Die Zeitmaschine

 

„Während bei uns am Freitag Heiligabend gefeiert wird, stand einen Tag zuvor auf der Rennbahn Al Rayyan Park in Katar das dortige Derby statt.“

 

Das ist letztlich unauslotbar, das kann man weder mit der allgemeinen Relativität noch der Quantenmechanik erklären. Oder doch, der heilige Gral der Physik endlich gefunden, die Zeitmaschine als Amalgam der Standardtheorie plus der Unschärfe im Detail en gros? Während ich hier schon sitze und dies staunend lese und beschreibe, wird morgen um diese Zeit der Weihnachtsbraten verputzt und verdaut geworden werden.

 

Zu Jahresende laufen Banken und Medien noch mal zu ganz großer festlicher Form auf, geradezu avantgardistische Konstruktionen und Theorien. Es entschädigt für viele trübe Tassen unter dem Jahr. An dieser Stelle unsere besten Weihnachtswünsche an alle Freunde und Leser des Hauses. Möge es Tier und Mensch gut ergehen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 19
  • #1

    Une de Mai...Tidalium Pelo...Toscan...Tony M (Freitag, 24 Dezember 2010 10:16)

    Morgen kleine Karte. Bergsaker, Pau, Vincennes. Viel mehr nicht. In Vincennes der Prix Une de Mai. Gruppe 2.
    Une de Mai (1966-1974). Aussi elle fit sensation aux Etats-Unis en devancant le crack Nevele Pride.

  • #2

    Im Führring (Samstag, 25 Dezember 2010 09:51)

    Da stehe ich jemandem gegenüber und habe den Wunsch, einen Gedanken ernsthaft und aufrichtig auszudrücken, und plötzlich erwische ich mich dabei, wie ich lüge oder den Gedanken aus einer Laune heraus verdrehe. - Es gibt keinen vollkommen ehrlichen Menschen. Alles ist gemischt, gräulich, nicht einfach schwarz oder weiß.

  • #3

    Bengaluru - Indien (Samstag, 25 Dezember 2010 10:43)

    Okay, Racebets bietet heute noch Rennen aus Bangalore an.

  • #4

    Anderl Tetzlaffke (Dienstag, 28 Dezember 2010 18:52)

    Jawollja un' soisses, auch im neuen Jahr die Seibelfreier des Sports mit frischer Kraft stehts forne wecht!

    H$B, Euer Anderl Tetzlaffke

  • #5

    Future II und Air Gustav und so... (Donnerstag, 30 Dezember 2010 15:09)

    Klug ist wer noch eine Weihnachtsgans zurückbehalten hat für den Flug über den Kanal.

  • #6

    Nietzsche konnte nicht reiten, Strindberg auch nicht (Donnerstag, 30 Dezember 2010 16:39)

    dann haben wir Nietzsche. Dann einen Wahnsinnigen wie Strindberg. Welch eine Revolte! Welch eine Abrechnung mit der Gesellschaft! Diese Gestalten machen den Zerfall der modernen Welt sichtbar. Ihre Dilemmas sind miese kleine Dilemmas. Männer wie Blake, Ibsen, Nietzsche - sie führen in ihrem Werk die eigentliche Tragödie des modernen Menschen vor Augen. Sie haben sie vorhergesehen.

  • #7

    Am Vorabend des Arc 2010 (Donnerstag, 30 Dezember 2010 18:43)

    Da sitze ich auf der Terrasse eines netten Cafes in Paris, verwandle mich in einen Kunden und bin bereit mein Geld auszugeben.

    Aber warum empfängt man mich nicht mit einem Lächeln, warum gibt man mir eine schroffe Antwort, wenn ich etwas bestelle, was nicht erhältlich ist, und warum bekomme ich eine heftige Abfuhr, wenn ich die Stühle umstellen will?

    Hatte nur gefragt, ob ich einen Joghurt haben könnte.
    Y en pas! - Haben wir nicht!
    Und im Tonfall klang mit: Selten dämliche Frage!

  • #8

    Muss kein Vollblüter sein (Samstag, 01 Januar 2011 10:26)

    Er sammelt den Müll ein, bringt ihn zu sich nach Hause, kippt dort alles aus, sieht es durch, sortiert aus und findet Sachen, herrliche Sachen, die Leute weggeworfen haben. Seine ganze Einrichtung besteht aus diesen ausrangierten Dingen - Betten, Stühle, Vogelkäfige, alles! - Das ist ein Mann, der wirklich etwas aus sich gemacht hat.

    Das einzige, was ihm jetzt noch fehlt, ist ein Pferd, mit dem er an den Wochenenden Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen kann.

  • #9

    Kleine Korrektur (Sonntag, 02 Januar 2011 10:07)

    Nicht Zeitmaschine, sondern : die Zeit ist die Maschine.

  • #10

    Zuweilen wünschte ich, daß die Zeit schwer auf meinen Händen lasten würde (Sonntag, 02 Januar 2011 14:18)

    sec= 300.000km/Wurzel(Energie/Masse)
    das ist die Zeit, zusammengebastelt aus Raum, Energie und Masse
    Die Zeit läßt Vollblüter laufen, macht aus Buchmacher Parasiten usw. usf.

  • #11

    Violet Liechtenstein grüßt Rosa Luxemburg (Sonntag, 02 Januar 2011 22:28)

    Jedoch, der imposante Herr vom hohen Rosse tut sich nicht leicht mit Einstein, Heisenberg oder IP-Adressen.

    So fand er im Juristischen ein Nischendasein.

  • #12

    Ichmeinjanur (Montag, 03 Januar 2011 10:13)

    Kommt Zeit, kommt Rad.

    Nur nicht unter die Räder kommen!!!

  • #13

    Ammelie (Montag, 03 Januar 2011 10:16)

    Du hast keine ausreichenden Rechte, um Themen in diesem Forum zu lesen!!!

  • #14

    Blümel Vollfett (Dienstag, 04 Januar 2011 09:15)

    Doch das Fahrrad ist der natürliche Feind des wohlgenährten Lebemanns. Es sei denn, die Fahrtrichtung ist bergab.

    Also braucht es keine Zeitmaschine um zu wissen, wo der Galoppsport in einem Jahr stehen wird.

  • #15

    W. Klitschko (Dienstag, 04 Januar 2011 10:12)

    Ich habe eine ausreichende Linke!!!

  • #16

    hoppeditz (Dienstag, 04 Januar 2011 10:30)

    @ blümel

    hätte doch nur unser aller schöpfer zügiger geschöpft, dann hätten wir heuer viel öfter sonntag und deutlich mehr galopprennen, es wäre alles einfach flacher

  • #17

    Eure Katzi (Dienstag, 04 Januar 2011 11:49)

    Hätte, wenn und aber - noch flacher als jetzt schon?

    Sollte der AT erst in seiner eigenen Struktur verschlanken? Was wird aus den anderen vom Sport Wohlgenährten? Oder veranschauenlichen die alle nur, wie gut es dem Sport geht?

    Verschlankt auch Herr DailyImpact in diesem Jahr? Oder bleibt es nur beim hehren Ansinnen?

    Hoho, hohe Berge ...

  • #18

    Blümel Vollfett (Dienstag, 04 Januar 2011 18:21)

    Hallo Katzi, reicht doch, wenn sich die Umsätze jedes Jahr verschlanken. Da erübrigen sich bald alle weiteren Fragen nach schlanken Strukturen. Wo nix mehr is, da braucht's keine Struktur mehr.

    Stellt dir den tollen Schlank-Sport der Zukunft vor: AT läßt gegen DI antreten, einmal im Monat. Ostern, Pfingsten und zu Mariae Himmelfahrt darf dann der Sieger gegen Woestes Besten antreten. Wer dann gewinnt, darf im Großen Herbstpreis gegen den Baron, Dr. AJ und Osterlamm antreten. Auenqueller bekommen 50 m Vorgabe, der BBAG-Top-Preis 100 m.

  • #19

    Eure Katzi (Freitag, 07 Januar 2011 19:30)

    jetzt wollen die mich nicht bei der Truppenbetreung haben

    http://unterhaltung.t-online.de/bundeswehr-lehnt-katzenberger-besuch-ab/id_43955978/index

    Könnt Ihr das verstehen? Aber villeicht hilft mir der liebe Herr DailyImpact, damit ich demnächst Euer Derby in Hamburg beglücken und so für mehr Zuschauer sorgen kann.