Ein großer Tag (für uns)

Besitzergemeinschaft Stall Tinsdal    (nicht im Bild Felix Gräfe)
Besitzergemeinschaft Stall Tinsdal (nicht im Bild Felix Gräfe)

Nach so einem Tag muß man erstmal durchatmen, denn das gibt es nicht alle Tage. Zwei Starter am Derbytag auf der Heimatbahn (wir rechnen Earl of Winds als Verpächter mal dazu), und beide gewinnen als Favoriten. Das übertrifft dann doch die Erwartungen, auch wenn die offen gesprochen dahin gingen. Aber in richtig ist das alles mächtig beeindruckend und nicht recht vorstellbar. Unser Dank und die Gratulation geht an Züchter und Trainer und Reiter, die in seltener Synchronisation diesen Tag orchestriert haben. Eine Teamarbeit, bei der alles stimmte. Dazu gesellten sich unzählige Gratulanten und Hals&Bein Wünscher, die einem den Glauben an die Gemeinschaft des Rennsports wieder geben konnten. Erfolg ist wichtig, Geld nicht. Aber es hilft, dieses schönste und beste Hobby der Welt besser zu ertragen.

Durban Thunder im Führring bei seinem Sieg in Hamburg-Horn.
Durban Thunder im Führring bei seinem Sieg in Hamburg-Horn.

Jetzt kann ich es auch verraten; wir hatten immer sehr viel Mumm auf Durban Thunder, der von der ersten Stunde ein ganz beeindruckendes Tier war. Es gibt ein sehr schönes Photo von Frank Nolting auf dem Kaminsims, und es zeigt das Fohlen mit seiner Mutter Donna Alicia im Sommer 2006 im Gestüt Kerbella. Da sieht man exakt, was nun draus geworden ist. Manche sind so. Gestern hat er nun auch gelernt, wie man von hinten gewinnt, so daß wir glauben, daß es jetzt vorsichtig weiter gehen kann. Das Meisterstück an Training hat Martina Grünewald vollbracht, die Earl of Winds immer im Winter betreut, der wir ihn daher verpachtet haben, und die ihm über alle Malessen mit der Luft und dem Huf hinweg geholfen hat. Gestern war er wieder wie damals im Frühjahr 2008, als er drei am Stück gewonnen hat, und das Unternehmen Hamburg war von langer Hand so geplant. Das macht enorm viel Freude. Und dann haben wir erstaunt nachgerechnet, aber es war tatsächlich der erste Sieg von Eddie für uns, trotz der jahrelangen Verbindung auch zu Zeiten von Daily Impact.

v.l.n.r.: Claudia Tomenzoli, Felix Gräfe, Hannes Gutschow, Torsten Mundry
v.l.n.r.: Claudia Tomenzoli, Felix Gräfe, Hannes Gutschow, Torsten Mundry

Wir haben die Videos gestern mit Züchter und Familie und Freuden und drei Flaschen Bubbly zu uns genommen. Der Tag wird in die Analen unserer langjährigen Beschäftigung mit dem Sport eingehen. Sehr stolz sind wir auf unsere Partner Claudia und Marco, die blitzschnell erkannt haben, wo diese Hasen lang laufen, und die völlig stilsicher und sportlich den Rennsport erleben. Nämlich gemeinsam und mit Freude an den Tieren und der Inszenierung. Ideal, wie man so sagt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Overdose (Montag, 19 Juli 2010 21:38)

    Glückwunsch, das wünsche ich jedem Besitzer, der in unserem Sport noch da ist und sich engagiert.

    Aber: "Erfolg ist wichtig, Geld nicht"

    Dann habe ich wohl alle ihre Postings falsch interpretiert oder irgendwie übermannt es Sie gerade in der Euphorie.

  • #2

    ub (Montag, 19 Juli 2010 21:59)

    Gratula, ich schliesse mich Overdose an, vor allem einem Besitzer gegenüber,der die Kompelexität der Zusammenhänge würdigt, und im nicht zu beeinflussenden , nur der Human Species die Verantwortung für Enttäuschungen gibt.