Outclassed

Nun hat es wieder nicht gereicht, obwohl sich Oliver Peslier eine neue Taktik zu Recht gelegt hatte (oder befolgt), und Titurel von der Spitze aus geritten hat. In der Geraden war schnell und heftig Schluß. Outclassed, auch wenn es Trainer und Besitzer nicht wahrhaben wollen. Quijano ging derweil mehr hinten, aber in der Geraden ging ebenfalls wenig bis nichts. Auch outclassed, aber mit acht Jahren ist das auch kein Wunder. Mag sein, an einem guten Tag geht noch mal was.

 

Jedenfalls sieht man derzeit, daß die deutschen Pferde in Dubai mit der Konkurrenz nicht Schritt halten können. Es fehlt der Wumms, den man in der Geraden braucht. Es geht bestenfalls weiter, wie bei Northern Glory, aber nicht nach ganz vorne. Andererseits sehen manche Brummer, die vorne wie von den Sehne geschnellt abgehen, auch sehr künstlich aus, wenn Sie verstehen, was ich meine, meine Dame. Fast zu schnell, um ganz und wahrhaftig und ausschließlich auf Hay, Water and Oats zu beruhen.

 

Abbashiva lief neulich recht ermutigend. Heute sitzt der Local Hero Ajtebi drauf, dessen Ritte in Meydan zwischen inspiriert und übermütig changieren. Die Hufgeschichte mahnt zur Vorsicht, ebenso die Konkurrenz, aber der Patriotismus zum Engagement.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0