Dunkelheit und Stille

Sehr pünktlich mitten im Rennen gehen Bild und Ton aus. Es hat, wie sich später herausstellt, der Lehrling zu  zweiten Mal gewonnen, wie auch der Trainer und Besitzer. Ein ordentlicher Arbeitstag. Man konnte noch sehen, wie Quijano nach wenigen Metern umgebügelt wurde. Egal was dann kam, da war das Rennen im weg und verloren. Das war ein dunkles Dress, doch wohl nicht der Lehrling? Der Sieger Eastern Anthem stammt von Kazzia ab, und das ist dann doch noch die ersehnte Deutschland Connection. Gratulation an Martina Grünewald.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gast (Samstag, 28 März 2009 18:43)

    Tja, wenn man sich immer die TV-Stümper lustig macht und daher die Ruckelbilder im Netz der TV-Übertragung auf equi8 vorzieht, dann kann einem die PC-Technik schon einmal einen Strich durch die Rechnung machen. Auf Equi8 wurde nichts dunkel, das Rennen war gut zu verfolgen.