VOX ???=Supferfecta-Lösung (Sonntag, 09 Januar 2011 20:10)

    Ok Vox wäre ganz gut. So Rennen des Tages zwischen
    Perfektes Dinner und Mieten-Kaufen-Wohnen. Wär auch nicht auf Kanal 297 wie nicht vom Tie-Breakter gewünscht.
    Das wäre die große Kater-Lösung !!!

  • #19

    Nochmal Eure Katzi (Sonntag, 09 Januar 2011 21:05)

    Der parlo hat mir gerade ein mail geschickt. Der war dises WE bei seiner Mama. Da hat er sich ausgeweint, weil der DI immer so böse mit ihm ist. Di ehat ihm aber was geraten: er solle es wieder Mr. Engelhart von dem Nijinsky machen und ab jetzt fleißig Coca-Cola tirnken und das doofe radfahren sein lassen. Vom Flaschenpfand soll er sich dann ein Rennpferd kaufen. Am besten da, wo der DI, den der parlo immer diderot nennt, ich weiß nur nicht warum, seine Supercracks kauft.

    Da bleibt also keine Hoffnung, dass der parlo mit dem kassandor die Tour de Gunsten du Rennpferdsport macht. aber eventuell springt der Herr DailyImpact ein. Ein bissschen Bewegung könnte dem auch nicht schaden. und wo der kassandor so ein guter Freund von dem Gerrn DailyImpact ist. Passt mal auf, demnächst gibt's die Fortsetzung von 3 Mann auf einem Boot bei VOX. Nur radelt jetzt der DImpact mit dem krassandro am Rhein entlanf. Und meine Mama in Ludwigshaven bietet Etappenunterkunft.

    Hihi, I`sag Euch, schaut mehr VOX und nicht diese unterbelicheteten Lifestreems bei German Tote.

  • #20

    kassandro (Sonntag, 09 Januar 2011 21:11)

    Ich hab als Physiker angefangen und bin dann im dritten Semester auf Mathematik umgestiegen, was ich nie bereut habe. Die Physik blieb Nebenfach und verhinderte mit der Note 2 das Prädikat "mit Auszeichnung" im Diplomzeugnis, obwohl ich die anderen drei Prüfungen mit der Bestnote 0,7 abschloß. Die Moral von der Geschicht: Die Physiker ärgern die Mathematiker gerne.

    German Racing war eine brillante Idee. Man wollte den schrumpfenden Wettkuchen möglichst vollständig im Sport halten und aus der Not der Finanzknappheit eine Tugend, die Solidarität der Fans, machen. Letzteres war allerdings so ziemlich das einzige, was einigermaßen gelang, trotz des enormen Gegenwindes, der von einigen Meinungsmachern kam. Daß diese komische Röttgener Runde ihr Versprechen nicht gehalten hat, wäre noch zu verschmerzen gewesen. Die entscheidenen Saboteure waren die Rennvereine, die GR nur dazu benutzten, ein paar Cent mehr von ihren Hausbuchmachern herauszuschinden, zu denen sie aber unverändert in dämlicher Nibelungentreue stehen. Erfolgreich wurde damit sabotiert, einen Buchmacher des deutschen Rennsports zu etablieren, dessen Gewinne zum großen Teil wieder in den Rennsport zurückfließen. Und dann ist es eigentlich nebensächlich, ob das Racebets-Investment ein Erfolg oder ein Mißerfolg wird. Geschadet hat German Racing allerdings auf keinen Fall. Genauso wenig war es die letzte Chance des Galoppsports. Der Totalisator, ein Wettsystem nach Beamten-Art, hat allerdings im heutigen technologischen Umfeld keine langfristige Zukunftschance. Das gilt für die PMU ebenso wie das Lotto, für dessen Monopol die Parteibuch-Deppen so erbittert kämpfen.

  • #21

    Outpost (Sonntag, 09 Januar 2011 21:26)

    Warst Du auch manchmal in der Outpost, Kassi ? Meinen Physikschein hab ich auch im ersten Anlauf geschafft :-)

  • #22

    Paris Hilton (Sonntag, 09 Januar 2011 21:48)

    Hi fans, haven't been here for a while. Because I did some research in those bloody grounds of Your little Germany.

    Hi, Katzi, nice to meet you. You know my Deutsz is not very good. But as far as I've understood You talked about lenghts of German pricks, isn't it?

    Well, this is my favorite subject. I was best in school in that matter. That's why I did some research recently in Germany. You will read my expereinces in VOGUE soon, I'll send You a copy.

    I can assure You, that prick of holzmichle was even smaller than that of parlo. You have a funny word in Your funny German language: stekneedlekopf or so - but even in pround erectness. parlo as always was just below average in that concern, but he had good humour and was the only one who could speak English in a way I could understand. He knew many fabulous stories and entertained me great in telling them.

    Mr DImpact was a disappointment, too - at first. Such a well-endowed pint. But seeing me and shooting his load of spunk on my new Versace-dress were two instances in 1 moment. He was so exited. He told me, he never had such a hot chick like me before. This was a fantastic compliment. Then he showed me what a gentleman he really is. You know, he has a big mouth. But have you known how long his tongue is? So he pleasured me with that instrument and even reached my cervix in doing this. It was heaven on earth to me! With tears in my eyes I left Hamburg-Tinsdal.

    Then I travelled from Hamburg to Munich by crossing a dark, cold and windy forest. There I met another German wonder: a man as small and resembling that Minime - the clone of Dr. Evil, you know. He introduced to me as the world-widely known celebrity kassandro, a connesseur of any art and science and a really great sportsman in the fields. (I must admit, I had never heard of him before) But then he had the longest prick I have seen so far. And believe me, I have seen many a day (and night). Even that mighty gun of long-tongued Mr DailyImpact was small in comparison to that. But as Minime Kassandro is an ardent biker he reached his winning-post before doing me justice. Those rubbish boy will always take first place! Forget him.

    Later in Munich I happened to meet a certain Mr j.w. He showed me his pint immediately, too. Seems to be a German folcloristic habit - pulling trousers down as soon as possible in front of a charming lady. Ohh, I love Bavarian stallions - and believe me, he really is. I opened my mouth in sheer astonishment in taking a shy glance at his male weapon. He took his chances soon and tried to intrude my open mouth. Believe me, he was so big I could not open it far enough to circumsize his prick's girth. So in urgent dispair he rubbed his pint the Spanish way on me. That was difficult, too, because, You know, my breasts are a bit humble.

    Nevertheless, what a great journey full of new impressions! I feel envy on German girls and their ready chances to get close contact to these mighty men. Which daily impacts for all of them!

  • #23

    Thunnder-Wiener (Sonntag, 09 Januar 2011 21:55)

    Have you heard about xyz in Manchester?
    He is owner of the "Manto" on canel street at gay village. And now?

  • #24

    Maschinen-Öl in Pferde-Futter ? (Sonntag, 09 Januar 2011 22:04)

    Was ist drinne im Quetsch-Hafer ?

  • #25

    Alle pleite nach Neuss? ist so ruhig.... (Sonntag, 09 Januar 2011 22:47)

    Gol:
    Mit hängenden Köpfen werden am Sonntagabend die Favoritenwetter von der Bahn am Neusser Hessentor geschlichen sein. Denn in keiner der sieben Prüfungen beim zweiten Renntag der Saison 2011 konnte der Favorit gewinnen. Doch nicht nur das, gleich sechs Mal war das am stärksten gewettete Pferd sogar auch noch gänzlich unplatziert.
    Was woll der Held von Neuss mit seinen 90.000 Euro macht ? Porsche Cayenne kaufen ???

  • #26

    Paris Hilton (Sonntag, 09 Januar 2011 22:53)

    Great show here tonight! Lovely.

    quetsch-hafer

    is another funny word from Your funny language. How I enjoy this. Next year I'll return to Germany meeting Your Randy Andy who is Marshall in Your racing-centres.

    I can tell You what is actually in German quetshe-haver:

    the remains of those melted brains of all these little big fat men mentioned above and those of many others.

    German racing has tons of melted rotten brains. That's the inevitable result of all that disgusting self-servicing masturbation done in racing-internet-forums and those fruitless meetings You call "Gremien".

    Stay tuned, fans, only Paris is telling You the truth.



  • #27

    Countdown to happy new week (Sonntag, 09 Januar 2011 23:33)

    Paris will you become our leader?
    You are the light that guides us!

    Overnightungen im Hilton dieses Jahr
    übrigens noch günstig zu bekommen für die
    Wochenenden weltweit bei Buchung bis Ende
    Januar.
    Damit kann ich aber keine Meilen sammeln
    mit meiner CrownPlaza-Club-Card :-(
    Wißt ihr noch als die Alte die Idee mit den
    Galoppmeilen klauen wollte? LOL

    Bin übrigens heute nach Anne Will Vegetarier...
    Das war heute meine letzte Dose mit Riesenwürsten.

    Wie ist das Wetter am Goldstrand ?

  • #28

    Das ist eine weite Klammer :-) (Sonntag, 09 Januar 2011 23:41)

    "alle, die in irgendeiner Form dem Rennsport nahe stehen"

    Ich fand den Renntag in Neuss heute Klasse. Bestimmt war alles falsch, die Sieger, das Geläuf und die Eintrittspreise ins Kaffee, aber die Pferde die gewonnen haben, hatten heute ne geile Performance. Und die am Boden festgeklebten Kaugummis haben halt das nächtse mal wieder ihre Chance.

  • #29

    Paris Hilton (Montag, 10 Januar 2011 10:02)

    @Countdown

    'Girl's just wanna have fun' You know.

    And of course me, too.

    Please tell me, where is fun in those endless boring meetings among selfish, nuts-bubbling, old, ugly, foul stinking, fat men?

    These brains (if there is any) can't deliver any satisfying solution neither in racing nor in other spheres.

    Bye, bye, German racing - there is so much fun in other regions of the world. Girls like me can lucky go easy whereever they want. Only this matters.