Da capo

Immer, wenn Bad Doberan vor der Türe steht, rumort es gar heftig und zischt und brodelt im gelben Blatt des Herausgebers Klaus Göntzsche, Wuppertal. Der Schmerz über den verlustig gegangenen Posten ist übermächtig, so mächtig, daß nunmehr bereits zum zweiten Mal nach dem Sündenfall X eine Vorschau mit abenteuerlichen Geschichten serviert wird, die alle in die Aussage münden, die vor Ort haben keine Ahnung, ich (verkleidet als dritte Person sportlicher Leiter) habe alles besser gemacht und schöner und ostseemeetingsmäßiger. Lieblingsfeind des Herausgebers ist Herr Vierk, den der alte Vorstand verscheißern wollte, aber vor dem Landgericht Rostock mit Schmackes zugunsten von Herrn Vierk verurteilt wurde. An dem Mann arbeitet sich Herr Klaus Göntzsche massiv ab, den bildet er daher immer gern ab in seinem gelben Blatte. Auf der Strecke bleiben – trotz juristisch unanfechtbarer Fakten – Anstand und Fairness, wie er scheinheilig raisoniert, als wenn sich das getrennt voneinander abspielte. Unrecht haben, aber fair bleiben, oder umgekehrt, je nach dem. Das mag sein Verständnis des Lebens sein, aber da steht er in dem Fall allein da. Ein Maelstrom des blanken wirtschaftlichen Opportunismus, nichts anderes treibt diesen mutigen Verfechter eigener pekuniärer Interessen an. Und wo wir gerade so schön bei den juristisch unanfechtbaren Tatsachen sind, da ist auch er selbst negativ betroffen, wie auch ein Herr Adolf-Friedrich Schleifenbaum. Es ist dann doch beruhigend, daß die Gerichte den zudringlichen Märchenonkels aus dem Bad Doberaner Rennsport Dunstkreis keinen Glauben schenken. Lieber juristisch unangreifbar, als fair und anständig nach Art des Herausgebers.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Motorrad (Freitag, 06 August 2010 23:19)

    das alles wird den wandersmann und freizeit-angler
    nicht mehr interessieren ,da er nur noch einen
    auf cash macht .oder so ähnlich .

  • #2

    veltheim (Samstag, 07 August 2010 23:22)

    der 30 august in baden-baden ist ja auch nicht mehr
    fern ,nur schade ,daß im anschluß keine rennen stattfinden .
    kein gutes timing ,meine ich .

  • #3

    Adolf-Friedrich Schleifenbaum (Montag, 09 August 2010 21:19)

    Genau so ist es.

    Und den größten Märchenonkel kenne ich auch. "Da capo" oder so ähnlich nennt er sich zur Zeit.

  • #4

    di (Dienstag, 10 August 2010 07:38)

    das erinnert an die schulden, die a-f schleifenbaum hat, so um und bei 8.000. da muß dann leider der gerichtsdiener vorsprechen, trotz der versprechen des schuldners, das zu begleichen. vielleicht gibts wieder ein nettes gschichterl aus irland.

  • #5

    Adolf-Friedrich Schleifenbaum (Dienstag, 10 August 2010 09:24)

    Äbend.
    Das wird witzig.
    Termin beim Gerichtsvollzieher heute 15 Uhr.

  • #6

    veltheim (Freitag, 13 August 2010 11:58)

    na also,geht doch wieder.......

  • #7

    Motorrad (Sonntag, 22 August 2010 12:34)

    Sie böser Schikanierer Sie !