Opferlamm

Hoch geht die See in Karlsruhe und bei Herrn Henschker, der hinter der Aktion Werbebannerverbot jaxx sehr werbewirksam eine gezielte Aktion des Wettbewerbs vermutet. Das glaube ich aber nicht. Das glaubt nicht einmal die betroffene AG. Diese Aktion ist eine von anderen mehr, die sich insgesamt gegen diese Branche richtet. Es geht um Karlsruhe, aber nicht um jaxx allein. Beweisen kann man natürlich im Moment nichts, aber die Indizien deuten auf diese Sicht der Dinge. Kleine, verzweifelte und tapfere Entitäten gab es in Gallien, aber nicht in dieser Sache. Halb so schlimm, no worry.

 

Und noch was, weil es so schön ist: der Verweis auf Herrn Schuberts angebliches Eingeständnis bei diesem Sender, daß da eine Interessenkollision bei ihm vorliegt; also das hat er wesentlich eher eingeräumt, weil es so ist, und nicht einem Sender gegenüber. Verwelkter Lorbeer.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    veltheim (Donnerstag, 18 Februar 2010 18:50)

    herr hentschker fischt öfter mal im trüben
    und wärmt auch gerne lauwarmen kaffee wieder auf.
    wenn's denn hilft .