19

Während der Rennsport weltweit in den Sielen hängt – mal mehr, mal weniger – gewinnt Zenyatta einfach weiter. Weiter unten eine schöne Kompilation all ihrer 19 Siege, dankenswerter Weise nur die Einläufe. Eine erstaunliche Serie, für wahr. Erstaunlich auch, daß Zenyatta bereits beim ersten Sieg genauso ihr Programm abspulte, wie beim letzten. Das ist wohl auch der einmaligste Aspekt dieser Geschichte, die absolute Reproduktion immer derselben Form. Es waren nicht immer die besten, gegen die sie antrat, und bis auf zweimal Apple Blossom in Oaklawn ist sie immer in Californien gelaufen, und nur einmal gegen Hengste, das aber gleich im Breeders Cup Classic, aber egal, immer wieder den nächsten Gang im Bogen zu finden und dann noch einzwei und die Gegner eine nach der anderen umzumähen, daß hat raren Stil und Art.

 

Man will noch mal im Breeders Cup Classic antreten, diesmal in Churchill Downs, und wenn es noch mal klappt, was eigentlich allein aus Gründen des Verdienstes um den Sport sein sollte, dann haben sie wirklich eine Heroine dort drüben. Wenn Goldikova auch noch gewinnt, am selben Tag, dann runneth the cup over.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Vrotzhoim-Binnenalster (Montag, 11 Oktober 2010 21:47)

    Seilen, nicht Sielen - weil: ist Boxkampf und nicht Wasserregulierung.

    Stonk

  • #2

    j.w. (Dienstag, 12 Oktober 2010 00:04)

    das ist halt eine geschichte über die man sich einfach nur freuen kann. anschauen, staunen und mitfreuen. mit einem eigentlich fremden fernen wesen und seinen tollen betreuern. unglaublich eigendlich, aber wirklich wahr !!!

  • #3

    hoppeditz (Dienstag, 12 Oktober 2010 09:41)

    simply poetry in motion

    geilst - ganz großes kino

  • #4

    Monsun (Dienstag, 12 Oktober 2010 12:34)

    Wäre die richtige für mich.