Me auch Fan!

Jeder Versuch zählt, also gildet auch der Versuch German Racing Fan Club bei Facebook und/oder Twitter. Ich muß allerdings gestehen, daß mir diesen medialen Sachen nichts gesagt haben, und nach Betrachten auch nicht. Worum geht es Tina, Cilia, Jean-Claude!!!, Kirsten, Eric, Laura Basti Franzi und dem Iron Man? Was verbindet diese Fans, was ist der Nährwert dieser Veranstaltung? Was erhofft sich German Racing von dieser Aktion? Die Ausdrucksmöglichkeiten dieses Freundeskreises machen einen limitierten Eindruck, sowohl im Hinblick auf die Quantität, als auch die Qualität der Beiträge. Ein jüngeres Familienmitglied erläutert, daß läge an der Begrenzung des erlaubten Zeilenumfangs. Aber gleichgeschaltete Roboterstatements sind keine Frage der Zeilen. Ansonsten schimmert verdächtig die Sprache von GaloppOnline durch, oder auch diejenige, die als offizielle nunmehr durch diverse Repräsentanten des Rennsports gepflogen wird, und die sich als Lafrentz Diktion immer lästiger bemerkbar macht. Baby Talk als Ergebnis einer SpringerBurdaBauer Schule. Gehe auch du nicht über Los, ziehe auch du nicht DM 4.000 ein, sei auch du ein Fan. To be or not. Leserreporter schlagen unerbittlich zu, Sprache geschändet und zu Tode gequält.

 

Dazu paßt die Meldung von GaloppOnline über das Schimmel-Duell bzw. über die Top-Schimmel. So einen Leckerbissen läßt sich die Redaktion nicht entgehen, dieser Festschmaus des Wortspiels will bis zum letzten Krümel aufgegessen sein. Und wichtig ist, daß diese armen Schimmel als verbinde-strichter Wort-Mix  verwurstet werden, als Dach-Marke des Grauens. Man erinnert sich an das strahlende Top-Modell dieser Masche, an den unauslotbaren Jenny-Wallach. Pimmelduell hätte ich noch ertragen, auch Top Pimmel. Aber nicht Schimmel.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    j.w. (Montag, 05 April 2010 11:42)

    wenn man dann noch berücksichtigt, das zur schlagzeile über das schummelduell zwei braune abgebildet sind, dann kommt der verdacht auf, das der gol-praktikant schimmel nur vom käse her kennt ...

  • #2

    j.w. (Montag, 05 April 2010 11:43)

    "schimmelduell" sollte es heißen ...

  • #3

    veltheim (Montag, 05 April 2010 12:03)

    bei GO scheinen wirklich nur praktikanten
    am werken zu sein .super meldung zu white
    lightning :.........
    white lightning konnte ihm (white lightning)
    nie gefährlich werden....schmunzel.....

  • #4

    di (Montag, 05 April 2010 12:07)

    grüß gott, herr weller, und schönen ostermontag!

    schummel/pimmelduell fände ich persönlich durchaus charmant, das hat was schwungvolles, ja fast dämonisches. das mit den braunen findet dann weiter im text eine halbwegs gare erklärung, weil auf das betreffende rennen hingewiesen wird.

  • #5

    di (Montag, 05 April 2010 12:07)

    auch veltheim schönen ostermontag. wo liegt veltheim?

  • #6

    veltheim (Montag, 05 April 2010 12:16)

    an der weser....
    ebenfalls......

  • #7

    Falscher Fehler (Montag, 05 April 2010 15:25)

    wer gildet nicht richtig schreiben will, der will auch Kaventsmann nicht richtig schreiben, warum, weshalb, wieso? Postbank... Sparkasse war eine Strasse weiter

  • #8

    Overdose (Dienstag, 06 April 2010 22:16)

    Sprache geschändet und zu Tode gequält.


    Wie sehr oft von Ihnen selbt dargestellt. Schade eigentlich.

  • #9

    di (Mittwoch, 07 April 2010 18:57)

    schade, in der tat. was soll man tun?

  • #10

    Baby Talk, der Leserreporter (Donnerstag, 08 April 2010 09:02)

    Ich habe vor, über etwas Bestimmtes zu schreiben, und plötzlich stoße ich auf ein anderes Thema und klemme mich dahinter... aber die Hauptsache ist, daß die Sache im Fluß bleibt, daß der Strom nicht versiegt.

  • #11

    Baby Talk (Donnerstag, 08 April 2010 09:12)

    Mir ist es egal, ob ich am Ziel vorbeischieße oder nicht. Ich schreibe, das ist das Wichtige. Nicht, was ich, sondern daß ich geschrieben habe. Weil das mein Leben ist, zu schreiben. Am wichtigsten ist der Akt selbst. Was ich sage, ist nicht so wichtig. Oft ist es töricht, unsinnig, widersprüchlich- das stört mich überhaupt nicht. Hat es mir Spaß gemacht? Habe ich aufgedeckt, was in mir war? Darum geht es.

  • #12

    Baby Talk (Freitag, 09 April 2010 15:42)

    Picasso meinte, daß er, wenn er ein Bild fertig habe und irgend etwas Liebliches und Bezauberndes darin finde, dies ausmerze, weil es ein Zeichen seiner Gewandtheit sei. Was er will, ist etwas, das aus seinen Eingeweiden kommt, mit dem er sich herumschlägt, etwas das nicht bloß gefällig ist.

  • #13

    j.w (Sonntag, 11 April 2010 10:56)

    "ich schreibe, das ist das Wichtige" (Zitatende).
    mehr kommentar braucht`s ned ....