Rechenkünstler

 

Für die Rechenkünstler, die den Prospekt entweder gar nicht, oder nur bruchstückhaft, oder ganz, aber ohne Verständnis gelesen haben, hier noch mal der simple Rechenweg:

 

4 Millionen ergeben nach Prospekt S.8 7. Investitionen und Finanzierung 11% Anteile an der Wettbetriebs GmbH. 15 Millionen ergäben demnach 46,5% Anteile an der Wettbetriebs GmbH. Dazwischen jeweils pro rata abzüglich einer Liquidiätsreserve.

 

Die Wettbetriebs GmbH wiederum soll sich mit zunächst 40% an der Racebets Gesellschaft beteiligen. Ich bin jetzt zu faul, diese Gesellschaft exakt zu benennen, entweder Bettertainment GmbH oder so ähnlich. Das spielt auch keine Rolle. Also 40%. Wenn das also aus den 4 Millionen bezahlt wird, dann bedeutet das, daß den Kommanditisten, also den Zahlern der 4 Millionen, durchgerechnet 11% von 40% gehören, m.a.W. 4,4%. Selbst wenn der Kaufpreis der 40% unter den 4 Millionen liegt, wovon ich mal ausgehen würde, dann ändert das nichts an der schlichten Formel 11% von 40%.

 

Daran beißt keine Maus den Faden ab, und auf diese Dinge haben ich und andere oft und oft hingewiesen. Nun ist zu spät zum Murren, nunc est bibendum.

 

Hubertus Schmelz

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    tiedcottage (Dienstag, 16 Februar 2010 15:24)

    wo ist - was macht german-racing?