Eddies 1.000

So ein Renntag wie gestern in Bremen ist doch zwiespältig; bei kaltem Wind und ein paar hundert Zuschauern hat das was von einem Pfadfinderlager, nur daß das Lagerfeuer fehlt, welches dringend benötigt wird. Aber die Ergebnisse der Rennen lassen die Expedition der Hamburger warm werden. Vor den Augen des Züchters gewann Alpacina das Meilen Rennen für dreijährige Stuten, und es freuten sich nicht nur die Besitzerin, sondern auch das kleine Fan Lager, weil 83 auch ein schöner Kurs war. Wenn es Bargeld gibt, lacht auch der Frostköttel. Vorher hat uns Earl of Winds sehr viel Freude gemacht, weil das Experiment mit weiten 2.200 Metern gut funktioniert hat. Aber wenn der Bruder Earlsalsa über Cup Distanz gewinnen kann, warum nicht. Der Sieger Egon war gestern nicht zu schlagen, ist auch ein sehr ordentliches Pferd, aber langsam sollten die Besitzer mal wieder gegen Pferde ihres Kalibers laufen. Dreimal ist Bremer Recht, aber nicht endlos.

 

Und dann unser Derby Mumm Russian Tango, angereist mit großer Entourage des HRC. Ich habe den immer geschätzt, weil er stets ein imposanter Brocken war, und es sieht so aus, als wenn die Rechnung für Hamburg aufgehen könnte. Das Rennen gestern erinnerte an Belenus 1999, am Ende des Feldes rumgedödelt, anfangs viel gepulled, und dann in der Geraden vorsichtig angeschoben. Ich schätze, daß er bis Hamburg noch Schliff braucht (ein paar Kilos runter, ein wenig Ruhe rein), aber wenn die das schaffen, dann ist er mit ersten Chancen im Derby unterwegs. Von allen Pferden der Jahrgangsspitze der mit der meisten Substanz. Stehvermögen? Gewiss doch! Passend dazu, daß das Eddies 1.000 Sieg war. Hier in Bremen hat seine Karriere angefangen, hier war er immer zu Hause, und hier konnte er gestern zum 1.000 Mal zeigen, warum er so gut ist. Ein großartiger Reiter und Sportsmann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    freelancer (Sonntag, 20 Juni 2010 10:28)

    Trainer Wöhler schrieb was von "Reifeprüfung" in Bremen. Ganz "reif" war der aber noch nicht!
    Bei Schiaparelli schrieb man aber ein paar Wochen vorher auch von "Baby" ...
    Da Ihre Gedanken noch niemand kommentiert hat schreib' ich einfach mal :
    Zur Kenntnis genommen!