Dubai

Dubai macht wie immer mehr Wind als Klasse, und daher fällt es schwer, Wetten anzusagen. Ich sage daher erstmal nur einen, Kip Deville, der im Duty Free auf weiten 1.777 Meter antritt. Aber von allen an diesem Tag laufenden Pferden scheint er mir die besten Leistungen  gezeigt zu haben; 2007 Breeders Cup Mile gewonnen, letztes Jahr zweiter zu Goldikova, was angesichts der phänomenalen Leistung der Siegerin eine Klasseleistung für sich war. Ansonsten fehlt vor allen Dingen im Classic so was wie ein echter Crack. Albertus Maximus ist gut, aber nicht herausragend, der Rest auch nicht besonders aufregend. Spannend wird das UAE Derby mit Desert Party, der mit Eindruck gewinnen muß, wenn das mit dem Kentucky Derby Start was werden soll. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0