45er Magnum

Jetzt hat der Markt einen Favoriten für das Deutsche Derby – 

Quamun.

 

Lange hat man keinen solchen Büffel mehr gesehen auf den Rennbahnen, ein ganz eindrucksvoller Sieger und Sieg, der endlich auch wieder wie ein Gruppe I Pferd aus Fährhof aussieht. Das konnte man letztes Jahr schon sehen. Quamun lief nicht nur schnell, sondern auch überraschend routiniert, soweit man das am Fernseh beurteilen kann, geradeaus und determiniert und mit druckvoller und weiter Galoppade. Der Weg über 2.400 Meter sollte kein Problem sein. Die anderen sehr ansehnlichen dreijährigen Sieger am Wochenende waren Wiener Walzer und Oriental Lion, wobei letzterer womöglich der größere Steher ist, Wiener Walzer mit seiner Abstammung zum Niederknien Dynaformer-Walzerkönigin mehr in Richtung Arcadio tendieren könnte. Aber auch diese beiden waren sehr ansehnlich. Langsam kommt die Derby Szene in Bewegung, weil auch das Wetter mitmacht und der Haarwechsel komplett ist.

 

Hubertus Schmelz

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    volle pulle (Montag, 13 April 2009 20:27)

    freue mich schon auf manni's renn reportage,
    QUAMUUUUUUUUUUUUUUMMMMMMMMM,herrlich!